Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)  (Gelesen 22749 mal)

Flost888

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 957
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #165 am: 20. November 2018, 20:34:23 »

Okay, das ergibt 7% obendrauf, macht insgesamt 79GM und 2SM. Bitte überlegt euch schon einmal, was ihr auf der Wunschliste habt. Ausserdem gibt es wohl noch Moneten für die Zwergenscheibe  ;)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


sico72

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 961
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • GRENZLANDSLAYER
  • Orga eines DS-Community-Events Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Mitglied in einem DS-Club Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester DS-Communitykalender Mitglied der DS-Facebook-Gruppe
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #166 am: 21. November 2018, 07:40:01 »

Ich möchte Elfenstiefel..... ;D

Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #167 am: 25. November 2018, 20:54:18 »

Session 23

Erzählt aus der Sicht von Pintar Gemmenhammer, Bergzwerg, Heiler, Stufe 8.

Wir verlassen den Raum mit der Gnollausgrabung um uns schließlich die letzte Hürde vorzunehmen. Die garstigste aller garstigen Kreaturen: die Gnollhexe.
Unser sorgsam platziertes Fass steht leider noch da. Gutes Gift und ein Berserkertrank einfach verschwendet ohne Effekt. Aber die Idee war gut, nur waren die Gnolle nicht durstig genug gewesen, während wir ihre Brüder töteten. Ich seufze und stupse dann Nomar an. Aus meinem Rucksack ziehe ich die Hellebarde, die wir in der geheimen Waffenkammer fanden und drücke sie ihm in die Hand. Wenn er die Feueratemladungen aufgebraucht hat, würde ich sie gerne zurückhaben, ist schließlich eine Zwergenwaffe.



Eru geht derweil vor zum spähen. Plötzlich tauchen ein paar Zasaren auf wo er herkam. Ein unheimlich männlicher Schrei ertönt und ich wirke Schutzschild auf mich. Dann warten wir… bis Eru schließlich um sich schießend zurückkehrt. Er hat die Gnolle aufgeschreckt.



Das Fass wird eilends vor die Tür geschoben, als rudimentärer Türstopper. Schließlich tauchen sie auf: Dämonen und Gnolle. Nomar brät sie in Reihe, dank der gefundenen Waffe, und Moran stürmt in den Raum, um in einem Wirbel aus Dämonischem Plasma und Gnollstücken unterzutauchen und außer Sicht zu verschwinden.

Nomar, Eru und ich haben schließlich andere Probleme. Die Gnolle haben unseren Türstopper verschoben und die Tür geöffnet. Nun stürmen sie. Doch mein Schutzschild hält. Schließlich werfen sie das Fass sogar um und verschütten so feinstes Zwergenberserkertrankgiftgewürzbier. Wirklich eine Schande. Nomar und Eru fangen sich ein paar leichte Treffer ein, die ich schnell wieder flicke, während die Feinde sich an meinem Schild abarbeiten.



Dann hören wir Moran schreien, erst verzagt, dann plötzlich triumphierend. Was war geschehen? Das hier. Wenn das mal keine Gelegenheit ist ein Glückspilz zu sein.  :D



Dann tauchen kurz hintereinander die Hexe und Moran auf. Moran ist blutbesudelt von oben bis unten, größtenteils ist es nicht seins. Stücke von Gnollfell, Ohren, Teile von Tatzen und Zähnen stecken noch in seiner Rüstung. Wahnsinnig brüllend knüppelt er auch die Hexe nieder. Der Kampf scheint vorbei und als wir in die Küche sehen, sehen wir die herumliegenden Gnollkadaver, die er übrig ließ.

Nomar hüpft singend herbei: „Ding dong die Hex‘ ist tot, die Hex‘ ist tot...“ Wir plündern ihren Leichnam und finden eine Scheibe aus zwergischem Vulkangold, potentiell sehr wertvoll und Teil des Zugangs zur Rubinwacht. Außerdem eine Statue die offensichtlich dämonisch verdorben ist. Wir geben sie Eru. Ich meine… was soll schon schief gehen? Ich wollte sie ja mal wieder weihen, aber nein, der Elf wollte sie.

Schließlich lasse ich mir professionell den Kopf von Mirrsu Speertanz abtrennen. Neben der Scheibe soll er als Beweis für das Ende der garstigen Gnolle dienen. Schließlich sacken wir alles ein, dass sich uns an Wertgegenständen eröffnet hat, packen es auf ein paar Esel, die wir im Hyänengatter fanden und treten damit die Rückreise nach Silberstein an.
Während wir so die Gänge entlanggehen, spüre ich einen dumpfen Aufprall auf meinem Kopf. Ich packe zu und sehe mir den Inhalt meiner Faust an. Eine Fledermaus sieht mich schockiert an. Putzig. Ich seufze und setze sie wieder auf mein widerspenstiges fettiges Haar, wo sie anfängt es sich gemütlich zu machen. Ich denke ich nenne ihn Vee-Ro.



