Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Die Erlebnisse von Argfas, Heidi und Rugnur  (Gelesen 5137 mal)

Lonne

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 188
  • Trollj?ger
  • Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Die Erlebnisse von Argfas, Heidi und Rugnur
« am: 06. Februar 2011, 23:20:38 »

Wir haben seit Weinachten jede Woche etwas :ds: gespielt, mit gro?em Freude und vielem Spa?.  Wollte jetzt eine Art von Kampagnelogg eintippen (und ?ber die Anpassungen etwas sagen.)

Kurz f?r die Wintersonnenwende.  Der Elfsp?her Argfas, die Elfinhexe Heidi (Schwarzmagier und Diener des Lichts) und der Bergzwergkrieger Rugnur (alle Stufe eins) nehmen in Dorf Barringen die Aufgabe von Eisenkramh?ndler Edvent an, die ihr nach die (weit nach S?den umgelegte) Nachbardorf Heilwach brachte.

Spielen "Zantalus" durch in ein und ein halber Session. Der Sp?her hat den Geheimweg zu den Zellen gefunden.  Die meisten Orks sind deswegen erst am R?ckweg getroffen. (Hat die LK von Endgegner halbiert.  Alle erreichen Stufe zwei).

Die Drei fahren zur?ck nach Barringen, um ihre Belohnung zu holen.  Kommen erst sp?t an, nehmen im Gasthaus ein paar Zimmer, und wollen essen.  Spielen "Herr der Ratten" in zwei halbe Sessions.  Cliffhanger in Tempel als die letzten 6 Riesenratten kommen von hinten gegen die SC an.  (Alle erreichen Stufe drei.)

(Neue Plotlinie: Die schwarze Jungdrache Vitriol ist vom Umbara-Becken nach die Gebirge Ost von Lorin gekommen.  Da hat sie einen Stamme von Hobgoblins ?berzeugt mit ihrer Hilfe die Handelsverkehr zwischen Vandria und Westheim zu ?berfallen, mit der Hilfe von vielen weitere Goblinstammen, die durch den Hobgoblins beeinflusst wird.  Vitriol will das Gold haben; die Gruenen kriegen den Rest. Jetzt greift Vitriol so einen H?ndlergruppe mit ihrem S?ureodem an, und die Goblins holen die Beute.)

Die Drei sind Helden in Barringen.  Ein Morgen kommen zwei Menschen aus Vandria, der Krieger Pompel und der Heiler Pilt, beide sehr Heliagl?ubige (beide Stufe zwei), die Lorin suchen um Heilige K?mpfer des Lichts zu werden.  Letzte Nacht haben die aber die get?tete H?ndler und Wachten gefunden, dessen R?stung wie geschmolzen meistens weg ist. Die bringen die Tote nach Barringen um die in geheiligte Erde zu begraben.  Die denken dass diese Mysterium, mit den Toten die kein Spuren von Schlagen zeigen, eine Art Probe ist, bei dem sie sich als W?rdige f?r Helia beweisen kann.

Argfas folgt die Spuren zum Goblinh?hle in (hier umgelegten) Spinnenberg hin. Spielen "Die Herrin von Spinnenberg". Der Schamane schlupft weg, und l?uft hoch im Gebirge zum alten Elfenturm Lom-Tramar.  Der Goblin-Chef hat eine alte Karte ?ber den Umgebung von Lom-Tramar, in Ornamentenschrift, die jetzt mit Goblinzeichen etwas ?ber Kardos sagt.

Kein Gold bei den Goblins, aber bei der (tote) Hexe.  Waren werden nach Barringen gekarrt und wiederverteilt.  Argfas, Heidi, Rugnur Stufe vier, Pompel und Pilt Stufe drei.  Kein klarer Antwort zu was mit den R?stungen passiert ist.

Weiter zum "Lom-Tramar", mit Aussicht im Tal S?dost von Barringen.  Der H?ndler Edvent sendet einige Flaschen guter Wein mit zum Zauberer Darbu der da wohnt.  (Habe die Orks in Goblins mit Hobgoblin-Leitern getauscht.)  Dort treffen die den Goblin-Schamane wieder.  Harter Kampf mit Hobgoblin, Batsch und Kardos.  Der Letzte hat unter viel anderes dar?ber geschrieben wie die Schwarze Herrin die Schwarze Dienerin werden wurde, und umgekehrt.  Wieder kein Gold bei Kardos.

(Argfas, Heidi, Rugnur Stufe f?nf.) Zur?ck im Wald fliegt einmal Vitriol die F?nf her?ber.  Heidi lauft panisch weg.

Rauch von dem Hobgoblinlager im Tal wird irgendwie bemerkt.  Die steigen hinunter im Tal, durch Eichenw?lder und um einen Sumpf herum.  Der Fr?hling f?ngt an.

Weiter hinein im Tal suchen die Schutz bei einem Hagelsturm.  Spielen "Grab des Hexenk?nigs".  Die Fallen, ?berraschungen und Vundraziels List machen Alles schwer, aber die F?nf sammeln sich im falschen Schatzkammer und halten Stand am T?r, ohne zu viel Gift zu schlucken.

(Argfas, Heidi, Rugnur Stufe sechs, Pompel und Pilt Stufe vier.)

