Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: "Echte" Götter (in Medien)  (Gelesen 2824 mal)

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied in einem DS-Club Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #15 am: 27. Februar 2020, 20:56:35 »

Christliches ist uninteressant ... Sowas wie Bruce Allmächtig?

Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Sintholos

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1846
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #16 am: 27. Februar 2020, 22:06:48 »

Jesus is Lord.  ;)



Ich finde aber das biblische Figuren durchaus ihre Berechtigung haben. Z.B. Moses. Der zieht auf den Berg, raucht feinstes Weed (siehe brennender Busch) und kommt mit seinen Stoned-Tafeln zurück. Aber dann sieht er, dass seine Leute überhaupt nicht cool sind und zertrümmert die Tafeln, die den Weg zu wahrem Metal weisen.  :'(
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Sintholos

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1846
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #17 am: 28. Februar 2020, 06:51:11 »

Sodenn, hab hier nochmal genauer reingelesen und dachte mir, ich gebe mal noch konstruktiven Senf dazu.
Der Aufbau eines Pantheon orientiert sich meiner Meinung nach vor allem stark an grundsätzlich gültigen Naturphänomen bzw. Konzepten. Donner, Wasser, Tod und Fruchtbarkeit (etc.) sind Beispiele, die unabhängig von der jeweiligen Kultur immer in unterschiedlichen Naturreligionen auftreten. Als Grund wird meist angeführt, dass Menschen immer versuchen etwas zu erklären. Mangels Meteorologie und Wissen über atmosphärische Spannungen wird dann erörtert, dass Thor mit seinem Hammer schlägt oder Kaminari trommelt, da das Referenzen sind.
Wenn ich mir also ein Pantheon bauen würde, schaue ich nicht zu den Griechen und überlege, wie ich Sintholos-Zeus nennen sollte, sondern suche mir jemanden, der für Blitze oder Verwandtes steht. Überschneidungen in Darstellungen und Traditionen wurden übrigens auch bei den "echten" Religionen durchgeführt. Ostern ist ja letztendlich ein ehemals heidnisches Fruchtbarkeitsfest, dass im Christentum eine Umdeutung erfuhr. Eier und Hasen als Symbole belegen das. Auch die Darstellung des Christengottes ist der von Zeus sehr ähnlich. Geht nur darum, den Leuten Wechsel zum neuen Ding zu erleichtern.
Die Alternative wäre, dass jene, die die Götter  beschrieben nur altertümliche Fantasyautoren waren und sich irgendwann Geschichten mit Mystizismus paarten. In dem Fall will ich ein Priester von Ironman werden. Er starb um uns zu retten.  :'(
Was mediale Aufarbeitung angeht: wenn Marvels Thor nicht gilt, wüsste ich nicht, warum Z.B. Percy Jackson zählen sollte. Thor hat immernoch seinen Hammer, kann Blitze hervorrufen und ist ein mächtiger Ase. Nur, dass er jetzt halt auch noch mit einem sprechenden Waschbär und einem... Groot... herumreist ist neu, aber halt der Story geschuldet. In Percy Jackson hat Zeus weitergeherrscht, seine Affären gehabt und Blitze geschleudert. Alles was Zeus so macht. In der Mythologie wurde ihm aber nicht von einem Sohn des Hermes der Blitz gestohlen, er hat auch nicht seinen amerikanischen Sohn zur Rückholung beauftragt und es hat auch keinen Endkampf auf dem Empire State Building (oder wo das war) gegeben. Dementsprechend mag Marvels Thor vielleicht faul, dumm, schlecht recherchiert und schlecht geschrieben sein. Zählen sollte er trotzdem. Und Loki und Odin auch.  ;)

Edit: Ansonsten wäre jede Geschichte, die alte Götter in moderne Settings verpflanzt, auszuschließen und nur Neuinterpretationen der alten Geschichten zulässig.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied in einem DS-Club Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #18 am: 28. Februar 2020, 06:56:35 »

Steht schon da ;)

Ja die Serie ist ziemlich azi und das Buch zieht sich stellenweise ziemlich...mir gefällt aber beides irgendwie, aber jo dieses riesen mega Ding wie für viele isses für mich auch nicht :D

Vielleicht schonmal mein absoluter Liebling: Die Chroniken des Eisernen Druiden (vor allem als Hörbuch!) gut, spannend und witzig geschrieben hackt sich der eigentlich harmoniebedürftige Druide durch alle möglichen Götterwelten und Mythen.
Aber bei Filmen und nicht bei Serien. Deswegen hab ich es wohl übersehen ...

