Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?  (Gelesen 63055 mal)

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #285 am: 09. September 2016, 07:48:32 »

Aaaaaaaaaah!! *Haare rauf* Das muss doch rauszukriegen sein! *Augenringe bis sonstwo* Wiederkehrendes Muster, wiederkehrendes Muster... *AvC hinschmeiß, dessen S. 21 schon so abgegriffen ist, dass die Seitenzahl unkenntlich ist* Was meinte er mit "Pferd von hinten aufzäumen", als jemand bemerkte, dass die Dämonenfürsten 300 Jahre vor dem Schimmerschwinden vertrieben wurden?! *an Fingernägeln kau* Wer zum Teufel ist Nagrathul?? *nervöses Zucken am Augenlied* Zahlen, so viele Zahlen... *mit Knien am Körper vor- und zurückwipp* Welcher Abstand ist entscheidend? *Augen reib* Ich komm nicht drauf! Ich komm einfach nicht drauf! *wilde Kritzelei auf den blanken Schreibtisch schreib* Hat es was mit dem Wahnsinn der Bingenkriege zu tun? 1029 Jahre bis zum Anfang... *heftig durchstreich* ... mit dem Untergang Dag-Morags vielleicht? 790 Jahre... auch nicht... *andere, noch freie Schreibtischstelle such* Eroberung Vestrachs vor 736 Jahren... alles so krumme Zahlen! So krumm! *mit Kopf auf Tischplatte knall* So krumm... wiederkehrendes... Muster... muss... lösen... muss... *schnarch*
Gespeichert

Bird of Slay

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 101
  • Kultur: Wüstenzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Slayhawk
  • Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #286 am: 09. September 2016, 09:45:13 »

Ich habe den Kommentar so verstanden dass die Vertreibung der Vier nicht unbedingt das wichtige Datum ist.
Entweder war die Erkenntnis gemeint dass die Vier gemäß der Prophezeiung wieder erscheinen werden oder es war ein Hinweis darauf dass es wichtiger ist wann sie das erste mal erschienen sind.
Gespeichert
Nimm die Dinge, wie sie sind: schlage wen du schlagen musst. Tritt, wen du treten musst.   -Bruce Lee-

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #287 am: 13. September 2016, 11:43:25 »

oder es war ein Hinweis darauf dass es wichtiger ist wann sie das erste mal erschienen sind.

Das denke ich ja auch. Aber das wissen wir ja nicht so richtig.

Hier ist wieder erschreckende Stille eingekehrt.  :(

*Wind heult, Gestrüpp wird vorbeigeweht*
Gespeichert

Bird of Slay

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 101
  • Kultur: Wüstenzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Slayhawk
  • Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #288 am: 13. September 2016, 12:56:04 »

In meinem Fall liegt das an folgender Kaskade:

Kind krank > ich und Frau krank> Haustier krank> nächste Woche Urlaub im Rheingau 😌
Gespeichert
Nimm die Dinge, wie sie sind: schlage wen du schlagen musst. Tritt, wen du treten musst.   -Bruce Lee-

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #289 am: 13. September 2016, 13:08:13 »

Ohje, na dann sei dir eine Auszeit vom Schimmerbund gegönnt.  :o Gute Besserung und gute Erholung im Urlaub!  ;)
Gespeichert

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #290 am: 21. September 2016, 09:30:28 »

Grad was zu Nagrathul gefunden, was zumindest für mich irgendwie neu war: RvC S. 35 - Nagrathuls zehn Ringe
Zitat
... zwischen den gormanischen und zwergischen Siegern aufgeteilt, doch Freikriege und Schimmerschwinden sorgten dafür, dass niemand mehr weiß, wo sie sich heute befinden.

