Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:
Seiten: 1 2 3 ... 5 [Alle]   Nach unten

Autor Thema: [Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)  (Gelesen 11802 mal)

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

allo zusammen :) Unsere erste Runde ist vorbei. Ich möchte hier im :ds:-Forum das Spiel weiter vertiefen und besprechen, holt euch die Infos bitte hier :)

1. In der Gruppe hat es keinen Späher!
=> Nicht schlimm, wenn aber jemand wechseln will, soll er hier posten für die Absprache mit mir. Letzte Gelegenheit

2. Die EP wurden nicht verteilt
=> Jeder bekommt 120 EP, steigert bitte selbständig hoch auf Level 2
=> Auch Langosch, der bereits auf Stufe 3 gestartet ist, passt sich nach unten an!

3. Zum etwas chaotischen Einstieg
=> Ich habe es als SC selber nicht gern, wenn mir Beziehungen und Vorgeschichte und evtl. der Plot schon untergejubelt wird, dass muss - in meinen Augen - durch spielen heranwachsen...
=> Das bedeutet Folgendes: Am Anfang eher Railroad-mässig, damit die Kampagne "irgendwie" ihren Lauf nehmen kann...
=> Wollt ihr z. B. in einer Stadt mal die Kanalisation untersuchen = PM an mich, ich bereite etwas vor; ich will nicht stur am Skript festhalten

4. Trotz Technischer Probleme
=> Mir hat es Spass gemacht ;D

______________________________________________________________________

Zitat
Schaun wir noch mal was wir jetzt für Voice nehmen.

Mit Teamspeak funktioniert Echo- und Rauschunterdrückung scheinbar bei mehreren Leuten nicht, ist also IMHO raus. (Problem ist btw. scheinbar das die in TS3 selber integrierte Echo- und Rauschunterdrückung schlichtweg nichts taugt, aber die im Treiber integrierten Algorithmen trotzdem deaktiviert.)

Mit Roll20 sind 7 User einfach zu viel, da P2P, sprich jeder von uns bräuchte genug Upload um an alle andere zu senden. Die beiden die da zusammen wohnen sogar noch mal doppelt.

Hangout ist inzwischen auch P2P, sprich macht bei so vielen Leuten auch Probleme.

Bleibt noch Skype oder Mumble als Optionen. Naja, da wohl auch eher Skype als Mumble.


______________________________________________________________________


Eure SCs haben die Stadt Veilar erreicht und haben sich mit der Stadt bekannt gemacht.
Dies, nachdem der Zwerg Kagrem, welcher den Kristall in der Goblinhöhle berührte und einen Traum hatte..
Einige wenige Infos zum Kristall und den Runen im kreisrunden Raum konnten von den Magiern beschaffen werden.
Der Späher verfolgte einen verdächtigen Kahlkopf in grün-goldener Robe von der Taverne "Letzter Held" zu einer verlassenen Bäckerei, bei der sich die Gruppe momentan versammelt hat...

Es gibt EP :) Vorerst Reise- und RP-EP, da kein Ziel erreicht wurde
Für Ext und Galster gibt es 61 EP
Für die Barbarin, Lunoc und Fredo gibt es 65 EP
Für Kagrem gibt es 70 EP, da er den komischen Traum hatte.


______________________________________________________________________


Hallo geschätzte Mitspieler
Eure Spielcharaktere haben ein Ritual in Veilar verhindert... was die berobten Kahlköpfe genau erreichen wollten, wissen jedoch wohl nur die Götter...
Beim Kartographen Parek konnten einige Informationen aufgedeckt werden.... ergeben jedoch nur wenig Sinn im Moment...
Kapalu, der Schöpfer... komische Runen... ein Kristall... mehrere Kristalle??? Ein Ork mit einem Kristall? Schatzkarte oder Tempelkarte???

Egal, ihr habt euch folgende EP verdient:
67 Punkte für Gegner
150 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)
Mädchen gerettet (15 EP)
2 Gerüchte gehört (2x5 EP)
Alte Elfenrüstung Geschichte gehört
Kneipenschlägerei schadlos überstanden
Rollenspiel:
Zandra=0EP
Ext, Lunoc, Kagrem=12EP
Galster, Fredo=16EP
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #1 am: 17. Februar 2017, 22:48:28 »

Vorspann "Reise nach Kait"

Wao-Fu ist gefallen! So jedenfalls lauten die Gerüchte, welche man aus dem Norden hört. Jene Klosterfestung am Fusse des Schimmerberges sei nun in die Hände der Orks gefallen. Wao-Fu, das spirituelle Zentrum des Gottes Chio-Puans und der Kampfmönche von Kait.
Man sagt, es handle sich um eine Vereinigung verschiedenster Orkstämme, angeführt von einem Schamanen. Stimmen behaupten, er beherrsche seine Untertanen mit Hilfe eines seltsamen Kristalls, welcher am Ende seines selbst ernannten „Hirtenstabes“ thront.
Sei es wie es will. Wenn die Orks in Kait einfallen wollen, müssen sie erst die Festung Chanji überwinden. Und genau das ist euer Ziel. Die Festung ist unterbesetzt und sucht mutige und waghalsige Abenteurer, Krieger und Magier, die sich den Verteidigern anschliessen.
Sollte Kait von Orks überrannt werden, werden Flüchtlinge auch in Vandria eintreffen. Euer Mut ist bei der Erwähnung von einem Tagessold von 15 Goldmünzen beachtlich in die Höhe geschossen. Sofort habt ihr auf einer Karawane angeheuert, die euch wie auch weitere tapfere Recken nach Chanji bringen wird.
Im Moment jedoch wartet ihr auf die Abreise. Ihr sitzt auf einer Bank vor der Unternehmung „Transportdienste Ehrlinger“, beobachtet wie die Wägen beladen werden, die Ochsen vorgespannt und ein dickleibiger, schwitzender Hüne (Wulfhelm Ehrlinger) seine Befehle brüllt.Er bekommt sicher auch eine anständige Provision für jeden fähigen Krieger, den er auf Chanji bringt...
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #2 am: 17. Februar 2017, 23:30:30 »

Ouuhh yeaah, freue mich schon!

Ich und mein Morgenstern KeinZahn sind bereit!
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #3 am: 27. Februar 2017, 22:07:10 »

Hallo sehr geschätzte Mitspieler.
Ich möchte mich nochmals für diese Runde bedanken, es hat mir gefallen :)

Eure Spielcharaktere haben sich auf die Reise nach Chanji gemacht und wurden in der dritten Nacht von den altbekannten Kultisten überfallen... leider wurde Ivan der Weise dabei tödlich getroffen... jedoch habt ihr einen Kultisten lediglich bewusstlos geschlagen. Was dieser wohl weiss?
Beim Angriff der Goblins am zweiten Reisetag sind zwei der Karawanenbegleiter gestorben.... und der Kräutergnom leidet immer noch am Farneffekt der Kräutersuche.
Fakultativ: Wer will, kann einen Kultisten looten und folgendes im Inventar notieren:
4GM, 8SM,1x Zeremonieller Dolch (WB+0, Ini+2),1x Trank der Zwergensicht,2x Tagesration, 2x Dietrich

Ihr habt euch ausserdem folgende EP verdient:

Reise+Gegner-Tote NSC = 261 EP/SC

Karte Kait mit Kristall gezeichnet = 20 EP/SC

Mondsilhouette entdeckt = 10 EP für Fredo, Ext, Kagrem

Rollenspiel:
Fredo=16EP
Ext, Lunoc, Kagrem=20EP
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Hallo sehr geschätzte Mitspieler.
Ich möchte mich für die letzte Runde bedanken, es hat Spass gemacht

Eure Spielcharaktere sind durch das Dorf Fanzou gereist, welches sie erst sichern mussten.
Ein Haus wurde von unbekannter Täterschaft (SCs oder Orks?) niedergebrannt. Ein Kait-Mädchen wurde aus den Klauen der Orks gerettet, welche das Mädchen bei lebendigem Leibe verbrennen lassen wollten. Momentan seit ihr im Nachtlager in der Nähe von Shenming, und erreicht voraussichtlich am nächsten Abend die Festung Chanji. Was passiert mit Maijkku, dem Mädchen? Verläuft die Nacht dieses Mal ruhig, die Orks sind ja schon weit in Kait vorgedrungen...?

Ihr habt euch folgende EP verdient:
Reise+Gegner = 80 EP/SC
Maijkku gerettet = 5 EP/SC

Rollenspiel
Fredo, Kagrem = 18EP
Ext, Lunoc = 22EP
Zandra, Galster = 24EP
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Hallo liebe Mitspieler
Sorry fürs späte Melden, jetzt noch das versprochene Spielupdate
Kurzzusammenfassung:
Eure SCs sind in der Zitadelle von Chanji angekommen, haben ihren ersten Sold verdient und den vermissten Hauptmann Tardan gerettet.

Ihr habt euch ausserdem folgende EP verdient:
Reise+Gegner = 105 EP/SC
Hauptmann Tardan gerettet = 15 EP/SC

Rollenspiel
Alle Charaktere = 25 EP
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #6 am: 30. März 2017, 18:35:07 »

Hallo geschätzte Mitspieler
Die letze Runde fand ich super, vor allem das Rollenspiel hat mir sehr gut gefallen.
Eure Spielcharaktere haben eine versteckte Treppe in Chanji gefunden und erkundet. Dabei sind sie einigen Schattenwesen begegnet und haben noch einige Informationen im Zusammenhang mit den Kristallen herausgefunden. Diese Schatten von Ishay sind merkwürdig...
Ebenfalls angetroffen habt ihr einen altbekannten Altar mit Kristallvertiefung, der auch im Gewölbe war... rätselhaft...

Eure SCs habt folgende EP verdient:
45 Punkte für Gegner
100 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)
Teichrätsel gelöst (mit oder ohne Hilfe)

Besondere Situationen:
Lebensretter: Kagrem = 25 EP

Rollenspiel:
Zandra, Fredo = 0EP
Lunoc, Kagrem, Ext, Galster = 25 EP
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Hallo geschätzte Mitspieler
Der Kampf gestern Abend war spannend und ist - mit Ausnahme des Bosskampfes - teilweise recht knapp ausgegangen....
Eure SCs haben den Angriff der Orks erfolgreich abgewehrt, dabei ist leider der Bergzwerg Tabek ums Leben gekommen.
Der Prinz Yoshido kam in letzter Sekunde und brachte die Wende im Kampf.
Anschliessend habt ihr noch die letzten Steine im "Festungskeller" in Chanji umgedreht und den übrig gebliebenen Schatten des Ishay im Kristall eingefangen... was das wohl noch für Konsequenzen haben wird?
Danach sind eure SCs trunken vom darauffolgenden Festmahl erschöpft ins Bett gefallen.

Eure SCs habt folgende EP verdient:
100 EP für Gegner
250 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Kagrem: Leitern umwerfen = 10 EP
Kagrem/Ext: Ballista abfeuern = 5 EP
Lunoc: Bogenschützen Flucht ermöglichen = 5 EP

Rollenspiel:
Lunoc, Ext = 20 EP
Kagrem = 24 EP

Bis nächsten Mittwoch :) Stufenaufsteig nicht vergessen
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Kapalu... so nannte sich der Anführer der Invasoren. Ein Orkschamane und selbst ernannter Gott, geschlagen durch die Armee Prinz Yoshidos, dem jungen Thronfolger Kaits. Es dauerte nicht lange, bis die Flucht des Schamanen entdeckt wurde. Er hatte sich mit einer kleinen Gruppe seiner Elitekrieger abgesetzt und in die Schimmerberge zurückgezogen. Ein Kopfgeld wurde alsdann vom Prinzen ausgesetzt und eine Schar Mutiger hat sich versammelt, um die Verfolgung aufzunehmen. Unter ihnen bist du, denn das Kopfgeld von 800 Goldmünzen willst du dir nicht entgehen lassen. Auch Alia ist mit von der Partie. Sie scheint allerdings von persönlichen Gründen getrieben.
Begleitet werden ihr von 50 Krieger, Kriegerinnen und Fährtensucher. Angeführt wird der Zug von Hauptmann Daisuke, der sich in der Schlacht um Chanji ausgezeichnet hat. Offenbar hat er ganz alleine einen Mauerabschnitt gegen 20 Orks verteidigt. Scharenweise sind sie unter seinem Katana gefallen. Daisuke ist ein erfahrener Recke mit lockigen, schwarzen Haaren, einem Vollbart und einem Plattenpanzer, auf dessen Brust seine Familieninsignien graviert wurden. Er ist in jedem Fall eine eindrucksvolle Führungspersönlichkeit und du kannst dir keinen besseren vorstellen, der diesen Zug leiten könnte (ausser dir vielleicht...).
Trotzdem gibt es unter den Soldaten einen hünenhaften Kerl mit listigem Blick. Er trägt den roten Bart spitz und ist mit einem Streithammer bewaffnet. Sein Name lautet Takuya. Obgleich der Mann ein miserables taktisches Wissen für die Schlacht besitzt, ist er doch unter den Söldnern sehr beliebt.

​Seit der Schlacht ist ein weiterer Tag vergangen (Keinen Proviant abstreichen, ihr wurdet beim Siegesbankett ausreichend versorgt.) und es ist bereits 22.00 Uhr abends.
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Hallo geschätzte Mitspieler

Nach insgesamt vier Tagen habt ihr die Klosterfestung Wao-Fu erreicht:
Zwei weitere Tage der beschwerlichen Reise über den Pass ziehen ins Land. Der Wind hier oben ist sehr frisch und nicht selten lassen dich plötzliche Windböen zusammenzucken.
Gegen Mittag des vierten Reisetages erkennt man die mächtigen Tore der Festung Wao-Fu und das Ende des Passes. Keine Banner wehen auf den Türmen und einer furchtbare Stille weht euch entgegen. Als ihr euch den Toren nähert, erkennt man, dass diese zerschlagen sind.
Die Hufe der Pferde hallen auf dem Pflaster im Innenhof wieder und sofort sind einige der Soldaten damit beschäftigt, die Burg zu durchsuchen. Überall finden sich die Leichname erschlagener Verteidiger und Orks. Die Eroberer hatten sich nicht die Mühe gemacht, die Toten zu bestatten.

Der Kommandant hat dem Zwerg Kagrem die Führung übertragen. Durch geschicktes Vorrücken konntet ihr eine ausgemergelte Orkschar in den hinteren Gassen entdecken. Durch geschickte Anweisung und schlaue Kampfstrategie wurden die Orks zwischen den Häusern aufgerieben und lediglich 7 Söldner starben dabei.
Während der Trupp die toten Orks nach Habseligkeiten untersucht, wischt Daisuke seine blutige Waffe ab und schreitet plötzlich zielstrebig auf einen der gefallenen Orks zu, der noch röchelt. Er packt die Kreatur am Kragen und hält ihr seinen blitzenden Dolch vors Gesicht. „Rede Unhold! Wo ist Kapalu! Rede und dein Ende wird schnell kommen.“
Obgleich er schon das Angesicht des Todes sieht, ist der Fanatische Blick aus den Augen des Orks nicht gewichen. Er schenkt Daisuke lediglich ein Lächeln und verendet.
Der Hauptmann flucht, doch schon erscheint der Halbling Perdis. Er hat einen listigen Blick aufgesetzt:
„Keine Sorge Hauptmann. Ich habe mich inzwischen in der Stadt umgesehen... alleine... Der Rest scheint unbewohnt und wir brauchen keinen weiteren Hinterhalt mehr zu fürchten. Aber ich habe dafür Spuren entdeckt. Eine weiter Gruppe, vielleicht nochmal dreissig Köpfe stark, hat Wao-Fu verlassen und einen Pfad durch die Brachlande Richtung Osten eingeschlagen. Ich verwette meinen Arsch darauf, dass ihr dort Kapalu finden werdet.“
Während er spricht, schneidet er einem der Orks einen Finger ab, an dem ein Kupferring glänzt. Der Hauptmann wendet sich angeekelt ab.
Sofort gibt er Befehl, die Leichen so gut und schnell es geht, zu verbrennen.

Ihr habt jedoch diesen Befehl ignoriert und habt stattdessen den Tempel erkundet:
Der Tempel ist dem Gott Chio-Puan gewidmet und kreisrund. Sein schwarzer Marmor ist mit roten Adern durchzogen. Das silberne Dach blendet dich und du bist dir sicher, schon lange kein so schönes Bauwerk mehr gesehen zu haben. Du wunderst dich ausserdem, dass er der Zerstörung nicht zum Opfer gefallen ist. Du steigst die Steintreppen nach oben und betrittst den Gebetssaal. Hier herrscht die Zerstörung, die du ausserhalb vermisst hast. Priester in weiten Gewändern liegen erschlagen am Boden. Blutlachen haben sich auf dem Marmorboden gebildet und die Statue des Gottes liegt zerschmettert zwischen den Gebetsbänken.
Die SC's haben jedoch einen Geist eines Tempeldieners getroffen, einige Guhle unter ihre Kontrolle gebracht und ein Geheimgang in tiefer Ebenen gefunden. Leider wurde in der Tempelsmitte auch eine mächtige Falle ausgelöst und halb Wao-Fu erwachte zu untotem Leben. Ihr im Innern seit mit dem Schrecken davon gekommen, eure überraschten Kampfkameraden wurden kalt erwischt und acht weitere Kopfgeldjäger starben bei dem Angriff.
Es verbleiben 35 Söldner ;)

In den unteren "alten" Tempelanlage konnte ein Portal in eine andere Ebene stabilisiert werden. Als Resultat nach eurem kurzen Ausflug in die Schattenwüste folgten euch 5 Schattenskorpione zurück in den Schattentempel in Wao-Fu...
Ein berührter Kristall im Altarraum hat zwei von euch mit einem Chaoszauber verflucht... die Konsequenzen sind... interessant... *diabolisch lach*
Kagrem entkam knapp einer verletzten Medusa und hat leichte Versteinerungserscheinung, welch ein Drama in diesen 5 Minuten. Schade, sie war fast überzeugt gewesen richtige Anhänger von Kapalu zu begegnen.
Das zweite Laboratorium der Ishay-Priester wurde gesäubert und danach wurde eine mächtige Maschine in Gang gesetzt... und wieder abgeschaltet... und wieder eingeschaltet... und so weiter... Diese Maschine hat (gemäss dem Gnomen-Schwarzmagier) Schattenwesen verstärkt. Welchen Zweck hatte sie wohl hier im Tempel unten?

Nach der totalen Erkundung der Tempelanlage habt ihr euch zu den Söldnern gesellt :
Bald schon lodern die Totenfeuer hoch und eine dichte Rauchwolke schwebt über Wao-Fu. An diesem Abend werdet ihr nicht zur Wache eingeteilt und in einem noch unversehrten Haus, nahe am Tor zu den Brachlanden macht ihr es euch mit einigen Kameraden und Kameradinnen gemütlich.




Eure SCs habt folgende EP verdient:
146 EP für Gegner
+150EP für Lunoc
+80EP für Kagrem
300 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Ext: Poral stabilisieren = 50 EP
Gruppe: Schattenebene besuchen = 30 EP

Rollenspiel:
Lunoc, Ext, Kagrem = 25 EP


Bis nächstes Mal :) Stufenaufsteig nicht vergessen
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #10 am: 01. Mai 2017, 20:21:34 »

Es ist einfach so unglaublich spannend!
Ich freue mich richtig aufs nächste Mal  :)  :-*
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Es ist einfach so unglaublich spannend!
Ich freue mich richtig aufs nächste Mal  :)  :-*
Ich mich auch  ;D Ihr seid einer heissen Spur am folgen  :thumbup:
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #12 am: 26. Mai 2017, 23:23:50 »

Spielbericht von Kagrem (Assassinmaniac)

Während der Zaubergnom am nächsten Tag eine seiner komplizierten Schriftrollen liest, schnitze ich an meinem Schild rum und verbessere es mit Streben. Auch meine stolze Waffe, Zwergenreißer wird mit Waffenpaste behandelt. Nach einem kleinen Gespräch mit der Kriegerin Alia geht es auch schon weiter.
Nach kurzer Diskussion ob es nun mit Pferd, Pony oder zu Fuß weitergeht und wer jetzt vorne sitzen darf schwingt der Gnom sich gekonnt aufs Pferd (Reiten 1!) und zeigt mir die Leiter zum Sattel. Frechheit! Aber so einem Pony traue ich dann doch nicht über den Weg, einen Gnom als Pufferzone zum Maul des Untiers ist sicherlich praktisch.
Nach wenigen Stunden sehen wir auch schon Brachland, östlich Wao-Fus. Was soll man da sagen, genauso wie man sich das vorstellt. Karge Felsen, nirgends Felder oder etwas Lebendiges als ein paar Echsen zu sehen.
Da lässt Kommandant Daisuke den Zug aus 35 Söldnern plötzlich anhalten und Kampfeslärm ertönt weiter vorne.
Ext und ich sehen nicht was dort vorgeht (Bemerken nicht geschafft), bis plötzlich eine Horde Orks zwischen Felsen hervorkommt. Die Grünhäute sind schwer gerüstet. Schaffbar, aber eine Herausforderung.
2 der ekligen Biester kommen auf uns zu. Den ersten lächerlichen Schlag wehre ich mühelos ab, Ext wird jedoch stark getroffen und reitet schnell außer Hiebweite. Nachdem ich hinten vom Pferd rutsche und „Zwergenreißer“ ziehe, brülle ich aus voller Kehle meinen Kampfruf um nahe Gefährten anzuspornen, denn nicht nur wir sind im Kampf, sondern auch die Söldnerarmee wird bedrängt.
Mit einem mächtigen Hieb lasse ich das Breitschwert auf einen der mickrigen Orks niederfahren und verletze ihn schwer, während ich mit dem Schild zwei ihrer Hiebe abwehre.
Plötzlich laufen einige der Orks schreiend davon, dem Grinsen auf Ext´s Gesicht nach zu urteilen das Werk des neuen Zaubers.
Ein weiterer Hieb spaltet den ersten Ork und Blut spritzt an meiner Rüstung entlang. Der Andre versucht weiterhin eine Lücke in meiner Abwehr zu finden und scheitert kläglich am Fjordschild.
Aus dem Augenwinkel sehe ich wie Ext weiterhin Zauberformeln murmelt und mit seiner Magie der feindlichen Armee zusetzt. Die Söldnerarmee tut ebenfalls ihren Teil und hält den feindlichen Angriffen tapfer stand.
Der Ork tänzelt weiterhin um mich herum und tut sein Bestes, wird jedoch ohne getaner Arbeit von einer meiner Finten niedergestreckt.

