Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?  (Gelesen 1572 mal)

wolast

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« am: 08. Februar 2019, 09:38:07 »

Hallo,

die Frage sagt eigentlich schon alles.

Ich selbst komme (vor Jahren) aus dem DSA-Universum und möchte mit ein paar Neulingen einen neuen Anfang als "Meister" starten.

1. Frage: Ist zum ausprobieren das FirstSlay das Richtige, oder wird ein anderer Einstieg empfohlen?
2. Frage: Muss/Soll ich während der Geschichte die Karte selbst auf ein leeres Blatt Papier aufskizzieren oder gibt es irgendwo Tiles, die gedruckt und stück für Stück aneinander geklebt werden können, oder werden die Räumt nur erklärt und die Spieler müssen sich selbst eine Skizze erstellen?
3. Frage: Wie wichtig ist ein Zaubrer fürs Slayer-Universum? Zauberer waren schon früher eher die "Nerds", weil sie EWIG Zeit hatten, um sich mit Sprüchen etc. und eigenem Regelwerk zu beschäftigen. Dafür habe weder ICH als Meister, noch meine Mitspieler Zeit. Wir wollen "HACKEN & SCHLACHTEN" und nen lustigen Abend verbringen...

Das wärs schon mal für den Anfang.

Vielen Dank
Gespeichert

Skyclimber

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #1 am: 08. Februar 2019, 09:47:42 »

Hallo und Willkommen:)

Zu 1) Das FirstSlay ist bestimmt ein guter Einstieg, ich selbst habe es nie geleitet, mir gefällt es aber ganz gut. Aber du kannst natürlich auch jedes andere D2Go (Dungeon-2-go) für die Stufen 1-4 nehmen oder selbst etwas erstellen.

Zu 2) Fertige Karten für das FirstSlay gibt es in der Slayers Pit —> Regelwerk: Dungeonslayers —> Kategorie: Karten. Ansonsten ist es dir frei überlassen ob du deine Spieler zeichnen lassen willst oder selbst Hand anlegst.

3) Über Wichtigkeit lässt sich wohl lange diskutieren, kommt auf eure runde an ;) Nützlich auf jeden Fall. Aber die Magie regeln sind eigentlich recht einfach und schnell nachzuvollziehen. Gerade wenn man sich auf das Grundregelwerk (GRW) beschränkt.

Viel Spaß und bei weiteren Fragen immer her damit.
Gespeichert

Zauberlehrling

  • Stufe 17
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1463
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DS-Communitykalender Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #2 am: 08. Februar 2019, 11:08:05 »

Hi wolast - herzlich willkommen.

Alles was skyclimber gesagt hat, mit zwei Ergänzungen
1) Bei DS spricht man von einem "Spielleiter"
2) Der obligate Link zur Slayer's Pit (der besten Fan-Seite die DS hat): http://www.f-space.de/ds4/downloads.html

MH+

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3284
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Mitglied in einem DS-Club Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Orga eines DS-Community-Events
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #3 am: 08. Februar 2019, 11:12:43 »

Meine Empfehlung ist immer:

Zauberer von Lom-Tranar mit vorgefertigten Charakteren.

Kann man locker in 2 Sessions durchspielen (oder eine sehr lange).
Gespeichert

Bruder Grimm

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1042
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Flüsterer im Nebel
  • DS-Communitykalender 250+ Postings
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #4 am: 08. Februar 2019, 11:16:03 »

Zu 3) kann man nur sagen
Der Heiler nervt ist unverzichtbar!  ;D
Gespeichert
Ich bin unbesiegbar! Ich bin unbesiegbar! Ich bin... aaargh!

                                                                                

wolast

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #5 am: 08. Februar 2019, 12:53:49 »

Meine Empfehlung ist immer:

Zauberer von Lom-Tranar mit vorgefertigten Charakteren.

Kann man locker in 2 Sessions durchspielen (oder eine sehr lange).

