Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 19:16:56 
Begonnen von Greifenklaue - Letzter Beitrag von Greifenklaue
Nochmal ein paar nützliche Links für den Wettbewerb:

System matters selbst hat einen Fanzine-Workshop gemacht - entweder zum Angucken oder zum Anhören.

Von uns, sprich dem Greifenklaue-Podcast gab es zum Fanzine-Karneval eine Episode mit reichlich Fanzinehistorie ...
-> https://greifenklaue.wordpress.com/2015/11/28/gkpod-53-fanzines/

Zehn historische Fanzines: https://greifenklaue.wordpress.com/2019/08/06/rpgaday2019-6-zehn-historische-fanzines/

Außerdem stell ich mein erstes (gekauftes) Zine vor, den Letzten Helden:
-> https://greifenklaue.wordpress.com/2015/11/13/fanzines-mein-erstes-fanzine-der-letzte-held/

Kamingespräche mit Fanzinemachern:
Artefakt: https://greifenklaue.wordpress.com/2015/11/22/karneval-kamingespraech-mit-christoph-schubert-artefakt/
Artefakt 2: https://greifenklaue.wordpress.com/2015/11/29/karneval-kamingespraech-mit-joachim-a-hagen-artefakt/
Thorwal Standard: https://greifenklaue.wordpress.com/2015/11/25/karneval-kamingespraech-mit-ragnar-schwefel-thorwal-standard/



 2 
 am: Heute um 09:23:03 
Begonnen von Greifenklaue - Letzter Beitrag von Greifenklaue
Ein Hinweis auf den System matters-Fanzine-Wettbewerb.

-> https://www.system-matters.de/der-erste-system-matters-fanzine-wettbewerb-1-juli-bis-1-oktober-2020/

Bist DSzine wäre nicht möglich, aber ein wertefreies oder ein OSRzine schon, vielleicht hat ja jemand Lust von Euch.

Ich raffe mich auch auf und werde das ZoHA einreichen, zugleich GK #8 (hierfür nehm ich auch gerne DS-Artikel) feddig machen - da kann man sich auch gern beteiligen!

 3 
 am: Gestern um 15:36:23 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von amel
Ich bin von dem Tool vollkommen begeistert! Es ist relativ simpel und macht wirklich tolle Ergebnisse - ihr werdet wohl noch einige Dungeons von dort von mir sehen...

Cool. Da bin ich schon gespannt! :)

 4 
 am: Gestern um 15:22:05 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von Zauberlehrling
Wenn sich der Zauberlehrling als Nekromant versucht (dieser Thread schläft seit 10 Jahren!)! Ich zitiere mich mal selber - um eine Verknüpfung zu schaffen wo eine hinsollte:

Ich hab da was für die Community. Nachdem ich mir amels Tipp angesehen habe wusste ich, dass ich das ausprobieren will! Und was ist dafür besser als DER Anfängerdungeon! Ich präsentiere die dungeonscrawl-Version von HERR DER RATTEN - fix und fertig für Roll20 oder was auch immer.

Die Assets sind übrigens dort direkt verfügbar - aber nicht unter Public Domain wie der Dungeon - sondern unter CC BY 4.0 (ich habe erst später gesehen, dass ein solcher Hinweis beim Export automatisch draufkommt, umso besser)! Viel Vergnügen!

https://drive.google.com/file/d/1ZnHkIJr6hyQg-QjjHoof3xZfVMyipKSP/view?usp=sharing

edit: Ich bin von dem Tool vollkommen begeistert! Es ist relativ simpel und macht wirklich tolle Ergebnisse - ihr werdet wohl noch einige Dungeons von dort von mir sehen...


 5 
 am: Gestern um 14:59:33 
Begonnen von Estéban - Letzter Beitrag von Estéban
So ich habe gestern mal was zusammengestellt. Es ist sicher noch nicht fertig und es sind noch nicht alle Gifte, die ich ausarbeiten möchte.
Könnt ihr bitte mal die ganze Sache anschauen?
Balance?
Kosten? (eher zu billig?)

Zitat
Alraune

Die Alraune oder Mandragora ist eine kleine, unscheinbare Pflanze, deren Blätter sehr schmal und am Rande gezackt sind. Doch nicht die tiefgrünen Blätter sind der interessante Teil der Pflanze, sondern die bleiche Wurzel, deren Form oft an die eines Menschen erinnert. Wegen dieser Ähnlichkeit werden der Alraune viele Zauberfähigkeiten, ja, sogar eine eigene Seele zugesprochen.

