Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Rastan am 09. Oktober 2016, 14:49:39

Titel: Bodenständige Magie
Beitrag von: Rastan am 09. Oktober 2016, 14:49:39
Spielt jemand von euch eine Kampagne mit wenig bzw. subtiler Magie?
Wo beispielsweise Zauber wie Fliegen nicht reinpassen da sie zu "abgehoben" sind, oder auch Zauber mit zu krassen optischen Effekten.

Hat jemand eine Alternative Zauberliste, ähnlich denen bei Old Slayerhand,  die eben in ein sagen wir mal Mittelalter+Hexerei Setting passen aber weniger "High Fantasy".
Titel: Antw:Bodenständige Magie
Beitrag von: SeoP am 10. Oktober 2016, 10:59:27
wo drückt der Schuh?
Du kannst als SL mehr oder minder Steuern welche Zauber gefunden/gekauft/geschenkt werden.
Das wichtige daran ist erstmal zu erörtern was Deine Spieler wollen.
Klar ist Feueratem eine Hollywoodreife inszenierung, aber wenn einer Deiner Spieler einmal "Regeltschnisch" auf den Geschmack gekommen ist will er es nicht mehr hergeben.

Desweiteren hast Du die Möglichkeit die Umwelt empfindlich auf Magie wirken zu lassen.
Hexen + Zauberwirker werden gnadenlos gejagt. Und sobald Zauber gesichtet wird ist Alarm!
Oder jedesmal wenn Magie gewirkt wird verenden Lebewesen oder Pflanzen in unmittelbarer Umgebung.

Du kannst natürlich auch einige Zauber für Dich aus dem GRW streichen. Oder du lässt erst gar keine Zauberwirker in Deiner Spielgruppe zu...
Aber mich würde interessieren weshalb Du an den Regelnschrauben drehen willst, wenn doch alles über eine Spielwelt abgedeckt sein könnte.
Titel: Antw:Bodenständige Magie
Beitrag von: Greifenklaue am 10. Oktober 2016, 11:24:32
Es gab bodenständigeres wie Grimmslayers, aber ich weiß momentan nicht, wie da Magie geregelt war.

Edit: Nöivellandt - Neues Setting (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=3799.0) war es.
Titel: Antw:Bodenständige Magie
Beitrag von: dragonorc am 10. Oktober 2016, 17:53:38
Bei GS Metro 2033 hab ich das Übernatürliche über zusatztalente abgedeckt. Das könnte an der Stelle auch eine Möglichkeit sein.

Zauberlisten beliebig reduzieren ohne andere Anpassungen führt evtl. dazu, daß Magiekundige ziemlich witzlos zu spielen sind.

Was man evtl. machen könnte wäre aus sämtlichen Magierichtungen die Zauber zusammen zu suchen, die subtil genug sind und die dann einer einzigen Klasse Hexe/ Hexer zuzuweisen.
Das könnte dann vom Ballanzing wieder hinkommen.