Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: [Tutorial] Modulare Festungsanlagen  (Gelesen 1002 mal)

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13433
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
[Tutorial] Modulare Festungsanlagen
« am: 22. November 2019, 13:08:39 »

Vor einiger Zeit stolperte ich im Sweetwater über diese geniale, modulare Festungsanlage. Zwar ist ACW überhaupt nicht so mein Ding, aber eine mittelalterliche Variante – ja, das wäre schon was. Gedacht, getan…

Vorab:
Dies ist der erste Bauabschnitt. Der beginnt zwar bei A und endet bei Z, allerdings reicht das hier gezeigte Material noch lange nicht aus. Da fehlen noch weitere Mauersegmente, Ecktürme, eine Burgfried usw. Das kommt dann erst in weiteren Bauabschnitten, doch nachdem ich jetzt ein paar Wochen wie ein Vollhonk Steinchen geklebt hatte, wollte ich etwas Platz schaffen und zumindest die erste Ladung schon mal einfärben. Also nicht wundern, wenn das gezeigte Material noch etwas wenig anmutet.



1. Planung

Zunächst ging es an die Planung. Da Styordur nicht das schwerste Material ist, ich aber auch auf geflocktem Untergrund eine stabile Standfestigkeit auf gleicher Ebene wollte, entschied ich mich, alle Elemente auf MDF-Basen zu setzen. Außerdem habe ich so jedesmal das gleiche, solide Fundament und einheitliche Größen – schließlich soll später ja auch alles lückenlos kombinierbar sein.


Also wurden die Grundformen zurecht geheißdrahtschnitten und auf Bases geklebt, dann musste erstmal Baustoff ran: Zig Ziegel (10mm x 5mm x5mm) habe ich in dieser Zeit immer wieder geschnitten – eine Fuhre hat dabei in der Regel gut für ein Segment gereicht.


Absolut unspannend, aber gehört nun mal dazu.


2. Stein auf Stein

Hauptelemente sind die 15cm langen Mauersegmente. Diese habe ich stur mit Steinchen beklebt – allerdings nicht nach dem Motto: „So, jetzt wieder 2h Steine kleben“, sondern eher nebenbei. Hier mal ’ne Reihe, dann irgend n Kram gemacht, dann irgendwann „Ach, der Leim müsste ja schon halbwegs trocken sein“ gedacht und eine Reihe nachgeschoben.


Das zog sich über viele Tage bzw. Wochen…


Das Prinzip sollte klar sein.


3. Das Tor

Parallel begann ich auch ein Tor zu ziegeln – schließlich hat jede Burg eines und auch für Stadtmauern ist ein Eingang nötig.


Für den Torbogen diente eine Becherunterseite als Schablone, die dann mit dem Heißdrahtschneider Freihand ausgeschnitten wurde.


Die dadurch etwas holprige Bogenform wurde mit Ziegeln verkleidet, wodurch alles weitaus „sauberer“ wirkte. Der Stein-Rahmen auf beiden Seiten besteht jeweils aus einem einzigen, hufeisenförmigen Styrodurstück, das mit Cuttermesser und Alufolie nachbearbeitet wurde.


Der Rest war wieder reine Ziegelfleissarbeit, genau wie bei den Mauern.


4. Bruchstellen

Um später Ruinen darstellen zu können (und um etwas mehr Abwechslung beim Basteln zu haben) fertigte ich auch eine erste Mauerbruchstelle.


Genau halb so lang wie ein Mauersegment zog ich diese nur an einer Seite hoch auf Mauerhöhe, danach kamen zwei Außenrahmen für den geborstenen Bereich.


Mit etwas Leim, einem Taschentuch und ein paar Wassertropfen wurden diese Rahmen dann miteinander verbunden.


Nach dem Trocknen hatte ich eine hohle, trotzdem aber feste Trägerschicht.


Dann kamen an den Außenseiten wieder Ziegel…


…und schließlich wurde das Innere mit Bruchstücken und Sand in Mauerschuttfüllung verwandelt.


Ein letzter Test – passt.