-> alle vier Elemente, Dämonen und Nekromantie, Verwandlung, Schatten, Schutzring + Wechselring
-> also eigentlich alles außer Licht (?) ... ein wahrer Alleskönner!
-> und ein Cheater noch dazu! 10 Ringe gleichzeitig! Der muss ja ständig am Klimpern gewesen sein.  ::)
Gespeichert

Backalive

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3607
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Zauberer
  • G+ : Bring M. Backalive
  • DS-Communitykalender Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #291 am: 28. September 2016, 23:24:40 »

Kaum zu glauben; nach einem Jahr Abwesenheit ist dieses Rätsel immer noch nicht geknackt.  ;)

Langsam keimt in mir die Befürchtung, das es gar keine Lösung gibt. Das Schimmerschwinden wird auf ewig ein Mysterium bleiben.
Und das ist vielleicht auch gut so.  :)
Gespeichert
Alt genug, um es besser zu wissen; jung genug, um es nochmal zu tun.
Mark Twain

Scorpion

  • Stufe 2
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
  • Kultur: Fjordorzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Bundrakbärengestalt?
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #292 am: 02. Januar 2017, 11:02:06 »

Ich hoffe mal, dass ich nichts überlesen habe, aber ich interpretiere "Die Sechs Zeichen" folgendermaßen:
Zitat
Sechs Zeichen sollen sein
Ich bin mir nicht sicher, aber es passiert ja so einiges an Unsinn, bis eines Tages das Dämmerungsspalten beginnt. Ob es nun sechs ausschlaggebende Punkte sind, bis das Dämmerungsspalten beginnt, müsste man mal genau nachzählen. Hab ich auch direkt mal gemacht und mir die Ereignisse vor dem Dämmerungsspalten angesehen.

Punkt 1: Die Zwerge finden das Dämmersteinerz.
Punkt 2: Die Zwerge handeln mit dem Erz, woraufhin die Welt darauf aufmerksam wird, die ersten Menschen verfallen dem Fluch.
Punkt 3: Die Fürsten von Shan'Zasar fallen in Damorra ein, Dämmersteinkriege.
Punkt 4: Die Kriege breiten sich immer weiter aus, die gesamte Welt ist im Dämmersteinfieber.
Punkt 5: Die Fürsten von Shan'Zasar wählen den Immersie- äh, Immertod, werden zu Mumienfürsten.
Punkt 6: Der Rat von Sternenfall verfällt dem Dämmersteinfieber und mischt sich in die Kriege ein.
So als Beispiele mal.
Allgemein gilt auch, dass der Glaube an die Erdenmutter immer mehr verschwindet, bis in die Bedeutungslosigkeit. Die Lebewesen verlieren/vergessen also ihren Glauben.

Zitat
Bevor Tag und Nacht Sterne befreien
Die Erdenmutter (auch: Erdenmutter von Tag und Nacht) muss mit ansehen, wie sie indirekt dafür sorgt, dass sich ihre eigene Schöpfung gegenseitig platt macht.
Keiner glaubt mehr an sie, obwohl sie der indirekte Grund ist, warum sich die Völker bekriegen, woraufhin sie ihre Macht und die Kontrolle verliert.
Teile der Erdenmutter manifestieren sich daraufhin in göttliche Feuer, welche auf Caera hinabregnen und Zerstörung und Chaos bringen.
Sterne ist hier vermutlich ein Sinnbild für die göttlichen Feuer, welche von der Erdenmutter (von Tag und Nacht) entstehen, durch verlorene Macht/Kontrolle "befreit" werden.

Zitat
Verbranntes Land wird sich klagend winden,
Und unerwartet man Vergessenes findet
Ich denke, hiermit sich nicht der Nachtfeuerkrieg und das Schimmerschwinden gemeint.
Mit verbranntem Land ist das Chaos und die Zerstörung gemeint, verursacht durch das Feuer der Erdenmutter.
Was bleibt einem in Zeiten der Not, wenn alles so gut wie hoffnungslos ist? Der Glaube.
Die Götter zeigen sich, vermutlich teils als Propheten und machen den nun gottlosen Völkern neuen Mut.

Bis hierhin wäre ich mir zumindest sicher.