Als erstes Abenteuer, oder zum Erlernen der Magie...?
Gespeichert

wolast

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #6 am: 08. Februar 2019, 12:55:13 »

Zu 3) kann man nur sagen
Der Heiler nervt ist unverzichtbar!  ;D

Aber ihr versteht doch wie ich das meine?
Einer muss sich einfach MEHR mit dem Spiel beschäftigen, und das bin ich als Spielleiter ja schon. Bei uns wird es keinen weiteren geben, der sich viel reinhängen wird.
Und ein Hack & Slay sollte es einfach für uns VORAUSSICHTLICH bleiben...
Gespeichert

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13326
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #7 am: 08. Februar 2019, 13:05:00 »

Bei DS müssen sich auch Magier-Spieler tatsächlich nicht sonderlich reinhängen - das ist das Grundkonzept von DS: Schnell ins Spiel starten - mit Foliantenwälzen anderer Systeme hat die Magie von DS nicht viel gemein.

Agonira

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1185
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender 1000+ Postings Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #8 am: 08. Februar 2019, 14:16:28 »

Du kannst es deinen magiebegabten SC auch noch etwas einfacher machen, indem du sie erstmal nur von dir ausgewählte Zauber in Form von (lernbaren) Schriftrollen finden lässt. Dann haben sie erstmal nur eine überschaubare Auswahl an Zaubern, die sie durchlesen und gegeneinander abwägen müssen. Besondere praktisch wären da auch Zauberkärtchen, auf denen der jeweilige Zauber draufsteht. Nach und nach kann man den Fundus so erweitern, ohne das der Spieler direkt von Anfang an alle Zauber lesen muss. So hab ich's in meiner Runde auch gehandhabt (aus demselben Grund).
Ansonsten kann ich mich den Vorednern anschließen: Das Zaubersystem an sich ist nicht wesentlich komplizierter als das normale Waffensystem. Bei einer Nahkampfwaffe rechnest du KÖR+ST+WB und bei einem Zielzauber GEI+GE+ZB. Sonderregeln wie ein auf den Werten des Gegners basierender ZB-Malus funktionieren immer gleich und solche Zauber kann man am Anfang ja auch einfach erstmal weglassen, wenn einem das suspekt ist.

Skyclimber

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #9 am: 08. Februar 2019, 14:58:59 »

Wie die anderen gesagt haben, das Magiesystem ist einfach :)

Aber ansonsten: BRAUCHEN werdet ihr einen magiebefähigten Charakter nur, wenn du als SL es darauf anlegst. Heilung kann per Trank, Kraut oder sonstwas eingebracht werden, Schäden machen die anderen Klassen ja auch und wenn du mal Rätsel/Kämpfe/whatever haben möchtest, wo fliegen oder ähnliches benötigt wird, gibt es wieder Tränke oder einfach selbst erstellte Gegenstände, die es ermöglichen.

Ein MUSS ist es also nicht ;)
Gespeichert

Zauberlehrling

  • Stufe 17
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1463
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DS-Communitykalender Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #10 am: 08. Februar 2019, 15:20:12 »

Guter Punkt skyclimber! Die in Gegenstände eingebetteten Tränke und Zauber machen das gesamte System sehr flexibel.

MH+

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3284
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Mitglied in einem DS-Club Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Orga eines DS-Community-Events
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #11 am: 08. Februar 2019, 16:06:02 »

Meine Empfehlung ist immer:

Zauberer von Lom-Tranar mit vorgefertigten Charakteren.

Kann man locker in 2 Sessions durchspielen (oder eine sehr lange).

Als erstes Abenteuer, oder zum Erlernen der Magie...?

Für eine Einführungsrunde/gruppe.

Ich würde es auch nicht unbedingt als "Abenteuer" bezeichnen.

Lom-Tranar ist halt ein klassischer Dungeoncrawler.

Wenn ihr bei Bier & Brezeln das System zocken (und viel würfeln) wollt, dann isses genau das richtige.

