Slayerforum

Rollenspiel => Miniaturen, Battlemats & Co => Thema gestartet von: riobravo9896 am 23. Oktober 2013, 01:49:46

Titel: Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: riobravo9896 am 23. Oktober 2013, 01:49:46
Noch eine Frage:

ich bereite grad die zweite Spielrunde für das WE vor.
Nach der "Höhle der Schatten" nun "Herr der Ratten" usw.
Doch eine so schöne Karte wie in der Einsteiger-Box gibts jetzt nich mehr :(
Wie es scheint gibts viele Wege solche "Battlemaps" her zu stellen,
doch wie übertrage ich dann den vorgegebenen Dungeonplan in
dem originalen Maßstab so, dass man auf ihm mit Miniaturen spielen kann?
Habe sogar schon mit so einem Editor probiert, aber sehr kryptisch und alles nach bauen ist auch viel Arbeit... oder gibts einen besonders guten Editor? Alles abzeichnen erscheint mir auch nicht richtig.
Vielleicht scannen und vergrößern?

Wie macht Ihr das?

Außerdem: Habe ein paar Minis gekauft von Reaper. Die sollten ja auf der Karte dann funktionieren...
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: mad_eminenz am 23. Oktober 2013, 06:48:43
Ich mache das mit einer Battlemap (http://www.sphaerenmeisters-spiele.de/epages/15455106.sf/de_DE/?ObjectID=75659935&ViewAction=ViewProduct) und non Permanent Stiften. Hier liegt der Vorteil das die Spieler nicht gleich den ganzen Dungeon sehen oder du nicht mit Zetteln den Rest umständlich abdecken müsst. Auch kann man ganz  wunderbar Notizen, wie Schaden usw., direkt auf der Map notieren.

Aber wenn es mal etwas hübscher werden soll dann kannst du dieses Program (http://pyromancers.com/dungeon-painter-online/) ganz gut verwenden.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: CK am 23. Oktober 2013, 07:56:54
Für 's Erste kannst Du auch ein paar leere DinA-Blätter mit Kästchen (2x2cm oder so) die vorarbeiten und dann - je nach Bedarf, also wenn es tatsächlich erst zu Kampfhandlungen kommt - ein Blatt oder zwei zücken und mit nem dicken Filzstift die Räumlichkeiten schnel einzeichnen. Das reicht theoretisch auch völig aus.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Germon am 23. Oktober 2013, 10:06:09
Ich mache das mit einer Battlemap (http://www.sphaerenmeisters-spiele.de/epages/15455106.sf/de_DE/?ObjectID=75659935&ViewAction=ViewProduct) und non Permanent Stiften.
:+1:
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Antariuk am 23. Oktober 2013, 10:56:02
Jo, eine Battlemat und ein par non-permanente Marker sind ideal.

Hinsichtlich CK's Tipp: Hier (http://incompetech.com/graphpaper/) kann man Raster und Linien aller Art zum Ausdrucken generieren. Dauert ein paar Mausklicks und ist dann von Größe und Maßstab genau so wie man es haben will.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: sico72 am 23. Oktober 2013, 11:31:32
Flipchartblätter gehen auch super.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Blakharaz am 23. Oktober 2013, 11:54:50
Sphärenwanderer hatte sich mal die Mühe gemacht und die Karten im größeren Maßstab zum ausdrucken vorbereitet: http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4173.msg79919#msg79919 (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4173.msg79919#msg79919) Im ersten Download-Link hat er unter "Battlemats to go" auch die Karte von "Herr der Ratten" mit drin (ich glaube 8 Din A4 Seiten). Auf den Karten konnte ich dann auch mit meinen Minis spielen.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Dextolen am 23. Oktober 2013, 12:55:05
I have used a vinyl battle mat and wet erase markers but I've also used an easel pad of 1" graph paper  and permanent 'sharpie' markers.  The graph pad was expensive, I 'found' it at work, though!  8 )
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: riobravo9896 am 23. Oktober 2013, 14:01:40
Mehr als hilfreich!
...schon fast gruselig wie hilfsbereit hier alle sind;)
Hab mir mal die Map von "Sphärenwanderer" runter geladen... Danke @Blakharaz!!
Da kann ich ja erstmal ne Weile von zehren.
Dieser online-Editor ist ja auch genial!! danke@mad_eminenz!!
Was die Stift-Methode auf Rasterpapier (@CK) betrifft: Das ist wohl am ehesten im Sinne
des Erfinders, aber ich klammere mich im Moment noch gerne an solche Hilfsmitten.
Umso sicherer man wird, desto weniger Maps usw. braucht man wahrscheinlich? keine Ahnung...