Zitat
Zwei Plagen dann abermals sein
Das Abermals wurde ja bereits irgendwann mal angesprochen von CK, glaube ich, von wegen wiederholende Muster.
Ich käme auf die ersten beiden Ereignisse in der Zeit des Feuers - Elfen entwickeln eine erste Form der Zivilisation, während man zwergische Höhlenmalereien in den Schimmerbergen entdeckt.
Die Ascheelfen entwickeln sich als "neue" Zivilisation aus der Asche von Chrysantell. (Könnte man als Plage ansehen, aber im Vergleich zu den ersten Zivilsationen der Elfen dann doch eher unpassend.)
Informationen aus den Schimmerbergen werden "abermals" wieder entdeckt, als das Schimmerschwinden endet. (Auch eher weniger eine Plage.)
Aber es stellt sich dann auch die Frage: Die Plage für wen? Die Ascheelfen können sicherlich als neue Plage für die Völker betrachtet werden.
Schimmerstein stellt keine Plage da. Oder doch? Lauert die Plage im Inneren?

Zitat
Vier erneut zwischen Tag und Nacht erscheinen
Vier weitere...was? Plagen? Ich denke, hier sind die Dämonenfürsten gemeint.
Während der gesamten Zeit des Zwists herrscht eine Menge Krieg. Oder kurz: Gorma macht alles platt. Da nichts genaues über Nagrathul bekannt ist, wird er vermutlich in gewisser Weise mit den Dämonen in Verbindung stehen, eventuell sogar selber einer sein. Da dieser aber vernichtet wurden, tauchen sie vermutlich "erneut" auf. Und da liegt auch meine Vermutung, aber erst würde ich die Zeichen zu Ende bringen wollen.

Zitat
Und Himmel wie Hölle werden neunmal beben,
Bevor Engel und Teufel sich aus Sternen erheben

Vermutlich die 9 Urdrachen, welche bekanntlich ebenfalls zwischen Licht und Dunkelheit gespalten sind. Ruhen vermutlich noch unter den Resten der Erdenmutter bzw. ihrer göttlichen Feuer (den Sternen), dem verbrannten Land welches übrig blieb. Und wenn sie irgendwann keine Lust mehr auf den Unsinn der sterblichen Völker und ihrer neuen "Götter" haben, erheben sie sich wieder, wodurch die Erde bebt.
Engel und Teufel dienen dann als Metapher zwischen den Dienern des Lichts sowie den Dienern der Dunkelheit, jeder wird dann eine Seite wählen müssen, wobei das neue Pantheon keinen Einfluss darauf haben wird, da dann nur noch die Schlacht zwischen Tag und Nacht gilt.

Zitat
Für die letzte Schlacht macht Euch dann bereit,
Zu enden den Zwist samt seiner Zeit

Ein endgültiger Krieg zwischen Tag und Nacht, Licht gegen Dunkelheit, Pepsi gegen Coca Cola, Ninjas gegen Piraten. Oder so in die Richtung.
Am Ende wird nur ein Sieger sein, und wenn mit ihm nicht die Welt untergeht, so wird es vermutlich immer Tag oder immer Nacht sein und Zeit wird wieder ohne Bedeutung.


Hinter dem Schimmerschwinden stecken vermutlich die Dämonenfürsten. Als Nagrathul im Kampf mit Gorma von den Schimmersteinzwergen überrascht wurde, landete dieser gut möglich wieder auf der Existenzebene der Dämonen nach seinem Ableben und brachte damit auch eine Art Fluch nach Schimmerstein. Die Dämonenfürsten ließen sich absichtlich in den Schlachten besiegen und täuschten damit die Völker, um einen Plan auszuhecken, die endlosen Hallen Schimmersteins mit Dämonen zu füllen. Mit vereinter Kraft konnten die Dämonenfürsten nach 300 Jahren schließlich Schimmerstein auf ihre Ebene holen und alle Informationen für 350 Jahre "verschwinden" lassen. Die verbliebenen Zwerge darin wurden getötet. Schimmerstein wurde daraufhin auf eine groß angelegte Dämoneninvasion vorbereitet, von der Niemand etwas ahnen kann. Außerdem werden die Fürsten vermutlich noch mit den Ascheelfen den einen oder anderen Finger im Spiel haben, welcher sich leicht kontrollieren lässt.
Nach 350 Jahren tauchte Schimmerstein und alle Informationen darüber wieder auf, jedoch sind die Tore magisch versiegelt und niemand kann diese öffnen, abgesehen von den Dämonenfürsten. Wenn eines Tages also die Zeit reif ist, öffnen sich die Tore Schimmersteins und die Dämonen fallen über Caera her. Im besten Fall graben die Biester sogar noch weiter unterhalb der Erde, um überall gleichzeitig aufzutauchen.

