Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Allsichttrank  (Gelesen 511 mal)

Hymeteron

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Heiler
  • Dungeonslayer
    • Awards
Allsichttrank
« am: 19. März 2017, 20:49:11 »

Das Trank geht mir als SL richtig auf die Nerven. Haben die Char keinen, rennen sie blind durch die Gegend und finden nichtmal ein Stöckchen. Haben sie einen, muss ich ihnen ständig alles erzählen... versteckt, magisch, geheim, unsichtbar....
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4869
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #1 am: 19. März 2017, 21:04:53 »

Wieviel Allsichttränke gibt es denn in Deinem Spiel?

Und wieso rennen sie sonst blind {ich vermute: ohne etwas zu bemerken} durch die gegend.

Das Bemerken einen Mindestwert von acht hat, ist Dir bekannt?
Gespeichert
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Hymeteron

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Heiler
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #2 am: 19. März 2017, 22:33:50 »

Ist bekannt. Aber entweder suchen sie jeden cm² ab, oder gar nicht. Oder sie sind alarmiert, wenn ich sie auffordere, eine Bemerkenprobe zu würfeln.
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4869
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #3 am: 19. März 2017, 22:56:48 »

Ist bekannt. Aber entweder suchen sie jeden cm² ab, oder gar nicht. Oder sie sind alarmiert, wenn ich sie auffordere, eine Bemerkenprobe zu würfeln.

Hmm.

Da musst Du mal in die OSR-Fibel gucken {zum GRT} oder in unsere Folge dazu reinhören {müsste übermorgen erscheinen}, da wird u.a. besprochen Wahrnehmung in neuen und in OSR-Systemen - und im Podcast gibt es unsere Meinung dazu obendrauf {die kurzgefasst ist: beides zu mischen}.

@Bemerkenprobe: Wichtig ist, ihnen hinterher immer was zu erzählen, aber ggf. nicht alles.

Wenn sie zu schlecht würfeln, mach sie auf etwas anderes aufmerksam, als Du eigentlich im Sinne hast.

Eigentlich wolltst Du sie darauf aufmerksam machen, dass der Teller Essen auf dem Schreibtisch noch dampft. Würfeln sie bis zu fünf drunter, kann man noch sagen, dass auffällt, das der Teller frisch aussieht, keinen Schimmel hat. Sind sie mehr drunter, fallen ihnen vielleicht die unterschiedlich runtergebrannten Kerzen auf ... {Wenn sie dann nach den Teller fragen oder gar probieren, können sie es immer noch rauskriegen - außer sie untersuchen solange anderes, bis er kalt wird ...}.

Evtl. so machen: ein allgemeiner Bemerkenwurf, wenn danach nochmal gesucht werden soll, muss jeder spezifisch ansagen, was er untersucht und darf dann ein weiteres Mal würfeln. Danach kann nix neues mehr gefunden werden.

Oder man wendet die plus 2-Regel an vom Schlösser öffnen. Jedesmal wird eine sich wiederholende Probe kumulativ um 2 schwerer.
Gespeichert
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

MH+

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3237
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ya-Yaaaw!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt Mitglied in einem DS-Club 1000+ Postings Orga eines DS-Community-Events
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #4 am: 20. März 2017, 08:19:20 »

Ist doch dein game.

Wenn's dich nervt, dann änderst du's und gut ist.

PS: Bemerken-Proben/Perception in P&P macht mEn eh 0 Fun und die DS4 Regel ist da eh schon eine halbe Parodie zum Thema.

edit: http://expertisedice.com/perception_problem.html

Unbedingt lesen. Empfehlung.

Gespeichert

ThePhantomer

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 57
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #5 am: 20. März 2017, 15:13:17 »

Vielleicht hilft es auch wenn du ihnen dann nicht sagst das sie eine Bemerken Probe würfeln sollen. Schreibe dir ihre werte dafür raus und würfel die Probe selbst. Dann bekommen sie zwar mit das du irgendwas würfelst, wissen aber nicht was sprich es könnte aus ihrer sich zwar eine Bemerke-Probe sein aber genauso gut eine zufalls begegnung oder alles mögliche andere
Gespeichert

Agonira

  • Stufe 14
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 919
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #6 am: 20. März 2017, 15:47:08 »