Sofort wende ich mich dem größeren Kampf zu und entdecke, dass Ext bereits vorausgeritten ist, auch ich schließe auf.
Kurz erstarre ich, als ich den Oger sehe, der in einem hitzigen Kampf mit Hauptmann Daisuke ist und diesem nach einem Schlagabtausch zu Boden tritt und ihm den Kopf zertritt.
Entschlossen brülle ich, dass die Söldner sich bei mir formieren sollen, was Sie auch tun (Gei + Aura um 4 erleichtert wegen Schlachtruf). Als Anführer der Truppe, die noch aus 31 Mann besteht teile ich die Gruppe auf die verbliebenen Orks und den Oger. Gestärkt von Ext stürme ich als Erster voraus mit meinen Männern im Rücken.
Mein erster Schlag wirft den Oger zu Boden und fügt ihm eine klaffende Wunde zu, aus der grünes Blut hervorblubbert.
Immer noch unverletzt spüre wie Ext´s Kraft sich als Schutzschild um mich legt. Brüllend ramme ich dem Oger Zwergenreißer in den Bauch und pariere seinen ungezielten Schlag.
Der dritte Schlag beendet das jämmerliche Leben des fettwanstigen Anführers und sein schwerer Leib fällt zu Boden.
Die Schlacht ist gewonnen!
Verächtlich ziehe ich besten Zwergenschmodder aus dem Bauch und rotze ihn auf den Oger um direkt danach mein Schwert an ihm zu säubern.
Alia beglückwünscht mich, der Rothaarige Fimmel (Takuja) guckt eher überrascht auf mich und den Oger.
Die Spurenleser teilen uns mit, dass Kapalu nicht mit diesen Orks war und zeigen Richtung Osten.
Alia erzählt uns, dass dort der „Abgrund“ steht, ein riesiger Berg, durchzogen von einem Höhlensystem mit Portalen in die Hölle und unsäglichen Kreaturen.
Die Söldner - erschreckt von Alias Geschichte - weichen zurück und wollen zurück nach Chanji.
Durch eine Ansprache in der ich erkläre, dass Kapalu immer noch zerstört werden muss und das Kopfgeld noch aussteht schaffe ich es 4 der Söldner zum Mitkommen zu bewegen (Gei+AU) und auch Takuja lässt sich überzeugen (Gei+Au-2).
Unser kleiner Trupp besteht nun aus Ext, Takuja, Alia, einem Zauberer, einem Krieger und mir.
Nachdem wir uns die Leichen näher angesehen haben und Daisukes Katana mitnehmen, das magisch zu sein scheint, weise ich die Söldner an die Orks zu durchsuchen und ihre Ausrüstung aufzubessern.
Nach 2 Stunden erfolglosen Kräutersuchen oder auch „durch die Wallachai hüpfen“ von Ext und erfolgreichem Schildaufbessern von mir geht es schließlich zu Pferd weiter.

Nach und nach kommen wir dem „Abgrund“ näher. Wir schlagen unser Nachtlager auf, versammeln uns um ein Lagerfeuer und besprechen bei meiner letzten Flasche Reisschnaps (die älteste aus dem Tempel Wao-Fus!). Jetzt lernen wir auch die Namen der beiden anderen kennen: Sinas, der ZW und Hinata, ein Krieger mit stumpfer Waffe. Als ich ihn auf seinen beeindruckenden Hammer aufmerksam mache, reagiert er mit einer komisch weichen Stimme und sagt, dass sein Hammer wahrlich beeindruckend ist. Daraufhin rücke ich ein kleines bisschen von ihm weg. Ext unterhält sich derweil mit Sinas und beide geben mit ihren Zaubersprüchen an. Hört sich auf jeden Fall so an.
Die aufgestellten Wachen erleben eine stille Nacht und so geht es am nächsten Morgen weiter Richtung „Abgrund“.
In der Nähe des mächtigen Berges wird es dunkel und merklich kühler, da eine dichte Wolkendecke die Sicht zur Sonne versperrt. Über uns steigen giftige Dünste gen Himmel und Alia bemerkt, dass sie Recht hatte: Hier wartet nur Tod und Verderben.
Nach einigen Wendungen den Berg hoch müssen wir die Pferde stehen lassen und nehmen den beschwerlichen Aufstieg vor, bis wir vor einem riesigen Drachenmaul ähnlichem Eingang stehen.
Hinata bekommt meinen geliebten Streitkolben „Nasenbruch“, sodass er noch eine Fackel tragen kann (Menschen *pfft*).
Ext weißt die Anderen noch auf den rutschigen Boden hin, woraufhin Takuja sich auf die Fresse legt. Besonders vorsichtig gehen wir nun in die Höhle hinein.
Mit erhobenem Schild und „Zwergenreißer“ im Anschlag betrete ich die Höhle, hinter mir meine Kamaraden.
Der erste Schritt in die Höhle offenbart mir unter den Füßen unzählige Knochen auf dem Boden. Ich erkenne verschiedene Durchgänge und hole auf Ext´s Hinweis den Kristall aus der Tasche. Dieser reagiert jedoch nicht wirklich auf die verschiedenen Richtungen und ich strakse Richtung Norden vor ran.
Diese Höhle hat einen glatt geschliffenen Boden, sonst fällt nichts besonderes auf. Auch eine Magie-Leuchten Probe von Ext führt zu nichts (Patzer).
Der Korridor Richtung Osten führt Richtung Erdinneres und wir folgen dem sich windenen Verlauf.
Am Ende des Tunnels gelangen wir an einen großen Abgrund, in dem viele kleine Felsvorsprünge zu sehen sind. Auf die Frage hin, wer Seil dabei hat, bekomme ich 15m und frage Hinata ob er eine Kletterpartie wagen würde (Gei+AU -> nicht geschafft). Mit weiteren Überredungsversuchen und Hin und Her erklärt Sinas schließlich, dass es sicher noch einen anderen Weg geben muss, wenn auch Kapalu hierhergekommen ist.
Ext findet nach kurzem Suchen auch direkt einen Eingang mit einer Treppe, der wir direkt folgen. Mit Deckung von Hinten werde ich (mal wieder) voraus geschickt. Auf allen Vieren klopfe ich jeden Stein mit der Axt ab. Laut aber sicher! Bei der nächsten Treppe bietet Alia sich an vor zu gehen. Abgesichert mit einem Seil und das Schild über dem Kopf erhoben geht sie weiter bis zu einer Tür.
Wir stellen uns vor der Tür auf, entknoten uns und nachdem Ext einen Schlafzauber gewirkt hat, öffnen wir die Tür leise.
Es scheint ein Wachraum zu sein, der länger nicht mehr benutzt wurde, wie die Staubschicht auf dem Tisch deuten lässt. Die Kisten im Raum sind schnell aufgehebelt, enthalten aber nur Pluder, für mich jedenfalls, woraufhin wir nach kurzem Fackelverteilen weitergehen.
Zurück im Gang folgen wir der nächsten Biegung und einer Treppe nach unten. Diese führt auf den Boden des vorherigen Abgrunds. Gut, dass wir hier nicht runtergefallen sind!

Hier endet die Session. Es hat wieder einmal einen Heidenspaß gemacht und ich freue mich auf die nächste Runde.
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

An dieser Stelle bedanke ich mich bei Assassinmaniac für den ersten Spielbericht aus SC-Sicht :)

Eure SCs habt folgende EP verdient:
200 EP für Gegner
30 EP für Abenteuer "Das Rätsel um Wao-Fu"(inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Ext: Verhalten Gruppenkampf = 20 EP

Rollenspiel:
Ext, Kagrem = 30 EP Super Rollenspiel, sehr authentisch und intensiv :) :) :) :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Agonira

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1067
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender 1000+ Postings Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #14 am: 28. Mai 2017, 10:39:28 »

Klingt nach einer epischen Schlacht... und die Handlung scheint sich langsam zuzuspitzen.  ;D

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #15 am: 28. Mai 2017, 11:31:51 »

Und ob!
Ich kann das Ende schon gar nicht mehr abwarten. Auch wenn dann eine spannende Reise zu Ende geht  :D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards

Und ob!
Ich kann das Ende schon gar nicht mehr abwarten. Auch wenn dann eine spannende Reise zu Ende geht  :D
*Hämisch lach*  8 )
Du hast keine Ahnung... Die roten Heringe sind tief vergraben.
Stichwort: Schattenebene  :o
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #17 am: 29. Mai 2017, 18:39:55 »

 :o :o :o
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #18 am: 31. Mai 2017, 22:10:47 »

Session 11: Im Abgrund

NSC´s








SC´s




Immer noch stehen wir in dieser Höhle, umringt von Steinmauern und viel zu hohen Vorsprüngen, an die wir nicht gelangen… Ich sehe mir die Wände an und taste hier und dort. Das Einzige was auffällt sind Risse und Kanten, die eine Kletterhilfe sein könnten. In die Runde gefragt ergibt sich, dass Alia die beste Kletterin ist und sie bietet sich an den Aufstieg von 12 – 14 Metern zu wagen. Nach kurzer Überlegung binde ich das Seil um meine geschundene Werkzeugaxt und versuche es über Bretter zu werfen, die drei der über uns liegenden Ebenen in Mitten der Höhle verbinden (Agi+St). Nach einem zweiten Versuch gelingt es! Ich gebe Alia die Kletterausrüstung. Sie fragt nach Licht und Ext bereut den passenden Zauber nicht gelernt zu haben. Kurz entschlossen wirft sie die Fackel selbst empor und beginnt den Aufstieg. Nach ca. sieben Metern patzt Alia jedoch und fällt am Seil herunter. Sie erleidet ein ordentliches Stück schaden, scheint jedoch noch in der Lage zu sein zu Fluchen.



Ich gebe Ext meinen „Zwergenreißer“ und er aktiviert die Heilende Aura des Schwerts. Nach wenigen Minuten geht es ihr besser, um so etwas nicht noch einmal zu erleben, wage ich es dieses Mal. Ext stärkt mich mit einem Rüstungszauber, ich schaffe den Aufstieg jedoch ohne Fall. Oben angekommen verschnaufe ich kurz, lege die Kletterausrüstung ab und sehe mich um. Bevor ich die Anderen hochziehe schiebe ich mich bäuchlings über die Bretter um mir den anderen Vorsprung anzusehen.
Von hier oben sehe ich einen Vorsprung, der erst nicht sichtbar war.
Ich krabble zurück und schlage eine der Rollen aus der Kletterausrüstung in den Felsen, das Seil lasse ich um die Rolle nach unten zu den Anderen, so kann ich sie hochziehen. Mit einem Kraftschrei ziehe ich Alia hoch und sie hilft mir auch die Anderen auf das kleine Plateau zu bekommen. Natürlich vergessen wir auch unsere Ausrüstung am Boden der Höhle nicht.
Auf dem zweiten Plateau angekommen, auf dem Po kriechend. Ziehen wir die Bretter hinter uns her und erreichen das dritte Plateau. Ich bereite die Kletterausrüstung vor, wickele das Seil um meine Hüfte und lasse mich von den Anderen halten. Ext zaubert derweil einen neuen Rüstungszauber.
Auf der anderen Seite angekommen knote ich das Seil fest und rufe den Anderen rüber. Alia versucht die Bretter als Hilfe zu benutzen, dabei gehen zwei verloren und sie versucht es anschließend ohne.
Auch die Anderen erreichen das große 4. Plateau mit Hilfe des Führungsseils ohne große Zwischenfälle. Ext stellt eins der Bretter unten an die Steinwand und erreicht somit das runterhängende Seil. Da er ein mickriger Gnom ist ziehen wir ihn mit vereinten Kräften hinauf.
Beim ersten Versuch nicht erfolgreich, beim zweiten jedoch klappt es. Leider ziehen wir etwas zu schnell und der Gnom schürft sich ein Teil Gesicht ab. Hups…
Die schwere Etappe hinter uns gebracht lobe ich die Anderen mit einem Schlachtschrei. Anschließend geht’s ans Suchen, hat sich die Erklimmung gelohnt?
Hinter uns scheint ein Gang zu sein, Ext bemerkt ihn als Erstes und weist uns darauf hin.
Während ich mich bereits positioniere sucht Ext die Wände des Plateaus ab, bemerkt jedoch nichts an den Wänden, sondern hört ein Rascheln über uns. Er weist Takuya an seine Fackel nach oben zu werfen, ich hab vorher nichts gesehen (Zwergensicht, hallo?!)… Aber mit Hilfe der Fackel sehen wir für einen kurzen Moment die Rückseite eines menschengroßen, roten Kopfes. Ext schießt seinen Feuerstrahl hinauf, ein paar Meter vom Kopf entfernt und das Biest dreht sich zu uns um. So etwas habe ich noch nie gesehen! Giftig grüne Augen starren uns bösartig an, Tentakel sind um sein Gesicht herum verteilt und es hat lederartige Flügel.



 Insgesamt ist das rote Monster nicht größer als ein kleines Reisfässchen. Ext berichtet Sinas davon, dass sein Verwirrungszauber nicht wirkt und weist Sinas darauf hin, dass er doch einen Lichtpfeil schicken soll. Dieser tifft den Dämon nicht, der wütend und laut kreischend auf unsere Gruppe anfliegt. Er beißt Sinas, der den Dämon mit einem zweiten Lichtpfeil verfehlt. Von der Decke hören wir viele weitere Schreie. Weitere Dämonen fliegen auf uns zu.

Ext steuert jetzt zusätzlich Sinas, ich bekomme Hinata zugeteilt.
Der kaitianische Krieger stellt sich hinter uns und wirft seine Fackel vor uns auf den Boden, so ist der Kampf beleuchtet.
Sinas wird von weiteren Biestern belagert, eine der Kreaturen versucht sich die Fackel zu greifen.
Auch Ext wird belagert, das Schlachtfeld wird langsam über voll.
Ext trifft einen der Dämonenköpfe im Flug, dieser stürzt getroffen ab.
Der Angriff dieser Kreaturen löst Angst in uns aus (Gei+Ve+Stufe), es scheint als würden wir gegen einen mächtigen Feind kämpfen. Alia stößt vor und greift den Dämonen an der Fackel an. Sie trifft ihn leider nur leicht. Meine Runde! Ich lasse einen Schlachtruf von mir, reiße Zwergenreißer in die Höhe und stürme auf dasselbe Monster zu. Mit einem mächtigen Schlag zerteile ich das Es.
Ext stärkt Sinas Rüstung und Takuya erledigt das am Boden liegende Monster.



So geht der Kampf weiter, bis alle Dämonen zerschnetzelt am Boden liegen. Viel Schaden konnten sie uns nicht zufügen! Während Ext die Biesterchen untersucht, zertrete ich einen der Fliegerköpfe und nehme mir die Zähne als Trophäe, außerdem spucke ich noch auf den Haufen Fleisch.
Hinata bekommt kurz ein bisschen Angst, fasst sich aber nach aufmunternden Worten schnell.
Es kann weiter gehen!
Als wir in den Tunnel eintreten, sehen wir Flügeltüren, hinter ihnen eine steinerne Säule mit flackernden Kerzen rundherum. An der Türe angekommen flüstert Alia: „Im Moment noch nichts“.
Eine BemerkenProbe zeigt: Totenstille! Näher an der Truhe sehen wir ein Lager, viele Betten um Lagerfeuer herum, wenige Truhen und ein Skelett in einem Käfig.
Das Holz am oberen Lager scheint bereit zum entzünden, Nördlich des Raums sehen wir eine Holzwand, im Westen geht der Tunnel weiter. Ich sehe mir eine der Truhen an, Ext untersucht, wie lange die Kerzen bereits gebrannt haben. In der Truhe findet sich leider nur Plunder, kein Gold, keine Edelsteine, nur komisch gefärbte Steine, für ein Spiel vielleicht?



Ext hat derweil Eier in der anderen Truhe gefunden, die er lieber liegen lässt und mithilfe der Anderen und dem bereitliegenden Feuerholz verbrennt.
Übrig bleibt das Skelett im Käfig, mithilfe des Rostzaubers wird der Käfig zerstört und das Skelett untersucht.
Es scheint als wäre es angeknabbert worden... Außerdem hat es ein gebrochenes Bein.
Eine kleine Analyse ergibt, dass die Kratzspuren am Skelett von einem größeren Tier stammen müssen...

Ext teilt seine Untersuchung mit den Andren. Diese werden langsam unruhiger.
Ansonsten offenbart die Höhle nichts.
Alia wendet sich mittlerweile dem erloschenem Feuer zu und zieht eins der eiförmigen Steine aus dem Feuer, sie wirft ihn gegen eine Wand. Nichts geschieht  ??? .
Hinata nimmt ihn auf und zerschmettert ihn mit "Nasenbruch"! Es stellt sich heraus: Wohl nur ein Stein.  :-X
Hier scheint nichts spannendes zu sein. Es geht weiter!

Richtung Holzmauer? Oder Richtung Tunnel? Eine kurze Diskussion zwischen Ext und Sinas offenbart, das Sinas ein Schisser ist! Am Ende benutzt er doch noch Rost und zerstört die Nägel des Palisade.
Ich trete den Rest der Mauer mit einem erfolgreichem Kraftakt ein und sehe einen weiteren Tunnel mit einem sitzendem Skelett.
Ext untersucht es und findet eine zerschmetterte Schulterpartie, sowie einen eingedrückten Brustkorb, Magie leuchten offenbart hier nichts. Er ruft uns zu sich.
An einer Kreuzung angekommen sehe ich nach links, bemerke nichts (versteckte BemerkenProbe) und Ext rechts, er sieht eine verzierte Tür und einen 6m hohen Vorsprung.
Ext geht weiter in den rechten Gang, findet wieder eine Steineiertruhe und versucht zu hören, ob irgendetwas an dem Ei merkwürdig ist. Ich verliere die Geduld und zermörsere eins mit Kraftakt zu Staub.
Alia meldet sich von hinten und wir erfahren, dass ich im linken Gang anscheinend Rostasseln verpasst habe! Auf leisen Sohlen gehen alle von uns zur Tür rechts, der Gang ist es wohl erstmal nicht.

Ext lauscht an der Tür: wieder herrscht absolute Stille. Die Tür scheint nicht kaitianisch zu sein, nicht verwunderlich, wir sind schließlich in den Brachlanden...
Ich drücke die Türe auf, eine kleine Glocke hinter der Tür erklingt. Ein Warnmechanismus? Hoffen wir, dass sie für etwas anderes war.
Ich nehme mir eins der Steineier und werfe es hinter die Tür. es kullert einfach weiter? Eine Druckplatte, die mehr Gewicht braucht?
Takuya geht voraus, nichts geschieht. Da Alia mitgehen müsste um eine Fackel zu halten, werden die Fackelträger ausgetauscht. Hinata geht nun alleine voraus, wir warten...
Natürlich nur um den Rückweg abzusichern  ::).



Hinata geht voraus, dreht sich um und sagt: "Wisst ihr, was ich gesehen habe...?"
Hier endet die Session.

Für weitere Infos, ganze Inventarlisten oder Ähnliches schreibt doch bitte einfach. Vielleicht interessiert es ja jemanden  :)
Es war wieder ein super Dungeoncrawl und wir freuen uns schon aufs nächste Mal, vielen Dank Flost  :-* :-*


Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #19 am: 07. Juni 2017, 23:15:36 »

Session 12: Am Abgrund 2

In dieser Session haben wir einen neuen Spieler dazubekommen. Jonny spielt ab jetzt den Magier Sinas.

Zurück zum Spiel:
Hinata: „Wisst ihr, was ich gesehen habe?“
Hinata teilt uns mit, dass er eine Trittfalle in dem Raum sieht, da eine der Bodenplatten ein kleines Stück weiter raussteht als die Andern.
Auch an der anderen Seite des Raums sieht er eine Trittfalle. Er empfiehlt uns vorsichtig zu Laufen und auf Unebenheiten zu achten.
Ich stelle mich an Hinatas Platz und lege mich hin, sodass ich eventuelle andre Platten die herausstehen sehen kann (Bemerken fehlgeschlagen). Anscheinend sind dort keine anderen Platten, sodass ich einen Schritt in den Raum mache.
Ext scheint unsicher und guckt selbst nochmal, mit dem selben Ergebnis (erfolgreich).
Er wischt in der Luft herum und versucht einen seiner Zauber.
Er sagt, dass dort irgendetwas glüht (unter den Platten) und ruft Sinas herbei um den Zauber zu entschlüsseln, wofür die platten jedoch angehoben werden müssten.
Trotz nicht entschlüsseltem Zauber rät er im Gänsemarsch zu laufen.
Entschlossen gehe ich voran. In der Mitte des Raumes versuche ich nochmal etwaige Fallen zu sehen.
Vor mir geht eine Treppe in die Tiefe, über eine Brüstung hinweg sehe ich Kerzen, ein Lagerfeuer, Tische und Stühle. Außerdem fällt mir auf, dass die Kerzen obwohl sie leuchten keine Scheinkraft haben.

 


Ext untersucht derweil die Statuen und stellt fest, dass diese möglicherweise magisch sind.
Die komischen Kerzen werden vorerst nicht beachtet und der Raum wird durchsucht.
Vorsichtig tasten wir uns über die Treppe hinunter und erkunden verschiedene gegenstände, bis sich unter Ext plötzlich eine Fallgrube auftut, als er eine Kerze untersucht. Sinas eilt mit dem Seil heran.
Während wir Ext aus dem Loch ziehen, ruft Hinata oben: Hier ist irgendetwas.
Plötzlich hören wir Kapalu: Seht an, seht an. Einige tapfere Recken haben sich auf die Suche nach mir gemacht… Narren! Ich bin mit dem Teufel im Bunde! Und ihr habt mir etwas gebracht, was ich lange suche.
Jetzt wird es klarer: Vermutlich ist hier Kapalus Arbeitszimmer.
Ext hinaufgezogen ziehe ich Axt und Schild.
Kapalu will meinen Stein haben und ich werfe ihm entgegen: „Komm und hol ihn dir, Grünschnauze!“
Die TurnOrder geht an.
Seinen Schattenpfeile blocke ich gekonnt ab. Nach dem erfolglosen Angriff tritt er nach links und löst eine der Fallen aus. Einer der Golems beginnt sich zu bewegen.
Der Kampf entbrennt nur völlig.
Takuya widmet sich dem Golem, Alia und Hinata nehmen Kapalu in die Zange. Beide Magier machen sich zum Kampf bereit.
Kapalu aktiviert auch den zweiten Golem und trinkt eine Phiole. Nachdem er von Alia, Hinata und Sinas schwer verwundet wurde, versucht er abzuhauen, Grünhautfeiglig! Ich werfe ihm meine Werkzeugaxt hinterher, treffe jedoch nicht und erwische zum Glück nur Hinatas Armschutz.
Takuya lässt seine Axt fallen (Patzer) und schafft es nicht den Golem zu treffen.
Der zuerst erweckte Golem versucht nun Takuya zu zerstampfen.
Sinas ruft plötzlich: Lasst uns die Golems in die Fallgruben locken!
Ich wende mich direkt dem anderem Golem zu und lasse Sinas den Golem unten.
Nach einem Angriff auf die Golems ziehen wir uns ind en unteren Raumteil zurück und warten auf die Golems, während Takuya oben den Golems ausweicht. (Hoffentlich schafft er es)
Mit „Ich muss weg!“ Haut er zwischen den Golems ab, patzt jedoch eine Probe und fliegt beim runterspringen in den anderen Raum auf die Fresse.
Wir ziehen uns hinter die restlichen Kerzenfallen zurück und die Golems brechen durch die Balustrade, um uns anzugreifen. Der erste Steingolem springt herab und landet mit einem lauten Krachen vor mir. Den ersten Hieb wehre ich unter großer Mühe ab, lasse mich jedoch nicht einen Meter zurückdrängen. Jetzt habe ich jedoch 2 Golems vor mir. Sieht gar nicht gut aus! Unten ist jedoch noch eine Kerze, unsere letzte Chance.
 