Jedenfalls danke nochmals!!
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: mad_eminenz am 23. Oktober 2013, 14:35:47
Mehr als hilfreich!
...schon fast gruselig wie hilfsbereit hier alle sind;)


Du bist ja hier auch  im absolut besten und tollsten Forum ever! ;)
Mit der geilsten und kreativsten Community überhaupt! Rumlamentieren und Besserwissern is wo anders! Hier gibst nur Kreativität!  ;D und lieeeeeebe
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Antariuk am 23. Oktober 2013, 14:43:47
Du bist ja hier auch  im absolut besten und tollsten Forum ever! ;)
Mit der geilsten und kreativsten Community überhaupt! Rumlamentieren und Besserwissern is wo anders! Hier gibst nur Kreativität!  ;D und lieeeeeebe

Slayt ihn, slayt ihn, er hat Liebe gesagt!
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: fauchendeswesen am 23. Oktober 2013, 15:11:40
Umso sicherer man wird, desto weniger Maps usw. braucht man wahrscheinlich? keine Ahnung...

Das würde ich so nicht unterschreiben. Je komplexer das ganze wird .. desto notwendiger wird es so eine Map zu verwenden. Bei uns gehts ohne gar nicht, die Diskussionen über "wer steht wo", welche Boni und Mali gelten wären sonst unerträglich.

Ich würde die Räume und Gänge der Dungeons auf einem einlaminierten normalem karierten (5mmx5mm) Kästchen DIN-A4 Papier vorzeichnen (mit dem Erkundungs-Fortschritt der Gruppe) und die Kämpfe auf einer Battlemat (sozusagen reingezoomt) darstellen. Da muss man dann nur den jeweiligen Abschnitt vergrößert aufzeichnen. Es gibt nämlich Dungeons, die bringt man unmögilch auf eine Battlemat. Zoomen hilft da.

Nachtrag: ich hoffe ich werde jetzt nicht von der "alles findet im Kopf statt - Tabletop ist scheisse - Fraktion" zerfleischt.. jeder soll slayen wie er will  ;D
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Greifenklaue am 23. Oktober 2013, 15:14:59
Ausgedruckte Karten sehen ja auch toll aus, ich nutze den Dungeon-2-Go(Zauberer von Lom Tranar daher immer gerne als Einführung, wegen dem Ausdruckbaren Dungeonwerk.

Nach und nach auf ne am besten schwarze Pappe geklebt, Sahne!
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: riobravo9896 am 24. Oktober 2013, 18:48:21
So, habe mir jetzt doch ne Battlemat gekauft.
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los gerade 20 Euro
für nen Stück PVC ausgegeben zu haben.
Egal, der Typ im Laden (Gamers-HQ) in Berlin war sehr, sehr sympathisch!

Jetzt hab ich alles :) ... Typisch für mich, erst einmal gespielt und schon 100 Euro aus gegeben. Für nen Spiel, dass nur in der Fantasie statt findet ganz schön viel Geld;)

Danke nochmals für die Unterstützung!!!
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Blakharaz am 24. Oktober 2013, 18:54:59
 :thumbup:
Die Investition in eine Battlemat zahlt sich meiner Meinung aus.  ;) Ich habe eigentlich meine ganze Rollenspiel-Zeit ohne Battlemat gespielt und erst vor etwa einem Jahr dann umgestellt und das kam bei meinen Spielern ausnahmslos gut an.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Dextolen am 25. Oktober 2013, 02:08:04
So, habe mir jetzt doch ne Battlemat gekauft.

Vinyl type (Chessex mat)? 

Be sure to follow the care instructions and use the correct type of erase marker and it will have a long life.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Momo am 25. Oktober 2013, 08:32:38
Jo wir hatten auch immer ohne Battlemat gespielt. Bin dann auch erst hier im Forum davon infiziert worden und muss sagen: ohne Battlemat sind Diskussionen und Missverständnisse vorprogrammiert, mit ihr läuft alles viel flüssiger.

Passend dazu hatte MH+ mal eine Reihe richtig schicker Figuren zusammen gestellt und noch mehr dazu verlinkt:
http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4967.0
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: riobravo9896 am 25. Oktober 2013, 16:29:42
Ja, Chessex.
Kann es sein das Chessex sich auf Sex und Chess bezieht?
 Sie stehen jedenfalls hinter ihrem Produkt.
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: CK am 25. Oktober 2013, 17:16:36
Und immer spätestens nach der Spielsitzung den Folienstift abwaschen, sonst "brennt" der sich rein (rot besonders).

@Chess-Sex: Eher Chess-Ex, aber wer weiss das schon
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Blesmor am 23. Februar 2014, 12:46:51
Hi,

Flipchart-Bögen sind ja bereits im Thread erwähnt worden... haben wir bei uns mal eingesetzt, funktionierte sehr gut. Bei karierten haben die Karos sogar die praktische Abmessung von 2.5x2.5cm d.h. ungefähr 1" Seitenlänge... glücklicher Zufall? ^^

Ich hab auch mal testweise einen Flipchart-Bogen mit dieser selbstklebenden Bucheinbindungs-Folie aus dem Supermarkt beklebt, dann konnte man da auch mit abwaschbarem Marker gut drauf rumschmieren. So als kostengünstige Alternative zu den Battlemaps :-)

Gruß,
Blesmor
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Mondstrahl am 23. Februar 2014, 13:35:45
Ich hab auch mal testweise einen Flipchart-Bogen mit dieser selbstklebenden Bucheinbindungs-Folie aus dem Supermarkt beklebt, dann konnte man da auch mit abwaschbarem Marker gut drauf rumschmieren.

