Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Zeitkosten beim Reparieren  (Gelesen 704 mal)

KillerKiwi

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 24
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Schwarzmagier
  • Dungeonslayer
    • Awards
Zeitkosten beim Reparieren
« am: 07. März 2019, 16:26:25 »

Hallo,

ich habe es im Grundregelwerk vielleicht nur übersehen, aber: Gibt es Angaben zu den Zeitkosten, wenn ich einen Gegenstand reparieren oder wieder instand setzen möchte?
Also irgendwas, dass sich an den Gesamtkosten, der Höhe der Beschädigung oder den Fähigkeiten des Konstrukteurs richtet?   ???

Wenn es hier nichts offizielles gibt, lautet meine Frage: Habt ihr da Hausregeln?  ;D
Gespeichert

BlackShadow

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 32
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #1 am: 07. März 2019, 21:57:45 »

"Hast du das Talent Handwerk
"Ja"
"Ok du setzt dich hin und flickst es Notdürftig zusammen und es sollte noch ein Paar kämpfe überstehen"

Beim reparieren mache ich es so unkompliziert wie möglich.
Hat ein Spieler das Talent Handwerk und es ist möglich eine Sache ohne großen aufwand zu reparieren dann soll er das machen.

Ein zerbrochenes Holzschild mir ein paar Brettern und Nägeln wieder "Kampftauglich" zu machen sollte kein Problem darstellen.

Ein zerbrochenes Schwert in freiem Felde wieder zusammen zu setzten jedoch schon.

Wenn du die Caera Kampagenbox hast, in den RvC ist eine Tabelle zum kurzzeitigen verbessern von Waffen und Rüstungen mittels Handwerk.
Das könnte man auch für Reparaturen anwenden
Gespeichert

KillerKiwi

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 24
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Schwarzmagier
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #2 am: 07. März 2019, 23:07:09 »

Ich besitze nur die Gammaslayers-Bücher und ein paar DS-Downloads.

Mir geht es nicht darum "mal eben schnell" etwas zu reparieren, das handhabe ich relativ locker, wie du es beschrieben hast.
Es geht mir darum zu sagen ob ich ein MG oder einen Powersuit mit schwerer Beschädigung (wahlweise auch eine Plattenrüstung) innerhalb eines Tages reparieren kann oder ob ich dafür Wochen oder sogar Monate brauche. Ich fände es doch etwas unrealistisch, wenn ich für das Reparieren eines Taschenrechners genauso lange brauchen würde, wie für das Reparieren eines Kampfjets.  :-\
Wenn z.B. ein Charakter mit einem defekten Gegenstand zu einem Mechaniker geht um diesen reparieren zu lassen, wann bekommt er den Gegenstand zurück?
Oder um es sogar noch weiter zu führen: Ich habe 2 Mechaniker zur Wahl, der erste ist schnell und teuer, der andere ist billig, dafür braucht er lange zum Reparieren. Aber welche Zeit nehme ich als Standard um beide vernünftig vergleichen zu können?

Man muss ja nicht für alles Tabellen haben, aber eine grobe Orientierung wäre schön.  ;)
Gespeichert

avakar

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 773
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • meist inaktiv
  • Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Erbe ist Recht: Hat das Arltum Nordek in den Kronkriegen unterstützt
    • SLAYER'S PIT
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #3 am: 07. März 2019, 23:19:03 »

Hallo,

Im GRW von DS gibt Regeln für die Dauer zur Herstellung von Tränken, Schriftrollen und Gegenständen. Die Dauer hängt dabei immer von Goldpreis und Rang in einem geeigneten Talent ab. Das lässt sich bestimmt ganz einfach für Reparaturen adaptieren. Z.b.

Dauer für Reparatur = (Goldpreis/2)/(1+Rang Handwerk) Tage.
Gespeichert
SLAYER'S PIT - Fanwerk für Dungeonslayers
VOIDSPACE - Fanwerk für Starslayers

BlackShadow

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 32
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #4 am: 08. März 2019, 00:50:17 »

avakar deine Rechnung bezieht sich auf das Herstellen von Tränken und Schriftrollen.

