Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Spielbericht] [Gammaslayers] Kampagnenstart: Aus der Sklaverei  (Gelesen 4875 mal)

dragonorc

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1169
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Auf in eine Strahlende Zukunft!
  • 1000+ Postings Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen
    • Awards

Heute ein spontaner Kampagnenstart. Also der Start war geplant, aber erst in zwei Wochen, deshalb ich etwas am improvisieren. Nach dem Abschluß unserer Descent-Kampagne hab ich dann vom Overlord übernommen.

Charaktere:
WASP, bzw. 9277, Nano Streuner mit gelöschtem Gedächtnis, bzw. gesperrten Bereichen in seinem Speicher. Erinnert sich diesmal nur an seinen Code (9277) und den dazugehörigen Code-Namen (WASP)
BOB ein Hulk Kämpfer, maximiert, also KÖ 8, HÄ 6, ST 5, wie man es kennt. Sein epischer Wolf war im Auftakt nicht bei ihm.
KURTAL ein Hulk Telepath. Interessantes Konzept. Als Ödländer hat er einen Adler als treuen Gefährten, dessen Gedanken er lesen kann... aber auch der Adler diesmal noch nicht von der Partie
ROMAN ein Verseuchter Tech, der schon viele Jahre hinter sich und einiges erlebt hat. An den eiternden Pusteln hat es nicht viel verbessert...

Story:
Alle wurden von einer Gruppe Sklavenjäger gefangen und werden irgendwo im Ödland zwischen Witten und Wetter in einer Hütte --marke Ikea Gartenhäuschen-- gefangen gehalten.

Den Worten der beiden Wächter vor der Gartenlaube entnimmt man, daß ein Spähtrupp verschwunden und der Anführer der Sklavenjäger, Markus,  zusammen mit dem Haupttrupp der Sache nachgeht. Danach dreht sich das Gespräch vor der Hütte hauptsächlich um Wodka (der vom einen Wächter im Haus von Markus vermutet wird, der ja nicht da ist) und Mädels (die leider eine Hütte weiter von zwei anderen "glücklichen" bewacht werden). Sowie die Übelkeit die der Trunkenbold verspürt, woran KURTAL alles in allem nicht gerade unschuldig ist...

Im Verlauf der nächsten Geschehnisse, und während die Nacht langsam hereinbricht gelingt es BOB und KURTAL die Fesseln von dem "Menschen" WASP aufzusprengen, der wiederum sich daran mache die Bande der anderen langsam zu entknoten. Auch die Ketten der beiden HULKs, die mit alten Fahrradschlößern verriegelt sind.

Es wird in den Taktik Modus gewechselt, weil außen eine Größere Menge Degenerierte in die Siedlung eindringen. Autofeuer, Salven und Einzelschüsse hallen durch die Nacht, aber auch der ein oder andere Todesschrei eines Sklavenjägers.
Ein Wächter und mehrere Degenerierte verbleiben vor der Hütte. Es dauert mehrere Runden, bis man sich formiert, wieder aufsteht (nachdem BOB mit einem Patzer alle umgeschmissen und die Hütte geshaked hat).

Dann WASP durchs Fenster zur Ikea Hütte 10 Schritte weiter vor der zwei Sklavenjäger niedergestreckt und teilverzehrt wurden. Eine Jagdflinte und ein Sturmgewehr fällt in seine Hände.
BOB und KURTAL schlagen indes mit ihren Ketten, die sie zu Waffen umfunktioniert haben, nach den Degenerierten vor ihrer Hütte, vorerst mit mäßigem Erfolg. ROMAN und WASP verschaffen sich überblick über die Situation durch erfolgreiche Bemerken- Aktionen.

Der Kampf geht hin und her. ROMAN kann durch die Splittergranaten, die er dem Wächter --schwer beschäftigt durch die Degenerierten-- aus dem Gürtel ziehen kann. Schweren Schaden außerhalb der Hütte anrichten, in dessen Folge einige der Beteiligten zu Boden gehen...

Als ein Hulk-Sklavenjäger unter dem massierten Angriff von 5 Degenerierten zu Boden geht stürmt BOB aus der Hütte, greift sich dessen Feueraxt und schlägt um sich.
ROMAN rennt zum Haus des Anführers und greift sich die wichtigsten Sachen in den Truhen, den Spinden und auf den Ankleidepuppen, bevor die Situation anfängt verzweifelt zu werden.

WASP kann einen Degenerierten stellen, der schon zwei Frauen in der Hütte ausgeschaltet hat und die dritte gerade sexuell angeht. Gezielte Salven und Autofeuer Runden (unterstützt durch Slayerpunkte) schalten diesen aus.

Der Kampf wogt weiter.
Als dann nochmals ein halbes Dutzend Degenerierter an Nachschub auftauchen entscheiden sich alle für die Flucht. ROMAN bemerkt gar nicht, daß er nur entkommen kann, weil neben ihm ein Degenerierte sich übergeben muß, anstatt anzugreifen (KURTAL hat wieder zugeschlagen).

Mit einigem an Beute, 4 dankbaren und willigen Frauen im Schlepptau, mit denen leider weder die Hulks, noch der Nano etwas anfangen können (über den Degenerierten wollen wir hier nicht reden...) entkommt die Bande in Richtung A44, bevor der Anführer der Degenerierten, ein Paramental, die Szene betritt.

Fazit:
Der knappen Zeit, dem überstürzten Einstieg und alle anderen widrigen Umständen zum Trotz hat sich massig Atmosphäre breit gemacht und die Spieler verlassen nach einem Stufenaufstieg mit ihrer zusammen gerafften Beute (bis auf KURTAL, der zu beschäftigt war seinen Kameraden aus der Patsche zu helfen und deswegen leer ausgeht) nur sehr widerwillig den Spieltisch.
More is to come...
We will slay on.

Ein guter Auftakt bei dem noch unerwartet viel passiert ist. Für die nächste Session gibt es dann einen Vault to go.
 8 )
Gespeichert
What is dead can never die

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2256
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:[Spielbericht] [Gammaslayers] Kampagnenstart: Aus der Sklaverei
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2013, 10:09:46 »

Schöner Bericht, hat ja scheinbar allen Spaß gemacht. Eine Gruppe mal ganz ohne Menschen. Bei dem Nano in meiner Gruppe ist die Ausgangssituation übrigens ähnlich: Er hat auch sein Gedächtnis verloren und nennt sich ZX-7 nach einer Tätowierung auf seinem Unterarm. ;)
Gespeichert

dragonorc

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1169
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Auf in eine Strahlende Zukunft!
  • 1000+ Postings Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen
    • Awards
Antw:[Spielbericht] [Gammaslayers] Kampagnenstart: Aus der Sklaverei
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2013, 16:59:12 »

Schöner Bericht, hat ja scheinbar allen Spaß gemacht. Eine Gruppe mal ganz ohne Menschen. Bei dem Nano in meiner Gruppe ist die Ausgangssituation übrigens ähnlich: Er hat auch sein Gedächtnis verloren und nennt sich ZX-7 nach einer Tätowierung auf seinem Unterarm. ;)
Übermorgen spielen wir die nächste Episode.
Das mit dem fehlenden Gedächtnis will ich später Plot-Relevant umsetzen. Das Gedächtnis soll bruchstückweise ein paar Infos freigeben, wenn die Situation richtig ist, so daß man eine Art Schnitzeljagd daraus machen kann. Die Story dahinter habe ich mir aber noch nicht im Detail überlegt.
Gespeichert
What is dead can never die

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2256
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:[Spielbericht] [Gammaslayers] Kampagnenstart: Aus der Sklaverei
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2013, 12:28:34 »

Schreib dann auf ejden Fall nen weiteren Bericht. Bin gespannt wie es dann weitergeht.  :)

Ich hab auch schon überlegt dem Nano bei mir immer mal wieder "Flashbacks" zu verpassen und dann nach und nach eine Story damit zu vermitteln. Vielleicht erfährt er dann die Lage eines alten Bunkers oder etwas in der Art, wo er dann nach weiteren Hintergründen forschen kann usw. Aber wirklich was ausgedacht hab ich auch noch nicht.
Gespeichert

dragonorc

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1169
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Auf in eine Strahlende Zukunft!
  • 1000+ Postings Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen
    • Awards
Antw:[Spielbericht] [Gammaslayers] Kampagnenstart: Aus der Sklaverei
« Antwort #4 am: 15. Oktober 2013, 16:37:06 »

WASP hat schon ziemlich viel hinter sich, habe mir inzwischen eine komplette Story überlegt. Mal sehen wann es zum Tragen kommt. Relativ häufig werden ihm wohl Leute begegnen, die er von früher kennt. Wobei früher im Bereicht von Monaten bis zu über einem Jahrhundert liegt.
Zudem wird er von zwei Organisationen gesucht. Solange er im Ödland bleibt ist das nicht so schlimm... aber ich nehme an er wird es bald verlassen  ;D

Als Fortsetzung geht es mit meinem Refunghium Bericht weiter.
Gespeichert
What is dead can never die