Dierse neue Serie Ragnarök soll doch irgendwie auch um Halbgötter gehen? Ich hab noch nicht reingeschaut, meine aber mir wurde so berichtet.
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1321
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #19 am: 28. Februar 2020, 11:24:18 »

Dann vielleicht nochmal lesen :P
Es geht nicht darum wie ein Pantheon neu gebaut werden könnte (dass es meist Abziehbilder der Olympier sind, ist ne schlichte Beobachtung und auch nicht meine...CK darf hier gerne die DSA-Götter bashen ;)).
Jap Überschneidungen gab es. Gerade die Römer waren da wahre Meister drin alle möglichen Götter in ihr Pantheon einzugliedern oder zu erklären wie Osiris einfach nur Zeus mit anderer Frisur ist. Das wurde später konsequent mit den christlichen Festen fortgeführt also das Christentum sich anschickte Staatsreligion zu werden (wie du sagst um den Wechsel leichter zu machen...und vor allem sehr wichtig: mehr Feiertage! Die waren im alten Rom noch sehr viel bedeutender als sie es heute sind.) Kein einziger der alten christlichen Feiertage ist nicht auf ein heidnisches Fest zurückzuführen (auch wenn es in der Levante üblicherweise nen bisschen wärmer ist, sind Schäfer auch da im Winter nicht draußen um Sternschnuppen oder neu geborene Messiasse zu sehen ... aber die Römer hatten dooferweise Ende Dezember ihr großes Fick und Fress Fest ;)) Eier haben nur bedingt Hasen jedoch absolut garnichts mit Ostara zu tun. Der Osterhase kam erst in der (frühen) Neuzeit als Ostersymbol hinzu...da war das Fest schon ne ganze Weile in christlicher Hand. Eier sind Symbole für Fruchtbarkeit, ja, allerdings ist auch das christliche Ostern streng genommen selbst ein Fruchtbarkeitsfest (nichts anderes ist die Wiederauferstehung), ob sich die Eier also auf das Fruchtbarkeitsfest für Ostara oder doch auf Ostern zurückführen lassen kann schlichtweg nicht mehr gesagt werden. ... mal abgesehen davon hat das jedoch alles auch wieder absolut nichts mit dem Thread zu tun...
Ne der Unterschied ist, dass antike Leute, die diese Geschichten aufgeschrieben haben sie sich nicht selbst ausgedacht haben, sondern die bestehende Glaubensvorstellung aufgeschrieben haben. Den Unterschied machste bereits deutlich Ironamanicer ;)

Wie gesagt sowohl Thor als auch Stargate und Wonderwoman stehen da, da es ja schon ein bisschen passt, warum sie trotzdem nicht so richtig zählen ist aber immer noch sehr einfach und sehr deutlich: es handelt sich nicht um die mythologischen Figuren.
Dass Thor neue Freunde findet ist nicht das Problem, das Thor jedoch nicht die mythische Figur Thor ist macht den Unterschied. Es handelt sich hier eben nicht um die Figur, die von Menschen angebetet wurde und der Megingiard anlegen muss um seinen Hammer hochzubekommen, sondern eine Figur von Marvel, die in deren eigenem Cosmos spielt, die in Raumschiffen die Erde besucht dessen Vater mit einem Neanderthaler Black Panther und dem Ghost Rider losgezogen ist um Marvel Villains zu vermöppen oder später ne krebkranke Frau ist und bis auf ein paar Äußerlichkeiten schon per Definition nichts mit der mythologischen Figur gemein hat. In Wonder Woman ist es sogar noch einfacher zu belegen, dass es sich hier nicht um die mythologischen Figuren handelt: Ares tötet die anderen Olymper...
In Percy Jackson hingegen werden die Mythologischen Figuren aufgegriffen und weitererzählt das ist ein sehr deutlicher Unterschied.
Wenn eine Geschichte die alten Mythologien als diese nimmt und sie in heutiger Zeit fortführt sind es immer noch die mythologischen Figuren, um die es geht. Die können im Laufe der Geschichte durchaus eine Änderung durchgemacht haben, aber es bezieht sich immer noch auf die mythologische Figur.
In Thor geht es um den Charakter Marvel Thor nicht um den Charakter Mythologischer Thor, in Percy Jackson geht es um den Mythologischen Charakter Zeus, er spielt in ner anderen Zeit und hat sich weiterentwickelt, aber er hat sich von dem Punkt als Charakter Mythologischer Zeus weiterentwickelt und nicht als Alien, dass nie Zeus war.
Vielleicht ein Beispiel extra für dich :P: Wenn ich eine Geschichte schreibe in der die Spacemarines auf einen der bisher unbekannten Primarchen stoßen und ich diesen ausformuliere und damit vielleicht 1,2 Kleinigkeiten der 40k Lore in einem anderen Licht dastehen lasse (ohne sie zu verändern) ist das etwas anderes als wenn ich eine Geschichte schreibe, in der Spacemarines eigentlich nur 5 Kinder die aufeinander stehen in der ikonischen Rüstung sind, die vom MamImperator mit ihrem Kettensägenschwert in den Kampf gegen die Grausamkeit der Plüschorks geschickt werden.
Imperator, Kettensägenschwert, Rüstung, Orks...ist doch alles da muss also das richtige Warhammer 40 k sein :P


Monotheismus ist per Definition kein Pantheon...