Ich schaffe es über die Falle hinweg zuspringen und der Golem, der mir hinterherläuft fällt in den tiefen Schacht, der sich unter im auftut.
der andere Golem wird nun von uns auf Korn genommen, Sinas verzaubert meine Waffe zu einer Eiswaffe und damit heize (froste) ich ihm ordentlich ein.
Plötzlich erstarrt der Golem!
Hat Alia etwa Kapalu erreicht? Wir schieben den Golem in das Loch zum Anderen und machen uns auf, um nach unsrer Gefährtin zu sehen.
Vorher wird jedoch gelootet. Ich finde Schreibzeug am Schreibtisch, die anderen identifizieren Handschuhe und ein gefundenes Schwert.
Statt nach Alia zu suchen, möchte Ext auch noch kurz Kräuter suchen…
Nachdem alles auf den Kopf gestellt ist, gehen wir Richtung Rostasseln in den anderen Gang, in den Alia Kapalu verfolgt hat. Leider schaffen wir die SchleichenProben nicht, Ext geht deshalb voraus und wir sehen 5 Rostasseln. Der Plan ist es, sich an den Rostasseln vorbeizu schleichen. Bloß nicht aufwecken!
Im nächsten Raum angekommen fallen uns Schwefelschwaden auf, die aber wohl nicht weiter schlimm sind. Von hier aus gehen wir Richtung Norden.

 


Richtung Norden ist ein kleiner Aufstieg und weiter hinten sehen wir ein Skelett mit Kerzen darauf.
 


Eine der Steinsäulen erscheint mir sehr brüchig, wir pressen uns also an einer Seite der Höhle voran.
 




 Mittlerweile haben wir schon ein gutes Stück des Dungeons aufgedeckt.
Wir finden im Druchgang einen kleinen Geheimraum mit winzigem Gnomeneingang.
Nach kurzer Zeit kommt Ext mit einem Rucksack aus dem Schacht gekrabbelt, er scheint einem Abenteurer gehört zu haben, der nicht so viel Glück hatte wie wir.
Sinas nimmt das Schwert an sich (das echt böse aussieht), ich bekomme zusätzliches Kletterequipment und Ext liest in dem gefundenen Buch.
Das Tagebuch erzählt von einem Fleischklumpen, der dem Abenteurer den Weg abgeschnitten hat, woraufhin er verhungert zu sein scheint…
Ext sagt, dass wir uns am Besten auf die Socken machen und schnellst hier herauskommen.
So machen wir uns auf und suchen die restlichen Gänge ab.
Im neuen Tunnel angekommen sehen wir Alia blutverschmiert über dem toten kapalu stehen, laut rufe ich: Alia, suuuuper!!
In dem Moment hören wir schaben von hinter uns, ups…
Da scheinen Rostasseln wachgeworden zu sein.

Alia übergibt Ext einen Kristall von Kapalu, sein Stab wurde zerbrochen, anschließend schaut sich Ext auch den Leichnam von Kapalu an. Sinas nimmt einen Schutztrank und den Zauberwechseltrank. Ext nimmt sich Heiltränke.

 

Doch im letzten Gang finden wir den Fleischklops! Würden uns nicht noch 2 Kristalle fehlen, wäre das die Zeit um zu fliehen!
 


Da es anscheinend Hunger auf Zwerg hat, kommt es zuerst auf mich zu. Mal sehen, was passiert!
Es greift mit einer mächtigen Attacke an, die ich jedoch ohne große Probleme abwehre. Dieses Biest ist jedoch ein wahrer Riese! Der Kampf dürfte spannend werden.
Ext schläfert das Biest jedoch kurzerhand ein und wir haben genügend Zeit um uns um es herum aufzustellen. Alle zusammen schlagen wir nun auf einmal auf das Biest ein.
Trotz Schlaf der Bestie hält es eine enorme Menge an Schaden aus, am Ende schaffen wir es jedoch den übermächtigen Feind ohne Schaden zu besiegen.
Ext findet im Fleischhaufen ein wenig Loot und ich sehe mich im Raum des Ungetüms um.
Außer abgelutschten Knochen gibt es jedoch nicht viel im Dungeon.
Einige Rätsel sind noch offen, aber hier finden wir wohl nichts mehr heraus. Alia vermutet, dass Kapalu in die Sackgasse gelaufen ist, weil er Angst vor ihr hatte.

Wir verlassen die Höhle, es ist Nacht. Die folgende Reise nach Chanji bringt uns hoffentlich das Kopfgeld von Kapalu.

Vielen Dank an Flost fürs Leiten, es hat wieder super viel Spaß gemacht und ich freue mich sehr auf das nächste Mal!
Außerdem nochmals ein Herzliches Willkommen an Jonny.
Und natürlich um Ext nicht zu vergessen: Gut, dass du immer noch dabei bist, wäre sonst nicht das Gleiche :)
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #20 am: 08. Juni 2017, 09:49:11 »

Zitat
Vielen Dank an Flost fürs Leiten, es hat wieder super viel Spaß gemacht und ich freue mich sehr auf das nächste Mal!
Außerdem nochmals ein Herzliches Willkommen an Jonny.
Und natürlich um Ext nicht zu vergessen: Gut, dass du immer noch dabei bist, wäre sonst nicht das Gleiche :)

Sehr gern geschehen  ;D Ja, Jonny passt super in die Gruppe, freue mich schon auf den Kampfmönch  :D
Ja, Ext braucht es, um den SL im Zaum zu halten  :P

Und ihr hattet wirklich Würfelglück, der Kampf gegen den Orkschamanen habt ihr gut gestartet (oder ich hätte noch ein bisschen mehr leveln dürfen  :o) ...
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #21 am: 16. Juni 2017, 16:19:15 »

Hallo geschätzte Mitspieler
Eure SCs haben in der letzten Runde den Orkschamanen Kapalu erledigt... kehrt jetzt Frieden ein in Kait?
Jedenfalls habt ihr den Kopf des Orks und den Kristall von seinem Hüterstab. Insgesamt habt ihr jetzt zwei leuchtende Kristalle und einen "normalen" Kristall.

Ihr erhaltet wegen dem langen Rückweg auf den Pferden und der verbundenen Routine damit alle Reiten +I
Jonny => Notier dieses Talent ebenfalls bei deinem neuen Charakter!

Eure SCs habt folgende EP verdient:
200 Punkte für Gegner
100 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)
50 EP Orkschamane Kapalu erledigt
20 EP Kristall geborgen

Besondere Situationen:
Gruppe: 15 EP Söldner nicht sterben lassen (pro NSC 5 EP)
Kriecher: Ext= 15 EP Höhle erkundet
Kopfgeldjäger: Ext, Kagrem = 140 GM
Rollenspiel:
Jonny = 15 EP
Kagrem = 20 EP
Ext = 25 EP
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #22 am: 16. Juni 2017, 16:27:46 »

Vorspann „Malmotha der Schatten“

Nach einer kurzen Pause verlasst ihr die Höhle. In jedem Fall entfernt ihr nun den unheilvollen Berg und macht euch auf den Weg zurück nach Chanji. Nach fünf ereignislosen Tagen erreicht ihr die Festung, euer Proviant hat gerade so gereicht... Dort überreicht euch der Prinz höchstpersönlich die Belohnung von 140 Goldmünzen für den Kopf von Kapalu. Diese habt ihr euch redlich verdient.
Trotzdem ist es noch nicht vorbei. Die Geheimnisse sind noch nicht alle gelüftet und wenn euer Mumm noch nicht an seine Grenzen gestossen ist, dann dann spielen wir das nächste  Kapitel  ;D
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #23 am: 16. Juni 2017, 16:44:25 »

Vorspann "Das Streben nach Wissen in Thoshokan"

Welch eine Ehre für junge Abenteurerpersonen wie euch zwei, den Zugang nach Shenming zu erlangen. Shenming, Schatz des Südens, Orden der Weisheit und des Wissens. Hier liegt die grosse Bibliothek Toshokan. Treppenartig ist dieses gewaltige Bauwerk an die Flanken der Hügel gebaut worden. All das Wissen des Königreichs ist hier gelagert und den Zugang erhalten nur wenige, privilegierte Personen. Ihr habt dieses Privileg erlangt, nachdem ihr Chanji gegen den Ansturm der Orks verteidigt und euch auf die Jagd nach deren Anführer begeben habt.
Ein Gnom und ein Fjiordzwerg... häufig drehen sich Kaitianer in den Strassen zu euch um. Euch begleitet eine Ehrengarde der kaiserlichen Samurais... schon das allein ist nicht ein häufiger Anblick ausserhalb des Kaiserpalastes.
Eine alte Strasse führt durch die Stadt an die gewaltigen Tore und als euch die Mönche öffnen seid ihr erstaunt darüber, dass hier nicht eine bewaffnete Person zu sehen ist. Auch ihr werdet gebeten, die Waffen an der Pforte zu lassen. Ihr werdet sie zurückerhalten, sobald ihr das Monument wieder zu verlassen gedenkt. Euch wurde ein Aufenthalt von zwei Tagen gewährt nicht... mehr und nicht weniger.
Ihr erhaltet alle ein separates Zimmer in Toshokan.

Dein Zimmer, das man dir während deines Aufenthaltes gewährt ist zwar spartanisch, genügt aber deinen Ansprüchen vollends und vor allem ist der Ausblick auf die Berge überwältigend...genau so wie das Zimmer deines Reisegefährten.

Zwei Tage... nun das ist besser als nichts. Immerhin habt ihr innerhalb dieser Zeit die Möglichkeit viele eurer Fragen durch das Wälzen alter Folianten zu befriedigen...
Ihr wisst doch noch, welche ihr braucht   :)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #24 am: 19. Juni 2017, 21:17:40 »

 :o :o

Ich freue mich schon so dermaßen darauf!
Schade, dass es nicht morgen schon losgeht.  :D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #25 am: 05. Juli 2017, 22:48:58 »

Session 13

Angekommen in Toshokan haben wir zwei Tage um die zurückliegende Reise Revue passieren zu lassen und Informationen zu sammeln, die noch fehlen um das Puzzle um Kapalu zusammenzusetzen.
Das Bauwerk ist unterteilt in 3 Ebenen, der Bibliothek, einer Etage mit einem Gnomenhändler, der magische Artefakte haben soll und in der letzten Etage befinden sich Wohnräume der Bibliothekare und Mönche, außerdem sorgt man sich dort um das leibliche Wohl und vieles Andere.

Ich gehe zum Gnom und biete ihm einige meiner Abenteuergegenstände an, unter anderem verzierte Dolche, Gürtelschnallen und Talismane. Ext macht sich währenddessen auf den Weg in die Bibliothek. Wir müssen schließlich Schwarzzunge und etwas über Dämonen lernen!
Jonnys neuen Charakter müssen wir vorerst Kennenlernen. Er hat einen neuen und spielt Mönch.
Nach einigem Handeln und Feilschen bekomme ich für meinen Schund und den Waffenweihtrank 40GM. Besser als nichts! Ich bekomme außerdem den Hinweis, dass der Tempel im 3. Stock ist. Meine Versteinerung an Beinen und der Nasenspitze scheint aufgefallen zu sein.

Ich schlurfe in die zweite Etage und durchsuche die Regale nach Büchern in Keilschrift oder nach welchen, die nach Sternkunde aussehen. Diese Suche kostet mich satte 2 Stunden! So habe ich mir das nicht vorgestellt, aber sei es drum. Mit meinem Klumpfuß geht’s halt nicht schneller.
Zu Ext angelangt erfahre ich, dass er den Brief übersetzten konnte. Es handelte sich um einen Brief von dem Orkschamanen an seine Schergen, in dem er genaue Angaben zu dem Kristallstandort in Wao-Fu macht… Irgendetwas ist hier komisch! Woher wusste er von dem Standort? Wer war sein Kontakt in Wao-Fu?
Nach kurzer Unterredung gehe ich zu einem glänzendem Riesen-Ding in der Nähe der Bibliothek. Als ich kurz darum herumfummle entdecke ich, dass es eine Art Fernrohr zu sein scheint. Ich gucke hindurch und sehe den Himmel als wäre er direkt vor mir! Wissensgebiet: Sternenkunde scheint sich endlich auszuzahlen. Jedoch würfelt der SL unglücklich (für mich) und ich entdecke nichts Interessantes. Den doppelten Mond von vor einigen Wochen zum Beispiel.

Nachdem ich das Teleskop verlasse verschlägt es mich in die Bibliothek.
Ext scheint auf einer heißen Spur zu sein und wir gleichen die Karten aus früheren Abenteuern mit Karten aus der Bibliothek ab. Eine lange Suche führt uns schließlich zu einer Karte, die uns in die Schimmerberge zu führen scheint, wo die Ishay ihre Rituale abgehalten haben sollen, bevor sie verbannt wurden.
Unsere Suche führt zu einem Treffen mit Ha Muha (dem Charakter von Jonny). Wir tauschen uns mit ihm über die Erkenntnisse aus, die wir bisher gemacht haben. Auch er scheint Kapalu zu kennen, da seine eigenen Recherchen nach dem zweiten Mond zu Neugier geführt haben.
Ext bemerkt derweil, dass die Sonne untergeht und eilt mit Karte und Kapalus Kristall zu einem Fenster. Wie der andere Kristall scheint dieser einen Punkt zeigen zu können, wenn er im richtigen Licht steht. Im untergehenden Licht enthüllt der Kristall eine Projektion auf die Karte und fügt sich perfekt ein. Unser neues Ziel steht fest: Die Klammtiefen! Wenn wir uns dort umsehen finden wir bestimmt Antworten auf die restlichen Fragen, besonders im Hinblick auf die Isahy und ihren Kult.

Nachdem die Sonne untergegangen ist geht’s zurück zum Teleskop, mit dem neuen Verbündeten Ha Muha im Schlepptau. Ich erkenne, dass die Mondsichel in 8 Tagen voll sein wird. Bis zum Vollmond können wir es also noch schaffen die Klammtiefen zu erreichen.
Während die anderen nochmals zum Gnom gehen um Artefakte aus der Zeit der Ishay zu suchen gehe ich in den dritten Stock um mich heilen zu lassen. Mit der Bekanntschaft zu Ha Muha sollte das doch billiger werden, er ist schließlich auch Heiler!
Der Oberste Priester des Tempels lässt sich schnell ausfindig machen und nach kurzer Vorstellung heilt dieser mich. Ich gebe ihm einen meiner Metallkrüge als Dank und er beäugt ihn interessiert. Das Fjordsteter Siegel scheint ihm aufgefallen zu sein und das Präsent war wohl ganz gut.
Nach dieser Audienz gehe ich zum örtlichen Gasthaus und gebe eine Bestellung für Proviant für 3 Personen in Auftrag.

Zurück bei den Anderen erfahre ich, dass der Kobold unsere Kristalle wohl kennt und sie auf ein Buch mit Kristallen hingewiesen hat. Warum sind wir da nicht gleich drauf gekommen?!
Am nächsten Tag finden die Bücherwürmer in einem Buch, dass folgenden Text enthält:
„Dies sind die Seelensteine Kapalus. Bei seiner Vernichtung haben das Schattenvolk, genannt Ishay dessen verblassende Essenz in vier Kristalle gesperrt, bevor sie selbst auf die Schattenebene verbannt wurden. Die Kristalle wurden allesamt versteckt. Erst wenn die zwei Monde…“
Hier bricht der Text ab. Er scheint nur ein Fragment zu sein.
Außerdem finden Sie nach kurzer Suche einen weiteren Folianten:
„Der Foliant drückt sich etwas unklar aus, doch immerhin kannst du aus den Textfragmenten einiges erfahren. Diese Ishay lebten in einer großen unterirdischen Stadt in den Schimmerbergen östlich des heutigen Königreichs Kaits. Dort vollzogen sie grausige Praktiken und Riten, bevor sie in einer geballten Vereinigung aller anderen Völker vernichtet wurden.“
Langsam ergibt das Ganze einen Sinn!
Während die Anderen nach Büchern zu den Kristallen im Allgemeinen suchen, gucke ich mich nach Büchern über die Klammtiefen um oder nach Enzyklopädien über die Freien Landen. Mit einer Übersetzung dieser Worte durchforste ich die Bibliothek.

Ich finde ein Buch, das mir sagt, das das Steinufer und die Insel am See gefährliche Orte sind. Außerdem ist wohl genau an dem Punkt zu dem wir wollen ein 40 köpfiges Dorf beheimatet.
Auch über die Dörfer der Umgebung lerne ich etwas. Das Dorf Geiven scheint nur mit dem Schiff erreichbar zu sein und ist an einem hohen Steilhang gelegen, der auch Teufelsfelsen genannt wird.
In Baran soll es einen Bergzwerg geben, der Meisterwerke herstellt.

Mittags besprechen wir uns mit dem Obersten und zeigen ihm unsere zwei Kristalle sowie das Buch, dass wir passend zum Thema gefunden haben. Er scheint vorher noch nie etwas von dem Thema gehört zu haben, verspricht uns aber sich nach dem 4ten Kristall umzuschauen.
Unser neuer Wegbegleiter verabschiedet sich von seinem Meister und begleitet uns von nun an offiziell!
Ext geht noch zum Gnomenhändler und anschließend geht es weiter.
Am Eingang des Gebäudes bekommen wir unsere Sachen zurück und los geht’s.



Das war mal ein ruhiger Teil vom Abenteuer! Bücher wälzen und Rätsel knacken. Auch wenn die Rätsel eher uns geknackt haben. :D

Vielen Dank an Flo fürs Leiten vom Spiel! War mal wieder super :)  :+1: :thumbup:
Ich freue mich schon sehr aufs Reiseabenteuer zu den Klammtiefen mit den andren Beiden!
Natürlich auch ein Dank an Andreas und Jonny, seid klasse Mitspieler :*
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #26 am: 05. Juli 2017, 22:54:48 »

Langsam ergibt das Ganze einen Sinn!

Ach ja?  :P
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Urukusu

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 69
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • SL in Ausbildung
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #27 am: 05. Juli 2017, 22:59:30 »

Langsam ergibt das Ganze einen Sinn!

Ach ja?  :P

Naja, zumindest reimen wir uns einen zusammen ;D
Gespeichert

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #28 am: 06. Juli 2017, 15:42:20 »

Langsam ergibt das Ganze einen Sinn!

Ach ja?  :P

Naja, zumindest reimen wir uns einen zusammen ;D


Wird, so wie es aussieht, bis zum Ende des Abenteuers auch nicht anders :D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #29 am: 09. Juli 2017, 14:44:35 »

Und natürlich gibt es noch ein bisschen EP  ;)

Eure SCs habt folgende EP verdient:
20 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Gruppe: 8 Hinweise zu Mond/Kristalle/Kapalu nachgegangen = 60 EP
Gruppe: Reiseziel entdeckt = 20 EP
Ext: Elfische Armschienen identifiziert = 20 EP

Rollenspiel:
Jonny = 25 EP
Kagrem = 25 EP
Ext = 25 EP

Gruss und bis bald
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #30 am: 02. August 2017, 23:51:36 »

Session 14

Von Thoskan ging es nach der Beschaffung von etwas Ausrüstung Richtung Crimlak und von dort aus Richtung Klammtiefen.
Ext schaute sich unterwegs nach Kräutern um und findet 10 Lynzblatt auf der ersten Etappe (das Kräuter kaufen hätte ich mir wohl sparen können.
Am Morgen des 5. Tages wird unsere Reise nach ereignislosem Reiten unterbrochen.
Auf der Passstraße Richtung Neuhafen treffen wir auf 4 Gestalten. Vorneweg läuft eine äußerst attraktive Frau, bis auf die Ziegenbeine und Hörner. Hinter ihr her laufen 3 stark bewaffnete Männer die etwas dusselig dreinschauen.
Ext bemerkt, dass die Ziegenfrau anscheinend ein magisches Wesen ist, was von Jonny (der Bemerken gepatzt hat) kommentiert wird mit: Das ist doch nur ne Ziege!





Die Frau – Ziege fragt uns wo wir hinwollen und antwortet auf „wir wollen zu den Klammtiefen“, dass sie nach Vestrach geht und noch 3 junge starke Männer wie uns brauchen könnte.
Plötzlich fühle ich mich wie verzaubert von der Schönheit und würde sie auch bis ans Ende der Welt begleiten… So etwas habe ich noch nie gesehen!
Als nächstes plauscht meine Hübsche mit Ext und hätte auch ihn im Gefolge. Er jedoch lehnt ab (höherer Verstandwert ☹ ) und die Beiden versuchen mich tatsächlich davon zu überzeugen, dass wir doch unsren Weg weiter gehen sollten.
Plötzlich schlafe ich ein.
Als ich erwache steht plötzlich ein Elementar aus dem Stein der gerade noch neben dem Weg stand vor mir, mehr hat sich nicht verändert. Aber es scheint so als wollten meine einstigen Wegbegleiter mich und meine Schöne angreifen!
Sie verhandeln mit ihr, sie lässt sich jedoch nicht beeindrucken und wir greifen an!
Sara zieht sich etwas zurück und als wir gerade angreifen wollen… *schnarch*
Hier ist zu bemerken: Ich sollte eine BemerkenProbe um 8 erleichtert machen (Erdelementar rumpelt einen Meter neben mir und der Sukkubus ruft nach mir). Diese Probe habe ich nicht bestanden und schlief einfach weiter… Zwergen schlafen also wirklich wie Steine!

Ich erwache erneut, diesmal unsanft getreten von einer meiner neuen Mitstreiter. Aufstehend hebe ich meine Sachen vom Boden und mache mich für den Gegenangriff bereit.
Muha scheint bereits stark verwundet zu sein und beginnt auf Kräutern rumzukauen.
Ext versteckt sich hinter dem Elementar und ich stürme sofort auf diesen los.
Mein erster gekonnter Schlag sitzt und ich verletze den Elementar.
Mir zuckt ein Gedanke durch den Kopf: Wie können die Anderen so dumm sein? Warum sehen sie nicht wie brilliant, schön und wunderbar Sarah ist?!
Der Elementar versucht sich zu Sarah zu kämpfen um sie anzugreifen. Das werde ich nicht zulassen!
Wütend brüllend renne ich verlangsamt durch einen dieser blöden Zauber von Ext dem Elementar nach. Und siehe da, ich springe vom Boden ab und schlage „Zwergenreißer“ tief in den Golem ein. 27 Schadenspunkte kann dieser nicht ganz abwehren und der Steinhaufen fällt zusammen.
Nach diesem großen Sieg versucht Sarah wieder zu verhandeln. Wie höflich von ihr! :)
Sie lässt die Anderen Beiden gehen und nimmt mir 50 GM und auch von Ext und Ha Muha nimmt sie etwas, bevor sie mit den Anderen weitergeht.
Als sie 20 Meter von mir entfernt ist wird ich plötzlich wieder klar. Zu meinem Glück verstehen meine liebsten Begleiter was vorgefallen ist und ich entschädige sie restlos aus meinem Geldbeutel.
Das war ein teuer Spaß für 20 Minuten reden mit einer Frau.