Die Zeitrechnung für dir Herstellungen von Gegenständen ist : (Herstellungskosten in Gold/20 ) / (Einbetten + Handwerk) = Stunden

Da es sich aber nicht um die Herstellung sondern um die Reparatur von Gegenständen handelt würde ich den Goldpreis durch 40 teilen
Gespeichert

Playmaker-M1

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #5 am: 08. März 2019, 06:19:57 »

In der Tat hast du es überlesen, es ist auf Seite 105 zu finden in der Tabelle "Bauplan Rekonstruktion". Da Reparieren gleichgesetzt wird mit Konstruktion (seite 190/192), kannst du das so übernehmen.
Gespeichert

KillerKiwi

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 24
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Schwarzmagier
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #6 am: 08. März 2019, 22:10:30 »

In der Tat hast du es überlesen, es ist auf Seite 105 zu finden in der Tabelle "Bauplan Rekonstruktion". Da Reparieren gleichgesetzt wird mit Konstruktion (seite 190/192), kannst du das so übernehmen.

Überlesen würde ich nicht Mal sagen, ich verstehe es nur anders, hier wird nur davon gesprochen einen Bauplan zu erstellen.  ???
Brauche ich dann für einen Gegenstand Techlevel 5 einmalig 6 Monate für den Bauplan und kann dann jeden weiteren in 0 Sekunden reparieren (Natürlich nur einen gleichen Gegenstand und nur, wenn ich die Kosten bezahlen kann) oder brauche ich jedes Mal 6 Monate zum reparieren, egal wie oft ich das Ding schon zusammen gezimmert habe?
Wenn ich einen Bauplan kaufe, benötige ich dann überhaupt Zeit zum Reparieren?

Also mir ist nicht klar, wie ich das handhaben soll, vielleicht kannst du mir ein Beispiel geben?
Gespeichert

Playmaker-M1

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #7 am: 08. März 2019, 23:38:58 »

Streng genommen kann es sogar noch länger dauern, wenn man den Aspekt oben dazu liest auf Seite 105. Um einen Gegenstand wie z.b. den schon erwähnten Powersuit (wir nehmen hier mal einen Scout-Powersuit Techlevel 4) benötigst du nach der Tabelle auf Seite 105, 3 Monate um den Scoutpowersuit "durchzuschauen" und festzustellen, wie er eigentlich funktioniert. (und damit einhergehend, was eigentlich bei den Scoutpowersuit NICHT funktioniert und ersetzt werden muss.)
Dies gilt nur, wenn du den Bauplan nicht kennst (was eigentlich oft der Fall ist)

Solltest du allerdings den Bauplan zu genau diesen Scoutpowersuit besitzen, ist das letztlich nur ein Austausch von beschädigten Komponenten und dauert weniger lange (hierbei könnte eventuell das Suchen von Ersatzkomponenten länger dauern, als die Reparatur selber). Hierbei gibt es keine wirklichen Werte, da musst du ein wenig selber entschieden, wie schnell du dir bei den Gegenstand das Ersetzen von Komponenten vorstellst.)

Mal aus der Realität gegriffen dauert der Reifenwechsel eines Autos (klassifiziert im Spiel auf Techlevel 3; Bauplan rekonstruieren 1 Monat) ungefähr 1 Stunde wenn überhaupt.
   
Gespeichert

KillerKiwi

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 24
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Schwarzmagier
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #8 am: 09. März 2019, 15:24:43 »

Hallo, ich versuche Mal auf noch ein paar Dinge einzugehen.

Die Zeitrechnung für dir Herstellungen von Gegenständen ist : (Herstellungskosten in Gold/20 ) / (Einbetten + Handwerk) = Stunden

Da es sich aber nicht um die Herstellung sondern um die Reparatur von Gegenständen handelt würde ich den Goldpreis durch 40 teilen

Beispiel Lasergewehr: Kosten 5.000 (B)
(5000/40) / (Bastler+Konstrukteur) = ?
(125) / (5 - als Beispiel) = 25 Stunden

Das wären etwa 3 Arbeitstage. Find ich okay, wobei ich noch die Tech-Stufe und den Grad der Beschädigung mit einberechnen würde.

Streng genommen kann es sogar noch länger dauern, wenn man den Aspekt oben dazu liest auf Seite 105. Um einen Gegenstand wie z.b. den schon erwähnten Powersuit (wir nehmen hier mal einen Scout-Powersuit Techlevel 4) benötigst du nach der Tabelle auf Seite 105, 3 Monate um den Scoutpowersuit "durchzuschauen" und festzustellen, wie er eigentlich funktioniert. (und damit einhergehend, was eigentlich bei den Scoutpowersuit NICHT funktioniert und ersetzt werden muss.)
Dies gilt nur, wenn du den Bauplan nicht kennst (was eigentlich oft der Fall ist)

Solltest du allerdings den Bauplan zu genau diesen Scoutpowersuit besitzen, ist das letztlich nur ein Austausch von beschädigten Komponenten und dauert weniger lange (hierbei könnte eventuell das Suchen von Ersatzkomponenten länger dauern, als die Reparatur selber). Hierbei gibt es keine wirklichen Werte, da musst du ein wenig selber entschieden, wie schnell du dir bei den Gegenstand das Ersetzen von Komponenten vorstellst.)

