Slayerforum

Dungeonslayers => Regeln [DS4 & RvC] => Thema gestartet von: Hesnuks am 06. April 2015, 01:22:40

Titel: Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Hesnuks am 06. April 2015, 01:22:40
Hallo erstmal, ich und ein paar freunde fangen jetzt auch mal an mit Pen and Paper ;)

Ich habe da allerdings eine frage bezüglich probe Ergebnissen über 20.
Die sind ja relevant bei Angriffen zum beispiel. Bei dem ersten Wurf darf keine 20 kommen das habe ich verstanden.
Angenommen ich komme insgesamt auf ein probe Ergebnis von 25, dann habe ich ja ein probe Ergebnis von 20 und einmal von 5.
Angenommen ich Würfel eine 19 dann ist die erste probe geschafft, und Würfel dann eine 17 was passiert dann ?
Und ja ich habe alles dazu gelesen aber dennoch keine Antwort auf mein Problem gefunden.

Hoffe ihr versteht mein Problem :S
MFG Hesnuks.
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Blakharaz am 06. April 2015, 01:37:01
Hallo und willkommen im Forum.

Klar verstehe ich dein Problem. ;)

Ich zitiere mal kurz eine recht ausführliche Beschreibung:

wenn du einen Probenwert über 20 hast (Beispiel: 25),
dann teilst du den Probenwert immer in 20er Schritten
auf und würfelst so viele Würfel, wieviele Probenwerte
du hast. Bei einem Probenwert von 25 würdest du also
zwei Probenwerte, nämlich 20 und 5 haben und
demnach zwei Würfel würfeln. Bei einem Probenwert
von 45 würdest du diesen in 3 Probenwerte, nämlich
20, 20 und 5 teilen und demnach 3 Würfel würfeln.

Der Vorteil bei mehreren Würfeln (sprich: ab einem
Probenwert von mind. 21) ist, dass du die gewürfelten
Würfelergebnisse nach dem Würfeln jedem einzelnen
Probenwert im Nachhinein zuteilen darfst!

Beispiel: Du hast einen Schlagen-Wert von 25.
Den teilst du in 20 und 5 auf und würfelst 2 Würfel.
Würfel A würfelt eine 4 und Würfel B eine 18.

Würfel B passt nicht in den Probenwert von 5,
also teilst du diesen Würfel dem Probenwert von 20 zu.
Würfel A passt zwar in beide Probenwerte, aber um
den Schaden zu maximieren, würdest du ihn natürlich
dem verbliebenen Probenwert von 5 zuordnen.
Somit würdest du insgesamt 18+4 = 22 Schaden
anrichten.

Hättest du die Würfelergebnisse andersrum zugeordnet,
würdest du nur 4 Schaden anrichten (weil die 18 nicht
mehr in den Probenwert von 5 passt und somit verfällt).
Was allerdings kaum jemand macht ;)

und

Anderes Beispiel: Würfelst du bei dem selben Schlagen-Wert zuerst eine 12 und dann eine 18, darfst du die 18 dem ersten Probenwert (der 20) zuordnen. Die 12 verfällt dann, und du hast ein Probenergebnis von 18 (du darfst qusi zweimal würfeln und dir das bessere Ergebnis aussuchen.

Nur Immersiege und Patzer gelten nur auf dem ersten Würfel (deswegen sollten die Würfel unterscheidbar sein). Das heißt allerdings auch, dass eine 20 auf dem zweiten Würfel ein absolut erfreuliches Ergebnis ist  :D

