Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Was magst Du NICHT an Dungeonslayers?  (Gelesen 1157 mal)

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5502
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat an 1+ MGQ teilgenommen Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:Was magst Du NICHT an Dungeonslayers?
« Antwort #15 am: 22. März 2020, 11:19:08 »

Ansonsten ganz klar "Proben über 20".  Komplett sinnlos für alle Talent-Proben, und bei allen vergleichenden Proben zählt primär eigentlich immer erst die Anzahl der Würfel, mit Erfolgschancen komplett disproportional zum tatsächlichen Werte-unterschied.
Du meinst einen vergleichenden Wurf zwischen jemand mit "19" und "21" (als extremes Beispiel).

Ansonsten die Tödlichkeit die auch auf hohen Stufen nicht abnimmt. Auf Monster-Seite versteckt durch immer größer werdende HP-Pools, auf Spieler-Seite hilft nur Abwehr stapeln, und dann Heldenglück ohne Ende. Was DS komplett fehlt ist ein sinnvoller Wertebereich aus dem Schaden etc. gewählt werden. So zwingt es entweder ständig den SL zur Zurückhaltung, oder die Spieler dazu taktische Optionen zu nutzen die quasi Nicht-Teilnahme am Kampf entsprechen. (Unerreichbare Positionen via Mobilitäts-Zauber etc.). Auch hier direkt wieder das Problem mit dem 2. Würfel, der erhöht die spontane Tödlichkeit massiv.
Benutzt Du Slayerpunkte? Kennst Du meinen Artikel aus Slay #4?
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

dragonorc

  • Stufe 15
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1158
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Auf in eine Strahlende Zukunft!
  • 1000+ Postings Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Mitglied der DS-Facebook-Gruppe DS-Communitykalender Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Was magst Du NICHT an Dungeonslayers?
« Antwort #16 am: 24. März 2020, 04:30:04 »

Um lästige Buchhalterei wegen ein paar Kupfermünzen zu vermeiden (und Späher nicht zu benachteiligen), wird empfohlen, Charakteren immer genügend Munition für ihre Fernkampfwaffen zuzugestehen.....
Ich spiel ja hauptsächlich GS  :gs:, *S  :*s: und Slayer-Zombies Munchkin Edition (mit einem  :gs: Einschlag für die Gegner)
GS und SZ sind Resourcen bezogene Spiele, da geht es die ersten Sessions tatsächlich drum. Wenn der Vorrat aber mal gesichert ist, dann gibt es auch genug Nachschub, Buchhaltung Ende.
Den Status muß man sich halt, besonders bei Endzeit erspielen.
Bei Plain DS finde ich es auch nicht ideal und würde sofort hausregeln. Sic.
Was Wurfgeschosse angeht, so findet man die ja normalerweise nach dem Kampf wieder (oder ersetzt die paar fehlenden), in einer besonders dramatischen Situation kann man sich ja einen Gag draus machen, daß die Wurfgeschosse aus sind und man sieht eines, aber es ist nur mit einer Rolle Rückwärts, einem doppelten Salto, oder anderweitiger dramatischer Probe zu erreichen...
Die Munitionsregel von GS find ich übrigens super: Bei 20 (oder entsprechend niedriger) ist die Muni aus und nachladen ist angesagt. Leider ist es inkonsequent umgesetzt, weil es für Bögen und Wurfwaffen dann mit "OS" One-Shot auf das DS Regelwerk quasi verweist...

Außerdem mag ich nicht die Größenklassen bzw. deren Verregelung.
Und ich hasse die Volksfähigkeit Zäher als sie aussehen sowie alle Völker, die über diese verfügen. >:(
Da fühle ich voll mit. Das ist zwar cinematisch, aber etwas zu extrem. Den Nachteil abmildern (die hälfte der verlorenen LPs abgemildert/ zurück) hätte vollkommen gereicht. So sind sie besser als die Großen, das muß eigentlich nicht sein.
Bei Slayer-Zombies manifestiert sich das übrigens für die Zomblinge (Kleine Zombies) auch recht extrem, die quasi nur Vorteile haben... da es aber ja doch eher Humor ist kommt es da nicht so schlimm. Und sie haben dann keinen Zugriff auf die krassen Mutationen der Blähbäuche...
Gespeichert
What is dead can never die