Typ: Nutzpflanze/ Giftpflanze
Gebiet: Waldgebiete im Norden, sowie Waldgebiete mit gemässigtem Klima (Als Beispiel: Ganz Westeuropa)
Verbreitung: Waldgebiete (selten), feuchte Grasländer (selten)
Ernte: ganzjährig
Grundmenge: eine Pflanze
Dosis und Wirkung: Der Saft einer Wurzel enthält giftige Bitterstoffe (1W SP), die zu starkem Brechreiz führen
(KÖR –1, AGI –1 für 5 – 30 Minuten) Hier muss ein W6 geworfen werden. 1 = 5 Minuten/ 6 = 30 Minuten
Haltbarkeit: W3+2 Tage
Preis: 10 SM
Besonderheit: Aus Alraune wird das Waffengift Mandragora hergestellt.

Gift Mandragora, Tarnwert: 1
Ein leichtes pflanzliches Waffengift, das aus der Alraune gewonnen wird Wirkung 1W6 SP; Brechreiz (keine Aktionen möglich)
Beginn: 5 KR (Nach 25 Sekunden)
Dauer: 30 KR (150 Sekunden)
Preis: 125 SM
Haltbarkeit: 8 Monate
GIFT TROTZEN-Probe ist erlaubt.



Arachnae

Gift Arachnae, Tarnwert 1

Ein tierisches Waffengift, das aus einem Verdauungssekret der Monsterspinne destilliert wird. Arachnae lähmt leicht und wird daher gerne bei Entführungen verwendet.
Wirkung: Lähmung (Schlagen, Abwehr, Schiessen PW-2)
Beginn: sofort
Dauer: 1 Std.
Preis: 5 GM
Haltbarkeit: 3 Monate
GIFT TROTZEN-Probe ist erlaubt.



Lorrkraut aus der Caera-Box

Verzehr notwendig. Kann mit Alchemie oder WG: Kräuterkunde - zwecks Nahrungsbeigabe oder als Waffenanstrich - mit GEI+VE+(Ränge x 2) in flüssige Form gebracht werden.
Wirkung: GT-Probe (TW 2), sonst Verzehrer nach HÄ in Runden tot
Kosten: 1000 GM
Kann durch die Spieler nicht gefunden/ gesucht werden. Das Lorrkraut muss erworben, oder anderweitig aufgetrieben werden. (Questgeber usw.)



Gefleckter Schierling

Der Gefleckte Schierling erreicht Wuchshöhen von 80 cm bis zu 2 Metern. Die weißliche Wurzel ist spindelförmig. Ein gutes Erkennungsmerkmal ist ein intensiver Geruch nach Mäuse-Urin. Ihre runden, hohlen Stängel sind kahl, längs gerippt und – ähnlich wie reife Pflaumen – von einer Art blauem Reif überhaucht, im unteren Teil rot gefleckt. Die kahlen Laubblätter sind im Umriss breit dreieckig und zwei- bis vierfach gefiedert oder fiedrig eingeschnitten.

Die Art blüht von Scheynen bis Laubfall

Typ: Giftpflanze
Gebiet: Nördliche Erdhalbkugel
Verbreitung: Waldrandgebiete (selten), feuchte Grasländer (selten), Steppe (sehr selten)
Ernte: ganzjährig
Grundmenge: eine Pflanze ergibt ca. 10 Anwendungen des Giftes
Haltbarkeit: W6 Tage
Preis: 8 GM pro Pflanze

Gift des gefleckten Schierlings, Tarnwert: 2
Das pflanzliche Gift wird aus dem gefleckten Schierling gewonnen. Man enthülst die Frucht und zerstampft sie zu einem Brei. Es ist ein Waffen- und Einnahmegift.
Wirkung: 1 W6-2 SP pro KR; Juckreiz (GEI, AGI -1 nach 10 KR); Krämpfe und beginnende Lähmung nach 15 KR
Beginn: Nach 10 KR (Schaden und Juckreiz); Nach 15 KR (Krämpfe und beginnende Lähmung)
Dauer: Bis zum Tod durch Atemlähmung
Preis: 350 SM oder 90 GM ??
Haltbarkeit: 3 Monate
GIFT TROTZEN-Probe ist erlaubt.

