Slayerforum

Dungeonslayers => Die Welt Caera [AvC] => Thema gestartet von: Snick79 am 07. November 2018, 12:48:51

Titel: Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Snick79 am 07. November 2018, 12:48:51
Hallo zusammen,

ich fänd es toll, wenn meine Gruppe, die noch DS-Neulinge sind (wie ich auch nach wie vor), ein von mir auf die Charaktere/Völker zugeschnittenes Vorwissen über die Welt bekommt. Mein Gedanke wäre ein Infoblatt, auf denen die wichtigen Götter stehen, wie die Monate heissen und ein paar Geschichtliche Daten. Aber da werde ich ja nicht bei jedem das gleiche drauf schreiben können, oder? Es werden ja z.B. der Wüstenzwerg und der Freiländer unterschiedliches Vorwissen haben, wie die Welt entstand und was während den "Zeiten" passiert ist.   ???

Gibt es da schon irgendwelche Vorgaben dazu oder kann ich mir das selbst überlegen? Was zählt denn als absolutes Allgemeinwissen und was ist nur Gelehrten bekannt?

Ich habe die Caera Kampagnensettingbox seit gestern. Vielleicht steht da was drinnen, bisher hab ich aber noch nichts gefunden.
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: CK am 07. November 2018, 13:13:15
Also Kalender, Geschichte & Co findest Du in der Box, nicht aber, wer was wieviel darüber weiss - das ergibt sich aus dem Kontext. Die Wüstenzwerge beispielsweise werden nicht mehr wirklich viel über Damorra wissen, noch weniger über die Probleme in Gilien.

Das ist je nach Volk Kultur und Klasse individuell zu handhaben - Vorarbeit gibt es da nicht, einfach weil zu viel (Anzahl = Kulturen x Klasse x jeweilige Wissensgebiete).
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Snick79 am 07. November 2018, 13:19:35
Ja das dacht ich mir schon so ähnlich. Werd mal sehen, wie ich das umsetzen kann und das auch vom Verstand der jeweiligen Charaktere abhängig machen wieviel Wissen sie bekommen.
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Camo am 07. November 2018, 13:41:07
Eventuell auch bedenken, dass es sowas wie das Internet oder auch nur globale Tageszeitungen nicht gibt. Wissen tendiert dann dazu, sich nur lokal auszubreiten. Manche schreiben Bücher über Dinge, die können sich dann weiter verbreiten, aber wie viele Leute lesen diese Bücher dann?

Ich handhabe das immer so, dass das Wissen spärlicher und unzuverlässiger wird, je weiter der Ort entfernt ist... schon vom nächsten Dorf bekommt man nur Bruchstücke mit. Und selbst wenn ein Reisender von weit her mal vorbeikommt und etwas erzählt... sind auch das nur Bruchstücke und der Wahrheitsgehalt nicht immer groß.
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Flost888 am 07. November 2018, 13:43:51
Ja das dacht ich mir schon so ähnlich. Werd mal sehen, wie ich das umsetzen kann und das auch vom Verstand der jeweiligen Charaktere abhängig machen wieviel Wissen sie bekommen.

Was Camo sagt  :+1: :sp:

Genau  :) Für etwas gibt es ja beim Talentset Akademiker die Wissensgebiete WG:Geschichte und WG: Historisches Ereignisse. Das selbe gilt für Geographie  ;)

Ausserdem finde ich es toll wenn die jeweiligen Charaktere auch etwas zur Geschichte "dazudichten" können  :)
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Snick79 am 07. November 2018, 14:01:14
Danke für Eure Antworten!

Mir ging es auch weniger um detaillierte Hintergründe, sondern darum, was JEDER (der einigermaßen bei Verstand ist) weis. Also ähnlich dem, dass die Menschen in der Realität wissen, dass die Erde rund ist, der Mensch vom Affen abstammt. Die meisten wissen dann, dass es etwa zur Zeit unserer Großeltern einen großen Krieg gab. Je nachdem, wie gebildet man ist und wo man herkommt vertieft sich dieses Wissen natürlich.

Aber was wäre das Äquivalent des Erde=Kugel / Affe-->Mensch Wissen?
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Braumeister am 07. November 2018, 15:31:45
Das ist schlussendlich dem Spielleiter belassen. Ich meinerseits würde unter Allgemeinwissen z.B. verstehen:

Aber ganz ehrlich: Mach Dir was das Hintergrundwissen angeht nicht zu viel Arbeit. Wenn es für den Plot relevant wird, dann kann man es auch erst dann einbauen.
Und falls es Dir primär um den Fluff und das Einfühlen in die Welt geht, dann klappt das (meiner Erfahrung nach) besser ingame -> über deine Beschreibungen, Dialoge mit NSCs etc.

Aber wie gesagt: Am Schluss ists deine Entscheidung und "Verantwortung" als SL, wie Du du die Geschichte angehst  ;D
Also viel Erfolg und Freude dabei!
Titel: Antw:Normales Geschichtswissen der Völker
Beitrag von: Snick79 am 07. November 2018, 15:49:42
Mir gehts tatsächlich vor allem um das Einfühlen. Wollte den Herren und Damen einfach ein paar Infos über diese komplett neue Welt mit an die Hand geben. Es ist einfach schöner, wenn sie die Wochentage schon richtig benennen können und die wichtigsten Götter kennen. Oder eben mitunter wissen, was es mit Licht und Dunkelheit auf sich hat.

Zu kompliziert will ich es aber auch nicht machen, das stört dann nur den Spielfluss.