Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Anfänger mit einigen Fragen  (Gelesen 1489 mal)

Thunderstorm502

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Anfänger mit einigen Fragen
« am: 02. August 2017, 23:27:33 »

Ich (als Spielleiter) und meine Freunde haben heute zum ersten Mal mit DS angefangen (haben vorher noch nie ein P&P gespielt) und jetzt sind ein paar Fragen entstanden.

1. Wir haben es so gemacht, dass wenn ein Charakter im Kampf Schaden erleidet, die Person die ursprüngliche LK ausradiert und die neue reinschreibt. Genauso mit items zaubern etc. Gibt es einen besseren Weg dafür?

2. Als sie im ersten Dungeon waren habe ich in jedem Raum in dem es einen Tunnel, etc gab gesagt: einer von euch macht eine suchen Probe. Ist das so okay oder sollen die Spieler da selbst drauf kommen, denn ich denke einfach in jedem Raum eine Probe zu machen ist evtl etwas nervig.

3. Es lief jetzt mit dem Roleplay nicht so gut da sich jeder noch mit den normalen Namen angesprochen hat. Soll man es auch als Spielleiter so machen das man, wenn man Händler etc verkörpert auch aus der 1. Person spricht? Habt ihr sonst noch Tipps für ein besseres Roleplay und eine allgemein bessere Atmosphäre?

Grüße Tim und schonmal Danke im Vorraus

Edit: Soll eigentlich der Spielleiter alle Proben würfeln oder die Spieler selbst?
Gespeichert

Lyschko

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 129
  • Kultur: Fahlstepper
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #1 am: 03. August 2017, 09:29:03 »

Hallo Thunderstorm, wilkommen im Forum!

Das mit den ursprünglichen LK rausradieren ist sehr unpraktisch, Ich denke das habt Ihr beim Spielen gemerkt. Eine sehr einfache Möglichkeit wäre dass jeder Spieler einen Block oder auch nur ein Blatt hat wo er einträgt wie viel Schaden er genommen hat. Items kann man rausradieren, wenn sie verbraucht sind (Tränke und Zauberschriftrollen, etc.). Es gibt (gab, da Ich gerade keine mehr finden kann?) auch einen Block mit sehr schönen Charakterbögen, auf dem man mit einer Büroklammer Lebenspunkte markieren kann, aber wie gesagt, einfach auf einem Extrazettel aufschreiben reicht auf jeden Fall.

Wenn die Spieler einen neuen Raum betreten, dann sagen sie in der Regel, was ihre Charaktere machen - Du beschreibst den Raum: "Es ist ein muffiger Keller mit einer hohen Decke. Am anderen Ende könnt ihr einige Fässer und Kisten entdecken, von einer einzelnen, flackernden Kerze beleuchtet. Der Boden ist feucht, und das Scharren von kleinen Tieren ist aus den Ecken zu hören - Was tut ihr?". Dann kommen die Spieler schon darauf - "Ich schaue mich nach Gängen um" oder "Ich will die Kisten öffnen". Dann entscheidest du dich, was für eine Probe das ist. Bei Spielern die sowas noch nie gemacht haben, kann das am Anfang ein bisschen seltsam sein, aber sobald man warm damit geworden ist, wirds besser!

Ich spreche Händler, Questgeber, etc. gerne in der ersten Person, es hilft auch viel wenn man die Spieler mit ihren Charakternamen anspricht. Ob sie sich gegenseitig mit ihren Charakternamen oder ihren normalen Namen ansprechen wollen ist mir persönlich gleich. Generell was besseres RP angeht, einfach weiter machen, üben, versuch den verschiedenen NPCs unterschiedliche Persönlichkeiten zu geben, wenn du sowas kannst vielleicht auch andere Stimmlagen/Akzente. Musik kann viel dazu Beitragen, es gibt eine Menge Spiele und Film Soundtracks die dabei helfen können die Stimmung zu verbessern, meine Evergreens sind der Guild Wars 1, Witcher III und Herr der Ringe Soundtrack, und für Kämpfe ist der Soundtrack vom neuen King Arthur Film sehr intensiv.

Was Proben angeht, jeder Spieler würfelt die Proben, die Dinge representieren, die sein Charakter macht - wenn er also zuschlägt, einen Angriff abwehrt, eine Wand hochklettert, oder versucht ein Schloss zu knacken, dann würfelt der Spieler. Alles was ein Feind/NPC/die Umwelt macht, wird von dir gewürfelt. Eine Spielleiter würfeln Bemerken-Proben für die Charaktere, weil das ganze dann schneller geht (ein Wurf für alle), aber ansonsten würfelt jeder Spieler seine eigenen Sachen, und der Spielleiter den Rest.
Gespeichert

Thunderstorm502

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #2 am: 03. August 2017, 09:38:49 »

Erstmal, danke dir und zu dem Thema mit dem Würfeln: Dann wäre es gut wenn man min. 2 Würfel hätte, oder?
Gespeichert

Agonira

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 919
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #3 am: 03. August 2017, 09:47:15 »

Erstmal, danke dir und zu dem Thema mit dem Würfeln: Dann wäre es gut wenn man min. 2 Würfel hätte, oder?