Vielleicht sabbel ich auch einfach nur einen großen Haufen Unsinn. 650 Jahre als Vorbereitung für eine Dämoneninvasion sind dann aber auch ziemlich offen ausgelegt, aber gut Ding will Weile haben.  ;D
Hier und da vielleicht etwas übertrieben, aber einfach mal die Gedanken schweifen lassen, bestätigen kann ich von meinen Behauptungen natürlich nichts, auch wenn es eventuell danach klingen könnte.

Möge Cor euch und unsere verschwundenen Zwergenbrüder hüten - wo auch immer sie nun sein mögen!

Edit: 350 und 21 wurden ja auch noch genannt. Auf S.21 von AvC sind einige historische Ereignisse der Zeit des Zwists gelistet. Habe da auch willkürlich mal einige Dinge miteinander kombiniert, woraus sich mein geschriebenes hier drüber ableiten lässt.
Gespeichert

Mohr

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #293 am: 15. Februar 2017, 19:48:56 »

@Scorpion, ich bin mir nicht sicher ob das die richtige Lösung ist.
Wie und wo leitest du denn mit der Zahl 350 auf der Seite 21 im AvC all dein Geschriebens ab? Ich denke, dass hier zu viel Interpretation mit eingeflossen ist und eventuell zu wenig mathematisches.


Dennoch finde ich die Handlung (wie du sie geschildert hast) echt super cool.  ;D
Gespeichert

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #294 am: 15. Februar 2017, 21:55:23 »

Ich denke, die Prophezeiung war weitestgehend schon geklärt, auch schon mehrmals/immer wieder stückchenweise im Verlauf des Threads.


Zitat
Sechs Zeichen sollen sein,
Bevor Tag und Nacht Sterne befreien

-> Sechs Zeichen, die in den einzelnen Versen der Prophezeiung nacheinander abgehandelt werden und das Ende der Zeit einläuten: 1. Nachtfeuerkrieg, 2. Schimmerschwinden, 3. Eismaid + zweite, unbekannte (oder hab ich was vergessen/übersehen?) Plage, 4. Rückkehr der Dämonenfürsten, 5. Urdrachen erheben sich, 6. Götterkrieg
Aktuell befinden wir uns irgendwo zwischen 3. und 4., schätzungsweise kurz vor 4.


Zitat
Verbranntes Land wird sich klagend winden,
Und unerwartet man Vergessenes finden

-> Nachtfeuerkrieg (1.) und Ende des Schimmerschwindens (2.), ziemlich eindeutig.


Zitat
Zwei Plagen werden dann abermals sein,
Vier erneut zwischen Tag und Nacht erscheinen

-> Plagen: Eismaid und eine noch nicht definitiv geklärte, zweite Plage (3.)
Und recht eindeutig: Die vier Dämonenfürsten kehren zurück (4.).


Zitat
Und Himmel wie Hölle werden neunmal beben,
Bevor Engel und Teufel sich aus Sternen erheben

-> Die 9 Urdrachen (5.).


Zitat
Für die letzte Schlacht macht Euch dann bereit,
Zu enden den Zwist samt seiner Zeit

-> Die Prophezeiung sagt das Ende des Ewigen Zwists voraus und damit das Ende des momentanen Götterpantheons - alles finalisiert sich in einer Schlacht der Götter, die sich im ewigen Zwist zwischen Baarn und Helia positionieren müssen (6.).





