Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Hilfe für Meister-Anfängerin  (Gelesen 1266 mal)

monimaccaroni

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Hilfe für Meister-Anfängerin
« am: 30. Juni 2017, 14:13:36 »

Hallo in die Runde,
ich habe mit ein paar Freunden vor etwa 1 1/2 Jahren angefangen, pen & paper zu spielen.
Bisher haben wir ein paar Abenteuer in DSA 5 gespielt, dann hat einer von uns Gammaslayers gefunden und wir waren begeistert :-)
Wir haben in GS nur ein Abentuer gespielt (Willkommen in Bacchus) und es hat mir so gut gefallen, dass ich beschlossen habe, selber das nächste ein Abenteuer zu meistern. :D
 
Nun habe ich werder großartig Rollenspiel Erfahrung, noch habe ich jemals eins gemeistert. Aber die offe Welt und das überschaubare Regelwerk lassen mich hoffen, dass ich es auch so einigermaßen hin bekommen werde.
Zu allem Überfluss habe ich mir auch schon eine Story und Setting überlegt - will also kein vorgefertigtes Abenteuer nutzen sondern alles selber erstellen... ihr seht, wo mein Problem hinführt... ich habe mich vielleicht für das 1. mal etwas überfordert  ;)

Setting soll die Runinen des einstigen Vergnügungsparkes "Heide Park" sein, weil wir aus der Umgebung kommen und ich es für ne coole gruselige Location halte.
Irgendwo im Park ist ein geheimer Eingang in ein unterrirdisches Labor versteckt, den die Spieler finden müssen. Leider hat sich in den Überresten des Parks eine Gang von Banditen breit gemacht, die den Park für sich beanspruchen. In den ehemaligen Wasserattraktionen haben sich seltsam mutierte Seeschlangen angesiedelt. Umgeben ist der Park von einem hohen Zaun, denn im angrenzenden Waldgebiet lauern auch noch zahllose Kreaturen auf leichte Beute.

Ich wollte den Spielern mehrere Möglichkeiten geben, ans "Ziel" zu kommen:
1) sie verhalten sich unauffällig und versuchen die Banditen zu umgehen und den Eingang "auf gut Glück" zu finden
2) sie werden gefangen genommen, treffen im "Knast" der Westernstadt auf einen Sklaven, der Ihnen den Weg zeigen kann, nachdem sie sich und ihn befreien
3) sie kämpfen gegen die Banditen (dachte so 40-50 Personen) und reißen eventuell den Zaun ein, worauf die Banditen vor den Waldtieren fliehen, allerdings wird die Suche nach dem Labor dann noch gefährlicher...
4) Wenn alles nicht klappt und sie den Eingang nicht finden, wird der Typ, der im Labor ist, aktiv und fängt an, sie zu suchen

Nun steht die Story zwar halbwegs, aber ich tue mir sehr schwer bei der Erstellung der Nebencharaktere, der Umgebung und der Gegner/Monster.   
Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich die Story noch mehr unterfüttern kann (z.B. Namenslisten, Tiernamen und Werte, Ideen für Fallen/Unglücke die noch passieren können?) Sollte ich noch Ereignisse einbauen, die "auf jeden Fall passieren" oder reicht es, wenn ich die Spieler machen lasse und eher auf ihre Aktionen "reagiere"?

Ich hoffe das war jetzt alles halbwegs verständlich. Würde mich über eure Hilfe sehr freuen - denn die einzigen Leute, die Rollenspiel spielen ist meine Gruppe und mit denen kann ich mich ja schlecht austauschen ;-)
 
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1990
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:Hilfe für Meister-Anfängerin
« Antwort #1 am: 30. Juni 2017, 16:22:27 »

Erstmal Hallo bei Gammaslayers - sehr schön, dass es euch so gut gefällt. ;)

Aber jetzt zu deinen Fragen:
Ich glaube du hast dir schon eine sehr gute Location ausgesucht - besonders da alle im RealLife mit dem Anblick vertraut sind ist das bestimmt schön und bietet genügend Raum für eigene Ideen. Und keine Angst, alle haben mal klein angefangen. ;) Ich würde aber empfehlen, ein kleineres Szenario vorweg zu spielen (zum Beispiel das "Refunghium") um erste Erfahrungen bei der Spielleitung zu sammeln - optional lässt du sie dann da Hinweise auf das Labor unter dem Park finden (oder sie machen dort die Bekanntschaft mit einem NSC, der sie dort hinführen kann).

Hier ein paar Ideen dazu:
- 40-50 Banditen dürften ziemlich tödlich sein - aber ich gehe mal davon aus, dass die sich über den gesamten Park verteilen und nur hin und wieder alle im Lager anzutreffen sind, oder?

- Die Idee mit mehreren Möglichkeiten zum Ziel zu kommen ist sehr schön. Gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit das Labor zu betreten außer dem geheimen Haupteingang? Vielleicht gibt es irgendwo eine Art "Mülldeponie" wo der Forscher seine misslungenen Experimente ablegt - da könnte ich mir einen Haufen verstrahlter organischer Masse vorstellen (vielleicht gibt es hier Blobs oder andere Mutanten), durch die man krabbeln muss, um dann durch einen engen, rutschigen Schacht zu klettern und eine eventuelle Falle umgehen muss.
Oder der andere Zugang ist im Becken mit den Wasserschlangen.

