Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [DS-Abenteuer] [DS/LL] Orks und/oder Goblins am Wasserfall  (Gelesen 1328 mal)

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5049
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards

Entstand wohl im Rahmen des LL-Abenteuerwettbewerbs und wurde dann konvertiert.

-> http://rpgbash.wordpress.com/2011/04/15/dsll-orks-undoder-goblins-am-wasserfall/

Ich hab ?hnliches vor. ^^
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Backalive

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3610
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Zauberer
  • G+ : Bring M. Backalive
  • DS-Communitykalender Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:[DS-Abenteuer] [DS/LL] Orks und/oder Goblins am Wasserfall
« Antwort #1 am: 20. Juli 2011, 15:20:26 »

Habs mit meiner  :ds:-Gruppe gespielt.
Hat uns einige spannende Stunden beschert.
Gespeichert
Alt genug, um es besser zu wissen; jung genug, um es nochmal zu tun.
Mark Twain

Taschenschieber

  • Stufe 17
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1558
  • Kultur: Freiländer
  • Klasse: Zauberer
  • CDR OF LIKING ELF CLUB
  • Orga eines DS-Community-Events Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online
    • Hit To Key!
    • Awards
Antw:[DS-Abenteuer] [DS/LL] Orks und/oder Goblins am Wasserfall
« Antwort #2 am: 20. Juli 2011, 18:40:59 »

Habs mit meiner  :ds:-Gruppe gespielt.
Hat uns einige spannende Stunden beschert.

Das freut mich :D

Das Abenteuer ist mein erster Gehversuch - etwas differenzierteres Feedback (Spielbericht! Spielbericht! *auf und ab h?pf*) w?rde mich also auch noch freuen.

Gru?,
Stephan
Gespeichert
"This is not a joke, and it's not a test. I put you in this shack to test you." - Arise

Taschi bloggt: Hit To Key (vorsicht, englisch!)

Backalive

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3610
  • Kultur: Waldelfen
  • Klasse: Zauberer
  • G+ : Bring M. Backalive
  • DS-Communitykalender Hat an 1+ MGQ teilgenommen Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt 1000+ Postings Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Schimmerbund: Mitglied im Schimmerbund Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt
    • Awards
Antw:[DS-Abenteuer] [DS/LL] Orks und/oder Goblins am Wasserfall
« Antwort #3 am: 26. Juli 2011, 22:02:31 »

@Taschenschieber
Zitat
Spielbericht! *auf und ab h?pf*

Ein Spielbericht also. Zu 'Goblins am Wasserfall'.
Sorry f?r die Verz?gerung,  wollts eigentlich schon am Wochenende versuchen, aber mit Rollenspiel und so stand alles etws hinten an.
Au?erdem wurde es dann umfangreicher als ich dachte.

Na mal sehen, ob ich den Anspr?chen gerecht werde.   ;D

Vorab mu? ich anmerken, da? ich eine Anpassung vorgenommen habe.
Das H?hlensystem blieb beinahe unver?ndert, nur den Riesen (war mir etwas zu heftig) habe ich durch einen Hobgoblin und eine Goblin-Schamanin ersetzt. Im Gang I befindet sich nur ein Schlingwurzelbusch.
Trotzdem taten sich die Recken schwer, den Dungeon zu knacken.

Die Helden waren (bzw. sind, da sie immer noch auf Caera weilen):
  • Elena, menschliche Zauberin
  • Tungdil, zwergischer Krieger
  • Tanos, elfischer Sp?her
  • Helmron, menschlicher Krieger
Zum Zeitpunkt des Abenteuers alle Stufe 3.

Der B?rgermeister des Handelsst?dtchens Hainfurt trat an die Heldengruppe mit der Bitte heran, sich um eine Goblinplage zu k?mmern, die sich im Hinterland der Stadt ausweitete.

Die Gruppe machte sich auf den Weg und erreichte das Vorfeld des H?hleneingangs bei hereinbrechender D?mmerung.
Nach kurzer Inaugenscheinnahme der ?rtlichkeit, ich beschrieb einen kleinen, von B?schen umstandenen Vorplatz und eine steile Felswand, in der sich der schmale Eingag befand, wurde beschlossen, zu versuchen, ob man von oben herab einsteigen kann. Sie umgingen den Eingang weitl?ufig und schlugen in der Nacht ihr Lager oberhalb der H?hlen auf.
Am n?chsten Morgen wurden sie von einer Rotte von drei Wildsauen geweckt. Im sich entwickelnden Kampf verbrauchten die Helden bereits einen Teil ihrer Ressourcen (Heilkr?uter und Tr?nke) und verdankten es letztendlich der Zauberin Elena und deren Heilk?nste, da? sie die Wildschweine niederk?mpfen konnten.
Der Abstieg von oben zum H?hleneingang ergab sich als sinnlos und ohne jeden taktischen Vorteil und so stiefelten sie wieder den Weg zur?ck, um von vorne die H?hle zu erst?rmen.