Die Reise geht weiter und recht ereignislos erreichen wir ein kleines Dörfchen in der Nähe von Steinufer. Das Einzige was uns auffällt ist, dass wir uns beobachtet fühlen.
In dem Dorf (Kerlingen, oder so) versammeln sich die Leute vor uns und starren uns an.
Die Menschenmasse teilt sich und ein alter Mann mit Zahnlücken steht vor uns.
Er sagt, dass wir etwas wie lang erwartete Retter sind. Was es damit wohl auf sich hat?
Wir folgen seiner Einladung und lassen unsere Pferdchen bei den Bewohnern.
Der Alte gibt uns etwas Gutes zu essen und erzählt uns, dass das Dorf von Echsenmenschen bedroht wird, die aus einer Höhle in der Nähe kommen und Tribut verlangen. Sie bedrohen die Dorfbewohner und nehmen ihre Kinder, wenn sie nichts von Ihnen bekommen.
Deswegen also die vielen ausgemergelten Gesichter im Dorf!
Wir entschließen uns dem Dorf zu helfen (der Kristall ist ja vermutlich ebenfalls in der Höhle, trifft sich also ganz gut) und sagen zu uns mit den Echsenmenschen zu schlagen, die Jonny als Troglodyt entlarvt.





Wir lassen uns einen steilen Hang hinauf führen und befinden uns vor einem engen Spalt, in dem die Troglodyten hausen sollen. Der Führer entlässt uns froh und stolpert den Hang hinab.

Zur Vorbereitung lasse ich die mag. Katana von Ext untersuchen und sie scheint ziemlich gut zu sein.
Ha Muha erkennt außerdem, dass da noch mehr hinter stecken muss und die Klinge den Namen Dämonenzorn trägt… Und tatsächlich, Ext erkennt bei genauerem Hinsehen insgesamt diese Fähigkeiten:
Schattenpfeil, doppelter Schaden gegen Menschen, zusätzlicher Brutaler Hieb, Abw. -2 .
Ha Muha leuchtet mit einer Blendlaterne in den Spalt und wir erkennen nach einem schlangig verwundenen Pfad. GM Text hierzu:
„Der Spalt führt in einen Höhlenkorridor, der sich gleich einer Schlange windet. Wenn du keine Lichtquelle hast, solltest du die Laterne mitnehmen. Nach wenigen Minuten verbreitet sich der Korridor zu einer gewaltigen Höhle. Du findest dich in einer bombastisch grossen Höhle wieder. Die Decke kannst du bei dieser Höhe nicht erkennen und selbst die gegenüberliegende Wand liegt ausserhalb deines Sichtbereiches. Der Boden ist mit zerstörtem Pflaster ausgelegt und du erkennst Überreste von Strassenzügen. Die Ruinen seltsam pyramidenförmiger Gebäude ragen in die Höhe, doch wenige von ihnen haben noch ein Dach. Zumeist handelt es sich um hüfthohe Steinwände, die ein Haus erahnen lassen. Eine schreckliche Stille herrscht hier und die Dunkelheit um dich herum ist drückend und schwer. Wie willst du vorgehen?“
Ich bemerke auf den ersten Blick nicht viel, doch Jonny und Ext sehen einen funktionierenden Springbrunnen inmitten der Ruinen. Zu diesem gehen wir als erstes.

Vorsichtig schleichen wir rechts um die Häuser herum um nicht den Hauptflur gehen zu müssen.
Ext bemerkt in einer Ruine, dass vor Kurzem jemand hier war. Etwas vom Moos scheint verschoben.
Beim weiteren Vorgehen fällt ein beschuppter Schwanz auf und das um uns herum Lebewesen rumschleichen.
Ein Troglodyt greift uns frontal an und fällt mir zu Füßen. Den lächerlichen ersten Angriff quittiere ich mit einem Schwertstreich und füge ihm eine Wunde zu.
Nach einem kurzen Kampf versucht das Schuppentier zu entkommen und ein weiterer Echsenmensch läuft weiter hinten von uns hinfort.
Als wir dem Echsenmensch hinterhersetzen taucht plötzlich eine Frau zwischen den Wänden auf und schlitzt dem Troglodyten mit einer raschen Bewegung im Lauf die Kehle auf.

Sie ist etwas älter, hat einen kahl geschorenen Kopf und ein weites Gewand. Außerdem erkennen wir ein Amulett, das wir bereits bei Anhängern des Kapalu Kultes gesehen haben. Sie stellt sich als Malmotha, der Schatten vor. Sie erzählt, dass die anderen Anhänger ihres Kultes verrückt geworden sind und sie nicht mit den Anschlägen auf uns zu tun hat. Sie hat sich mit anderen abgekapselt und sucht nach den Kristallen Kapalus. Auf Nachfrage erzählt sie, dass sie Kapalu ehrt und will, dass wir den Kristall bergen. Sie bietet an mit uns zu kommen.
Ein leichtes Erdbeben unterbricht das Gespräch. Irgendetwas scheint sich weiter hinten in der Höhle zu erheben. Wir sehen einen riesigen Augenball hinten in der Höhle. Durch meine gute Auffassungsgabe sehe ich, dass 3 Augen bereits abgetrennt sind und es sich um ein altes Exemplar handelt. Ich stelle mich an eine Ecke und warte darauf, dass das Ungetüm näher kommt.

Die Anderen verteilen sich in verschiedene Winkel und das Auge kommt weiterhin auf uns zu. Malmotha scheint förmlich vom Schatten hinter ihr aufgesogen zu werden, als sie den riesigen Augenball sieht. Vor mir schlägt ein Blitz ein, der mich jedoch nicht aus dem Konzept bringt.
Als er nah genug ran ist, renne ich wild auf ihn zu, springe ab und verletze ihm am Bauch (?).



Der Kampf nimmt seinen Lauf, der Augenball schleudert Zauber und wird von uns attackiert, bis der Augenball über den Brunnen schwebt und der Strahl von seinem Bauch auf uns abgelenkt wird. Wir sind jetzt also alle pitsch nass! Na hoffentlich kommt da nicht gleich ein Kettenblitz.
Ha Muha springt von hinten an den Ball heran und schlägt ihm mit einem sauberen Streich meines "Zwergenreißers" eins der Augen ab.
Plötzlich scheint der Augenball aufgeben zu wollen, aber nicht mit mir! Ich rüste meinen Kletterhaken aus, treffe das Biest und wickele das Seil um ein Mauerstück am Boden. Du bleibst hier!
Die Geschichte endet fast damit, dass ich an einem Seil baumelnt Donnerschocks abbekomme.
Ich heile mich mit Heilkraut (ja, mit einer Hand im Rucksack kramend) und lasse mich fallen als der Augenball immer weiter in die Höhe fliegt.

Auf dem Gesicht landend sehe ich, dass der Augenball immer weiter gen Höhlendecke fliegt und uns in Ruhe lässt. Vorerst.

Hier endet unser Ausflug in die Tiefen der Erde.
Vielen Dank an meine Mitspieler und natürlich an den GM!  :thumbup:
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Agonira

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1067
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender 1000+ Postings Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #31 am: 03. August 2017, 07:38:16 »

Cooler Spielbericht, war ja diesmal sehr abwechslungsreich.  :)


Warum sehen sie nicht wie brilliant, schön und wunderbar Sarah ist?!

 :thumbup: ;D :thumbup:

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #32 am: 03. August 2017, 09:36:31 »

Das war ein teuer Spaß für 20 Minuten reden mit einer Frau.
:D :D :D

Du bist so froh, ihr dein Geld gegeben zu haben, damit sie und ihre Begleiter gefahrlos Vestrach erreichen :)

Nur so nebenbei:
Toller Encounter, Bezaubern als Monsterfähigkeit. Kann ich allen SLs nur empfehlen als RP-Encounter  :thumbup:
Ich hab viel erwartet daraus... aber nicht einen Kampf... sondern eher Diplomatie  ::)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #33 am: 03. August 2017, 15:16:57 »

Cooler Spielbericht, war ja diesmal sehr abwechslungsreich.  :)


Vielen Dank, hat auch richtig Spaß gemacht! Wenn ich nicht gerade am pennen oder sterben war :D
Jaa Saraaaahhhh  :o :o


Nur so nebenbei:
Toller Encounter, Bezaubern als Monsterfähigkeit. Kann ich allen SLs nur empfehlen als RP-Encounter  :thumbup:
Ich hab viel erwartet daraus... aber nicht einen Kampf... sondern eher Diplomatie  ::)


Und dennoch war es mal eine coole Erfahrung, hatte ich so auch noch nicht!
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #34 am: 17. August 2017, 00:33:43 »

Nachdem der Augenball verschwunden ist (bestimmt in die Flucht geschlagen "haha") schaut Ext sich erstmal ganz in Ruhe das abgeschlagene Auge an und beschließt es einzustecken. Könnte man ja nochmal etwas mit anfangen oder so...
Ich gucke mir derweil den getöteten Troglodyten an, seine Waffe ein Speer scheint in eine komische Flüssigkeit getunkt zu sein. Ext erkennt, dass es sich um ein starkes Gift handelt. Ich nehme den Speer also vorsichtshalber mit, sollte das Auge zurückkommen...
Ext sieht weiter vorne in einer der Häuserruinen einen gebrochenen Kriegshammer, der natürlich auch sofort unter sie Lupe genommen wird. Dieser Hammer scheint jedoch nichts besonderes auf sich zu haben.

Nachdem wir hier alles abgegrast haben wollen wir weiter mit unserer kleinen Expedition. Es geht nun Richtung Turm. Auf dem Weg dorthin sehen wir einen Pilzgarten, der jedoch gefüllt ist mit hölzernen Pilzen, wohl nicht sehr schmackhaft, aber nahrhaft. Meine Tagesration ist damit gegessen.

Der weitere Weg zeigt uns nicht viel neues, immer das Gefühl beobachtet zu werden, es ist feucht, kalt und dunkel. Überall Ruinen.
Am Turm angekommen steige ich die steinerne Treppe des Turms hoch um mir einen Überblick zu verschaffen.
Ich sehe nichts. Kein Augenball, keine Bewegungen, gar nichts. Außer! Am Tempel vorne scheinen Lichter zu brennen. Ext bemerkt, dass das ungewöhnlich ist.
Die glitschigen Stellen der Treppe meidend, gehe ich wieder zu den Andren hinunter und führe sie weiter.
Langsam, die Waffen im Anschlag gehen wir los.
Irgendwann kommen wir an einer Treppe an, deren Bewuchs, bestehend aus Moos, teilweise verwischt wurde. Her heißt es also vorsichtig sein!
Ext zaubert mir einen Lichtpunkt an meinen Speer und beide folgen mir. So kann auch Muha alles sehen was vorne passiert.
Umso weiter ich die Treppe erklimme, desto sauberer und nicht rutschig wird sie. Bald erreiche ich eine steinerne Tür, verziert mit 2 Steinfratzen, die ich vorsichtig aufstoße, nachdem ich sie näher betrachtet habe und feststelle, dass ich einen der Köpf drücken muss um hier weiterzukommen.

In dem Raum in dem wir ankommen fällt sofort der Boden auf, der mit einigen grünen Käfern und Fischgräten übersät ist. Außerdem stinkt es erbärmlich nach Fisch!
An einem Altar steht "der Schöpfer" und auf dem anderen gegenüber genau das Gleiche.



Schlau stelle ich fest, dass es sich bei den Käfern anscheinend um Nux-Käfer handelt und stelle es sehr schlau fest.
Im nächsten Raum angelangt finden wir Leder bespannte Rahmen. Scheint kein tierisches Leder zu sein! Und im Gegensatz zu den anderen Sachen hier noch nicht ganz so alt. Genaueres Anschauen offenbart, dass es sich hier um menschliche Haut handelt. Welches Untier war das?!
Wir wenden uns nach Süden und machen uns daran ihn hinunter zu gehen, nachdem wir auf Fallen geprüft haben natürlich.
Wir kommen zu Vorhängen aus dem lederartigen Material.
Die eine Tür offenbart eine Speisekammer voll mit übelriechendem Fisch und madigem Fleisch. Die Anderen können hier nicht mal reingehen ohne sich zu übergeben. Ein abscheulicher Ort. :-X
Die andere Seite zeigt eine schlicht eingerichtete Kammer. Während Muha unseren Weg absichert gucke ich ihn mir näher an.
Ich sehe einen Schlafplatz der Troglodyten und sie und ich machen mich zum Kampf bereit. Er begrüßt mich mit:
"Ich dich erwartet großer Schwertmeister!" und fletscht die Zähne.



Ich nehme die Aufforderung zum Zweikampf an und stelle mich ihm.
Mit Schild und Katana "Dämonenzorn" trete ich ihm entgegen und beginne den Kampf mit dem eingebetteten Zauber "Schattenpfeil".
Der Kampf geht weiter und weiter. Wir umkreisen uns, stoßen einander, bis dem Troglodyten ein besonders schwerer Hieb gelingt, den ich nicht abwehren kann. Am Ende meiner Kräfte helfen Ext und Muha mit ihren Zaubern um den mächtigen Gegner zu besiegen. Nicht sehr ehrenvoll, in der Situation aber in Ordnung, denke ich.
Muha heilt mich und Ext lässt ihn einschläfen. Zeit Ihnen den Gar auszumachen. Brutale Menschentöter haben nichts anderes verdient!
Ich stelle mich neben meinen schlafenden Gegner und die Anderen wollen die beiden Kleineren entwaffnen.
Leider tritt Muha falsch auf und die Troglodyten erwachen.
Der Kampf geht weiter.



Trotz guter Postion gelingt mein Schlag nicht ganz so gut wie geplant und der Troglodyt bekommt die Gelegenheit aufzustehen.
Ext gelingt jedoch der Schlafzauber erneut und sie fallen erneut zu Boden.
Ich hole das Seil aus der Tasche, knote eine Schlinge und gebe das andere Ende Muha. Nach einem Tritt in die Seite des Troglodyten schreckt dieser hoch und die Falle schlägt zu.
Sein Hals ist in der Schlinge und wir ziehen an den Seilenden.
Mit einem Röcheln stöhnt er: "Ehrloser Zwerg..." was mich weiterzuziehen lässt. (Hoffentlich hat das keiner gehört, Recht hat er ja leider  :-\ :-X)
Er kratzt wild um sich und trifft uns. Einer seiner Kratzer patzt jedoch und durch einen Immersieg schlage ich ihn zu Boden. Wenigstens etwas  ;D.
Ich trete etwas zurück und ziehe weiter, ziemlich zäh diese Echse! Wenigstens trifft er uns jetzt nicht mehr.
Zu Boden stranguliert wird der übermächtige Feind bewusstlos, woraufhin einer der Kleineren uns angreift.
Als die Kleineren besiegt sind geht es daran den Schwertmeister zu befragen.
Dieser offenbart uns nach Einschüchtern, dass sein Stamm die "schwarze Echse" anbetet und noch Dorfbewohner leben.
Wir schicken ihn schlafen und nach kurzer Suche finde ich ein Troglodytenei in einer warmen Stelle im Boden. Das nehme ich natürlich mit! Mein eigener Troglodyt?! Wie geil wäre das!
Es geht weiter und wir finden die Schlafkammer des Schamanen. Hier scheint niemand zu sein und auch sonst ist der Raum unauffällig.



Es geht also weiter. Als ich an der Tür lausche, höre ich einen lauten Schrei, dieser kommt jedoch nicht von hinter der Tür, sondern von hinter uns!
Wir beschließen jedoch die vermeintliche Opferung stattfinden zu lassen um die Kinder die auf unserem Weg liegen zu retten.
Ich gehe voran und plötzlich höre ich neben mir wie sich ein Mechanismus in Gang setzt.
Die Stufen flachen ab und in einem Mordstempo sause ich hinab.
Am Ende der Fahrt lande ich in Dornen. Den größten Teil des Schadens kann ich jedoch abwehren. Da kriecht auch schon ein Schleim auf mich zu!
Das schlimmste: Meine Gefährten stehen oben am Treppenrand und können nicht helfen, da uns eine Blockade trennt und sie den Mechanismus erst umgehen müssen.



Nach ein oder zwei Schlägen meinerseits und Glubbern des Schleims höre ich von Ext oben: "Lauf zur Tür! REENNNN!"
Nach einem gut gesetzten Schlag in die Masse folge ich diesem Ratschlag auch und laufe Richtung Tür.
An der Tür angekommen nutze ich den Schwung um sie zu öffnen und purzle einen kleinen Abhang hinab. Hier liegen einige Skelette...
Ein Todesraum?! Hier scheinen schon viele vom Schleim gefasst worden zu sein.
Ich verstecke mich vorerst hinter einer Ecke und höre wie der Schleim immer näher an mich heranblubbert.
 :o :o :o :o
HILFEE!



Mittlerweile ist der Schleim unten angekommen und hat mich hinter der Ecke noch nicht bemerkt. Glück für mich!
Ich stehe derweil weiterhin in Abwehrposition und bereite mich darauf vor angeschleimt zu werden.
Der Schleim schleimt weiter in den Raum und ich nutze den Moment um an ihm vorbei zu rennen, meine Kletterausrüstung zu packen (schnelle Reflexe) und versuche die Rutsche hinaufzusteigen. Der Versuch misslingt mir jedoch jämmerlich und ich falle zu Boden (Patzer)!  :o
In der nächsten Runde schaffe ich es endlich die Stufe hochzukraxeln und sehe Ext, der die Barriere anscheinend überwunden hat.
Von hinten nährt sich jedoch der Schleim und versucht mich zu verschlingen! Gut, dass ich seine Größenkategorie habe!  ;D Kurz hatte ich Angst... mehr als sowieso schon.
Jetzt kann der Kampf, gestärkt mit Ext im Rücken, weitergehen! Fühlt sich direkt viel besser an  :) :)

Leider geht Ext looten und Muha schafft das Zauberwechseln nicht. Es geht spannend weiter!



Mittlerweile sieht es schon besser aus. Ich bin geheilt und werde ründlich mit einem Schutzschild versehen, außerdem haben wir eine heilende Aura.
Leider nimmt der Schleim jedoch nicht an Kraft ab und glibbert weiter.
Ext ruft von hinten, dass wir uns zurückziehen sollen, was wir auch machen. Schlagend Richtung Schleim natürlich.
Wir erfahren seinen Plan, als wir eine schwarze Beschwörung hören. Er erweckt die Skelette in dem Fallenraum, die ihn daraufhin töten wollen. dafür müssten sie jedoch durch den Schleim hindurch!
Das verspricht spannend zu werden.
Nach drei zähen Runden erstehen sie endlich und machen sich daran uns auszulöschen, bzw. den Schleim.



Und so würfeln wir. Und würfeln. Und würfeln.



Irgendwann gehen wir dazu über den Schleim mit Gift zu attackieren, da er diesen Angriffen anscheinend nicht stand hält und Erlittenes nicht regeneriert.

Als ich den Schleim zu Boden Schlage nutzt eins der Skelette die Chance um über den Schleim zu springen und Ext anzugreifen. Eine brenzlige Situation!

Ein letzter Stoß und der Schleim ist endlich tot! Jetzt nur noch die Skelette und wir können hier raus und die Dorfbewohner retten.
Kurze Zeit später waren die Skelette (wieder) Geschichte und der Abend wird beendet.


Wieder ein sehr schöner Abend. Es hat wie immer wahnsinnig Spaß gemacht, obwohl der Schleimkampf etwas lang wurde zum Ende hin wie ich finde und trotz Nahtoderfahrungen.
Vielen Dank an Flost fürs Leiten und an die Andren fürs Mitspielen.

Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #35 am: 17. August 2017, 16:58:54 »

Leider geht Ext looten und Muha schafft das Zauberwechseln nicht. Es geht spannend weiter!
Tja, bist doch vom Gnom nichts anderes gewohnt... du unehrenhafter Zwerg  :P

Wieder ein sehr schöner Abend. Es hat wie immer wahnsinnig Spaß gemacht, obwohl der Schleimkampf etwas lang wurde zum Ende hin wie ich finde und trotz Nahtoderfahrungen.
Vielen Dank an Flost fürs Leiten und an die Andren fürs Mitspielen.
Ja, finde ich auch  ;D Diese Erfahrungen für SCs sind doch was tolles, der Lebenslauf hat doch würzig und interessant zu sein  ;)
Aber ja, im nachhinein hätte wohl KÖR: 12, dafür mehr Stärke den Kampf deutlich verkürzt.
Trotzdem... Ext hat ne Lösung gefunden... keine elegante, keine schnelle, aber niemand mit Kristall wurde gefressen und verschleimt  ::) Und WG: Kreaturen & Monster hat sich immer noch niemand zugelegt  :D Der Schleim hatte schon ne Schwachstelle  :P

Den Encounter mit dem Schleim habe ich von nem D&D-Encounter gemopst... gebt dir den Download noch durch... ist der gleiche wie für den Succubus Sarah  8 )
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #36 am: 21. August 2017, 18:16:38 »

Hallo liebe Mitspieler.
Wie ihr wisst, setzt die Kampagne für 1 Monat aufgrund von Abwesenheiten aus. Was wollt ihr in den 2 Spielabenden den spielen?

-> OS von der Slayvention 16
Da habe ich 2 Abenteuer... Expedition im Dschungel von Czuhl bzw. Das Geheimnis des Kirschlikörs
-> 1. Abenteuerteil von Barcamar (Fanwerk von Flost888 + AI)
Da könntet ihr gleich Testgruppe spielen  ;)
-> OS bzw. D2Go
Schiff der Verdammten oder Minikampagne Ascheweiten

Was würde die Herren den nun gelüsten  ;D ??
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #37 am: 23. August 2017, 08:59:40 »

Würde gerne Testspieler werden und Barcamar anspielen :)

Hört sich alles super an  :o ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #38 am: 27. August 2017, 20:57:38 »

Hallo Jungs. Ich muss leider für nächsten Mittwoch absagen... ich hab eine Feuerwehrübung verschwitzt... Leider fängt das jetzt nach der Sommerpause wieder an.
Ich passe den Spieltermin in Roll20 an.
Trotzdem schöne Woche und bis bald  :)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
OneShot "Zwergenhallen von Barcamar"
« Antwort #39 am: 10. September 2017, 10:41:11 »

Vorspann zum Oneshot "Zwergenhallen von Barcamar"

Hallo Leute. Hab jetzt gerade das Abenteuer für Mittwoch fertig vorbereitet.
Bitte erstellt einen SC, Stufe 3 (Mensch/Zwerg/Elf) mit Kulturtalenten.
Dazu gibt es noch:
  • 20GM als Startkapital
  • 8 Heilkräuter
  • +1 Verzauberung auf ein Rüstungsteil

Gruss Flo
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #40 am: 03. Oktober 2017, 22:48:44 »

Session 16

Zurück im Spiel:

Im Fallenraum, dort wo die Skelette lagen und einst vom Schleim verspeist wurden finden wir bei näherer Untersuchung einiges an nützlichen Gegenständen und verteilen diese unter uns.

1. Lederschienen (Arm & Bein) (Laufen +2) (1.254 GM)
2. Spruchrolle: Kontrollieren (205 GM)
3. Abklingtrank (50 GM)
4. Zwergenaxt (2h) (Geschick +1, Verstand +3, Schütze +II) (4.810 GM)
5. Waffenweih (25 GM)

Ich bin wohl nun der schnellste Zwerg der Welt! Endlich ;D.
Ext bekommt das Zauberzeug und Muha führt nun eine 2h Zwergenaxt, die ich mit meinem Schild & Schwert Style getrost abgebe.

Nun aber auf und die Kinder holen/retten, die in der Lootaktion im kalten, finsteren Raum standen und zitternd auf uns gewartet haben.
Wir weisen sie an hier zu warten, bis wir sie holen, bzw. wenn die Fackel abbrennt die wir Ihnen geben, sollen sie alleine gehen.

