Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung  (Gelesen 7733 mal)

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards

Der Name ist noch nicht fix, aber was Besseres ist mir auf die Schnelle nicht eingefallen, sorry.

Worum geht es hier? Ich klau mal bei mir selbst:

Zitat
Pulp ist immer gut... und Horror ist im Endeffekt ja etwas, das man reinnehmen kann, aber nicht muss. Die antike Welt war in einzelnen Bereichen ja schon gruselig genug, ohne das man noch extra Grusel reinbasteln musste.

Hmmm... Grundsatz römisches Reich, Caesar wäre ein interessanter Standpunkt. Offiziell "beherrscht" Rom zwar alles, das hat aber in der Realität nicht viel zu sagen, die lokalen Herrscher (selbst die Senatoren unter ihnen) haben gern ihr eigenes Ding gemacht. Dazu hat man aktive Eroberungsfeldzüge.
Natürlich mit allen Mythen und Monstern, das wäre ja sonst langweilig.
Grundsätzlich gäbe es 2 Optionen... bei der ersten sind die SCs normale Leute aus allen möglichen Berufen, die in den Krams hineingezogen werden und dem dann so ähnlich wie die Scooby Doo-Gang nachgehen. Die zweite Option wäre, eine Art "römische Men in Black" zu bauen, eine Sondertruppe, die geheim bleiben muss und ihre Fälle auch möglichst ohne Aufsehen erledigen muss. Gerüchtehalber soll das beim Einsatz in Pompeji aus dem Ruder gelaufen sein, aber belegen kann das natürlich niemand.

Mal so eben aus dem Ärmel geschüttelt, das Setting hätte also wirkliches Potential. Und je nach Zeitpunkt ist das Angebot an Optionen sehr reichhaltig, denke ich. Und wenn man das richtig aufzieht, ist das auch für jeden Stil zu gebrauchen. Also mit oder ohne Horror, Verschwörungen oder Intervention der Götter, könnte man alles optional machen.
Natürlich wäre das auch mit Griechen machbar, ich denke aber, mit Rom sind die Optionen vielfältiger... zur Not könnte man sogar die (noch nicht wirklich bewiesene) These der Begegnung zwischen Rom und China auspacken... dann hat man wirklich mehr Optionen, als man bespielen kann, denke ich. ;)

Einfach mal Ideen sammeln...

Es braucht eine (zumindest grobe) Beschreibung, was das römische Imperium ist, wer und was da wann lebt. Dazu zumindest einen groben Zeitpunkt. Pompeji ging 79 n.Chr. unter, Gaius starb 44 v.Chr. durch einen Unfall mit Küchenutensilien... das passt leider nicht. Nach dem Ausbruch des Vesuvs wäre aber schick, um den platten Witz weiter oben mit Pompeji einbauen zu können. Damit wären wir bei der Regierungszeit von Vespasians Söhnen Titus (79–81 n.Chr.) und Domitian (81–96 n.Chr.), also den Flaviern und am Ende der frühen Kaiserzeit. Damit lässt sich arbeiten.

Weiterhin braucht man eine zumindest Umbenennung der Klassen, ein Bestiarium und ein oder zwei bis drei Ortsbeschreibungen, um Beispiele für das Setting zu geben. Götter und Mythen braucht man auch. Dann die optionalen Sektionen für Horror, "Legionaries in Black" und andere Optionen. Die Option mit China sollte da auch noch rein, auch wenn sie nicht wirklich belegt ist. Trotzdem ein nettes Gedankenspiel.
Das ist schon mal eine ganze Menge, denke ich... und ich hab das untrügliche Gefühl etwas vergessen zu haben.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Klar vergisst du was: Alles was mit einem kleinen Dorf unbeugsamer Gallier zu tun hat,... (war aber klar, dass sie die Römer hier der Geschichtsfälschung schuldig machen und das einfach mal "vergessen"). ;)

Spaß beiseite: Diverse externe Gefahren - war danicht irgendwann eine gescheiterte langfristige Kolonisation von Britannien, mögliche "mystische" Probleme (sehr beliebt hier die Keltisch/Gälische Ecke mit Hexen usw.), Reichsteilungen, Völkerwanderungen, Tore zur Unterwelt - da fällt mir doch was ein, wenn ich das so schreibe. Kennst du das:

http://mazesandminotaurs.free.fr/
bzw.
http://mazesandminotaurs.free.fr/revised.html

Das ist ein Fanprojekt für DnD, das so tut als hätte Gygax nicht das Mittelalter sondern die Griechen/Römer als Vorbild genommen (DnD bzw. ADnD Verschnitt)

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards

Ja, das kenne ich. Finde ich auch prima.

Reichsteilungen... waren die nicht etwas später? West- und Ostrom war meiner Erinnerung nach 395 n.Chr. - da wollte ich eigentlich nicht hin.

Und das kleine gallische Dorf - warum nicht? Könnte man auch als Option einbauen. Man könnte auch die "Legionaries in Black" Stoßtrupps in das wilde Germanien unternehmen lassen, um die geplanten Vorstöße der Legionen vorzubereiten.

Die Völkerwanderung ist auch etwas später, in der Spätantike, die um 284 n.Chr. beginnt. Die Plünderung Roms war auch nach 400 n.Chr.

Wenn man um 100 n.Chr. bleibt, hat man da noch ein recht übersichtliches Machtgefüge, zumindest an der Oberfläche. Zumal ich auch die Christianisierung Roms vermeiden möchte, die war etwa im 4. Jahrhundert n.Chr. - mit Gesetzen gegen "heidnische Kulthandlungen", einem Ausspähungsnetzwerk, das die Stasi neidisch gemacht hätte und der Vernichtung von Kunst und Kultur, die nicht dem neuen Glauben entsprach oder ihn sogar kritisierte. Das wäre für ein Spiel mit Monstern und Mysterien nicht ganz der richtige Zeitpunkt, denke ich.

Tore zur Unterwelt müssen aber natürlich sein, ohne geht das gar nicht! Und Götter... viele viele Kulte, aus vielen Ländern und Kulturen. Und wenn man dann etwas frivol werden möchte... in Afrika gab es nicht nur Ägypten als Zivilisation zu der Zeit!
Weniger bekannt dürfte das aksumitische Reich sein, das kushitische Reich (Anfang des ersten nachchristlichen Jahrhunderts haben die Römer versucht, das zu erobern, es gelang ihnen aber scheinbar nicht), aber auch der Rest Afrikas hat durchaus Reiche hervorgebracht, wie z.B. das Reich Kawkaw. Die Legionen mögen nie bis dahin vorgedrungen sein, aber eine Gruppe Abenteuerer, eventuell auf besonderer Mission der Kaisers... warum nicht? Material für hunderte von Kampagnen *schwelg*

Ist ja gut, ich nehm meine Tropfen gleich. ;)

Die Frage ist halt... was nimmt man als Anfang und womit stockt man später auf? Welchen Umfang soll das jeweils haben? Material ist - wie man sieht - für eine ganze Bibliothek da. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Ich seh schon - ich schicke dir Dzaarion vorbei - der ist Geschichtsstudent - ihr werdet es lustig haben ;)

Aaber: Ich werfe hier mal ein: NUR weil du dich auf 100nC mal festlegts, heißt das nciht, dass du dir nicht interessante Episoden aus der ganzen Historie raussuchen kannst - zumindest als Plot-Starter. Nur weil eine "Reichsteilung" droht, heißt das nicht, dass sie passiert. Oder eine Invasion. Oder die Anhänger einer seltsamen Sekte.