Bzgl. des Schimmerschwindens bin ich mir nach wie vor sicher, dass der Übeltäter Nagrathul ist. Dass dessen Horden aus "Orks, Goblins und Schlimmerem" bestehen, ist ja bereits bekannt. Ich denke, er hat direkt mit den Dämonenfürsten, den Bingenkriegen, Dag-Morag, dem Zerfall Gormas und womöglich auch dem Nachtfeuerkrieg zu tun.

Ich denke, an der Prophezeiung müssen wir nicht mehr viel rumforschen, um dem Schimmerschwinden auf die Spur zu kommen, da das meiste schon entschlüsselt wurde. Die einzige Unbekannte ist mMn die zweite Plage und da würde ich nicht unbedingt einen Zusammenhang zum Schimmerschwinden vermuten, da dieses schon eine eigene "Zeile" für sich hat, das wird nicht doppelt vorkommen, denke ich.
Gespeichert

Mohr

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #295 am: 15. Februar 2017, 22:34:56 »

Meiner Meinung nach sollten wir auch in Betracht ziehen, dass es nicht einen konkreten Übeltäter gibt, sondern mehrere.

Vielleicht ist es mehr ein Zusammenspiel von mehreren Personen (gleicher Gesinnung), die alle ein gewisses Ziel verfolgen und nach einem Muster vorgehen um ihren "Masterplan" zu verwirklichen.  ???
Gespeichert

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #296 am: 21. Februar 2017, 15:33:15 »

Was wissen wir über Nagrathul?


Nagrathuls Feldzug gegen Gorma
Er ist irgendwann mit seinen "Horden" ins gromanische Reich eingefallen. Verwüsterte das Dreiental (ab 523), logierte in der Schwarzstein (Drachenfeste) und paktierte mit Orks und Riesen (Das Dreiental und die Reise nach Crimlak).
Er wurde 534 auf der Ebene von Celma mit der Unterstützung der Schimmersteinzwerge geschlagen (vernichtet  ???).
Wer war er eigentlich? Ein Mensch, ein Untoter, ein Dämon ???
(CKs Anwort auf diesen Post: "...uiuiui..."  ::)


Nagrathuls zehn Ringe
RvC S. 35 - Nagrathuls zehn Ringe
Zitat
... zwischen den gormanischen und zwergischen Siegern aufgeteilt, doch Freikriege und Schimmerschwinden sorgten dafür, dass niemand mehr weiß, wo sie sich heute befinden.

-> alle vier Elemente, Dämonen und Nekromantie, Verwandlung, Schatten, Schutzring + Wechselring
-> also eigentlich alles außer Licht (?) ... ein wahrer Alleskönner!


Nagrathuls Horden
62 GF: Orks, Trolle und Goblins angeblich geeint vom "Schattenfürst persönlich" vernichten Dag Morag

Ab 1293 ND: Vermehrte Überfälle von "Orks, Goblins oder Schlimmerem" führten in den Wirren der der Bingenkriege zum Niedergang des Schimmersteiner Zwergenreichs bis auf die Königsbinge selbst. Möglich war dies durch fehlenden Zusammenhalt der Bingenherren, von welchen einige "wie von Sinnen" gehandelt haben sollen.

Mit dem Schattenfürst persönlich wird Nagrathul gemeint sein.
Im D2Go Schatten unter Westheim steht außerdem, dass Nagrathuls Horden aus Orks und Untoten bestanden.


Nagrathul
- Zaubermeister, Hexenmeister (/Schwarzmagier) [Die Blutnacht in Aenk'Mator kam mir hier noch in den Sinn... Hexenjagd... vielleicht "fahndete" man nach Nagrathul und seinen Anhängern? Leider fallen mir keine zeitlichen Muster diesbezüglich auf.]

- Sein Ziel war es, Tod und Leid über die Freien Lande (bzw. damals noch Gorma) zu bringen.


Mh, vielleicht ist Nagrathul auch a) Baarns irdische Form oder b) zumindest sowas wie sein "Prophet" - passend zum Pseudonym "Schattenfürst". Jedenfalls stehen er und Baarn sich irgendwie nahe. Schwarzmagier, die Nagrathul verehren, sind gleichzeitig auch Baarnisten.