Dies mal gehe ich aber vorsichtiger vor, nochmal passiert mir so ein Malheur mit einer Falle aber nicht mehr! Mit Suchen 20 finde ich auch direkt überall Fallen und will nicht weiter. Ext belehrt mich jedoch eines besseren.

Um die nächste Ecke bemerke ich jedoch einen Schatten der weiter vorne an uns vorbeihuscht, mehr jedoch nicht.
Im Raum in der wir einen Gefangenen hatten sehen wir, dass dieser verschwunden ist und bereden die nächsten nötigen Schritte. Wir beschließen die meschenfressenden Troglodyten zu vernichten und nehmen uns den Gang im Norden vor.

Der Gang im Norden erweist sich als rutschige Brücke, die über einen reißenden Fluss führt. Ext hat jedoch schnell eine Lösung parat und besorgt einen Sack Sand aus einem der anderen Räume, mit denen er uns einen Weg ebnet.
Wir erreichen eine große Steintür mit Kupferöffner, den ich mit gezogener Waffe betätige.
Der Fackelschein von Muhas Fackel leuchtet uns einen großen Raum mit einigen Bänken in denen wir bei näherer Betrachtung eine Kinderleiche sehen, die aussieht als wäre er geopfert worden...



Als wir weiter in den Raum treten, hören wir ein Plopp und ein Gluckern und entdecken den Troglodyten Krieger von vorher. Dieses Mal lasse ich ihn nicht entwischen! Ext murmelt hinter mir eine Beschwörungsformel und ich stürme los, auf den Altar und mit der Klinge über meinen Kopf geführt auf ihn herunter.
Der erste Schlag sitzt! 23 Trefferpunkte, er schafft es nicht abzuwehren. Doch was mir nicht aufgefallen ist (ich habe ja auch gekonnt abgewehrt) an der rechten Seite des Raumes sind Schlitze durch die jemand Pfeile schießt. Die drei die auf mich zufliegen treffen jedoch nicht.
Was jedoch trifft ist der Zauber, den der Troglodyten-Schamane vor mir ausspricht.
Ich sacke schlafend zu Boden, mir wird schwarz vor Augen.

Hinter den Anderen tauchen plötzlich weitere dieser Unwesen aus den Fluten auf und wollen Ihnen ans Leder, sieht gar nicht mal so gut aus für uns...
Ext schickt sie jedoch schlafen und erwischt auch den Schamanen vor mir zu Boden. Alle schlafen also erst Mal eine Runde.

Als ich wieder erwache, versuche ich möglichst leise aufzustehen, ergreife meine Katana und setze zum Todesstoß an. Der Schamane scheint jedoch aufgewacht zu sein und schafft es einen Teil des Schadens abzuwehren.
So geht der Kampf vorne weiter, während bei Ext hinten immer mehr Troglodyten aus der Tiefe zu ihm hoch kraxeln.



Plötzlich tritt der Schamane zur Seite und zieht einen Zauberstab, aus dessen Spitze schnellt mir ein Blitz entgegen. Die Elektrizität scheint meinen Körper fast zu sprengen. Die Metallrüstung macht das nicht gerade besser!
Ich fühle mich deutlich schwach und sehe wie ein Teil meines Bartes anfängt zu schwelen.
Muha versucht mich zu heilen, schafft dies jedoch nicht und zieht sich einen Schritt zurück.
Mein Angriff auf den Schamanen geht jedoch weiter. Schnell ziehe ich einen Zaubertrank, trinke diesen und laufe anschließend zu meinem Feind, die schwarze Klinge über dem Haupt erhoben und "Dämonenzorn" rufend treffe ich ihn schwer, er geht jedoch immer noch nicht zu Boden.
Ext schafft es ihn zu verwirren und er beginnt einen der eigenen Männer anzufallen.

Die anderen Troglodyten sind mittlerweile weiter in den Tempel vorgerückt und wollen den Zauberern an die Gurgel gehen.
Muhas Geben und Nehmen funktioniert schließlich. Jetzt sitzen wir wieder auf einem grünen Ast.
der Kampf geht weiter!
Nachdem alle Feinde gemetzelt sind und die Bogenschützen eingeschläfert wurden wird erstmal gelootet.
Auch hier finden wir wieder einiges an nützlichen und wertvollen Gegenständen, die wir uns sofort aneignen.

Nachdem wir unsre neue Ausrüstung bewundert haben, erscheint plötzlich Malmotha der Schatten und redet mit uns über die Kristalle.




Nach einigem Rumgerätsel bezüglich des Kristalls verschwindet sie und verlässt uns mit der Information, dass Kapalus Ankunft in dieser Ebene verhindert werden muss und dafür alle Kristalle benötigt werden. Jedoch denken wir, dass keiner von uns alle Kristalle berühren darf, da sonst Kapalu in diesen einfährt.
Anschließend führen wir die Kinder zurück ins Dorf und werden mit Glückwünschen überschüttet, auch wenn das ärmliche Dorf keine Möglichkeiten hat uns zu belohnen fühlen wir, dass wir alles richtig gemacht haben. Schließlich sind wir jetzt Helden und der letzte Schritt des Abenteuers scheint nah zu sein!  :)

Vielen Dank für die Leitung und das Mitspielen, war mal wieder Hammer...
Und langsam kommen wir dem Rätsel ja doch noch auf die Schliche ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #41 am: 03. Oktober 2017, 23:05:02 »

Vielen Dank für die Leitung und das Mitspielen, war mal wieder Hammer...
Und langsam kommen wir dem Rätsel ja doch noch auf die Schliche ;D
Sehr gern geschehen, hat wirklich super Spass gemacht  :)
Nur das mit der Lösung... naja, warten wir es  einfach ab  :P
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #42 am: 06. Oktober 2017, 14:52:33 »

Jetzt mit ein bisschen Abstand zur Session muss ich eingestehen, das ihr den fordernden Kampfencounter schön bespielt habt.
Die versteckten Bogenschützen, die Troglodyten, welche sich von hinten den zwei Magiebegabten genähert haben. Der Schamane, welcher den Zwerg in seiner Rüstung locker brutzeln könnte....
Mir hat es Spass gemacht und auch Freude bereitet wie ihr den Kampf gesteuert habt und alles noch zum "Guten" gewendet habt  ;D :thumbup:
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #43 am: 06. Oktober 2017, 15:10:33 »

Jetzt mit ein bisschen Abstand zur Session muss ich eingestehen, das ihr den fordernden Kampfencounter schön bespielt habt.

Der Kampf hätte auf jeden Fall auch ganz anders ausgehen können.
Ohne Ext´s einschläfern wären wir da nicht weit gekommen!  ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #44 am: 16. November 2017, 23:48:06 »

Session 17

Aus dem Berg gekommen werden wir feierlich empfangen, schließlich haben wir die Kinder des Dorfes gerettet.
Viele auf jeden Fall...!
Das nächste Ziel ist jetzt Deiven. Alles schon ziemlich lange her  ::) ???.

Wir reisen nach Deiven, bisher ist noch kein Bote zu uns gekommen, der den letzten Kristall gefunden hat. Das wird also ziemlich eng. Bis zum nächsten Vollmond ist es nicht mehr lang!

In Deiven finden wir eine Herberge mit einem Zwerg als Eigentümer und einen kleinen Laden mit Zaubertränken und Tinkturen vor.
Auf dem Dorfplatz vor der Herberge sind nur wenige Dörfler zu sehen.
In dem Schankraum rede ich mit Harakan, der mir verrät, dass es im Westen den Schmied und ansonsten nur kleinere Geschäfte gibt.
Während ich Richtung Schmied gehe machen die Andren sich auf den Weg zum Kräuterladen.

Im Kräuterladen werden Tränke und Geld ausgetauscht, beim Schmied verkaufe ich überflüssige Sachen und lasse meine derzeitige Ausrüstung verbessern.
Nachdem ich zu den Anderen aufgeschlossen habe, wird die Kräuterelfe befragt und sie erzählt uns einiges aus der Geschichte des Dorfes. Sie erzählt uns beispielsweise, dass es vor einigen Jahren hier eine Frau gab, die eine Religion der Schatten einführen wollte, jedoch auf dem Teufelshügel verbrannt wurde, nachdem Kinder verschwunden sind.

Anschließend macht sie sich gekonnt an die Verzauberung meines Plattenpanzers und unsere Wege teilen sich. Ext findet auf Kräutersuche einen Monatsvorrat an Rauchkraut und Muhaha schreibt im Gasthaus an seinen Memoiren.
Schließlich treffen wir uns wieder Muhaha und ich unterhalten uns. Ext lernt einen interessanten Gelehrten, der Drachen untersucht und auf dem weg zu einem ist. Der Tag beginnt zu verstreichen, bis der Wirt den Zapfenstreich ankündigt und uns anschließend aufs Zimmer bringt.

Der nächste Tag beginnt mit einer kleinen Reinigung meiner selbst. Ext hatte da so etwas von stinkendem Zwerg gemurmelt...
Und er berichtet von einem Traum über den Altar im Teufelshügel mit 4 Einbuchtungen und das Erscheinen von Kapalu.

Nach dem Frühstück geht es Richtung Hügel. Mal sehen was wir finden!
Am Hügel angekommen finden wir den Findling hinter dem der Eingang zu einer geheimen Höhle mit Altar ist, genau wie in Ext´s Traum. Er nimmt die Kristalle und legt die drei in jeweils eine Vertiefung.



                                             


Nichts passiert, Ext findet jedoch eine Einschrift in Blutwort und übersetzt einzelne Wörter, mit denen wir jedoch nicht viel anfangen können.
Durch Zufall erfahren wir, dass die Halbelfe Blutwort kann (Würfelglück) und Ext fragt sie erneut aus.
Muhaha und ich finden nichts auf dem Hügel und steigen ihn unverrichteter Dinge wieder hinab. Anschließend gehts zurück ins Dorf.


                                             


Der übersetzte Text hilft uns nicht viel weiter, wir gehen also zurück zum Hügel und warten auf die Nacht. Es scheint als würde ein Kristall fehlen.
Nach einigem RitzeRatzeRätsel hören wir in der Nacht bevor der Mond aufgegangen ist, dass im Dorf etwas los ist. Wir hören Schreie und Ext dreht um, um uns im Notfall per Geisterboten rufen zu können.
Plötzlich erscheint Ext wieder und berichtet, dass das ganze Dorf gestorben ist und kurze Zeit später alle Leichen zu untotem Leben erwacht sind. Es scheint ein mächtiger Gegner aufgetaucht zu sein!
Außerdem erscheint Malmotha neben uns und erklärt uns unsere Optionen, wir können Kapalu in einem unserer Körper eine neue Hülle geben, oder wir zerstören ihn.
Sie berichtet uns, dass die Seele des Körpers den Kapalu besetzt stirbt, es sei denn sie ist rein.
Hinter uns in der Höhle mit dem Altar hören wir ein Stöhnen, wir gehen hinein und alles wird schwarz vor unseren Augen. Es fühlt sich an als würden wir nicht mehr auf festem Boden stehen, bis wir in einer Art toten Steinwüste erwachen, die von einer schwarzen Sonne beschienen wird.
Wir sind auf der Schattenebene!



Ausschnitt aus Flost´s Skript


Plötzlich wird es in der Höhle schwarz. Ein leichter Luftzug und ein Stöhnen rauscht an deinem Kopf vorbei. Dann beherrscht deine Sinne totale Finsternis. Augenblicklich hast du kein Gefühl mehr unter deinen Füssen. Stehst du noch auf fester Erde? Es ist still um dich herum, gerade so als wärst du das einzige Wesen auf der Welt.
Es dauert nicht lange, bis sich deine Sicht zu klären beginnt. Es ist ein grauer Schimmer der sich um dich herum bildet. Schon bald merkst du, dass sich aus dem Grau eine Landschaft bildet. Sie ist kahl und tot, doch grau in grau. Die Landschaft macht auf dich den Eindruck eines toten Steinwüste und eine einzige schwarze Sonne schwebt über ihr. Die graue Färbung erhält dieser Ort lediglich von seinem silbernen Mond, der zur selben Zeit am Himmel scheint. Wo bist du?
Ehe du dir diese Frage beantworten kannst, merkst du, dass sich dir schattenhafte Gestalten nähern. Du erzitterst, denn sie haben die selben Formen und gestaltlosen Körper wie jene Schatten, die du gerade bekämpfen musstest. Ihre glühenden Augen sind auf dich gerichtet und langsam bilden sie einen Kreis um dich.
Kalter Schweiss rinnt dir über den Rücken, denn du fühlst dein Ende nahen.
Dann teilt sich die Menge schlagartig und macht eine noch schwärzeren und gewaltigen Wesenheit platz. Du hast das Gefühl, dass sich dieses Etwas direkt aus der Landschaft materialisiert. Unzählige schwarze Tentakel wuchern aus einem formlosen Körper. Mäuler die noch schwarzer sind als Schatten gieren in deine Richtung und noch ehe du reagieren kannst, schiesst einer der Tentakel auf dich zu und bohrt sich in deinen Kopf...
Du siehst den Wald von Trium und eine kleine Gruppe schmutziger Goblins, die einem etwas grösseren ihres Volkes folgen. Sie gelangen in eine Höhle, die sie sofort für sich beanspruchen Der Häuptling der kleinen Sippe holt einen schwarz leuchtenden Kristall aus einer seiner Taschen und hält ihn in die Höhe. Mit Grimm befielt er seinen Untertanen, einen Schrein für dieses Schmuckstück zu errichten.
Dem kommen die Goblins nach und sie errichten eine Kammer nur für diesen Kristall und schmieren ein dir bekanntes Symbol an die Wand...
Glaubst du das?
ja (Abschnitt 50)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 73 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..
nein (Abschnitt 73)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker+2. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus auf von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..

Du siehst einen dickleibigen Mann, der sich Parek nennt. Er betreibt einen kleinen Kartographenladen in Shebar. Gerade als er einen fluchenden Zwerg bedient hat, geht die Türe auf und eine barhäuptige Frau kommt herein gestürmt Sie hat einige Schriftrollen unter den Armen. Sie drückt diese dem armen Parek in die Hand, mit der Bitte sie zu verstecken. Sie würde wiederkommen und sie sich holen.
Du siehst, wie Parek die Schriftrollen auf faltet, als die Frau gegangen ist und feststellt, dass es sich um Karten handelt.
Der Kartograph wartet einige Tage, doch die Frau kehrt nicht zurück. Alsdann beschliesst er die Karten zu verkaufen.
Glaubst du das?
nein (Abschnitt 40)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 65 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..
ja (Abschnitt 65)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker+2. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus VON -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..

Du siehst Agar den Karawanenführer, wie er in seinem Anwesen auf und ab läuft. Plötzlich kündigt ein alter, weißhaariger Diener die Ankunft eines Fremden an. Agar scheint diese Person erwartet zu haben, doch als dieser sein Atrium betritt, entpuppt er sich als berobter Ork. Die Kreatur spricht gebrochen seine Sprache und bietet ihm einen furchtbaren Handel an, der Agar von seinen Schulden retten könnte. Es geht um Verrat und Agar schlägt aus. Verrat am Königreich ist doch nicht nach seinem Geschmack. Als die Sprache jedoch auf einen gewissen Goldbetrag kommt, und die Einfachheit der Aufgabe klar gestellt wird, schlägt Agar ein. Eine Karawane nach Zekay führen und den halben Betrag erhält er bereits einen Tag vor der Ankunft. Glaubst du das?
-nein (Abschnitt 72)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 75 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..
-ja (Abschnitt 75)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker+2. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich..

Du erkennst eine Gruppe jener Kahlköpfigen, die dir nach dem Leben trachten. Sie haben sich in einer unterirdischen Kaverne versammelt und debattieren über die schwarzen Kristalle und Kapalu, wie auch dessen Rückkehr. Sie sind sich alle einig. Sie werden die vergessenen Ruhestätten der Kristalle ausfindig machen und einer von ihnen soll alsdann die grosse Aufgabe übernehmen, Kapalus Hülle zu werden, um seinen Körper dem Gott als Werkzeug zu opfern. Einer von ihnen, ein Kerl mit dem Namen Malmotha wird für diese Aufgabe ausgewählt. Er soll sein Ziel erreichen, egal wie viele Leben es kosten mag.
Glaubst du das?
ja (Abschnitt 77)
Ein furchtbarer Schmerz martert dein Gehirn. Du spürst eine Wesenheit, die von deinem Geist Besitz ergreifen will. Mach einen Wurf auf GEI+HÄ+Standhaft+Einstecker-4. Sollte der Wurf gelingen, geht es mit Abschnitt 74 weiter. Wenn er misslingt, erleidest du einen temporären Malus von -1 auf KÖR+AGI. Wenn einer deiner Werte dadurch auf 0 sinkt, bist du verloren und das Abenteuer endet hier für dich.
nein (Abschnitt 74)
Du hast deine letzten Energiereserven Mobilisiert. Die Tentakel martern dein Gehirn, doch du widerstehst Mit einem Heulen löst sich die Schattenhafte Kreatur auf. Du spürst abermals den Luftzug und ein Tor hinter dir beginnt sich zu schliessen Als die Wesenheit das merkt ertönt ein Wutschrei, der dich bis aufs Mark erzittern lässt. Dann packt dich der Luftsog und es wird wieder dunkel.

Als du die Besinnung zurück erlangst, bist du schweissüberströmt. Du liegst in jener Höhlenkammer, die den Altar Kapalus zeigt. Die Kristalle (wenn du welche darauf platziert hast), sind zersprungen. Ihre Scherben bedecken den Boden.
Dein Kopf schmerzt. Sonnenstrahlen dringen durch den Eingang der Kaverne.
Du schaust dich um, bist aber alleine.

Du brauchst einige Zeit, bis es dir dämmert, dass du zwar Kapalu aufgehalten hast, wenn nicht vernichtet, doch etwas von ihm und der Schattenebene in der du augenscheinlich warst in dir trägst. Dieses Erlebnis lässt die Schatten auf immer einen Teil von dir sein. Ob das nun gut ist oder schlecht, magst du selbst entscheiden. In jedem Fall ist der zweite Mond verschwunden und die kommenden Nächte haben einen Teil ihrer Schwärze verloren. Du hast etwas vollbracht, von dem wohl niemand ein Heldenlied dichten wird, denn Zeugen gibt es keine, doch womöglich mag irgendwo da draussen eine Person herum schleichen, die sich Malmotha nennt und dein Schicksal teilt. Vielleicht werden sich eure Wege abermals kreuzen. Vielleicht mag es dann nicht zum Guten sein.
Notiere dir nun für diesen Schluss Erfahrung in Höhe von 100o EP
Auch wenn das das letzte Kapitel war, heisst es nicht, dass sich dein Charakter auf die faule Haut legen muss.




Irgendwann erwachen wir im Altarraum. Die Kristalle sind zersprungen. Wir scheinen Kapalus Rückkehr nach Caera verhindert zu haben!
Jubel bricht aus. Und auch der zweite Mond am Himmel ist verschwunden. Ext jedoch ist skeptisch, soll das schon alles gewesen sein?
Aber auch er findet keine Hinweise auf einen Hinterhalt oder Ähnlichem.

Zurück im Dorf finden wir fast nur Tote, vormals Untote scheinen wieder zum normalen Leben zurückgekehrt zu sein. Die vielen Toten hat Ext zu verantworten, der die Untoten in der letzten Nacht "erlösen" wollte.
(Aber das wissen die Dorfbewohner ja zum Glück nicht... das sollte doch mal mindestens ein Rang Diener der Dunkelheit für ihn wert sein  ;D)
Und ich bin ab jetzt Berührter der Schatten  :o

Berührter der Schatten (Schablone)
Die Schattenebene hat dich für immer verändert. Ab sofort sind sie ein Teil von dir und ihre Kräfte begleiten dich dein restlichen Leben.
Abwehr: du erhältst ab sofort einen +1 natürlichen Ablenkungsbonus durch die tiefen Schatten, die deinen Körper zu umgeben scheinen
Besondere Eigenschaften:
Erweiterte Dunkelsicht: Du hast ab sofort die Fähigkeit in völliger Dunkelheit zu sehen und zwar bis zu einer Entfernung von 100 Metern;
Schattenschritt: Wenn der Charakter 2 LK Schaden hinnimmt, kann er mit den Schatten verschmelzen und erhält alle Vorzüge, die auch der Zauber Unsichtbarkeit bringt. Die Fähigkeit hält eine Stunde vor.
Probenboni: Verbergen +2; Schleichen +2


Hiermit ist das Abenteuer und die lange Kampagne vorbei! Es war richtig cool und es ist ein bisschen Schade, dass wir damit durch sind... Aber das nächste Abenteuer wartet bestimmt hinter der nächsten Ecke.
Ganz ganz vielen Dank an Florian für das Leiten und konvertieren von dem Abenteuer. Es war echt der Hammer.  :-*
Und natürlich wie immer vielen Dank an die Mitspieler (alle die mal dabei waren eingeschlossen) ohne Euch wäre es nicht so wie es gewesen ist, oder so...  ;D


Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Sintholos

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 390
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer-SL
  • Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #45 am: 17. November 2017, 09:05:39 »

Welch unerwartetes Ende. Vor allem der Bosskampf auf mentaler Ebene hat mir gefallen. Ich denke sowas kann ich mir auf jeden Fall für die eigene Kampagne vormerken.
Gespeichert

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #46 am: 17. November 2017, 09:38:29 »

Welch unerwartetes Ende. Vor allem der Bosskampf auf mentaler Ebene hat mir gefallen. Ich denke sowas kann ich mir auf jeden Fall für die eigene Kampagne vormerken.

Frag mal den Zwergenkrieger, wie seine Rettungswürfe auf GEI ausgesehen haben  ;D

Zur Klarstellung: Pro echtem Kristall (Schade haben sie den falschen nicht eingesetzt  :P) hat die Gruppe +1 auf GEI bekommen, Also waren die Magier auf 11 bzw. Ext auf 12 mit seinem Magiekrempel.
Die Tentakeln haben dan die Bilder projeziert, wer eine Lüge geglaubt hat musste zuerst einen GEI+VE-6 schaffen. Danach kam eine normale Probe auf GEI+VE+2 für alle. Bei Fehlschlag wurde AGI+KÖR um 1 temporär reduziert.

