Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: DS4 Charaktererschaffung und Crimlak Spielbericht  (Gelesen 4869 mal)

Momosnyx

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 103
  • Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Chronist (Dreiental): Hat Spielberichte im Dreiental gepostet
    • Awards
DS4 Charaktererschaffung und Crimlak Spielbericht
« am: 13. März 2011, 20:21:15 »

Uthoroc, einer meiner Spieler, hat schon einen Bericht zu unseren ersten beiden Spieleabenden geschrieben: http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=2454.0

Hier das Ganze noch mal aus meiner Sicht als Spielleiter.

Teil 1 Charaktererschaffung

?ber DS bin ich irgendwann letztes Jahr gestolpert, habe immer mal wieder auf der Webseite vorbeigesehen und mir dann das Grundregelwerk auf der Spiel in Essen gekauft. Das Lesen hat gro?en Spa? gemacht, und ich wollte eigentlich schon l?nger mal eine Runde anbieten. Durch die ?bliche Vorweihnachtshektik hat sich aber nichts ergeben. Als dann das Abenteuer "Die Minen von Crimlak" angek?ndigt wurde, habe ich noch gewartet bis es erschien und dann herumgefragt.
F?nf der sechs Spieler meiner unregelm??igen Deadlands Runde hatten Lust. Um die erste Spielsitzung zu beschleunigen, schrieb ich dann eine l?ngere Mail mit dem groben Ablauf der Charaktererschaffung. Au?erdem gab es im Vorfeld die ersten Absprachen bzgl. der Charakterklassen.

Anmerkungen dazu:
- Da das Grundregelwerk als PDF zur Verf?gung steht, konnte sich jeder auf eigene Faust ?ber die Regeln informieren.
- F?r einen Teil meiner Spieler stellt Englisch eine ziemliche H?rde dar. In unserer Deadlands Reloaded Runde hat das h?ufiger schon mal den Spielflu? gehemmt. Wir haben zwar die Savage Worlds Regeln auf Deutsch, aber Deadlands Reloaded gibt es nur auf Englisch, so dass spontanes Hin- und Herschalten zwischen den englischen und deutschen Regelbegriffen h?ufig notwendig ist. Bei DS4 brauche ich mir dar?ber keine Gedanken machen, was ich als Erleichterung empfinde.
- Ich bin eigentlich ein Fan von gemeinsamer Charaktererschaffung. Da aber bei den DS4 Regeln nicht gew?rfelt wird, h?tte auch jeder Spieler seinen Charakter komplett im Voraus erschaffen k?nnen, und ich h?tte die nur noch kurz inspizieren und abnicken m?ssen.

Wir trafen uns gegen 19.00 Uhr und beendeten die Session gegen 23.00 Uhr. Die Charaktererschaffung verlief recht z?gig. Hier half es auch sehr, dass ich die Regeln bis Seite 80 (also bis vor das Kapitel "Spielleitung") drei Mal ausgedruckt hatte. Auf eine A4 Seite lassen sich jeweils vier Seiten der Grundregeln (bei mir im Querformat) ausdrucken, ohne dass die Schrift zu klein oder der Ausdruck zu dick wird. Das Ganze habe ich dann an einer Schmalseite gelocht und geheftet. Auch sp?ter w?hrend des Spiels war es dann praktisch, dass wir die Regeln dann in mehrfacher Ausf?hrung vorliegen hatten.

Der Teil, der - erwartungsgem?? - die meiste Zeit gekostet hat, war das Aussuchen der Talente. Das Talentwerk hat sehr geholfen, ebenso die Ausdrucke der Regeln, aber bis jeder sich die f?r seine Charakterklasse in Frage kommenden Talente durchgelesen und ausgesucht hatte, dauerte es einfach etwas. Beim n?chsten Mal stelle ich mir f?r jede Charakterklasse eine Seite zusammen, auf der ihre Talente der ersten Stufe mit dem vollst?ndigen Text aus dem Regelbuch aufgelistet sind. Da das Ganze auch ein Spieltest des Systems sein sollte, haben wir die Charaktere streng nach den Regeln erschaffen. Einziges Schmankerl f?r die Spieler war das zus?tzliche Talent durch die Kultur (siehe S. 143). Dabei f?hrten die 10 Goldst?cke am Anfang zu einigen sehns?chtigen Blicken auf die teureren Ausr?stungsgegenst?nde, aber jeder Spieler musste damit auskommen. Ergebnis waren dann ein Zwergen- und ein Menschenkrieger, ein menschlicher Heiler sowie ein Elfenzauberwirker und ein Elfensp?her.
Insgesamt ging das Ganze recht flott von sich, nebenher wurde noch zu Abend gegessen, und irgendwann zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr fingen wir dann an.

