Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"  (Gelesen 6706 mal)

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #30 am: 02. August 2017, 23:51:36 »

Session 14

Von Thoskan ging es nach der Beschaffung von etwas Ausrüstung Richtung Crimlak und von dort aus Richtung Klammtiefen.
Ext schaute sich unterwegs nach Kräutern um und findet 10 Lynzblatt auf der ersten Etappe (das Kräuter kaufen hätte ich mir wohl sparen können.
Am Morgen des 5. Tages wird unsere Reise nach ereignislosem Reiten unterbrochen.
Auf der Passstraße Richtung Neuhafen treffen wir auf 4 Gestalten. Vorneweg läuft eine äußerst attraktive Frau, bis auf die Ziegenbeine und Hörner. Hinter ihr her laufen 3 stark bewaffnete Männer die etwas dusselig dreinschauen.
Ext bemerkt, dass die Ziegenfrau anscheinend ein magisches Wesen ist, was von Jonny (der Bemerken gepatzt hat) kommentiert wird mit: Das ist doch nur ne Ziege!





Die Frau – Ziege fragt uns wo wir hinwollen und antwortet auf „wir wollen zu den Klammtiefen“, dass sie nach Vestrach geht und noch 3 junge starke Männer wie uns brauchen könnte.
Plötzlich fühle ich mich wie verzaubert von der Schönheit und würde sie auch bis ans Ende der Welt begleiten… So etwas habe ich noch nie gesehen!
Als nächstes plauscht meine Hübsche mit Ext und hätte auch ihn im Gefolge. Er jedoch lehnt ab (höherer Verstandwert ☹ ) und die Beiden versuchen mich tatsächlich davon zu überzeugen, dass wir doch unsren Weg weiter gehen sollten.
Plötzlich schlafe ich ein.
Als ich erwache steht plötzlich ein Elementar aus dem Stein der gerade noch neben dem Weg stand vor mir, mehr hat sich nicht verändert. Aber es scheint so als wollten meine einstigen Wegbegleiter mich und meine Schöne angreifen!
Sie verhandeln mit ihr, sie lässt sich jedoch nicht beeindrucken und wir greifen an!
Sara zieht sich etwas zurück und als wir gerade angreifen wollen… *schnarch*
Hier ist zu bemerken: Ich sollte eine BemerkenProbe um 8 erleichtert machen (Erdelementar rumpelt einen Meter neben mir und der Sukkubus ruft nach mir). Diese Probe habe ich nicht bestanden und schlief einfach weiter… Zwergen schlafen also wirklich wie Steine!

Ich erwache erneut, diesmal unsanft getreten von einer meiner neuen Mitstreiter. Aufstehend hebe ich meine Sachen vom Boden und mache mich für den Gegenangriff bereit.
Muha scheint bereits stark verwundet zu sein und beginnt auf Kräutern rumzukauen.
Ext versteckt sich hinter dem Elementar und ich stürme sofort auf diesen los.
Mein erster gekonnter Schlag sitzt und ich verletze den Elementar.
Mir zuckt ein Gedanke durch den Kopf: Wie können die Anderen so dumm sein? Warum sehen sie nicht wie brilliant, schön und wunderbar Sarah ist?!
Der Elementar versucht sich zu Sarah zu kämpfen um sie anzugreifen. Das werde ich nicht zulassen!
Wütend brüllend renne ich verlangsamt durch einen dieser blöden Zauber von Ext dem Elementar nach. Und siehe da, ich springe vom Boden ab und schlage „Zwergenreißer“ tief in den Golem ein. 27 Schadenspunkte kann dieser nicht ganz abwehren und der Steinhaufen fällt zusammen.
Nach diesem großen Sieg versucht Sarah wieder zu verhandeln. Wie höflich von ihr! :)
Sie lässt die Anderen Beiden gehen und nimmt mir 50 GM und auch von Ext und Ha Muha nimmt sie etwas, bevor sie mit den Anderen weitergeht.
Als sie 20 Meter von mir entfernt ist wird ich plötzlich wieder klar. Zu meinem Glück verstehen meine liebsten Begleiter was vorgefallen ist und ich entschädige sie restlos aus meinem Geldbeutel.
Das war ein teuer Spaß für 20 Minuten reden mit einer Frau.

Die Reise geht weiter und recht ereignislos erreichen wir ein kleines Dörfchen in der Nähe von Steinufer. Das Einzige was uns auffällt ist, dass wir uns beobachtet fühlen.
In dem Dorf (Kerlingen, oder so) versammeln sich die Leute vor uns und starren uns an.
Die Menschenmasse teilt sich und ein alter Mann mit Zahnlücken steht vor uns.
Er sagt, dass wir etwas wie lang erwartete Retter sind. Was es damit wohl auf sich hat?
Wir folgen seiner Einladung und lassen unsere Pferdchen bei den Bewohnern.
Der Alte gibt uns etwas Gutes zu essen und erzählt uns, dass das Dorf von Echsenmenschen bedroht wird, die aus einer Höhle in der Nähe kommen und Tribut verlangen. Sie bedrohen die Dorfbewohner und nehmen ihre Kinder, wenn sie nichts von Ihnen bekommen.
Deswegen also die vielen ausgemergelten Gesichter im Dorf!
Wir entschließen uns dem Dorf zu helfen (der Kristall ist ja vermutlich ebenfalls in der Höhle, trifft sich also ganz gut) und sagen zu uns mit den Echsenmenschen zu schlagen, die Jonny als Troglodyt entlarvt.





Wir lassen uns einen steilen Hang hinauf führen und befinden uns vor einem engen Spalt, in dem die Troglodyten hausen sollen. Der Führer entlässt uns froh und stolpert den Hang hinab.