Wenn ihr einen Schwerpunkt auf Story, Plot und Charakterspiel setzt, wäre es jetzt nicht meine Empfehlung.

LG MH+
Gespeichert

wolast

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #12 am: 11. Februar 2019, 08:07:31 »

Meine Empfehlung ist immer:

Zauberer von Lom-Tranar mit vorgefertigten Charakteren.

Kann man locker in 2 Sessions durchspielen (oder eine sehr lange).

Als erstes Abenteuer, oder zum Erlernen der Magie...?

Wenn ihr einen Schwerpunkt auf Story, Plot und Charakterspiel setzt, wäre es jetzt nicht meine Empfehlung.

LG MH+

Und was wäre Deine / oder jedes Anderen Empfehlung dafür?

Ein "Kurzabenteuer" zum Testen um zu sehen wie und ob es jedem gefällt (such ich eigentlich).
Ich stelle mir eher eine 1-2 Stündige relativ lineare Reise vor auf der Anfangs eine Aufgabe erteilt wird, mal ein Gegner, mal ein Rätsel vorkommt und bei Ankunft dann die Spielmechanik klar ist.
Am schönsten wäre es auf der Reise wird man mit 1-2 Zaubern konfrontiert (oder kann sie erlernen), und der der Bock drauf hat, soll es dann machen und auch dabei bleiben.
Bei Gefallen DANN im Anschluss oder am nächsten Tag dann ein Dungeon-Klopper mit Räumen hinterher.

Falls sowas bekannt oder existent ist, bitte ich um Tipps in diese Richtung. VIELEN DANK.
Gespeichert

Hugin

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 326
  • Kultur: Freiländer
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #13 am: 11. Februar 2019, 08:54:48 »

Ich habe es eigentlich von Anfang an - also wirklich vom allerersten Moment an - so gemacht:

Die Helden haben von mir irgend einen Grund bekommen, warum sie sich treffen. Sodann bekommen Sie einen Hinweis und ziehen in ihr erstes Abenteuer; das war bei mir "Goblinburg".
Anschließend durchstöbere ich die D2GO nach dem möglichst passendsten, dass ich dann einfach in die fortlaufende Story einfüge. Und dann verselbständigt sich die fortlaufende Story derart, dass ich dann irgendwann alle Aspekte der Abenteuer begann selber zu entwerfen; also gelernt hatte zu "Laufen" ;) ;D!!!

Das wirklich schöne an  :ds: ist ja gerade, dass jedes Greenhorn - so wie ich eines war - einfach loslegen kann; und es flutscht trotzdem vom ersten Moment an! Das ist das geniale Geheimnis von  :ds:!
Gespeichert

wolast

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Beginn mit FirstSlay und dann Karte selber zeichnen?
« Antwort #14 am: 11. Februar 2019, 09:32:56 »

...ich bin glaub ich Wortgewandt genug, dass ich mir schon was einfallen lassen kann für währenddessen, ABER mir fehlt irgendwie der "Leitfaden".
Treffen im Wirtshaus, angesprochen werden für ein Abenteuer, am nächsten Tag geht's los, aber dann fehlt mir die Routine, damit sich nicht einfach nur ein ums andere Ereignisse die Klinke in die Hand geben... das wäre mir zu plump und holzig!
Mir fehlt dann die Routine, damit es nicht langweilig wird. Langweilig weil unnötig viel Drumherum, oder auch langweilig, weil zu viel passiert etc.

Ich gehe auch davon aus, um mit Neulingen zu spielen, sollte vielleicht noch mehr Spannung drin sein und eben auch viele verschiedene "Tätigkeiten" die einem das Spielprinzip, die Handlungsmöglichkeiten und auch das Spiel selbst möglichst spielerisch an den Mann bringen.

Das Problem wird für mich, ohne Leitfaden, mich zu "verzetteln".

Ein ruhiges und zügiges heranführen ans Spiel, und bei Bedarf ein einstündiges hack&slay als krönender Abschluss.
Gespeichert