5. Die Tortürme

Von Anfang an war klar, dass ich Ecktürme brauchen würde, um eine Burganlage darzustellen, allerdings hatte ich mir diese Klopper für „später“ auf die ToDo-Liste geschrieben. Doch zumindest für das Torsegment wollte ich schon mal zwei Türme haben, zumindest ließe sich so schon relativ früh ein Stadttor darstellen.

Warum aber nicht die Tortürme auch als Ecktürme verwenden? Na, wegen der Türen, die auf die Wehrgänge führen. Entweder führen diese gerade durch den Turm (=Torturm) oder im 90°-Winkel (=Eckturm) – daher:
Es würden verschiedene Türme werden (dennoch habe ich eine Notlösung gebastelt – die ich später noch vorstellen werde – , mit der gerade Durchganstürme auch um die Ecke führen können, doch am Ende werde ich wegen der Erdgeschosstür eh gesonderte Ecktürme brauchen).


Vor einiger Zeit hatte ich mir mal einen Satz Türen geleistet und davon Abgüsse hergestellt – diese kamen jetzt zum Einsatz.


Eine Tür für den ebenerdigen Zugang, zwei weitere, die auf die Wehrgänge führen würden.


Fensterlöcher wurden geschnitten, dann wurde wieder geziegelt.


Zwecks Modularität entspricht die Kantenlänge der Türme genau einem halben Mauersegment, damit später – „im Bogen“ – keine Lücke entsteht, sondern der Platz von 2 Türmen mit einem Mauersegmant auch wieder ausgeglichen werden kann.


Schließlich gab es noch einen Zwischenboden aus Kaffeerührstäbchen (ich hätte auch einfach n Stück Styrodur nehmen können, aber wenn man eh schon das ganze Bastelmaterial rumliegen hat).


So würden später Miniaturen im Inneren platziert werden können, um aus den Fenstern zu feuern grüßen.



Die Fenster bekamen noch ein paar andersförmige Styrodursteine…


…fertig war das Hauptsegment.


Dann schnappte ich mir ein Styrodurstück als „Deckel“ und klebte an die Unterseite einen weiteren Styrodurblock, damit das Ganze später nicht verrutschen würde.


Auf der anderen Seite gab es per Kugelschreiber und Drahtbürste eine Holzmaserung.


Passt.


Schließlich kamen auch hier wieder Steine drauf…


…und fertig war die abnehmbare Aussichtsplattform.


Achaj – Lukenattrappen gab es auch noch, schließlich müssen die Minis ja irgendwie auf das Dach kommen.


Fertig war die erste Ausbeute.


Nicht viel, aber ich wollte endlich wissen, wie das Ganze eingefärbt rüberkommen würde.

TO BE CONTINUED…

Zum Originalartikel

Thaddaeus

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 302
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Ratban
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #1 am: 22. November 2019, 13:16:27 »

Außerdem brauchst du ja noch unseren Zuspruch, bevor du jetzt noch mehr Zeit da rein investiert.

Also CK, warum zur Hölle arbeitest du nicht an dem langangekündigten was auch immer weiter und verschwendest deine Zeit mit ein paar...

... völlig coolen Befestigungsanlagen! Gefällt mir sehr gut, fehlt vielleicht nur noch ein wenig Grünbewuchs an den Füßen. Aber das wird sicher noch. Sieht wirklich toll aus! Vielleicht noch ein paar Maueranker dran und ein paar Details ... dann kommen wir alle zum Spielen vorbei  ;D.
Gespeichert

Hugin

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 390
  • Kultur: Freiländer
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #2 am: 22. November 2019, 13:24:20 »

@CK:
Heilige Sch...!  :thumbup: :+1:
Ich würde echt gerne mal Deinen Keller plündern...! ;D
Woher nimmst Du bloß die Zeit und den anschließenden Stauraum zur Lagerung??? (letzteres hatte wir ja schon mal in einem anderen Thread! :D)
Gespeichert

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13433
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #3 am: 22. November 2019, 13:41:55 »

Ich arbeite doch permanent an *beep*.