Zur Vorbereitung lasse ich die mag. Katana von Ext untersuchen und sie scheint ziemlich gut zu sein.
Ha Muha erkennt außerdem, dass da noch mehr hinter stecken muss und die Klinge den Namen Dämonenzorn trägt… Und tatsächlich, Ext erkennt bei genauerem Hinsehen insgesamt diese Fähigkeiten:
Schattenpfeil, doppelter Schaden gegen Menschen, zusätzlicher Brutaler Hieb, Abw. -2 .
Ha Muha leuchtet mit einer Blendlaterne in den Spalt und wir erkennen nach einem schlangig verwundenen Pfad. GM Text hierzu:
„Der Spalt führt in einen Höhlenkorridor, der sich gleich einer Schlange windet. Wenn du keine Lichtquelle hast, solltest du die Laterne mitnehmen. Nach wenigen Minuten verbreitet sich der Korridor zu einer gewaltigen Höhle. Du findest dich in einer bombastisch grossen Höhle wieder. Die Decke kannst du bei dieser Höhe nicht erkennen und selbst die gegenüberliegende Wand liegt ausserhalb deines Sichtbereiches. Der Boden ist mit zerstörtem Pflaster ausgelegt und du erkennst Überreste von Strassenzügen. Die Ruinen seltsam pyramidenförmiger Gebäude ragen in die Höhe, doch wenige von ihnen haben noch ein Dach. Zumeist handelt es sich um hüfthohe Steinwände, die ein Haus erahnen lassen. Eine schreckliche Stille herrscht hier und die Dunkelheit um dich herum ist drückend und schwer. Wie willst du vorgehen?“
Ich bemerke auf den ersten Blick nicht viel, doch Jonny und Ext sehen einen funktionierenden Springbrunnen inmitten der Ruinen. Zu diesem gehen wir als erstes.

Vorsichtig schleichen wir rechts um die Häuser herum um nicht den Hauptflur gehen zu müssen.
Ext bemerkt in einer Ruine, dass vor Kurzem jemand hier war. Etwas vom Moos scheint verschoben.
Beim weiteren Vorgehen fällt ein beschuppter Schwanz auf und das um uns herum Lebewesen rumschleichen.
Ein Troglodyt greift uns frontal an und fällt mir zu Füßen. Den lächerlichen ersten Angriff quittiere ich mit einem Schwertstreich und füge ihm eine Wunde zu.
Nach einem kurzen Kampf versucht das Schuppentier zu entkommen und ein weiterer Echsenmensch läuft weiter hinten von uns hinfort.
Als wir dem Echsenmensch hinterhersetzen taucht plötzlich eine Frau zwischen den Wänden auf und schlitzt dem Troglodyten mit einer raschen Bewegung im Lauf die Kehle auf.

Sie ist etwas älter, hat einen kahl geschorenen Kopf und ein weites Gewand. Außerdem erkennen wir ein Amulett, das wir bereits bei Anhängern des Kapalu Kultes gesehen haben. Sie stellt sich als Malmotha, der Schatten vor. Sie erzählt, dass die anderen Anhänger ihres Kultes verrückt geworden sind und sie nicht mit den Anschlägen auf uns zu tun hat. Sie hat sich mit anderen abgekapselt und sucht nach den Kristallen Kapalus. Auf Nachfrage erzählt sie, dass sie Kapalu ehrt und will, dass wir den Kristall bergen. Sie bietet an mit uns zu kommen.
Ein leichtes Erdbeben unterbricht das Gespräch. Irgendetwas scheint sich weiter hinten in der Höhle zu erheben. Wir sehen einen riesigen Augenball hinten in der Höhle. Durch meine gute Auffassungsgabe sehe ich, dass 3 Augen bereits abgetrennt sind und es sich um ein altes Exemplar handelt. Ich stelle mich an eine Ecke und warte darauf, dass das Ungetüm näher kommt.

Die Anderen verteilen sich in verschiedene Winkel und das Auge kommt weiterhin auf uns zu. Malmotha scheint förmlich vom Schatten hinter ihr aufgesogen zu werden, als sie den riesigen Augenball sieht. Vor mir schlägt ein Blitz ein, der mich jedoch nicht aus dem Konzept bringt.
Als er nah genug ran ist, renne ich wild auf ihn zu, springe ab und verletze ihm am Bauch (?).



Der Kampf nimmt seinen Lauf, der Augenball schleudert Zauber und wird von uns attackiert, bis der Augenball über den Brunnen schwebt und der Strahl von seinem Bauch auf uns abgelenkt wird. Wir sind jetzt also alle pitsch nass! Na hoffentlich kommt da nicht gleich ein Kettenblitz.
Ha Muha springt von hinten an den Ball heran und schlägt ihm mit einem sauberen Streich meines "Zwergenreißers" eins der Augen ab.
Plötzlich scheint der Augenball aufgeben zu wollen, aber nicht mit mir! Ich rüste meinen Kletterhaken aus, treffe das Biest und wickele das Seil um ein Mauerstück am Boden. Du bleibst hier!
Die Geschichte endet fast damit, dass ich an einem Seil baumelnt Donnerschocks abbekomme.
Ich heile mich mit Heilkraut (ja, mit einer Hand im Rucksack kramend) und lasse mich fallen als der Augenball immer weiter in die Höhe fliegt.

Auf dem Gesicht landend sehe ich, dass der Augenball immer weiter gen Höhlendecke fliegt und uns in Ruhe lässt. Vorerst.

Hier endet unser Ausflug in die Tiefen der Erde.
Vielen Dank an meine Mitspieler und natürlich an den GM!  :thumbup:
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 862
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #31 am: 03. August 2017, 07:38:16 »

Cooler Spielbericht, war ja diesmal sehr abwechslungsreich.  :)


Warum sehen sie nicht wie brilliant, schön und wunderbar Sarah ist?!

 :thumbup: ;D :thumbup:
Gespeichert

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #32 am: 03. August 2017, 09:36:31 »

Das war ein teuer Spaß für 20 Minuten reden mit einer Frau.
:D :D :D

Du bist so froh, ihr dein Geld gegeben zu haben, damit sie und ihre Begleiter gefahrlos Vestrach erreichen :)

Nur so nebenbei:
Toller Encounter, Bezaubern als Monsterfähigkeit. Kann ich allen SLs nur empfehlen als RP-Encounter  :thumbup:
Ich hab viel erwartet daraus... aber nicht einen Kampf... sondern eher Diplomatie  ::)
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #33 am: 03. August 2017, 15:16:57 »

Cooler Spielbericht, war ja diesmal sehr abwechslungsreich.  :)


Vielen Dank, hat auch richtig Spaß gemacht! Wenn ich nicht gerade am pennen oder sterben war :D
Jaa Saraaaahhhh  :o :o


