Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 18:11:37 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von Dzaarion
@mpathy
Was ein generisches Regelwerk ist weiß ich auch. Mir ging es konkret um das Slay-Regelwerk.
Wie Zauberlehrling schon sagt, da könnte man auch nur die Seiten aus dem GRW nehmen.
Mit dem Völkerbaukasten gibt es schon ein System, das genau sagt wie man die Völker balanciert hält. (Dafür haben alle (auch Fanwerks) VFs VP und die Regel das jedes Volk maximal +2 VP haben sollte.)
Magie/Psionik/Gebete/Wunder/Mojo wie auch immer du es nennen willst ist mechanisch das gleiche Subsystem und das gibts schon.
Man könnte noch einige allgemeingültige Subsysteme, wie ein Social Combat System, Krankheiten, Wahnsinn etc. bauen (das wäre aber auch erstmal eine Sache für sich).

Was meine anfängliche Bedenken waren, was Zauberlehrling ebenfalls aufgegriffen hat und von dir so lapidar beiseite gewischt wurde sind genau die Klassen und Fähigkeiten. Diese hängen in der Slay-Engine fast ausschließlich an den Talenten bzw. den Klassen. Sicher gibt es einige allgemeingültige Talente (und Zauber), aber die meisten sind wie die Klassen/Heldenklassen eben sehr settingspezifisch und damit nicht generalisierbar. Damit wäre der größte und am schwersten zu bauende Teil nicht wirklich allgemeingültig zu formulieren.

Man könnte jetz einfach schlicht sämtliche Talente sämtlicher SlaySysteme und Fanwerke in eine große Liste schmeissen...das hätte aber auch nicht wirklich etwas von einem Regelwerk und würde vor allem keineswegs die Arbeit abnehmen Klassen (und Heldenklassen) für das jeweils bespielte Setting zu bauen, die dann wiederum darüber entscheiden welche Talente in diesem Setting eingebaut sind...was ohnehin der Großteil der Arbeit für ein neues Setting wäre.


Was also bleibt wären allgemeingültige Subsysteme. Da solltest du dir dann aber erstmal überlegen was konkret es da braucht und welche es vielleicht schon gibt ;)

Ich will die Idee nicht niederreden oder dich davon abbringen allerdings sehe ich das Klassensystem und die daran gebundenen Talente als Problem für ein generalisiertes System.

 2 
 am: Heute um 12:44:54 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von CK
http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=9679.msg148222#msg148222

 3 
 am: Heute um 12:43:44 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von CK
@mpathy:
Gibt es einen Grund für das Doppelthema:

http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=9680.msg148193#msg148193

?

Ansonsten lege ich die zusammen - vllt. hast Du das 1. nur nich wiedergefunden (gelöscht wird hier nix, gab in 10 Jahren 1-2 Ausnahmen)?

Sag, was mit den Threads passieren soll.

 4 
 am: Heute um 11:57:32 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von Zauberlehrling
mhmm - alles gute punkte. ich lasse mich gerne überraschen - dnke aber immer noch, dass genau die von mir angegeben seiten einfach aus dem GRW rausgeholt werden müssten.

allerdings noch ein einwand: :ds: mit seinen unheimlich vielen mini-boni nenst du "nicht" rechnerei? gut - es ist nur ein wurf pro angriff bzw. parade notwendig - aber trotzdem.

 5 
 am: Heute um 11:35:06 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von mpathy
FATE...

..ist ein wundervolles, super ausgearbeitetes und frei verfügbares Rollenspielsystem.

Aber eben auch ein völlig anderes Rollenspielkonzept als DungeonSlayers.

Mir selber ist das egal, ich spiele gerne beides, aber es gibt halt tatsächlich oftmals ein Problem, das Spieler überhaupt nicht mit dem Ansatz von FATE klar kommen, denen fehlt da total der Zugang. Das merkt man besonders oft bei Rollenspielveteranen.

Andersrum das gleiche, für viele die Rollenspiele gerne mochten, die Art und Weise wie es klassische Rollenspiele gemacht haben, aber nicht, und für die FATE sowas wie eine Offenbarung und Geschenk des Himmels war. Und kaum wirklich Freude an einer Runde a la D&D, DSA oder Dungeonslayers finden können.