Pulp ist Pulp - man denke nur an Inglorious Basterds - Edelpulp zwar - aber historisch ist da nichtmal das setting zu 100%.

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1280
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Ich seh schon - ich schicke dir Dzaarion vorbei - der ist Geschichtsstudent - ihr werdet es lustig haben ;)

Ich hab die PN gerade schon rausgeschickt in der ich anbiete was ich bisher für meine Slayhistorical Settings zusammengetragen habe :D
Du kennst ja selbst schon einige der Ideen ;)

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards

Ich bin "nur" historischer Wargamer und mag Geschichte. Studiert hab ich das leider nie, was ich inzwischen sehr bedauere.

Und ja, natürlich kann man den ganzen Krams reinnehmen. Aber ich kenne mich... wenn ich mir kein Grundgerüst für eine Basis setze, wird das nix. Manchmal hab ich die Aufmerksamkeitsspanne eines oh schau mal, ein Eichhörnchen! ;)
Sprich erstmal die Pflicht, die Kür wird dann eh noch schräg, vermute ich mal ;)

Und die PN ist schon beantwortet. ^^
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards

Hmmm...

Die Umbenennung der Klassen könnte so aussehen:

Kämpfer - Legionär
Späher - Sagittarius
Heiler - Sacerdos
Zauberer - Magus
Schwarzmagier - Striga (?) - eigentlich wäre Maleficus passender... aber laufen die öffentlich herum? Wäre es eventuell sinnvoller, die ganz wegzulassen? *grübel*


Und zur Einstimmung auf das Setting hier ein kurzer Auszug aus der Wikipedia:
Zitat
Vespasian (69–79) wird in der Historiographie als das völlige Gegenbild Neros dargestellt: Er war bodenständig, humorvoll und galt als gerechter Herrscher. In seiner Regierungszeit wurde der schon unter Nero ausgebrochene Aufstand in Judäa im Jahr 70 blutig niedergeworfen. Auch gegen die Germanen ging Vespasian hart vor, sicherte die Grenzen am Rhein sowie im Osten gegen die Parther, reorganisierte das Heer und sanierte die Finanzen. Und obwohl er gute Beziehungen zum Senat pflegte, zog er immer mehr Befugnisse an sich, ohne aber die Fassade der „republikanischen Ordnung“ niederzureißen. Die durch Herkunft mangelnde Legitimation der Flavier sollte durch öffentliche Bauten wie das Kolosseum und den Titusbogen hergestellt werden. Die überlieferte Hälfte seines Antrittsgesetzes (Lex de imperio Vespasiani), das wahrscheinlich in ähnlicher Form an seine Vorgänger verliehen worden war, kann in ihrer sogenannten diskretionären Klausel als Übertragung der absoluten Herrschaftsgewalt gedeutet werden, doch wird der schwierige Text auch anders interpretiert.

Nach seinem Tod regierten seine Söhne Titus (79–81) und Domitian (81–96) insgesamt erfolgreich. Titus’ Regierungszeit wurde vom Ausbruch des Vesuv und dem Ausbruch einer Seuche überschattet. Seine rasch eingeleiteten Hilfsmaßnahmen und seine Großzügigkeit sorgten jedoch dafür, dass sein Name in guter Erinnerung blieb. 81 verstarb Titus, und sein ehrgeiziger und teils zu Grausamkeit neigender Bruder Domitian bestieg den Thron, wobei Gerüchte aufkamen, dass er Titus vergiftet habe, die aber völlig unbewiesen sind; ohnehin zeichnen die Quellen ein düsteres Bild von ihm, das aber stark tendenziös gefärbt ist. Domitian knüpfte an die Germanienpolitik seines Vaters an und unternahm mehrere erfolgreiche Feldzüge. Obwohl bei Heer und Volk beliebt, regte sich aufgrund manch grausamer Handlung und seines autokratischen Regierungsstils (er ließ sich als dominus et deus, als „Herr und Gott“ titulieren) Widerstand bei Hofe, was schließlich im Jahre 96 zu seiner Ermordung führte. Eine ihm in älteren Darstellungen oft zur Last gelegte Christenverfolgung war eher regionaler Natur und keineswegs systematisch.

Eine (etwas zu große) Karte, damit man einen kleinen Überblick hat, um was es geht:
Aus der Wikipedia

Außerdem gibt es da noch das Projekt Orbis... im Endeffekt ein Navi für das alte Rom ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Sintholos

  • Stufe 18
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1734
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Ein Beispiel, wie du das vom Grund her aufziehen könntest, wäre hier am Beispiel eines an Japan angelegten Settings zu finden. Was es alles braucht um ein Setting vollkommen zu beschreiben, hast du meiner Meinung nach dort ganz gut zusammengetragen. Grundklassen, Heldenklassen, Clans, Kampfkünste, Angepasste Zauber und Talente, Ausrüstung,... alles dabei.

Gerade bei den Völkern kann man dann einiges drehen und auch Kulturtalente einbauen bzw. davon abhängige Sets zusammenstellen. Ein Parther aus den Ostprovinzen hat dann wahrscheinlich schon kulturell Zugriff auf alles was zum Reiten gehört, wie auch Sattelschütze, wogegen Gallier und Germanen eher leichte Fußtruppen und Angriffe aus dem Hinterhalt bevorzugen (zumindest gegen die eher schwer gepanzerten Römer).

Ein Aufhänger der sicher immer geht ist: werde Bürger Roms und erhalte Land, indem du im römischen Militär dienst. Welche Aufgaben dies beinhaltet, gibt dem SL dann eine Menge Spielraum um die Truppe in entfernte Länder zu schicken.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards

Guter Einwand, ja. Wobei ich nicht sicher bin, ob Magier bei der Truppe dienen. Andererseits... welcher Feldherr würde diesen Vorteil verschenken... hmmm...
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Sobald Magie ins Spiel kommt, wird es sowieso ein "alternatives" Setting. Wenn du ein "realistisches" willst müsstest du eigentlich alle ZAWs streichen - oder gerade mal Heiler zulassen. Aber RPG ohne eine Form von Magie/Superkräften etc. ist halt nicht jedermanns Sache.

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #10 am: 24. Juli 2018, 13:36:38 »

Keine Fakten, das ist unfair. ;)

Aber ja, ich weiß.
Eigentlich wollte ich das so basteln, dass es ein Grundsetting gibt. Dazu kann man dann verschiedene Optionen hinzufügen, so dass im Endeffekt jeder den Hintergrund haben kann, den er mag. Sprich, wer den Teil mit den "Legionaries in Black" nicht mag, muss ihn nicht dazunehmen, es funktioniert auch ohne. Und wer eine Militärkampagne nicht mag und statt dessen eine Detektivkampagne will... funktioniert. Deswegen eiere ich so herum. ^^
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1280
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #11 am: 24. Juli 2018, 14:19:06 »

Ich stimme aber zu, das zumindest feststehen muss, wie Magie in dem Setting eingebaut ist. Weiß die Welt das es Magie gibt oder nicht?
Wenn es echte Magier in der Spieler-Umgebung gibt wird die Welt auch entsprechend anders aussehen. Die Legion würde sich natürlich der Stärke von Magiern bedienen, ein Capsarius wäre dann ein Heil-Magier und kein profaner Sanitäter, die Thermen wären vielleicht magisch betrieben usw usw usw. Das würde ja grundlegend ins Setting eingreifen und man müsste alleine schon diese Klasse unterschiedlich aufbauen, das ist nichts was man einfach zu oder weglassen kann.