Nur so nebenbei:
Toller Encounter, Bezaubern als Monsterfähigkeit. Kann ich allen SLs nur empfehlen als RP-Encounter  :thumbup:
Ich hab viel erwartet daraus... aber nicht einen Kampf... sondern eher Diplomatie  ::)


Und dennoch war es mal eine coole Erfahrung, hatte ich so auch noch nicht!
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #34 am: 17. August 2017, 00:33:43 »

Nachdem der Augenball verschwunden ist (bestimmt in die Flucht geschlagen "haha") schaut Ext sich erstmal ganz in Ruhe das abgeschlagene Auge an und beschließt es einzustecken. Könnte man ja nochmal etwas mit anfangen oder so...
Ich gucke mir derweil den getöteten Troglodyten an, seine Waffe ein Speer scheint in eine komische Flüssigkeit getunkt zu sein. Ext erkennt, dass es sich um ein starkes Gift handelt. Ich nehme den Speer also vorsichtshalber mit, sollte das Auge zurückkommen...
Ext sieht weiter vorne in einer der Häuserruinen einen gebrochenen Kriegshammer, der natürlich auch sofort unter sie Lupe genommen wird. Dieser Hammer scheint jedoch nichts besonderes auf sich zu haben.

Nachdem wir hier alles abgegrast haben wollen wir weiter mit unserer kleinen Expedition. Es geht nun Richtung Turm. Auf dem Weg dorthin sehen wir einen Pilzgarten, der jedoch gefüllt ist mit hölzernen Pilzen, wohl nicht sehr schmackhaft, aber nahrhaft. Meine Tagesration ist damit gegessen.

Der weitere Weg zeigt uns nicht viel neues, immer das Gefühl beobachtet zu werden, es ist feucht, kalt und dunkel. Überall Ruinen.
Am Turm angekommen steige ich die steinerne Treppe des Turms hoch um mir einen Überblick zu verschaffen.
Ich sehe nichts. Kein Augenball, keine Bewegungen, gar nichts. Außer! Am Tempel vorne scheinen Lichter zu brennen. Ext bemerkt, dass das ungewöhnlich ist.
Die glitschigen Stellen der Treppe meidend, gehe ich wieder zu den Andren hinunter und führe sie weiter.
Langsam, die Waffen im Anschlag gehen wir los.
Irgendwann kommen wir an einer Treppe an, deren Bewuchs, bestehend aus Moos, teilweise verwischt wurde. Her heißt es also vorsichtig sein!
Ext zaubert mir einen Lichtpunkt an meinen Speer und beide folgen mir. So kann auch Muha alles sehen was vorne passiert.
Umso weiter ich die Treppe erklimme, desto sauberer und nicht rutschig wird sie. Bald erreiche ich eine steinerne Tür, verziert mit 2 Steinfratzen, die ich vorsichtig aufstoße, nachdem ich sie näher betrachtet habe und feststelle, dass ich einen der Köpf drücken muss um hier weiterzukommen.

In dem Raum in dem wir ankommen fällt sofort der Boden auf, der mit einigen grünen Käfern und Fischgräten übersät ist. Außerdem stinkt es erbärmlich nach Fisch!
An einem Altar steht "der Schöpfer" und auf dem anderen gegenüber genau das Gleiche.



Schlau stelle ich fest, dass es sich bei den Käfern anscheinend um Nux-Käfer handelt und stelle es sehr schlau fest.
Im nächsten Raum angelangt finden wir Leder bespannte Rahmen. Scheint kein tierisches Leder zu sein! Und im Gegensatz zu den anderen Sachen hier noch nicht ganz so alt. Genaueres Anschauen offenbart, dass es sich hier um menschliche Haut handelt. Welches Untier war das?!
Wir wenden uns nach Süden und machen uns daran ihn hinunter zu gehen, nachdem wir auf Fallen geprüft haben natürlich.
Wir kommen zu Vorhängen aus dem lederartigen Material.
Die eine Tür offenbart eine Speisekammer voll mit übelriechendem Fisch und madigem Fleisch. Die Anderen können hier nicht mal reingehen ohne sich zu übergeben. Ein abscheulicher Ort. :-X
Die andere Seite zeigt eine schlicht eingerichtete Kammer. Während Muha unseren Weg absichert gucke ich ihn mir näher an.
Ich sehe einen Schlafplatz der Troglodyten und sie und ich machen mich zum Kampf bereit. Er begrüßt mich mit:
"Ich dich erwartet großer Schwertmeister!" und fletscht die Zähne.



Ich nehme die Aufforderung zum Zweikampf an und stelle mich ihm.
Mit Schild und Katana "Dämonenzorn" trete ich ihm entgegen und beginne den Kampf mit dem eingebetteten Zauber "Schattenpfeil".
Der Kampf geht weiter und weiter. Wir umkreisen uns, stoßen einander, bis dem Troglodyten ein besonders schwerer Hieb gelingt, den ich nicht abwehren kann. Am Ende meiner Kräfte helfen Ext und Muha mit ihren Zaubern um den mächtigen Gegner zu besiegen. Nicht sehr ehrenvoll, in der Situation aber in Ordnung, denke ich.
Muha heilt mich und Ext lässt ihn einschläfen. Zeit Ihnen den Gar auszumachen. Brutale Menschentöter haben nichts anderes verdient!
Ich stelle mich neben meinen schlafenden Gegner und die Anderen wollen die beiden Kleineren entwaffnen.
Leider tritt Muha falsch auf und die Troglodyten erwachen.
Der Kampf geht weiter.