Und zwischen den Sätzen, wenn ich über 'ne Formulierung nachdenke oder grad nicht weiter weiss - klebe ich ne Ziegelreihe ;)
Ist im Grund also sogar förderlich.

Und *beep* ist eh nur noch hier und da abzuschleifen btw - es wird *beep*

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2219
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #4 am: 22. November 2019, 14:12:43 »

Sieht echt super aus.  :thumbup:
Ich bin zwar noch blutiger Anfänger was den Geländebau angeht, bin aber auch immer mal wieder an was ähnlichem dran:







Die Fotos sind aber schon etwas älter und noch nicht fertig bemalt. ;)
Gespeichert

Thaddaeus

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 302
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Ratban
  • DS-Communitykalender SL einer Forenrunde DS-Online Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #5 am: 22. November 2019, 14:39:54 »

Nächstes Projekt: Die Belagerung Wiens  ;)

@CK dann ist ja gut, weil wir warten schon so gespannt auf *beep* das der Forenspeicher mit Hype vollgelaufen ist - wie du dich erinnern wirst  ;). Schön das es *beep* wird.
Gespeichert

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13433
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #6 am: 22. November 2019, 14:59:59 »

@blackharaz:
Ziemlich cool - und witzig ähnlich, Zufälle gibt 's.
Die Klemmverschlusstechnik hat was, ist aber auch gewagt, bloss nicht zu viel Farbe drauf.
Aber sehr cool :thumbup:

Hugin

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 390
  • Kultur: Freiländer
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #7 am: 22. November 2019, 15:09:55 »

@Blakharaz:
Ebenfalls sehr, sehr geil!!!
 :thumbup: :+1:
Gespeichert

Blakharaz

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2219
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • Beta (Bronze): Hat an einem abgeschlossenen Betatest teilgenommen Festgesessen: Top 10 der Most-Online Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Ulf: Hat im März 2013 am Flimmerschwinden teilgenommen und den Ulf gemacht Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt 500+ Postings DS-Communitykalender Wild sei die Jagd: Hat das Arltum Fahlstepp in den Kronkriegen unterstützt
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #8 am: 22. November 2019, 15:12:53 »

@blackharaz:
Ziemlich cool - und witzig ähnlich, Zufälle gibt 's.
Die Klemmverschlusstechnik hat was, ist aber auch gewagt, bloss nicht zu viel Farbe drauf.
Aber sehr cool :thumbup:
Ich habe nur deutlich größere Ziegel benutzt (20x10x10 mm, wobei ich jetzt auch welche in 10x5x5 mm Größe für andere Bauwerke ausgeschnitten habe) - das Stecksystem funktioniert überraschend gut - aber es sorgt natürlich auch für Probleme, denn die Ziegel bzw. Lücken müssen dann natürlich bei möglichst allen Bauteilen an exakt der gleichen Stelle sitzen. Aber da ich das Ganze v.a. für Frostgrave baue und da die Standardspielfeldgröße ohnehin nicht so riesig ist, brauche ich auch nicht so viele Teile. ;)
Gespeichert

Zauberlehrling

  • Stufe 19
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1932
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Slaydaktionspraktikant
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet SL einer Forenrunde DS-Online 1000+ Postings Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #9 am: 22. November 2019, 15:46:08 »

Tolle Teile - ich bewundere eure Kunstfertigkeit und beneide euch um die Zeit (und den Platz).

Und was das andere Thema betrifft: Ihr habt alle einen *beeeeeep*.

dragonorc

  • Stufe 15
  • *
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1126
  • Kultur: Gammaslayers
  • Klasse: Alle
  • Auf in eine Strahlende Zukunft!
  • Mitglied der DS-Facebook-Gruppe 1000+ Postings Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst DS-Communitykalender Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Beta (Silber): Hat an 2+ abgeschlossenen Betatests teilgenommen Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #10 am: 23. November 2019, 01:05:36 »

Sehr sehr cool!
Gespeichert
What is dead can never die

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5329
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied in einem DS-Club Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Hat an 1+ MGQ teilgenommen Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Registrierter Betatester Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1
« Antwort #11 am: 23. November 2019, 01:36:31 »

