Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Deep_Impact am 16. Juli 2012, 13:32:19

Titel: Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 16. Juli 2012, 13:32:19
...die, es aber aus Zeitgründen, Lust und Launa oder anderen Widrigkeiten nie geschafft haben!

Die Uralte Metropole (Christopher Marci )
Moderne Fantasy. Unterhalb der gro?en Metropolen (London, Madrid, Prag, Paris,...) leben die mythischen Figuren und Orte und haben sich von der Welt zurückgezogen.
Defenitiv low-magic, aber Götter, Engel oder Typen wir Jack-the-Ripper haben immer noch viel Macht. Und genau um diese Macht wird gekämpft.
? (Lycidas) - lesens- und umsetzenswert.
(http://www.heyne-magische-bestseller.de/images/cover/Cover-Marzi-Lilith.jpg)


Die Schwarmkriege / Shadows of the Apt (Adrian Tchaikovsky)
Fantasy am Wendepunkt zum Steampunk. In dieser Welt haben gibt es eigentlich nur Menschen, diese haben sie aber im Laufe der Zeit jeweils einer Insektengattung angeglichen:
Ameisen, können sich untereinander telepathisch unterhalten
Fangschrecken, schnelle und furchtlose Kämpfer
K?fer sind robust und erfindungsreif
Libellen können fliegen und sind charmant
Motten sind die alten Magier
Fliegen sind klein, aber geschickt
Spinnen sind die Verführer und Intreganten
Wespen sind das Tyrannenvolk und haben eine Art Flammenstrahl
Und wie in jeder epischen Geschichte versucht die Tyrann die gesamte Welt zu unterjochen, klares Schwarz-Weiss mit ganz viel Grau.

Eigentlich sehr leicht umzusetzen, an Ermangelung von vermutlich willigen Spielern aber nie dazugekommen. Aber Leseempfehlung!
(http://www.panmacmillan.com/devpanmacmillan/media/panmacmillan/Books/width220px/blood-of-the-mantis-978144720861701.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: FrekiWolf am 16. Juli 2012, 14:15:33
Zitat
Die Schwarmkriege / Shadows of the Apt (Adrian Tchaikovsky)

Hab ich auch gelesen und fand ich schon damals eigentlich sehr intressant als Setting.
Und durch diese K?fer-V?lker auch sehr spezifisch f?r Charakterklassen.
Du darfst dabei nicht vergessen, dass einige davon Fliegen k?nnen und noch andere Dinge (Telephatie der Ameisen etc.)

Ich geb auch meine Lese-Empfehlung. Gute Buchreihe mit netten Charakteren, klassischer Story, aber intressantem Setting.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 16. Juli 2012, 17:04:31
Mhhh... das mit den Insekten klingt interesant, w?hre aber nichts f?r mich.
Ich hab letztends mal angefangen Tarry Pratchets Discworldnovells zu lesen. Bis jetzt hab ich "The Colour of Magic" , "The Light Fantastic", "Reaper Man"und "The Fifth Elephant" gelesen. Das finde ich w?re einfach nur ein Still volles Setting, weil es eine extreme gro?e aber auch sch?n beschrieben, stimmige und vorallem witzige Welt bietet. Ich glaub ich werd mir da in n?chster Zeit mal was einfallen lasssen, sobald ich "Thief Of Time" durchgelesen hab.  Wer die B?cher noch nicht gelesen hat, dem lege ich besonders "The Colour Of Magic"
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/2/2d/TCoM.cover.jpg)
 und "Reaper Man"
(http://ec1.images-amazon.com/images/P/0552134643.02._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg)
 ans Herzen, das sind meiner Meinung nach die besten und nach M?glichkeit w?rd ich sie auch auf Englisch lesen, da die Witze und besonders die Wortspiele einfach im Deutschen nicht ganz so gut r?berkommen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Greifenklaue am 16. Juli 2012, 17:33:25
Da gab es zumindest mal GURPS DiscWorld.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 16. Juli 2012, 20:24:47
Ich glaube Discworld ist gleichmassen interessant wie schwierig. Gerade weil die Welt so extrem detailiert ist.

(http://fc04.deviantart.net/fs33/i/2008/305/8/c/Grim_Reaper_and_Grim_Squeaker_by_Xilmin.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 16. Juli 2012, 21:46:01
Discworld ist am Spieltisch unm?glich.

Discworld ist vor allem Pratchett Humor und den kann man in der Runde nicht on the fly erzeugen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: runepert.runestein am 16. Juli 2012, 23:01:15
Unm?glich w?rde ich nicht sagen. Nat?rlich lebt die Welt von Prattchets einzigartigen Humor. Aber aber Trotzdem kann es Reitzvoll sein in der Bizzarren Scheibenwelt Abenteuer zu erleben. Mein Fazit: F?r Scheibenweltfans empfehlenswert, f?r alle anderen nur ein sehr "seltsames" Fantasy Setting.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 18. Juli 2012, 01:11:19
Ich halte dagegen.