Trotz guter Postion gelingt mein Schlag nicht ganz so gut wie geplant und der Troglodyt bekommt die Gelegenheit aufzustehen.
Ext gelingt jedoch der Schlafzauber erneut und sie fallen erneut zu Boden.
Ich hole das Seil aus der Tasche, knote eine Schlinge und gebe das andere Ende Muha. Nach einem Tritt in die Seite des Troglodyten schreckt dieser hoch und die Falle schlägt zu.
Sein Hals ist in der Schlinge und wir ziehen an den Seilenden.
Mit einem Röcheln stöhnt er: "Ehrloser Zwerg..." was mich weiterzuziehen lässt. (Hoffentlich hat das keiner gehört, Recht hat er ja leider  :-\ :-X)
Er kratzt wild um sich und trifft uns. Einer seiner Kratzer patzt jedoch und durch einen Immersieg schlage ich ihn zu Boden. Wenigstens etwas  ;D.
Ich trete etwas zurück und ziehe weiter, ziemlich zäh diese Echse! Wenigstens trifft er uns jetzt nicht mehr.
Zu Boden stranguliert wird der übermächtige Feind bewusstlos, woraufhin einer der Kleineren uns angreift.
Als die Kleineren besiegt sind geht es daran den Schwertmeister zu befragen.
Dieser offenbart uns nach Einschüchtern, dass sein Stamm die "schwarze Echse" anbetet und noch Dorfbewohner leben.
Wir schicken ihn schlafen und nach kurzer Suche finde ich ein Troglodytenei in einer warmen Stelle im Boden. Das nehme ich natürlich mit! Mein eigener Troglodyt?! Wie geil wäre das!
Es geht weiter und wir finden die Schlafkammer des Schamanen. Hier scheint niemand zu sein und auch sonst ist der Raum unauffällig.



Es geht also weiter. Als ich an der Tür lausche, höre ich einen lauten Schrei, dieser kommt jedoch nicht von hinter der Tür, sondern von hinter uns!
Wir beschließen jedoch die vermeintliche Opferung stattfinden zu lassen um die Kinder die auf unserem Weg liegen zu retten.
Ich gehe voran und plötzlich höre ich neben mir wie sich ein Mechanismus in Gang setzt.
Die Stufen flachen ab und in einem Mordstempo sause ich hinab.
Am Ende der Fahrt lande ich in Dornen. Den größten Teil des Schadens kann ich jedoch abwehren. Da kriecht auch schon ein Schleim auf mich zu!
Das schlimmste: Meine Gefährten stehen oben am Treppenrand und können nicht helfen, da uns eine Blockade trennt und sie den Mechanismus erst umgehen müssen.



Nach ein oder zwei Schlägen meinerseits und Glubbern des Schleims höre ich von Ext oben: "Lauf zur Tür! REENNNN!"
Nach einem gut gesetzten Schlag in die Masse folge ich diesem Ratschlag auch und laufe Richtung Tür.
An der Tür angekommen nutze ich den Schwung um sie zu öffnen und purzle einen kleinen Abhang hinab. Hier liegen einige Skelette...
Ein Todesraum?! Hier scheinen schon viele vom Schleim gefasst worden zu sein.
Ich verstecke mich vorerst hinter einer Ecke und höre wie der Schleim immer näher an mich heranblubbert.
 :o :o :o :o
HILFEE!



Mittlerweile ist der Schleim unten angekommen und hat mich hinter der Ecke noch nicht bemerkt. Glück für mich!
Ich stehe derweil weiterhin in Abwehrposition und bereite mich darauf vor angeschleimt zu werden.
Der Schleim schleimt weiter in den Raum und ich nutze den Moment um an ihm vorbei zu rennen, meine Kletterausrüstung zu packen (schnelle Reflexe) und versuche die Rutsche hinaufzusteigen. Der Versuch misslingt mir jedoch jämmerlich und ich falle zu Boden (Patzer)!  :o
In der nächsten Runde schaffe ich es endlich die Stufe hochzukraxeln und sehe Ext, der die Barriere anscheinend überwunden hat.
Von hinten nährt sich jedoch der Schleim und versucht mich zu verschlingen! Gut, dass ich seine Größenkategorie habe!  ;D Kurz hatte ich Angst... mehr als sowieso schon.
Jetzt kann der Kampf, gestärkt mit Ext im Rücken, weitergehen! Fühlt sich direkt viel besser an  :) :)

Leider geht Ext looten und Muha schafft das Zauberwechseln nicht. Es geht spannend weiter!



Mittlerweile sieht es schon besser aus. Ich bin geheilt und werde ründlich mit einem Schutzschild versehen, außerdem haben wir eine heilende Aura.
Leider nimmt der Schleim jedoch nicht an Kraft ab und glibbert weiter.
Ext ruft von hinten, dass wir uns zurückziehen sollen, was wir auch machen. Schlagend Richtung Schleim natürlich.
Wir erfahren seinen Plan, als wir eine schwarze Beschwörung hören. Er erweckt die Skelette in dem Fallenraum, die ihn daraufhin töten wollen. dafür müssten sie jedoch durch den Schleim hindurch!
Das verspricht spannend zu werden.
Nach drei zähen Runden erstehen sie endlich und machen sich daran uns auszulöschen, bzw. den Schleim.



Und so würfeln wir. Und würfeln. Und würfeln.



Irgendwann gehen wir dazu über den Schleim mit Gift zu attackieren, da er diesen Angriffen anscheinend nicht stand hält und Erlittenes nicht regeneriert.

Als ich den Schleim zu Boden Schlage nutzt eins der Skelette die Chance um über den Schleim zu springen und Ext anzugreifen. Eine brenzlige Situation!

Ein letzter Stoß und der Schleim ist endlich tot! Jetzt nur noch die Skelette und wir können hier raus und die Dorfbewohner retten.
Kurze Zeit später waren die Skelette (wieder) Geschichte und der Abend wird beendet.


Wieder ein sehr schöner Abend. Es hat wie immer wahnsinnig Spaß gemacht, obwohl der Schleimkampf etwas lang wurde zum Ende hin wie ich finde und trotz Nahtoderfahrungen.
Vielen Dank an Flost fürs Leiten und an die Andren fürs Mitspielen.

Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #35 am: 17. August 2017, 16:58:54 »

Leider geht Ext looten und Muha schafft das Zauberwechseln nicht. Es geht spannend weiter!
Tja, bist doch vom Gnom nichts anderes gewohnt... du unehrenhafter Zwerg  :P

Wieder ein sehr schöner Abend. Es hat wie immer wahnsinnig Spaß gemacht, obwohl der Schleimkampf etwas lang wurde zum Ende hin wie ich finde und trotz Nahtoderfahrungen.
Vielen Dank an Flost fürs Leiten und an die Andren fürs Mitspielen.
Ja, finde ich auch  ;D Diese Erfahrungen für SCs sind doch was tolles, der Lebenslauf hat doch würzig und interessant zu sein  ;)
Aber ja, im nachhinein hätte wohl KÖR: 12, dafür mehr Stärke den Kampf deutlich verkürzt.
Trotzdem... Ext hat ne Lösung gefunden... keine elegante, keine schnelle, aber niemand mit Kristall wurde gefressen und verschleimt  ::) Und WG: Kreaturen & Monster hat sich immer noch niemand zugelegt  :D Der Schleim hatte schon ne Schwachstelle  :P

Den Encounter mit dem Schleim habe ich von nem D&D-Encounter gemopst... gebt dir den Download noch durch... ist der gleiche wie für den Succubus Sarah  8 )
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #36 am: 21. August 2017, 18:16:38 »

Hallo liebe Mitspieler.
Wie ihr wisst, setzt die Kampagne für 1 Monat aufgrund von Abwesenheiten aus. Was wollt ihr in den 2 Spielabenden den spielen?

-> OS von der Slayvention 16
Da habe ich 2 Abenteuer... Expedition im Dschungel von Czuhl bzw. Das Geheimnis des Kirschlikörs
-> 1. Abenteuerteil von Barcamar (Fanwerk von Flost888 + AI)
Da könntet ihr gleich Testgruppe spielen  ;)
-> OS bzw. D2Go
Schiff der Verdammten oder Minikampagne Ascheweiten

Was würde die Herren den nun gelüsten  ;D ??
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #37 am: 23. August 2017, 08:59:40 »

Würde gerne Testspieler werden und Barcamar anspielen :)

Hört sich alles super an  :o ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #38 am: 27. August 2017, 20:57:38 »

Hallo Jungs. Ich muss leider für nächsten Mittwoch absagen... ich hab eine Feuerwehrübung verschwitzt... Leider fängt das jetzt nach der Sommerpause wieder an.
Ich passe den Spieltermin in Roll20 an.
Trotzdem schöne Woche und bis bald  :)
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
OneShot "Zwergenhallen von Barcamar"
« Antwort #39 am: 10. September 2017, 10:41:11 »

Vorspann zum Oneshot "Zwergenhallen von Barcamar"

Hallo Leute. Hab jetzt gerade das Abenteuer für Mittwoch fertig vorbereitet.
Bitte erstellt einen SC, Stufe 3 (Mensch/Zwerg/Elf) mit Kulturtalenten.
Dazu gibt es noch:
  • 20GM als Startkapital
  • 8 Heilkräuter
  • +1 Verzauberung auf ein Rüstungsteil

Gruss Flo
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #40 am: 03. Oktober 2017, 22:48:44 »

Session 16

Zurück im Spiel:

Im Fallenraum, dort wo die Skelette lagen und einst vom Schleim verspeist wurden finden wir bei näherer Untersuchung einiges an nützlichen Gegenständen und verteilen diese unter uns.

1. Lederschienen (Arm & Bein) (Laufen +2) (1.254 GM)
2. Spruchrolle: Kontrollieren (205 GM)
3. Abklingtrank (50 GM)
4. Zwergenaxt (2h) (Geschick +1, Verstand +3, Schütze +II) (4.810 GM)
5. Waffenweih (25 GM)

Ich bin wohl nun der schnellste Zwerg der Welt! Endlich ;D.
Ext bekommt das Zauberzeug und Muha führt nun eine 2h Zwergenaxt, die ich mit meinem Schild & Schwert Style getrost abgebe.

Nun aber auf und die Kinder holen/retten, die in der Lootaktion im kalten, finsteren Raum standen und zitternd auf uns gewartet haben.
Wir weisen sie an hier zu warten, bis wir sie holen, bzw. wenn die Fackel abbrennt die wir Ihnen geben, sollen sie alleine gehen.

Dies mal gehe ich aber vorsichtiger vor, nochmal passiert mir so ein Malheur mit einer Falle aber nicht mehr! Mit Suchen 20 finde ich auch direkt überall Fallen und will nicht weiter. Ext belehrt mich jedoch eines besseren.

Um die nächste Ecke bemerke ich jedoch einen Schatten der weiter vorne an uns vorbeihuscht, mehr jedoch nicht.
Im Raum in der wir einen Gefangenen hatten sehen wir, dass dieser verschwunden ist und bereden die nächsten nötigen Schritte. Wir beschließen die meschenfressenden Troglodyten zu vernichten und nehmen uns den Gang im Norden vor.

Der Gang im Norden erweist sich als rutschige Brücke, die über einen reißenden Fluss führt. Ext hat jedoch schnell eine Lösung parat und besorgt einen Sack Sand aus einem der anderen Räume, mit denen er uns einen Weg ebnet.
Wir erreichen eine große Steintür mit Kupferöffner, den ich mit gezogener Waffe betätige.
Der Fackelschein von Muhas Fackel leuchtet uns einen großen Raum mit einigen Bänken in denen wir bei näherer Betrachtung eine Kinderleiche sehen, die aussieht als wäre er geopfert worden...



Als wir weiter in den Raum treten, hören wir ein Plopp und ein Gluckern und entdecken den Troglodyten Krieger von vorher. Dieses Mal lasse ich ihn nicht entwischen! Ext murmelt hinter mir eine Beschwörungsformel und ich stürme los, auf den Altar und mit der Klinge über meinen Kopf geführt auf ihn herunter.
Der erste Schlag sitzt! 23 Trefferpunkte, er schafft es nicht abzuwehren. Doch was mir nicht aufgefallen ist (ich habe ja auch gekonnt abgewehrt) an der rechten Seite des Raumes sind Schlitze durch die jemand Pfeile schießt. Die drei die auf mich zufliegen treffen jedoch nicht.
Was jedoch trifft ist der Zauber, den der Troglodyten-Schamane vor mir ausspricht.
Ich sacke schlafend zu Boden, mir wird schwarz vor Augen.

Hinter den Anderen tauchen plötzlich weitere dieser Unwesen aus den Fluten auf und wollen Ihnen ans Leder, sieht gar nicht mal so gut aus für uns...
Ext schickt sie jedoch schlafen und erwischt auch den Schamanen vor mir zu Boden. Alle schlafen also erst Mal eine Runde.