Am praktischsten ist es meine Meinung nach, wenn sogar jeder Spieler seinen eigenen Würfel (und der SL gleich ein paar mehr) hat, bzw. sobald Probenwerte über 20 vorkommen, dann am besten sogar zwei. Dann entfällt das nervige Herumreichen und "Wer hat den Würfel?!".  :)
Gespeichert

Flost888

  • Stufe 7
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 263
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #4 am: 03. August 2017, 10:13:20 »

Hallo Tim  :)

1. Wir haben es so gemacht, dass wenn ein Charakter im Kampf Schaden erleidet, die Person die ursprüngliche LK ausradiert und die neue reinschreibt. Genauso mit items zaubern etc. Gibt es einen besseren Weg dafür?

2. Als sie im ersten Dungeon waren habe ich in jedem Raum in dem es einen Tunnel, etc gab gesagt: einer von euch macht eine suchen Probe. Ist das so okay oder sollen die Spieler da selbst drauf kommen, denn ich denke einfach in jedem Raum eine Probe zu machen ist evtl etwas nervig.

3. Es lief jetzt mit dem Roleplay nicht so gut da sich jeder noch mit den normalen Namen angesprochen hat. Soll man es auch als Spielleiter so machen das man, wenn man Händler etc verkörpert auch aus der 1. Person spricht? Habt ihr sonst noch Tipps für ein besseres Roleplay und eine allgemein bessere Atmosphäre?

1. Ich mache mir am linken unteren Blattrand eine Zahlenkolonne nach oben aufsteigend. Somit kann ich mit einer Büroklammer bequem am Blattrand hoch und runter fahren, falls sich bei meinem SC die LK verändern.

2. Die Sieler müssen das bei mir verlangen und Rücksprache halten... manchmal entstehen dann 10 sek Stille, in welcher ich mir bereits Gedanken mache...füttere die Spieler nicht zu sehr mit Infos von dir aus.
In etwa so: Ihr betrette ein spärlich beleuchteten Raum. Der Boden ist aus behauenem Stein. Ihr seht auf den ersten Blick ein Bett und einen Strohhaufen. Fertig... das reicht fürs erste...

3. Spiele immer In-Charakter. Es fühlt sich am Anfang komisch an, du schlüpfst aber viel besser in die Rolle...
Du spielst schliesslich ein RP-G... mache wirklich 50% RP und 50% Game daraus  8 )
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

Dzaarion

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 62
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #5 am: 03. August 2017, 10:16:04 »

Da war Lyschko jetzt schneller :D
Wilkommen im Forum ;)

Also ich persönlich benutze beim spielleiten meinen Lappi und hab da einfach Tabellen in Word angelegt in die ich Kampfwerte, LK, Mana usw eintrage, aaaaber das zerschiesst vielen anderen Spielern die Stimmung ist also nicht für alle Runden die optimale Lösung.
Ansonsten kann man (wenn sich der Charakterbogen den Lyschko erwähnt nicht finden lässt) auch einfach einen Papstreifen nehmen Papier darauf kleben und eine LK-Skala einzeichnen, danach können die Spieler die aktuellen LK mit ner Wäscheklammer markieren. (Wie das aussieht kann man auch nochmal bei den Rocket Beans bei ihrer Morriton Manor Runde nachschauen.)

Tja meine Spieler ans Roleplay zu bekommen damit habe ich auch ärgste Probleme. Du solltest aber auch einmal mit deinen Spieler sprechen, ob sie das überhaupt wollen...es soll auch Gruppen geben die völlig damit zufrieden sind wie in einem Brettspiel einfach in einen Dungeon zu gehen und einfach Orks zu hauen (und DS ist ein System bei dem sich das auch anbietet). Das ist auch nicht mein präferierter Spielstil, aber vielleicht wollen deine Spieler nicht mehr, deswegen sollte man da zumindest einmal drüber reden.
Ansonsten wieder das was Lyschko sagt. :D

Einwandfreier Musikgemschmack Lyschko  ;)
Als zusätzliche Tipps vielleicht noch:
Wenn ihr ein bisschen Anime-affin seid: Fairy Tail hat ebenfalls ein paar sehr schöne Stücke für den Kampf und es hat noch ein besonderes Flair wenn man den Anime kennt. Generell gibt es ein paar sehr schöne Anime-OSTs.
Was auch sehr gut für Tavernen/Marktplatz-Stimmung ist: (live) Instrumental-Sessions von Folk-Rock Bands.
...vielleicht könnte man zu dem Thema ja mal nen eigenen Thread aufmachen...

