Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Gestern um 23:09:11 
Begonnen von Camo - Letzter Beitrag von Camo
Eine Gruppe aus seiner Klassenstufe (Gruppe 2), einmal in der "Freiwilligen-Jeder kann mitspielen"-Gruppe (Gruppe 4) und einmal in der AG als freiwilliger Teilnehmer (Gruppe 5). Bis zu jenen Vorfällen war er eigentlich gar nicht so schlimm...

 2 
 am: Gestern um 22:55:19 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von Clashdragon
 :thumbup:

 3 
 am: Gestern um 22:49:28 
Begonnen von Camo - Letzter Beitrag von Clashdragon
Warum ist der nervige denn in 3 Gruppen?

 4 
 am: Gestern um 20:23:49 
Begonnen von Dzaarion - Letzter Beitrag von Dzaarion
So ZL hab wieder gleichgezogen ;D Hab jetzt auch 2 Beiträge auf Greifenklaues Blog

Zum Artikel

Danke Greifenklaue, dass du das F2L weiterhin unterstützt ;)

 5 
 am: Gestern um 18:43:41 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von akulex
Hervorragend  :)  :thumbup: Was für eine Arbeit ihr euch immer macht... Wahnsinn...

 6 
 am: Gestern um 15:53:29 
Begonnen von Camo - Letzter Beitrag von Camo
Ja, das ist ganz übel. Gerade beim Thema "Looten" fällt das auf, ist hier in den Berichten auch mehrfach ausgesprochen worden. Sie merken dann aber bei mir, DASS es Auswirkungen hat und NSCs auch nicht nur dastehen, sonder auch handeln und beobachten, damit gibt sich das meist wieder.

Aber es gibt heute ja wieder was zu berichten. Sogar etwas mehr, würde ich sagen.

Bericht 31 von heute:

Langsam begann sich Frust breitzumachen, auch wenn ich viel Spaß in der Rolle der KI hatte. Mein persönlicher Höhepunkt war die Szene, als ein Spieler die KI "Wichser" nannte und dann die Gegenfrage der KI kam, was das denn wäre. Auch die "leicht gequälte" Erklärung kam dann die Frage, wozu das diene... wo sich dann erste Wangen rot färbten. Köstlich, zumal die Spieler immer den Blick zur Tür gerichtet hatten, ob nicht jemand hineinkäme, was durchaus öfter der Fall sein kann, meistens die weiblichen Kollegen. *fg*
Dazwischen wurde ihnen immer wieder mitgeteilt, welchen Fortschritt die "Reparaturen" des toten Kameraden machten. Irgendwann kam die Mitteilung, dass die Reparatur abgeschlossen war und alle Funktionen wieder hergestellt waren.
Irgendwann kamen sie jedoch auf den Gedanken, nach neuem Kaffee zu fragen... und diesmal sahen sie, wie aus der Dunkelheit, hinter der sich die Decke verstecken musste, eine Art Greifarm herunterkam und die Tasse abstellte. Einer der Charaktere klammerte sich an dem Arm fest, ließ aber in vorauseilendem Gehorsam schnell wieder los, obwohl es anscheinend nicht bemerkt worden war. Er riß dann die Arme mit seinen mentalen Kräften ab, was immer noch nicht bemerkt wurde. Nachdem ich sie noch ein wenig stärker mit der Nase darauf gestoßen hatte, stapelten sie die Sofas übereinander und versuchten, die Decke zu ertasten, da diese außerhalb des Lichtscheins lag. Und tatsächlich ertasteten sie einen Durchlass und dahinter ein Gangsystem. Schnell hatten sie alle Charaktere (bis auf den einen, der nicht mit im Raum war) hinaufgeholt und erkundeten das Labyrinth der Gänge, die alle in passender Entfernung Notlichter besaßen, damit es nicht zu gemein war. Das im Dunkeln zu ertasten hätte den Frust nur gesteigert, das wollte ich aber nicht.
Sie entdeckten einen Lagerraum, eine Mischung aus Labor, Krankenzimmer und Werkstatt, in welcher der "Reparierte" stand, eine Küche, einen weiteren "Aufenthaltsraum" und "den Raum mit dem Zonk" (mit Kettensägen an beweglichen Armen eine Todesfalle ^^), dann ein Herrenklo und einen Raum, in dem sie einen Luftzug spürten sowie eine Luke oberhalb des Raumes, in welchem der Kamerad lag, der "auf Wanderschaft" gegangen war und nun nicht wieder zurückkam. Im Vorratsraum statteten sie sich mit Essen und Kleidungsstücken aus, aus welchen sie eine Art Seilersatz fertigten, wodurch sie auch wieder in die Gänge hinaufkamen.
Erwähnenswert ist noch die Episode in dem "Werkstattkrankenzimmer", wo sich der "Reparierte" zu bewegen begann und auf den Charakter zuging, der eigentlich den Raum durchsuchen wollte. ER sprach nicht, sondern lächelte nur... und als der Charakter sich zurückzog, stand der reparierte unter der Luke und schaute lächelnd und abwartend nach oben.