Als ich wieder erwache, versuche ich möglichst leise aufzustehen, ergreife meine Katana und setze zum Todesstoß an. Der Schamane scheint jedoch aufgewacht zu sein und schafft es einen Teil des Schadens abzuwehren.
So geht der Kampf vorne weiter, während bei Ext hinten immer mehr Troglodyten aus der Tiefe zu ihm hoch kraxeln.



Plötzlich tritt der Schamane zur Seite und zieht einen Zauberstab, aus dessen Spitze schnellt mir ein Blitz entgegen. Die Elektrizität scheint meinen Körper fast zu sprengen. Die Metallrüstung macht das nicht gerade besser!
Ich fühle mich deutlich schwach und sehe wie ein Teil meines Bartes anfängt zu schwelen.
Muha versucht mich zu heilen, schafft dies jedoch nicht und zieht sich einen Schritt zurück.
Mein Angriff auf den Schamanen geht jedoch weiter. Schnell ziehe ich einen Zaubertrank, trinke diesen und laufe anschließend zu meinem Feind, die schwarze Klinge über dem Haupt erhoben und "Dämonenzorn" rufend treffe ich ihn schwer, er geht jedoch immer noch nicht zu Boden.
Ext schafft es ihn zu verwirren und er beginnt einen der eigenen Männer anzufallen.

Die anderen Troglodyten sind mittlerweile weiter in den Tempel vorgerückt und wollen den Zauberern an die Gurgel gehen.
Muhas Geben und Nehmen funktioniert schließlich. Jetzt sitzen wir wieder auf einem grünen Ast.
der Kampf geht weiter!
Nachdem alle Feinde gemetzelt sind und die Bogenschützen eingeschläfert wurden wird erstmal gelootet.
Auch hier finden wir wieder einiges an nützlichen und wertvollen Gegenständen, die wir uns sofort aneignen.

Nachdem wir unsre neue Ausrüstung bewundert haben, erscheint plötzlich Malmotha der Schatten und redet mit uns über die Kristalle.




Nach einigem Rumgerätsel bezüglich des Kristalls verschwindet sie und verlässt uns mit der Information, dass Kapalus Ankunft in dieser Ebene verhindert werden muss und dafür alle Kristalle benötigt werden. Jedoch denken wir, dass keiner von uns alle Kristalle berühren darf, da sonst Kapalu in diesen einfährt.
Anschließend führen wir die Kinder zurück ins Dorf und werden mit Glückwünschen überschüttet, auch wenn das ärmliche Dorf keine Möglichkeiten hat uns zu belohnen fühlen wir, dass wir alles richtig gemacht haben. Schließlich sind wir jetzt Helden und der letzte Schritt des Abenteuers scheint nah zu sein!  :)

Vielen Dank für die Leitung und das Mitspielen, war mal wieder Hammer...
Und langsam kommen wir dem Rätsel ja doch noch auf die Schliche ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #41 am: 03. Oktober 2017, 23:05:02 »

Vielen Dank für die Leitung und das Mitspielen, war mal wieder Hammer...
Und langsam kommen wir dem Rätsel ja doch noch auf die Schliche ;D
Sehr gern geschehen, hat wirklich super Spass gemacht  :)
Nur das mit der Lösung... naja, warten wir es  einfach ab  :P
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 232
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #42 am: 06. Oktober 2017, 14:52:33 »

Jetzt mit ein bisschen Abstand zur Session muss ich eingestehen, das ihr den fordernden Kampfencounter schön bespielt habt.
Die versteckten Bogenschützen, die Troglodyten, welche sich von hinten den zwei Magiebegabten genähert haben. Der Schamane, welcher den Zwerg in seiner Rüstung locker brutzeln könnte....
Mir hat es Spass gemacht und auch Freude bereitet wie ihr den Kampf gesteuert habt und alles noch zum "Guten" gewendet habt  ;D :thumbup:
Gespeichert
SdW und PdT sind TOP!!
Auf Anfrage habe ich diverses Material zu Shan'Zasar und Wüste für faule SL's zum kopieren ;)

Liebe Kinder, denkt daran: ein- und ausgehende Zaubersprüche haben immer Vorfahrt ;)

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #43 am: 06. Oktober 2017, 15:10:33 »

Jetzt mit ein bisschen Abstand zur Session muss ich eingestehen, das ihr den fordernden Kampfencounter schön bespielt habt.

Der Kampf hätte auf jeden Fall auch ganz anders ausgehen können.
Ohne Ext´s einschläfern wären wir da nicht weit gekommen!  ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 281
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #44 am: 16. November 2017, 23:48:06 »

Session 17

Aus dem Berg gekommen werden wir feierlich empfangen, schließlich haben wir die Kinder des Dorfes gerettet.
Viele auf jeden Fall...!
Das nächste Ziel ist jetzt Deiven. Alles schon ziemlich lange her  ::) ???.

Wir reisen nach Deiven, bisher ist noch kein Bote zu uns gekommen, der den letzten Kristall gefunden hat. Das wird also ziemlich eng. Bis zum nächsten Vollmond ist es nicht mehr lang!

In Deiven finden wir eine Herberge mit einem Zwerg als Eigentümer und einen kleinen Laden mit Zaubertränken und Tinkturen vor.
Auf dem Dorfplatz vor der Herberge sind nur wenige Dörfler zu sehen.
In dem Schankraum rede ich mit Harakan, der mir verrät, dass es im Westen den Schmied und ansonsten nur kleinere Geschäfte gibt.
Während ich Richtung Schmied gehe machen die Andren sich auf den Weg zum Kräuterladen.

Im Kräuterladen werden Tränke und Geld ausgetauscht, beim Schmied verkaufe ich überflüssige Sachen und lasse meine derzeitige Ausrüstung verbessern.
Nachdem ich zu den Anderen aufgeschlossen habe, wird die Kräuterelfe befragt und sie erzählt uns einiges aus der Geschichte des Dorfes. Sie erzählt uns beispielsweise, dass es vor einigen Jahren hier eine Frau gab, die eine Religion der Schatten einführen wollte, jedoch auf dem Teufelshügel verbrannt wurde, nachdem Kinder verschwunden sind.