Wer am meisten kassiert hat (hier Assassinmaniac) ist ab jetzt von den Schatten durchdrungen.
Das ist ein Feature, kein Bug  :D Eine Stunde Unsichtbarkeit für 2 LK temporären Schden, +1 auf Abwehr, +2 auf Verbergen und Schleichen

Rückblickend wäre GEI+HÄ fairer gewesen - Die Magier hätten die Würfe nicht so locker geschafft und der Krieger hätte etwas Reserve gehabt - und auch passender mit der "Willenskraft".
Die Session war jedoch auch so toll, endlich haben sie den Kapalu zurückgebannt... für immer??? Vielleicht...
Keiner ist gestorben (ausser 50 unschuldige Dorfbewohner  ::)) und endlich können wir mit HELDENKLASSE spielen  ;D

Edit: Ich hoffe das Skript von oben bringt nicht noch mehr Verwirrung in meine Erklärung
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #47 am: 17. November 2017, 10:30:02 »

Freue mich auf jeden Fall auf die weiteren Abenteuer  :)

Update den Beitrag jetzt nochmal.  8 )
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #48 am: 18. November 2017, 12:57:45 »

Jetzt, wo die Kampagne fertig ist, werde ich fast etwas reumütig...
Mein persöhnliches Highlight war ja der Kampf um Chanji... als ihr Wall um Wall aufgeben musstet, Orkpriester untote Verteidiger und Orks zum Leben erweckten... das war ziemlich geil  8 )
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #49 am: 22. November 2017, 20:56:43 »

Vorspann zum Oneshot "Minengeflüster"

Ihr seid alle in der Taverne "Schwarzer Mond". Kagrem und Ext sind an einem Tisch. Muha arbeitet weiter mit Tinte an seinen Pergamentbögen, welche immer zahlreicher auf einem Stapel liegen.
Plötzlich geht die Türe auf, ein blonder Zwerg mit Spitzhacke und Rucksack kommt in die Taverne. Nach kurzem Umschauen entscheidet er sich für den Tisch von Ext und Kagrem. Der grobschlächtige Zwerg stellt sich als Tarkus vor und ihr beginnt einige Geschichten auszutauschen, während ihr das frische - recht junge - Bier geniesst.
Nach einer halben Stunde beginnt er mit eine etwas flüsternden Stimme zu euch zu sprechen:
"Ich sage dir, dieser Ort war kein guter Ort für Bergbau. Bürgermeister Fordant kam vor ein paar Jahren in seine jetzige Position, ein gerechter Herrscher, aber ohne Erfahrung. Das schlimmste Problem von ihm war, dass er keine Erfahrung mit den schrecklichen Dingen in der Welt hatte. Helia, Dimmengrahl oder welcher Gott auch immer, an die er glaubt, schützen ihn vor einem wirklichen Krieg.
Jeder weiss, dass es in den nahegelegenen Bergen Schätze gab, aber selbst wir Zwerge machten uns nicht die Mühe, sie abzubauen. Natürlich habe ich ja gesagt, als sie mir angeboten haben, den Bergbau durchzuführen. Ein paar andere Zwergenbrüder waren ebenfalls Teil der Hauptmannschaft. Ich konnte es in ihren Augen sehen, und ich fühlte es selbst. Wir Zwerge haben eine besondere Sensibilität für Felsformationen, unterirdische Tunnel und Felsarchitektur. Es ist etwas, das Elfen und Menschen niemals verstehen würden ... Nur Oberflächenbewohner zu sein, selbst ich kann es nicht erklären, aber wir hatten das Gefühl, dass etwas unter uns war. Diese Mine oder sollte ich sagen, der Berg, gehörte nicht uns oder Herzog Fordant, wie er gern behauptete.
Etwas wanderte direkt unter unseren Füssen. Ich schwöre, ich konnte sogar Schritte oder Geräusche unter dem Boden schleifen  hören. Zweimal bat ich die Bergleute zu graben, damit wir diese Höhlen unter uns finden konnten, aber es gab nichts. Oder es war tiefer als wir gegraben haben. Nach Monaten war die Mine wahrscheinlich das beste Geschäft, das Bürgermeister Fordant je haben konnte, es gab eine Schiene für Minenwagen und tägliche Lieferungen von Kohle, seltenen Erzen und einigen Edelmetallen. Eines Tages erschütterte uns die Katastrophe, die Erde erzitterte und der Haupttunnel, der mit den Eisenbahnen, brach zusammen. Zahlreiche Bergleute wurden für tot erklärt, nachdem wir anfingen, die Steine und Trümmer zu beseitigen, nur um zu entdecken, dass die Blockade so tief wie die Mine selbst war. Einige müssen gestorben sein, während ein paar von ihnen wahrscheinlich in den entferntesten Bereichen der Mine lebendig gefangen wurden.
Zusätzlich zur Gleiszerstörung des Haupttunnels kollabierte der Boden eines angrenzenden Raums und schickte einen beachtlichen Teil des Bodens in die Tiefe. Was offenbart wurde, war ein Abgrund. Das Loch schien kein Ende zu haben. Es war eine Tür zum tiefsten Brunnen, den ich je gesehen habe. Einige Bergarbeiter starben auch dort, aber da wir Zugang zum gähnenden Loch hatten, beschlossen wir, hinunter zu gehen und nach ihnen zu suchen.
Ich muss gestehen, ich hatte Angst, runter zu gehen. Aber da ich der Verantwortliche für die Mine und selbst ein Zwerg war, konnte mich kein Mensch jemals fürchten, in eine Höhle zu gehen. Nennen Sie es Zwergstolz, wenn Sie wollen. Jedenfalls stiegen wir mit Hilfe einer improvisierten Winde ab und fuhren mit Seilen und Kletterausrüstung weiter. Nach unserem anfänglichen Abstieg merkten wir, dass die Höhle immer tiefer und tiefer wurde. Ein Gefühl der Vorahnung kroch meine Wirbelsäule hinauf, je weiter wir hinabkletterten. Nur wenige wissen es, aber es gibt einige Verbindungen zwischen der Unterwelt und der Oberflächenwelt. Einige der grössten Zwergenstädte liegen in der Nähe solcher Durchgänge. Sie bringen dich von der Oberfläche zu dem, was wir den oberen Untergrund nennen. Was sitzt direkt unter der Oberfläche. Aber die Tiefen verbergen dunklere Geheimnisse, je tiefer du gehst. Sogar Zwerge besuchen einige Orte nicht, böse Wesen bewohnen die Dunkelheit und du solltest sie in Ruhe lassen.
Nach einigen Tagen der Erkundung sah ich die Veränderungen in den Felsentunneln. Die natürlichen Felsformationen, die nur unter der Welt vorkommen. Ich wusste, dass wir die Unterschicht erreicht hatten. Ohne eine genaue Karte zur Bestätigung unseres Standorts war eine weitere Erkundung gefährlich. Verdammte Höllen ! Selbst mit einer Karte gibt es keine Sicherheit, die meisten Orte sind sowieso unerforscht. In meinen 200 Jahren hatte ich keinen undokumentierten Zugang gefunden oder von einer neuen Entdeckung gehört.
Als wir an die Oberfläche zurückkehrten, bat ich um eine Audienz bei Bürgermeister Fordant. Ich wurde in sein Audienzzimmer geführt und er hörte, was ich zu sagen hatte. Ich erzählte ihm von unserer Reise, und ich sagte, es sei dringend geboten, unverzüglich zu handeln. Die Mine musste eingedrückt und vergessen werden. Wir könnten es in wenigen Tagen schaffen. Ich und die verbliebenen Zwerge könnten es sogar kostenlos tun. Leider würde der Herzog nichts davon haben.
Er beklagte den Verlust der Mine und das Leben des Minenarbeiters, aber er würde die Minenoperation fortsetzen und seine derzeitige Quote wiederherstellen. Er wurde von seiner Stellung und dem Reichtum verführt, den das Bergwerk ihm und seiner Stellung brachte. Ich und die anderen Zwerge gaben an diesem Tag auf. Er denkt das sind "Zwergen-Ängste und Entschuldigungen", doch es ist etwas Reales. Aber weder er noch ein anderer Mensch wird jemals verstehen, wie die Felsen zu uns sprechen."
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #50 am: 23. November 2017, 11:23:20 »

Na das kann ja spannend werden, mal sehen was wir im Gedärm der Erde so finden und mit Hilfe Dimmengrahl´s zur Rechenschaft ziehen müssen!

Dann stelle ich  mal meinen Aufstieg zum Paladin vor:

Kagrem wacht schweißgebadet mit einem leisen Stöhnen auf den Lippen auf. Wo war er. Was war passiert? Ist der Alptraum erneut über ihn gekommen?
Nein. Muha und Ext lagen schlafend neben ihm auf den Betten. Von dem Gnom hörte man ab und zu eine Schnarchen, Muha ist wie immer ruhig und bewegt sich kein Stück.
Kagrem´s Blick wandert Richtung Fenster durch das schattenverhangene dunkle Zimmer. Nur ein Mond. "Das ist schon mal etwas." murmelt er und grübelt darüber nach was er geträumt hatte.
Er war wieder an der Seite von Ext und Muha in der Schattenebene gewesen. Überall lebende Schatten, die ihnen ans Leder wollten. Und dann....
Eisige Kälte durchfährt Kagrem als er an das Schattententakelwesen zurückdrängt, nach dessen Berührung nichts mehr so war wie vorher.
Es hatte ihn verändert. Ihm einen Teil seiner selbst eingepflanzt. Kurz lauscht er in sich selbst hinein. Nein. Keine Stimmen oder Visionen.

Dieses Mal war der Traum jedoch auch anders gewesen. Es war weniger Furcht als je zuvor in seinem Herzen gewesen und noch im Traum hatte er sich gewundert wie das sein könne.
Plötzlich wusste er was anders gewesen war. Hatte er nicht den Bartzipfel und den mächtigen Hammer von Dimmengrahl hinter dem Wesen aufblitzen sehen,
der das Wesen mit einem leuchtspurbehangendem einzigen Schlag auslöschte?
Ja, das war es! Dimmengrahl hatte seine steinerne Hand über ihnen gehabt!
Wie sonst hätten sie dieser übermächtigen Kreatur entkommen sollen?

Kurz bevor Kagrem in einen tiefen Schlaf zurücksank schwor er sich eins:
Er würde das Wort Dimmengrahl´s in die Welt hinaustragen und seine Strenge sowie Standfestigkeit überall dort verbreiten wo sie von Nöten war.

Es gab nicht ein Übel auf der Welt, dass ein sturköpfiger Zwerg nicht lösen kann...



Kagrem wird in der nächsten Session als Paladinanwärter erscheinen.
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #51 am: 23. November 2017, 23:25:49 »

Session 18:

Nicht nur bei mir scheinen sich in den fünf letzten Tagen Veränderungen getan zu haben, während von mir zum einen eine Art Schatten ausgeht, schwirrt um Ext drei Teufelchen umher.
Alle drei befolgen seine Befehle aufs Wort, sind rot und haben hier und da ein paar schwarze Federn. Auch scheint seine ganze Art ordentlich düsterer geworden zu sein. Bei Dimmengrahl, ich sollte auf ihn Acht geben!
Muha hingegen hat sich in der Nacht stark ins positive verändert, er scheint sich seiner Fähigkeiten bewusster und strahlt Gelassenheit aus.

Nach einem kurzen Gespräch mit einem redseligen Zwerg in der Taverne in der wir gerade rasten ist unser nächstes Ziel gesteckt: Es geht daran eine Miene zu untersuchen und im Notfall einstürzen zu lassen.
Kurz denke ich an Belohnung, rede auch davon, besinne mich aber dann eines besseren, ich bin ja schließlich ein Diener Dimmengrahls!  ::)
Außerdem eröffnet Tarkus, das es einen Corschrein gibt, der beim Verlassen der Miene zurückgelassen wurde.
Bevor es Richtung Bergflanke geht, möchte sich Ext jedoch noch im Laden der toten Dorfhexe "umsehen" und kommt ungesehen hinein und voll bepackt (klimpernd) wieder heraus.
Er überreicht Muha eine Schriftrolle und winkt ab, als Muha ihm etwas geben möchte ("zu gegebener Zeit findest du bestimmt etwas für mich").
Jemand der den Schwarzmagiergnom kennt, weiß, dass das nicht nett gemeint war, sondern kühl kalkuliert und auf den eigenen Gewinn aus  ;D.

Weiter gehts, für den Abstieg besorgen wir uns zu meinem 12 m Seil noch zusätzliches von Tarkus.
Nur auf die Zauberei verlassen möchte ich mich lieber nicht!
Nach einigem Wandern kommen wir auch an einer Hängebrücke an, ich binde Ext an mich und er geht voraus. Ist schließlich der leichteste   :P.
Halb über der Brücke erscheint plötzlich ein "recht friedlicher Kampfoger" (danke Flost), was nun?!

Ext fragt genervt nach dem Brückenzoll, bemerkt dann aber, dass es ein Oger ist, kein Troll...
Dieser geht auch einfach auf die Brücke und scheint nur hinüberlaufen zu wollen.
Doof nur, dass Ext noch auf der Brücke ist....
Schließlich schaffen sie es mit etwas Verwirrung und es geht weiter.
Alle schaffen es glücklicherweise und bald sind wir auch schon bei der Miene angekommen.

Wir können bis zu 15 m reinschauen und sehen Abzweigungen, heruntergestürzte Steine und den Anfang der Gleise.
Der Dungeoncrawl beginnt!
Die erste Begegnung mit dem Kochtopf bringt mir Bauchschmerzen... Der Haferbrei war wohl nicht mehr gut  >:(.




Etwas weiter in der Miene finde ich bereits den Corschrein und nach einem kurzen Gebet an Dimmengrahl nehme ich ihn mit mir. Hier ist er nicht mehr von Nutzen.
Jetzt ist die Frage ob wir die Höhle weiter untersuchen sollen, oder ob wir sie einfach verschließen...
Ext ist derweil schon mal weiter gegangen und sucht nach Schätzen. Wie immer! Schnell hin da.
Neben Kisten mit Kohle und Silbererz findet er in einer Nebenhöhle das hier:




Sieht gar nicht mal so nett aus, schläft aber zum Glück!
Durch meine neue Fähigkeit verschmelze ich mit dem Schatten und mache mich bereit dem Wesen eins überzubraten.
Ich schaffe es, gelange zum Tier und schlage ihm mit aller Macht in den Rücken (Brutaler Hieb II und Schlachtruf etc. etc.).
Es stirbt, windet sich ein letztes Mal, schreit und die Höhle beginnt zu ruckeln. Wir sehen, dass die Füße mit dem Boden scheinbar verwachsen sind.
Das könnte das Ruckeln und Beben erklären von dem Tarkus geredet hat.

Es geht weiter.

Ich gehe mit dem Schatten verschmolzen die Gleise entlang und werde plötzlich von einem Unwolf attackiert, dessen Feuerlohe mich mehr als nur ein bisschen ankokelt.
Schnell laufe ich, sichtbar gemacht, zurück zu den Anderen und mache mich in Kampfposition bereit gegen die Untiere zu kämpfen.




Zum Kampf bereit gemacht stehe ich mit dem Schild im Eingang als einer der Unwölfe seine hässliche Schnauze durch den Flur streckt und uns ein Feuerodem entgegen speit.
Ich falle um, werde jedoch von Muha direkt wieder geheilt (Hoffentlich ist der Bart auch wieder dran!) und Ext lässt die Viecher einschlafen.

Wir machen uns bereit und gehen zum Gegenangriff über.
Ext springt mit einem Bauchklatscher in das Wasser als der 2. Unwolf von Süden in die Kammer kommt und macht den Unwolf ordentlich nass (16 Schadenspunkte!)
Ein kurzes Geplänkel später liegen beide schließlich tot im Staub. Super Teamwork.  :thumbup:

Weiter geht´s mit der Erkundung!

Im Norden gäbe es einen Riss nach unten, den wir jedoch nicht näher untersuchen. Später vielleicht...
Am Anfang der Höhle gab es dafür noch ein Gitter, das wir hochschieben, verkeilen um anschließend den Gang dahinter untersuchen.
Wir kommen an einer Gerätekammer an, nehmen Spitzhacke und Schaufel mit und untersuchen anschließend noch das Trümmerfeld im Norden.
Ext würfelt natürlich einen Immersieg und fördert einige Edelsteine zu Tage. Typisch  ;D





Auch ich finde etwas, gepackt vom Schatzsucherfieber, finde jedoch unglücklicherweise nur Silbererz.

Hier endet das Abenteuer am vorher ausgelassenen Abgrund.
Vielen dank an die Mitspieler und natürlich den GM  :)

Freue mich auf die Auflösung!
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #52 am: 25. November 2017, 11:10:28 »

Alle schaffen es glücklicherweise und bald sind wir auch schon bei der Miene angekommen.

Hier möchte ich noch die tolle Szene ergänzend dazuliefern. Nachdem der Gnom Ext sich zwischen den Beinen des Ogers durchgequetscht hat und nicht zerdrückt wurde (habe einen Angriff um 8 erschwert - da nicht absichtlich - gewürfelt), hat sich - nachdem der Oger  die Seilbrücke leider nicht in die Tiefe gerissen hat - der Zwerg mit Rüstung über die Brücke gewagt. Als nun diese beide auf der gegenüberliegenden Seite war, machte sich der Kampfmönch Muha mit seinem Balancieren-Zauber auf dem Handseil auf die andere Seite und landete mit einem Salto am Ende zwischen den zwei verdutzt dreinblickenden Kollegen ;D
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #53 am: 25. November 2017, 11:23:19 »

Als nun diese beide auf der gegenüberliegenden Seite war, machte sich der Kampfmönch Muha mit seinem Balancieren-Zauber auf dem Handseil auf die andere Seite und landete mit einem Salto am Ende zwischen den zwei verdutzt dreinblickenden Kollegen ;D

Das er aber auch immer mit seinen Tricks angeben muss...  ::)  ;D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #54 am: 25. November 2017, 11:27:16 »

Das er aber auch immer mit seinen Tricks angeben muss...  ::)  ;D

Muha ist sehr wortkarg, auf diese Art kann man eben auch ein Zeichen setzen, ohne ein Wort zu verlieren  ;)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #55 am: 07. Dezember 2017, 22:48:42 »

Session 19:


Die Spielsession startet mit dem Abstieg in das finstere Loch, das wir beim letzten Mal noch ausgelassen haben.
Der Schacht vor dem wir stehen hat sehr scharfe Kanten und selbst ich mit meiner Zwergensicht komme nicht weit, da der Tunnel etwas in sich gewunden ist.
Ich lasse einen Stein hinunter fallen und zähle.
Nach einer Weile klatscht der Stein unten auf, jedoch scheint eher öfter auf Kanten aufzuschlagen.

Muha hat eine neue Idee, er verzaubert einen Stein sodass er leuchet und lässt ihn fallen. Jetzt haben wir eine ungefähre Vorstellung wie es dort aussieht.
Und siehe da, dort unten scheint ein gehauener Weg zu sein! Von Zwergen ist der jedoch nicht gemacht, viel zu unsauber!
Kurzerhand treibe ich einen Haken in die Wand hinter uns und lasse ein Seil hinab.
"Wer will zuerst?!"
Ich gehe vor.
Gesichert mit Seil und Kletterzeug geht es an den Abstieg.
Natürlich patze ich (Roll20 sei Dank) und falle 4 Meter, bekomme aber keinen Schaden wegen meinem Immersieg (Roll20 sei Dank!).

Ich binde das Kletterzeug am Seil fest und Muha nutzt es ebenfalls für den Abstieg. Ext schwebt derweil neben uns den Schacht runter und sieht zu wie wir uns abmühen. Typisch.
Das wäre es mit dem ersten Vorsprung. Weiter gehts.
Da wir das Seil immernoch oben festgezurrt haben, wird Ext nochmal nach oben geschickt. Ist doch gut, dass er dabei ist!
 ;) ;D

Die gleiche Taktik wird bis nach unten fortgesetzt, bis Muha 6 Meter hinunter fällt und drauf und dran ist die Kante hinunter zufallen
Jetzt offenbart Ext uns, dass er Schweben auf jeden anwenden kann. Danke dafür!  >:(  :D.

Ich laufe im Höhlensystem in dem wir uns befinden immer weiter gerade aus und wir kommen irgendwann in einer Kammer an, in der es 3 genau gleiche Eingänge gibt, die sich nicht wirklich von einander unterscheiden.
Wir gehen durch den mittleren und kommen in einer Sackgasse an. Ext schickt einen seiner kleinen Dämonen durch einen Steinspalt, das jedoch ohne etwas gefunden zu haben zurückkommt.
An den Felsen an der Seite des Ganges findet es jedoch nach eifrigem Weitersuchen einen kleinen Eingang, der in den Felsen hineingebohrt scheint.
Ich halte Hand und Ohr an den Fels und lausche. Hier vibriert etwas!

Den Schild gezogen gehe ich in den Gang hinein.
Wir kommen in einem Gang von der Kreuzung von vorhin an.
Rechts oder Links? Wohin soll´s gehen?
Ich denke es geht eher links rum.
Nach einigem hin und her, inklusive Münzwurf geht's nach links.

Wir bemerken wie unser Zeitgefühl langsam verloren geht, bis wir auf die Kreuzung von vorhin stoßen. Das war dann wohl die falsche Richtung...
Also gehen wir zurück in den Tunnel aus dem wir gekommen sind und gehen weiter, das kleine Bohrloch rechts an uns vorbeiziehen lassen.
Schließlich kommen wir am Lauf eines kleinen Baches an und folgen ihm in die Tiefe.
Bis zur nächsten Kreuzung!
Nach dem ganzen Gewirr von Kreuzungen gehen wir einfach rechts herum, bis wir zu einem Schacht in die Tiefe gelangen. Hier geht es steil nach unten.
Ext lässt uns nach unten schweben und hier im Loch sehen wir einen weiteren Weg, dem wir folgen könnten.
Wir folgen dem Weg und kommen in eine kleine eingerichtete Kammer inklusive Herd und einer Fratze an der Wand.
Als Ext drauf zugeht fallen wir plötzlich in die Tiefe! Unter uns scheint alles an Boden weggebrochen zu sein.
Wir rollen uns mehr oder weniger gekonnt ab (Ich knalle auf den Kopf lebe aber noch, deshalb Helm tragen Kinder!) und Muha heilt all unsre Schürfungen.
Ext schwebt wieder nach oben und inspiziert den Ofenschacht. Hier schickt er einen Dämon vor, der jedoch beinah verloren geht.
Ext schickt ihn jedoch zum Glück zurück auf seine Existenzebene. Den Ofenschacht hoch geht es also nicht weiter.
Es muss hier unten doch schließlich irgendwo weitergehen!

Wieder ein Raum mit 3 abgehenden Gängen...
Es geht durch den Mittleren, der auch markiert wird.
Jetzt wird erstmal Pause gemacht!
Ich übernehme nach einem Mahl bestehend aus einer Tagesration die erste Wache.

Ext weckt mich auf und deutet auf eine Wand. Ich gucke ihn fragend an, nachdem er mir einen Gang zeigt, der von unserer Schlafstätte abzweigt.
Er sagt, dass sich dort etwas bewegt hat, woraufhin ich Muha leise wecke.

Ich spanne so professionell ich es eben kann ein Seil als Falle vor dem Gang und lege mich wieder schlafen. Wird schon nichts sein.





Ext schießt einen Flammenstrahl in die Höhe, nachdem ein Steinchen von oben auf uns hinunterfliegt, was jedoch nur Muha weckt.

Auch das starke Grummeln im Boden weckt mich nicht, die Anderen jedoch sind beunruhigt....

Und hier endet das Abenteuer!
Cliffhanger, sehr fies!
War trotzdem super spannend und ich freue mich echt auf die Fortsetzung. Mal sehen was wir da aufgescheucht haben.

Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #56 am: 08. Dezember 2017, 08:32:35 »

Mit ein bisschen Abstand hört sich das gar nicht mehr so gefährlich an  ::) Aber das Wirr-Warr auf der Karte, auf der ihr entlanggelaufen seid müsstet ihr sehen  :D
Ich hoffe, ihr habt ordentlich die Orientierung verloren im Gewirr der Gänge.

Vielleicht ein kundiger Jäger (III) auf Reise mitnehmen?  ;)
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #57 am: 21. Dezember 2017, 23:01:47 »

Session 20

Weiterhin schlafend geht`s es im nächsten Abenteuer.
Eingemummelt in Rüstung (und in den Schlafsack) habe ich bisher noch nichts mitbekommen. Mal sehen ob sich da etwas ändert.