Bei meinem Nebenprojekt lasse ich die Magie außerhalb der Reichweite der Spieler. So verändert sich deren Welt nicht und das Setting an sich bleibt erstmal realistisch/"historisch". Erst wenn man sich außerhalb der bekannten Welt befindet im unerforschten Barbaricum bekommen es die Spieler mit Magie und Übernatürlichem zu tun.

Übernatürliches kann man in einem realistischen Setting theoretisch einfach weglassen, in einem mythischen Setting geht das nicht, wenn Teile der Welt darauf beruhen.

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #12 am: 24. Juli 2018, 15:35:05 »

Hmmm... OK, man könnte das trotzdem als Option machen, das wäre aber aufwendig, da stimme ich zu. Zumal man dann einiges doppelt beschreiben müsste. Es wäre dann einfacher, das ganze magische Gedergel einfach wieder herauszubauen, wenn man es nicht mag.

OK, es gibt offiziell keine Magie. Natürlich abgesehen von göttlichen Wundern und Vorhersagen, jeder weiß, dass es die gibt, natürlich. Aber Magie, von Menschen gemacht... pfft, wer glaubt denn an SOWAS! OK, Hexenflüche... die gibt es natürlich. Jeder weiß, dass Hexen einem echt den Tag versauen können. Und die Barbaren pfuschen bestimmt auch mit unheiligen Mächten herum, weswegen man sie ja erobern muss, völlig logisch! Aber sonst kann ein Mensch keine Magie anwenden. OK, die Gesten gegen den bösen Blick, aber das ist ja keine Magie, das weiß man ja! Abergläubisches, dummes Volk, glauben an Magie... pfft! ;)
Inoffiziell kann es natürlich die Magieoption geben, was dann auch den Zwang, ihre Operationen geheimzuhalten bei den "Legionaries in Black" erklärt. Was nicht immer ganz gelingt, man denke nur an diesen bösen Lapsus in Pompeji oder dieses unschöne Schiffsunglück bei Antikythera, das gab einen bösen Anschiss von den Vorgesetzten!

Ich denke, das gefällt mir. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Sintholos

  • Stufe 18
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1734
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #13 am: 24. Juli 2018, 15:44:50 »

Ich sag mal: Hintergründe für einen Zauberer bzw. Schwarzmagier, der sich auf Blitze versteht, könnte es ja als Priester/Geweihter/Auserwählter von Thor, Taranis, Donar, Zeus oder Jupiter durchaus geben. Nur dann sollte man darauf achten, dass die NPC der Spielwelt auch gerne in ihrer Ignoranz die Quelle der Magie, den Priester, aus Angst brennen sehen wollen. Ganz ohne magisches Feuer. Oder sich ein religiöser Kult um den SC bildet.
Mit Manasystem sollte man dann ebenfalls spielen, damit die Magier ihre Zauber nicht spammen können, wie das vielleicht ohne der Fall wäre.
Keltische Druiden sind ja auch etwas, was es wirklich gab und in anderen Stämmen als Ältester oder Weiser bezeichnet werden könnte.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #14 am: 24. Juli 2018, 16:06:57 »

Richtig. Ein interessanter Gedanke, die Magie kommt nur von den Göttern (wenn sie denn kommt) und hat sich deswegen auch an das "Thema" des Gottes zu halten. Also komplett neue Spruchlisten. Hmmmmmm... klingt interessant.

Wobei nicht jeder Älteste Magie beherrschen muss. Ansonsten wüsste ich ganz gern, wann das losgeht bzw. wie lange ich noch warten muss. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #15 am: 24. Juli 2018, 16:17:54 »

Auch könnten gewisse Völker gewisse ZAWs "bedingen" - um das Thema besser zu transportieren - zB:

Gallier:
Heiler - aber HK muss Druide sein

"Blutrünstiges Volk":
Schwarzmagier - HK Blutzauberer oder Dämonologe

Römer
Heiler - HK Mönch oder Kleriker

"Magisches Volk" (also sagenumwoben, keine Ahnung was da passt)
Zauberer - alle HKs

usw.

Paladine sind so sowieso nur den Völkern zugänglich, die Heiler haben - oder man versucht sich für die anderen in "Schwarzen" bzw. "Arkanen" Paladinen (also Paladin nur mit ZAU/SCHWA-Sprüchen statt Heilern)...

Wieos fragst du uns - wir sind nur dazu da dich zu verwirren, bestärken, anzufeuern und neue Ideen einzubringen ;)

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #16 am: 24. Juli 2018, 16:35:04 »

Mit warten meinte ich mich im realen Leben. Alt bin ich ja schon. ;)

Zu den Römern... da könnte man ganz perfide die magische Begabung auf das "Blut der Etrusker" zurückführen. Die sollen der Legende nach exzellente Seher gewesen sein und selbst später, als sie komplett in den Römern aufgegangen sind, wurden die offiziellen Orakel zum Großteil nach alten etruskischen Ritualen gedeutet.

Und ja, das macht ihr super. Das Verwirren könnte noch besser sein, aber wir fangen ja auch erst an. Der Rest ist ausgezeichnet. ^^
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Sintholos

  • Stufe 18
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1734
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #17 am: 24. Juli 2018, 16:54:36 »

Wie bei dem Fanwerksetting zu Japan eigentlich gut herauskommen sollte: Man muss die jeweilige Magie gut im Kontext unterbringen. Dort werden die Zauber als Wunder bezeichnet und sind Yin und Yang zugeordnet. Kann man dies nicht gut tun, sollte man vielleicht drauf verzichten und allen Charakteren Zugriff auf gewisse Erste-Hilfe-Talente geben, um zumindest ein gewisses Maß schneller Heilung zu gewährleisten.
Will man wirklich unbedingt ZAW haben, dann sollten die direkt zur Kultur passen. Bei den Kelten sind es also immer Druiden (deren ZAW heisst einfach immer so), aber es gibt dann Heldenklassen, die sich auf Tierverwandlung und -kommunikation (animalischer Druide), zerstörerische Naturmagie (destruktiver Druide) und heilende Magie (konstruktiver Druide) fokussieren. Zugehörige Talente und Zauber müsste man dann auch ausgestalten, wenn die noch nicht zufridenstellend vorhanden sind. Wie das bei anderen Völkern aussieht, wäre dann dir überlassen.
Das sorgt jedoch für eine Menge Aufwand und einen ziemlichen Umfang. Schlauer wäre es dann wohl sich zunächst auf ein Volk wie die Römer zu konzentrieren, dieses fertig auszuarbeiten und dann andere Völker in Abhängigkeit vom Interesse deiner Spielerlein nachzuziehen.  :-\
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #18 am: 24. Juli 2018, 17:05:56 »

Ja, komplett ausgearbeitet würde das Setting wohl recht umfangreich werden... zumal es ja - wie schon angedeutet - in Afrika noch diverse Reiche gibt, ebenso einen möglichen Schnittpunkt mit China. Potential für eine komplette Bibliothek, würde ich sagen.