Anschließend macht sie sich gekonnt an die Verzauberung meines Plattenpanzers und unsere Wege teilen sich. Ext findet auf Kräutersuche einen Monatsvorrat an Rauchkraut und Muhaha schreibt im Gasthaus an seinen Memoiren.
Schließlich treffen wir uns wieder Muhaha und ich unterhalten uns. Ext lernt einen interessanten Gelehrten, der Drachen untersucht und auf dem weg zu einem ist. Der Tag beginnt zu verstreichen, bis der Wirt den Zapfenstreich ankündigt und uns anschließend aufs Zimmer bringt.

Der nächste Tag beginnt mit einer kleinen Reinigung meiner selbst. Ext hatte da so etwas von stinkendem Zwerg gemurmelt...
Und er berichtet von einem Traum über den Altar im Teufelshügel mit 4 Einbuchtungen und das Erscheinen von Kapalu.

Nach dem Frühstück geht es Richtung Hügel. Mal sehen was wir finden!
Am Hügel angekommen finden wir den Findling hinter dem der Eingang zu einer geheimen Höhle mit Altar ist, genau wie in Ext´s Traum. Er nimmt die Kristalle und legt die drei in jeweils eine Vertiefung.



                                             


Nichts passiert, Ext findet jedoch eine Einschrift in Blutwort und übersetzt einzelne Wörter, mit denen wir jedoch nicht viel anfangen können.
Durch Zufall erfahren wir, dass die Halbelfe Blutwort kann (Würfelglück) und Ext fragt sie erneut aus.
Muhaha und ich finden nichts auf dem Hügel und steigen ihn unverrichteter Dinge wieder hinab. Anschließend gehts zurück ins Dorf.


                                             


Der übersetzte Text hilft uns nicht viel weiter, wir gehen also zurück zum Hügel und warten auf die Nacht. Es scheint als würde ein Kristall fehlen.
Nach einigem RitzeRatzeRätsel hören wir in der Nacht bevor der Mond aufgegangen ist, dass im Dorf etwas los ist. Wir hören Schreie und Ext dreht um, um uns im Notfall per Geisterboten rufen zu können.
Plötzlich erscheint Ext wieder und berichtet, dass das ganze Dorf gestorben ist und kurze Zeit später alle Leichen zu untotem Leben erwacht sind. Es scheint ein mächtiger Gegner aufgetaucht zu sein!
Außerdem erscheint Malmotha neben uns und erklärt uns unsere Optionen, wir können Kapalu in einem unserer Körper eine neue Hülle geben, oder wir zerstören ihn.
Sie berichtet uns, dass die Seele des Körpers den Kapalu besetzt stirbt, es sei denn sie ist rein.
Hinter uns in der Höhle mit dem Altar hören wir ein Stöhnen, wir gehen hinein und alles wird schwarz vor unseren Augen. Es fühlt sich an als würden wir nicht mehr auf festem Boden stehen, bis wir in einer Art toten Steinwüste erwachen, die von einer schwarzen Sonne beschienen wird.
Wir sind auf der Schattenebene!



Ausschnitt aus Flost´s Skript


Plötzlich wird es in der Höhle schwarz. Ein leichter Luftzug und ein Stöhnen rauscht an deinem Kopf vorbei. Dann beherrscht deine Sinne totale Finsternis. Augenblicklich hast du kein Gefühl mehr unter deinen Füssen. Stehst du noch auf fester Erde? Es ist still um dich herum, gerade so als wärst du das einzige Wesen auf der Welt.
Es dauert nicht lange, bis sich deine Sicht zu klären beginnt. Es ist ein grauer Schimmer der sich um dich herum bildet. Schon bald merkst du, dass sich aus dem Grau eine Landschaft bildet. Sie ist kahl und tot, doch grau in grau. Die Landschaft macht auf dich den Eindruck eines toten Steinwüste und eine einzige schwarze Sonne schwebt über ihr. Die graue Färbung erhält dieser Ort lediglich von seinem silbernen Mond, der zur selben Zeit am Himmel scheint. Wo bist du?
Ehe du dir diese Frage beantworten kannst, merkst du, dass sich dir schattenhafte Gestalten nähern. Du erzitterst, denn sie haben die selben Formen und gestaltlosen Körper wie jene Schatten, die du gerade bekämpfen musstest. Ihre glühenden Augen sind auf dich gerichtet und langsam bilden sie einen Kreis um dich.
Kalter Schweiss rinnt dir über den Rücken, denn du fühlst dein Ende nahen.
Dann teilt sich die Menge schlagartig und macht eine noch schwärzeren und gewaltigen Wesenheit platz. Du hast das Gefühl, dass sich dieses Etwas direkt aus der Landschaft materialisiert. Unzählige schwarze Tentakel wuchern aus einem formlosen Körper. Mäuler die noch schwarzer sind als Schatten gieren in deine Richtung und noch ehe du reagieren kannst, schiesst einer der Tentakel auf dich zu und bohrt sich in deinen Kopf...
Du siehst den Wald von Trium und eine kleine Gruppe schmutziger Goblins, die einem etwas grösseren ihres Volkes folgen. Sie gelangen in eine Höhle, die sie sofort für sich beanspruchen Der Häuptling der kleinen Sippe holt einen schwarz leuchtenden Kristall aus einer seiner Taschen und hält ihn in die Höhe. Mit Grimm befielt er seinen Untertanen, einen Schrein für dieses Schmuckstück zu errichten.
Dem kommen die Goblins nach und sie errichten eine Kammer nur für diesen Kristall und schmieren ein dir bekanntes Symbol an die Wand...
Glaubst du das?
ja (Abschnitt 50)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 73 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..
nein (Abschnitt 73)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker+2. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus auf von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..

Du siehst einen dickleibigen Mann, der sich Parek nennt. Er betreibt einen kleinen Kartographenladen in Shebar. Gerade als er einen fluchenden Zwerg bedient hat, geht die Türe auf und eine barhäuptige Frau kommt herein gestürmt Sie hat einige Schriftrollen unter den Armen. Sie drückt diese dem armen Parek in die Hand, mit der Bitte sie zu verstecken. Sie würde wiederkommen und sie sich holen.
Du siehst, wie Parek die Schriftrollen auf faltet, als die Frau gegangen ist und feststellt, dass es sich um Karten handelt.
Der Kartograph wartet einige Tage, doch die Frau kehrt nicht zurück. Alsdann beschliesst er die Karten zu verkaufen.
Glaubst du das?
nein (Abschnitt 40)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 65 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..
ja (Abschnitt 65)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker+2. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus VON -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..

