Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Bevölkerungsdichte  (Gelesen 2596 mal)

RealGondorff

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Späher
    • Awards
Bevölkerungsdichte
« am: 02. August 2016, 10:04:12 »

Guten Morgen,

nachdem ich mich mit den Regeln einigermaßen vertraut gemacht habe (Fragen hierzu kommen bestimmt noch) möchte ich nun für einen guten Freund eine Kampagne "zum Ausprobieren" vorbereiten. Sie soll in unserer alten Studienstätte Trier bzw. dessen Umland spielen. Dazu soll sein Charakter als Späher aus seinem Bunker geschickt werden um zu erkunden wie "bewohnbar" die Außenwelt ist. Damit kann ich ihn denke ganz gut in die Welt einführen. Allerdings bin ich mit bezüglich der Bevölkerungsdichte nicht sicher.

In den Regeln finde ich lediglich bei Ausrüstung einen Hinweis auf eine mögliche Bevölkerungsdichte, da bestimmte Ausrüstungsgegenstände nur in Orten ab einer gewissen Größe zu finden sind (z.B. Enklave <500, Stadt <20.000 und Metropole >100.000 Einwohner).

Je nach Bevölkerungsdichte hat das ja große Auswirkungen auf das Gestalten von Abenteuern. So kann bei einer geringeren Bevölkerungsdichte beispielsweise schon die Suche nach einer "Schweren Pistole" zu einem eigenen Abenteuer werden (was nicht schlecht sein muss), da man ja erst eine Siedlung mit über 2.500 Einwohnern finden muss. Ist die Welt eher dichter besiedelt sollte es ja auch mehr Städte (>2.500 Einwohner) geben, was die Suche nach einer "Schweren Pistole" vergleichsweise einfach macht. Ein anderes Beispiel, bei dem ich mir die Frage nach der Bevölkerungsdichte gestellt habe, war das "Erschaffen" einer Gang. Je nach Bevölkerungsdichte im Umland kann eine Gang mit beispielsweise 50 Mann ein unterschiedlich großer "Machtfaktor" sein.

Um die Trierer Umgebung einigermaßen schlüssig "zu besiedeln" bräuchte ich einen Anhaltspunkt. Da es auch in Bezug auf dieses Thema so viele unterschiedliche postapokalyptische Welten gibt bin ich im Moment etwas ratlos. Wie dicht ist denn das Mittland besiedelt? Wie häufig sind Siedlungen in Stadtgröße (ab 2.500 Einwohner), wie viele Metropolen gibt es ungefähr (also reden wir von 3-5 oder 15)?

Was ist dazu eure Meinung oder gibt es dazu irgendwo etwas geschrieben und ich habe es nur überlesen?

Grüße
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2015
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:Bevölkerungsdichte
« Antwort #1 am: 02. August 2016, 13:42:31 »

Hallo und willkommen in der Postapokalypse.  ;)

Ersteinmal: Natürlich ist es ganz deiner Entscheidung und deinem Spielstil überlassen, wie leicht oder schwer solche Ausrüstung zu bekommen ist, genauso ist auch die Bevölkerungsdichte ganz deinen Wünschen überlassen - auch bei mir ist die Bevölkerungsdichte vermutlich etwas geringer, als offiziell angegeben wird (im hoffentlich bald erscheinenden Postfalica-Band).
Aber Mal als grobe Übersicht: Metropolen (also >100.000 Bewohner) gibt es eher selten. Zwischen dem heutigen Mitteldeutschland und der Rostsee (Nordsee) gibt es davon 5 oder 6. Kleinere Städte und Enklaven sind dagegen recht häufig. In in den dichter besiedelten  Regionen liegen nur ein oder zwei Tagesmärsche (20-60 km) zwischen den einzelnen Orten.
Die Gegend um Trier sollte zwischen der Kriegszone KDB und dem Unwald eingeschlossen liegen - ich würde da einfach mal von einer nicht allzu dichten Besiedlung ausgehen und falls Trier selbst noch bewohnt sein sollte (oder es eine große Siedlung in der Umgebung gibt) da eine Stadt (<20.000 Bewohner) oder Großstadt (<100.000 Bewohner) ansiedeln.
Gespeichert

RealGondorff

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Späher
    • Awards
Antw:Bevölkerungsdichte
« Antwort #2 am: 02. August 2016, 16:15:10 »