FATE ist mein generisches System, wenn die Spieler mehr aufs Storytelling gehen und Kämpfe ne untergeordnete Rolle spielen bzw. keiner ein Problem damit hat, wenn diese doch eher abstrakt abgehandelt werden bzw keine Stufe Attacke und Parade, sondern intensivst mit Umgebungs- und anderen Aspekten gearbeitet wird um den Konflikt zu lösen.

Bei Runden wo die Spieler sehr auf klassische Rollenspiele stehen, und Kämpfe mit Battlemaps die in die Taktik gehen, ist es aktuell, sofern es kein fertiges *slayers gibt..

Da ist es halt eher Savage Worlds, weil mir da schön das Handwerkszeug bereit gelegt wird wird um die verschiedenen Settings blitzschnell umzusetzen. Aber die Lizenz ist eben nicht so wie ichs mir vorstelle und der Ansatz von Slayers gefällt mir teils besser.

Womit wir dann bei der anderen Frage wären:

An und für sich ne nette Idee...und da ich es auch beim 5. Versuch immer noch nicht hinbekomme meine Zweifel daran verständlich auszudrücken, frage ich einfach mal ganz stumpf zurück: was glaubst du denn müsste da rein?

Wie bei den anderen generischen Systemen auch, man lässt die Regeln erstmal völlig frei von einem bestimmten Setting-Anstrich.

Dann beschreibt man modular, wie man bei dem System Dinge anflanscht:
* Klassen + Völker: Was kann ich tun, das nichts davon unbalanciert wird? Kann man die Boni irgendwie gewichten und eine Reihe von Beispielboni auflisten mit ihrer Gewichtung um am Ende das schnell zusammenzubasteln? (Gibts zwar auch im Regelwerk, aber halt noch genereller gehalten)
* Magie: Mein System hat Magie, was tun?
* Psionik: Ich habe Psioniker, wie mach ich das?
* Supers: Wir würden gerne Superhelden spielen, wie kann ich Superkräfte sinnvoll einbauen ohne das alles aus dem Ruder gerät
* Wushu/Kungfu & Co.: Ich würde gerne mit sehr vielen Kampfmanövern arbeiten bzw. meine Kämpfe bestehen nur aus Kampfmanöver, wie mach ich denn das?
* Fahrzeuge: Auch immer ein großes Thema.. Wie kann ich Fahrzeuge in dem System handhaben? Und da dann Beispiele für Raumschiffe, Autos und Verfolgungsjagden etc.
* Praktische Listen für div. Settings und Umgebungen (Encounter, Beute): Moderne urbane Umgebung, Cyberpunk-Stadt, im Wald (Gegenwart), im Wald (Fantasy)
* Sonstige Tabellen und Listen

..nur mal so grob ausm Kopf.

Wie auch bei anderen generischen Systemen, ist das dann, neben den weiß angestrichenen Regeln, einer ein Baukasten und Hilfsmittel - Regelwerk.

Einfach so, das man wenn man mit Freunden zusammensitzt und sagt, "hey, heute wollen wir eine Gruppe von chinesischen Kungfu-Kämpfern, Gelehrten und dergleichen spielen, die böse Leute, Geister, Besessene, Dämonen etc. jagen.. Die Kungfu-Kämpfer haben ihre Tricks.. die Gelehrten irgendwelche zauberkräftigen Schriftzeichen und dergleichen.."

Der Meister schaut dann bei den Vorschlägen für generische Zaubern nach, kopiert sie sich raus, und braucht dann für den Fluff nur noch den generischen Wiederbelebungszauber in "Tausendfacher Atem des Phoenix" oder für einen Zauber, der dafür sorgt, das Gegner zurückgeworfen werden um die Distanz zu vergrößern oder aber für einen Sturz zu Boden sorgt, "Hand des Buddha" blabla.. Naja ihr wisst schon worauf ich hinauswollte.

Später kommt es dann dazu, das die Gruppe den bösen Dämonenbeschwörer in einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd in einer Pferdekutsche verfolgt. Der Meister war nicht auf eine Verfolgungsjagd vorbereitet, schaut aber einfach in seinem Slayers-Baukasten bei Verfolgungsjagden nach.