Mal aus der Realität gegriffen dauert der Reifenwechsel eines Autos (klassifiziert im Spiel auf Techlevel 3; Bauplan rekonstruieren 1 Monat) ungefähr 1 Stunde wenn überhaupt.

Das Beispiel des Autos finde ich gut, allerdings würde ich keinem Spieler zumuten einen Bauplan zum wechseln von Reifen erstellen zu müssen, wofür sein Charakter dann auch noch 1 Monat eingebunden ist  ;)

Also mal angenommen ein Mechaniker hat sich in einer der vielen Ruinenstädte niedergelassen und repariert dort jedem der vorbei kommt seine Autos, dann wird er sicher nicht für jedes Modell einen neuen Plan benötigen, wenn er sich dann noch auf einem alten Schrottplatz niedergelassen hat, sind viele Bauteile eventuell auch nicht mehr das Problem. Der Bauplan sollte hier vernachlässigt werden, dafür sind manche Reparaturen aufwändiger als andere und auch hier ist nicht berücksichtigt, ob die Beschädigung leicht oder schon kritisch ist. Bei einem Auto mögen die Reifen innerhalb einer Stunde gewechselt sein, aber wenn das Auto mit 100 km/h auf ein anderes gefahren ist benötige ich wohl doch eher ein paar Tage zur Reparatur.


Ich werde das mit der Formel demnächst nochmal durchspielen um einen groben Anhaltspunkt zu haben, meinen Spielern wäre es sicher nicht unrecht, wenn alles innerhalb einer Stunde zu reparieren wäre, mir reicht das aber einfach nicht.  ;D
Gespeichert

Playmaker-M1

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #9 am: 09. März 2019, 16:21:53 »

Das Beispiel des Autos finde ich gut, allerdings würde ich keinem Spieler zumuten einen Bauplan zum wechseln von Reifen erstellen zu müssen, wofür sein Charakter dann auch noch 1 Monat eingebunden ist  ;)

Also mal angenommen ein Mechaniker hat sich in einer der vielen Ruinenstädte niedergelassen und repariert dort jedem der vorbei kommt seine Autos, dann wird er sicher nicht für jedes Modell einen neuen Plan benötigen, wenn er sich dann noch auf einem alten Schrottplatz niedergelassen hat, sind viele Bauteile eventuell auch nicht mehr das Problem. Der Bauplan sollte hier vernachlässigt werden, dafür sind manche Reparaturen aufwändiger als andere und auch hier ist nicht berücksichtigt, ob die Beschädigung leicht oder schon kritisch ist. Bei einem Auto mögen die Reifen innerhalb einer Stunde gewechselt sein, aber wenn das Auto mit 100 km/h auf ein anderes gefahren ist benötige ich wohl doch eher ein paar Tage zur Reparatur.


Ich werde das mit der Formel demnächst nochmal durchspielen um einen groben Anhaltspunkt zu haben, meinen Spielern wäre es sicher nicht unrecht, wenn alles innerhalb einer Stunde zu reparieren wäre, mir reicht das aber einfach nicht.  ;D
[/quote]

Es gilt eher so eine allgemeiner Form sprich, "das kleine Pkw" nicht der Hyundai Citigo, als Bauplan. Sollte der Hyundai allerdings mit Besonderheiten ausgestattet sein, ändert das den Bauplan.

Hierbei gibt es immer noch die Tabelle darunter (Seite 105), die man ebenfalls nutzen kann. Mittel beschädigt mal 2, Schwer mal 3, kritisch (zu dem das Auto mit 100 km/h zählen würde) mal 5.
Gespeichert

KillerKiwi

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 24
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Schwarzmagier
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #10 am: 09. März 2019, 23:52:37 »

Vorschlag-Formel:

Zeitkosten Reparatur = ((Gegenstandskosten/500) x (Tech-Level/2) x (Schadensmodifikation) [min. 1]) / (Bastler+Konstrukteur)


Erklärung: Gegenstandskosten und Tech-Level würde ich beide nicht allzu hoch werten, da ein Hohes Tech-Level auch meist mit hohem Preis einher geht. Schadensmod. wie von P-M1 schon beschrieben Leicht=1; Mittel=2; Schwer=3; Kritisch=5. Talente: Bastler (V), Konstrukteur (X) - also ein Maximum von 15 - Müsste man nicht addieren, bin aber mal davon ausgegangen.