Und Zauberer... ich denke, die Option darauf möchte ich gerne anbieten, gerade für sowas wie die "Legionaries in Black" (da könnte auch mal ein weniger sperriger Name mit einer schicken Abkürzung her, 'LIB' klingt da etwas... falsch. ;) ) wären sie interessant.

Das Grundgerüst soll aber erstmal ein pseudohistorisches Rom um 100 n.Chr. werden, in dem Magie bis auf die bekannten Dinge nicht existiert, nur als Aberglaube. Ob dem wirklich so ist, kann dann der SL selbst entscheiden, halt durch die Optionen. Wobei Rom ja eh schon extrem groß ist und die verschiedensten Kulturen umfasst, das ist die Crux bei derart "weltumspannenden Reichen". ;)
Wenn dann das Grundgerüst steht, kann man damit herumspielen... oder schon vorher, um die Motivation etwas anzuregen. ^^
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #19 am: 25. Juli 2018, 09:53:54 »

Mit Manasystem sollte man dann ebenfalls spielen, damit die Magier ihre Zauber nicht spammen können, wie das vielleicht ohne der Fall wäre.

Achja - dazu ist mir was eingefallen. Das kann man schon auch laut Magiesystem im GRW spielen - indem man sowas sagt wie "alle Ablingzeiten Verzehnfachen sich" - dann gibt es zwar die Zauber, aber eben sehr viel seltener.

Für Gallier lege ich dir auch die Bardenklasse in der Slay02 ans Herz ;) Bei den Kelten waren ja durchaus die drei: Häuptling, Priester/Druide und Barde die einflussreichsten in den Stämmen (das ist bei Asterix durchaus akkurat).

Achja - und wegen dem Namen habe ich auch überlegt - noch ist mir nichts gutes eingefallen:

Von ganz Trashig: Soldatus in Blackus
bis fast korrekt (schwarze Soldaten): Miles Nigri
oder wörtlich (Männer in Schwarz): Homini in Nigris (das "in" braucht nen Ablativ dann oder?)

Framo

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 14
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Krieger
  • Zombieslayer
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #20 am: 25. Juli 2018, 11:54:45 »

Die Warenhouse Geschichte könnte man als optionale Gruppierung im Setting erwähnen. Nach außen hin ist es eine normale Legion im Dienste Roms. Aber eigentlich verfolgen sie eigene Ziele und gehen dabei so unauffällig wie Möglich vor. Ihre Beweggründe dabei könnten Gut (sie versuchen jeglichen Magischen Gegenstand zu verstecken oder gar zerstören damit sich niemand ihrer Macht bedienen kann) oder auch Böse (sammeln von Artefakten um die eigene Macht zu stärken)sein.

Dabei bedienen Sie sich auch ab und zu der Hilfe von Söldnern und können so auch als Questgeber fungieren. Das hätte auch Potential für eine eigene Kampagne wo die Helden sich im Laufe der Zeit sich mit der schwarzen Legion überwirft und zu Verfolgten werden.

Ihre Einstellung zu Zauberwirken ist sehr pragmatisch, sie dulden sie solange sie im Dienst der Legion stehen und nützlich sind. Werden die Zauberwirker zu eigenwillig, mächtig oder nutzlos entledigt man sich heimlich von Ihnen oder sperrt sie weg. So gehen sie auch mit Zauberwirken vor die nicht im eigenen Dienst stehen, man klagt sie unter einem Vorwand an und entledigt sich ihrer.
Gespeichert

Schnupfudel

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 132
  • Kultur: Hilaner
  • Klasse: Krieger
  • Highroller
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #21 am: 25. Juli 2018, 13:40:31 »

Hachja das leidige Thema: Realismus oder magielastig oder beides... ???
Bei den Men in Black, also Filme und Zeichentrickserie und Comics, geht es ja darum, die Anwesenheit von Aliens und deren Technologie zu verheimlichen. Die Aliens können super schnell, super stark und super eklig sein. Bis auf den letzten Punkt kann man das jetzt von normalen Menschen nicht behaupten. Aber die Waffen und anderen Technologien werden genutzt auf Wurmling komm raus.

Und da kommt die Magie ins Spiel: Ja, diese Legion außergewöhnlch gut gekleideter Soldaten "jagt" alles, was dem wohlgeordneten Imperium schaden könnte. Aber sie setzen dafür Artefakte ein. Meist der rebellierenden Völker: Germanen Stämme (in der Geschichtswissenschaft echt verpönter Begriff), Pikten, vllt ein paar Nubier etc.  UND auch eigene Artefakte, zumeist Waffen oder Rüstung oder ein Kleinod, dass einem Gott geweiht ist oder von einem entsprechenden Priester geweiht worden ist.
Dazu könnte man auch noch die Gunst der Götter hinzunehmen, die man sich ingame durch bestimmtes Verhalten verdienen kann (Slayerpunkte leicht verändern? Neue Talente zur Nutzung dieser Gunst?).

Dann sollte man doch von der magischen Seite her gut gewappnet sein gegen fiese Schamanen, Druiden und Oberste Priester irgendeiner heidnischen Gottheit. Und dann noch diese komischen Christen oder wie die heißen mit ihrem Einen Gott. Verfolgen muss man die, wonnich?!
Gespeichert
"Was wir eigentlich gebraucht hätten", sagte mein Vater bei meiner Geburt, "wäre eine Kommode gewesen." - Curt Goetz

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #22 am: 25. Juli 2018, 14:02:35 »

Beim Namen hänge ich inzwischen bei "Milites ignobilis belli" - ich hoffe, das ist korrekt. Bedeutet "Soldaten des unbekannten Krieges" (oder soll es zumindest bedeuten) und hat die richtige Abkürzung. ;)

Gallische Barden? Boah, bist DU grausam... das verstößt aber gegen alle Abkommen zivilisierter Kriegsführung, meinst du nicht? *schluck*


Framo, die Warehouse-Option klingt spannend. Aber sich mit den MiB zu überwerfen kann gehörig ins Auge gehen, denke ich. Aber behalte ich mal im Hinterkopf, danke!

Ja, wenn man Historiker zu einem Blutsturz verhelfen will, erwähnt man Germanen, ich weiß. Eventuell noch ein bisserl von dem Murks, den Wagner oder die Nazis erfunden haben, um den Zustand so richtig kritisch werden zu lassen. ;)
Das mit der Gunst der Götter ist auch eine faszinierende Idee. Aber gut genug gewappnet ist man nie. Die Gallier haben den Zaubertrank und ihre Barden, die Korsen ihren Käse, die Briten werden zum Berserker, wenn man über ihren Rasen latscht... da hat man es schon nicht einfach. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #23 am: 25. Juli 2018, 14:22:01 »

Pff - Genfer Konventionen und sowas gabs noch nicht...

Wenn ich nicht ganz falsch liege (Hilfe ist das lange her!):

Die Satz und Wortstellung wäre nicht ganz richtig - Adjektive nach Nomen - aber das ist nebensächlich

Milites ignobile ignobilis belli (Soldaten des unbekannten Krieges)
Milites ignobilum bellorum (Soldaten der unbekannten Kriege)

Schön fände ich auch "unsichtbar"

Milites invisibilia invisibilis belli (Soldaten des unsichtbaren Krieges)
Milites invisibiliarum invisibilium bellorum (Soldaten der unsichtbaren Kriege)

Aber MiB  :thumbup: :thumbup:

Änderungen nachdem Dzaarion kam...