- Tiernamen, Fallen und weiteres findest zu im Regelbuch. Dort gibt es eine Sammlung von mutierten Tieren und auch einige Beispielfallen.

- Ein paar Namen auf Vorrat zu haben ist sicherlich hilfreich - aber die lassen sich im zweifelsfall auch improvisieren

- In den meisten Fällen reicht es, einfach auf die Handlungen der Spieler zu reagieren - "gescriptete" Ereignisse sind meistens gar nicht nötig. Allerdings kann es auch hier nichts schaden, etwas parat zu haben, falls die Spieler einfach nicht weiterkommen. (bspw. könnten sie Banditen belauschen, die sich über das Labor unterhalten etc.)

Ich hoffe das konnte dir etwas weiterhelfen.
Gespeichert

Whisp

  • Moderator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2079
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Flieht...ihr Narren!
  • Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst 1000+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Registrierter Betatester Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern DS-Communitykalender
    • Gammaslayers, Starlords, DSA
    • Awards
Antw:Hilfe für Meister-Anfängerin
« Antwort #2 am: 30. Juni 2017, 22:26:11 »

Auch von mir ein HErzliches Willkommen.
Eigentlich hat Blakharaz schon alles gesagt. Ich denke du findest in den Downloadarchiven eine Menge Beispiele. Weitere Gegner findest du noch in "Der Rostige PFad Gottes" mit vielen Abenteuerideen.

Viel Spaß beim leiten und Erleben!

Gespeichert

dragonorc

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 843
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Verstrahlt und zugenäht.
  • DS-Communitykalender Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Hilfe für Meister-Anfängerin
« Antwort #3 am: 01. Juli 2017, 04:27:38 »

Auch ich schließe mich da Blakharaz an.
Meist empfehle ich den rostigen schlüssel (http://www.gammaslayers.de/vault-2-go.html), ist aber auch schon ein bisschen komplexer zu leiten, insofern ist vielleicht Refunghium besser.
Werte für Banditen gibt es im GRW. Für andere Monster einfach an den vorhanden im GRW orientieren. Irgendwas ähnliches findet man schon.

Dein Abenteuer klingt ziemlich gut, ist aber recht frei, was evtl. ziemlich fordernd für einen SL-Neuling sein kann.
Du solltest nicht zu sehr auf den von Dir erdachten Lösungswegen bestehen. Wenn die Spieler gute Ideen haben solltest Du flexibel darauf eingehen und evtl. die ein oder andere Kleinigkeit nachträglich dran anpassen, damit es funktionieren kann. Du wirst ja nicht den gesamten Park in allen Details vorher ausarbeiten wollen (Karte gibt es bestimmt im Internet irgendwo), und wenn die Spieler gute Ideen haben, an die Du vorher nicht gedacht hast, dann spricht nichts dagegen das noch mit reinzupacken.

40-50 Banditen sind vermutlich realistisch, werden eine Stufe1-Gruppe aber ziemlich schnell zerstören. Bei GS kann man recht schnell sterben, besonders wenn die Gegner sehr hart bzw. sehr viele sind. Auch da wäre es gut, ein paar kleine Abenteuer vorne weg zu spielen, dann haben die Spieler schon bessere Ausrüstung und bessere Werte. Das steigert ihre Überlebenschance.
Du kannst natürlich auch Charaktere auf höherer Stufe und mit besserer Ausrüstung erstellen, das nimmt aber einen Teil des Spaßes für die Spieler raus.

Wenn Du denkst die Gefahr besteht, daß das Labor nicht zu finden ist, dann kannst Du auch kleinere Teilziele einbauen. Es ist ja nicht schlimm, wenn man mal scheitert, dann ist es aber gut, wenn zumindest was anderes für die Spieler rausspringt. Vielleicht können sie gut plündern, oder belauschen die Pläne der Banditen und können eine Karawane vor ihnen warnen... oder Nutzen deren Abwesenheit während eines solchen Überfalls, um die Mission erfolgreich zu Ende zu führen.

Wenn die Banditen Sklaven haben, dann könnte es auch eine Möglichkeit sein, diese Sklaven zu befreien und mit deren Hilfe das Labor zu finden, bzw. mit deren Hilfe die Banditen zu erledigen, wenn man sie bewaffnen kann.

Wenn Du eine Müllhalde oder sowas einbaust kannst Du da auch sehr gut Ratten einsetzen. Verstrahlte und Mutierte Ratten konnte ich immer sehr spannend gegen meine Spieler einsetzen. Am besten nicht zu viele davon nehmen, dafür dürfen aber noch ein paar Extra auftauchen (Nachschub), wenn Du merkst, daß der Kampf nicht spannend genug wird.
Die können natürlich auch so in den Ruinen auftauchen.

Auf jeden Fall viel Spaß damit!
Gespeichert
Und doch hören die Menschen nie auf zu Träumen...