Gerade als Scheibenweltfan wird eine Rollenspielrunde in der Scheibenwelt nur entt?uschend.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 18. Juli 2012, 07:17:59
W?rde das nicht pauschalisieren. Es fordert viel Hintergrundwissen und einen pfiffigen, humorvollen Spielleiter, dann geht das sehr gut. Bekannt vor mir spielen in Zamonien, ?hnlich abgedrehte Welt wie die Scheibenwelt von Walter Moers:

http://pihalbe.org/content/zamonien
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 23. Juli 2012, 16:04:12
Ja, ?ber Zamonien hatte ich auch nachgedacht, aber die Scheibenwelt finde ich einfach reizvoller. Sie ist detaillierter beschreiben und voller interessanter Ideen, die man auch ins Rollenspiel ?bertragen kann (hoffe ich mal), ich wei? das es schwer ist. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 24. Juli 2012, 20:10:23
(http://comicleben.files.wordpress.com/2012/02/he_man_by_nebezial.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: PayThan am 29. Juli 2012, 07:08:13
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/5179Y9M7P4L._SL500_AA300_.jpg)

Als Patryn die Vergessenen Reiche zu erkunden h?tte auch etwas....
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 03. August 2012, 22:39:33
Masters

Masters of the Universe - also in dem Stil hab ich noch nie ein Bild davon gesehen.

Finde ich stark.  :)

Der Reiz, dieses Universum zu bespielen, h?lt sich bei mir jedoch in Grenzen. Kann mir aber gut vorstellen, da? bei dem einen oder anderen Interesse daran besteht. DS mag da sicher ein Regelkonzept daf?r sein.  8 )
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 03. August 2012, 22:52:15
Masters

Masters of the Universe - also in dem Stil hab ich noch nie ein Bild davon gesehen.

Finde ich stark.  :)

Der Reiz, dieses Universum zu bespielen, h?lt sich bei mir jedoch in Grenzen. Kann mir aber gut vorstellen, da? bei dem einen oder anderen Interesse daran besteht. DS mag da sicher ein Regelkonzept daf?r sein.  8 )

Bin ich anderer Ansicht. Weil die Charaktere sehr, sehr speziell sind. Diese Konzepte mit DS umzusetzen kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Im Prinzip sind das sowas wie Superhelden in einer Fantasy-Welt. F?r denkbar halte ich es, wenn es ein "Superslayers" g?be (gibt es nicht, oder?) und man dieses in einem Fantasy-Setting spielt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: DonDuckeli am 03. August 2012, 22:58:10
[...] Ameisen, k?nnen sich untereinander telepathisch unterhalten
Fangschrecken, schnelle und f?rchtlose K?mpfer
K?fer sind robust und erfindungsreif
Libellen k?nnen fliegen und sind charmant
Motten sind die alten Magier
Fliegen sind klein, aber geschickt
Spinnen sind die Verf?hrer und Intreganten
Wespen sind das Tyrannenvolk und haben eine Art Flammenstrahl

Also ich f?nde das cool ;D
h?rt sich auf jeden Fall gut an

Skulduggery Pleasant (Buch) finde ich als Settingidee auch ziemlich interessant. Ungef?hr unsere Zeit, aber mit Magie, von der die "normalen Sterblichen" aber nichts erfahren d?rfen.
Hm, da hab ich eine Idee... mal gucken, vielleicht wird daraus noch mal was. Ein bisschen die Hintergrundwelt von SP ver?ndert und schon kann man da ziemlich leicht Abenteuer einsetzen und spielen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 04. August 2012, 01:02:40
Zu MOTU haben wir sogar schon etwas

http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4047.msg54042#msg54042
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 06. August 2012, 09:11:03
Was ich gerade entdeckt habe:
Leviathan & Behemoth
von Scott Westerfeld

Das Setting ist angelegt im Jahr 1914, der große Krieg hat gerade begonnen. Anders als in unserer Welt aber, stehen sich weniger politische Systeme gegenüber, sondern Mechanisten und Darwinisten.
Während die Mechanisten Deutschland und Österreich-Ungarn auf die Kraft von Dampf, Diesel und Elektrizität setzen und mit großen mächtigen Kampfläufern das Schlachtfeld betreten, hat Darwin nicht nur den Entstehung der Arten, sondern auch das Geheimnis der Lebensketten (DNA) entschl?sselt. Die Darwinisten (England, Russland, Frankreich) z?chten also Tiere, wie riesige walartige Zeppeline, Kampffalken, Wolfs-Tiger und und und.
Insgesamt also ein nettes Steampunk-Setting, aber ganz ohne Magier.
(http://4.bp.blogspot.com/-R9CNklBHQF4/TxoodPgI4lI/AAAAAAAADeQ/RUbyK2v0Vwc/s320/Stormwalker.jpg) (http://sophieplayle.com/wp-content/uploads/2011/04/leviathan-scott-westerfeld-sophie-playle-blog.jpg)
F?r das DS-Setting könnte man aber aus den Magiern einfach Techniker, Wissenschaftler und Diplomaten machen. Alles andere wäre so zu übertragen.
In den Büchern geht es sogar um eine ungewöhnliche Allianz von Mechnisten und Darwinisten.

(http://stephaniedoig.files.wordpress.com/2011/10/mapsw.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Abd al Rahman am 08. August 2012, 10:41:05
Ich f?nd Temeraire/His Majesty's Dragon als Setting interessant. Horatio Hornblower auf Drachen ist irgendwie cool.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 08. August 2012, 11:47:46
Bin ich anderer Ansicht. Weil die Charaktere sehr, sehr speziell sind. Diese Konzepte mit DS umzusetzen kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Im Prinzip sind das sowas wie Superhelden in einer Fantasy-Welt. F?r denkbar halte ich es, wenn es ein "Superslayers" g?be (gibt es nicht, oder?) und man dieses in einem Fantasy-Setting spielt.

Wieder ein Anreiz f?r CK eine Epic-Level-Box rauszubringen ;-)

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SirDenderan am 08. August 2012, 14:08:42
Es gibt so viele Welten / B?cher die "mal" interesant w?ren....


Hardebusch / Trolle
(http://1.2.3.12/bmi/ecx.images-amazon.com/images/I/51HHb3k3jjL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-65,22_AA300_SH20_OU03_.jpg)


Martin / Lied von Eis und Feuer
(http://1.2.3.10/bmi/ecx.images-amazon.com/images/I/51ighwd4JeL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-69,22_AA300_SH20_OU03_.jpg)


Blizzarrd / Sanctuary   ;D
(http://1.2.3.12/bmi/ecx.images-amazon.com/images/I/41tTT4n2TwL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg) (http://diablo3.gamona.de/wiki/Sanctuary_%28Diablo%29)



Und f?r GS habe ich auch schon etwas:

Hohlbein / Charity
(http://1.2.3.11/bmi/ecx.images-amazon.com/images/I/61m2s8HuhAL._SL500_AA300_.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 08. August 2012, 19:22:45
(http://www.3dtower.com/files/styles/full/public/3dkinofilm/John_Carter-Zwischen_zwei_Welten.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 10. August 2012, 07:37:55
Durch einen G+-Post von Stargazer komme ich gerade drauf:

War gibt es keine Umsetzung von dem ganzen 80ies SciFi-Western-Crossovers
Sabre Riders (http://www.youtube.com/watch?v=VWOA1TtK2YY)
Galaxy Rangers (http://www.youtube.com/watch?v=mQCSnx4am8g)
Bravestar (http://www.youtube.com/watch?v=ikbIpgmySXU)
....
aber auch
Captain Future (http://www.youtube.com/watch?v=dcjhpETolG0)

 ;D

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 10. August 2012, 18:08:24
Gibt doch ein Firefly-RPG.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SirDenderan am 10. August 2012, 21:00:12
Gibt doch ein Firefly-RPG.

Ja von www.edenstudios.net

die haben auch rpg zu

Buffy
Angel
Supernatural
Witchcraft
al flesch must be eaten

ganz nettes system... aber kein  :ds:
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 10. August 2012, 21:09:08
Warum muss denn alles erst umst?ndlich verDSt werden?

Ernsthaft, DS eignet sich als Universalsystem aus verschiedenen Gr?nden ?hnlich gut wie eine Internetseite zum Salat einwickeln. Jede Conversion ben?tigt massig Arbeit und ist quasi ein neues System, ich habe bisher keine gesehen, die tats?chlich ver?ffentlichungsreif abgeschlossen wurde. Warum also der Aufwand und nicht einfach mit einem bestehenden System oder mit einem der dutzenden mit minimalen Anpassungen in jedem Setting und Genre spielbaren Systeme wie GURPS, SaWo, FATE, Wushu, PDQ#, ... you get the idea, spielen?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 10. August 2012, 23:36:04
Warum muss denn alles erst umst?ndlich verDSt werden?
... Systeme wie GURPS, SaWo, FATE, Wushu, PDQ#, ... you get the idea, spielen?

Da entzieht sich mir jetzt das Verst?ndnis. Was haben die Systeme DS denn voraus?
Eine Konvertierung geht doch immer dem voraus, was ich anpassen will, was nicht bzw. was ich dem Setting beif?ge oder darin weglasse.

Ich kann mir vorstellen, auf Aventurien mit DS-Regeln ohne jede Konvertierung zu spielen.
Sicher gibt es DS.Aventuren, aber das ist mir schon wieder zu nah an DSA, und dann spiele ich lieber mein Haussystem DSA3.5.
Aber vor allem die ?lteren DSA-Abenteuer kann ich mir auch gut mit nur DS-Regeln spielend vorstellen. Es gibt in beiden Settings gleiche und ?hnliche Monster, die Werte sind vorhanden. Da mu? ich nichts ummodeln.

Anderes Beispiel. Ich lese gerade Erdsee (http://de.wikipedia.org/wiki/Erdsee) (bin jetzt fast durch  :)  ).
Auf dieser Welt (http://www.rosieswelt.de/fantasy/leguin/erdsee800x600.jpg), viele Inseln, kein richtiger Hauptkontinent, gibt es nur Menschen, aber Magie. Ich denke, das Setting ist mit DS spielbar, ohne hier gro? was konvertieren zu m?ssen. Wobei es dann frei steht, Elfen und Zwerge wegzulassen, was dem Erdsee-Feeling sicher n?her kommt, oder sie, falls man es unbedingt m?chte, ebenfalls einzuf?hren.

Dungeonslayers eignet sich f?r diese Art Settings also mit Sicherheit genausogut wie die oben genannten.
Alles andere ist pers?nlicher Geschmack.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: runepert.runestein am 10. August 2012, 23:45:47
@Taschenschieber
 Irgendwie hast du recht. Zum teil ist es echt genausoviel Arbeit die  :ds: Regeln anzupassen wie ein eigenes System zu entwickel. Ich merke es zurzeit  an meinen eigenen Projekt.
Es fallen mir auch mehr als genug Systeme ein die Wesentlich universeller sind und trotzdem ist das Forum voller  Versuchen  :ds: auf Settings anzupassen f?r die es nie Konzipiert war.

Faszinierend  8 )

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 10. August 2012, 23:47:28
DSA ist immerhin noch Fantasy, damit DS vom Genre her sehr ?hnlich und irgendwie auf das System aufpropfbar.

Die Dinge, die DS als Universalsystem ungeeignet machen, sind eigentlich ganz einfach: Es gibt Klassen (die genrespezifisch sind), Talente (die genre- und settingspezifisch sind), Zauber (die settingspezifisch sind und in anderen Genres wegfallen) und eine Ausr?stungsliste, die auf ein Genre beschr?nkt ist.

SaWo ist ein klassenloses Kaufsystem mit generischen Talenten, generischen Zaubern mit Regelanpassungen f?r verschiedene "Arten von Magie" (Psionik, Superheldenf?higkeiten), Ausr?stung f?r verschiedenene Genres (moderne Schusswaffen, bewaffnete und unbewaffnete Flugzeuge) und Regeln f?r Dinge, die in DS gar nicht relevant sind (Granaten zum Beispiel, oder Automatikfeuer).

FATE ist ohnehin v?llig genreunabh?ngig, da quasi alles im Baukastensystem gebaut wird, auch Talente.

GURPS ist ein Baukasten mit Regeloptionen f?r wirklich jedes noch so absurde Genre, die sich beliebig zusammensetzen lassen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: runepert.runestein am 11. August 2012, 00:05:00
F?r humorigere Sachen eignet sich auch Risus ausgezeichnet  :D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 11. August 2012, 00:07:03
Naja, Gurps, SaWo und andere Universalsysteme k?nnen halt alles aber nichts richtig.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: runepert.runestein am 11. August 2012, 00:10:04
Naja, Gurps, SaWo und andere Universalsysteme k?nnen halt alles aber nichts richtig.

Ansichtssache  ;D

Au?erdem brauchts nicht immer ein Universalsystem. Mit Babarians of Lemuria oder den "Splittersystem" aus Opus Anima kann man ohne gr??eren Aufwand die unterschiedlichsten Settings umsetzen.

Ich will jetzt  :ds: nicht kleinreden, aber um etwas anderes als (klassische) Fantasy Welten umzusetzen ist es nicht der einfachste Weg und ob es bei viele laufenden Projekte zu spielbaren Ergebnissen kommt ist noch offen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 11. August 2012, 00:34:11
Ich jedenfalls Denke, mit DS geht eine Menge.

Nicht alles. Es gibt definitiv Sachen, die ich nie mit DS umsetzen w?rde.
Steampunk, Hi Sci-Fi*, Anime, Superhelden,...

Aber es gibt nunmal auch Sachen, f?r die es sich Eignet.

* Star Treck Unm?glich, Star Wars schwierig, Firefly geht.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 11. August 2012, 10:46:22
Pers?nlich glaube ich, dass viele Fanwerk-Authoren das zum Spa? und nicht f?r ein Millionenpublikum machen.
Ja, das  :ds:-Regelwerk hat seine Schw?chen, da es auf High-Fantasy geeicht ist und damit schon fast nat?rlich Schw?chen in modernen Settings mit einer gro?en Anzahl von Schusswaffen hat, da sich hier die Klassentrennung K?mpfer=K?R und Diebe=AGI etwas verdreht.
Aber auch das Problem ist l?sbar - hoffe ich zumindestens, sonst mach ich mir viel Arbeit f?r nix :)

Steampunk, Hi Sci-Fi*, Anime, Superhelden,...

Das sollte wir mal abwarten, was StarSlayer bieten wird und auch Gammaslayer ist (wenn man es man genauer betrachtet) eine Abart des Steampunk mit umgekehrten Vorzeichen, oder?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 11. August 2012, 12:10:10
Gammaslayer ist (wenn man es man genauer betrachtet) eine Abart des Steampunk mit umgekehrten Vorzeichen, oder?

Ich sehe Postapokalypse eher als Low Fantasy mit anderem Anstrich.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Karamorn am 11. August 2012, 13:15:40
Zitat
Ich sehe Postapokalypse eher als Low Fantasy mit anderem Anstrich.

Low Fantasy? Naja wenn man sich durchs Bestiarium von z.B. Mutant Future liest find ich das nicht grade low Fantasy, da gibts z.B. auch Gedankenschinder, hei?en nur anders. Kommt drauf an wie dicht man an der m?glichen/zuk?nftigen Realit?t bleibt.
Und in der Postapokalypse MUSS es den Plutoniumdrachen (aus Munchkin) geben, der ist einfach zu geil um ihn wegzulassen  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: avakar am 11. August 2012, 14:05:32
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 11. August 2012, 16:05:26
Naja, Gurps, SaWo und andere Universalsysteme k?nnen halt alles aber nichts richtig.

DS kann hingegen eine Sache recht gut und alles andere ziemlich schlecht.

[Wobei ich selbst das au?erhalb einer verknappten Darstellung nicht stehen lassen w?rde - u. U. w?rde ich derzeit sogar eine Fantasyrunde eher mit SaWo spielen als mit DS, aus Gr?nden.]

Deshalb ist SaWo ein Universalsystem und DS nicht.

Wenn es euch nat?rlich Vergn?gen bereitet, monatelang irgendwelche abstrusen Settings DS-g?ngig zu machen, dann lasst euch von mir nicht davon abhalten. Mein Eindruck ist aber, dass bei den meisten Produkten Aufwand und Nutzen in keinem Verh?ltnis zueinander stehen. Sollte halt jedem klar sein, der mit einer Konversion anf?ngt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 11. August 2012, 19:16:13
Ist es  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 11. August 2012, 22:44:54
Ich w?sste noch ein Setting, das sich eventuell lohnen w?rde, umzusetzen - Fantasy, reichhaltige Welt, dungeonartige Strukturen im Pflichtprogramm, und im Original ein viel zu kompliziertes Regelsystem  :P
         
EARTHDAWN

Nur: Ich mach's nicht  :D
Ich hab mit Warlor :ds: noch genug zu tun.
Aber falls sich jemand inspiriert f?hlt...
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 12. August 2012, 00:41:23
Mein Eindruck ist aber, dass bei den meisten Produkten Aufwand und Nutzen in keinem Verh?ltnis zueinander stehen. Sollte halt jedem klar sein, der mit einer Konversion anf?ngt.

Ist es  ;D

Absolut und vollkommen Klar.
Mir ist dar?ber hinaus sogar klar, dass My Little Pony den Aufwand bei KEINEM Regelsystem Rechtfertigt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 12. August 2012, 01:24:47
Absolut und vollkommen Klar.
Mir ist dar?ber hinaus sogar klar, dass My Little Pony den Aufwand bei KEINEM Regelsystem Rechtfertigt.

Also My Savage Pony improvisier ich dir notfalls am Tisch zusammen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 12. August 2012, 18:10:09
Also My Savage Pony improvisier ich dir notfalls am Tisch zusammen.

Wenn man der Godfather of SL mit dem heiligen SaWo-Gral ist,... keine besondere Leistung :)

Mich w?rde lieber interessieren, wodrin dieses Fanwerk- und DS-Bashing bedr?ndet liegt. Kritik ist ja eine Sache, aber so?

P.S.: Ich werde mir SaWo mal schauen, das wird ja aller Orts ?ber den gr?nen Klee gelobt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Karamorn am 12. August 2012, 18:28:33
Zitat
P.S.: Ich werde mir SaWo mal schauen, das wird ja aller Orts ?ber den gr?nen Klee gelobt.

Hab ich auch schon gemacht, zumindest den Teaser auf deren HP, interessant, aber wirklich ?berzeugt das ich es mir jetzt kaufen w?rde hat es mich nicht. Da bastel ich mir lieber mein eigenes D&D aus den ganzen Retro-Klonen zusammen. Aber so ne Diskussion w?re wohl einen eigenen Thread wert^^
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 12. August 2012, 19:29:21
Meinste diese "Probefahrt"?
http://www.savageworlds.de/download/savage-worlds/Savage-Worlds-Probefahrt.pdf
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Karamorn am 12. August 2012, 19:54:00
Hm, nee die die ich gelesen hab war weniger umfangreich soweit ich mich erinnern kann. Ich glaub die "Probefahrt" lese ich auch nochmal.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Chruschtschow am 12. August 2012, 20:50:31
Dieses DS-Konversionsgebashe verstehe ich nicht so ganz. Ich kenne nun schon so einige Systeme und DS hat einige der Punkte, die man gut f?r ein Universalrollenspiel nutzen kann.

1) Einfache Grundmechanik.
Dadurch dass die Regeln echt einfach gestrickt sind, zieht sich die Probenmechanik wie ein roter Faden durch alles. Es gibt wenig bis keine Sonderregeln. Diese Sonderregeln sind es oft, die Systeme eben schwierig in anderen Bereichen anwendbar machen. So haben viele Fantasy-Systeme eine sehr umfangreiche Regelmechanik zum Nahkampf mit vielen kleinen und gro?en M?glichkeiten, um jede noch so seltsame Situation abzubilden. Es sind halt gerade die Kampfregeln, die da f?r Probleme sorgen.
DS l?sst sich gar nicht auf den Sonderregelwust ein, es ist also (fast) schnuppe, ob ich einen Speer werfe, mit einem Schwert schlage, eine Laserpistole abfeuere oder mit dem Superlaser auf einen Planeten schie?e. Alles durch WB und GA abbildbar.
Das alte D6 von WEG machte das so und es klappte super. Der andere Weg wird von GURPS eingeschlagen. Die haben Regeln f?r jeden Pups, bauen das ganze aber h?bsch modular auf.

2) Generische Charaktererschaffung.
Wenn ein System zwei Millionen verschiedener Klassen, Abarten von Klassen und Prestigeklassen hat - ja, D&D, ich meine dich - dann sind die nat?rlich SEHR speziell auf das jeweilige Setting ausgerichtet. Die drei Klassen von DS sind sehr generisch und erfahren ihre Spezialisierung sehr stark durch die Wahl der Talente. F?r Troubleshooting im Alpha Complex werden daraus zum Beispiel Malocher, Sicherheitsmann und Wissenschaftler oder was auch immer.
Heldenklassen sind nat?rlich ein bisschen Extraaufwand, aber auch da lassen sich sicher immer ein paar Spezialisierungen finden... wenn man sie denn ?berhaupt haben will, denn die generischen Grundklassen erm?glichen ja schon Spezialisierung.
Die Talente selbst sind doch auch h?bsch generisch. Ein Brutaler Hieb interessiert sich nur bedingt daf?r, ob er mit einer Vibroaxt, einer Brechstange oder einem Schwert ausgef?hrt wird. Im Computerzeitalter kommen dann Sachen dazu wie "Hacking", die einen Bonus von +2 auf die meisten Computerproben geben. Sicher, auch hier gibt es Talente, die umgebaut, verworfen oder entsorgt werden m?ssen. Aber machbar sollte das sein.
Rassen sind ?brigens auch simpel. SciFi-Settings sind da keinen Deut besser als Fantasysettings. Mit dem Baukasten kann man sich was stricken und hat auch Ansatzpunkte f?r seltsamere Volksf?higkeiten.

3) Das Magiesystem
Ganz gro?artig. Ein System ohne Mana, Astralpunkten, Zaubern pro Tag, wieder mit einer ziemlich generischen Liste an Zaubern. Auf Anhieb sehe ich da eine dicke M?glichkeit durch Umstellen und Umbenennen zum Beispiel einen Psioniker f?r DSTraveller zusammen zu basteln, indem man die Spruchliste aus vielen Gedankenkontrollzaubern o.?. neu zusammensetzt und umbenennt.

4) Community.
Hm, ja, irgendwer muss ja den ganzen Aufwand treiben. Anscheinend sind hier mehr als genug Leute, die das gerne machen.

Ich zum Beispiel kriege ziemlich h?ssliche Koliken, wenn ich D&D spiele. Mittlerweile kotzen mich die x Sonderregeln, Featlisten, Supersonderzauberlisten und was auch immer an Zusatzmaterial so an, dass ich langsam ?berlege, ob es nicht irgendwas in der Apotheke gibt, das mich den Abend besser ?berstehen l?sst. Da finde ich es recht einfach, f?r das Setting einfach die DS-Sachen raus zu kramen und damit zu spielen.

Arbeit ist das in jedem Fall. Ich kann mir aber in vielen der genannten Hintergr?nde gut vorstellen, dass die mit DS funktionieren.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 12. August 2012, 21:52:26
Wenn man der Godfather of SL mit dem heiligen SaWo-Gral ist,... keine besondere Leistung :)

Dieser Titel geb?hrt Zornhau und den macht ihm wohl so schnell auch niemand streitig :D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 12. August 2012, 23:50:10
Wenn man der Godfather of SL mit dem heiligen SaWo-Gral ist,... keine besondere Leistung :)

Mein Track Record bei SaWo liegt bei ca. 10 Sitzungen als SL und einer als Spieler, und ich brauche vorher auch erstmal wieder etwas Kernregelauffrischung.

Zitat
Mich w?rde lieber interessieren, wodrin dieses Fanwerk- und DS-Bashing bedr?ndet liegt. Kritik ist ja eine Sache, aber so?

Bashing? Wo bitte bashe ich? Ich habe ganz genau dargelegt, warum ich DS als Universalsystem nicht geeignet halte. Das hat auch nix mit Fanwerk allgemein zu tun, Modifikationen und Fanbeitr?ge zu DS finde ich super. Nur bei Conversions anderer Settings aus anderen und massiv anderen Genres bin ich skeptisch, was das Kosten-Nutzen-Verh?ltnis angeht.

SaWo war nur ein Beispiel f?r ein System, das durch seine Ausrichtung deutlich besser zur schnellen Adaption anderer Settings und anderer Genres geeignet ist. Zum System selbst kann man nat?rlich stehen, wie man will, ich bin auch keinesfalls absolut begeistert davon.

My Little Pony: FATE is Magic, powered by Malmsturm improvisiere ich dir aber auch ohne gro?e Vorarbeit am Spieltisch zusammen. Und auch da bin ich alles andere als ein Veteranen-SL.

Es gibt einfach Universalsysteme und Nicht-Universalsysteme, und bei den Nicht-Universalsystemen gibt es auch noch mehr oder weniger flexiblere. Ein System als nichtuniversal einzustufen halte ich absolut nicht f?r abwertend.

[@Mods, k?nnte man das evtl. mal absplitten? Wird ja doch eine etwas l?ngliche Diskussion.]
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 13. August 2012, 01:17:43
Was willst du absplitten?

Die Vorschl?ge an Settingadaptionen von der Diskussion ob Settingadaptionen sinnvoll sind?

Oder die Pony diskussion?

Ersteres ist schwierig zu trennen und durchaus sinnvoll gemeinsam.
Unter zweiteres k?nnen wir hier einen Schlusstrich setzen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 13. August 2012, 01:25:07
Die Debatte, ob Adaptionen sinnvoll sind. Die geh?rt eigentlich nicht wirklich hierher. MLP ist da ja nur mein Beispiel.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 13. August 2012, 08:57:11
Die Debatte, ob Adaptionen sinnvoll sind.

Diese Debatte gibt es nicht, da das eine Ansichtssache ist. F?r dich sind sie sinnfrei, f?r Wirrkopf oder mich halt eine Art sich mit dem Hobby auseinanderzusetzen.
Ich gebs sogar zu: Teilweise ist das wie R?tseln oder Suduko: Es geht nicht um das Ergebnis, sondern um die Machbarkeit.

Um die Mechanismen eines Systems wirklich zu verstehen, muss man manchmal einfach einen Schritt zur?ck machen und es dekonstruieren, zerlegen und neuzusammensetzen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 13. August 2012, 14:36:53
Diese Debatte gibt es nicht, da das eine Ansichtssache ist.

In welcher Debatte ist das denn nicht so? o.O
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 13. August 2012, 14:55:41
 :P

 :D Aber mal im Ernst: H?ttest nicht mal Bock uns (?) in einer lockeren Forenrunde oder nem Hangout in SaWo einzuf?hren?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 13. August 2012, 14:56:26
Wenn's Interesse gibt, kann ich das sehr gerne gelegentlich machen, vmtl. aber erst nach meinem Urlaub (also Ende August bis Anfang September).
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 13. August 2012, 15:07:19
Bin ja zu jeder Schadtat bereit  ::)

Ich les jetzt erstmal die Probefahrt und dann muss ich out, als einziger RPGler, der weder einen W4, noch W8 oder W12 im Hause hat...
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 13. August 2012, 15:42:54
Also ich w?rd ja auf eine Umsetzung von Otherland stehen!
Oder das Warhamer Fantasysetting find ich ganz stimmig!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Germon am 13. August 2012, 17:33:14
So, darf ich auch noch absenfen? Ich mach einfach...  ;D

An dieser Stelle mu? ich als "(nearly) DS-Fanboy" aber auch mal einwerfen, dass ich vermutlich fast immer zu SaWo greifen w?rde, wenn ich eine Setting Adaption machen wollte. Einfach weil es viel weniger Aufwand ist*. Daf?r ist SaWo einfach super, auch wenn ich nicht (mehr) so endbegeistert davon bin.

edit:
* Sprich, ich kann mit sehr wenigen ?nderungen und einigen vom System vorgegebenen Stellschrauben schon sehr viele Genres/Settings bespielen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 13. August 2012, 23:22:10
Bin ja zu jeder Schadtat bereit  ::)

Ich les jetzt erstmal die Probefahrt und dann muss ich out, als einziger RPGler, der weder einen W4, noch W8 oder W12 im Hause hat...

Ich besitze von keinem W?feltyp weniger als 10.

---

Der Sudoku vergleich ROCKT!

---

Kenne SaWo zwar von div Conrunden, bin aber trotzdem nicht abgeneigt.
Habe nur beschissene Arbeitszeiten.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 14. August 2012, 08:38:24
Kenne SaWo zwar von div Conrunden, bin aber trotzdem nicht abgeneigt.
Habe nur beschissene Arbeitszeiten.

Taschenschieber hat das Thema mal ausgelagert:
http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4682.0
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 15. August 2012, 11:37:52
Ich komme jetzt mal zur?ck zum Thema...
Gestern Nacht kam mir eine brilliante, lustige und sagenhaft geniale Idee f?r ein Setting (ok, ich wei? Eigenlon stinkt ;) ):
"Die Magierakademie von Avalorn",
darunter stelle ich mir folgendes vor: Den Spieler stehen nur Zauberwirker zur ver?gung, die Lehrlinge in der Magierakademie von Avalorn darstellen und dort allerlei mystische Quests bekommen.
Zur Magierakademie von Avalorn: Die Magierakademie von Avalorn liegt auf einer Insel die wie der Name schon sagt Avalorn hei?t. Diese Insel befindet sich durch einen magischen Nebel v?llig abgeschnitten von der Ausenwelt auf einem See (wenn man das in Ceara einbauen will meinetwegen auf dem Praerner-See (hei?t der so?), ich hoffe ihr wisst was ich mein). Auf dieser Insel gibt es eine Stadt (Gotam), drei kleinere D?rfer (Steinbr?ck, Eicheim und Weidenheim) ein paar Bauernh?fe. Au?erdem ein Berg ein dunkler Wald und ansonsten ein paar H?gel (ja, da herscht ein instanter vergr??erungs Zauber, das Volumen des Nebels ist innen gr??er als von au?en ansonsten w?re die Insel zu gro? f?r den See  ;D ). Hier mal eine KArte, die ich vor l?ngerer Zeit mal entworfen habe, da ich schon l?nger von der Idee von Avalorn faziniert bin. (Die Karte ist mit der Demo vom Fractal Mapper gemacht worden.)  Momentmal... wie lade ich die Karte den hoch?

Edit: So hier ist die karte  ;D
(http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/avalornxbtpnaqocu.png)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Nasenmann am 15. August 2012, 11:47:12
Momentmal... wie lade ich die Karte den hoch?

Die Uploadbegrenzung scheint irrt?mlich auf 20kb zu stehn. Schreib CK ne PM oder warte, bis sich das Problem irgendwann wie von Zauberhand selbst l?st.  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 15. August 2012, 16:26:39
Okay, hab ne L?sung gefunden f?rs Karte hochladen ?ber http://www.fotos-hochladen.net/ (http://www.fotos-hochladen.net/), da muss ich dann auch nicht die rechte an dem Bild abtreten.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 16. August 2012, 20:56:52
Momentmal... wie lade ich die Karte den hoch?

Die Karte w?re jetzt schon interessant.
F?r mich aber, wie schon vorgeschlagen, als Ort auf Caera. Nicht jedoch auf einer Insel im Klammtiefensee. Evtl. im Innersee.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 17. August 2012, 20:49:11
Ich sitz hier gerade und hab mir nochmal die Idee von Otherland durch den Kopf gehen lassen!
Also Otherland selber ist ja der totale Crossover! Wir haben eigendlich alle Genre mit Fanware und
Offizieller Ware  abgedeckt!
Also wir haben  :ds: in der Steinzeit,  :ds: im Fantasy (  :ds: selbst und DS Aventurien)+ 2 komplette Setting, wir haben DS 2012+X , wir haben bald GS und hoffendlich bald *S sogar so abgefahrene Sachen wie PonySlayers existieren!