Ja, bei uns sind Bemerken-Proben auch verdeckt. Alles andere wird offen gewürfelt, weils dann einfach spannender und definitiv ehrlich ist, aber bei den Bemerken-Proben wollen meine Spieler verdecktes Würfeln, damit sie nicht wissen, dass es was zu bemerken gegeben hätte. Weil, selbst wenn das der Charakter logischerweise nicht weiß, hätten sie dann Probleme, nicht gezielt nach etwas zu suchen.  :-\

Deswegen hab ich einen kleinen Merkzettel am SL-Schirm mit ihren Bemerkenwerten und würfel mit drei unterschiedlich farbigen Würfeln für sie (dieselbe Farben​ wie ihre normalen Würfel, da genügt ein kurzer Blick). Gelegentlich auch "einfach so", sodass ich ihnen dann "irrelevante" Infos geben, damit nicht - wenn es mal drauf ankommt - jedes bemerkte Detail gleich super wichtig erscheint.

Wenn man auf einem Block würfelt, ist das übrigens kaum hörbar.  :thumbup:
Gespeichert

ThePhantomer

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 57
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #7 am: 20. März 2017, 16:34:28 »

Ja einfach so mal eine Bemerken Probe hab ich auch schon gemacht da ich manchmal eben doch eine offene Bemerken Probe mache. So haben sich meine Spieler daran gewöhnt das wenn sie eine Bemerken Probe machen das noch lange nichts heißt
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4869
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #8 am: 20. März 2017, 17:23:40 »

Ja, bei uns sind Bemerken-Proben auch verdeckt. Alles andere wird offen gewürfelt, weils dann einfach spannender und definitiv ehrlich ist, aber bei den Bemerken-Proben wollen meine Spieler verdecktes Würfeln, damit sie nicht wissen, dass es was zu bemerken gegeben hätte. Weil, selbst wenn das der Charakter logischerweise nicht weiß, hätten sie dann Probleme, nicht gezielt nach etwas zu suchen.  :-\

Deswegen hab ich einen kleinen Merkzettel am SL-Schirm mit ihren Bemerkenwerten und würfel mit drei unterschiedlich farbigen Würfeln für sie (dieselbe Farben​ wie ihre normalen Würfel, da genügt ein kurzer Blick). Gelegentlich auch "einfach so", sodass ich ihnen dann "irrelevante" Infos geben, damit nicht - wenn es mal drauf ankommt - jedes bemerkte Detail gleich super wichtig erscheint.

Wenn man auf einem Block würfelt, ist das übrigens kaum hörbar.  :thumbup:
Ich wollt gerade sagen: wenn Du heimlich würfelst, wissen sie das doch auch, dass es Bemerken ist ...

Ja einfach so mal eine Bemerken Probe hab ich auch schon gemacht da ich manchmal eben doch eine offene Bemerken Probe mache. So haben sich meine Spieler daran gewöhnt das wenn sie eine Bemerken Probe machen das noch lange nichts heißt
Fakewürfe sind so ... DSA.

DnD fünf löst es über einen passiven Bemerkenwert.

Oder wenn man sich die Werte der Gruppe rauschreibt würfelt man einmal dagegen als Schwierigkeit, dann muss man keine fünf machen ...
Gespeichert
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

ThePhantomer

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 57
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Späher
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #9 am: 20. März 2017, 17:44:42 »

Ich wollt gerade sagen: wenn Du heimlich würfelst, wissen sie das doch auch, dass es Bemerken ist ...

Naja würfel beim SL gerade in Dungeons kann ja auch von einer Zufallsbegegnung über eventuellen noch nicht ausgewürfelten loot bis hin zum testen ob eine Falle ausgelößt wird gehen und unter Freiem Himmel ist ja eine Zufallsbegegnung erst recht wahrscheinlich.

Zumindest in meinen Gruppen funktioniert das problemlos. Ich mache das dann auch etwas im vorraus wärend die Spieler etwas erzählen oder diskutieren, dann höre ich weiterhin zu und würfle nebenbei. Meine Spieler interessiert das in dem Fall dann nicht wirklich wenn es nicht beim reden untergeht.
 
Und sonst je nach Gruppe finde ich den Block echt auch eine nette Idee

Wenn man auf einem Block würfelt, ist das übrigens kaum hörbar.  :thumbup:

Aber das was ich gemeint hab hängt glaube ich echt von der Gruppe ab aber wie gesagt wenn man das mal so nebenbei während des Gesprächs hinter ner Packung Chips oder so was macht merkt das keiner.
Gespeichert

Ext3h

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #10 am: 20. März 2017, 20:28:18 »

Ebenfalls Freund der häufigen, geheimen Würfe. Lässt die Spieler auch immer angenehm nervös werden, selbst wenn mal nichts passiert oder keine Zufallsbegnungen geplant waren.