PS: Im Rahmen des D2Gos Schatten unter Westheim kann man Aufzeichnungen zu einer Biographie Negrathuls finden. .... los, wer macht mit, den D2Go zu slayen, damit wir an diese Unterlagen kommen?!  ;D



Gespeichert

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #297 am: 21. Februar 2017, 16:17:29 »

Mal was ganz Verrücktes:


Nur wenige können tatsächlich dafür verantwortlich sein, noch dazu in der Ecke - und warum ausgerechnet 350?

Dann vielleicht Du als Geschichtsmensch - allzu "glatte" Zahlen sind in der irdischen Historie doch eher selten, nicht wahr?



Vielleicht ist die wichtige Zahl, die das Muster ergibt ja nicht die 350, sondern die 352.



Start des Schimmerschwindens: 352 Jahre nach Nagrathuls Niederlage bei Celma.
-> Den Zwergen wird massiv geschadet. [Rache]

Nachtfeuerkrieg: 352 Jahre nach dem Ende der Freikriege (Freisturm)
-> Gorma ist nicht mehr, auf zum nächsten Feind,der gefährlich werden könnte.
-> Den Elfen wird massiv geschadet.

Hellweits letzter König stirbt: 352 Jahre nach dem Start des Schimmerschwindens.
-> Das Verderben der Zwerge ist eingeläutet, auf zum nächsten Feind.
-> Hellweit ist seit dem Fall Gormas das nächste, mehr oder weniger geeinte Menschenreich, das es zu schwächen gilt...
-> Den Menschen wird massiv geschadet.



Möglicherweise war das Ende des Schimmerschwindens nicht 1202, sondern 1204, dann hätte es ebenfalls genau 352 Jahre gedauert.

Ein Fehler in der Geschichtsschreibung eventuell? Man wusste nicht genau, wann man sich zum ersten Mal erinnert hatte...? Dem widerspricht allerdings der Text über das Schimmerschwinden auf S. 61. (~"plötzlich spürten die Zwerge, das was anders war..."). Leider funktioniert es nicht, wenn man den Start des Schimmerschwindens um zwei Jahre nach vorne verschiebt, denn dann fällt der Tod des hellweiter Königs aus dem Muster.  :-\


Vielleicht ist 352 der Zyklus, in dem Nagrathul seine Macht erlangt?




Um das zu untermauern, darf ein völlig aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat nicht fehlen.  ;D
1+1 ist halt 2.
Gespeichert

Mohr

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #298 am: 21. Februar 2017, 22:01:20 »

Zitat
Start des Schimmerschwindens: 352 Jahre nach Nagrathuls Niederlage bei Celma.
-> Den Zwergen wird massiv geschadet. [Rache]

Start des Schimmerschwindens = 852 -352 = 500

Die Schlacht auf der Ebene von Celma war aber im Jahr 534 und nicht im Jahr 500.

500: Gorma fällt über die Innersee in Hellweit ein.
534: Schlacht auf der Ebene von Celma.

@Agonira hast du dich verguckt, oder verstehe ich etwas nicht ganz richtig?
Gespeichert

Agonira

  • Stufe 13
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 855
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ehrengrenzer
  • DS-Pet: Besitzt ein DS spielendes Haustier 500+ Postings Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet Registrierter Betatester Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Schimmerschwinden] Wer hat die Lösung?
« Antwort #299 am: 21. Februar 2017, 22:18:58 »

@Agonira hast du dich verguckt, oder verstehe ich etwas nicht ganz richtig?



Ja, irgendwie ist mir meine Excelmatrix verrutscht.
Tschüss, schöne Theorie...

Ich bin mir dennoch aufgrund CKs Hinweise entlang des Threads sicher, dass das Vorgehen richtig ist (-> Stichwort wiederkehrendes Muster). Wir brauchen nur noch den richtigen Abstand und die richtige "mathematische Vermutung", wie CK es irgendwo mal ausgedrückt hat.
Gespeichert