Madness!!!
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 13433
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Wikiscriptor (Bronze): Hat 10+ Beiträge in der DS-Wiki verfasst 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Wurzeln geschlagen: Top 3 der Most-Online Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 2
« Antwort #12 am: 23. November 2019, 14:46:45 »


Nachdem ich mich im ersten Teil dem Zusammenbau der Festungsanlagenelemente gewidmet hatte, geht es jetzt mit der Bemalung weiter. Vor dieser wurden noch die schmalen Ränder zwischen Mauer und Basekanten mit Leim bestrichen und anschließend besandet, dann war alles bereit für die Farbe.

Styrodur ist und bleibt ein empfindlicher Werkstoff, weshalb ich für die Grundierung einen Mix aus schwarzer Farbe, einen Schuss Spüli und ModPodge verwendet habe. Leim wäre auch gegangen, doch ModPodge macht durch seinen Resinanteil die ganze Beschichtung imho immer noch n bissel härter.


Das alles ließ ich dann über Nacht erstmal gut durchtrocknen, bevor es am nächsten Tag mit grauer Farbe weiterging.



Wieder einen Tag später wurde gewasht. Im Vorfeld hatte ich mir eigenes Wash angemixt, da ich wusste, was dieser Bau alles verschlingen würde, und dass das ziemlich teuer werden würde sonst.


Insgesamt habe ich etwa über 100ml an Wash hier verballert.

Wieder verstrich ein Tag, dann ging es ans Trockenbürsten.



Dafür verwendete ich erst das ursprüngliche Grau, dann eine aufgehellte Variante und schließlich – für die letzten Ecken- und Kantenakzente – ein fast weißes Grau.


Erst danach kümmerte ich mich um die Holzteile, also Plattformen und Türen.



Diese bekamen erst einen Mix aus Braun, Schwarz und Grau verpasst, dann wurde unter Zumischung von Ocker und Grau in drei Schritten nochmal aufgehellt.


Abschließend etwas Metallfarbe für Klingen, Scharniere und Beschläge – feddisch.



Am Ende wurde noch der Erdbereich am Base angemalt…


…und es gab noch etwas grünes Wash als Moosbewuchs auf die Mauerunterseiten.


Ganz am Ende durfte auch etwas von meinem selbstgemachten Streu nicht fehlen, wobei ich dieses noch mit Tufts und Foliage aufpimpen werde.


Fertig war ich mit Bauabschnitt I.


Hier erstmal einzelne Teile in der Nahansicht:






Im ersten Teil hatte ich es bereits angedeutet, dass ich wegen der Eckturmproblematik noch eine Alternative entwickelt hatte:


Kleine Eckstücke.


Die können nicht nur der Wehrmauer einen Knick verpassen, sondern auch gleich hinter einer Turmtür um die Ecke führen.

Ist zwar nicht ideal, aber bis ich die richtigen Ecktürme fertig habe hilft das erstmal.


Hier mal alle bisherigen Elemente in der Gesamtübersicht:


Viel ist es wie gesagt noch nicht, aber selbst mit diesen paar Teilen lässt sich schon so einiges anstellen, beispielsweise ein Stadtmauer darstellen…


…Burgruinen…


…einen Exekutierplatz…


…oder eine Sparburg.oO


Es müssen also noch einige Teile her, bislang bin ich aber völlig zufrieden mit dem Ergebnis. Sobald ich nachgelegt habe, werde ich berichten, zum Abschluss gibt es jetzt noch ein paar Bilder mit Minis.







Hinweis: Vergrößerbare Bilder finden sich im Originalartikel.


Hugin

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 390
  • Kultur: Freiländer
  • Klasse: Alle
  • Dungeonslayer
  • DS-Communitykalender
    • Awards
Antw:[Tutorial] Modulare Festungsanlagen
« Antwort #13 am: 25. November 2019, 07:47:34 »

OMG! :o Sch..., sieht das geil aus!!!! :o :o :o
 :thumbup: :thumbup: :+1:
Gespeichert