Narzammar, oder iwe die alte Feste hieß, ist gefallen... oder wurde zurück erobert? Keine Ahnung. Jedenfalls waren wir schließlich siegreich und können nun einen trinken gehen. Die erste Runde geht auf den Elf, die Zweite auch.  :D
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #168 am: 07. Dezember 2018, 07:04:39 »

Session 24

Erzählt aus der Sicht von Pintar Gemmenhammer, Bergzwerg, Heiler, Stufe 8.

Nachdem sich unsere gar heldenhafte Gruppe in der Halle Cors der erbeuteten Gegenstände für kümmerliche 80 GM entledigt hat, beschließen wir, Soand den Heiler aufzusuchen und uns die erste Scheibe, die die Belohnung für die vollbrachte Tat sein sollte, abzuholen.
Im Magierzirkel angekommen werden wir von einem mürrisch dreinblickenden Zasaren namens Isil empfangen, der uns nur ausgesprochen widerwillig zu Soand vorlassen mag. Mit breitem Grinsen und einem „Auftrag ausgeführt!“ zeige ich ihm den abgetrennten Kopf der Gnollhexe. Soand würgt. „Ekelhaft!“, befindet er. Ich schau zweifelnd auf den Kopf. Liegt es daran, dass er nicht auf einen Spieß gesteckt wurde? Müffelt auch ein bisschen, aber kaum mehr, als wir ihn abgetrennt haben. Zuspruch ist auch von Isil nicht zu bekommen, der dem Kopf ebenfalls das Siegel „Ekelhaft“ verleiht. Einerlei, Soand will mit uns zum Reden lieber an einen anderen Ort gehen.
So verlassen wir denn den Magierzirkel und begeben uns in die Öffentlichkeit. Dort verlangt Soand die Scheibe aus Vulkangold, die wir gefunden haben und will jedem von uns 150 GM bezahlen. Verwirrung macht sich breit. Sollten wir nicht die erste Scheibe aus Damorrit bekommen? Wollte er nicht in Erfahrung bringen wo die Dritte war? Gerüchten zufolge soll sich ein passender Gegenstand ja im Hort eines Jungdrachen befinden… wenn man nur wüsste, wo der ist. Und 150 GM ist für die Gefahren, die wir durchlitten haben und die 17 Jahre, die Lumos verlor, eine recht geringe Belohnung. Wir lehnen ab, wollen entweder mehr oder einbezogen werden. Vielmehr machen wir den Gegenvorschlag, die dritte Scheibe gemeinsam mit ihm zu besorgen und dann gemeinsam die Rubinwacht zu öffnen. Die Belohnung wird dann geteilt. Er erhält die eine Hälfte, wir die andere. Er zögert. Nein, eigentlich will er Silberstein nicht verlassen. Dann bieten wir ihm an, die dritte Scheibe ohne ihn zu holen, er würde aber nur noch ein Drittel erhalten. Wieder zögern. Soand ist definitiv nicht gewöhnt mit jemandem außerhalb des Zirkels verhandeln zu müssen und das jemand insgesamt 750 GM ablehnt, hat ihn ziemlich aus der Bahn geworfen. Eru entwirft immer mehr Szenarien, in denen wir am Ende die Rubinwacht erkunden können, Wissen sammeln, Gegenstände, Artefakte und Relikte heben und überfordert Soand zunehmend. Der bietet vorerst an, dass wir uns ausruhen, alles nochmal überdenken sollen.
Dem armen gealterten Lumos hingegen, will er vorerst die Gürtelschnalle mit Schlitzohr I verzaubern. Und als wäre Lumos nicht bereits ausreichend gebeutelt und mittlerweile fast 40 Jahre alt, büßt er auch noch seine Gürtelschnalle ein und erhält eine kleine Entschädigung von 10 GM vom unterstützenden Handwerker. Auf diese Enttäuschung müssen wir erstmal ein paar Bier trinken.
Daher begeben wir uns, verwirrt wie wir sind, ins Gasthaus Dunkelstein. Dwyn, der Sohn der Kettra, serviert uns ein deftiges Essen mit Litern von Bier und Wein. Was sollten wir nun tun? Soand schien ausgesprochen seltsam (als hätte der SL den NSC und die Quest in der Test-Kampagne umgeschrieben, seit wir vor 12 Sessions das erste Mal die Gnollfeste besucht haben  ::)).
Dann erhält Nomar auch noch von Merilla Rothenburg, der Sandnerin, die uns damals Soand zu Hilfe eilen ließ, einen versiegelten Brief. Nomar geht diesen insgeheim lesen und erzählt uns dann irgendwas von seiner Mutter. Mysteriös… sehr sogar. Wahrscheinlich gelogen. Nomar… als Magier… nicht, dass Soand nun versucht durch mysteriöse Angebote unsere Gruppe zu entzweien…
Einerlei: wir beschließen uns neu auszurüsten. Proviant und Wasser für eine gute Woche muss mindestens her und vielleicht finden wir ja noch ein paar gute Zauber. Ein Blick auf die Auslage in Silberstein lässt Eru und mich jedoch missmutig zurück. Tränke mögen zwar mit „nur“ 10 GM noch recht erschwinglich sein, doch einige der Waffen, Rüstungen und anderen Ausrüstungsgegenstände sind weit außerhalb unserer Preisklasse. Selbst wenn wir die 750 GM angenommen hätten, wäre nichts davon für uns käuflich gewesen… von wegen üppige Belohnung… Soand, dieser Geizhals.
Gleichzeitig hören wir auf dem Platz Cors ein Gerücht: Zwerge wären zu gierig gewesen und hätten zu tief geschürft. Ein Affront… zu tief schürfen geht gar nicht. Nicht tief genug schürfen, das wäre ein Frevel!
Apropos Geizhals… ich gehe mit Eru weiter zum Magierzirkel, vielleicht sind sie ja willens, mir ein paar Zauber umzutauschen. Eru wartet lieber draußen. Ich trete ein und Soand ist gerade im Foyer. Ich grüße ihn und biete einen Handel an. Rost und Wechselzauber befinden sich in meinem Besitz. Nach einem kurzen Gespräch willigt Soand ein, sie gegen Glühender Glaube und Bannen einzutauschen. Ich bin unschlüssig, ob er mich nicht trotzdem übervorteilt hat, aber egal, neue Zauber und auch noch so Nützliche.
Er merkt außerdem an, dass er bzgl. der Öffnung der Rubinwacht nicht mit uns zusammenarbeiten will. Das wäre potentiell gefährlich und er würde unsere Hilfe eigentlich gar nicht brauchen, immerhin hätten sie eine Golemarmee zur Verfügung. Außerdem wäre ihm Eru offensichtlich zu opportunistisch. Auch täte er es nicht des Reichtums wegen, schließlich würde das Verzaubern von Gegenständen und Herstellen von Schriftrollen genug einbringen um die Forschungen der Zirkelmagier zu finanzieren.
Ich schaue ihn zweifelnd an, kraule meine Fledermaus, die auf meinem Kopf hockt, und frage, warum er diese nicht gegen die Sklaven fangenden Gnolle entsandt hat. Viele sind sinnlos durch die Gnolle und Karta gestorben. Warum er uns angeheuert hat, wenn er doch die Golems zur freien Verfügung hat. Ich erhalte darauf keine Antwort und zucke nur mit den Schultern, da er mir offensichtlich nicht zufriedenstellend antworten wird und mache mit ihm aus, am nächsten Tag die Rollen abzuholen.
Zurück im Gasthaus beschließen wir, uns, wenn sich hinsichtlich der Rubinwacht keine weitere Gelegenheit ergibt, in Richtung der Trolle und Orks zu richten. Ein paar Zwergendamen führen nach Aussage von Eru eine Art Kleinkrieg gegen diese schändlichen Kreaturen. Ich denke sie können unsere Klingen und Hämmer gut gebrauchen.

