Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier  (Gelesen 3558 mal)

Backalive

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3627
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Zauberer
  • G+ : Bring M. Backalive
  • DS-Communitykalender Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #15 am: 25. November 2013, 22:45:05 »

Morgo kannte ich auch nicht.
Aber es erinnert mich stark an 'Caprona, das vergessene Land'. 
Gespeichert
Alt genug, um es besser zu wissen; jung genug, um es nochmal zu tun.
Mark Twain

Waldviech

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 36
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #16 am: 25. November 2013, 23:40:23 »

Was auch ne gute Inspiration wäre. Ebenso übrigens wie die diversen Riesensaurierfilme der 50er. In einer Urwelt sind Städte ja mehr oder weniger dauernd in Gefahr, von Dinosauriern heimgesucht zu werden.





(Kundige haben gewiss sofort gesehen: Die Bilder sind aus "Panik in New York"  ;D)
Gespeichert

Waldviech

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 36
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #17 am: 26. November 2013, 22:07:31 »

New York ist natürlich der größte, bedeutenste und tollste aller Erdlingsstadtstaaten - getreu der alten Pulp-Tradition, dass die Amerikaner die "Helle Seite" der Macht darstellen.

Die Stadt materialisierte in einem riesigen Mangrovensumpf, was den New Yorkern zunächst einiges an Problemen bereitete. Viele Straßenzüge wurden meterhoch überflütet und die Stadt liegt nun 20 Kilometer vom Meer entfernt, was den Hochseehafen zunächst erstmal lahm legte, bis man vor fünf Jahren eine für Hochseeschiffe befahrbare Rinne durch den Sumpf sprengte und baggerte. Nach wie vor konnten die gefluteten Teile New Yorks nicht entwässert werden, weswegen man den Weg des geringsten Widerstandes ging und die Gebäude in den Flutgebieten wasserfest modifizierte und die Straßen zu Wasserstraßen nach dem Vorbild Venedigs umfunktionierte. Zahlreiche Ranken und andere Dschungelpflanzen haben sich der Hochhausfassaden bemächtigt, was der Stadt ein sehr grünes Erscheinungsbild verleiht.
Die Stadt wird natürlich noch immer demokratisch regiert und sieht sich nach wie vor als Teil der USA - auch wenn diese wer weiß wo liegen. Allerdings gewinnt die radikale NYNP (New York National Party), die eine autonome Republik New York ausrufen will, zunehmend an Macht. Andere Erdlingsmetropolen empfinden die Diskussionen zwischen den althergebrachten US-Parteien und der NYNP als albern, in New York ist der Konflikt aber eine ernste Angelegenheit. Dank der großen Bevölkerung, dem amerikanischen Pragmatismus und der immensen technologischen Expertise der New Yorker stellt die Stadt heute die größte Erdmacht auf Quaizonga dar. Sie haben die größte Luftwaffe, die modernsten Anlagen usw. Gern würden die New Yorker die anderen Erdlingsmetropolen unter ihrem Banner vereinen und streben daher die Gründung des UCC (United City Council) an. Diesem sind bislang aber nur die beiden anderen demokratischen Metropolen Hamburg und Rio beigetreten. Die anderen bekannten Erdmetropolen stehen der UCC-Idee kritisch gegenüber.
Für die Einheimischen sind die New Yorker ein recht zweischneidiges Schwert. Einerseits sind sie recht freigiebig mit Handelsgütern und haben einen Ruf als hilfsbereit und human...andererseits bringt schon allein die Idee der newyorker Demokratie den Thron manch eines quaizongischen Despoten zum Wanken....
Gespeichert

Sir Slayalot

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2365
  • Uzuk Ocknar!
  • Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) 1000+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester DS4-Betatester Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Meine Website
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #18 am: 26. November 2013, 22:51:05 »

Liest sich sehr gut - hat sich was an der Entfernung der Städte zueinander geändert oder ist die wie auf der Erde geblieben?
Gespeichert
Im Weltall hört dich keiner slayen!

Waldviech

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 36
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #19 am: 26. November 2013, 23:01:19 »

Bis jetzt hab ich geplant, dass sich die Positionen der Städte zueinander stark verändert hat. Die Idee ist, dass sechs oder sieben verrsetzte Städte vergleichsweise "nah" (also so zwischen 100 und 1000 Kilometer voneinander entfernt) aneinander liegen, von einander wissen und den kartographierten "Kern" Quaizongas bilden. Was jenseits dessen liegt, ist einstweilen Mysterium :). Vielleicht finden sich dort noch andere versetzte Erdlandstriche, fremde Imperien oder wüste Wildnis. Wie genau ich die Städte zueinander anordne, weiß ich allerdings noch nicht. Vielleicht haben sich die Metropolen entlang eines mystischen Liniennetzwerkes materialisiert oder so. Da sind die Dinge noch im Fluss (wenn wer ne gescheite Idee dazu hat...) :)
Gespeichert