Und falls dann bei den ungeplanten Würfen doch noch eine 1 oder 20 raus kommt, kann man sich immer noch schnell was aus den Fingern saugen.

Und wenn die Spieler eh schon genau wissen was sie suchen, und das auch ausreichend gut beschreiben, dann ist die Bemerken-Probe meistens eh überflüssig. Z.B. wenn der Zwerg mit der Axt die Wände "abklopft". Der findet die Geheimtür definitiv.
Gespeichert

MH+

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3237
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ya-Yaaaw!
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt Mitglied in einem DS-Club 1000+ Postings Orga eines DS-Community-Events
    • Awards
Antw:Allsichttrank
« Antwort #11 am: 21. März 2017, 09:20:56 »

Ja einfach so mal eine Bemerken Probe hab ich auch schon gemacht da ich manchmal eben doch eine offene Bemerken Probe mache. So haben sich meine Spieler daran gewöhnt das wenn sie eine Bemerken Probe machen das noch lange nichts heißt
Fakewürfe sind so ... DSA.

Voll.

Generell denke ich, dass viele Perception Spielregeln noch Relikte aus alten Zeiten (OSR) sind, die einfach nicht sinnvoll und zeitgemäß revidiert wurden. Wenn D&D5 das mittlerweile passiv abhandelt, ist das imho schon ein Schritt in die richtige Richtung und ein starkes statement. Ich bin beispielsweise Perception-traumatisiert, weil unser PF SL wirklich mind. 10 x pro Session Perception und dafür dann 10 Mal jeweils 1 x irgendeinen x-beliebigen, anderen Skill würfeln lassen hat. Wenn man sich die offiziellen PF Abenteuer anguckt, weiß man aber auch, dass das nicht unbedingt seine Schuld ist.

Dieses Ungleichgewicht fundiert schlicht und einfach auf dem Realitätscheck, der nicht konsequent genug im Rollenspiel ignoriert wird: In der normalen Lebenswelt ist Wahrnehmung nun einmal eine der wichtigsten (wenn nicht sogar die wichtigste) Fähigkeit jedes Individuums. Für uns wird im Alltag mind. 1.000.000 Mal Perception gewürfelt, aber vllt. 1 Mal die Woche Athletik, oder Wissensgebiet:XY.

In einem Spiel geht es aber mMn nicht primär um Simulation, völlig egal, ob es ein Rollenspiel ist, oder ein casual Jump & Run. Es geht darum, dass es ein sinnvolles, zusammenhängendes System gibt (das vllt nicht nach 1 Tag durchschaut und ausgetrickst werden kann), und dass man sich an der Dynamik des Systems, ergo: des eigentlichen Befassen/Spielen des Spiels erfreut. Und das funktioniert im P&P bspw. auch nur dann, wenn es eine gewisse Grund-Ausgewogenheit zwischen allen angebotenen Elementen gibt (nein, ich rede nicht vom "perfekten balancing").

In dieser Hinsicht sind extrem viele P&P games auch massiv überladen. Es gibt ein irrsinniges Angebot an Spielelementen, von denen ein Großteil einfach kaum oder keine Verwendung findet, und auf der anderen Seite gibt es Spielelemente (Bemerken, Wahrnehmung/Perception, oder INI als skill), die absolut in jeder Session brauchbar sind, und dadurch bei der Charaktererschaffung zum no-brainer werden.

Ich glaube CK hat die Problematik insofern schon durchgehabt, als dass er letzten Endes dann den Kompromiss mit "Wert XY oder 8" verwendet hat. "Oder 8" ist aber einfach nur ein Zugeständnis an die (qualvolle) Notwendigkeit von erfolgreichen Bemerken-Proben, die irgendwie traditionell in diesem Hobby forciert werden, wo nur geht. In der Hinsicht ist DS4 absolut ein OSR, weil es sich (leider) nicht von dem ganzen alten Mist wie D&D 3.5, PF oder DSA unterscheidet, und nicht zuletzt einer der Gründe, wieso es mich nicht mehr anspricht.     

edit:

Wer übrigens Kopfschmerzen beim Allsichttrank bekommt, sollte sich mal den Zauber "Durchsicht" angucken, der ist imho absolut broken.
Gespeichert