Damit endet die Session. Mein Beileid an Flo, dass Hephaistos - Eru es so wunderbar geschafft hat, seinen Plot zu schrotten, aber mir fiel einfach nix ein, wie man ohne totales Nichtbeachten der Motivation der SC (Gold, Schätze und Wissen) auf die Scheibe hätte verzichten können. Zumindest nicht für 750 GM.  ;D Ich denke die nächste Session beginnt erstmal damit, wie wir überhaupt weitermachen und ob wir einen verräterischen Zasaren lynchen müssen. :D
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Flost888

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 957
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings
    • Awards
Antw:DSDS online - Barcamar-Kampagne
« Antwort #169 am: 20. Dezember 2018, 22:27:01 »

Hallo liebe Testspieler
Kurze Zusammenfassung der letzten 2 Spielsession. Zuerst Rückreise nach Silberstein, danach Erkundungsreise. Diverse kaputte Stellen umgangen, Geheimgang gefunden und Wasserrutsche benutzt. Grosses Monster erschreckt, Flammen herumgeschossen und weg gerannt.

Eure SCs habt folgende EP verdient:
56 EP pro SC für Kampf (Jobba)
10 EP pro SC für Abenteuer (Informiert den Heiler über die Schlüsselscheibe)
26 EP pro SC sonstige EP (Reise-, Raum-EP)

Besondere Situationen:
Kraftakt beim eingefallenen Raum = Alle SC 15 EP
Wasserrutsche! = Alle SC 10 EP
Stirb in den Flammen = Nomar, Moran 12 EP

Rollenspiel:
Moran = 90 EP
Pintar, Eru = 75 EP
Lumos, Nomar = 60 EP

Nächster Spieltermin: 02.01.2019, 19:15 für kurzen Technik-Check und allgemeines Quatschen. Offizieller Beginn - wie immer -  19:30 :)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #170 am: 27. Dezember 2018, 21:42:55 »

Session 25

Erzählt aus der Sicht von Pintar Gemmenhammer, Bergzwerg, Heiler, Stufe 9.