Ich hoffe das klärt dein Problem.
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Hesnuks am 06. April 2015, 01:40:50
Ahhhh, das verfällt einfach macht sinn  ::)
Danke sehr !
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: nightmareachim am 23. Juni 2015, 21:18:59
Nabend zusammen.
Die sache mit dem PW über 20 haben wir in meiner jetzigen Gruppe geschnallt. Allerdings kam in der letzen Runde die Frage auf was bei einem PW von exakt 20 passiert. Ist die 20 dann ein Patzer? Und ich kann nur 19 Schaden machen bzw 20 bei einer 1?
Oder haben wir etwas übersehen?
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Blakharaz am 23. Juni 2015, 21:46:59
Nabend.
Eure Annahme stimmt, bei einem PW von 20 ist die 20 ein Patzer. Nur im Falle eines Immersieges (1) beträgt das Ergebnis dann auch 20.
D.h. Die Steigerung von 19 auf 20 ist nicht sonderlich attraktiv. Dafür ist der Sprung von PW: 20 auf 21 nur umso größer.
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Leeven Morgentau am 23. Juni 2015, 22:22:07
Dafür ist der Sprung von PW: 20 auf 21 nur umso größer.

Hört sich zwar toll an, endlich mit 2 Würfeln zu würfeln aber ist jedoch immer noch nicht sehr interessant da ich ja um das Maximale raus zu holen 2x 1 würfeln muss. So würde ich sagen das es erst ab 23/24 wirklich interessant wird (ohne das ganze statistisch zu berechnen --> wenn ich nicht irre hat glaube ich doch schon mal jemand gemacht und die Grafiken dazu hochgeladen)
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Germon am 23. Juni 2015, 22:35:26
Kann man in der Slay #1 (http://dungeonslayers.net/download/Slay01.pdf) nachlesen.
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: MH+ am 23. Juni 2015, 22:37:09
@Leeven: Yepp, auf der Slay!01 Seiten 1-2.

Edit: Germon mal wieder mit Schnellen Reflexen I unterwegs.
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Momo am 24. Juni 2015, 02:05:16
Dafür ist der Sprung von PW: 20 auf 21 nur umso größer.

Hört sich zwar toll an, endlich mit 2 Würfeln zu würfeln aber ist jedoch immer noch nicht sehr interessant da ich ja um das Maximale raus zu holen 2x 1 würfeln muss. So würde ich sagen das es erst ab 23/24 wirklich interessant wird (ohne das ganze statistisch zu berechnen --> wenn ich nicht irre hat glaube ich doch schon mal jemand gemacht und die Grafiken dazu hochgeladen)
Naja bei zwei Würfeln hast Du eben zweimal die Chance ein hohes Ergebnis zu erzielen, auch wenn der andere verfällt. Die Möglichkeit 1 Schaden mehr zu machen ist ja eh erst mal egal - aber die Chance auf den höheren Wert das ist das Tolle an mehr Würfeln, auch wenn der Wert nur knapp über dem 20erCap liegt.
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: nightmareachim am 24. Juni 2015, 07:30:35
Vielen Dank Blakharaz.

Dann kann es Freitag beruhigt weiter gehen!
Titel: Antw:Probe Ergebnise über 20
Beitrag von: Greifenklaue am 24. Juni 2015, 11:29:36
Dafür ist der Sprung von PW: 20 auf 21 nur umso größer.

Hört sich zwar toll an, endlich mit 2 Würfeln zu würfeln aber ist jedoch immer noch nicht sehr interessant da ich ja um das Maximale raus zu holen 2x 1 würfeln muss. So würde ich sagen das es erst ab 23/24 wirklich interessant wird (ohne das ganze statistisch zu berechnen --> wenn ich nicht irre hat glaube ich doch schon mal jemand gemacht und die Grafiken dazu hochgeladen)
Naja bei zwei Würfeln hast Du eben zweimal die Chance ein hohes Ergebnis zu erzielen, auch wenn der andere verfällt. Die Möglichkeit 1 Schaden mehr zu machen ist ja eh erst mal egal - aber die Chance auf den höheren Wert das ist das Tolle an mehr Würfeln, auch wenn der Wert nur knapp über dem 20erCap liegt.

Um es nocheinmal deutlich zu sagen: Nachdem mit dem Hauptwürfel die Chance auf Patzer festgestellt wurde, dürfen beide Würfel getauscht werden - daher hat das Probenergebnis einen Sprung von 20 auf 21.