Ich stimme Lyschko soweit zu. Allerdings würfeln die Spieler bei mir die Bemerken-Proben schon selbst, nur ihre Schleichen-Proben werfe ich für sie (sie bekommen danach gesagt, dass sie glauben ganz toll zu schleichen, egal wie das Ergebnis aussieht).

Gruß Dzaarion
Gespeichert

Dzaarion

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 62
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #6 am: 03. August 2017, 10:21:17 »

Da hat man 5 Min Serverprobleme und schon ist man wieder der letzte :'( :D

Zitat
Am praktischsten ist es meine Meinung nach, wenn sogar jeder Spieler seinen eigenen Würfel (und der SL gleich ein paar mehr) hat, bzw. sobald Probenwerte über 20 vorkommen, dann am besten sogar zwei. Dann entfällt das nervige Herumreichen und "Wer hat den Würfel?!".
100% Zustimmung. W20 bekommst du auch eigentlich in jedem (größeren) Spielwarengeschäft oder einfach mal bei ebay "W20 Würfel" eingeben
Gespeichert

MH+

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3237
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ya-Yaaaw!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Mitglied in einem DS-Club Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Orga eines DS-Community-Events
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #7 am: 03. August 2017, 12:21:41 »

Hallo Tim!

Willkommen im Slayerforum!

1. Ich mache mir am linken unteren Blattrand eine Zahlenkolonne nach oben aufsteigend. Somit kann ich mit einer Büroklammer bequem am Blattrand hoch und runter fahren, falls sich bei meinem SC die LK verändern.

Naja… weiß nicht, wie bequem sich das in der Praxis macht.

Die Büroklammer-Idee war irgendwie immer ein witziges gimmick, aber wirklich praktisch ist die Lösung auch nicht. Hand aufs Herz.

@Buchhaltung:

LK, Zauber-Abklingzeiten, Boni und Mali… da wirst du bei P&P-Spielen immer mit ringen, das ist ein bisschen die Natur der Sache, weil dir kein Computer/Server die Rechnerei/Buchhaltung abnimmt. Zwei Lösungsansätze, die ich für sinnvoll halte, sind:

• Auf keinen Fall mit Abklingzeiten, sondern mit Manapunkten spielen (s. Download-Bereich "Zauberwerk")
• Spieler, die SC/NSC buffen oder debuffen wollen, müssen einen Klebezettel-Block mitbringen und beim Wirken eben den Namen vom Zauber, Bonus/Malus raufschreiben (bspw. "Blenden auf Skelett A, -8 auf alle sichtbas. Proben, bitch!") und dann eben den Zettel an den SL/Spieler weiterreichen. Diese Klebezettel haften super auf Papier und können schnell umpositioniert/weggeworfen werden. Das balanced für mich auch bisschen die ZAW auf Meta-Ebene aus… du willst einen mächtigen Heiler spielen? Kein Ding. Dann musst du aber eben Zettel schreiben.
• Tipp: Ich würde nie meine maximale LK abzählen, sondern immer den erlittenen Schaden addieren!

Grund: Bei DS4 erhältst du häufiger Schaden, als du geheilt wirst. Und da Addition in der Regel schneller von der Hand geht als Subtraktion, sparst du dir da wertvolle Zeit. Als Spielleiter ist es dann eben sinnvoll zu wissen, wie das LK-Maximum jedes Gegners ist, aber das ist ja kein großer Mehraufwand.

Massive Reduktion von Buchhaltung:

• Eine laminierte Battlemat und wasserlösliche Folienstifte kaufen, mit Minis und oder Pappaufstellern spielen und den Schaden immer direkt neben die Figur/Mini schreiben. Sieht zwar etwas krakelig aus, aber erfüllt mMn für das Hobby viele Zwecke auf einmal (Notizblatt, (Kampf-)Karten, Kämpfe usw.) und du sparst dir eine Menge Zeit.

Hoffe das hilft,

LG Mh+
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4869
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Anfänger mit einigen Fragen
« Antwort #8 am: 03. August 2017, 12:30:26 »

• Eine laminierte Battlemat und wasserlösliche Folienstifte kaufen, mit Minis und oder Pappaufstellern spielen und den Schaden immer direkt neben die Figur/Mini schreiben. Sieht zwar etwas krakelig aus, aber erfüllt mMn für das Hobby viele Zwecke auf einmal (Notizblatt, (Kampf-)Karten, Kämpfe usw.) und du sparst dir eine Menge Zeit.
Und zwar in rot, dann ist es zugleich immersiv ;)
Gespeichert
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.