Da wir die Gnolle und die Karta besiegt haben und nun Helden sind, für die sich niemand interessiert und denen die Herren der Stadt nicht mal eine wirklich angemessene Belohnung geben wollen (*Jammer*  :D), machen wir uns auf in Richtung der Trollhöhlen. Die sollen sich irgendwo „links“ befinden, meint Eru, der irgendwann mal mit ein paar angeblich bekannten und wohl nach Zwergenmaßstäben hübschen Kriegerinnen darüber gesprochen haben soll. Also gehen wir nach links.

Links ist dabei ein ausgesprochen dehnbarer Begriff, denn es geht rauf und runter, rauf und runter. Sind wir einmal unten geht es wieder hoch, sind wir oben geht es noch höher. Und irgendwann kommen wir so weit oben an, dass wir nach Wochen das Tageslicht wiedersehen. Furchtbar. Aber hier ist etwas Interessantes: ein Portalkreis, der sich „Horn Schwarzkupfer“ nennt. Ich grinse schief und ärgere mich, dass ich mir nie die Mühe gemacht habe, den Portalkreis nahe Eisenhall zu besuchen. Dann hätte ich diesen jetzt benutzen können um den Gelehrten Eisenhalls die Zwergenmetallscheibe zu Forschungszwecken zu überreichen, bevor meine getreuen Kameraden und ich uns in den Intrigen des Heilers verstricken.

Wir folgen dem weiteren Weg und gelangen alsbald in einen alten Thaig, den Sitz eines Zwergenclans. Er ist jedoch schon geplündert und ziemlich beschädigt. Der Boden scheint eingebrochen, von Zwergen wieder hergerichtet aber dann durch die Jahrzehnte wieder einsturzgefährdet geworden zu sein. Moran versucht eine der Platten zu verschieben um an das Darunterliegende zu gelangen, was jedoch nicht funktioniert. Zwergische Steinmetzkkunst halt. Ich schaue es mir an und stelle fest: Definitiv guter Stein, aber nicht all zu dick. Moran schlägt mit seinem magischen Hammer darauf und zerbricht sie. Wir werfen einen mit Licht verzauberten Stein hinunter, der nach geschätzt 70m zum liegen kommt. Da wir keine guten Freeclimber sind und nicht genug Seil dabei haben, merken wir uns die Stelle für später.

Weiter geht es in die Tiefen und meinen Gefährten mangelt es an Zuversicht, also rufe ich Cors Segen herbei. Die Belohnung ist das Auffinden weiterer einsturzgefährdeter Räume. Mehr Platten werden gelöst, Sackgassen entdeckt und so der Wille Cors erschöpft, der seinen Blick jenen zuzuwenden beginnt, die tatsächlich seiner Hilfe bedürfen.

An einer Kreuzung, die wir nun mehrmals abgegangen sind, finden wir eine verschlossene Tür. Eine alte Mechanik mit Winde war offensichtlich geeignet sie zu öffnen. Moran spannt seine Muskeln an und mit der Kraft, die Dimmengrahls würdig ist… zerbricht er den Mechanismus… Die Zeit hat dem Ganzen nicht gut getan. Dann müssen es eben die Muskeln richten. Mit vereinten Kräften schaffen wir es langsam aber sicher die Türe aufzubringen. Dahinter befindet sich ein enger Gang, der in einer Art Rutsche zu enden scheint. Ich überlege noch mein schnuckeliges Fledermäuschen vorzuschicken um es auszukundschaften, aber da springt Nomar schon hinein. Nun… was soll schon geschehen, ist ja solides Zwergenhandwerk. Also folge ich als Letzter um weich auf den Leichen meiner Kameraden zu landen.

Tatsächlich dauert die Rutschpartie länger als erwartet, kommt jedoch zu einen jähen ende, als ein weggebrochener Teil uns in die Tiefe ausspuckt. Mein Leben zieht an meinem inneren Auge vorbei und ich muss schief grinsen, als ich mir vorstelle, wie wütend Soand wohl sein würde, wenn er erfährt, dass wir wohl bei der Suche nach den Trollhöhlen verschwunden und gestorben sind.

