Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Spielbericht/D2G#3] Der Kult der T?ren, ?h, Schlangen  (Gelesen 4870 mal)

Taschenschieber

  • Stufe 17
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1558
  • Kultur: Freiländer
  • Klasse: Zauberer
  • CDR OF LIKING ELF CLUB
  • Orga eines DS-Community-Events Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester Hat eine Seite mit DS-Inhalten (CampaignLogs, Downloads, Settings oder Tools) SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online
    • Hit To Key!
    • Awards
[Spielbericht/D2G#3] Der Kult der T?ren, ?h, Schlangen
« am: 15. Februar 2011, 16:06:22 »

Ich bin mal so dreist und crossposte hier mal meinen Spielbericht vom Kult der Schlangen aus meinem Blog.

Nach dem spontanen Ausfall eines Spielers f?r unsere gerade laufende Hollow Earth Expedition-Runde beschlossen wir gestern Abend, doch mal wieder die Dungeonslayers-Charaktere rauszuholen:

    * Walter T?renschreck, menschlicher Krieger
    * Vollkommen Irrelevant, dunkelelfische Schwarzmagierin
    * Boschbosch, zwergischer Krieger
    * ein pl?tzlich aufgetauchter namensloser menschlicher Schwarzmagier nach DS3-Regeln, der einen pl?tzlich verschwundenen DS4-Schwarzmagier ersetzen musste (der Charakterbogen des Spielers lag wohl noch in meinem Rollenspielordner, und der lag zuhause)

Die Gruppe materialisierte sich ohne erkennbaren Grund in der Kneipe ?Zum trinkenden Kamel? in W?stenwacht, wo die Spieler dann sofort mit dem Rollenspiel-Standardhook #23 konfrontiert wurden: Die Tochter des B?rgermeisters wurde von Kultisten entf?hrt.

Ein wenig sp?ter stand die Gruppe dann auch schon vor einem lustigen Tempel in der W?ste und wurde ohne Vorwarnung von zwei Kultisten angegriffen. Es dauerte nicht lange, bis die Bedrohung abgewehrt war und die Spieler mit einem halben Ohr der Beschreibung ihrer Beute lauschten ? ein Fehler, wie sich bald herausstellen sollte!

http://rpgbash.bplaced.net/serendipity/uploads/kdsmap1.jpg

Zuallererst feuerte einer der Schwarzmagier auf die Schlangenk?pfe an der Wand einen Flammenstrahl, was gleich mal zu einem unterdr?ckten Schrei aus einem Raum dahinter f?hrte ? ein Teil der Gruppe (genauer gesagt der Teil mit GEI+VE=3) machte sich sogleich erfolglos an den Schlangenk?pfen zu schaffen.

Einige durchsuchte R?ume sp?ter stand die Erkenntnis: Hier ist n?scht! Der Bohrmaschinenzwerg fand allerdings zwei mysteri?se Handabdr?cke in den G?ngen. Die Gruppe lief zun?chst erst mal zehn Minuten im Kreis oder zerdepperte weiterhin die Schlangenornamente in der Eingangshalle, bevor ich aus reinem Mitleid beschloss, doch noch einmal die Loot der Kultisten zu erw?hnen. Spielerkommentar: ?Die hatten doch nur die Roben!? ? ?hm, diese Annahme war unzutreffend. Erneute Betrachtung der rumliegenden Kultisten f?hrte zum Fund von zwei Paar Schlangenlederhandschuhen, mit denen des R?tsels L?sung nahelag.

Die Geheimt?r ging nat?rlich sofort auf und vier weitere Kultisten wollten eine Abreibung haben. Der nicht ganz DS4-konforme Schwarzmagier konnte sogleich das erste Mal erfolgreich seinen neuen Zauber ?Niesanfall? wirken ? dieser erwies sich auch im weiteren Verlauf der Runde als durchaus effektiv.

Eine kleine Debatte ?ber die Darstellung von Treppen auf Dungeonskizzen sp?ter kamen die Helden dann auf der unteren Ebene an und h?rten summende Leute - au?er Walter T?renschreck, der seine Bemerkenprobe mal wieder vergeigte, daf?r aber seinen T?rkillcounter problemlos um eins erh?hte und damit eine okkulte Opferzeremonie st?rte!

http://rpgbash.bplaced.net/serendipity/uploads/kdsmap2.jpg.jpg

Der folgende Kampf war nicht laplacekonform. Erst w?rfelten zwei Kultisten gegen Walter in einer Runde einen Immersieg und warfen Walter damit zu Boden, dann verga? die Priesterin bereits zum zweiten Mal in einem Kampf, was sie eigentlich gerade machen wollte (Patzer). Die Dunkelelfin versuchte, sie per Flammenstrahl zu traktieren, erlitt aber prompt das gleiche Schicksal. Viele Immersiege und Patzer sowie wenige normale W?rfe sp?ter waren die Kultisten und die Schlange in der Grube dann erfolgreich beseitigt und die Spieler konnten sich kurz vor Mitternacht mit ihrer zahlreichen Loot und 263 EP zur?ck nach W?stenwacht begeben.

Ein paar abschlie?ende Bemerkungen: Das Abenteuer war mit Stufe 4-Charakteren schon ganz sch?n hart zu spielen, aber durchaus noch machbar. Da waren dann auch 263 EP pro Charakter durchaus gerechtfertigt. Die Runde war nicht wirklich ernsthaft, das war aber auch nicht geplant. Im Gro?en und Ganzen hatten alle (auch ich als Meister) ihren Spa?. Jetzt verschwinden die DS-Charaktere aber erst mal wieder in der Mappe.
Gespeichert
"This is not a joke, and it's not a test. I put you in this shack to test you." - Arise

Taschi bloggt: Hit To Key (vorsicht, englisch!)