Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 16:33:03 
Begonnen von LAW99 - Letzter Beitrag von Lyschko
Heisst er hat z.b. Schlagen 12 ohne wb

werden dann 10 pro schlagendem Arm abgezogen?
Sprich ein PW von 2 auf Schlagen? ??? ??? ???

Danke euch schonmal im Voraus
Der Wert für Schlagen und Abwehr wird vom Moment des Angriffs an um 10 gesenkt (-2 pro Talentrang in "Zwei Waffen"), solange bis der Spieler wieder an der Reihe ist. Angenommen er hat also KÖR 8, ST 5, ein Langschwert mit WB+2 und einen Dolch mit WB+0. Dann sind seine Schlagen-Werte für das Langschwert 8+5+2=15 und 8+5+0=13. Davon wird nun beim Angriff jeweils 10 abgezogen, Langschwert hat nun also Schlagen 5 und der Dolch hat Schlagen 3, und mit diesen Werten wird dann gewürfelt. Hätte er jetzt noch das Talent "Zwei Waffen III", dann wäre es stattdessen beim Langschwert Schlagen 11 und beim Dolch Schlagen 9. Seine Abwehr sinkt ebenfalls um 10, solange bis er seinen nächsten Zug macht. Da kann er sich dann entscheiden ob er mit dem selben Malus weiterkämpft, oder lieber doch nur mit einer Waffe zuschlägt, dann sinken aber weder Schlagen noch Abwehr.

Die Frage wurde vor Kurzem hier [http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=9336.msg140368#msg140368] gestellt, Ich kann es dir aber nicht verdenken dass du das nicht gefunden hast.

 2 
 am: Heute um 15:51:30 
Begonnen von LAW99 - Letzter Beitrag von Tesaroller
Hey,

bin recht neu bei Dungeonslayer und habe die Suche sachon gequält aber nichts konkretes gefunden und da es hier schon um "Zwei Waffen" geht dachte ich das ich mich auch mal eine Frage stellen könnte... Sollte es nicht passen oder unerwünscht sein einfach löschen.

Unser laufender Minipanzerzwerg spielt mit dem Gedanken das Schild aufzugeben und zwei Waffen zu tragen. Laut dem Regelwerk gibt es einen Malus von -10 ohne Talent.

Heisst er hat z.b. Schlagen 12 ohne wb

werden dann 10 pro schlagendem Arm abgezogen?
Sprich ein PW von 2 auf Schlagen? ??? ??? ???

Danke euch schonmal im Voraus

 3 
 am: Heute um 14:01:22 
Begonnen von Flost888 - Letzter Beitrag von SeoP
Hi Flo,
hast Du das Bild selbst gemacht?

 4 
 am: Heute um 13:17:11 
Begonnen von Flost888 - Letzter Beitrag von Assassinmaniac
Hui hui hui!

Das sieht ja mal richtig gut aus  :o

 5 
 am: Heute um 11:49:49 
Begonnen von EvilVegeta - Letzter Beitrag von SeoP
Moin,

mal meine 50cent

GENERELLER ABLAUF:
- verinnerliche den Plot, um was geht es, mach Dir kleine Notizen und lese es 3-5 mal
- Schlüsselpunkte: um einen Plot am Leben zu erhalten setze Dir selbst Schlüsselpunkte, welche die Spieler passieren "sollen/müssen" was dazwischen passiert ist nahezu egal
  wichtig dabei: selbst wenn Sie vom Thema abkommen, führe sie sanft wieder zurück. somit bleibst Du safe und die Ereignisse ergeben am Ende einen Sinn.
- Weniger ist mehr: eine komplexe Story ist geil, aber für einen Abend unrealisitisch zu erleben. Es reichen 3-4 Örtlichkeiten mit ca. 2-3x Kampf+Loot / 1x shoppen / div. soziale Interaktionen (Lockslai hat es hier mit den
  Dungeons2Go schon sehr passend angesprochen)