Der Tod wird uns jedoch nicht gewährt, zumindest nicht sofort, denn wir landen im Netz einer riesigen Spinne. Meine Fledermaus kann nur hilflos zusehen, wie ich und die anderen uns darin verstricken, als wir versuchen uns zu befreien. Und unser Gezappel lockt die Spinne natürlich an.
Moran gelingt es sofort sich zu befreien. Doch nach unten gefallen, ist er auch keine große Hilfe. Er versucht die Spinne zu sich zu locken und bereitet sich auf den Kampf vor, aber die Spinne hat einfachere Beute vor sich. Da ich nicht vorhabe als ausgelutschte Hülle zu enden, sende ich die Spinne in einer nicht so ganz erholsamen Schlaf. Derweil brennt sich Nomar mit seinem Feuerstrahl frei. Auch Moran ist auf die Idee gekommen, dass Feuer nützlich sein mag. Dummerweise wirft er seine Fackel so in die Netze, dass sie den Weg der Spinne geradezu zu Lumos, Eru und mir lenken würden. Die leckenden Flammen sorgen außerdem schnell dafür, dass die Spinne wieder erwacht.
Mittlerweile hat auch Lumos sich freischneiden können. Die Versuche von Eru und mir waren nicht so erfolgreich. Vielmehr verstricken wir uns immer mehr in den Netzen. Auch das erratische in Brand setzen der Netze durch Moran und Nomar sorgt zwar für angenehme Wärme aber nicht für Rettung. Vielmehr beschließt die Spinne nun mich zu knacken. Schmerzhafte Bisse überzeugen mich davon, dass das hier alles ausreichend schrecklich ist, um doch nochmal Cor anzurufen. Der geht sogar ran und meint, dass das schon klar geht, was ich will. Ein kurzer Stoß Schmiedefeuers umgibt mich, als ich mich befreie. Im Fallen wirke ich Schutzschild auf mich und überlebe tatsächlich den Sturz. Die Spinne, nun alsbald in Flammen eingehüllt, verliert die Lust daran, uns zu piesacken sondern verschwindet in den Höhlen weiter oben in der Kaverne. Eru ist noch immer gefangen. Mehr Feuerstrahlen sorgen aber dafür, dass auch er bald, den Weg nach unten antritt.
Welch furchtbares Erlebnis. Ich heile meine und die Wunden meiner Kameraden (vor allem Brandwunden und wunde Hinterteile von der Rutsche) und wir schauen uns um, was hier noch so auf uns wartet.

Womit wir mal wieder am Ende einer Session agekommen sind. Schon eigenartig zu wissen, dass die Testrunde sich bald dem Ende nähert, wenn wir so viele Sachen noch garnicht gesehen haben, wie die Trollhöhlen und die Lager der Barca-Orks, ganz zu schweigen von der Rubinwacht...  :-\ ::)
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Session 26

Erzählt aus der Sicht von Pintar Gemmenhammer, Bergzwerg, Heiler, Stufe 9.