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #24 am: 25. Juli 2018, 14:26:19 »

Immerhin hattest du Latein, ich nie. ;)
Aber danke für die Korrekturen!

Und stimmt, "unsichtbar" wäre eigentlich passender.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1280
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #25 am: 25. Juli 2018, 14:39:50 »

Wie ich Camo schon sagte ist Latein bei mir noch nicht so lange her...aber ich war immer reichlich schlecht :D
Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, das es relativ egal ist wo das Adjektiv steht solange der casus stimmt und das es ignobilis sein müsste, da es sich auf belli also Genitiv Singular Neutrum bezieht und zumindest laut fragcaesar wäre das dann ignobilis.
Trotzdem kann es gut sein, dass ich mir irre wie gesagt bin in Latein ne Niete ;D Vielleicht ist ja einer unter uns der mehr drin ist?

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #26 am: 25. Juli 2018, 14:58:21 »



Milites ignobile ignobilis belli (Soldaten des unbekannten Krieges)
Milites ignobilum bellorum (Soldaten der unbekannten Kriege)

Milites invisibilia invisibilis belli (Soldaten des unsichtbaren Krieges)
Milites invisibiliarum invisibilium bellorum (Soldaten der unsichtbaren Kriege)

Nein - du hast recht. Ich wusste zwar welche Fälle es sein müssten, nur sind meine deklinatorischen Fähigkeiten (gottseidank) eingerostet. Und fragcaesar kannte ich nicht - geile Seite, ach hätte es die damals gegeben - da wären die Hausaufgaben einfacher gewesen (wobei eher nie Deutsch-> Latein zu übersetzen war ;)).

Habe 6 Jahre Latein gehabt - ist aber zumindest 18 Jahre her ;)

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #27 am: 25. Juli 2018, 15:14:16 »

Ihr seid super, danke! ;)
Dann wird das jetzt "Milites invisibilis belli", übersetzt "Soldaten des unsichtbaren Krieges". Merci. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Sintholos

  • Stufe 18
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1734
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #28 am: 25. Juli 2018, 15:39:52 »

Die Warenhouse Geschichte könnte man als optionale Gruppierung im Setting erwähnen. Nach außen hin ist es eine normale Legion im Dienste Roms. Aber eigentlich verfolgen sie eigene Ziele und gehen dabei so unauffällig wie Möglich vor. Ihre Beweggründe dabei könnten Gut (sie versuchen jeglichen Magischen Gegenstand zu verstecken oder gar zerstören damit sich niemand ihrer Macht bedienen kann) oder auch Böse (sammeln von Artefakten um die eigene Macht zu stärken)sein.

Dabei bedienen Sie sich auch ab und zu der Hilfe von Söldnern und können so auch als Questgeber fungieren. Das hätte auch Potential für eine eigene Kampagne wo die Helden sich im Laufe der Zeit sich mit der schwarzen Legion überwirft und zu Verfolgten werden.

Ihre Einstellung zu Zauberwirken ist sehr pragmatisch, sie dulden sie solange sie im Dienst der Legion stehen und nützlich sind. Werden die Zauberwirker zu eigenwillig, mächtig oder nutzlos entledigt man sich heimlich von Ihnen oder sperrt sie weg. So gehen sie auch mit Zauberwirken vor die nicht im eigenen Dienst stehen, man klagt sie unter einem Vorwand an und entledigt sich ihrer.

Ah, Warehouse 13... eine wirklich unterschätzte Serie, die leider viel zu früh eingestellt wurde. Oder zu einem guten Zeitpunkt, schließlich neigen all zu erfolgreiche Serien dazu, zu lange zu gehen und langsam dem Verfall anheim zu fallen.

Wäre aber durchaus auch eine Möglichkeit. Die Magie entspringt eigentlich nicht den Menschen selber, sondern speziellen Gegenständen, in die die Zauber eingebettet sind. Es gibt also keine klassischen Zauberer. Zauber kann man nicht lernen, nur den gezielteren Umgang mit den Artefakten. Wieso einige Gegenstände derartige Eigenschaften aufweisen, bzw. weitere Gegenstände zu suchen klingt auch nach einem guten Aufhänger für den Anfang. Da kann man dann auch sukzessive mythologische Persönlichkeiten, Götter und Helden auftreten lassen, bzw. Gegenstände, die deren Fähigkeiten repräsentieren...
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #29 am: 25. Juli 2018, 15:50:53 »

In die gleiche Kerbe schlägt auch The Quest oder Librarians. Die Serie ist ja inzwischen leider auch eingestellt.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #30 am: 25. Juli 2018, 18:38:54 »

Ich habe mir nochmal Gedanken gemacht, wie man ein Setting für :ds: schreibt auf das man Magie "aufsetzen" kann. Und ich denke ich habe eine weitere Lösung (neben Zaubern in Gegenständen) gefunden. Die Lösung ist das Talent "Auslösen".

Stellt euch folgendes Setting vor - es gibt einige "Grund-Klassen":
- Sklaven
- Bürger
- Adelige

Die entsprechen aber nicht unbedingt Krieger/Späher etc - sondern geben halt irgendeinen Bonus bei der Erschaffung, die Erschaffung man könnte allen 1-2 Talente geben, die die Klasse unterstreichen (Bürger: Handwerk, Schlitzohr) und (Adelige: Bildung, Reiten). Irgendsowas.

Heldenklassen könnten sein (manche von allen Klassen wählbar, manche eingeschränkt):
- Politiker
- Soldat
- Priester
- Gladiator
-...

Dann gibt es Artefakte (göttlicher, atlantischer) Herkunft, die "Zaubern" können - haben aber nur einen Nutzen ("Licht" in Stab oder sowas - und vielleicht sogar eine "Aufladezeit" oder "Ladungen).

Und DANN gibt es noch begehrtere Objekte "Zauberstäbe/Amulette/..." (mit Talent "Auslöser" auf eine Zauberklasse fixiert), die plötzlich ermöglichen Zauber von uralten Rollen zu lesen und wirklich zu wirken. Die Rollen könnten dann entweder "einfacher" kopiert werden um mehr davon zu haben - oder sie "verbrauchen" sich nicht, wenn man sie mal hat.

Was meint ihr - wil man "wenig" Magie, gibts nur ein paar Zauber-Objekte. Will man "mehr" gibt man ein göttliches Objekt mit "Auslöser" hinein...

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #31 am: 25. Juli 2018, 19:04:16 »

Klingt interessant, aber ich werde das jetzt nicht modular aufbauen, sondern mich auf das MiB-Konzept konzentrieren. Damit werden die Charaktere alle Legionäre werden. Das macht es um vieles einfacher für mich. Auch werden nur Römer spielbar sein, die Barbaren nicht. Es würde vom Fluff her einfach keinen Sinn machen, wenn Römer und Barbaren in einer gemischten Gruppe umherziehen. Außerdem fällt dann das mysteriöse der anderen Kulturen nicht so schnell weg. Finde ich eine sinnvolle Lösung.