SL-HILFE, die Griffbereit sein sollten (das klebt bei mir am SL-Schrim innen)
- häufigsten Proben, rauskopieren & drucken (siehe Kapitel Spielleitung)
- Namen/Stats & 2-3 facts über deine Spieler (SC)
- Plot Schlüsselpunktliste
- Umgebungskarte oder Dtls zur Umgebung
- Loot Tabellen A-D (der Rest ist im Buch hinten)

Kniffe + Tips:
- halte den Plot am Laufen 1: Regelwälzerei oder Offplay Diskussionen zerstören den Fluss: Kenne die Regeln, unterbinde Diskussionen!
- halte den Plot am Laufen 2: Der Spieler kann sich nicht entscheiden was er spontan macht? Sein Problem ... der Nächste bitte, er ist gleich wieder dran (steht halt kurz dumm rum).
- "Auch mal 5 grade sein lassen": Es gibt keine klare Regel oder es ist zu komplex? Dann lass den Würfel sprechen: 1-10 du schaffst es / es passiert   -   11-20 du schaffst es nicht / es passiert nix
- ich liebe Musik dazu, den Situationen angepasst (höre Dir "Jack the Giant Slayer OST" an und stell Dir die Playlist für den Abend zusammen, da ist alles drin)
- Lebe das Theater, spiele die NSC um einen unvergesslichen Abend zu bieten.
- nutze Zettel für Nachrichten die gezielt an einen Spieler gehen (mal Zwitracht säen, den SC eine Entscheidung eines anderen SC in Frage stellen, Infos zustecken)

Der Trick ist, das Rollenspiel nur gelingt, wenn in Summe alle mitmachen.
Als SL finde ich es wichtig das Fingerspitzengefühl zu entwickeln welchen Spieler ich wie fordern, einbringen, erleben lassen kann.
Der SL steckt nur den Rahmen, je hübscher desto besser, aber die Spieler machen die Geschichte  ;)

 6 
 am: Heute um 11:20:21 
Begonnen von EvilVegeta - Letzter Beitrag von Lockslai
Servus,

nun was solltest du auf jeden Fall beachten und was vorbereiten? Schwierige Frage, ich denke das hängt ganz von deiner Quest ab. Gerade für den Anfang würde ich dir zu einen Dungeon 2-Go raten, da musst du dir weniger Gedanken machen denn du hast bereits fertige Karten und Gegner. Was hast du bist jetzt für euren ersten Abend geplant?


Ich denke das wichtigste für den Anfang ist jedoch das du die Regeln und Spielmechaniken einigermaßen beherrscht, nichts frisst mehr Zeit als das ständige nachschlagen von Regeln.

Als SL habe ich schnell bemerkt das es wichtig ist eine grobe Vorstellung von dem zu haben was die Spieler (vermutlich) machen werden. Sprich werden die Spieler in der nächsten Stadt einkaufen? Wenn ja, wie schaut die Stadt aus, was für Waren gibt es dort, etc.

Viel wichtiger ist jedoch das du ihnen die Freiheit lässt auch vom geplanten Weg abzukommen. In dem Fall gilt es zu improvisieren oder die Quest dementsprechend zu ändern.
Wollen deine Spieler partout nicht nach Westen, sondern verirren sich im Osten? Gut dann steht der Dungeon eben woanders. (das würde ich aber nicht zu oft machen)


Beim Spielen selbst solltest du das Regelwerk am besten griffbereit haben, man kann die Regeln noch zu gut kennen, gerade um Zauber und Talente nachzusehen ist es essentiell.
Ebenfalls praktisch ist das „Tabellenwerk“ darin hast du eine gute Übersicht über alle Proben und vieles mehr.
Die „Zufallsbegnungen“ lockern die Reisen zwischen Dungeon und Städten auf, beides findest du in Downloadbereich.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen, wenn du Fragen hast dann immer her damit.  ;)

Grüße




 7 
 am: Heute um 09:24:02 
Begonnen von EvilVegeta - Letzter Beitrag von EvilVegeta
Moin,

ich wollte mich mal kurz an die Community wenden. Freunde und ich haben demnächst vor in CAERA einzufallen und dort Abenteuer zu bestehen. Nun habe ich das große Glück und darf den SL geben.