Waldviech

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 36
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #20 am: 30. November 2013, 13:26:51 »

Der Kult der Scharzen Sonne ist ab von fliegenden Untertassen und Nazibezügen noch etwas im Fluss.  Im Groben und Ganzen sieht der Kult bislang so aus:

Der Kult der Schwarzen Sonne ist weit, weit älter als der Nationalsozialismus. Schon seit mehreren Millionen von Jahren wird die mysteriöse kosmische Entität der "Schwarzen Sonne" in einer Vielzahl von Welten auf die verschiedensten Arten verehrt. Immer jedoch scheinen die Kultisten der Schwarzen Sonne den Mächten der Finsternis zu dienen. Egal, wie genau der Kult sich ausprägt - immer favorisiert er radikales Hierarchiedenken, Sozialdarwinismus, Fanatismus, usw. Man nimmt an, das die moderne irdisch-quaizongische Variante des Kultes irgendwann in den 20er oder 30er Jahren aus der Thule-Gesellschaft oder dem SS Ahnenerbe entstanden ist. Zuvor existierte der Kult in Form einer verderbten Sekte im Hochland Tibets. Deutsche oder österreichische Expeditionen werden auf diese Sekte gestoßen sein, was die Entwicklung des jetzigen Kultes begünstigte. Die Kultisten existierten lange Zeit als geheime Kabale innerhalb der Elite des dritten Reiches und setzten sich vor allem für die Entwicklung hochtechnisierter Waffen ein. Da der Kult über antike tibetische Schriften Zugang zu außerirdischer Technologie hatte, entwickelte er sehr schnell Technologien, die weit über jedes irdische Maß hinausgingen. Warum das den Verlauf des zweiten Weltkriegs aber nicht zu Gunsten Deutschlands beeinflusste, ist in Quaizonga unbekannt. Man vermutet, dass der Kult, obgleich er viele ideologische Versatzstücke der Nazis übernommen hat, das Dritte Reich nur als Werkzeug für unbekannte, andere Ziele benutzte. Das Gerät, dass das zweite Philadeplphia-Experiment so furchtbar schief laufen lies, stammte aus einer Flugscheibe des Kultes. Die Ziele des Kultes auf Quaizonga sind trotz etlicher Zusammenstöße mit den Erdlingen noch immer unbekannt.
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat an 1+ MGQ teilgenommen Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #21 am: 29. Mai 2014, 12:20:07 »

Wird hier noch was entwickelt, ist ja cooles Quellenmaterial dabei!
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Backalive

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3627
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Zauberer
  • G+ : Bring M. Backalive
  • DS-Communitykalender Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #22 am: 31. Mai 2014, 15:37:46 »

Caprona und Konsorten.
Vor allem die Filme um Caprona habe ich geliebt. Und diese sind auch heute noch in meinen Augen richtige Klassiker.

Aber ich denke, das läßt sich sicher in einer Art Kombi der verschiedenen Dungeonslayers-Ableger realisieren. DS-X und Gammaslayers könnte ich mir da tatsächlich vorstellen.
Hmmm... wenn ich so darüber nachdenke, so eine Art Hollow-Earth-Umsetzung auf DS hätte schon was.  :)
Gespeichert
Alt genug, um es besser zu wissen; jung genug, um es nochmal zu tun.
Mark Twain

Waldviech

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 36
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #23 am: 31. Mai 2014, 22:32:21 »

Zitat
Wird hier noch was entwickelt, ist ja cooles Quellenmaterial dabei!
Zumindest habe ich vor, hier irgendwann weiterzumachen. Momentan bin ich allerdings arbeits- und malmsturmmäßig etwas ausgelastet.

Zitat
... wenn ich so darüber nachdenke, so eine Art Hollow-Earth-Umsetzung auf DS hätte schon was.
Definitiv. Wenn es schon Fantasy-, Endzeit- und Sternenslayer gibt, warum nicht auch "Hohlweltslayer"?
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat an 1+ MGQ teilgenommen Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #24 am: 01. Juni 2014, 10:07:11 »

Cool!

Ein Freund suchte nämlich auch gerade Material zu Nazi-Saurier-Monster-Pulp, da hab ich hier einiges gutes gefunden  ;)
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Backalive

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3627
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Zauberer
  • G+ : Bring M. Backalive
  • DS-Communitykalender Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:Dieselslayers - Spitfires gegen Flugsaurier
« Antwort #25 am: 02. Juni 2014, 09:02:09 »

Zitat
Wird hier noch was entwickelt, ist ja cooles Quellenmaterial dabei!
Zumindest habe ich vor, hier irgendwann weiterzumachen. Momentan bin ich allerdings arbeits- und malmsturmmäßig etwas ausgelastet.

Und natürlich mit Riesland und Rakshazar.   ;)
Gespeichert
Alt genug, um es besser zu wissen; jung genug, um es nochmal zu tun.
Mark Twain