Nachdem wir mit einem Schreck der Spinne entkommen sind, machen wir uns wieder auf den Weg, die Trollhöhlen zu finden und ein paar Schädel einzuschlagen. Doch begehen wir den Fehler, Eru den Weg weisen zu lassen. Ein paar Stunden scheint er uns orientierungslos durch die Gänge zu scheuchen, bis wir schließlich beschließen, etwas zu rasten und zu essen.
Nach ein paar weiteren Stunden beginnt es im Boden zu rumoren. Wahrscheinlich werden dies die Trolle sein. Also hin da. Doch bald stellen wir fest, dass wir uns in der Nähe der Zisternen befinden. Eigenartig. Das Rumoren wird jedoch immer lauter. Doch keine Trolle? Wir folgen dem Geräusch, bis wir der Meinung sind, es nicht weiter verfehlen zu können.
Lumos geht vor und kommt zu einem Tor. Das Rütteln kommt von dahinter. Das Tor ist zwergischer Machart, jedoch leicht zu öffnen. Im Raum dahinter ist eine Apparatur, die das Geräusch verursacht sowie 2 Becken, die mit einer Flüssigkeit gefüllt sind. Wir wenden uns nach rechts, wo eine einfache Stahltür steht, die einfach aufgezogen werden kann. Die Stahlspeer-Falle prallt einfach an Moran ab, als er sie öffnet.
Dahinter: 3 Zombies. Während die anderen Kämpfen und die Zombies ablenken, wechsele ich auf meinen neuen Zauber, schreite hochmütig in den Raum und wirke Bannen. Die Zombies fallen um. „So macht man das.“  8 )
Ungläubig werde ich beäugt, als ich den Raum wieder verlasse… und von einem Gargyl hinterrücks attackiert werde. Meine Kameraden eilen zu Hilfe und irgendwann wird das Wesen von Lumos und Eru niedergeschossen.
Wir begutachten nun die Maschine. Sie ist ebenfalls zwergischer Machart und während Eru alle Hebelstellungen auf ihre Funktion überprüft, stellt sich heraus, dass es eine Pumpe ist, die verschiedene Geschwindigkeiten ermöglicht. Nach einer gewissen Zitterpartie, stellen wir die Pumpe wieder auf die Ersteinstellungen zurück und wenden uns durch einen Gang nach links mit einer Tür ohne Falle.
Geführt von Lumos erreichen wir eine improvisierte Folterkammer, in der ein Echsenmensch eingesperrt ist. Er gibt Lumos zu verstehen, dass er Durst hat und Lumos schiebt ihm ein nahes Wasserfass zu. Ich versuche ihn zu fragen, ob er eine Ahnung hat, wie man das Schloss seiner Zelle öffnen kann und es scheint er weist auf einen Hebel hin. Wir finden jedoch keinen und so machen sich Lumos und Eru am Schloss zu schaffen, bis es Eru schließlich öffnen kann. Vorsichtig kommt der Echsenmensch heraus, zischt unverständlich und tritt dann die Flucht an. Haben wir das auch mal gemacht.
Wir richten uns in die andere Richtung und treffen auf einen Raum voller Bücher. Eine Alchemieanleitung (Alchemie I für Rezepte bis 100 GM), Wurfphiolen und ein Buch zur Erschaffung von Golems sind der Lohn. Ein deaktivierter Golem steht sogar im Raum. Doch am Rücken sind seltsame Buchsen und Einkerbungen… ich kann mir so recht keinen Reim daraus machen und das Buch ist für mich unverständlich… Moran findet jedoch noch eine Nahrung zaubern Schriftrolle.  :D
Im nächsten Raum steht ein großer Trog mit einer merkwürdigen Flüssigkeit, die blubbert aber kalt ist. Seltsam. Das Alchemiebuch verrät mir nichts und Lumos füllt 2 der Phiolen mit Proben um es analysieren zu lassen. Kosten steht außer Frage, also gehen wir weiter.
Wir finden eine Einzeltüre mit Dekorationen, die jedoch verschlossen ist. Wir beschließen jedoch, zunächst die Doppeltüre geradeaus zu öffnen. Dahinter: Etwas, dass uns verwirrt. 3 zasarische Sklaven sind am Boden festgebunden. Ein deaktivierter Golem, mit ihnen und einem höllischen Portal verbunden, steht in der Mitte des Raumes. Und in der Mitte: Ein mysteriöser Zauberer!
Er schreit uns an, dass wir seine Pläne verzögert hätten und ihn nun auch noch in seinem Versteck gefunden haben. Sicher… das war ja auch unser Plan. Wir hatten das schließlich alles total durchschaut und geplant! *hust* *lüg*  ::) ;D
Und da wir seine Pläne vereitelt haben, haben wir uns einen Kettenblitz mit Zaubermacht verdient.  :o Moran geht auf 2 LK runter, Eru geht zu Boden, ich und Lumos kommen glimpflich davon. Der Kampf beginnt heftig. Während ich Eru, mich und Lumos heile, schluckt Moran Heilkräuter und trennt eine der Verbindungen des Golems durch. Schlauer als von ihm erwartet.  ;) Flüssigkeit tritt aus den Schläuchen aus. Das muss wohl von der Pumpe am Anfang kommen.
Ein niederer Dämon erscheint aus dem Portal und wirft sich auf Lumos, während Eru und er den Zauberer mit Pfeilen beschießen. Als noch ein Hoher Dämon erscheint, beschließe ich, diese zu bannen, scheitere jedoch. Meine Gefährten müssen mir helfen, diese zu beseitigen, damit ich sie heilen kann. Der Zauberer ist unterdessen nicht unttätig. Dem Beschuss der Späher ausgesetzt, schützt er sich mit Flackern, verzaubert Dämonen mit Glühender Glaube und heilt sich. Als die Dämonen schließlich getötet sind, wendet sich der Kampf (Sorry, dass ich so ruppig war, als ich euch drum gebeten habe, das zu tun, aber gleichzeitig bannen und heilen kann ich halt nicht und dass das Bannen 2 mal fehlschlug war unheimlich frustrierend). Heilung wird verteilt und wir riechen schon den Sieg. Doch dann kommen die Blitze. Moran, in seiner Metallrüstung, ist dem schutzlos ausgeliefert. Ich heile, jedoch kaum genug. Doch Baarn hat Spaß am Verrat und Patzer des Zauberers vereiteln seine Pläne Moran zu grillen.
Ein weiterer Dämon erscheint, der von Lumos und Eru jedoch flugs beseitigt wird. Schließlich wird der Zauberer, umringt von Feinden, von Moran niedergeschlagen und stirbt. Doch der Kampf scheint noch nicht vorbei: Sein Blut fließt aufwärts zum Portal. Wir können es nicht stoppen. Und ein Kriegsdämon erscheint…  :o

Mein Dank an Flo für die Runde. Ich war noch eine gute Stunde lang noch so aufgeputscht, dass ich kaum schlafen konnte und am Donnerstag total übermüdet war.  :-X