Du siehst Agar den Karawanenführer, wie er in seinem Anwesen auf und ab läuft. Plötzlich kündigt ein alter, weißhaariger Diener die Ankunft eines Fremden an. Agar scheint diese Person erwartet zu haben, doch als dieser sein Atrium betritt, entpuppt er sich als berobter Ork. Die Kreatur spricht gebrochen seine Sprache und bietet ihm einen furchtbaren Handel an, der Agar von seinen Schulden retten könnte. Es geht um Verrat und Agar schlägt aus. Verrat am Königreich ist doch nicht nach seinem Geschmack. Als die Sprache jedoch auf einen gewissen Goldbetrag kommt, und die Einfachheit der Aufgabe klar gestellt wird, schlägt Agar ein. Eine Karawane nach Zekay führen und den halben Betrag erhält er bereits einen Tag vor der Ankunft. Glaubst du das?
-nein (Abschnitt 72)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 75 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..
-ja (Abschnitt 75)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker+2. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..

Du erkennst eine Gruppe jener Kahlköpfigen, die dir nach dem Leben trachten. Sie haben sich in einer unterirdischen Kaverne versammelt und debattieren über die schwarzen Kristalle und Kapalu, wie auch dessen Rückkehr. Sie sind sich alle einig. Sie werden die vergessenen Ruhestätten der Kristalle ausfindig machen und einer von ihnen soll alsdann die grosse Aufgabe übernehmen, Kapalus Hülle zu werden, um seinen Körper dem Gott als Werkzeug zu opfern. Einer von ihnen, ein Kerl mit dem Namen Malmotha wird für diese Aufgabe ausgewählt. Er soll sein Ziel erreichen, egal wie viele Leben es kosten mag.
Glaubst du das?
ja (Abschnitt 77)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 74 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich.
nein (Abschnitt 74)
Du hast deine letzten Energiereserven Mobilisiert. Die Tentakel martern dein Gehirn, doch du widerstehst Mit einem Heulen löst sich die Schattenhafte Kreatur auf. Du spürst abermals den Luftzug und ein Tor hinter dir beginnt sich zu schliessen Als die Wesenheit das merkt ertönt ein Wutschrei, der dich bis aufs Mark erzittern lässt. Dann packt dich der Luftsog und es wird wieder dunkel.

Als du die Besinnung zurück erlangst, bist du schweissüberströmt. Du liegst in jener Höhlenkammer, die den Altar Kapalus zeigt. Die Kristalle (wenn du welche darauf platziert hast), sind zersprungen. Ihre Scherben bedecken den Boden.
Dein Kopf schmerzt. Sonnenstrahlen dringen durch den Eingang der Kaverne.
Du schaust dich um, bist aber alleine.

Du brauchst einige Zeit, bis es dir dämmert, dass du zwar Kapalu aufgehalten hast, wenn nicht vernichtet, doch etwas von ihm und der Schattenebene in der du augenscheinlich warst in dir trägst. Dieses Erlebnis lässt die Schatten auf immer einen Teil von dir sein. Ob das nun gut ist oder schlecht, magst du selbst entscheiden. In jedem Fall ist der zweite Mond verschwunden und die kommenden Nächte haben einen Teil ihrer Schwärze verloren. Du hast etwas vollbracht, von dem wohl niemand ein Heldenlied dichten wird, denn Zeugen gibt es keine, doch womöglich mag irgendwo da draussen eine Person herum schleichen, die sich Malmotha nennt und dein Schicksal teilt. Vielleicht werden sich eure Wege abermals kreuzen. Vielleicht mag es dann nicht zum Guten sein.
Notiere dir nun für diesen Schluss Erfahrung in Höhe von 100o EP
Auch wenn das das letzte Kapitel war, heisst es nicht, dass sich dein Charakter auf die faule Haut legen muss.




Irgendwann erwachen wir im Altarraum. Die Kristalle sind zersprungen. Wir scheinen Kapalus Rückkehr nach Caera verhindert zu haben!
Jubel bricht aus. Und auch der zweite Mond am Himmel ist verschwunden. Ext jedoch ist skeptisch, soll das schon alles gewesen sein?
Aber auch er findet keine Hinweise auf einen Hinterhalt oder Ähnlichem.

Zurück im Dorf finden wir fast nur Tote, vormals Untote scheinen wieder zum normalen Leben zurückgekehrt zu sein. Die vielen Toten hat Ext zu verantworten, der die Untoten in der letzten Nacht "erlösen" wollte.
(Aber das wissen die Dorfbewohner ja zum Glück nicht... das sollte doch mal mindestens ein Rang Diener der Dunkelheit für ihn wert sein  ;D)
Und ich bin ab jetzt Berührter der Schatten  :o

Berührter der Schatten (Schablone)
Die Schattenebene hat dich für immer verändert. Ab sofort sind sie ein Teil von dir und ihre Kräfte begleiten dich dein restlichen Leben.
Abwehr: du erhältst ab sofort einen +1 natürlichen Ablenkungsbonus durch die tiefen Schatten, die deinen Körper zu umgeben scheinen
Besondere Eigenschaften:
Erweiterte Dunkelsicht: Du hast ab sofort die Fähigkeit in völliger Dunkelheit zu sehen und zwar bis zu einer Entfernung von 100 Metern;
Schattenschritt: Wenn der Charakter 2 LK Schaden hinnimmt, kann er mit den Schatten verschmelzen und erhält alle Vorzüge, die auch der Zauber Unsichtbarkeit bringt. Die Fähigkeit hält eine Stunde vor.
Probenboni: Verbergen +2; Schleichen +2


Hiermit ist das Abenteuer und die lange Kampagne vorbei! Es war richtig cool und es ist ein bisschen Schade, dass wir damit durch sind... Aber das nächste Abenteuer wartet bestimmt hinter der nächsten Ecke.
Ganz ganz vielen Dank an Florian für das Leiten und konvertieren von dem Abenteuer. Es war echt der Hammer.  :-*
Und natürlich wie immer vielen Dank an die Mitspieler (alle die mal dabei waren eingeschlossen) ohne Euch wäre es nicht so wie es gewesen ist, oder so...  ;D


Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.