Später kann dann ja noch eine "Barbarenkampagne" erstellt werden, in der man Barbaren spielt, die gegen Rom sind, aber ich sehe hier derart viel potentielles Material - gerade auch in Sachen "andere Reiche und Kontinente", dass es eh gar nicht alles in einen Band passen würde. Der wurde dann etwas... unhandlich werden.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #32 am: 25. Juli 2018, 19:09:09 »

Un die Sache mit dem "Zaubern" - damit würde man ZAWs an sich "verbieten" können - mit dem richtigen "Gegenstand" kann aber dann doch plötzlich ein böser Schwarzmagier auftauchen (dam man das Amulett entreissen kann)? So kann man "Ingame" den Leuten das Zaubern wegnehmen (auch den Bösen)

avakar

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 909
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • meist inaktiv
  • Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Erbe ist Recht: Hat das Arltum Nordek in den Kronkriegen unterstützt
    • SLAYER'S PIT
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #33 am: 25. Juli 2018, 20:28:10 »

Hallo,

in einem antiken Setting würde ich direkte Magie und alle damit verbundenen SC-Klassen nicht erwarten. Magie ist dort eher schwarze Magie und Zauberei in den Händen barbarischer und böser NSC (Druiden, Hexen, Sirenen, Herakult), aber niemals in den Händen von Spielercharakteren.

Ich würde vielmehr Alchemie und mystische oder mythische Gegenstände erwarten.

Mythische Gegenständen wären sowas wie der Gürtel des Herkules, das goldene Flies, Neros Feuerzeug oder die heilige Lanze. Diese können durchaus übernatürlich Effekte innehaben, welche sich aber aufgrund der damit verbundenen Legende ergeben. Und sie sind selten und einmalig.

Andere Gegenstände mit besonderen Eigenschaften in begrenztem Umfang (z.B. eingebettet Talente, Boni) können über Meisterhandwerk entstehen und sind stark an Kultur oder Herkunft gebunden, z.B. Sarazenenbögen, römische Turmschilde, fränkische Wurfäxte usw. Diese sind aber keinesfalls magisch. Die dahinterstehende Handwerkskunst ist Berufsgeheimnis und den Spielercharakteren grundsätzlich nicht zugänglich. Die Gegenstände können aber problemlos erworben oder erbeutet werden.

Alchemie kann allumfassend und allgemeiner zugänglich sein, von keltischen "Unbesiegbarkeitstränken" über griechisches Feuer hin zu römischen Orakeldrogen. Leuchtsteine o.ä können auch hierunter fallen. Solche Sachen könnten tatsächlich alltäglich sein, aber die konkete Herstellung ist ebenfalls sehr speziell und eigentlich nicht über ein einzelnes Handwerkstalent abbildbar (vielleicht als Talent?).

Also: Direkte Zauber nur für Böse und Barbaren NSC, starke "magische" Effekte sind ebenfalls stark eingegrenzt, und zwar auf Kultur, Hintergrund oder an Legenden gebunden. Besondere Eigenschaften werden über Mythologie, Mystik, Meisterhandwerk oder Alchemie begründet, aber das Wort "Magie" sollte da nicht fallen.
Gespeichert
SLAYER'S PIT - Fanwerk für Dungeonslayers
VOIDSPACE - Fanwerk für Starslayers

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #34 am: 25. Juli 2018, 21:56:42 »

Naja, Magie war im alten Rom auch bekannt. Die Orakel und Seher, die "Hexen", die Zaubermittelchen und -kuren verkauften... das war nicht nur schwarze Magie. Liebeszauber, Anrufungen... aber natürlich gab es auch die Fluchtäfelchen, die sogar im Geschäftsleben eingesetzt wurden. Magie war ein völlig normaler Lebensbestandteil in der Antike, weswegen es auch Gesetze darüber gab. Schon im Zwölftafelgesetz sind Verbote von Schadenszaubern aufgeführt (Tafel VIII des Zwölftafelrechts).
Außerdem hat im Endeffekt jeder die Götter um ihre Gunst angerufen, damit sie sein Vorhaben gelingen lassen, dafür wurde den Göttern auch geopfert. Das waren also nicht nur die Barbaren. Blutopfer, von denen man sich einen direkten Vorteil oder "Gegenwert" erhoffte, waren völlig normal - auch wenn es den Umweg über die Götter nahm. ;)

Die Alchemie wurde im 2. Jahrhundert vor Christus in China entwickelt und gelangte erst im Laufe des 1. Jahrhunderts n. Chr. über den Orient nach Rom. Es wäre also etwas völlig Neues, aber auch Ausländisches. Zumal es zu dem Zeitpunkt nur simple Destillation war, die uns heute vertraute Alchemie wurde zwischen dem 1. und 2. Jahrhundert n.Chr. in Griechenland definiert, wo sie dann erstmals über einfache Destillationen hinausging. Traditionell wäre sie 80 n. Chr. aber keineswegs... und wohl auch nicht bei den Barbaren in Westeuropa bekannt.
Man bedenke... wir befinden uns da kurz nach Nero und dem Untergang Pompejis, der Versuch der Eroberung der britischen Insel ist noch im Gange, wird erst in einigen Jahren abgebrochen. Magie ist da allgegenwärtig, sei es in guten und schlechten Omen, sei es in den Dankopfern an die Götter. Zumal es durchaus Protokolle von Gerichtsprozessen gibt, wo jemand angeklagt war, "das Korn auf den Feldern verhext zu haben" und dergleichen. Das ging schon seit der Antike ab und ist nicht auf Mittelalter und Renaissance begrenzt. ^^
Und wenn "die Bösen" das haben, wäre es fragwürdig, wenn eine Einheit wie die MiB nicht zumindest gleichwertige Mittel hätte. Ob das Magier wie in Fantasysetting sein müssen, ist etwas Anderes... aber Zugang zu derartigen Effekten schon.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1280
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #35 am: 26. Juli 2018, 00:23:14 »

Zitat
der Versuch der Eroberung der britischen Insel ist noch im Gange, wird erst in einigen Jahren abgebrochen.
Dazu mal ne kleine Frage...galt Britannien seit Aulus Plautius nicht als erobert? Also zumindest ist es teilweise erobert und an den Pikten haben se sich die Zähne ausgebissen, aber es klingt bei dir so als wäre da garnichts geschehen...
Zudem wurde noch während der Herrschaft Neros Mona zerstört und Boudicca rebellierte gegen die Herrschaft Roms.

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #36 am: 26. Juli 2018, 00:52:39 »

Ja, das war etwas kurz gefasst, mea culpa. 83 oder 84 n.Chr. überschritten römische Legionen den Firth of Clyde, um in Schottland endgültig für Ruhe zu sorgen. Sieben Feldzüge und massive Gegenwehr der Schotten später soll er es laut Tacitus geschafft haben. Ein Flottenverband soll die Unterwerfung der Orkneys entgegengenommen haben. Kurz darauf ließ Domitian die Truppen und die Flotte abziehen, was Tacitus mit "Neid und schlechtem Wesen" begründet. Im Endeffekt werden die Truppen aber nach Pannonien geschoben. Bis 86 n.Chr. wurde das gerade erst erbaute Fort Inchtuthil wieder geschleift und die Resttruppen zogen sich zum Hadrianswall zurück.
In Pannonien wurden Truppen gebraucht, denn Mitte 86 n.Chr. wurde dort eine Expeditionstruppe fast vollständig aufgerieben, weswegen Domitian dort unbedingt Truppen brauchte.