@Flo: Die Zwistpunkte nicht vergessen. Einer sollte noch irgendwo zu finden sein.  ;)
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Flost888

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 957
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings
    • Awards

Hallo liebe Testspieler

Wir wollen da ja gar nicht zu viel spoilern... deshalb die EP-Verteilung  :)

Eure SCs habt folgende EP verdient:
168 EP pro SC für Kampf (Jobba)
60 EP pro SC für Abenteuer (Folgt den auffälligen Erdbeben, Stoppt den ZAW)
12 EP pro SC sonstige EP (Reise-, Raum-EP)

Besondere Situationen:
Wie funktioniert dieses Ding? = Eru 15 EP
Wasserkühlung gestört = Moran 10 EP
Geschichte des Laboratoriums untersucht, Hinweise in der Bibliothek, Im Kerker analysiert = Alle SC 40 EP
Befreiung des Albino-Echsenmensch = Eru, Lumos 10 EP
Hinfort, übles Gesocks = Pintar 10 EP

Rollenspiel:
Moran = 70 EP
Eru, Pintar, Lumos = 60 EP
Nomar = 0 EP

Zwistpunkt: Pintar 1 ZP = Sklaven Hoffnung schenken (Übertrifft die letzte Tat, da diese Sklaven hier bereits "opferbereit" waren)

Nächster Spieltermin: 23.01.2019, 19:15 für kurzen Technik-Check und allgemeines Quatschen. Offizieller Beginn - wie immer -  19:30 :)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Wohoooo, danke lieber Flo, für den Zwistpunkt. Der erlaubt es uns vielleicht gegen den Dämon zu überleben, den du entschieden hast uns als Gegner zu präsentieren.  :D
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards

Session 27

Erzählt aus der Sicht von Pintar Gemmenhammer, Bergzwerg, Heiler, Stufe 9.

Ein mächtiger Dämon erschien, beschworen durch das Blut des von uns erschlagenen Zauberers. Groß und feurig stieg er herab um uns zu töten. Wir reagierten schnell. Ich versuchte den Zauber zu wechseln, doch es gelang mir nicht, sodass ich den verletzten Sklaven heilte und eien verzweifelten Schlachtruf ausstieß. Dafür hatte Nomar eine gute Idee. Durch „Stolpern“ brachte er den Dämon zu Fall. Ausgezeichnet. Dies würde uns Zeit erkaufen. Auch Moran verpasste ihm einen schweren Treffer, der das riesige Ungetüm sich am Boden winden lies.
Während Moran versuchte, den Dämon weiter in den Boden zu prügeln, Lumos selbigen mit Pfeilen spickte und ich vergeblich versuchte, meinen Bannen-Zauber zu aktivieren, begann Nomar in aller Hektik die Apparatur des Portals zu untersuchen. Mit verwirrender magischer Energie brachte er einen der 2 Scheibenteile zum Deaktivieren. Wer hätte gedacht, dass das so einfach geht.
Unterdessen richtete sich der Dämon erfolgreich auf. Und begann in blinder Wut nach einem der Sklaven zu schlagen. Doch etwas stimmte mit dem Dämon nicht. Es blitzte kurz und er schien kurz immateriell zu werden, sodass sein Angriff total Fehlschlug. Weitere Angriffe von Moran und Lumos folgten. Dann, von Cor erhört, aktivierte sich schließlich der Bannen-Zauber (Immersieg) und von Cors Stimme (und einem automatischen Immersieg durch Zwistpunkte) verstärkt, bannte ich, Pintar Gemmenhammer, den Dämon in die Gosse, in der er geronnen war.

Nomar deaktivierte noch das Portal und erschöpft sanken wir zu Boden. Der Zauberer war erschlagen, sein Dämon gebannt. Sieg. Die Sklaven wurden befreit, der verräterische Halunke wurde seiner magischen Gegenstände beraubt und sein geschundener Leichnam von uns achtlos liegen gelassen.

Doch bevor wir hier gehen konnten, mussten wir noch herausfinden, was den Zauberer zu derartiger Narretei getrieben hatte. In einem Nachbarraum standen ein paar Gefäße mit grünlicher Flüssigkeit. Als ich gerade eine Probe nehmen wollte, stellte ich fest, dass der Korken sich nicht schließen und sich der Hahn auch nicht zudrehen lassen wollte. Ein Schleim bildete sich, ich gab Fersengeld und rief die anderen herbei.

Ich schloß hinter mir die Tür und dachte nur: das fehlte noch. Einen Dämon bannen aber dann 5 Minuten später in einem Schleim aufgelöst werden. Schließlich versammelte ich die Bande und wir „erschlugen“ die Kreatur in garstigem Nahkampf, bei der er immer wieder versuchte Lumos und Nomar zu verschlingen. Offensichtlich hatte sie Skrupel Morans oder meinem ausgesprochen hübschen Gesicht Schaden zuzufügen. Aber mein Zauber, Glühender Glaube, hat seinen Teil beigetragen und dass ich die anderen am Leben erhielt, während sie in säure aufgelöst wurden, war sicherlich auch wertvoll.