Edit:
Mit den Kosten habe ich so meine Probleme:
Hier ein paar Beispiele:

Giftbanntrank (150GM)
Heiltrank (10GM)
Lynzblatt (25 SM)
Vudbeere (200 GM)
Reinblut (150 GM)
Aensenflieh (250 GM)
Ylfskraut (10 GM)

Wie findet ihr meine Preise?

gracias


 6 
 am: Gestern um 14:38:47 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von Zauberlehrling
Ich hab da was für die Community. Nachdem ich mir amels Tipp angesehen habe wusste ich, dass ich das ausprobieren will! Und was ist dafür besser als DER Anfängerdungeon! Ich präsentiere die dungeonscrawl-Version von HERR DER RATTEN - fix und fertig für Roll20 oder was auch immer.

Die Assets sind übrigens dort direkt verfügbar - aber nicht unter Public Domain wie der Dungeon - sondern unter CC BY 4.0 (ich habe erst später gesehen, dass ein solcher Hinweis beim Export automatisch draufkommt, umso besser)! Viel Vergnügen!

https://drive.google.com/file/d/1ZnHkIJr6hyQg-QjjHoof3xZfVMyipKSP/view?usp=sharing

edit: Ich bin von dem Tool vollkommen begeistert! Es ist relativ simpel und macht wirklich tolle Ergebnisse - ihr werdet wohl noch einige Dungeons von dort von mir sehen...

 7 
 am: 01. Juli 2020, 21:39:35 
Begonnen von Assassinmaniac - Letzter Beitrag von Assassinmaniac
Session 39 – 01.07.2020

Nach einer kurzen Pause geht’s es weiter dem Grat entlang, bis Arghur das Portal erspäht. Wir sind bereits leicht vorbeigelaufen und müssen ein Stückchen zurück.
Ich versuche den besten Weg zu finden, dieser bleibt mir jedoch leider verwehrt…
Und natürlich fällt es mir am Schwersten den Pass hinunter zu kommen. Ich versuche mein Schild geschickt einzusetzen und nur durch meine Rüstung überlebend,
komme ich in einer Staubwolke zu liegen. Aber ich war der Schnellste!
Wir erreichen das Portal, ein riesiger mit Runen bedeckter Steinbogen, der über einer kreisförmigen Plattform steht.
Ein Stückchen hinter dem Portal erwartet uns dieser Geselle und ein paar Vargouillien:





Es scheint als hätten sie bereits auf uns gewartet... Der Kampf beginnt. Plan ist auf jeden Fall zuerst den Schlangendämon zu besiegen. Es scheint als würde dieser
irgendetwas beschwören… Nicht schon wieder!
Außerdem versucht sie uns mit ihrem Blick zu versteinern. Natürlich wird es bei mir (wie bei jeder Versteineerung bisher) geradeeee so zu wiederstehen. Anschließend
bedrängt mich das Wesen mit seiner 5 Säbelangriffe. Das war verdammt knapp. Ohne Slayerpunkt aus dem letzten Angriff wäre ich gestorben. Aber wenigstens ein Trank
ist im Rabenschädel. Muha hilft mir jedoch (Dimmengrahl sei Dank und ich bin wieder auf Vordermann gebracht). So kann es weitergehen. Jetzt weiß ich ja wenigstens von
dem Versteinern…
Arghur paralysiert das Biest, doch durch Unstimmigkeiten im Kampf haue ich dem Wesen noch eins rein, wodurch seine Paralyse aufgelöst wird… Schön! Etwas besser
vorbereitet auf den Angriff, schaffe ich es in dieser Runde wenigstens keinen der Angriffe abzubekommen… Besser als nichts vermute ich mal. Ein weiteres Skelett betritt das
Schlachtfeld, keine große Sache für uns. Das/Der/Die Marilith ist schlimmer.