Da ich 83 n.Chr. im Auge hatte als Zeitpunkt, gibt es noch Eroberungspläne in Britannien, wenn auch nur oben im Norden. So war das gemeint. Nach Domitian hat kein weiterer Kaiser versucht, auf der Insel weiter Land zu erobern, im Gegenteil wurde die Grenze unter Trajan noch weiter nach Süden verlegt.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 14295
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat 1+ MGQ geleitet Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #37 am: 26. Juli 2018, 08:47:03 »

Ich würde Klassen nicht nach gesellschaftlichen Ständen eingklieder: Die können sich einfach ändern (Spartakus) und beschrieben vielleicht noch Grundausrüstung und -ausbildung, doch eine "typischere" Klasseneinordnung - meinetwegen mit Sozialrankmodell als Dreingabe - ist da imho besser angebracht. Oder Klassen gleich ganz weglassen.
Gespeichert

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3212
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • ADVENTKALENDERBASTLER!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #38 am: 26. Juli 2018, 09:08:28 »

Wobei gerade im alten Rom es schon so war, dass die Herkunft gewisse "Berufe" von vornherein ausgeschlossen hat. Konnte ein Adeliger vom Imperator bis zum Sklaven (woanders) noch alles werden, wurde ein Sklave wohl maximal freier Bürger oder Gladiator und vielleicht Soldat - aber sicher niemals Hohepriester des Zeus (Dzaarion oder Camo kommen jetzt sicherlich gleich mit einem Gegenbeispiel ;)). Was ich meine: Das soziale Gefüge war da sicherlich strenger, weshalb ich auf die Idee verfallen bin das so aufzuziehen.

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1280
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #39 am: 26. Juli 2018, 09:42:35 »

Ne damit hast du schon recht...das Ding ist nur: was soll das im Spiel?
Ich hatte Camo schon in ner PN geschrieben das es reichlich wenig Sinn macht Zivilisten in dem Setting zu spielen. Besser ist davon auszugehen, das alle Spieler in einer geheimen/regulären Legion dienen oder zumindest damit verknüpft sind.
Zudem führt eine Klasseneinteilungnach Stand auch zu einem Problem das Camo schon vorher angesprochen hatte: Macht über andere Spieler. Wenn man eine Gruppe aus nem Patrizier, 2 Plebejern und 2 Sklaven hat birgt das echte Probleme. Ein Sklave der nem Patrizier nen Befehl zuruft...kritisch...
Sind hingegen alle in der Legion sind sie zumindest dem Namen nach gleichgestellt, jeder Spieler kann immer noch einen Charakterhintergrund schreiben in dem er behaupten kann er sei der 3 1/2te Schwippcousin von Caesar, aufs Spiel hat es aber nur dann Einfluss, wenn die Spieler das wollen.
Außerdem bleibt man so beim DS Konzept, das alle Spieler Kämpfer sind, was ja auch Sinn macht, weil wer will als Töpfer gegen Werwölfe kämpfen?
Was man sicherlich machen könnte wäre das Konzept der Vorgeschichte mit Kulturtalenten zu verbinden: deine Eltern sind Patrizier, du wurdest in der Jugend in einer Akademie ausgebildet und als junger Mann wirst du jetzt Legionär, dann stehen dir diese 3 Kulturtalentsets offen.

avakar

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 909
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • meist inaktiv
  • Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Erbe ist Recht: Hat das Arltum Nordek in den Kronkriegen unterstützt
    • SLAYER'S PIT
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #40 am: 26. Juli 2018, 10:44:53 »

@Camo, danke für die Erläuterung, habe wieder was gelernt  :thumbup:

Meine Vorstellungen von Antike durchmischen einfach alles von ~2000vC bis ~500nC ohne Rücksicht auf politische und gesellschaftliche Ereignisse oder Zeitpunkte und sind maßgeblich durch Asterix&Obelix geprägt  ;D

PS: Bist du Historiker oder nur interessiert?
Gespeichert
SLAYER'S PIT - Fanwerk für Dungeonslayers
VOIDSPACE - Fanwerk für Starslayers

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 14295
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat 1+ MGQ geleitet Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #41 am: 26. Juli 2018, 12:04:52 »

@Zauberlehrling: Das stimmt, aber genauso war es in anderen Zeiten ja auch - ein mittlealterlicher Bauer Lesen & Schreiben oder ein Schwert führen? Eher weniger. Eigentlich.
Aber SC stehen ja außerhalb gesellschaftlicher Normen - ein Sklave, der immer (wie eigentlich auch typisch) Sklave bleiben würde, passt nicht zu einem Rollenspiel-SC, der mächtiger wird (sowohl was Wissen, Können als auch Einfluss widerspiegelt).
Der schäbigste Sklave eines solchen Settings kann ein unglaublicher Krieger sein - ebenso wie der römische Legionäre aus gutem Haus, keinem Spielercharakter sollte man die Möglichkeiten auf Grund des Standes ansprechen (meine Meinung), das passt bei solchen Typen nicht.

Aber ich weiss, was Du prinzipiell eigentlich meintest.
Gespeichert

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #42 am: 26. Juli 2018, 14:34:37 »

Avakar: Zum Historiker hätte ich in meiner fernen Jugend fleißiger sein müssen, fürchte ich. Ich bin nur ein geschichtsinteressierter Laie, der nebenbei durch sein Faible für das historische Tabletop ein paar Sachen aufschnappt und ansonsten das hat, was ich eine "solide Halbbildung" nenne. ;)

Zum Thema "Macht über andere Spieler" kommt ja neben der Einstufung Adliger - Bürger - Ausländer - Sklave noch etwas Anderes hinzu, nämlich das Klienten-System. Kurz gesagt bedeutet das, dass eine Person je nach sozialem Einfluss mehr oder weniger Personen hat, die von ihm abhängig oder ihm verpflichtet sind. Diese hatte ihn dann - wenn sie in der Gegend waren - morgens aufzusuchen und ihm ihre Aufwartung zu machen, bevor er dann im Gegenzug seinem Patron die Aufwartung machte, bevor der dann seinem Patron... und so weiter. Je höher man in der sozialen Ordnung stand, desto mehr Leute waren einem so verpflichtet, um einen zu unterstützen, sei es bei Wahlen oder Gerichtsprozessen. Die römische Gesellschaft war nicht ganz umkompliziert.
Wobei ein Adliger nicht so einfach alles werden konnte... um ein Bürgerlicher zu werden, um einige politische Positionen einzunehmen, musste er sich von einer bürgerlichen Familie adoptieren lassen. Das wurde nicht immer wohlwollend aufgenommen.

Und ja, Zivilisten wollte ich als SCs rauslassen... eventuell noch für eine "Übergangsphase", sprich wenn der Charakter von Spieler A im Abenteuer stirbt, können möglicherweise die anderen Spieler einen vielversprechenden Bäcker / Töpfer / Bleicher / wassauchimmer treffen und "anwerben"... er läuft dann kurz ohne wirkliche Fertigkeiten mit und wird bis zum nächsten Abenteuer ausgebildet und in die Legion eingegliedert. Irgendwoher muss ja das "Frischfleisch" kommen und so könnte man das etwas ausspielen.

Ich werde aber eh das soziale Gefüge etwas abändern müssen, allein schon um weibliche Charaktere möglich zu machen. Aber es ist ja nicht wirklich Geschichte, es ist ja immer Fantasy, daher lehne ich mich zwar an den Gegebenheiten an, wo sie aber stören, werden sie aufgeweicht oder entsorgt. Anders geht es nicht. Wobei das alte Rom eigentlich sehr fortschrittlich war, was die Aufbesserung des sozialen Status anging. Ein Sklave konnte freigelassen werden und ein Ausländer durch Dienst in der Legion die Bürgerrechte erhalten... außerdem erhielten Veteranen nach zwanzig Jahren Dienst bei der Entlassung meist ein Stück Land. Und Reichtum konnte den sozialen Status auch sehr deutlich verbessern, aber auch geschickte Redner wurden hoch angesehen. Wir wissen ja alle, dass gewisse Legionskommandanten aus als beliebte Redner und Chöngeister geschätzt wurden. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Schnupfudel

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 132
  • Kultur: Hilaner
  • Klasse: Krieger
  • Highroller
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #43 am: 03. August 2018, 18:40:44 »

Also was Herkunft und Stände angeht: Dzaarion hat da schon recht mit, dass es Probleme geben könnte, wenn ein (ehem. Sklave) einem PAtrizier Anweisungen gibt. Spielt man das aber im Roleplay aus, birgt das eine Art Konfliktpotenzial, dass man schön verwenden und provozieren kann. Muss eine Gruppe dauerhaft harmonisieren? Wenn sich ein SC gegenüber einem anderen aufgrund des Standes hochnäsiger, herablassender etc. verhält, kann man das wunderbar ausspielen. Gerade bei Neulingen der Legion wäre dies ein Fehler, der durch die besondere Ausbildung ausgetrieben wird.
Im alten Rom gehörte eine militärische Ausbildung zum guten Ton in den höheren Ständen. Gerade diese hatten durch Vitamin B aber auch eine bessere Aufstiegschance. Alle anderen mussten durch Können höhere Ränge erarbeiten.
In dieser Legion der außergewöhnlichen domini ist aber nur Können und Talent gefragt (Geschlecht spielt in diesem Falle auch keine Rolle), weswegen diese Konflikte am Anfang zwar vorkommen, aber nach und nach keine Rolle mehr spielen müssen.
Gespeichert
"Was wir eigentlich gebraucht hätten", sagte mein Vater bei meiner Geburt, "wäre eine Kommode gewesen." - Curt Goetz

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #44 am: 03. August 2018, 19:46:43 »

Diese Option hast du ja aber historisch gesehen gar nicht. Die Adligen bekommen die höheren Posten, der Rest kann versuchen, sich in jahrzehntelanger Arbeit hochzudienen. Aber adlige "Normallegionäre" hast du eigentlich nicht... wobei ich sehr sicher bin, dass man sich bei den "LiB" da keine hohen Posten kaufen kann... zumindest nicht offiziell. Inoffiziell... gäbe das Stoff für eine interessante Kampagne, denke ich. Aber davon wird nie gesprochen, genau wie bei Pompeji. ;)

Ich versuch aber mal etwas zu formulieren, wenn mein Kopf nicht mehr ganz so matschig von der Hitze ist.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1280
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #45 am: 03. August 2018, 22:39:12 »

Zitat
Spielt man das aber im Roleplay aus, birgt das eine Art Konfliktpotenzial, dass man schön verwenden und provozieren kann. Muss eine Gruppe dauerhaft harmonisieren? Wenn sich ein SC gegenüber einem anderen aufgrund des Standes hochnäsiger, herablassender etc. verhält, kann man das wunderbar ausspielen. Gerade bei Neulingen der Legion wäre dies ein Fehler, der durch die besondere Ausbildung ausgetrieben wird.

Same. Mir ging es nur darum, das die Klasse Sklave/Patrizier etc. ungut und spielerisch unnütz wären. Die Klasse Legionär (vgl. Krieger) kann von einem ehemaligen Sklaven/Patrizier/Plebejer bla bla belegt werden. Im Roleplay kann dann das ja jeder ausspielen wieder wie er möchte bzw. wie du ja sagst muss sich an die neuen Gegebenheiten anpassen, aber er hat keine regelbedingten Vorteilsmechanismen anderen Spielern gegenüber.

Skyclimber

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #46 am: 08. August 2018, 15:44:02 »

Etwas worüber ich gerade auf Reddit gestolpert bin: Lex Arcana (qualitygames.eu)

Auf den ersten Blick scheint das auch in die Richtung zu gehen, auch wenn ich nicht weiß inwiefern die alternative Zeitlinie für dich Möglichkeiten zum “inspiriert werden” bietet. Zumal es, wenn mein, zugegebenermaßen sehr kurzer, Blick nicht trügt, ein Kickstarter ist.

Anyways, vielleicht ist ja was dabei.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Gespeichert

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #47 am: 08. August 2018, 18:34:25 »

Kenne ich, danke. Ich hab mir vor 20 Jahren oder so einiges aus der ersten Edition gekauft, als ich in Italien war. Ist ein sehr schönes System vom Hintergrund und es kommt jetzt erstmalig in einer anderen Sprache als italienisch... und meine Kenntnisse des italienischen sind extremst mau. Leider. Die Ausstattung war damals eine der schönsten, die ich in meinen vielen Jahren sah.
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #48 am: 09. August 2018, 15:30:00 »

Nachtrag: Seit heute gibt es den "Quickstarter" in englisch als PDF. Mit über 50 Seiten recht massiv, sieht aber gut aus. ;)
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Skyclimber

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #49 am: 09. August 2018, 16:14:56 »

Bei :ds: geht sowas als Regelwerk durch ;D
Gespeichert

Camo

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Sandner
  • Klasse: Späher
  • Schul-Korrumpierer
  • Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #50 am: 09. August 2018, 17:38:51 »

Auch wieder wahr. ^^
Gespeichert
God Bless Lili St. Cyr

Auf in die Karibik!

Estéban

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
  • Kultur: Czuhl
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #51 am: 29. November 2019, 08:21:31 »

Habe gestern den Film Centurion gesehen und musste an Mythologyslayers denken.  ;)
Eigentlich ist die Geschichte der perfekte Start ins Abenteuer.
Alle "Helden" sind Gefangene und kennen sich bereits.
Die gemeinsame Flucht zur Grenze des römischen Imperiums.  :thumbup:
Gespeichert

Estéban

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
  • Kultur: Czuhl
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Mythologyslayers] Toll trieben es die alten Römer - Ideensammlung
« Antwort #52 am: 07. April 2020, 10:34:46 »

Hallo zusammen

Ich hoffe ja, dass das Projekt noch nicht gestorben ist.
Bin mir nicht sicher, ob ich einfach hier weitermachen soll, oder ein anderer Thread eröffnen soll.  ???

Der Plan ist, dass wir wahrscheinlich als Sklaven/ Gladiatoren in Gallien starten werden.
In der Griechischen Mythologie gibt es ja einige Wesen, die als Gegner in Frage kommen könnten.
Wie sieht das in der Römischen Mythologie aus?
Keltischen?
Germanischen?

Ich brauche Schwertfutter  ;D

Edit:
Zusatzfrage:
Was passierte zur Zeit der Römer eigentlich in Skandinavien?
Gab es da schon wikingerartige Kulturen?

Gespeichert