Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Sphärenwanderer am 23. November 2013, 11:57:42

Titel: Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: Sphärenwanderer am 23. November 2013, 11:57:42
Da das Heraussuchen von Kulturtalenten (und das Erklären - immer und immer wieder) eine Qual ist, die ich nicht länger tolerieren werde ( ;D), hier eine Hausregel, wie man besagte Talente schnell und relativ fair verteilt.

1. Jeder SC bekommt zu Beginn 4 TP, mit denen er sich beliebige stimmige Talente als Kulturtalente kaufen darf
2. Talente kosten 2 TP, wenn sie Boni auf Kampfwerte bringen oder von keiner Klasse ab Stufe 1 an lernbar sind.
3. Es darf nur 1 Talent dabei sein, das lediglich Heldenklassen offensteht

Sieht jemand von euch Probleme hierin? Gibt es eurer Meinung nach Game breakende Talente/Kombinationen, die man dadurch wählen kann?

Mich stört, dass es noch ein bisschen zu kompliziert ist. Ein anderer Vorschlag (B) wäre:

1. Jeder Charakter erhält zu Beginn 4 TP, mit denen er beliebige stimmige Talente auf Rang I erwerben darf
2. Es darf nur 1 Talent dabei sein, das keiner Klasse ab Stufe 1 zur Verfügung steht

Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: Backalive am 23. November 2013, 13:44:12
Da das Heraussuchen von Kulturtalenten (und das Erklären - immer und immer wieder) eine Qual ist, die ich nicht länger tolerieren werde ( ;D), hier eine Hausregel, wie man besagte Talente schnell und relativ fair verteilt.

1. Jeder SC bekommt zu Beginn 4 TP, mit denen er sich beliebige stimmige Talente als Kulturtalente kaufen darf
2. Talente kosten 2 TP, wenn sie Boni auf Kampfwerte bringen oder von keiner Klasse ab Stufe 1 an lernbar sind.
3. Es darf nur 1 Talent dabei sein, das lediglich Heldenklassen offensteht

Sieht jemand von euch Probleme hierin? Gibt es eurer Meinung nach Game breakende Talente/Kombinationen, die man dadurch wählen kann?

Mir gefällt dieser Vorschlag.  :+1:
Momentan sehe ich damit keine direkten Probleme (sowas kommt erst in der Praxis am Spieltisch auf). Das gleiche gilt für 'Game breakende' Kombinationen.

Ich muß aber sagen, daß ich grundsätzlich kein Problem mit den Kulturtalenten habe. Es stimmt zwar, die Auswahl ist etwas komplex, aber alles in allem dauert es vielleicht 10 min. länger.
Mit einer Neurunde z.B. auf einer Con oder einem Spielertreffen würde ich sowieso grundsätzlich nur mit der Charaktererstellung nach GRW arbeiten; sofern keiner einen der vorgefertigten Charaktere nimmt.
Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: Greifenklaue am 24. November 2013, 10:49:20
Einerseits absolut OKay, andererseits sucht man sich dann nur Sachen raus, die zu der Klasse passen. Was an sich nicht schlimm ist ;) (Aber, durch Kulturtalente konnten sich da durchaus Überraschungen ergeben.)

Kurzum: Tauglich.
Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: MH+ am 24. November 2013, 11:59:48
Die Hausregel finde ich gut.  :thumbup: Werde ich in ähnlicher Form in Zukunft auch anwenden.

Mal ganz allgemein: Solche Sachen funktionieren eigentlich nur gut, wenn man weiß, dass die Spieler in der Gruppe schon halbwegs zwischen (reinen) Crunch und Fluff-Talenten differenzieren können. Bei Leuten, die sich jegliche Crunch-Talente mit irgendwelchen absurden Hintergrundinfos patchworken, beißt man mit so einer Hausregel als SL auf Beton. Wenn ein SL das Gefühl hat, dass dem so ist, kann er die +3TP für HG natürlich auf alle Talente, die keine Kampfwerte modifizieren, begrenzen.   
Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: Waylander am 24. November 2013, 21:55:54
Hmm, also ich finde die Hausregel macht die Sache nicht wirklich einfacher.
Die freie Auswahl setzt ein gute Kenntnis der Caera-Box (Welche Talente passen zu welcher Kultur?) und der Talente selber (Welche Talente geben einen Boni auf Kampfwerte und welche Talente sind erst Heldenklassen zugänglich?) voraus.

