Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Community-Projekt] Cyberslayers 2022  (Gelesen 3134 mal)

Dzaarion

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1325
  • Kultur: Sandelfen
  • Klasse: Krieger
  • NachtDrache 🐉 DS-SL
  • SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt DS-Communitykalender Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Kulturennenner: 5 Lieblingskulturen Caeras ausführlich genannt 250+ Postings Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Awards
Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
« Antwort #15 am: 29. Dezember 2019, 11:51:37 »

Ich gebe ZL recht. Erstmal muss doch geklärt werden wie die Welt funktioniert. Gibt es Magie? Ist es die Erde? Ist es die Erde mit der echten Historie oder gabs irgendwann nen Knick?
Das hat ja alles massive Einflüsse auf das was man baut. Gerade in einem Genre, in dem das Kernthema die völlige Kapitalisierung von allem ist.

Fahren Autos mit Benzin oder mit Feuerstrählen?
Gibt es Welthunger oder riesige Manabrot-Crafter-Fabriken, in denen Magier versklavt sind.
Oder besteht die Führungs/Konzern-Elite sogar nur aus Magiern, weil diese skrupellos alle zu "Freunden" machen, den Zauber gibts schließlich.
Kämpft der Straßensamurai nur mit Kybernetik oder auch mit Magie?

Braucht es also ein System für Magie und wie interagiert dieses mit anderen z.B. Cybertronik? Ist Magie Magie oder sind es Psioniker?

Cyberpunk 2020 und Shadowrun unterscheiden sich in deutlich mehr als nur dem Namen...

Und bevor eine Welt mit groben Regeln nicht etwas vorgibt finde ich es auch schwer irgendwas zu schreiben.

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
« Antwort #16 am: 29. Dezember 2019, 12:51:30 »

Ich gebe ZL recht. Erstmal muss doch geklärt werden wie die Welt funktioniert. Gibt es Magie? Ist es die Erde? Ist es die Erde mit der echten Historie oder gabs irgendwann nen Knick?
Das hat ja alles massive Einflüsse auf das was man baut. Gerade in einem Genre, in dem das Kernthema die völlige Kapitalisierung von allem ist.

Fahren Autos mit Benzin oder mit Feuerstrählen?
Gibt es Welthunger oder riesige Manabrot-Crafter-Fabriken, in denen Magier versklavt sind.
Oder besteht die Führungs/Konzern-Elite sogar nur aus Magiern, weil diese skrupellos alle zu "Freunden" machen, den Zauber gibts schließlich.
Kämpft der Straßensamurai nur mit Kybernetik oder auch mit Magie?

Braucht es also ein System für Magie und wie interagiert dieses mit anderen z.B. Cybertronik? Ist Magie Magie oder sind es Psioniker?

Cyberpunk 2020 und Shadowrun unterscheiden sich in deutlich mehr als nur dem Namen...

Und bevor eine Welt mit groben Regeln nicht etwas vorgibt finde ich es auch schwer irgendwas zu schreiben.
Wie gesagt, dass ist ein legitimer Designansatz, aber nicht meiner.

Ersteinmal geht es darum Basis-Cyberpunk umzusetzen und dazu die Genrekonventionen zu benutzen. Die beantworten Dir auch nahezu alle oben genannten Fragen (Magie? Nein!).

Eine PSI-Idee hab ich trotzdem auch schon im Hinterkopf und würde das als Mod Cyberslayers 2052 verwursten. Da kommen dann weitere phantastische Elemente dazu.
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

WakaWaka

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
    • Awards
Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
« Antwort #17 am: 29. Dezember 2019, 16:03:00 »

Ersteinmal geht es darum Basis-Cyberpunk umzusetzen und dazu die Genrekonventionen zu benutzen. Die beantworten Dir auch nahezu alle oben genannten Fragen (Magie? Nein!).

Eine PSI-Idee hab ich trotzdem auch schon im Hinterkopf und würde das als Mod Cyberslayers 2052 verwursten. Da kommen dann weitere phantastische Elemente dazu.

Ich fasste das in etwa so auf, wie auch Wikipedia das definiert:
Zu diesen Merkmalen zählen:

- urbane Dystopien
- virtuelle, computergenerierte Welten
- Implantate und technische Modifikationen des menschlichen Organismus
- psychische Integration in die Datenwelt
- künstliche Intelligenz
- eine von Trusts regierte Welt, schwacher oder nicht vorhandener Staat
- Informationskontrolle
- kriminelle Unterwelten
- Drogenkonsum

Das alles in einer erdenähnlichen Welt/auf der Erde, die so gestaltet ist, wie man sich die Zukunft in den 80er-Jahren vorgestellt hat (viel Neon, Kapitalismus ohne Kontrolle etc.). Keine Magie (der Hacker ist in der virtuellen Realität eine Art Magier mit seinen Programmen).

Trifft's das in etwa?
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5990
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied in einem DS-Club Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
« Antwort #18 am: 29. Dezember 2019, 23:26:45 »

Ja, das sind - denk ich - die wesentlichen Genrekonventionen.
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General