Beispiel - Lasergewehr:
Fixwerte: Tech-Level 4; Kosten 5.000 (B)

Der Anfänger ( Konstrukteur(I) ) repariert:
Leicht beschädigt: 20 h - 2,5 Arbeitstage
Mittel beschädigt: 40 h - 5 Arbeitstage
Schwer beschädigt: 60 h - 7,5 Arbeitstage
Kritisch beschädigt: 100 h - 12,5 Arbeitstage

Der Profi ( Konstrukteur(X); Bastler(V) ) repariert:
Leicht beschädigt: 1,33 h
Mittel beschädigt: 2,67 h
Schwer beschädigt: 4 h - halber Arbeitstag
Kritisch beschädigt: 6,67 h - 1 gemächlicher Arbeitstag


Andere Beispiele:
Kleiner PKW (Kosten 10.000; Tech 3) mit mittlerem Schaden, repariert vom niedergelassenen Dorf-Mechaniker  ;) ( Konstrukteur(IV) ) - 15 h - knappe 2 Arbeitstage
Leichter Powersuit (Kosten 10.000; Tech 4) mit kritischem Schaden, repariert vom Konstrukteur(VII) - 28,6 h - 3,6 Arbeitstage
Schwerer Bomber (Kosten 2.000.000; Tech 3) mit leichtem Schaden, repariert Konstrukteur(X) - 800 h - 100 Arbeitstage - Mit arbeitsfreien Wochenenden ist der dann in 4,5 Monaten fertig  ;D


Alles natürlich nur, wenn der Bauplan vorhanden ist und natürlich wäre das alles auch nur ein Vorschlag.
Gespeichert

Playmaker-M1

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #11 am: 10. März 2019, 19:18:59 »

Es gibt fürs Reparieren oder Konstruieren keine Beschränkungen, dass man Konstrukteur I haben muss. Das sehe ich auch als richtig so an, jeder hier hat bestimmt schon mal durch reines Grundwissen aus der Schule irgendwas einfaches repariert oder ähnliches. Es erleichtert die Sache ein wenig, wenn man sich technisch auskennt, aber als Grundvoraussetzung ist es falsch.

Auch würde ich widersprechen, dass Tech-Level nicht hoch gewertet werden sollte. Es macht einen erheblichen Unterschied aus,  ob du einen Speer reparierst, eine Pistole oder ein Laser-Gewehr.

Der Einbau der Gegenstandskosten ist unnötig, da es auf Seite 106 bereits eine Tabelle gibt, die man dafür besser nutzen kann. Dies ersetzt dann auch direkt den Schadensmodifikator mit und man kann sich auf die schon vorhandenen Regeln beziehen, ohne viel neues herbei zu erfinden.

Ich persönlich würde eine Kombination aus der Tabelle "Techlevel/Bauplankosten"  (seite 104 oben links) wobei TL 5 = *50 bedeutet und Tabelle "Gegenstände reparieren" (Seite 106) in Minuten vorschlagen.

Hierbei soll gelten Tabelle Seite 104 * Tabelle Seite 106

Zudem die Komponente einfügen "Sollte die Reparaturprobe nicht gelingen, gilt die Probe als nicht bestanden und der Gegenstand muss mit denselben Zeitaufwand nochmal repariert werden, dies wiederholt sich bis die Probe bestanden wird.

Hier könnte man dann die Talente "Konstrukteur" und "Bastler" einfügen, da hohe Techlevel Gegenstände einen hohen Reparierenabzugwert haben, den man erstmal schaffen kann, während niedrige einen kleinen Wert haben und leicht reparierbar sind.


Beispiel des Lasergewehrs mit meinen Vorschlag:
TL 4; 5000
Tabelle auf Seite 104 sagt: TL 4 = Gegenstandskosten * 30
5000*30 = 15000 in Minuten
Tabelle auf Seite 106 sagt:
leicht 5% 15.000: 100 * 5 = 750 Minuten = 12,5 Stunden
mittel 20% 15.000:100 * 20 = 3000 Minuten = 50 Stunden
schwer 50% 15.00:100 * 50 = 7500 Minuten = 125 Stunden
kritisch 90% 15.00:100 * 90 = 13.500 Minuten = 225 Stunden

Anschließend muss eine Probe von 0/-2/-4/-8 und je nach Techlevelunterschied noch höher (seite 104 "Konstruktionsschwerigkeit") bestanden werden.