Sie könnten einen Ausgang entdeckt haben. Aber werden sie ihren Kameraden retten können? Und was ist mit dem "Reparierten"? Was hat man mit ihm gemacht? Ob sie es jemals herausfinden werden?
Der Donnerstagstermin fällt wegen frühem Schulschluss aus, damit geht es hier auch erst im neuen Jahr weiter. ;)

 7 
 am: Gestern um 15:33:50 
Begonnen von Camo - Letzter Beitrag von Camo
OK, Pflichten für heute erledigt.

Noch mal zur Organisation. Das ist zum Teil ja Bestandteil des Unterrichtes, die sogenannte "Gebundene Freizeit". Da hat jeweils die Hälfte einer Klassenstufe (einmal 3, einmal 4 Klassen, wir haben pro Jahrgang immer 7 Klassen ^^) eine Doppelstunde pro Woche. Ist im Stundenplan eingebunden, gilt auch als Unterricht, aber auch als Entspannungszeit. Deswegen kann ich das zum Großteil nicht neu mischen. Ich kann nur Leute aus der Gruppe werfen, das melde ich dann an meine Vorgesetzten und die können dann entweder etwas anderes wählen oder bleiben außen vor, wenn sie zu viel Mist gemacht haben. Diese Option habe ich immer.
Aber die vernünftigen Spieler reagieren meistens prima und weisen die "Kasper" entweder zurecht oder lassen sie in ihr Verderben laufen. Das läuft meistens ganz prima... und ich lasse es auch nicht zu, dass der Rest allzu sehr unter ihnen leidet. Wenn es zu übel wird, untersage ich auch schon mal Aktionen... das ist halt das Alter, da kann es mit dem Hören schon mal nicht funktionieren. Kann man nix machen. ;)

Was mich betrifft... wenn es zu arg wird, gibt es ein Gespräch... in dem ich auch ganz deutlich mache, das das keine Ego-Show ist, sondern alle Spaß dran haben sollen. Und wenn einer immer quer schießt, ich ihn durchaus auch "entfernen" kann, wodurch sie dann ein Problem haben. Meist ist dann erstmal wieder Ruhe. Hab bisher 2 Leute "rausgeworfen", das ging gar nicht.
Ausrasten... nicht vor den Schülern. Soweit hab ich mich immer im Griff, sie wissen inzwischen auch, dass meine Laune um so mieser wird, je ruhiger ich werde und sind dann entsprechend vorsichtiger.

 8 
 am: Gestern um 15:20:14 
Begonnen von Camo - Letzter Beitrag von Camo
Bericht 12 von heute:

Die letzten Reste der Sammelaktionen wurden abgehandelt und dann kam wieder ein wenig Ausrüstung zu den Charakteren. Durch ein paar durchaus spektakuläre Sammelerfolge haben wir nun die erste "Blechdose auf Beinen", sprich einen Kämpfer in Plattenpanzer und mit Turmschild. Bewegt sich wie eine Schildkröte, hält aber viel aus. Nur mit dem Zuschlagen hapert es noch etwas, ich habe selten einen Spieler gesehen, der so oft hintereinander einen Punkt zu viel gewürfelt hat. ;)

Schlußendlich ging man noch gemeinsam (minus einem Charakter, der schon in zwei anderen Gruppen aufgefallene Spieler ignorierte meine stehende Ansage, dass die Gruppe nicht längerfristig geteilt wird, ich lasse nicht auf Dauer zwei Handlungsstränge parallel laufen... er wanderte nach Süden und ist damit erstmal "kaltgestellt) auf die Jagd. Die ersten drei Wildtiere verscheuchte man mit zu viel Lärm (glorreiches Versemmeln der Schleichen-Probe ^^), schließlich stand man aber vor einem Wildschwein. Kapitales Tier, das viel Freude dabei hatte, die "Blechdose" zu klingen zu bringen. ;)
Mussten leider mitten im Kampf wegen Zeitmangel abbrechen, geht dann halt nach den Weihnachtsferien weiter. Guter Heiler-Einsatz, muss ich sagen, hat den "Tank" immer fit gehalten. Das könnte sich echt entwickeln, zumal bisher noch keiner auf der Nase liegt, auch für sie eine ganz neue Situation. ;)

Damit sind hier dann erstmal Weihnachtsferien, es geht im neuen Jahr weiter. ;)

 9 
 am: Gestern um 14:12:35 
Begonnen von CK - Letzter Beitrag von Skyclimber
 
:*s: Cash mal 10 2d20+20 : 11, 11 + 20, Endergebnis: 42

 10 
 am: Gestern um 13:54:35 
Begonnen von Camo - Letzter Beitrag von Framo
Nein, das gab es von Anfang an. Man möchte halt den anderen Spieler "looten". Kommt von den Computerspielen und will man wohl auch nicht loslassen.

Ich merke auch immer mehr das neue Spieler die zum ersten Mal ein P&p spielen, sehr oft so spielen als würden sie ein RPG am Computer oder der Konsole zocken. Nach dem Motto wenn es schief geht kann ich an nem Checkpoint neu starten oder meine Talentpunkte neu verteilen. Oder das ein Spieler gegen Spieler Kampf keine Auswirkungen hat.

Seiten: [1] 2 3 ... 10