Was sind eigentlich stimmige Kulturtalente? Darf ich beliebig Talente kaufen, die ich mit meiner Klasse erst auf höheren Stufen erlangen kann (Brutaler Hieb, Waffenkenner, Vernichtender Schlag etc.)?

Ich würde als Gegenvorschlag folgendes machen.

1. Aus der Liste der Kulturtalente aus RvC dürfen bei der Charaktererschaffung zur gewählten Kultur zwei beliebige Talente gewählt werden (nur ein Talentrang pro Talent).

2. Beim Stufenanstieg kann mit 1 LP ein Talentrang eines beliebigen Wissensgebietes gelernt werden.

Dadurch bekommt man zu Beginn zwei kulturbedingte Zusatztalente und kann später billig Fluff-Talente (z.B. WG: Schafe hüten oder WG: Zwergenkunde, etc.) zur Charakterabrundung dazukaufen. 


Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: MH+ am 12. Dezember 2013, 02:40:56
@Waylander: Ich glaube SW schlägt die HG-Talente auch in der Annahme vor, dass nicht jeder die Caera Box hat.
Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: dragonorc am 12. Dezember 2013, 03:16:12
Inzwischen bin ich ja so drauf daß ich sagen würde:
1. 2 TP um beliebige Talente zu kaufen als Hintergrund für alle
2. Abhängig von der Auswahl nach Spielleiterwillkür 3 TP, wenn die ersten zwei in den Hintergrund gezwungen werden können, 4TP, wenn es so richtig passt.

Wenn der SL nicht entscheidungsfreudig genug ist, dann hab ich gute Erfahrungen damit gemacht in der Ersten Session einfach über sowas abzustimmen unter den Spielern, nachdem sie Story und Auswahl gehört haben.
Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: Waylander am 12. Dezember 2013, 07:02:00
@Waylander: Ich glaube SW schlägt die HG-Talente auch in der Annahme vor, dass nicht jeder die Caera Box hat.
Das hatte ich nicht so verstanden, da er ja sagt, dass er die Erklärung der Kulturtalentregel für zu kompliziert hält.

Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: MH+ am 12. Dezember 2013, 17:42:25
@Waylander: Ich glaube SW schlägt die HG-Talente auch in der Annahme vor, dass nicht jeder die Caera Box hat.
Das hatte ich nicht so verstanden, da er ja sagt, dass er die Erklärung der Kulturtalentregel für zu kompliziert hält.

Ah okay, jetzt verstehe ich.

Da er die Kulturtalentregel jedoch gar nicht zu modifizieren versucht, sondern ganz generell vereinfacht, bin ich davon ausgegangen, dass er v.a. auch SL ansprechen will, die gar nicht die Kulturen aus der Box kennen (sondern ganz allgemein den Spielern mehr Farbe zu Beginn ermöglichen wollen).
Titel: Antw:Hausregel: Hintergrundtalente
Beitrag von: Waylander am 12. Dezember 2013, 17:48:27
@Waylander: Ich glaube SW schlägt die HG-Talente auch in der Annahme vor, dass nicht jeder die Caera Box hat.
Das hatte ich nicht so verstanden, da er ja sagt, dass er die Erklärung der Kulturtalentregel für zu kompliziert hält.

Ah okay, jetzt verstehe ich.

Da er die Kulturtalentregel jedoch gar nicht zu modifizieren versucht, sondern ganz generell vereinfacht, bin ich davon ausgegangen, dass er v.a. auch SL ansprechen will, die gar nicht die Kulturen aus der Box kennen (sondern ganz allgemein den Spielern mehr Farbe zu Beginn ermöglichen wollen).
Dafür kann man ja jetzt gut den Charakterhintergrund von Blakharaz aus dem Adventskalender verwenden.