Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Geschicklichkeit und Waffen?  (Gelesen 1795 mal)

Nappo

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Geschicklichkeit und Waffen?
« am: 28. Oktober 2015, 13:29:32 »

Hallo liebe Forummitglieder und Slayende,

ich bin neu hier und leite mit ein paar Freunden eine gemütliche Runde DS. Besonders weil es so simpel ist, kann man sich ja schnell einarbeiten und los legen. Allerdings ergeben sich aus diesem simplen Prinzip natürlich auch immer Probleme.
Einer der Spieler möchte gerne eine Assasine oder etwas ähnliches spielen, also als Späher im Nahkampf agieren und mit vergiften Klingen etc. austeilen. Allerdings ist ja für den Schlagen-Wert Stärke die entscheidende Eigenschaft, was für den Späher nur teuer zu skilln ist. Daher meine Frage (ich hab im Forum gesucht, aber nichts gefunden): Gibt es Möglichkeiten eine Geschicklichkeitsskalierung für Nahkampfwaffen ins Spiel einfließen zu lassen, ohne den Späher dabei so mächtig zu machen, dass er den Krieger links liegen lässt, weil er auf einmal gut schießen und schlagen kann? Da es da ja nicht gibt, erscheint es mir äußerst unatraktiv eine Assasine o.ä. überhaupt zu spielen.
Ich möchte das Spiel hier gerne erweitern, um eine freiere Charakterinterpretation zu ermöglichen, damit alle Spieler auch gern ihre Figuren spielen, wenn es ans Kämpfen geht.
Ich habe auch Dinge angedacht wie z.B. dass sich der Schlagen-Wert, sofern Dolch oder eine vergleichbare Waffe ausgerüstet ist, sich zu Teilen aus dem Geschicklichkeitswert und dem Stärkewert zusammensetzt. Eine ausgewogene Mischung ist mir aber nicht gelungen. Entweder wirkt sich Geschick so wenig aus, dass es fast egal ist (2/3 ST - 1/3 GE) oder Geschick wirkt sich so stark aus, dass Stärke (1/2 ST - 1/2 GE) hinfällig wird. Bei diesem Vorgehen ergibt sich auch noch das Problem, dass sich Kommazahlen ergeben und die Frage nach Auf- oder Abrunden ziemliche Bedeutung bekäme.
Es wäre halt klasse, wenn eine solche Geschicklichkeitsskalierung den Späher nicht aus der Balance bringt.

Für Hilfestellungen und Tipps, vielleicht auch Verweise auf beriets erfolgte Versuche an dieser Sache bin ich sehr dankbar. Viele Grüße
Nappo
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2321
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:Geschicklichkeit und Waffen?
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2015, 13:39:30 »

Hallo und willkommen in der DS-Community.

Das ist ein häufiger angesprochenes Thema, da findest du zum Begriff "Fechten" ein paar Sachen.

Hier mal eine Regelvariante, die ich auch so benutze:

Zitat
Fechten I-III
SPÄ 1, KRI 1, ZAW 4

Du kannst mit Nahkampfwaffen mit max. WB von +1* mit AGI+GE-PA**
angreifen, anstatt mit KÖR+ST. Der Charakter darf dabei keine Zwei-
Handwaffe, zwei Waffen führen oder einen Schild tragen. Wird per
"Fechten"-Probe angegriffen, kann das Talent "Brutaler Hieb" nicht
eingesetzt werden.

Pro Talentrang erhält der Charakter +1 auf Fechten-Proben.
*gemeint ist der nicht-magisch-modifizierte WB
** nicht magisch modifizierter PA-Wert
Gespeichert

Nappo

  • Stufe 1
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Geschicklichkeit und Waffen?
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2015, 15:13:32 »

Hey Blakharaz,

vielen Dank für die schnelle Antwort und den Verweis. Ich habe mal ein bisschen was zu Fechten nachgelesen. Klingt plausibel, wie genau ich es machen werde, weiß ich noch nicht. Ich schätze, dass ich GE bei dieser Möglichkeit aus dem Spiel lassen werde, damit die Spieler sich tatsächlich entscheiden, ob sie im Nah- oder Fernkampf tätig werden wollen (ansonsten skillt man ja quasi beides mit hoch).

PS: dass ich dazu etwas unter Fechten finden würde, hätte ich nicht gedacht... Gibt es da vielleicht eine Möglichkeit, einen Verweis zu machen, damit nicht wie bei mir immer neue Threads aufgemacht werden?
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2321
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:Geschicklichkeit und Waffen?
« Antwort #3 am: 28. Oktober 2015, 15:33:05 »

Gespeichert

Fadda

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 41
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Geschicklichkeit und Waffen?
« Antwort #4 am: 28. Oktober 2015, 15:38:49 »

Hi,

wir sind zwar noch nicht so weit mit unserer Runde,
doch hatte ich bisher das Gefühl, dass Attentäter den teureren Stärkewert dadurch ausgleichen können, dass sie extrem krasse Nahkampf-Talente erhalten, die ein Krieger nicht bekommt.
Mit denen kann er dann bei richtiger Anwendung enorm viel Hit-And-Run-Schaden verursachen, indem er sich an Gegner heranpirscht.
Er kann diese mit seinen Talenten vergiften und die Abwehr krass nach unten setzen.
Dafür muss man schauen dass man Gezieltes Gift, hinterhältiger Angriff, Verletzen, Meucheln und Sehnenschneider mitnimmt.

Sollte ich mal nicht mehr mastern, ist diese Art Charakter meine erste Wahl. :-D

Von der Fechtregel habe ich auch schon gelesen, aber entschieden diese nicht anzuwenden.
Unser angehende Assassine sollte sich nämlich entscheiden, ob er lieber in den Fernkampf oder in den Nahkampf gehen möchte. Ich wollte ihn aus Fairness den anderen gegenüber nicht befähigen durch Geschicklichkeit beides gut zu beherrschen.

LG Frank
Gespeichert

Bruder Grimm

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1216
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Elementar gestört und periodisch wahnsinnig
  • DS-Communitykalender 250+ Postings
    • Awards
Antw:Geschicklichkeit und Waffen?
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2015, 15:43:34 »

Hast du meinen Beitrag in einem der von Blakharaz verlinkten Threads gelesen?  ;)
Gespeichert
Just because I have a model's body doesn't mean you can use me like this!

Fadda

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 41
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:Geschicklichkeit und Waffen?
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2015, 21:23:44 »

Oh.. ja jetzt habe ich es gelesen. :-)
Klingt interessant, muss ich mir für die Zukunft als Option offen halten.

Wobei fechten klingt eher ehrenhaft als dreckig und gemein, aber das ist Wortklauberei.
"Wassertanz (von Braavos)" :-D
Gespeichert