Hi Blakharaz,

danke, das hat mir als Orientierung sehr geholfen. Ich werde es jetzt auch ähnlich machen. Ich habe auf einem Gebiet von ca. 50 x 80 km 4 kleinere Städte, und Trier als größere Stadt geplant. Die genaue Einwohnerzahl habe ich noch nicht festgelegt, aber ich denke Trier wird nicht mehr als 15.000 Einwohner bekommen, die anderen entsprechend weniger. Zusätzlich habe ich noch ein paar "Farmen" ähnlich wie bei Fallout "gestreut" mit max. 30 - 40 Einwohnern. So bleibt jede Menge Platz für aufgegebene Dörfer und Ruinen, also ein großer Spielplatz für den Master. ;D
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2015
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:Bevölkerungsdichte
« Antwort #3 am: 02. August 2016, 17:55:04 »

Das klingt doch ganz ausgezeichnet.
Schreib nach deiner ruhig mal einen Spielbericht und wie es gelaufen ist. ;)
Gespeichert

dragonorc

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 877
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Verstrahlt und zugenäht.
  • DS-Communitykalender Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen
    • Awards
Antw:Bevölkerungsdichte
« Antwort #4 am: 03. August 2016, 02:53:50 »

Ja, einfach erstmal inprovisieren. Das offizielle Material sind ja auch nur Hilfsmittel, die als Richtlinie zu sehen sind.

Trier liegt knapp außerhalb von Postfalica (von dem ja demnächst endlich der erste Teil erscheinen soll).
Bin nicht mehr ganz sicher, was Whisp für den Bereich geplant hatte (und dürfte es gar nicht im Detail verraten).

Gath und Jihaddar sind noch grob in der Nähe, also in dem ganzen Gebiet ist mit verstärkter Präsenz von Hulks zu rechnen.
Auch Enklaven von Verseuchten sind nicht ganz unwahrscheinlich dort.
Da der Unwald weiter vorrückt sind die vorhandenen Städte wahrscheinlich bedroht und vermutlich gibt es von den bedrohten Siedlungen aus regelmäßig "Ausflüge", um die Ausläufer des Unwaldes zu verbrennen / Rohden und dabei muß man natürlich gegen die Unwald-Bestien kämpfen (Siehe Postfalica, der Rostige Pfad Gottes) die sich das nicht so gefallen lassen. Ein Kampf der auf Dauer nicht zu gewinnen ist, aber es bringt vielleicht ein paar Jahre mehr, die man überlebt.
Es gibt auch einige Außenposten von Reffern  (die stammen aus meiner Feder, da durfte ich Whisp unter die Arme greifen) die über einige menschlichen Siedlungen herrschen (man könnte auch von Sklaverei sprechen), schreib mich zu dem Thema per PN an, wenn Du mehr Infos willst, oder sprech mich auf der Slayvention an ;)

Im Bereich westlich von Trier, wenn ich mich richtig erinnere und nicht zu viel verrate, sollte die Bevölkerungsdichte extrem niedrig sein. Du kannst da erstmal z.B. von sehr hohen, lebensfeindlichen Strahlungswerten ausgehen.

Ist also eine nette Stelle um zu starten, wo es _richtig_ hart ist zu überleben...

Viel Spaß in der Postapokalyptik!
Gespeichert
Und doch hören die Menschen nie auf zu Träumen...

RealGondorff

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Späher
    • Awards
Antw:Bevölkerungsdichte
« Antwort #5 am: 03. August 2016, 10:04:42 »

Danke für die Infos... Wie das Glück, der Zufall oder nennen wir es das Schicksal (möge sich jeder das für ihn passende raussuchen) so will habe ich Ähnliches eh schon geplant. Es wird eine orangene Strahlenzone bei Konz (ca. 10 km von Trier) geben, die sich in den Süden zieht und eine weitere kleiner Strahlenzone im Westen. Die soll allerdings einen "roten" Kern haben und an ihrem Rand ist Hermeskeil als "Stadt" der Verseuchten geplant. Das der Unwald schon so nah an Trier ran gerückt ist, war mir so nicht bewusst eröffnet aber in der Tat coole Möglichkeiten für Abenteuer. Auf das Angebot mit den Reffern komme ich gerne zurück, da ich ja auch eine Gang im Gebiet ihr Unwesen treiben lassen will!!  :thumbup:

Ein Spielbericht wird noch ein bisschen auf sich warten lassen, da ich die Kampagne (so zumindest der ambitionierte Plan) für einen guten Freund kreiere den ich nur 2-3 im Jahr sehe... Gegen Ende des Jahres ist ein Treffen geplant. Der Plan ist im Moment den Sand- bzw. Baukasten zu schaffen, also eine "Vault-2-go-Map" die genügend Schauplätze und Fraktionen bietet um Stoff für Abenteuer und Kampagnen bietet. Die Karte wird sich durch das "Erkunden" im Spiel immer mehr mit Leben füllen. Drumherum wird es einen Kampagne als äußere Klammer geben. Die Karte stelle ich wenn sie "fertig" natürlich gerne zur Verfügung wenn es Interesse gibt.
Gespeichert