Nachdem auch dieser Feind erschlagen war, beschlossen wir, das zweite Gefäß unangetastet zu lassen. Ein weiterer Raum war noch ungeöffnet. Lumos versuchte sich am Schlossknacken, doch wollte es nicht gelingen. Moran war am Zug… und stellte fest, dass die Tür gar nicht verschlossen war. Wir traten also ein und fanden des Zauberers Gemächer mit einigen wenigen Habseligkeiten, aber nichts was Aufschluss über die Gründe seines Treiben gegeben hätte. Verwirrt ob des falls des Zauberers, brachen wir die Suche ab.

So beschlossen wir, die Sklaven nach Silberstein zu geleiten, waren uns aber nicht sicher, inwiefern wir den Resten des Magierzirkels von dem, was geschehen war, berichten sollten… Doch vielleicht gab es auch Geschichten, die besser unerzählt blieben. Tief desillusioniert, aber nun mit ausreichend Geldmitteln würde ich, Pintar Gemmenhammer jedoch nun die Heimreise nach Eisenhall antreten können.

Damit endet nach etwas mehr als einem Jahr die Barcamar-Kampagne. Mein Dank an Flost888 und Mitspieler. Hat mir sehr gefallen und mich zu meiner eigenen Roll20-Runde inspiriert. Die Feedback-Runde am Ende war nochmal gut und wichtig denke ich, vor allem im Hinblick darauf, dass wir ganz offensichtlich nur etwa 10% der Geheimnisse aufgrund schlechter Würfelwürfe haben finden können. Dementsprechend also kein Wunder, dass wir nach 5 Levelaufstiegen gefühlt keine neuen Items in der Gruppe vorliegen hatten. Mein Tipp also für zukünftige Spieler eines derartigen Settings: Wahrnehmung und WG: Höhlenkunde sind wahrscheinlich nicht nur Gold sondern auch epische Gegenstände wert.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Flost888

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 957
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #175 am: 04. Februar 2019, 15:38:43 »

Hallo liebe Testspieler

Tja, jetzt sind wir durch.  ;D Das Ereigniss, welches ich angekündigt habe, ist eingetreten ;) Jetzt habe ich die zwei nächsten Wochen frei  ;D

Eure SCs habt folgende EP verdient:
128 EP pro SC für Kampf
200 EP pro SC für Abenteuer (Stoppt den Sturm des Laboratoriums)
8 EP pro SC sonstige EP (Reise-, Raum-EP)

Besondere Situationen:
Sklaven gerettet = 30 EP (3 Sklaven zu je 10 EP)

Rollenspiel:
Pintar, Moran = 50 EP
Nomar, Lumos = 40 EP
Eru= 0 EP

Jetzt noch meine Frage, passt das mit folgendem Spieltermin?
Nächster Spieltermin: 07.02.2019, 19:15 für kurzen Technik-Check und allgemeines Quatschen. Offizieller Beginn - wie immer -  19:30 :)
oder lieber am 14.02.2018?
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


fo1895

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 10
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #176 am: 04. Februar 2019, 17:16:16 »

Gratulation und alles Gute, herzliche Grüße auch an die eigentlichen Stars des Ereignis..:-).

Am 7.2 bin ichbberwits verplant
Gespeichert

Sintholos

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 732
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #177 am: 04. Februar 2019, 18:23:14 »

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich abgeschlossenen Vermehrung. Wie sagte dereinst ein wahnhaft süchtiger Glücksspieler? "Ich hab gerade einen Lauf, ein oder 2 Mal noch, dann hab ich ausgesorgt."  :P

Donnerstag muss ich schauen. Kann da noch nichts Festes dazu sagen.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

sico72

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 961
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • GRENZLANDSLAYER
  • Orga eines DS-Community-Events Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Mitglied in einem DS-Club Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester DS-Communitykalender Mitglied der DS-Facebook-Gruppe
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #178 am: 05. Februar 2019, 13:49:54 »

Alles gute und herzliche Grüße an AI. Am 07.02. kann ich auch nicht. Donnerstags ist es eh schlecht. Warum geht der 13.2. nicht? Das wäre für mich besser.

Flost888

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 957
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings
    • Awards
Antw:DSDS online - Deutschland spielt Dungeonsslayers online (SL: Flost888)
« Antwort #179 am: 05. Februar 2019, 22:29:20 »

Alles gute und herzliche Grüße an AI. Am 07.02. kann ich auch nicht. Donnerstags ist es eh schlecht. Warum geht der 13.2. nicht? Das wäre für mich besser.
Danke vielmals :) ich grüsse AI in eurem Namen.

13.02.2019 geht nicht, da ist Totenreich-Kampagne.
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."