Zur?ck im Wald bemerken die F?nf eine Gruppe Goblins die bei den Hobgoblins waren mit Gold, und dagegen sch?ne bunte Steine, Kurzschwerte und Branntwein gekriegt haben.  Die haben gegen Sp?her und Krieger wenig Chance; nur ein Goblin der fr?h weggelaufen ist kommt fast weg, aber endet ohne Fell tot im Strohm.

(Wird vielleicht weiter erz?hlt...)

(Edit: Ich habe einige Tippfehler ge?ndert...)
Gespeichert

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13899
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Re: Die Erlebnisse von Argfas, Heidi und Rugnur
« Antwort #1 am: 06. Februar 2011, 23:30:08 »

Mein lieber Schwan - das ist ja mal eine bunte, kreative Combo: Zantalus, HdR, Herrin vom Spinnenberg, Lom-Tranar und Vundraziel  :o

weit nach Sueden umgelegte Nachbardorf Heilwach
Aber hallo! :D

Zitat
Ein Morgen kommen zwei Menschen aus Vandria, der Krieger Pompel und der Heiler Pilt
Was ich mich die ganze Zeit gefragt habe: Sind das SC oder NSC?

Zitat
Harter Kampf mit Hobgoblin, Batsch und Kardos.
Vor allem Batsch hat da schon so einige Charaktere auf dem Gewissen, soweit mir bekannt ist. Gerade auf Cons schl?gt der gerne tot, nicht zu spa?en mit dem Kerl.

Zitat
Heidi lauft panisch weg.
Angstprobenpatzer oder Rollenspieleinlage?

Zitat
Die Fallen, Ueberraschungen und Vundraziels List machen Alles schwer,
aber die Fuenf sammeln sich im falschen Schatzkammer und halten Stand am Tuer, ohne zu viel Gift zu schlucken.
Die Stelle ist echt brutal, da droht TPK, wenn die Spieler sich nicht anstrengen und Heiler/Heilmittel nicht gezielt zum Einsatz kommen bzw. schnell Vundraziels Schatten den Garaus machen.

Sehr netter Verlauf bis jetzt - lass h?ren, wie es weitergeht!
Gespeichert

Lonne

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 188
  • Trollj?ger
  • Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Re: Die Erlebnisse von Argfas, Heidi und Rugnur
« Antwort #2 am: 06. Februar 2011, 23:45:51 »

Zitat
Zitat
Ein Morgen kommen zwei Menschen aus Vandria, der Krieger Pompel und der Heiler Pilt
Was ich mich die ganze Zeit gefragt habe: Sind das SC oder NSC?

Pompel und Pilt waren im Original surrealistische Kinderfernsehfiguren aus dem 1970'er (!), aber hier sind die NSCs.
Werden wahrscheinlich irgentwann nach Lorin gehen.  (Daemono ist noch nicht hier eingetroffen.)

Zitat
Zitat
Heidi lauft panisch weg.
Angstprobenpatzer oder Rollenspieleinlage?
Leider nur ein Patzer.

Zitat
Die Stelle ist echt brutal
Hat aber gut gepasst, als die SCs etwas uebermutich geworden sind.
Gespeichert

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13899
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Re: Die Erlebnisse von Argfas, Heidi und Rugnur
« Antwort #3 am: 06. Februar 2011, 23:52:58 »

Daemono ist noch nicht hier eingetroffen.
...?hm...?hm...Wie kommst Du denn darauf?!?

Zitat
Zitat
Zitat
Heidi lauft panisch weg.
Angstprobenpatzer oder Rollenspieleinlage?
Leider nur ein Patzer.
Kann man auch positiv sehen: Regeln angewandt, die dazu noch zur Stimmung beitrugen ;)

Zitat
Zitat
Die Stelle ist echt brutal
Hat aber gut gepasst, als die SCs etwas uebermutich geworden sind.
Hehe, jo - leichte Schl?ge auf den Hinterkopf sind da immer ganz lehrreich  8 )
Gespeichert

Lonne

  • Stufe 6
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 188
  • Trollj?ger
  • Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:Die Erlebnisse von Argfas, Heidi und Rugnur
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2011, 23:19:42 »

Wie ging das weiter?  Schon lange her.  Hobgoblinlager wurde entdeckt wo zwei Strohme zusammenfliessen.  Sechs oder sieben Holz- und Fellgebaude mit Schilder und Hoerner dekoriert.  Zwei Seilbruecken leiten dahin.  Landseite ist mit getarnte Fallgruben geschutzt.  Zwanzig Hobgoblins und ein gluehende Unwolf wohnen da.  Argfas schaut sich das alles genau an von einem Baum.  Zwei Hobgoblins werden hinterhaltig umgebracht.  Spaeter noch zwei, aber die werden vermisst, und die Gruppe muss zurueckziehen.  Noch spaeter verlasst der Hobgoblinleiter, ein Paar Helfer und der Unwulf der Lager, um eine Truhe Gold Vitriol zubringen.  Die folgen einen Pfad der die suedliche Strohm folgt, und das nach suedwesten hoch in die Bergen leitet.  Argfas versuch zu folgen, aber trifft Woelfe und ein Troll, und muss umkehren.  Die uebrigen dutzen Hobgoblins verhalten sich mit vorsicht, und es kommt zu einem Ueberfall und grossem Schlacht im Lager.

(Muss Pause machen.  Mehr spaeter.)
Gespeichert