Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [ZfS] Einordnung der Stärke der Schildregeneration  (Gelesen 1836 mal)

avakar

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • meist inaktiv
  • Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Erbe ist Recht: Hat das Arltum Nordek in den Kronkriegen unterstützt
    • SLAYER'S PIT
    • Awards
[ZfS] Einordnung der Stärke der Schildregeneration
« am: 12. Juni 2016, 12:55:18 »

Hallo,

mal eine Frage an die Häufigspieler und Redaktion.

Meine Überlegungen:

Wir kennen 10er und 15er Schildgeneratoren. Schilde sind vergleichbar mit temporären Lebenspunkte, welche sich regenerieren.

Ein 10er Generator regeneriert im Schnitt 3,2 Punkte pro Runde.
Ein 15er Generator regeneriert im Schnitt 6,7 Punkte pro Runde.

Im Kampf zweier Schiffe gleicher GKL muss also dieser Wert pro Runde als Schaden erreicht werden, damit die Schilde irgendwann ausfallen und Wirkungstreffer erzielt werden können. Das ist machbar.

Bei unterschiedlichen GKL sieht das schon anders aus. Hier muss ungleich höherer Schaden pro Runde erreicht werden.

Bei einer GKL Unterschied:
10er Generator: ~8 Schaden pro Runde
15er Generator: ~12 Schaden pro Runde

Bei zwei GKL Unterschied:
10er Generator: ~13 Schaden pro Runde
15er Generator: ~17 Schaden pro Runde

Im konkreten Einzelfall spielt die Chance auf Aufladung (50% bei 10er, 75% bei 15er) eine gewichtige Rolle, da die Generatoren auch mal mehrere Runden am Stück keine Aufladung erzielen. Der große Gegner ist im Vorteil, aber guten Schützen oder vielen Angreifern oder Raketen kann das gelingen.

Was wäre nun mit 20er Generatoren. Die laden fast sicher jede Runde auf, im Schnitt 11 Punkte (Patzer ignoriere ich einfach mal).

ist das zu heftig?

@Redax: Sind 20er-Generatoren im  :*s:-Universum denkbar oder ist bei 15ern Schluss?
Gespeichert
SLAYER'S PIT - Fanwerk für Dungeonslayers
VOIDSPACE - Fanwerk für Starslayers

SeoP

  • Stufe 12
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 738
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[ZfS] Einordnung der Stärke der Schildregeneration
« Antwort #1 am: 12. Juni 2016, 22:20:55 »

Eben auf Bezug Deiner mathemantischen These wäre es nicht zuträglich eine Schildregeneration über 15 zu gewähren.
"Technisch" könnte es im Universum sicherlich möglich sein...zum adäquaten Preis versteht sich (Energieverbrauch/Patzer bei 19-20/lahmes Schiff/etc.)
Gespeichert
PLANMÄßIG AUF DER SLAYVENTIONEN 2018

ansonsten gibbet auch Musique:
www.thetasteofchaos.de

dragonorc

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 873
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Verstrahlt und zugenäht.
  • DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen 500+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[ZfS] Einordnung der Stärke der Schildregeneration
« Antwort #2 am: 13. Juni 2016, 03:00:25 »

Ein Anderes Argument ist die Größenklasse...
In meiner Kampagne (Firefly-Universum) hatten wir bisher kaum Schilde, daher kann ich wenig aus Erfahrung reden.
Ich würde aber annehmen, daß Schildgeneratoren, die noch mehr liefern bei kleinen Schiffen ein geringeres Problem wären als bei größeren...
Was ja irgendwie auch Sinn macht, wenn man bedenkt wie viel Energie man einfach braucht, um so etwas aufrecht zu erhalten.

Also die Schildgeneratoren auf geringere Größenklassen begrenzen?
Das würde die Ballanze durchaus aufrecht erhalten...und den Underdog-Faktor (wie bei Star-Wars mit dem Todesstern) weiter unterstreichen...
Gespeichert
Und doch hören die Menschen nie auf zu Träumen...

avakar

  • Stufe 11
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 648
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • meist inaktiv
  • Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Erbe ist Recht: Hat das Arltum Nordek in den Kronkriegen unterstützt
    • SLAYER'S PIT
    • Awards
Antw:[ZfS] Einordnung der Stärke der Schildregeneration
« Antwort #3 am: 13. Juni 2016, 22:19:39 »

Eben auf Bezug Deiner mathemantischen These wäre es nicht zuträglich eine Schildregeneration über 15 zu gewähren.

Richtig, das sehe ich genauso.

"Technisch" könnte es im Universum sicherlich möglich sein...zum adäquaten Preis versteht sich (Energieverbrauch/Patzer bei 19-20/lahmes Schiff/etc.)
Technisch ist im Sci-Fi alles möglich, es muss aber in den Regeln funktionieren. Patzerklassen einzuführen ist zu kompliziert und ein lahmes Schiff kein adäquater Ausgleich. Über Energieverbrauch kann man streiten, aber das führt zu mehr Buchhaltung ist damit eigentlich auch disqualifiziert.

Zitat von: dragonorc
Also die Schildgeneratoren auf geringere Größenklassen begrenzen?
Auch das wird unter dem Gesichtspunkt der Einfachheit der SlayEngine zu kompliziert. Und es wäre ein zu deutlicher Vorteil bei Auseinandersetzungen von nur zwei Schiffen gleicher GKL.

Wir müssen auch den Fokus im Auge behalten. Ich denke, hier steht immer die Gruppe mit einem Schiff GLK C oder ein paar wenigen GKL B im Vordergrund. Und GKL D sind eher einzelne Gegner. Die Regeln müssen keine riesigen Raumschlachten abbilden können, sondern halt Auseinandersetzungen der sehr kleinen Gruppen-Flotte gegen ebenfalls eine kleine Anzahl von Gegnern.

Ausserdem können die Spieler mit dem Talent Schildtechnik bis zu +5 auf den Schildgenerator erlangen. Dazu noch ein Kauf-Upgrade von max. +1 und man hat die 20/21 erreicht.

Von daher würde ich im Kompendium die Schildgeneratoren auf 15 beschränken.

Danke euch beiden für die Unterstützung.
Gespeichert
SLAYER'S PIT - Fanwerk für Dungeonslayers
VOIDSPACE - Fanwerk für Starslayers