Teil 2 Die Reise nach Crimlak
Die Gier stand meinen Spielern ins Gesicht geschrieben, als ihnen Herr Mallbrunn das Angebot von 2 Gold pro Tag machte, und es kam zu den ersten ?berlegungen, was man sich damit leisten k?nne. Keiner fragte Herrn Mallbrunn nach einem Vorschuss, sondern man gab sich mit der Bezahlung bei Erreichen von Crimlak zufrieden. Da ich meinen Spielern einen etwas gr??eren Kampf bieten wollte, verzichtete ich auf die Begegnungen mit den Stra?enr?ubern und W?lfen und baute stattdessen das Anfangsabenteuer "Herr der Ratten" aus dem Grundregelwerk ein. (ungef?hr an der Stelle, wo es in der Reise nach Crimlak zur Begegnung mit den W?lfen kommt). Ebenso habe ich keine Zufallsbegegnungen w?hrend der Reise ausgew?rfelt, da mir die in sich abgeschlossene Geschichte lieber war.
Zus?tzlich zu den Grundregeln haben wir mit Slayerpunkten gespielt, allerdings ohne Slayende W?rfel. Das Nachsehen von Regeln hielt sich sehr in Grenzen, erste Aha-Erlebnisse kamen bei Spielern und Spielern ?ber den Angriffs- / Abwehrmechanismus auf. Die Kombination von Angriffswurf und Schaden war mir zwar vorher klar, aber als wir das Ganze dann in Aktion sahen, machte es auch wirklich Spa? Dabei kam es auch zu spannenden Kombinationen, mal konnten unsere Tanks Schaden abwehren, mal mussten sie ordentlich einstecken. Gut kam auch der Charakter des Heilers, der mit seiner Heilenden Aura die anderen prima unterst?tzen konnte.

Insgesamt hatten wir eine menge Spa?, der Herr der Ratten sorgte f?r einen spannenden Abschluss des Abends. Ein Fehler fiel mir erst sp?ter auf: Wir hatten den Bonus / Malus f?r Gegner einer anderen Gr??enkategorie vergessen. Rattengolem <-> Spieler <-> Ratten

Soweit zum ersten Spieleabend, den zweiten beschreibe ich in einem separaten Beitrag.
Gespeichert

Momosnyx

  • Stufe 5
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 103
  • Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Chronist (Dreiental): Hat Spielberichte im Dreiental gepostet
    • Awards
Re: DS4 Charaktererschaffung und Crimlak Spielbericht
« Antwort #1 am: 27. März 2011, 23:05:14 »

Hier der Spielbericht des zweiten Spieleabends:

Zuerst ging es an das Verteilen der Beute und das Leveln. Das Aussuchen der neuen Talente ging schneller voran als bei der Charaktererschaffung (bei Level 2 bieten sich auch keine grunds?tzlich neuen M?glichkeiten, erst bei Level 4). Etwas lange Gesichter machten die Zauberwirker, da sie keine M?glichkeit hatten, neue Spr?che zu lernen. Ich wollte den Zauberwirkern die Wunschspr?che nicht automatisch geben und sie auf der Beutetabelle gw?rfelten Spruchrollen waren von der Stufe her zu hoch (Volksgestalt) oder schon bekannt (Heilende Aura).
Am n?chsten Tag machte sich die Gruppe weiter auf den Weg nach Crimlak. Vor dem Sternbacher Handelsposten fanden sie dann die Spuren eines ?berfalls. Ich hatte diesen in den Finsterwald verlegt (fand ich etwas stimmiger).
Die Gruppe entschloss sich, den Spuren der Angreifer in den Wald zu folgen, aber Herr Mallbrunn gebot dem dann nach ein paar Stunden Einhalt, da er die Nacht nicht im Wald verbringen wollte. Stattdessen kam man vor Einbruch der Dunkelheit am Sternbacher Handelsposten an, und am n?chsten Tag erreichte man dann Crimlak. Herr Mallbrunn lud die Spieler zu einem letzten gemeinsamen Essen ein und zahlte ihnen schlie?lich ihren Sold aus. Dieser wurde dann in bessere Waffen und R?stungen investiert und die Zauberwirker kamen dann dazu, ihre neuen Spr?che zu lernen. Die Spieler sahen sich den Ort etwas an und interagierten mit den NPCs, u.a. mit der Priesterin des Helia-Tempels. Keiner der Spieler fragte nach besonderen Ereignissen in der Gegend, und ich hatte auch keine gute Idee, um das eine oder andere der Ger?chte aus dem Abenteuer einzustreuen.
Dann suchte man eine neue Anstellung, schlie?lich einigte man sich mit dem Gildenrat darauf, sich f?r ein entsprechendes Kopfgeld auf die Jagd nach den Goblins zu machen.
Goblins, warum Goblins und nicht Kobolde? Auf meine Beschreibung des ?berfalls hin (Fu?spuren usw.) erkl?rte einer der Spieler, dass es sich um Goblins handelt. Da mir Goblins besser gefallen als Kobolde, bin ich darauf eingegangen. Au?erdem schienen mir die Kampfwerte der Kobolde recht niedrig, ich wollte mal sehen, wie die Gruppe mit den st?rkeren Gegnern zu Recht kam. Am n?chsten Tag ging es also wieder am Handelsposten vorbei in den Finsterwald, wo man erneut die Spur der Kobolde Goblins aufnahm. Bei Anbruch der Nacht lagerte man dann. Bis hierhin war die Spielsitzung recht ruhig verlaufen, zum Abschluss des Abends wollte ich gerne noch etwas Action bringen. Eine der Wachen sah also in einiger Entfernung ein Feuer und als man sich heranschlich, fand man ein Dutzend Goblins, die einen weiteren Handelszug ?berfallen hatten. Der folgende Kampf war schnell f?r die Spieler entschieden. Die K?mpfer st?rzten sich direkt ins Get?mmel, die Fernk?mpfer / Zauberwirker feuerten von hinten. Ich wollte einfach mal ausprobieren, wie die Spieler mit einer ?berzahl von Gegnern zu Recht kommen, daher haben sich die Goblins ohne gro?e taktische ?berlegungen auf die K?mpfer gest?rzt und die Fernk?mpfer in Ruhe gelassen. Ich hatte den +2 / -2 Modifikator f?r die unterschiedliche Gr??e vergessen, aber selbst wenn ich daran gedacht h?tte, w?re er ?hnlich schnell vorbei gewesen. Auch ein spontan eingebauter Goblinschamane, der von weiter hinten dann zauberte, konnte keinen wesentlichen Schaden bei der Gruppe machen.

Fazit: Der Kampf im Rattentempel war spannend, der am Ende des zweiten Spieleabends war keine Herausforderung f?r die Gruppe. Das war zwar schade, aber auch genau eine der Erfahrungen, die man mit einem neuen Spielsystem machen muss. F?r mich als Spielleiter bedeutete es vor allem, dass ich an der Taktik der Gegner arbeiten muss. Eine gegnerische Gruppe sollte nicht nur aus Nahk?mpfern bestehen, sondern aus einer Mischung aus Gegnern. Diese sollten das Gel?nde ausnutzen und sich nicht nur auf die offensichtlichen Gegner st?rzen, sondern auch die Leute im Hintergrund angreifen.
Gespeichert

Bruenor

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 57
    • Fantasybuch.net
    • Awards
Re: DS4 Charaktererschaffung und Crimlak Spielbericht
« Antwort #2 am: 27. Mai 2011, 20:47:58 »

Habe mir fest vorgenommen, die "Minen von Crimlak" zu leiten. Daher w?rden mich die Spielberichte der restl. Sessions aus deiner SL-Sicht sehr interessieren.

*ein Fass Zwergenbier reinroll* Wie stehen die Chancen daf?r?
Gespeichert
http://www.fantasybuch.net/
(B?cher-Rezensionen & nette Community)