Nicht in die Augen schauen, nicht in die Augen schauen, nicht in die Augen schauen. Nochmal lasse ich mich nicht zu einer Statue verwandeln.
Nach und nach verwandle ich den Dämon zu Matsche. Geht doch.
Der nächste Hieb geht natürlich direkt gegen mich selbst. Das Gelächter im Chat ist groß, aber meine Rüstung zum Glück mächtig. Uff. Mit vereinten
Kräften bekommen wir den Dämon dann anschließend doch in den Griff. Mein Lebensbalken ist gefährlich oft in die falsche Richtung gewandert. Aber ist
natürlich gut ausgegangen.
Bei dem Schlangendämon finde ich nur ein Buch… Für Kagrem nicht so das Richtige. Geht also weiter an Muha. Vielleicht kann er ja damit etwas anfangen.
„Shonvurru's Buch, in Schwarzzunge, enthält Notizen zu dem, was sie tat.“ Nur Arghur kann etwas mit dem Buch anfängen, er sagt, dass es quasi eine
Anleitung für die Nutzung des Portals ist. Eine Untersuchung des Portals ergibt, dass man das Portal drehen könnte. Wo es hinzeigen sollte…? Keine Ahnung.
So plündere ich weiter und bekomme noch einiges an Schätzen: Mithralarmbänder (300GM), Zeremonieller Brustharnisch (1000GM), Ebenholzfigur von Wand
mit Diamantstab (1200GM). War ziemlich gut ausgestattet die Liebe.
Arghur beschäftigt sich noch näher damit und bekommt tatsächlich mehr raus als ich. Der Schlangendämon hat versucht das Portal auf die Zitadelle von
Oxshuareh zu richten. Dort soll sich ein aufstrebender Dämonenprinz befinden.
Mit Anleitung von Lorr, die er uns vor der Reise ins Totenklamm gegeben hat, triangulieren wir das Portal neu und schaffen es zu aktivieren. Leichter als
gedacht und kein Zufallsbesuch aus einer anderen Dimension.

Hier endet die Session. Sehr schönes Dingen. Knackiger Kampf. Vielen Dank an Spieler und Leiter.

 :-* :-*

 8 
 am: 01. Juli 2020, 12:37:51 
Begonnen von Dzaarion - Letzter Beitrag von Dzaarion
Danke fürs Lob. :)

Spannend daran ist, dass es beinahe verloren war
Jop das fand ich auch einen der wichtigsten Punkte. Da hatten wir echt Glück mit Waylander, dass er das noch retten konnte.

Ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Meine Asssassin's Creed Runde hat es ja momentan nach Japan verschlagen und obwohl ich theoretisch alle Module dafür selbst gebaut habe gehört die DCSC PDF trotzdem zu denen die immer offen sind wenn wir spielen oder ich irgendwas für das Spiel vorbereite.
Alleine die Mob-Liste ist Gold wert ... auch wenn es natürlich cooler wäre direkt ne kurze Beschreibung der Kreatur dabei zu haben ... aber naja besser als nichts. :D Und vielleicht kehrt Deep_Impact ja irgendwann nochmal zurück und veröffentlicht die komplette Version  ;D

 9 
 am: 01. Juli 2020, 09:54:52 
Begonnen von Dzaarion - Letzter Beitrag von Zauberlehrling
Dieses Fanwerk ist toll. So einfach ist das.

Toll gemacht und tolle Präsentation von Dzaarion. Spannend daran ist, dass es beinahe verloren war - und dass es "unvollendet" ist (was natürlich schade ist, auch wenn ich das mit der Motivation kenne - zu viele unfertige Sachen liegen in einem versteckten Ordner bei mir). Ich kannte es - habe es auch schon mal für etwas anderes ein wenig geplündert, gut ist es natürlich auch unvollendet.

Auch wenn ich selber nicht "so" der Japan/China/EDO-Freund bin und meist auch mich gar nicht zu sehr an "fix fertige" Settings halte (auch und spezielle Caera verwende ich nicht wirklich), finde ich bei solchen Sachen die Ideen spannend, die einem das Lesen alleine bringt - und auch die neuen/anders verwendeten/ungewohnten Mechaniken und Regeländerungen sind toll.

Tolles F2L, Danke.

 10 
 am: 01. Juli 2020, 09:35:38 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von Zauberlehrling
Nein  -und das ist WIRKLICH cool! Vor allem weil die "reinen" Karten laut der Angabe dort als Public domain gelten (rein sind sie dann, wenn man keine eigenen Assets verwendet hat).

Seiten: [1] 2 3 ... 10