Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Kickstart] Ziteria - (k)eine weitere HeroQuest-Hoffnung (Ziterdes/Thomarillion)  (Gelesen 556 mal)

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5502
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards

Vorstellung/Vorabrezi via Nerdanien

Der erste Eindruck war: HeroQuest, aber lst leider verfrüht, es ist eher ein Frostgrave light.

Kurz: Die Ausstattung schreibt nach HeroQuest: Man erhält für 159 Euro (unbemalt; 250 für ein kpmplett bemaltes Set) sieben Dungeon-Platten mit vier kleinen Räumen und Gangumrandung und drei großen Räumen, ebenfalls mit Gängen drumherum. Dazu nen Haufen Wände, Türen, Möbel und einige Würfel, Spielanleitung, Heldenminis und Zauberkarten. Ja, genau, keine Monster.

Es handelt sich letztlich um ein Player-vs-Player, wo zwei oder mehr kleine Heldengruppen von unterschiedlichen Startpunkten versuchen, ein Artefakt zu erobern, daher mein Vergleich mit Frostgrave, allerdings sehr einfache Brettspielregeln.

Alles weitere in der wirklich guten Vorabrezi, Daniel hat es mehrmals gespielt und gibt konkrete Zielgruppenfazits.

Link zum Kickstarter

Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13721
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat 1+ MGQ geleitet Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards

wo zwei oder mehr kleine Heldengruppen von unterschiedlichen Startpunkten versuchen, ein Artefakt zu erobern, daher mein Vergleich mit Frostgrave
Wobei das ja nicht typisch Frostgrave ist bzw. unter dem Aspekt auch jedes andere Skirmishsystem da genauso rangezogen werden könnte.

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5502
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards

wo zwei oder mehr kleine Heldengruppen von unterschiedlichen Startpunkten versuchen, ein Artefakt zu erobern, daher mein Vergleich mit Frostgrave
Wobei das ja nicht typisch Frostgrave ist bzw. unter dem Aspekt auch jedes andere Skirmishsystem da genauso rangezogen werden könnte.

Vermutlich, ich bin kein so großer Kenner - aber ich meine bei Frostgrave geht es in den Basisszenarios immer um Artefakteroberung geht wie hier wohl auch (OKay, Beastgrave auch, aber das ist brettspieliger, hmm, könnte dann der bessere Vergleich sein), andere Skirmisher typischerweise gegeneinander direkt gehen?
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13721
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat 1+ MGQ geleitet Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards

Jein, bei den meisten Skirmishern geht es auch immer darum, irgendwelche Objektives oder Örtlichkeiten zu erobern oder zu halten, statt "nur" darum, den anderen in den Boden zu stampfen- das kommt immer auf die jeweilige Mission/das jeweilige Szenario an - nicht auf den Skirmisher selbst.

Frostgrave selbst zeichnet sich eigentlich dadurch aus, dass man einen sehr speziellen, wichtigen Hauptchar (den Magier) hat, dann noch seinen Lehrling und der Rest (die sogenannten "Krieger") ist eher Kanonenfutter, während andere Skirmisher eher auf die Teams an sich setzen, wo der Leader nicht so dominant herausgestellt ist. Zusammen mit der Hintergrundstory (Ruinenstadt) und dem Kampagnenmodus wird Frostgrave daher auch oft mit dem alten Mordheim verglichen. Frostgrave ist imho ein Superspiel, daher wollte ich dazu kurz was sagen.

Dieses Ziteria ist daher nicht wirklich mit Frostgrave vergleichbar, eher wirkt das auf mich alles sehr "beschränkt" (von der Spiel- & Szenariovielfalt) und eher wie ein schwächliches Zugpferd, um unflexibles, imho viel zu teures Gelände, das (aus guten Gründen, da nicht konkurrenzfähig) im Lager nur Staub ansetzt, noch irgendwie an den Mann zu bringen.
Zumal 29 Euro (wenn ich das richtig geschnallt habe) "nur" für die Regeln der Hammer sind - jeder Skrimisher von Osprey Publishing kostet 1 Drittel davon und ist imho weitaus vielfältiger, Frostgrave selbst kostet nur 25 Euro, das ist aber ein gebundenes, 120 seitenstarkes Regelwerk. Oder beispielsweise Deadzone (was ich sehr mag) - da kostet die Starterbox mit 20 Miniaturen PLUS Gelände PLUS 120 Hardcoverregeln 55 Euro.

Kurz: Ziteria ist imho zu teuer, zu eingeschränkt von den Spielmöglichkeiten und hat dieses "starre" Hartschaum"raum"gelände - alles andere auf dem Markt bietet deutlich mehr (Inhalt, Material, Abwechslung) für weniger Geld.