Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich  (Gelesen 5886 mal)

Flost888

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 784
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #60 am: 06. Januar 2019, 11:15:45 »

Ja, später. Gestern haben wir noch einige Stellschrauben gefunden, welche den Kampf nicht sehr  :ds:-mässig gemacht haben. Klar, wir haben in 4h eine komplette Belagerung simuliert . Ich überarbeite die Fassung gerade jetzt für ein anderes Mal.

Da der Kampagnen-Bösewicht auch bereits fleissig Truppen am sammeln ist, kam die Mechanik nicht zum letzten Mal zum Einsatz  ::) Vielleicht... Bei diesen Mitspielern ist alles möglich  :D
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Ext3h

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #61 am: 06. Januar 2019, 23:47:54 »

Ja, später. Gestern haben wir noch einige Stellschrauben gefunden, welche den Kampf nicht sehr  :ds:-mässig gemacht haben. Klar, wir haben in 4h eine komplette Belagerung simuliert .
Naja, praktisch ist erst nach 1 1/2 Stunden der erste Gegner gestorben.  Da hatten wir noch gute 6 Stunden weiter würfeln müssen bis die Trolle aufgeräumt wären. Nur die Mauer war schon nach 4 Runden hinüber, zu dem Zeitpunkt waren erst zwei Gegner-Truppen überhaupt leicht verwundet . Die verbleibende Streitmacht wurde nach 2 Stunden kurzerhand als "irgendwann wurden die letzten verbleibenden Gegner besiegt" erklärt zusammen mit pauschal 50% der Spieler-Truppen.

Kurzum, geht zurück aufs Reissbrett.
Gespeichert

Flost888

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 784
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #62 am: 07. Januar 2019, 07:41:52 »

Was Ext3h sagt  :+1:
Was er als "pauschal besiegt" erklärt, wurde jedoch ausgewürfelt in einer Spielpause durch mich als SL. Die verbleibenden Truppstärken wurden aufaddiert, die Verteidiger bekamen noch einen Moralbonus und danach haben etwa 6 Kampfwürfel das Schicksal der Armeen entschieden  ::) Ich denke die Verteidiger haben da sogar grandios verteidigt. Die Anzahl an Angreifer und Verteidiger (Trolle vs. Menschen) war ausgeglichen. Da ist wohl 50% Verluste Verteidiger äusserst milde :D Vorallem wenn die Heiler noch so verstreut und angreifbar waren. Und Gelmir Hervarsson als Kommandant der Fronstreitkräfte wurde halt aufgerieben. Pech für ihn   :(

Edit:

Einer der Hauptmänner sagt uns, dass wir uns etwas von ihm aussuchen dürfen, da sie ohne uns sicher in der ersten Nacht gefallen wären.
(Kagrem bekommt "Hefrachs Sturmmantel" Schutz vor den Elementen I)
Außerdem bekommen wir eine Festung geschenkt und sind jetzt Burgherren (?!).
Die Festung heißt Rend und ist im feindlichen Trollgebiet.
Dieser "Hauptmann" ist der Oberpriester von Klippenfurt des Tempel der Götter. Er hat der Verteidigungs-Synode beigewohnt. Deshalb gab er diesen Mantel.
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 784
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #63 am: 09. Januar 2019, 18:33:19 »

Hallo geschätzte Mitspieler.

Es gibt eure wohlverdienten EP für eure letzte Session.

Eure SCs habt folgende EP verdient:
50 EP für Abenteuer (Reise-EP, Raum-EP)
0 EP für Monster
400 EP Verteidigung von Klippenfurt

Besondere Situationen:
Informationssuche in der Bibliothek 1= Arguhr, Kagrem, Muha Ha, Faela 10 EP
Informationssuche in der Bibliothek 2+3= Muha Ha 30 EP
Informationssuche in der Bibliothek 4= Arguhr, Muha Ha 20 EP

Rollenspiel:
Kagrem, Arguhr, Muha, Faela = 45 EP

Nächster Spieltermin: 16.01.2019 um 19:00
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 404
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Sagenhannes
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #64 am: 16. Januar 2019, 22:06:34 »

Session 19

Weiter geht es!
Da der große Kampf erst einmal vorbei ist, werden einige Nebenquest aufgewickelt, die noch ausstehen.

Das erste ist die Einäscherung des Skelettes des Trollkönigs, so sollte er nicht von den Toten zurückkommen können.
Nach der recht langweiligen Einäscherung spreche ich ein paar Worte an Dimmengrahl auf das nichts mehr aus ihr entstehen kann und weiter gehts.

Nächstes Ziel: Putzi!
Zurück im großen Trollbau suchen wir nach der Troglodytenquappe.
Auch der Altar von Dimmengrahl steht noch und ich widme hier eine Münze.

In einem der angrenzenden Räume finde ich tatsächlich noch etwas Neues:
Eine elfische Bauweise schimmert durch eine der groben Wände hindurch.






Es entpuppt sich als Portal in die Welt der Flomorianer, wir wollen es jedoch erst später öffn, da es hier noch etwas zu tun gibt und gehen weiter.
Arghur hat noch eine Idee was die Troglodyten angeht...

Angekommen an ihrem kleinen Vorposten finden wir 3 Wachen vor.
Wir erfahren in einem Gespräch, dass es hier wohl eine ganze Troglodytenstadt gibt, in die wir jedoch keinen Einlass bekommen.
Aaaber: Sie haben Putzi wohl aus dem Fluss gefischt und ziehen ihn nun auf.

Zurück zum Portal:
Da Arghur Elf ist und das Portal berichtet, dass Feindblut gebraucht wird um es zu öffnen, ritzt er sich ein bisschen an und siehe da:
Willkommen im Elfenhain 2.0!
Von unserem Ausgangspunkt gehen wir dieses Mal direkt Richtung Norden, da uns letztes Mal der Weg zur großen Festung von den fliegenden Elfen beschrieben wurde.






Auf dem Weg finde ich leicht leuchtende Beeren (die sich später als stark stinkend herausstellen), die unsichtbar machen und teile sie direkt mit den Anderen.
Ich kann mich schließlich als Berührter der Schatten selbst "auflösen".
Später bemerken wir Huschen im Gebüsch, es scheinen Wesen des Waldes zu sein, die ebenfalls die Beeren gegessen haben, denn außer Fußspuren finden wir nichts!

Arghur versucht sie aus dem Versteck zu locken in dem er die Beeren zeigt, bekommt jedoch keinerlei Reaktion.
Wir hören auch Geräusche in den Bäumen. Ich werde gebeten gegen einen der Bäume zu treten und gebe ihm einen ordentlichen Tritt.
Jedoch fällt außer etwas Geäst nichts hinunter und auch Faela´s Wolf entdeckt nichts Aussergewöhnliches.

Die Nacht ist dieses Mal ruhig, keine aufgemalten Schnurrbärte etc. und so gehts weiter.
Schließlich kommen wir an Ruinen an:






Faela findet einen sehr schönen Steinaltar an dem eine rote Flüssigkeit klebt, die nach Beerensaft aussieht...
Um den Altar herum ist alles sehr gepflegt und es gibt einige Beerensträucher.
Wir beginnen einige Beeren von den Sträuchern zu pflücken und platzieren sie auf dem Alter.

Nach der Nachtschicht sind die Beeren auf unerfindlicher Weise verschwunden, lediglich mehr Flecken sind auf dem Altar erschienen.
Die Magie begabten untersuchen den Altar noch einmal etwas genauer uuuund:

Der Altar scheint gerade auf Standby zu sein...

Arghur will nun weiter über den angrenzenden See, aber es gibt nicht genug Totholz für etwas bootartiges und Faela hat die Vermutung, dass hier etwas waldwesenartiges lebt!
Also geht es um den See herum zur alten Festung der Flomorianer!






Gerade als wir durch ein Waldstück laufen, wird es neblig.
Wir kommen an einem alten hölzernen Schild vorbei:

Es ist recht eindeutig: Ein Totenkopf und eine Art Narrländer(eventuell?) mit einer Rüstung und einer Art Harpune, der sehr grimmig guckt und aufgestellte Haare hat.

Kurz später, natürlich gehen wir weiter, sehe ich zwischen zwei Baumstämmen eine Glasphiole mit einer leuchtend grünen Flüssigkeit.
Da ich nichts verdächtiges bemerke, zeige ich es auch den Anderen und gehe darauf zu.

Arghur ergreift das Fläschchen jedoch mit seiner Telepathie vorher und hebt es an. ein Baumstamm rattert runter, das war knapp!






Muha bemerkt plötzlich, dass wir nicht mehr an der richtigen Stelle sind...
Irgendwie haben wir uns verlaufen!
Muha erklettert einen Baum und stellt unseren Standort fest.







Wir machen uns dran durch den Wald zurückzukommen und begegnen einem Wesen, das durch den Wald stakst.
Sein Körper steckt jedoch anders als auf dem Bild gezeigt in einer Art Rüstung und seine Füße scheinen mit dem Boden verwachsen.
In Bewegungen scheint es als würde er durch/über den Boden hinweggleiten.







