Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Schaden  (Gelesen 230 mal)

Headhunter451

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Schaden
« am: 04. März 2017, 14:51:19 »

Hallo,
wieder einmal eine frage eines Neulings.
Wie verhält sich eigentlich der erhaltene Schaden auf die Handlung der Spieler aus?
Gehen mir mal davon aus das einer der Charaktere 20 Lebenskraft hat, nun wird er angegriffen, schafft es nicht zu parieren und erhält durch den Gegner 15 Schaden.
Ihm wurden damit 75% des Lebens auf einmal abgezogen, benachteiligt ihn das in seiner Handlung ? Kann er ohne Einschränkungen einen Angriff und eine weitere Parade starten oder ist er dadurch eingeschränkt.
Wenn man  das  logisch betrachtet, würde niemand der so gut wie Tod ist noch einen Schlag machen können oder ?

Danke für eure Hilfe
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1917
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:Schaden
« Antwort #1 am: 04. März 2017, 16:37:43 »

Nö, bei uns hat die Höhe des erlittenen Schadens keine Auswirkungen. Logik hat damit nichts zu tun, das liegt vor allem an zwei Punkten:
1.) Macht es den Betroffenen keinen Spaß und ist nur noch mehr, was man im Auge behalten müsste
2.) Ändert sich die LK in den Slayer-Systemen so schnell, dass das keine wirkliche Auswirkung hätte. Heilzauber, -tränke, -kräuter hat eigentlich jeder dabei und dann wird das mal schnell geschluckt/gewirkt um seine LK wieder aufzubessern.

Aber falls du das als Hausregel einführen möchtest kann man da ja nichts dagegen sagen. Beispielsweise könnte man einen Malus auf alle Proben verteilen, wenn die LK niedrig ist - da würde ich einfachheitshalber unter der Hälfte der LK ansetzen oder einen Festwert festlegen: Unter 5 LK leidet man an Schmerzen und bekommt einen Malus.

Soweit meine Meinung dazu. Ich hoffe das hilft dir weiter.
Gespeichert

Headhunter451

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Schaden
« Antwort #2 am: 08. März 2017, 11:16:39 »

Danke für die Antwort, sie hat mir echt geholfen :D
Jetzt haben wir gestern eine weitere Runde gespielt wo folgende Frage aufgetaucht ist.
Sagen wir mal einer der SC hat einen Schlagen wert von 20, und er greift einen Gegner an, heißt dass, das der SC den Ork überhaupt gar nicht verfehlen kann ?
Gespeichert

Assassinmaniac

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 178
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Schaden
« Antwort #3 am: 08. März 2017, 11:21:07 »

Auch bei einem Schlagen Wert von 20 kann der würfelnde Spieler immer noch die 20 würfeln und somit patzen, oder einen geringen Wert wie 2 würfeln!
Wirft er beispielsweise die 2, kann der Ork die Attacke höchstwahrscheinlich abwehren ohne einen Kratzer zu bekommen, denn der Spieler trifft ja quasi nur mit einem mickrigen Angriff, der höchstens 2 LK abziehen könnte ;)
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.