In Muhas Schicht passiert nichts, er stupst uns an und wir wachen auf. Fühlt sich kürzer an als es wahrscheinlich war.
Wasser und Tagesrationen werden verspeist und eine neue Route wird ausgewählt.
Ich werde durch meinen "Schattenschritt" unsichtbar und gehe voraus".
Ich bemerke ein Rütteln im Boden und denke, dass es aus der nächsten Höhle kommt.
Wir halten die Waffen bereit und gehen weiter.
Im nächsten Höhlenraum sehe ich einen Augenball (Kreatur), der anscheinend an die Wand gepresst wurde. Außerdem sehen die Höhlewände aus, als wäre etwas großes hier durchgekommen.
Nach kurzer Absprache betrete ich den Raum. In der nordöstlichen Ecke des Raumes geht ein weiterer Gang ab.
Doch erst wird der Augenball untersucht:
Ich stelle fest, dass er anscheinend nicht durch etwas tierisches gestorben ist. Doch im Augenball an sich erkenne ich, dass etwas mit einem Horn in in reingelaufen sein muss und es an die Wand gedrückt hat.
Die anderen finden heraus, dass das, was hier angegriffen hat blitz schnell sein muss. Außerdem finden wir sehr große Fußspuren mit Krallen. Die Abstände zwischen den Abdrücken betragen einen Meter.... Ziemlich großes Vieh.
Ext behauptet, dass es sich um einen Zweibeiner handelt, der wahrscheinlich auch vierbeinig laufen kann.

Die anderen bemerken das Schütteln, dass sich durch die Höhle zieht und ist jetzt lauter als je zuvor. Nachdem wir uns kampfbereit gemacht haben entfernt es sich jedoch wieder... Ext schickt einen seiner Teufelchen.
Als er nicht zurückkommt, gehen wir kampfbereit weiter.
Auch im nächsten Raum scheint der Boden und die Wände zu rütteln, was für ein Biest ist das?!

Weiter geht es. Diese Höhle führt zurück zu der anfänglichen... Aber ien Gang ist da noch. Bisher noch kein Feind!
Hier fällt uns auf, dass wir den Augenball noch gar nicht geplündert haben.
Ich hetzte den Magiern hinterher, die sich die magischen Ingredienzien natürlich nicht entgehen lassen wollen.
Der Augenball an sich ist komplett zerstört, aber in der Nähe findet Ext seine Höhle und schwebt hinein.
Er kommt mit magischen Ohrringen heraus (Flost:"Würd gerne wissen, wie es aussieht, wenn da ein Lichtstrahl rauskommt...")  ;D
Außerdem scheint er eine große Statue gefunden zu haben...
Die nehmen wir aber nicht ernsthaft mit, oder?

Als Ext wieder runten ist, ohne Statue (puuuh).
Hören wir das Rütteln immer stärker und machen und in die Richtung des Lärms kampfbereit.
Plötzlich bricht das UNtier vor uns durch die Wand der Höhle.



Es sieht ungefähr so aus und ist laut erfahrenen Spielern fast nicht zu besiegen (das wollen wir mal sehen) so aus:


Es stürmt auf mich zu und versucht mich zu zerquetschen. Mit der Kraft aus dem Helm des Schwertmeisters schaffe ich es jedoch auszuweichen und brülle "Dimmengrahl", bevor ich es mit einem brutalem Hieb in seine Schranken weise.

Mit einem Handwisch von Ext fällt es in sich zusammen und fängt an zu ratzen!  ;D
Leider auf mich drauf... Aber natürlich schaffe ich es mich nicht einklemmen zu lassen. (Schnelle Reflexe, Ausweichen und Abwehrwurf sei Dank)
Neu positioniert geht es weiter!

Muha heilt mich und es geht weiter.
Ich versuche hinaufzuklettern und schaffe es sogar unbemerkt bis zwischen beide Hörner!
Ext versucht einen seiner Tricks bevor ich angreifen kann und wirbelt mit den Händen in der Luft herum... Naja, was solls. ANGRIFF!!

Brutaler Hieb, 2 Ränge, nach unten. Mal sehen was das Biest dazu sagt!
Mit beiden Beinen stoße ich mich vom Kopf ab und lasse die Spitze von "Dämonenzorn" nach unten fahren. Mit meinem gesamten Körpergewicht lehne ich mich auf die Klinge und stoße die Katana in seinen massigen Kopf. PW44, ich schaffe es! Das Biest steckt ordentlich ein und wacht mit Kopfschmerzen auf, nur um sich aufzurichten und erneut etwas auf die Mütze zu bekommen.

Ich schmeiße mein Schild runter um das Horn zu umklammern und schlage weiterhin einhändig auf das Biest ein.

Es rollt sich ab und schmeißt mich somit hinuter. Schafft es jedoch immer noch nicht mir Schaden zuzufügen.
Weiter geht der Kampf, während Ext mich durchgehend mit Zaubern stärkt.
Schließlich läuft sie verwirrt in die nähe einer Säule, die ich sofort versuche einzuschlagen.
2 Kampfrunden später stürzt ein guter Teil der Höhle ein, dem ich jedoch noch entkommen kann.
Die Tarasque bekommt einen Teil der Decke über den Schädel, steht jedoch noch verwirrt herum (Ext´s Zauber sei Dank).
Den Schild vor mich haltend warte ich, dass sie zu sich kommt und auf mich zustürmt, während die Magier Zauber ballern.

Ext schafft es nach einigen Runden erneut das Biest einzuschläfern und ich werde geheilt. außerdem haben die Beiden einen Plan
ausgetüftelt, nachdem Muha dem Biest Tinte über die Augen kippen soll.

Der Kampf geht weiter, einmal fällt das Biest sogar auf uns drauf!
Doch am Ende schaffen wir es doch, endlich liegt uns der riesige Fleischhaufen tot zu den Füßen.
"Kann man da auch etwas rausschneiden?" frage ich die Magier, während ichmir Zähne aus dem Maul raushaue.
Wir finden im Magen des Ungetiers einiges an Schätzen, unter anderem Sandalen und eine Plattenrüstung  :o.
Danach geht es weiter. Ab jetzt ohne Schütteln  :).

Nach kurzer Zeit finden wir den Weg hinaus und haben den Dungeon geschafft.
Zugegebener Maßen war es zwischendurch schon ein bisschen gruselig.
Und dazu war das auch noch mein erstes Monster in der Kategorie RIESIG!

Vielen Dank fürs Vorbereiten und spielen Flost.
Vielen Dank fürs mitspielen Ext und Muha!

Ich wünsche Allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch.  :-*


Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #58 am: 23. Dezember 2017, 12:15:26 »

Hallo geschätzte Mitspieler
Ihr habe ein mächtiges Wesen in der Unterschicht von Caera erlegt. Es war eine lange Reise und ihr erreicht den Ausgang der Mine erschöpft. Was habt ihr jetzt im Sinn? Die Höhle muss noch verschlossen werden, müsst ihr etwa gar den Bürgermeister von Deiven, Fordant, zur Rechenschaft ziehen?

Eure SCs habt folgende EP verdient:
284 Punkte für Gegner
56 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Deckeneinsturz: Kagrem = 20 EP
Bauchplatscher: Ext = 10 EP
Diebische Elster: Ext = 10 EP
Seiltänzer: Muha = 10 EP

Rollenspiel:
Kagrem, Ext, Muha = 30 EP

Nächster Spieltermin: 11.Januar.2018, 20:00
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #59 am: 23. Dezember 2017, 15:06:22 »

Besondere Situationen:
Deckeneinsturz: Kagrem = 20 EP
Bauchplatscher: Ext = 10 EP
Diebische Elster: Ext = 10 EP
Seiltänzer: Muha = 10 EP

Fasst unsere Abenteuer gut zusammen würde ich mal sagen :D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:Updates der DS-Kampagne"Kristall der Schatten"
« Antwort #60 am: 03. Januar 2018, 19:20:19 »


Ihr habe ein mächtiges Wesen in der Unterschicht von Caera erlegt. Es war eine lange Reise und ihr erreicht den Ausgang der Mine erschöpft. Was habt ihr jetzt im Sinn? Die Höhle muss noch verschlossen werden, müsst ihr etwa gar den Bürgermeister von Deiven, Fordant, zur Rechenschaft ziehen?


Kagrem möchte sich anschauen, wie man eventuell die Höhle verschließen könnte und anschließend die geborgene Statue zurückbringen.
An einem Konflikt mit dem Bürgermeister hat er kein Interesse, solange ihm von einem Zwerg oder Dimmengrahl höchst persönlich nicht dazu geraten wird...

Ansonsten würde er gerne weiterhin mit Muha und Ext reisen, von denen kann er noch einiges lernen...
Wobei er sich jetzt als Paladin jedoch eher Muha zuwendet  :D

Außerdem möchte er natürlich soviel wie möglich über das Dienen und Kämpfen für Dimmengrahls erfahren...
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Urukusu

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 69
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • SL in Ausbildung
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #61 am: 08. Januar 2018, 03:51:28 »

Muha wird dem Ruf seines Meisters folgen und nach Toshokan zurückkehren wollen um seine Ausbildung offiziell abzuschließen und die Geschichte rund um Kapalu in die große Bibliothek aufzunehmen. Auf dem Weg dahin wird er sich aber den Leuten in Not und dem verborgenem Wissen auf welches er stoßen sollte nicht verschließen und im Sinne seines Orden handeln.
Gespeichert

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #62 am: 11. Januar 2018, 22:40:09 »

Session 21:

Nachdem wir Erz und Sprengmaterial aus der Höhle hinaus geschafft und den Sprengstoff platziert haben, wird der Eingang gesprengt.
Die Kisten mit Erz werden hinter Büschen versteckt und ab gehts zurück zum Dorf, der Zwerg Tarkus wartet sicher schon auf uns.
In seinem Haus ist er nicht (nachgeguckt mit Tür aufschließen haben wir trotzdem) also ab zur Taverne.
Wir finden Tarkus dort, reden mit ihm über die Mine und ihr Gefahren und sehen den Bürgermeister, dessen Mine wir in die Luft gejagt haben... Lieber kein Gespräch anfangen.
Tarkus erzählt uns von einer Mine in Crimlak, die wir aufsuchen sollten und rät uns davon ab die Drachenfeste, die wir schon mal gesehen haben, zu besuchen.
Muha lädt uns ein mit ihm in seine Bibliothek zu kommen, Crimlak liegt auf dem Weg!

Am nächsten Tag soll es losgehen. Ext geht vorerst noch zum Bürgermeister, er will wohl etwas klären...
Beim Bürgermeister muss er sich erst mit der Tochter auseinandersetzten (die wegen Ext seine Mutter und viele Freunde verloren hat) und kann anschließend mit ihm reden.
Er erzählt ihm, warum wir die Miene schließen mussten und lässt beiläufig fallen, dass er für die Zombies verantwortlich ist, die die Dorfbevölkerung zerstückelt haben. (Das hört der Bürgermeister jedoch nicht, Glück gehabt.)

Anschließend gehts von Deiven mit einem Schiff aus Praern nach Neuhafen.
Hier gibt es gleich mehrere Sachen zu tun!
Die Leute rennen mit Weidenstöcken rum und verkaufen diese auch.
Sie sollen Setzlinge eines Lebensbaums sein, der in einem Jagdschloss in der Nähe wächst.
Man sammelt sie für das Ansehen (umso näher verwandt der Ableger mit dem Schlossbaum ist, desto besser) und es ist eher ein Spiel für den Adel.
Außerdem geistert es auf dem lokalen Friedhof. (Was nur Ext weiß)

Da Weidenzweige eher nicht unser Niveau sind, geht es zum Friedhof in dem nahe gelegenem Ort.
Ext führt uns mit dem Vorwand einer Party dorthin, wo wir eine geisterhafte Frau bemerken, der im Kreis um eine Statue herumfliegt.



Auch sie bemerkt uns und schreit markerschütternd (2 Schaden und ein flaues Gefühl im Magen).
Wir sind auch 1 Jahr älter geworden. Eine Todesfee! Auch der nächste Schrei lässt uns altern!
Es wird jetzt schon brenzlig, dabei fängt der Kampf erst an... Das kann ja heiter werden.
Plötzlich tauchen 3 weitere Todesfeen auf! Die Erste wird nun jedoch von Ext kontrolliert.



Ext lässt die Todesfee die Krypta öffnen, doch es ändert nichts am Verhalten der anderen Feen und er schiebt mir noch einen Riesentrank zu.
Diesen trinke ich mit schnellen Reflexen, packe Ext und Muha unter den rechten und den linken Arm und nehme die Beine in die Hand.
Zwei Todesfeen attackieren mich von hinten, haben aber keine Chance gegen meine übermächtige Stärke (Trank sei Dank).
Erst am Wegweiser des Dorfes höre ich auf zu Rennen, setze Beide ab und gebe Ext eine Schelle quer durchs Gesicht. Mit ihm gehe ich nicht nochmal zu einer Party!  ;D

Wir gehen weiter und wollen uns in dem nahen Dorf einmieten, um den Schreck erst einmal zu verdauen.
Als wir ankommen, sieht das Dorf jedoch so aus:



Sessionschnitt, mal sehen, was wir hier finden... Vielleicht eine Möglichkeit die Feen zu erlösen?
Für 10 Minuten bin ich noch riesig, vielleicht gibt es ja noch etwas zum plätten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vielen Dank an Flost, wir freuen uns schon aufs nächste Mal, das verspricht sehr spannend zu werden!

Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #63 am: 12. Januar 2018, 16:32:44 »

Und so, liebe Kinder, baut der Flost einen RP-Encounter mit Gegnerhärte 92  :P
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #64 am: 28. Januar 2018, 00:40:20 »

Session 22:

Endlich erholt von der letzten Partie geht es weiter!
Wir befinden uns immer noch in dem Dörfchen Freirod.
Es ist vollkommen zerschlagen und es sieht nicht so aus, als wäre hier in der letzten Zeit jemand gewesen.
Das Dorf ist zugehangen mit Spinnenweben... Nichts für Arachnophobiker.

Das erste Netz, das uns im Weg hängt nehme ich näher in Augenschein und werfe ein Steinchen gegen die circa fingerdicken Spinnenfäden.
Als nichts passiert und die Schwingung versiegt, zerschneide ich es mit einem wuchtigen Hieb (immer noch in großer Gestalt) um weiter gehn zu können.
Da sehe ich jedoch einige Spinnenbeine aus dem Fenster luken.
Sofort rufe ich DÄMONENZOOORN und stürme auf die Spinne zu. Mit einem wuchtigen Hieb haue ich ihr 2 ihrer gräßlichen Beine ab und verursache einiges an Schaden.
Sie reagiert mit einem Fadenschuss, trifft mich jedoch nicht. Glück gehabt.
Muha bereitet sich auf seinen Tiere beruhigen Zauber vor und Ext verlangsamt sie, mittlerweile sind wir wirklich ein eingespieltes Team!

Jetzt kriechen immer mehr Spinnen aus dem Brunnen, Zeit, dass Muhas Zauber wirkt.






Auch von hinten greifen jetzt Spinnenschwärme an und fallen uns in den Rücken, Zeit die Biester abzufackeln.
Ich stelle mich zwischen Muha, den Spinnenschwärmen und der großen Spinne und zertrete einige mit meinen Riesenlatschen (so einen Trank brauchen wir in Zukunft immer, schön mal der größte zu sein!).
Muha schafft es die Schwärme zu besänftigen, die großen scheinen sich jedoch nicht besänftigen zu lassen. Muha wird jetzt zum ersten mal gebissen und zieht sich leicht zurück.
Nach einigem hin und her zerschmettere ich eine der beiden großen Spinnen und sie sackt in sich zusammen.
Die Andere klettert im selben Zug auf eins der angeschlagenen Häuser und lauert auf uns, Ext schießt mit Flammenstrahlen um sich und Muha bemüht sich uns zusammenzuflicken.
Als die Spinne versucht auf mich hinabzustürzen, fange ich sie ab und zerteile sie in der nächsten Runde. Der Kampf ist damit hinüber!

Ext scheucht jedoch weiter vorne weitere Schwärme auf, die wir jedoch auch auslöschen.
Als alle Häuser ausgeleuchtet/fackelt wurden, bemerken wir, dass die Spinnen, die wir übrig lassen in den Brunnen krabbeln...
Hinterher!
Wir schauen hinunter und sehen, dass dort unten vermutlich eine etwas größere Höhle ist.
Die Anderen suchen die Gebäude ab, um sich auf eine Expedition nach unten vorzubereiten, finden jedoch nichts wirklich Wichtiges.
Bis auf ein Buch!
Es scheint ein Tagebuch zu sein. Laut ihm lässt sich jedoch nicht viel daraus lesen.
Nachdem ich meinen Plattenpanzer abgestreift und an den Brunnen gelehnt habe, springe ich hinein.
Prustend ziehe ich mich an den Rand des Wasserlochs und sehe wie Ext mit meinem Plattenpanzer von oben herunter geschwebt kommt.
Gut, dass er dabei ist!






Unten angekommen sehen wir 2 Leichen und einen eingesponnenen Krieger, den ich befreie.
Er stellt sich als Tulzus vor (Willkommen in unserer kleinen Runde!) und schließt sich uns an. Seine alte Gruppe liegt tot auf der anderen Seite des Schachts.

Er ist groß gebaut, sehr athletisch, trägt Felle um die Schultern, hat einen schweren breiten Gürtel um und trägt einen Irokesen mit Zopf:
Außerdem prägen Tattoos seine Haut.
Er schwingt einen großen Zweihänder und trägt noch ein Einhandschwert zusätzlich.


Tulzus (Mensch KRI 10)




Fähigkeiten: Talentiert

KÖR 8 AGI 6 GEI 6

ST 6 BE 4 VE 2

HÄ 7 GE 0 AU 0

LK 31

INI 11 mit BS, 9 mit BH

LA 4m   AB 18   NK 16   FK 6



Talente Rang
-----------------------------------------------------------------
Raserei I
Brutaler Hieb III
Prügler I
Jäger II
Reiten I
Kämpfer II
Einstecker II
Akrobat I
Verletzen I
Waffenkenner (Bihänder) I
Schnelle Reflexe I


Waffen
-----------------------------------------------------------------
Bihänder (2h)
Breitschwert

Panzerung
-----------------------------------------------------------------
Lederpanzer
Lederschienen (Arm & Bein)
Metallhelm

Ausrüstung Wert Besonderes
-----------------------------------------------------------------
Geld 5GM
Heiltrank 2 (w20)
Feuerstein und Zunder 1
Fellumhang und Stiefel 1
Gürtel 1
Rucksack 1
Holzbecher 1
Holzbesteck 1
Dicke Reisedecke 1





Ein starker und sehr zäher Zuwachs, der kann ja sogar mit mir mithalten! ( :D :P)

Und direkt nach der Vorstellungsrunde geht es auch schon los, Spinnenschwärme krabbeln auf uns zu und versuchen uns einzukreisen.
Gut, dass wir uns alle mit Fackeln ausgerüstet haben!
Ein Streich und ein Schwarm geht in Flammen auf.






Ext und Muha werden von den Schwärmen regelrecht bedeckt und gehen nacheinander zu Boden.
Muha habe ich selbst bewusstlos geschlagen bei dem Versuch die Spinnen zu zermatschen.  ::) ::)
Da die Spinnen mit dem Schlag jedoch auch tot sind, machen wir uns dran die Beiden wieder aufzuwecken.

Kaum das sie wach sind, geht´s ans Looten. Der Neue macht sich eine Spinnenpaste (Talent Jäger sei Dank) und plündert zusammen mit Ext (was auch sonst) die Leichen seiner ehemaligen Mitstreiter.
Nachdem werden sie auch direkt mal erwacht und vorgeschickt.
Nekromanten, kein Gewissen  ::).

Weiter geht es mit Skeletten als Vorhut!







Wir entdecken eine Gruft unterhalb des Brunnens, gut für den Nekromanten... Überall in den Hallen hören wir kratzen unter den Steinplatten und befreien nach und nach Mitläufer aus ihren Gräbern.
Außerdem finden wir noch Treppenstufen, die eine Ebene nach unten führen und ein Relief, über einem Grab, dass aussagt, dass dort Uriella Zarovic begraben liegt.
Muha erinnert sich, dass der Name ein bekannter Name in der Region ist und zu einem Grafen der Region gehört. Hier scheint seine Frau begraben zu sein. Außerdem weiß er, dass der Graf immer mit ZZ unterschreibt. Was uns bisher noch nicht viel sagt...

Auf der anderen Seite des Grabs von Uriella ist eine Tür, die anscheinend mit dunkler Magie gesichert wurde.
Ext wird hergerufen. Mal sehen, was er davon hält.
Nach einigem Rumgerätsel und PW checken schafft er es schließlich die Schutzzauber zu lösen und ich versuche die Tür aufzuschieben.
Hinter der Tür finden wir einen größeren Sarg und ein Podest. Das vorgeschickte Skelett ist unversehrt, wir können also folgen.

Tulzus versucht derweil den Sarg von Uriella plündern.
Er begleitet uns kurze Zeit später in den Raum, dessen Türen sich plötzlich hinter uns schließen.
Eine Stimme ertönt, die uns aufträgt einen Schlüssel zu finden, bevor Zascha sich erhebt und uns tötet. Die Suche ist jedoch schnell geschafft, da ich so etwas schon mal gele... gehört habe und wir den Sargdeckel zurückschieben und den Schlüssel finden.
Hier finden wir neben einer entweichenden Gaswolke den Proleten-Prügel !



Proleten-Flegel (Schlachtgeissel +2)
(WB+5, Ini-2, GA-6) Prügler II, Standhaft I, Panzerung zerschmettern II
Differenz GEI wird pro KR abwehrlos dem "Dümmeren" ausgeteilt





Weiter geht es bei der Treppe.
Vorher machen wir jedoch die Kerzen im ganzen Dungeon aus... Ist uns doch auf einmal komisch vorgekommen, dass die immer noch brennen.
Jetzt sind wir in der Finsternis, in einer alten Gruft, mit Spinnen und Skeletten. Nichts passiert.  :D

Die Treppe nach unten offenbart, wer hätte es gedacht, weitere Gräber!
Wir schicken ein Skelett vor, die Kerzen erlöschen und plötzlich hört man das scharren von Stein auf Stein, aus den Gräbern erheben sich Skelette, Ghoule und eine Art Todesfeen.
Ein Kampf entbrennt, dem wir uns nicht entziehen können, da die Untoten anscheinend von einem Anführer geleitet werden.
Die engen Gänge hier unten machen das Ganze nicht viel besser!