Hier endet die Session mit einer kleinen Rechenaufgabe, je nachdem ob man etwas am Altar geopfert hat oder nicht.
Die beiden Zauberer haben zu den Gaben besonders gut gewürfelt und dürfen 3 freie Fragen stellen, ich darf eine Frage mit Gegenfrage stellen und Faela hat leider nichts geopfert und
muss aufs Fragen deswegen leider verzichten.



Eine super Session, ist echt gut was passiert! Mal sehen was wir uns so für Fragen ausdenken und was der Waldgott beantworten kann.
Vielen Dank an Spieler und Spielleiter.



Tipp an Alle Offtopic:

Bilder am Besten mit Imgur hochladen, hat quasi keine Begrenzung und ich habe meinen Account von vor ein paar Jahren wiedergefunden, der immer noch alle Bilder enthält!
Gespeichert

Flost888

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 784
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #65 am: 17. Januar 2019, 14:55:49 »

Hallo geschätzte Mitspieler, willkommen auf Stufe 13  ;D

Jetz hat der Spielberichtsschreiber tatsächlich meine Handskizze veröffentlicht  ::) Naja, es gibt eure wohlverdienten EP für eure letzte Session, welche euch über verschlungene Pfade, verlassene Wälder und Schluchten geführt hat.

Eure SCs habt folgende EP verdient:
12 EP für Abenteuer (Reise-EP, Raum-EP, insg. 3 Tage unterwegs)
0 EP für Monster
15 EP Trefft den Herrn des Waldes
10 EP Macht Bekanntschaft mit dem unsichtbaren Gärtner

Besondere Situationen:
Der Ritzer = Arguhr 10 EP (Flomorianer-Portal aktiviert)
Was ist das für ein Altar? = Faela 10 EP
Opferungen am Altar der Waldgötter = Muha Ha, Arguhr, Kagrem 30 EP
Was ist das für ein Nebel, was ist das für ein Baum? = Muha Ha 20 EP
Was ist das für eine Phiole? = Kagrem 5 EP, Arguhr 10 EP
Herr des Waldes = Kagrem 5 EP; Muha Ha, Arguhr 15 EP (Gibt nochals EP, falls ihr "schlaue" Fragen stellt, die den Herr des Waldes beeindrucken. Ist also noch nicht alles)

Rollenspiel:
Kagrem = 90 EP
Arguhr = 75 EP
Muha = 65 EP
Faela = 60 EP

Nächster Spieltermin: 30.01.2019 um 19:00 NEUER TERMIN: 31.01.2019 um 19:00
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 404
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Sagenhannes
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #66 am: 31. Januar 2019, 22:21:59 »

Session 20


Weiter geht´s!
Meine Frage an den Waldgott lautet: WO IST CERA?
Und tatsächlich kann der Waldgott den ungefähren magischen Knotenpunkt einschätzen, ENDLICH!
Wenn wir dann erstmal zurück in der anderen Welt sind, kann ich mir mein Reittier endlich wiederholen.
Als Gegenleistung für diese Information fordert das anmutige und doch mächtige Wesen, dass ich den Schattenwurm, der in seinem Wald haust zerstöre. Gar kein Problem für Kagrem.

Arghurs 1. Frage: Kann man den Kessel der Flomorianer wieder in Betrieb nehmen?
Nein kann man nicht, die Macht des Kessels hat die Flomorianer defomiert und die Macht strahlt immer noch.

Muhas Frage: Was verursacht die Störung im Totenreich?
Die Toten kommen nicht mehr über die Pfad in die Festung des Todes. -> Fallen ins Totenreich

Arghurs 2. Frage: Welche Portale gibt es in der Ebene noch?
Er wusste nur das, welches wir kennen.

Muhas 2. Frage: Wie kann der Kessel zerstört werden
Mehrere Zauberer, die den Zauber Magie bannen gemeinsam nutzen

Arghurs 3. Frage: Wie kann man unbehelligt durch das Gebiet der Skove reisen?
Die Skove greifen einen nicht an, am Besten ist es jedoch ihnen auszuweichen, wenn man fliegen kann.

(Arghur hat leider die Skove mit den Derros (furchtbar gemeine Wesen, die man nur mit dem letzten Atemzug sieht) verwechselt  ;D


Derros

Muhas 3. Frage: Kannst du mir Unterricht im Heilen geben?
Kann er nicht, aber er gibt Muha heilende Äpfel. Diese Äpfel müssen geworfen werden, das Platzen heilt. Essen kann jedoch auch heilen.
Wir machen uns jetzt Gedanken über heilige Äpfelgranaten und wer von uns am Besten werfen kann.