Diese Formel verändert sich zum Vorteil von leichten Reparaturen an Gegenständen und geringen Techleveln zeitlich sehr, aber verlängert die Dauer bei hohen Techleveln und starken Schaden sehr (was ich für realistischer halte). 
Gespeichert

KillerKiwi

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 24
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Schwarzmagier
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Zeitkosten beim Reparieren
« Antwort #12 am: 11. März 2019, 23:53:49 »

Es gibt fürs Reparieren oder Konstruieren keine Beschränkungen, dass man Konstrukteur I haben muss. Das sehe ich auch als richtig so an, jeder hier hat bestimmt schon mal durch reines Grundwissen aus der Schule irgendwas einfaches repariert oder ähnliches. Es erleichtert die Sache ein wenig, wenn man sich technisch auskennt, aber als Grundvoraussetzung ist es falsch.

Ich stimme dir zu, reparieren sollte jeder können (mehr oder weniger gut versteht sich), allerdings verstehe ich in manchen Fällen auch nicht, warum ein Bauplan als Grundvorraussetzung zum reparieren nötig ist. Benötigt man wirklich einen Bauplan von einem großen PKW, wenn man schon 100 kleine PKW repariert hat oder kann man den großen nicht auch reparieren? Zumindest so, dass er halbwegs läuft? Alles mit Tech-Level 0 und 1 fällt sowieso etwas aus der Reihe - Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand 4 Stunden benötigt um einen Bauplan zu erstellen um einen langen Stock an zu spitzen (Speer).
Aber das führt hier vielleicht auch zu weit...   :-\

Auch würde ich widersprechen, dass Tech-Level nicht hoch gewertet werden sollte. Es macht einen erheblichen Unterschied aus,  ob du einen Speer reparierst, eine Pistole oder ein Laser-Gewehr.

Der Einbau der Gegenstandskosten ist unnötig, da es auf Seite 106 bereits eine Tabelle gibt, die man dafür besser nutzen kann. Dies ersetzt dann auch direkt den Schadensmodifikator mit und man kann sich auf die schon vorhandenen Regeln beziehen, ohne viel neues herbei zu erfinden.

Wo du die Gegenstandskosten mit einrechnest ist ja egal, von mir aus einer vorhandene Tabelle.  ;)

Ich persönlich würde eine Kombination aus der Tabelle "Techlevel/Bauplankosten"  (seite 104 oben links) wobei TL 5 = *50 bedeutet und Tabelle "Gegenstände reparieren" (Seite 106) in Minuten vorschlagen.

Hierbei soll gelten Tabelle Seite 104 * Tabelle Seite 106

...


5000*30 = 15000 in Minuten

...

Anschließend muss eine Probe von 0/-2/-4/-8 und je nach Techlevelunterschied noch höher (seite 104 "Konstruktionsschwerigkeit") bestanden werden.

Diese Formel verändert sich zum Vorteil von leichten Reparaturen an Gegenständen und geringen Techleveln zeitlich sehr, aber verlängert die Dauer bei hohen Techleveln und starken Schaden sehr (was ich für realistischer halte). 

Dir ist ein kleiner Rechenfehler unterlaufen, dadurch sind die Zeitkosten verzehnfacht! - 5000*30 = 150.000 Minuten

Zur Formel selbst - Kann man durchaus so übernehmen, ich habe nur 2 Dinge die mir nicht so gefallen:

1. Ich würde irgendwie gleich in Stunden und nicht in Minuten rechnen, einfach weils einfacher ist und es sowieso nicht auf 10 Minuten ankommt  ;)
2. Das Talente bei der Zeitersparnis jetzt garkeine Rolle mehr spielen finde ich nicht gut, der von mir genannte "Profi" der eben noch 1,33 Stunden für eine leichte Beschädigung gebraucht hatte, braucht jetzt genau wie der Anfänger 12,5 Stunden. Dafür sind die Zeiten doch noch sehr hoch und ein Fehlschlag bedeutet, dass es sogar 25 Stunden werden, da ist die Ersparnis auch wieder dahin.

Man könnte noch die Höhe der bestandenen Probe x2%-Punkte von der Zeit abziehen. - Wenn ich die Probe mit 10 bestehe, wird die Zeit um 20% reduziert. Von mir aus noch mit einer Beschränkung nach oben.
Gespeichert