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied in einem DS-Club Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #20 am: 28. Februar 2020, 12:44:55 »

Hab mal zu Ragnarök geguckt:

Ragnarök ist eine dänische Fantasy-Fernsehserie von Adam Price mit David Stakston in der Hauptrolle des Schülers Magne, der mit seinem Bruder und seiner Mutter in der fiktiven norwegischen Kleinstadt Edda ein neues Leben anzufangen versucht. Die Serie verbindet das Thema Umweltverschmutzung und -zerstörung mit der Nordischen Mythologie und dem Themenkreis der Edda und der Ragnarök. Sie ist eine Produktion der dänischen SAM Productions für den US-amerikanischen Video-on-Demand-Anbieter Netflix. Die Erstveröffentlichung fand am 31. Januar 2020 über Netflix statt.
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3321
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 1000+ Postings SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #21 am: 28. Februar 2020, 13:27:10 »

Ich finde anmaßend, dass du meinst wir würden nicht lesen was du schreibst. Wir verstehen nur deinen Zugang nicht, sorry.
Gespeichert
ZLs Fanwerke

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1321
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #22 am: 28. Februar 2020, 14:51:49 »

Ich finde anmaßend, dass du meinst wir würden nicht lesen was du schreibst. Wir verstehen nur deinen Zugang nicht, sorry.
Sodenn, hab hier nochmal genauer reingelesen und dachte mir, ich gebe mal noch konstruktiven Senf dazu.
Dann vielleicht nochmal lesen :P

hat das nichts mit dem Thread zu tun...
Mit diesem Thread will ich also 2 Dinge machen:
1. Eine Liste mit Medien anlegen in denen die "echten" Götter auftauchen und handeln.
2. Allgemein eine Liste mit Pantheons, deren Göttern und deren Aufgabenbereich anlegen.
Wenn dann sage ich dass jemand nicht ordentlich gelesen hat.

Die Unterscheidung was "echte" Götter sind habe ich versucht zu machen: Pantheons (und Medien), die realweltliche Mythologien abbilden. Sonst könnte man hier auch sämtliche Götterwekten aus Caera, Mittelerde, Azeroth, Aventurien, D&D und unzählige andere rein literarische Pantheons aufnehmen. Es geht aber nicht um literarische sondern historische Pantheons.
Dass Marvels Thor oder DCs Ares nicht die myhtologischen Figuren sind ist nichtmal meine Definition, sondern die ist klar von den Verlagen der Comics gemacht. Deswegen darf sich Marvel auch die Rechte an seinem Thor sichern und du nicht einfach nen Thor-Comic mit dem Dude schreiben der mit Rocket und Groot abhängt, da es ein Charakter des Marvel-Universums ist, der nicht die mythologische Figur ist, nen Comic über den mythologischen Charakter Thor darfste jederzeit machen, da das eine gemeinfreie Figur ist. Das eine ist ein Charakter mit eigener Myhtologie und Hintergrund die nur bedingt etwas mit der Figur aus der nordischen Mythologie zu tun hat, das andere eine Figur deren Mythologie und Hintergrund durch eben genau diese nordische Mythologie, die es als Glaubensvorstellung tatsächlich gab, definiert wird.
Wenn eine mythologische Figur in eine neue Zeit versetzt, aber basierend auf der mythologischen Figur weitergesponnen wurde, ist das eine Geschichte über die mythologische Figur, wenn Thor ein kleines graues Alien ist, handelt es sich nicht um die mythologische Figur, ebenso wie wenn Thor ein Alien ist, das aussieht wie ein Mensch, mit den Avengers abhängt, sich aber weder an die Myhtologie noch an den Charakter der myhtologischen Figur hält.
Verschiedene Geschichten in Myhtologien mögen sich zwar unterscheiden deren Figuren mal unterschiedliche oder andere Fähigkeiten oder Besonderheiten verpassen, aber es handelt sich dort immer um dieselbe Figur.
Das ist nicht mein Zugang sondern das ist ne ganz klar definierte Sache (wie gesagt bei den Comic-Figuren alleine schon wegen dem rechtsgedöns). Das sind einfach gänzlich unterschiedliche Figuren.

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied in einem DS-Club Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #23 am: 28. Februar 2020, 14:58:20 »

Also ich hab es kapiert ;)

Und außerdem gilt für mich: der Threadersteller darf nach seinen Bedürfnissen die Liste erstellen - und wenn Du die Comicheldengötter in zweiter Reihe führst, toppi!
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

Sintholos

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1846
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #24 am: 28. Februar 2020, 15:41:34 »

Also ist die Grenze, dass man die echten Götter nicht vermarkten kann, weils Kulturgüter sind, wogegen man mit explizit angelehnten aber abgegrenzten Marvel-Thors und Wonder-Aresen über Markenrechte Geld verdienen kann. Das bedeutet aber auch, dass der Wackel-Jesus analog zum Wackel-Dackel nicht der echte Jesus ist, weil der eine Marke ist. Richtig?
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Sintholos

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1846
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:"Echte" Götter (in Medien)
« Antwort #25 am: 28. Februar 2020, 16:16:44 »

Mir ist nochwas eingefallen., obschon ich unsicher bin, ob es zählt.

Für alle Forennutzer von Kultur präsentiere ich: Highschool DxD.  ;D
Kategorie: Ecchi Anime. Und nope, ich schäme mich nicht for dem anime tiddies.

Dazu als Spiel: Titan Quest.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar