Slayerforum

Rollenspiel => Dungeons, Vaults & Raumstationen => Thema gestartet von: MH+ am 31. August 2012, 12:20:35

Titel: (Workshop) Die Werkstatt des Grauens
Beitrag von: MH+ am 31. August 2012, 12:20:35
Hallo Leute,

vielleicht k?nnt ihr mir ja mit Brainstorming auf die Spr?nge helfen. Ich m?chte einen kleinen Dungeon mit max. 5-6 R?umen erstellen, der Steampunk/Fantasy-Mech-angehaucht ist. Das ganze soll an einem Abend wie ein D2G ausgespielt werden, der Prolog wird von mir erz?hlt und die SC starten praktisch vor Raum 1.

Die Story: Die SC werden zur "Werkstatt des Ingenieurs" geschickt, um dort f?r den todkranken B?rgermeister einen angefertigten Apparat ? den sog. "Herzregenerator" ? abzuholen. Als die SC dort ankommen, finden sie eine vollkommen verw?stete Werkstatt vor, in der mittlerweile Gehilfen zu Untoten reanimiert wurden und wilde Konstrukte frei herumlaufen. W?hrend des Durchlaufens erfahren die SC via Werkstattberichte / Tageb?cher / Notizen, dass die Gehilfen einen immer weiter zunehmenden Realit?tsverlust des Ingenieurs w?hrend der Arbeit an dem "Herzregenerator" feststellen mussten. Im letzten Raum, der Arkanen Werkstatt, stellt sich dann heraus, dass der Ingenieur sich den Herzregenerator selbst implantiert und dadurch den Verstand verloren hat. Der Herzregenerator stellte sich als extremes Machtartefakt dar und wurde seiner urspr?nglichen Funktion (einer Heilkonstrunktion) missbraucht. In einem Multi-Stage-Fight will der Ingenieur nat?rlich die Eindringlinge zermalmen, da er "keine Unterbrechung w?hrend seiner Arbeitszeiten duldet"! ? Nachdem die SC den Ingenieur bezwungen haben, kommt er noch kurz zur Entsinnung und kapselt das Herzst?ck des Regenerators ab. Mit diesem Herzst?ck kann der B?rgermeister gerettet und der Spieleabend abgeschlossen werden.
____

Bevor ich was zu den einzelnen R?umen schreibe, w?rde ich gerne mal eure Meinungen h?ren:
? Ist die Hintergrundgeschichte in sich stimmig?
? Ist die Story genug "steampunkig" / mechanisch angetouched?
? Gibt es Logikfehler oder Verbesserungsvorschl?ge?

Bedanke mich bei allen herzlich, die mich dabei unterst?tzen.

Cheers,
MH+
 
Titel: Antw:(Workshop) Erstellung eines Steampunk-Minidungeons
Beitrag von: Deep_Impact am 31. August 2012, 12:36:17
Das mit den wilden Konstrukten finde ich stimmig, allerdings fehlt mir etwas die Vorstellung des angestrebten Machtlevels. Die Untoten Gehilfen w?rde ich deutlich aufpeppen, eher in Richtung Borg, also mit mechanischen Ersatzteilen oder wer StarTrek nicht mag, dann halt als steampunkiger Cyberware [Steamware?]. Das kann ja vielleicht schon vorher so gewesen sein, denn irgendwie kommt der Ing. am Ende zur bEsinnung, hat aber vorher seine Gehilfen ausgerottet? Das wirkt etwa unzusammenh?ngend.
Eine solches Vergehen verlangt eher nach Rache, als nach sp?ter Vergebung.

Ist der Herzregenerator ein Heilinstrument oder eine Art Schrittmacher?
Titel: Antw:(Workshop) Erstellung eines Steampunk-Minidungeons
Beitrag von: DonDuckeli am 31. August 2012, 14:00:57
Also die Idee an sich finde ich schon sehr gut
vielleicht kann man auch noch ein paar ausgefeilte mechanische Fallen einbauen, oder die Gehilfen k?nnen auch gerade einen Roboter zusammenbauen/zusammengebaut haben, der gegen die Charakter k?mpft und sie verfolgt.
Titel: Antw:(Workshop) Erstellung eines Steampunk-Minidungeons
Beitrag von: Greifenklaue am 31. August 2012, 16:21:24
Die Gehilfen von Untote in "untote Konstukte" wandeln und Du hast schon ne excellente Basis.

Vielleicht nochmal ?berlegen, was bei Teilerfolge passiert, z.B. wenn die SC es nur schaffen vorzudringen zum Ingenieur, dort aber fliehen m?ssen etc. pp.

Setzt Du es mit DS um?
Titel: Antw:(Workshop) Erstellung eines Steampunk-Minidungeons
Beitrag von: Ursus Piscis am 31. August 2012, 17:47:12
Die Gehilfen von Untote in "untote Konstukte" wandeln und Du hast schon ne excellente Basis.

Untote Konstrukte = Knochengolems?  ;)
Titel: Antw:(Workshop) Erstellung eines Steampunk-Minidungeons
Beitrag von: MH+ am 31. August 2012, 17:57:23
(...) allerdings fehlt mir etwas die Vorstellung des angestrebten Machtlevels.


Was meinst du mit "Machtlevel"? ? Es soll ein Minidungeon f?r zwei bis drei Stufe 4-5 Charaktere werden.
Oder habe ich jetzt "Machtlevel" missverstanden...?

Zitat
Die Untoten Gehilfen w?rde ich deutlich aufpeppen, eher in Richtung Borg, also mit mechanischen Ersatzteilen oder wer StarTrek nicht mag, dann halt als steampunkiger Cyberware [Steamware?]. Das kann ja vielleicht schon vorher so gewesen sein,

Die Gehilfen von Untote in "untote Konstukte" wandeln und Du hast schon ne excellente Basis.

Mhm... Okay, habe mir jetzt vorgemerkt: Lehrlinge (2-3) sind untote Konstrukte / Borgs.

Zitat
denn irgendwie kommt der Ing. am Ende zur bEsinnung, hat aber vorher seine Gehilfen ausgerottet? Das wirkt etwa unzusammenh?ngend.
Eine solches Vergehen verlangt eher nach Rache, als nach sp?ter Vergebung.

Ergibt wenig Sinn, stimmt.

Neuer Einfall:
Der Ing. hat die Lehrlinge ins Koma gebracht und ihnen "neue K?rper" einverleibt. Dabei haben die Lehrlinge jedoch die Intelligenz verloren und wandeln jetzt durch die Werkstatt als hirnlose Konstrukte, die blinde Befehle des Ing. befolgen. Der dritte Lehrling ist ein Konstruktkopf ohne K?rper. Bei ihm hat der Hirntod nicht eingesetzt. Wenn die SC ihn finden, erkl?rt er ihnen, dass der Ing. wahnsinnig geworden ist und an sich selbst mit dem Herzregenerator rumbastelt. Irgendwo in der Werkstatt k?nnen die SC einen konstruierten K?rper f?r den 3. Lehrling finden und den Kopf raufsetzen. Der Kopf erkl?rt ihnen, wie sie Schrauben und Schleusen anbringen m?ssen, um den Kopf ordentlich anzubringen (WG: Technik / Basteln-Proben usw. usw.) ? Wenn dies gelingt, begleitet der Lehrling die SCs als NSC-Begleiter und k?mpft sogar mit ihnen gegen den apathischen Ing. ??? Okay so?

Zitat
Ist der Herzregenerator ein Heilinstrument oder eine Art Schrittmacher?

Naja, ich dachte urspr?nglich eine Art Schrittmacher. Der Ing. hat vorher noch nie so etwas designed, aber als er dann gemerkt hat, was f?r eine m?chtige Technologie bzw. Wirkung dieser Regenerator auf den mensch. K?rper hat, war er besessen davon, sich selbst einen einzubauen. Vielleicht gibt dieses Artefakt ja dem Tr?ger "Regeneration" und macht ihn praktisch fast unsterblich, so wie Trolle o.?.?

vielleicht kann man auch noch ein paar ausgefeilte mechanische Fallen einbauen (...)

Ahh, sehr gute Idee! Wird auch vorgemerkt: 1-2 mechanische Fallen!
Hast du Vorschl?ge f?r welche? Oder selbst schon mal welche verwendet?
Titel: Antw:(Workshop) Erstellung eines Steampunk-Minidungeons
Beitrag von: MH+ am 31. August 2012, 19:49:31
(http://img266.imageshack.us/img266/7082/besetzung.jpg)

Zur Werkstatt: Es ist eine Fantasy-Werkstatt mit teils alchemistischem, magischem und mechanischem Inventar. Der Besitzer der Werkstatt ist ein gebildeter Akademiker, auch bekannt als "Der Ingenieur". Er beherrscht nicht nur das Handwerk mechanische Konstrukte zu kreiren und zusammen zu bauen, sondern auch die Grundlagen arkaner Magie und Alchemie. Die Werkstatt kann in einer Stadt liegen, um als Werkstatt f?r individuelle Kundenanfragen zu dienen, oder etwas au?erhalb, und dann eine Art private Experimental-Werkstatt des Ingenieurs sein. Weder der Ingenieur, noch seine Lehrlinge leben in der Werkstatt, sie ist lediglich ein Arbeitsplatz (sonst m?sste man noch zus?tzliche Schlaf ? und Essensr?ume etc. schaffen).

Brainstorming: R?ume & Inhalt

1 ? Verw?steter Salon
? Eine Art Empfangsraum / Wartezimmer f?r Kunden in verw?stetem Zustand
(die Gremloide aus Raum 3 sind dabei die Ursache)
? Dient haupts?chlich als Hinweis, dass etwas in der Werkstatt nicht stimmt
? Keine Gegner; Aufbau von Atmosph?re (Chaos beschreiben; Inventar usw.)

2 ? Lagerraum (mit arkanem Passwort verschlossen;
Lehrling 3 kennt Passwort, wei? aber nichts von der mechanischen Falle)
? Eine mechanische Falle
? Massig Beute (coole arkane Mech-Artefakte)

3 ? Lehrlingswerkstatt
? Hier toben Gremloide und schrauben an einem Mech-Gorilla herum
? Im Regal steht der konservierte Lehrling 3 (bzw. sein Kopf)
>> erz?hlt vom Wahnsinn d. Ingenieurs
>> ben?tigt einen K?rper (Raum 5; Golemk?rper)

4 ? Flur
? Eine Drahtseil-Falle im Form von Spinnenweben
? Hier lauert eine Uhrwerk-Spinne

5 ? Golemraum
? Das Golemr?tsel (http://www.youtube.com/watch?v=fpGPLn9BrQA)
(ich ersetze die Ballista durch einen Golemk?rper, der via Gedanken gesteuert
werden kann und die "Energie"-Mauer durch eine Hochstrom-Barriere;
Die Kanalisation ausm Vid w?re bei mir dann 4 ? Der Flur)

6 ? Arkane Werkstatt
? Der Ingenieur, Lehrling A und Lehrling B
? Massig Beute
? Herzregenerator
___________

Der Dungeon hat versch. Gegner, Fallen, ein R?tsel und Rollenspiel-Situationen (der Lehrling ohne K?rper).

Was sagt ihr dazu? Wie findet ihr das "Placement" der Gegner? Verbesserungsvorschl?ge?
Vorschl?ge f?r mechanische Fallen? Ist das Steampunkig genug? Mehr Horror / Mech_Elemente?


PS.: Bitte voten, welche der Illustrationen ihr f?r den Professor und den Mech-Gorilla geeigneter findet ;)
Titel: Antw:(Workshop) Die Werkstatt des Grauens
Beitrag von: DonDuckeli am 01. September 2012, 04:19:10
also anstatt des bildes wird bei mir so ein frosch angezeigt und
Zitat
domain unregistered
to view, register at:
bit.ly/imageshack-domain

Also da kann ich leider nix zu sagen :(
aber den rest (d.h. den text) finde ich gut, k?nntest du eventuell noch ein paar :ds: Werte hinzuschie?en? Hm, Fallen... mir f?llt da eine Schussfalle ein, die sich ausl?st wenn man in einen Raum tritt und von einer Kamera erfasst wird. Aber wie genau man die in Werte fassen und beschreiben oder verhindern kann f?llt mir jetzt erst einmal nichts ein.
Oder doch! Man k?nnte sie so machen wie in einem Flur, in den Seitenw?nden sind die Pistolen versteckt (wie so in einer Armbrustfalle), die Kamera folgt den Bewegungen und dirigiert die Pistolen. Sobald aber mehr als 1 SC in ihren Sichtbereich tritt ist sie verwirrt, kann sich zwischen den SC nicht mehr entscheiden und die Pistolen erhalten pro SC ?ber 1 -2 auf ihren Angriffswurf... Mit einem Schie?en-Wurf mit -6 kann man versuchen die Kamera mit einem Schuss zu zerst?ren (mind. 1 LK Schaden), damit die Pistolen nicht mehr gelenkt werden oder so. Vielleicht h?ren sie dann auch auf zu schie?en

So, das w?re mal eine kurze idee f?r eine Schussfalle, inspiriert durch mittelalterliche Armbrustfallen
Titel: Antw:(Workshop) Die Werkstatt des Grauens
Beitrag von: DonDuckeli am 01. September 2012, 13:08:25
Danke MH5TS3 (wo kommt denn der Name her? ;) ), dann kann ich auch gleich mal meine Meinung zu den Tokens abgeben, also welche besser sind. Generell finde ich alle gut, aber ich ziehe folgende vor:
Ingenieur: B oder C
Lehrling: A
Mech-Affen: B
Titel: Antw:(Workshop) Die Werkstatt des Grauens
Beitrag von: Bruder Grimm am 01. September 2012, 21:47:34
Die Story w?rde auch super in mein Warlords Dungeonslay passen...
Ingenieur und Lehrlinge w?ren allesamt Dunkelzwerge, keine Menschen.
Und Gremloids und Mech-Affen w?rde ich zu "vercyberten" Kobolden respektive Ogern erkl?ren.
Dann w?r's 'ne perfekte kleine Story f?r die Regionen Toragnur oder Khazdhul.