Als wir uns verabschieden, sagt uns der Waldgott noch eine Bitte: "Lasst die Schlächterin von Rocanoc nicht mehr in meinen Wald"
...
Wer soll das sein?
Der Waldgott deutet mit seinem Geweih auf Faela... What the fuck Moment des Tages!
Auf unsere Fragerei antwortet sie jedoch nur, dass sie sehr erfolgreich bei der Stadtwache Rocanoc war.
Das wird dann wohl mal weiter beobachtet.

Anschließend bringt uns der Gott des Waldes noch bis zum Rand seines Gebietes und verabschiedet sich dann. Wir reisen alleine weiter zur Festung und finden sie anschließend auch:



Diese Festung wurde einst von Flomorianern bewohnt. Heute ist sie nur noch eine überwucherte Ruine...



Vorhof der Flomorianerfestung



Im Vorhof treffen wir auf einen aufgeregten Schwarm Irrlichter.
Ein schneller Blick über die Mauer zeigt keinen Hinterhalt oder Feinde, wir halten also auf sie zu.
Nach kurzer Zeit führen uns die Irrlichter zu einem Fluss, der Arghur sehr bekannt vorkommt! Auch die ungefähre Umgebung ähnelt einem Ort, an dem wir schon einmal waren!
Arghur bemerkt es als Erster, dies ist quasi die schlichte Kopie von dem Thronsaal des Trollkönigs auf Caera!!
Er steigt auf eine kleine Anhöhe und tastet über den Boden. Hier war mal etwas. Der Thron steht auf der Seite in Caera genau dort, wo Arghur jetzt steht.
Weiteres Rumrätseln ergibt jedoch nichts, wir gucken uns also weiter um.

Wir folgen 3- 4 verschiedenen Fußspuren zum Portal, das in die Festung führt und betreten die verkommenen Festungsanlage.






Wir vermuten, dass die riesige Schlucht hier entstanden ist, weil in Caera ein Steinrutsch oder Ähnliches war, denn wie der Gott des Waldes gesagt hat: Die Welten sind verbunden.
Arghur untersucht hier eine Flomorianer Statue und findet einen Kristall, gesockelt als Auge.

Er betatscht den Kristall natürlich, ist ja nie irgendwas passiert... und erfährt, dass der Kristall einen Bonus fürs Zauber wechseln gewähren würde, wird er richtig gesockelt. Eventuell kann man ihn jedoch auch verkaufen.
Es kommt die Idee auf, dass ich eventuell durch meine Schattenfähigkeit noch mehr sehen kann... Also zurück zum Thronsaalabklatsch!
Hier sehe ich, wie die Irrlichter seltsame Bewegungen vollführen und an einer Biegung des Flusses dunkler werden und pulsieren.
 
An der Biegung sehe ich (mittlerweile ist es Dunkel, nur ich kann noch gut sehen) im Fluss einen Sattel!
Sofort springe ich in den Fluss und komme plantschend wieder hervor. Der wird jetzt wohl die restliche Kampagne mitgeschleppt... Dann habe ich mir das CeraReiten aber auch echt verdient.



Sattel des Drachenreiters
In diesen robusten Sattel mit Triangelbegurtung für grosse, fliegende Reittiere ist Tiermeister+I eingebettet



Da es immer weiter Richtung Nacht geht, wollen wir in einem Turm des Vorpostens ein Nachtlager aufschlagen.
Wir gehen in den Turm hinein, hören ein Raunen, einen Steinwurf und das Öffnen eines magischen Portals. Hier endet die Session leider! Cliffhangeeeer!


Vielen Dank für die coole Spielrunde an Leiter und Spieler. Freuen uns schon krass auf die nächste Runde.
Gespeichert

Flost888

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 784
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne: Im Totenreich
« Antwort #67 am: 07. Februar 2019, 16:06:42 »

Hallo geschätzte Mitspieler. Tja, so schnell ist ne Woche rum  :D


Eure SCs habt folgende EP verdient:
7 EP für Abenteuer (Reise-EP, Raum-EP, insg. 1 Tag unterwegs)
0 EP für Monster
20 EP Erreicht die Festung der Flomorianer

Besondere Situationen:
Fragestunde im Walde = Kagrem 15 EP; Muha Ha, Arguhr 35 EP
Was ist das für ein Sattel? = Kagrem 10 EP
Ein Saphir in Ehren kann Arguhr nicht verwehren = Arguhr 10 EP


Rollenspiel:
Kagrem = 50 EP
Arguhr = 60 EP
Muha = 50 EP
Faela = 50 EP

Nächster Spieltermin: 13.02.2019 um 19:00
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."