Stunden sp?ter (Klettern vergeigt, einmal kr?ftig verlaufen).
Leicht genervt beschlo? der Zwerg Tungdil den Sturmangriff. Kein Schleichen, Kein taktisches Vorgehen. Ergebnis: die beiden Goblin-Wachen am Eingang riefen laut um Verst?rkung.
Der Zwerg prallte auf die Goblins, die aber die Enge des Eingangs zu ihrem Vorteil zu nutzen wu?ten. Der Zwerg wurde in einen Kampf verwickelt und seine Gef?hrten kamen nicht vorbei, bis die Goblin-Verst?rkung da war.
Einige Goblin-Sch?tzen nahmen dann mit ihren Kurzb?gen von hinten die anderen unter Beschu?. Ihr Schadenswurf ist nicht hoch, aber es reichte, um den schlecht ger?steten Elfensp?her Tanos und der so gut wie nicht ger?steten Zauberin Elena einige deftige Schadenspunkte zuzuf?gen.
Bis sich dann der Krieger Helmron nach vorne k?mpfen konnte und die Goblins sich weiter in die H?hle zur?ckzogen, waren fast keine LK und auch kaum noch Ressourcen (sprich Heilkr?uter und Heiltr?nke) bei den Charakteren ?brig.
Die 'Helden' beschlossen daher, nach Hainfurt zur?ckzukehren und sich neu auszur?sten.
Der erste Ansturm war also von den Goblins abgewehrt worden. Die W?rfelergebnisse waren dabei durchaus ausgewogen gewesen. Nur der enge H?hleneingang lie? keine breite Front an K?mpfern zu. Bis der Zwerg sich soweit vorgek?mpft hatte, da? die anderen unterst?tzend h?tten nachr?cken k?nnen, waren alle schon fast am Ende.

Beim zweiten Versuch nach ihrer R?ckkehr (welche Blamage) gingen sie taktischer vor. Sie legten Feuer vor der H?hle und versuchten, die Goblins auszur?uchern. Sie wollten sie zu einem offenen Kampf vor der H?hle zwingen. Aufgrund der Beschaffenheit der H?hle funktionierte das aber nicht. Allerdings war der Hauptgang (II und IV) jetzt voller Rauch.
Der elfische Sp?her und die Magierin schlichen zuerst in die H?hle. Der Eingang war frei. Sie entschieden sich f?r den rechten Gang (II). Es kam wie es kommen mu?te. Die Bemerken-Probe bei beiden mi?lang: sie st?rzten in die Fallgrube. F?r die beiden Krieger war der weitere Weg versperrt.
Der Weg aus der Fallgrube ist eine Geschichte f?r sich. Jedesmal, wenn sie herausklettern wollten, waren die Goblins da, um sie mit einem Angriff zur?ckzusto?en bzw. am weiterkommen zu hindern. Erst als es der Zwerg schaffte, mittels eines Seils mit Haken, den er in eine kleine Felsspalte auf der anderen Seite werfen konnte, ?ber die Fallgrube zu setzen. zogen sich die Goblins wieder zur?ck.
Die anderen wurden aus der Fallgrube befreit und man machte sich an der Verfolgung.

Jetzt mu? ich etwas erkl?ren. Die Spieler in meiner Gruppe und somit deren Heldencharaktere sind so gar nicht an Dungeons interessiert. Das habe ich aber erst so nach und nach im laufenden Spiel erkannt. Das glaube ich, war der vierte Dungeon, den ich vorbereitet hatte und den sie jetzt mit viel hinreden endlich mal betraten. Wir spielen Dungeonslayers als Kampagne mit viel klassischem Fantasy-cholorit, wobei sich diese Helden, weil sie eine Aufgabe nach der anderen vergeigten, inzwischen den Langstrom einmal rauf und runter geflohen sind.

Dies begr?ndet etwas, warum die Helden die R?ume III und V komplett au?er acht lie?en und den restlichen Goblins zum Endkampf nach VI folgten.
Der finale Kampf war dann leider schneller vorbei, als es mir lieb war (die Helden w?rfelten einige Gl?ckstreffer - Immersiege -, bei meinem Hobgoblin und Goblin-Schamanin fiel eine 20 nach der anderen). Auch die 3 verbliebenen Goblins stellten hier keine wirkliche H?rde mehr dar.
Die Schatzkammer des Hobgoblin (VII) wurde dann zwar noch durchsucht (und gepl?ndert), anschlie?end machten sie sich jedoch, ohne die anderen R?ume weiter zu beachten, wieder auf den R?ckweg nach drau?en.
Allerdings w?hlten sie jetzt Gang I, da Gang II durch die offene Fallt?r immer noch schwierig zu passieren war.
Der Kampf gegen den Schlingwurzelbusch (ja, nur einer) verlangte ihnen dann aber den Rest ihrer verbliebenen Kr?fte ab. V?llig am Ende erreichten sie wieder den Eingang der H?hle.
Hier sei noch angemerkt, da? ohne die Heilk?nste der Zauberin die Gruppe das Dungeon wahrscheinlich trotz allem W?rfelgl?cks kaum ?berstanden h?tte.

Alles in allem haben wir nicht ganz zwei Spielsitzungen mit ca. jeweils 4 Stunden Spielzeit mit dem Dungeon verbracht.
Und wie bereits geschrieben, es waren vergn?gliche, kurzweilige Stunden.
Gespeichert
Alt genug, um es besser zu wissen; jung genug, um es nochmal zu tun.
Mark Twain