Ich habe nur sehr geringe Vorerfahrungen, welche auch schon über 10 Jahre alt sind. Und damals war ich ein SC, was die Sache noch ein wenig anders macht. Erst einmal großes Lob an alle die sich um die Hauptseite, die Downloads und das Forum kümmern. Sehr übersichtlich, gut zu lesen und viele hilfreiche Tipps.
Jedoch konnte ich noch keinen Thread zum Thema SL finden.

Meine Frage diesbezüglich richtet sich auch an andere erfahrene SL: Was sollte ich auf jedenfall beachten? Macht man sich extra Notizen bei der Geschichte? Und Weche Übersichtskarten sind für den SL besonders wichtig und hilfreich?

Soweit erst mal. Ich freue mich auf eure Antworten

Euer Evil...

 8 
 am: 24. Juli 2017, 21:13:23 
Begonnen von Flost888 - Letzter Beitrag von Flost888
Danke sehr für eure Inputs  :) Es kommt zu einem Gemisch. Das mit dem Findling finde ich eine tolle Sache, ebenso das mit den Bänken und den fluoreszierenden Kristallen.



Vielleicht so oder ähnlich  ;) Können da ja nicht einfach so Sachen klauen...
Danke Schnupfnudel, Danke Agonira  :thumbup: :sp: :+1:

 9 
 am: 24. Juli 2017, 00:21:06 
Begonnen von Lutios - Letzter Beitrag von Wirrkopf
Ich habe erst überlegt ob man einfach ein Abenteuer angeht, oder ob wir es direkt als richtige Geschichte angeht. Habe das ein wenig mit meinen Spielern abgesprochen und wir waren uns alle einig dass wir das gerne gleich 'richtig' machen wollen.
Deswegen werde ich jetzt die Woche mit jedem Spieler einzeln seine Hintergrundgeschichte ausarbeiten, so dass die Charaktere auch gut zu ihnen passen und ihnen dadurch das Roleplay leichter fällt. Desweitern fände ich es super wenn jeder Charakter auf Dauer sein eigenes Ziel verfolgt, sei es jemand der seine Ehre wiederherstellen will, oder auch jemand der den Mörder seiner Eltern finden will.
Ich habe nicht vor das sie in der ersten Runde schon merklichen Fortschritt in ihrer eigenen Geschichte machen, aber trotzdem finde ich es wichtig das man weiß wo es hin geht.
Greife ich da für den Anfang zu Weit oder denkt ihr dass das umsetzbar ist?

...

Desweiteren sieht es aktuell danach aus als ob in meiner Gruppe keiner einen Heiler spielen will. (Ich händle es aktuell so das sie nicht wissen was die anderen Spielen. Sollte ich sie sich vielleicht doch für den Anfang lieber absprechen lassen? Mein Gedanke dahinter war auch das wirklich jeder das spielt auf was er am meisten Lust hat.)
Wie händelt man das am besten? Gebt ihr ihnen dann am Start direkt mehr Heilkräuter, oder lasst sie öfter so etwas in die Richtung finden?

Ist vielleicht ein bisschen spät aber ich wollte es trotzdem noch loswerden.

Als SL erziele ich die besten Ergebnisse, wenn die Spieler alle gemeinsam ihre Charaktäre bauen.
So können sie im Team entscheiden, welche Klassen gebraucht werden. Außerdem können sie so eine gemeinsame Hintergrundgeschichte erarbeiten und gegenseitig Ideen für die persönlichen Hintergrundgeschichten zuwerfen. Dies stärkt die Zusammengehörigkeit der Charaktäre.
NICHTS killt den spielspaß schneller als Charaktäre die nicht zusammenarbeiten können.

 10 
 am: 23. Juli 2017, 17:31:54 
Begonnen von Lutios - Letzter Beitrag von Lutios
Ich bin jetzt wieder aus dem Urlaub zu Hause und die letzten Vorbereitungen für Morgen laufen. Ich bin ziemlich aufgeregt und kann es kaum noch abwarten!

Vielen Dank für die lieben und ausführlichen Antworten! Hat mir sehr geholfen.


Seiten: [1] 2 3 ... 10