Keiner traut sich in die Kammer, bis ich vorstürme und dem ersten Ghoul mit dem Proleten-Prügel dermaßen auf die Fresse gebe, dass es ihn mit einem Hieb zermatscht.
Ext befiehlt dem eigenen Skelett die Kerzen im Raum zu löschen.
Woraufhin eine Probe GEI + HÄ gewürfelt wird, die nur ich bestehe... Da bin ich mal gespannt, was im SL-Raum ohne mich besprochen wurde.
Der Kampf geht weiter, bis unsre Fackelschläge schließlich reichen um den Mumienlich zu vernichten. Mit ihm verfallen auch alle anderen untoten Wesen.
Und los geht die wilde Looterei! Ext und Tulzus natürlich ganz vorne mit dabei.  ;D
Da waren ja mal richtig krasse Sachen dabei  :o :)



War eine richtig schöne Session, mit allem was dazugehört!
Vielen Dank an die Mitspieler und Flost  :)





Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Sphärenwanderer

  • Redaktion
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2996
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Teilzombifiziert
  • Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) DS-Communitykalender Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgewachsen: Top 5 der Most-Online Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Hat DS-Material in eine andere Sprache übersetzt Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat 1+ MGQ geleitet Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Zombieslayers
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #65 am: 28. Januar 2018, 07:56:32 »

Der Proleten-Prügel ist ja mal ein geiles Artefakt!  ;D Und dazu noch verheerend gegen Untote.  :o

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #66 am: 28. Januar 2018, 09:39:27 »

Der Proleten-Prügel ist ja mal ein geiles Artefakt!  ;D Und dazu noch verheerend gegen Untote.  :o

Habe ihn aber an dem Abend nur einmal eingesetzt, da ich das Talent Glückspilz nicht habe...
Bei einem Patzer geht das Ganze nämlich ziemlich nach hinten los!
Und als Zwerg mit Geist 6 muss man sich auch den Gegner, denn man in den Boden prügeln will gut aussuchen.

Aber gerade das Risiko hat es gestern für mich extrem spannend gemacht.  :D
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #67 am: 28. Januar 2018, 15:57:54 »

Hallo geschätzte Mitspieler. Es gibt massig EP für eure letzte kampflastige Session.

Eure SCs habt folgende EP verdient:

26 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)
506 EP für Monster

Besondere Situationen:
Tagebuch gefunden = 30 EP Muha
Schlossknacker = 20 EP Ext ::)

Rollenspiel:
Kagrem, Ext, Muha, Tulzus = 60 EP

Nächster Spieltermin: 01.Februar.2018, 19:45
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #68 am: 01. Februar 2018, 21:58:58 »

Session 23:

Der Lich liegt erschlagen vor uns, die neue Ausrüstung glitzert und funkelt, bzw. ist verstaut für den späteren Verkauf.
Es geht zurück in die Krypta, von dort aus wollen wir uns von Ext auf den Friedhof teleportieren lassen.
Aber vielleicht bekommen wir ja auch einfach die Tür hier auf!
Der Umbar tritt die massive Steintür ein und wir ersticken fast an dem Staub, der sich im ganzen Raum verteilt.
Dahinter? Ein weiterer Raum, diesmal jedoch leer, bis auf eine Alarmanlage mit Gesicht, die uns ein Rätsel stellt: "Was geht auf vieren morgens, auf zweien mittags und auf dreien abends?"
Das Rätsel ist schnell gelöst, was jedoch nichts bringt, da die Tür ja bereits Geschichte ist  ;D.
Eine Alarmanlage ohne zu sichernde Tür... ("What is my purpose?")
Wir folgen einer Treppe nach oben und kommen in dem eigentlichen Eingang zur Gruft an. Von hier geht es auf den Friedhof, auf dem wir den Todesfeen begegnet sind!

In der Mitte schwebt hier die Todesfee vom Anfang. Immer im Kreis.
Muha spricht sie direkt an und begrüßt sie mit dem Namen Runella!
Sie wendet ihr Gesicht zu uns und wir sehen wie entstellt sie ist, nicht nur der Unterkiefer fehlt, sondern auch Teile der Hand sind nicht mehr da.
Muha redet weiter und fragt ob er sie irgendwie erlösen kann und das er weiß, dass sie von Kadellus getötet wurde, wegen dem Drachendornring... (Das Wissen, das Muha hat, stammt aus einem Tagebuch, dass er im Verlauf der letzten Sessions gefunden hat.)

Ich fange an ihr Grab auf dem Friedhof zu suchen. Eventuell finden wir ja etwas: Und tatsächlich, Runellas Grab ist schnell gefunden, jetzt muss nur noch der Ring her. Bestimmt können wir dann irgendwie helfen.
Es wird nochmal im Tagebuch nachgelesen...
Runella sollte mit Bran verheiratet werden, der ihr den Drachenhornring zur Verlobung gab, drei Wochen vor der Hochzeit kam jedoch Kadellus und stellte ihr ebenfalls einen Antrag.
Ab hier konnte nur noch eine erschwerte Kommunikation mit der Todesfee helfen, sie erklärte gestikulierend, dass sie Kadellus Antrag ablehnte, er ihr deshalb die Hand mit dem Ring abschlug und sie wegschliff.

Wir machen uns also auf zum nahen Dorf und suchen nach Fingern und Ring. Die Nadel im Heuhaufen quasi, Runella kann uns nämlich nicht folgen....
Ext versucht es mit Skelette erwecken und siehe da, ein bisschen Suchen um die Häuser herum offenbart zuckende Fingerknochen, an einem der Drachenhornring!
Statt sofort zurückzulaufen und Runella zu erlösen untersucht Ext den Ring natürlich, könnte ja wertvoll sein!  ;D
Er entpuppt sich jedoch als Haushaltsring, der bei Kochproben helfen könnte und wird deshalb zurückgebracht.

Finger und Ring werden in das Grab zurückgelegt, jedoch verblasst Runella, aufgrund des Tageslichts, bevor wir fertig sind mit unserer Arbeit. Wir machen uns also bereit einen Tag zu warten.
Ext macht sich ans Kräutersuchen, Muha beugt sich über seine Schriftrollen und Tulzus und ich bereiten unsere Waffen auf den nächsten Kampf vor.
Runella kommt am Abend nicht zurück, die Aufgabe ist erfüllt und sie befreit!

Zurück nach Neuhafen,
Ext möchte mit Tulzus den Teleporterring ausprobieren (was soll schon passieren) und Muha und ich laufen lieber...

Und tatsächlich, Ext würfelt eine 20....  ::) ::) ::) ::) :o

Flost ändert die Strafe jedoch ab und lässt nach auswürfeln der Sturzmeter gegen den Fallschaden würfeln. Anschließend gibt es noch eine Zufallsbegegnung aus dem Slayerpit.  ;D

Muha und ich hören auf dem Weg nach Neuhafen irgendwann Musik, was kann das sein?
Wir erreichen einen Feuerplatz mit 4 Planwagen drumherum und ein kleines Zelt außerhalb.
Es scheinen Zigeuner zu sein, die gerade ausgelassen feiern.




Neben dem Zelt ist eine ältere Frau, die unsere beiden Begleiter verarztet. 
Sie scheinen schon etwas länger hier zu sein und Ext handelt gerade mit ihr um einige Zaubersprüche, die sie auf Lager hat.
Nach einigem Feilschen und Waren checken, macht Tulzus sich dran die Frauen am Feuer um den Finger zu wickeln und schafft es auch bei einer für ihn sehr exotischen Rothaarigen.

Anschließend lassen wir den Abend bei einem Gespräch über unser Lieblingsessen ausklingen. Vom Mais über Reis bis hin zu Flunder, Lembars Brot und Sattmachbeeren ist alles dabei!
 :)


Mal gar kein Kampf, trotzdem Schaden  ::) und dafür ein echt schönes Rollenspiel.

Vielen Dank für das schöne Spiel und bis zum nächsten Mal, Muha, Ext, Tulzus und Flost!

Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #69 am: 03. Februar 2018, 09:12:45 »

Hallo geschätzte Mitspieler. Ihr bekommt noch lecker EP-Häppchen serviert.

Eure SCs habt folgende EP verdient:

30 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Runella erlöst= 50 EP für alle beteiligten SCs

Rollenspiel:
Kagrem, Ext, Muha, Tulzus = 60 EP

Nächster Spieltermin: 08.Februar.2018, 19:45
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Urukusu

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 69
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • SL in Ausbildung
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #70 am: 14. Februar 2018, 20:18:44 »

Session 24

新的一天 15 收穫時間 1214GF 狗的一年

一個新的一天黎明

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Neutag 15. der Erntezeit 1214GF Jahr des Hundes

Ein neuer Tag bricht an, meine Nakamas und ich befinden uns immernoch in der Gesellschaft dieser sogenannten "Zigeuner". Das Konzept der fahrenden Händler in meiner Heimat ist mir nicht fremd, jedoch ist ein ganzer Clan, der kein festes Heim hat, der zusammen umherreist, von Wahrsagerei, in der Nähe von Siedlungen mit gelegentlichen Tagesarbeiten und kleinen Handels- und Tauschgeschäften lebt etwas völlig Unbekanntes für mich. Auch wenn die Familienbande in dieser Gemeinschaft sehr starksind und im Vordergrund stehen, so scheinen sie Fremden gegenüber offen und herzlich zu sein. Besonders zeigte sich dies an Tulzus-san, welcher trotz seines wilden Äußeren schnell Kontakte mit ihnen knüpfen und sogar eine Gefährtin für die Nacht finden konnte.

Nach einer leichten Morgenmahlzeit berieten wir uns über unser weiteres Vorgehen. Zwischen Ext-san, Tulzus-san und Kagrem-kun wurde über viele mögliche Ziele der weiteren Reise diskutiert, die jedoch schnell verstummten als ich davon sprach, dass ich nach der abgewendeten Kapalu-Kriese erst meine Ausbildung in Toshokan abschließen müsse bevor ich weiter auf Reisen gehen könne. Nun war man sich schnell einig mich auf der Reise nach Hause zu begleiten und nach meiner Abschlusszeremonie gemeinsam weiter zu reisen.
Dabk Ext-sans Teleportationsring war der Weg zurück nach Shenming innerhalb eines Augen überwunden und wir landeten sicher einige Li vor den Toren von Toshokan, welche von Bruder Hiroko bewacht wurden. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung legten wir alle unsere Waffen ab und traten durch das Tor, mit einer Ausnahme, Tulzus-san. Nach seiner Aussage trennt sich ein Umbar nicht leichtfertig von seinen Waffen da sie ein Symbol ihrer Ehre sind, wenn das stimmt so scheinen die Umbar ein sehr interessantes Volk zu sein. So bleibt ihm jedoch der Zugang zu den Hallen Toshokans verwehrt.

Im Kloster angekommen trennten sich unsere Wege weiter, Ext-san und Kagrem-kun gingen in die Bibliothek um ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu erweitern, ich hingegen begab mich auf den Weg zu Shifu Esaho um von der Erfüllung meines Auftrags zu berichten und darum zu bitten die Abschlussprüfung ablegen zu dürfen. Shifu Esaho war erfreut über unsere erfolgreiche Rückkehr und setzte die Dauer meiner Prüfungen auf 17 Tage und dass sie am nächsten Morgen beginnen würde. Ich verabschiedete mich und ging zu Sensei Zhidào in die Bibliothek um meine Aufzeichnungen über Kapalu ind die Sammlung Toshokans aufzunehmen und die Vorhandenen Werke zu erweitern. Anschließend begebe ich mich zur Ruhe um für die morgigen Prüfungen bereit zu sein.

Sturmtag 4. des Laubfall 1214GF Jahr des Hundes

Ich habe es geschafft, ich habe die Prüfungen bestanden. Die letzten Tage waren zu anstrengend um Zeit zu finden dieses Tagebuch fortzuführen. Die Prüfungen bestanden aus körperlichen Übungen, Meditationen, Rezitationen und Mischungen davon, Shifu Esaho schont einen bei Leibe nicht und bei mir schien er sehr darauf bedacht zu sein nicht als zu wohlwollend zu erscheinen. Ich habe nun den Rest des Tages frei um mich für meine Zeremonie morgen vorzubereiten und auszuruhen.

Heimgeh 5. des Laubfall 1214GF Jahr des Hundes

Auch ein Ehrentag beginnt wie jeder andere in Toshokan auch, mit dem morgendlichen Gebet, dem leichten Morgentraining und der Meditation, anschließend folgt das gemeinsame Morgenmahl. Für die Zubereitung der Mahlzeiten sind immer die Schüler verantwortlich, wobei durch interne Wettkämpfe und Absprachen immer eine gewisse Rotation vorhanden ist. Wo jeder seine Mahlzeit zu sich nimmt ist einem selbst überlassen, ein Großteil Toshokans wählt dafür jedoch die große Halle, die von einem Teil der zuvor erwähnten Schüler, mit einer Vielzahl von Tischen, in einen Speisesaal umgebaut wird. Auch hier darf jeder seinen Platz frei wählen, jedoch ist es Tradition, dass der größte Teil der Halle für die Schüler und niederen Lehrer vorgesehen ist, welche ebenfalls Schüler sind deren Abschlussprüfung aber noch aussteht. Der kleinere Teil, welcher sich durch eine leichte Stufe etwas von der übrigen Halle abhebt ist für die Lehrer, Meister und Ältesten vorbehalten, es wird als Ehre angesehen von den Lehrern herbeigewunken zu werden und gemeinsam mit ihnen zu speisen. Nach jeder Mahlzeit kehrt für eine kurze Zeit Ruhe in das Gebiet von Toshokan ein, bevor man sich in seinen jeweiligen Klassen, zu weiteren Vorträgen und Trainingsstunden der Senseis oder Studien- und Trainingsgruppen unter der Leitung eines Meisters, trifft.
Meinen Vormittag verbringe ich damit über das Gelände zu wandern und mir die Schönheit und den Geist des Klosters einzuprägen , da ich beschlossen habe Toshokan zu verlassen, weiter mit meinen Nakamas zu reisen und die versteckten Winkel der Welt, von denen ich so viel in der Bibliothek  gelesen habe mit eigenen Augen zu erkunden.

Nach dem Mittagsmahl wurde der Nachmittagsunterricht ausgesetzt und man versammelte sich in der großen Halle um meiner Abschlusszeremonie  beizuwohnen.
Ich betrat die Halle,wie es die Tradition verlangte, mit andächtigem Schritt. Fast jeder in Toshokan war erschienen um mir die Ehre zu erweisen und Zeuge bei meinem Abschluss zu sein, meine Mitstudenten und Lehrer füllten nahezu die gesamte niedere Ebene der Halle aus und ließen nur einen Pfad frei der durch die Mitte der Halle, an den Lehrern und Meistern, von denen ich in meiner Lehrzeit am meisten Führung und Anleitung geholt habe, vorbei direkt zu der erhöhten Ebene führte, auf der die Meister, Ältesten und Shifu Esaho saßen. Niemand sprach als ich die Halle durchschritt , nur eine Zitter erfüllte den Raum mit leichter Musik, die mit einem Gongschlag verstummte als ich vor der Stufe der Ältesten stehen blieb und niederkniete als Shifu Esaho sich erhob und zu einer kleinen Rede ansetzte in der er meine Fähigkeiten lobte und mir zur bestandenen Prüfung gratulierte. Hierzu nahm er mir meinen braunen Stoffgürtel ab und übergab mir einen schwarzen Gürtel als Zeichen der abgeschlossenen Ausbildung und bestandenen Prüfung. Ich verbeugte mich vor Shifu Esaho und wollte bereits aufstehen als er erneut seine Stimme erhon und von Kapalu zu reden begann und der Rolle die Ext-san, Kagrem-kun und ich in seiner erneuten Verbannung gespielt haben. Diese Verdienste würden einem einfachen Sempai des Klosters nicht gerecht und die obersten Ältesten hätten beschlossen mich in den Rang eines Ältesten zu erheben, man nahm mir den zuvor überreichten schwarzen Gürtel wieder ab und reichte mir einen blauen Gürtel des Fu-Meisters. Ich verbeugte mich erneut und man gebot mir aufzustehen und einen Schritt nach vorne auf die Ebene der Meister zu machen, zwei der Ältesten hinter Shifu Esaho erhoben sich, traten zu mir heran, legten mir jeweils eine Hand auf meine Schultern und gaben mir je eine Weisheit mit auf den Weg: "Wenn du in einem Loch sitzt solltest du zuerst das graben beenden.""Eine gute Gelegenheit ist schwer erlangt und leicht vertan.". Wir verbeugten uns vor einander, ich dreht mich dem Rest der Halle zu, der Gong wurde geschlagen und die Zeremonie war beendet.

Fortsetzung folgt... :-[
Gespeichert

Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten"
« Antwort #71 am: 15. Februar 2018, 23:28:24 »

Session 25:

Nachdem noch schnell einige Waffen und magische Gegenstände in Shenming verkauft wurden (Flo hat die Verkaufwerte angepasst  :-*), kann auch ich mir neue Talente kaufen und leiste mir Heldenglück I, sowie Glückspilz II. (Einen Rang Glückspilz dabei von 2 LP)
Meinen Talentpunkt spare ich mir jedoch vorerst noch auf. Da ist schon etwas ganz Spannendes in Planung.  :)
Außerdem lässt Ext 2 Ringe schmieden und kurze Zeit später sind wir stolze Besitzer zweier Ringe Glückspilz II.
Teleportern und Proleten prügeln sollte niemals mehr schief gehen.  ;D

Anschließend zieht die Gruppe, inklusive Riku Shinzu, weiter gen neuen Abenteuern.
Ext teleportiert uns nach Fanzou, da wir hier am Nächsten am schlafenden Tal sind. Eine Affenjagd steht schließlich an!
Hier waren wir doch vor laaaaaanger laaaanger Zeit schon Mal.
Als wir uns daran erinnern hier ein Mädchen gerettet zu haben, erwähnt Tulzus, dass er genau dieses Mädchen (Maikku) noch einmal retten muss.
Ihr Vater hat ihn anscheinend in Shenming dafür angeheuert...
Hat ein ziemlich aufregendes Leben die Kleine.





Im Haus ist jedoch, seit dem wir hier waren (vor 3 Monaten InGame), nichts weiter passiert. Außer Staub ist hier nichts zu finden.
Tulzus begibt sich zum nahen Marktplatz und bringt in Erfahrung, dass im nahen Dschungel der Riesenaffe hausen soll und auch viele weitere Gefahren im Dickicht lauern. Fleischfressende Pflanzen etc. etc.

Im Dschungel angekommen machen wir uns daran Spuren zu suchen, Tulzus hört stampfen in der Ferne, Ext sieht, dass die Bäume in der Nähe keine Früchte mehr haben und ich finde einen gigantischen Kackehaufen. Noch warm.
Muha erinnert sich an eine Legende, die sich um einen Riesenaffen handelt, der in Gemeinschaft mit einer Goblinbande lebt. Mysteriös.
Als er das hört, verwandelt sich Ext direkt in einen Goblin, den Unterschied bemerkt man jedoch nicht und bedingt...  :P  ;D

Der nächsten Spur, die wir finden, folgen wir 200 Meter und Ext beginnt zu schreien. Jedoch lässt sich der Affe so nicht anlocken...
Muha´s Gedächtnis lässt uns jedoch nicht im Stich; Er erinnert sich daran, dass Goblins auf Pilze stehen, kaum geworfen, geht der Kampf auch schon los!

Wir treffen jedoch nicht nur auf einen riesigen Affen, sondern auch Goblins und komische Pilzwesen.




Der Proletenprügel flegelt dem Affen die Flöhe aus dem Pelz das es scheppert, die Riesenpilze verströmt Sporen beim Zuschlagen, treiben Rikku an die Sterbensgrenze  und auch sonst kann man sagen, dass der Kampf epische Ausmaße annimmt. Zauberer zaubern, Kämpfer kämpfen usw.
Zwischendurch klettert der Affe auf einen Baum, wird von Muha geblendet und lässt seine Untertanen kämpfen, bis er dann versucht auf Tulzus zu springen. Dem Umbar-Barbaren gelingt es jedoch der Bestie mit einer eleganten Rolle zu entgehen und fügt ihm anschließend eine klaffende Wunde zu.

Beide Seiten teilen aus, stecken jedoch auch ein, bis ich dem Affen die Dornen besetzte Stahlkugel des Prüglers über den Schädel ziehe und er zu Boden geht.
Die letzten Gegner haben nun noch weniger Chance als eh schon und werden restlos niedergemetzelt.

Anschließend durchsuchen wir die Gegner und versuchen erfolglos eine Trophäe vom Affen abzutrennen. Nur 2 Zähne für Tulzus und mich sind hier drin. Leider kein Fell und/oder Affenkopf.  ::)

Nach der anstrengenden Arbeit schlagen wir unser Lager auf und beenden die Session.

Wie immer: Super!  :)
Freue mich aufs nächste Mal.



Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #72 am: 16. Februar 2018, 13:50:11 »

Hallo geschätzte Mitspieler. Eure kleine Jagd im "Schlafenden Tal" von Kait war erfolgreich. Tulzus konnte zwar nicht seine erhoffte Trophäe sichern, jedoch seid ihr um Erfahrung reicher  ;)
Ihr seit erfolgreich in die Heimat des Riesenaffen eingefallen und habt sowohl mit ihm wie auch seinen Pilz- und Goblingefährten kurzen Prozess gemacht... fast wie damals die Orks, als sie in Fanzou eingefallen sind  :-[

Eure SCs habt folgende EP verdient:

145 EP für besiegte Monster
30 EP für Abenteuer (inkl. Raum-EP, sonstige EP)

Besondere Situationen:
Seines Glückes Schmied = 40 EP für Ext
Fährtenjäger = 20 EP Kagrem, Ext, Tulzus (1 erfolgreiche Jagdprobe während der Jagdherausforderung)
Fährtenjäger = 40 EP für Muha (2 erfolgreiche Jagdproben)
"Hallo, i bims da Goblin!" = 20EP für Ext seine grandiose Verwandllung mittels Volksgestalt

Rollenspiel:
Kagrem, Ext, Muha, Tulzus = 60 EP

Nächster Spieltermin: 01.März.2018, 19:50
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Flost888

  • Stufe 10
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 539
  • Kultur: Nafuri
  • Klasse: Späher
  • Slayer of the Mountain King
  • SL einer Forenrunde DS-Online DS-Communitykalender Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #73 am: 17. Februar 2018, 22:31:25 »

Diese Kampagne neigt sich dem Ende zu... und ich habe jede Minute genossen mit euch. Kapalu wurde besiegt, ihr konntet einige kleinere Abenteuer in den Freien Landen erleben (Ich konnte mit einigen Monstern experimentieren...) und noch offene Aufgaben erledigen... einen Umbaren retten und in die Gruppe aufnehmen. Ich bin froh mit dieser Gruppe zu spielen, deshalb freut es mich ungemein dies hier anzukünden:

Wir starten bald mit der "Totenreich"-Kampagne" welche die SCs von Stufe 11-20 bringen sollte ;D *super freu*

Also, neue Kampagne, alte SCs... und jede Menge Ideen von meiner Seite her  :thumbup: Auf spannende Abende und lustige Begegnungen  ;)

Erster Spieltermin der neuen Kampagne: 01.März.2018, 19:50
Gespeichert
So macht man das in der Schweiz => sehr gut Flo!

"Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew... Teil des Forums, Teil der Crew..."


Assassinmaniac

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 383
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DungeonslayerSL
  • 250+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Kampagnenbericht] DS-Kampagne "Kristall der Schatten" (ABGESCHLOSSEN)
« Antwort #74 am: 18. Februar 2018, 19:43:47 »


"Hallo, i bims da Goblin!" = 20EP für Ext seine grandiose Verwandllung mittels Volksgestalt


Ohhh neeeeeeeeeiiinnn!
Gespeichert
Ein SL sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
Seiten: 1 2 3 ... 5 [Alle]   Nach oben