Naja ich denke ihr wisst wie ich mir das vorstellte. Und nein, ich meinte jetzt nicht, "soll mal jemand machen", ich mach da gern selber mit und layoute das Ganze auch, aber gerade aufgrund dessen das das dann so breitgefächtert ist, ist das was das man mit vielen gemeinsam umsetzen sollte.

Alles andere (Zauber, Feuerwaffen, Talente, Ausrüstungslisten, Fahrzeig/Schiffkampf, Sternenhandel) sind Zusatzmodule, die vom "Setting" abhängig sind - von mir aus auch mal mit etwas abweichenden Kampfregeln...

Übrigens, wenn du andere generische Systeme außer FATE suchst, schau dir mal die folgenden an:
(...)

Richtig und genau darum gings mir.

Die anderen vorgeschlagenen.. Hast du schon mal Gurps gespielt?
Da ist nichts mit schnell mal was spielen oder einfach kurz was umsetzen und simples flottes Spiel ohne Rechnerei.

Deswegen habe ich ja auch an eines meiner liebsten Systeme, Dungeonslayers, gedacht, das extrem viel Potential für ein generisches Regelwerk mitbringt, was die vielen Conversions ja beweisen.

Und wie schon gesagt, andere moderne, flotte und gute Systeme sind mir ja auch bekannt, wie Savage Worlds oder das Cypher-System, aber da klemmts halt mit de Lizenz.

Und wieder andere, stellen nur ne Grundidee dar, wie man Regeln anders als andere Systeme handhaben kann, und nicht viel mehr.

 6 
 am: Heute um 08:20:47 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von CK
FATE...

 7 
 am: Heute um 08:05:20 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von Zauberlehrling
Hallo,
also an sich ist das ne klasse Idee. Aber: Sind nicht genau die Seiten des GRW 1-8 bzw. 38-42 das was du suchst - eine Beschreibung der Engine? Mir fällt kein System der :ds: Familie ein, das von der Aufteilung 3 Eigenschaften / 6 Attribute abweicht - und selbst wenn, das ist wiederum nur Flavor bzw. Setting. Mir ist klar, dass Starslayers einiges anders macht - aber auch hier gilt: Nimm die paar "Kernseiten" und schon hast du deine Engine. Alles andere (Zauber, Feuerwaffen, Talente, Ausrüstungslisten, Fahrzeig/Schiffkampf, Sternenhandel) sind Zusatzmodule, die vom "Setting" abhängig sind - von mir aus auch mal mit etwas abweichenden Kampfregeln...

Übrigens, wenn du andere generische Systeme außer FATE suchst, schau dir mal die folgenden an:
https://de.wikipedia.org/wiki/GURPS
https://en.wikipedia.org/wiki/D6_System
http://www.antipaladingames.com/p/mini-six.html
https://de.wikipedia.org/wiki/D20-System

 8 
 am: Heute um 06:07:27 
Begonnen von Whisp - Letzter Beitrag von lilavonrot
Hallo
Ich habe er dieses Jahr von GS erfahren und habe promt eine Gruppe zusammen getrommelt und habe eine feste Runde .
Ich bin begeistert das frau  :D die noch sehr unerfahren ist was das meistern angeht es so einfach ist und da durch sich nicht so sorgen macht das es den anderen kein Spass macht.
Ich bereite mich grade vor das ich ein kleinen Abenteuer auf einen con Meister um das System vorstellen und so das intresse bei den mit spieler\in zu wecken.

Also bitte bitte bitte weiter machen ich verschlinge grade alles davon und ich sollte noch erwähnen das ich legastenikerin bin und bitte seht  meine schreib Fehler nicht so sträng


Lieben Gruß

 9 
 am: Gestern um 23:58:22 
Begonnen von mpathy - Letzter Beitrag von Dzaarion
Moin mpathy

An und für sich ne nette Idee...und da ich es auch beim 5. Versuch immer noch nicht hinbekomme meine Zweifel daran verständlich auszudrücken, frage ich einfach mal ganz stumpf zurück: was glaubst du denn müsste da rein?

 10 
 am: Gestern um 22:49:32 
Begonnen von SeoP - Letzter Beitrag von SeoP
Ich stecke... nur den Rahmen dieser Unternehmung

fertig  ;D

Seiten: [1] 2 3 ... 10