Wie hast du das hinbekommen, ohne dass sich das Papier rollt? Ich würde vermutlich schon ausrasten, wenn ich damit (glatt und ohne Blasen) ein Stück Holz bekleben müsste...
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Blesmor am 23. Februar 2014, 18:32:29
Hoi,

Flipchart-Bogen auf dem Boden ausgelegt, dann einen richtig langen Streifen von der Selbstklebefolie abgemacht, und den dann mit zwei Leuten langsam und vorsichtig befestigt. Dafür haben wir den Anfang der Folie erstmal auf dem Boden hinter dem Flipchart festgeklebt, dann hat einer die Folie langsam runtergelassen und der andere hat halt langsam angeklebt und aufgepasst, dass keine Falten/Blasen etc drin sind. Keine Ahnung, ob das jetzt verständich war ;-) Ist schon ein bisschen Aufwand und allein nicht wirklich gut zu machen, aber gehen tuts irgendwie.


      ______________ <= Folie hinten festgeklebt, langsam runterlassen
     /
    /
   /
__/  ____________ <= Flipchart auf dem Boden


Gruß, Blesmor
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Mondstrahl am 23. Februar 2014, 18:50:34
Danke für die Info - deine Geduld muss beeindruckend sein!

Ich sehe mich schon: mit drei Personen zusammen, eingesponnen in 20 Meter Klebefolie, auf dem Bodern rumrollen - ich glaube das versuche ich erst gar nicht... :D
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Blesmor am 23. Februar 2014, 19:01:50
Wie gesagt, hat seine Zeit gedauert, war auch bisserl nervig, ging aber eigentlich soweit dann ganz gut. Und da in so nem Flipchart-Block normalerweise eh 10 Bögen sind, hat man auch mehr als genug Versuche, wenns beim ersten Mal nicht klappen sollte ;-) Außerdem ist die Folie, die ich hier verwendet hab, bei Bedarf auch nochmal kurzzeitig ablösbar gewesen, d.h. wenn mans an einer Stelle grad mal verkackt, kann man grad wieder etwas hochziehen und nochmal versuchen, ohne dadurch das Papier zu beschädigen.

Und selbst wenn das Ding noch kleine Unzulänglichkeiten haben sollte... für einen Versuch reichts alle mal, und die nächste Version wird dann irgendwann noch viel besser :-D
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Chrisbi am 12. März 2014, 09:09:38
Hi,

Ich hab auch ganz lange (c.a. 2 Jahre) Flip-Chart blätter benutzt. Ist halt spitze wenn man sich mit den Karten etwas Mühe geben will und
alles in Ruhe vorzeichnet. Mittlerweile besitze ich 2 Chessex-Matten und bin recht zufrieden. Der Einzige Nachteil ist die Empfindlichkeit
der Matten gegenüber fast allen Stiften außer staedtler-lumocolor. Sei da bloß vorsichtig! Hab einen wasserlöslichen Edding versucht
und der ging nur nach 1/2 std Schrubben wieder runter -.-
Was du auch noch nehmen könntest, und was fürs Vorzeichnen und den Transport mmn wesentlich besser und auch preislich
eine nummer kleiner ist wären die Paizo-Flipmats. Bei dieser hier:http://paizo.com/products/btpy8yvs?Pathfinder-FlipMat-Basic-Terrain-MultiPack (http://paizo.com/products/btpy8yvs?Pathfinder-FlipMat-Basic-Terrain-MultiPack)
hast du direkt zwei wendbare dabei. Die sind sogar mit Permanentmarkern zu beschreiben und werden trotzdem wieder sauber (meiner Erfahrung nach)

gruß Chris
Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: avakar am 12. März 2014, 09:33:22
In Prinzip klebst du die Folie nicht auf einmal auf, sondern rubbelst sie mit einem Küchenhandtuch von einer Ecke zur anderen fest.

Lege den Paperbogen auf eine glatte Unterfläche. Dann klebst du eine Ecke der Folie auf eine Ecke des Bogens, lass die Folie ruhig etwas überstehen. Die restliche Folie hälst du nach oben vom Papier fern.

Von der Ecke aus streichst du jetzt die Folie Stück für Stück mit dem Handtuch fest, ab besten in konzentrischen Kreisen von der einen Ecke aus.

Wenn der Papierbogen größer als DIN A3 ist, dann ist eine helfende Hand beim Foliehalten nützlich.



Titel: Antw:Dungeonplan für Abenteuer?
Beitrag von: Mondstrahl am 12. März 2014, 19:09:49
Danke für die klebrigen Tipps!