Jetzt m?sste man das ganze nur noch zusammen f?hren und fertig ist Otherslayer's! Hehe was haltet ihr davon? Oder ist mir das ganze Grillfleisch ins Hirn gestiegen?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 17. August 2012, 23:50:05
Jetzt m?sste man das ganze nur noch zusammen f?hren und fertig ist Otherslayer's! Hehe was haltet ihr davon? Oder ist mir das ganze Grillfleisch ins Hirn gestiegen?

Du meinst eine DS-Version, die generisch und Universal einsetzbar ist?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Helmron am 18. August 2012, 08:15:48
Sowas  wurde  hier (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=2712.0) schon mal diskutiert.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 18. August 2012, 08:34:29
Sowas  wurde  hier (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=2712.0) schon mal diskutiert.

Das mag sein! Aber den Gedanken so etwas System?bergreifendes zu machen find ich irgendwie nett.
Also sprich ein ?ber Setting,also etwas was alle ?ndern Setting miteinander verbindet!

 wobei mir da nicht nur Otherland einf?llt sondern zum auch ein wundervoller Film aus den den fr?hen 80er Jahren, n?mlich Time Bandits
In ihm hatten die Protagonisten  so eine Karte mit der sie durch die Zeiten reisen konnten.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 18. August 2012, 09:13:02
Das Setting, dass RIFTS verwendet, kann genau das:
In der nahen Zukunft kommt es zu einem Kollaps der magischen Ley-Linien und so ?ffnen sie auf der ganzen Erde pl?tzlich Spalten (Rifts) in Parallel-Universen. So kann man alles Settings miteinanderverbinden.

Hier kommt man nat?rlich wieder zu dem Problem, ob Waffen und R?stungen innerhalb des Settings oder Setting-?bergreifend ausbalanciert werden:
http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4578.0
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 18. August 2012, 09:34:54
Ich hatte jetzt weniger an ein Setting gedacht, in dem man zwischen den Einzelnen Settings reisen kann. Als viel mehr eine Generische Version der DS Regeln, das w?rde sp?tere Konvertierungen erleichtern.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 18. August 2012, 10:27:00
Klar m?glich.
Rassenbaukasten - gibt es schon.
Berufe - eh generisch
Talente - kann man teilweise zusammenfassen:
 :ds:-Reiten
DSX-Fahren
 :gs:-Fliegen
wird zu einem Talent: Fortbewegen (Land, Wasser, Luft oder Tiere)

 :ds:-F?hrsorger
DSX-Ritualist
 :gs:-PSI-Talentiert
wird zu einem Talent: Magiebegabt (Schule oder Typ)

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 18. August 2012, 12:26:42
@Deep Impact
Guter Ansatz.
Grunds?tzlich sollte man aber den Rat aus SaWo befolgen: "Passe das Setting den Regeln und nicht die Regeln dem Setting an."

Damit ist schon ein gro?er Brocken erschlagen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 18. August 2012, 14:55:54
Generisch ist an DS ja alles au?er den Klassen, V?lkern und Talent- und Zauberlisten.

F?r manche Settings braucht man dann noch paar Zusatzregeln, f?r fast alle braucht man Alternativen in den genannten Bereichen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 18. August 2012, 20:05:11
Klar m?glich.
Rassenbaukasten - gibt es schon.
Berufe - eh generisch
Talente - kann man teilweise zusammenfassen:
 :ds:-Reiten
DSX-Fahren
 :gs:-Fliegen
wird zu einem Talent: Fortbewegen (Land, Wasser, Luft oder Tiere)

 :ds:-F?hrsorger
DSX-Ritualist
 :gs:-PSI-Talentiert
wird zu einem Talent: Magiebegabt (Schule oder Typ)



Guter Ansatz.

Die Klassen stellen noch ein Problem dar.

Der Fantasy Krieger ist in der Modernen Welt nicht zu gebrauchen.
In der Moderne gibt es zu viele ?berschneidungen zwischen Krieger und Sp?her.

Sollte man einen Baukasten machen, um Klassen f?r das entsprechende Setting zu erstellen?

Oder sollte man die klassen vielleicht einfach Explementieren (ich hoffe mal das ist das Gegenteil von implementieren.)
Vorteile:
- Weniger Arbeit bei der Erstellung
- Freiere Charakterentwicklung
- Bessere Balance, weil jedem alles offen steht

Nachteile:
- Keine forcierte Fokussierung der Charakt?re
- ?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 18. August 2012, 22:04:43
Auch da gilt das Gleiche: DS ist nicht universell. Ein universelles DS wird zwingend entweder sehr unsaubere L?sungen enthalten oder sich massiv vom Original entfernen.

(Auf mich h?rt allerdings eh keiner, ich habe schlie?lich keine Ahnung von Rollenspieltheorie. Oder Systementwurf.)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 19. August 2012, 00:36:33
Auch da gilt das Gleiche: DS ist nicht universell. Ein universelles DS wird zwingend entweder sehr unsaubere L?sungen enthalten oder sich massiv vom Original entfernen.

(Auf mich h?rt allerdings eh keiner, ich habe schlie?lich keine Ahnung von Rollenspieltheorie. Oder Systementwurf.)

Nimms nicht so schwer.
Ich lese deine Einw?nde und nehme sie zur Kenntnis.
Du hast auch stichhaltige Argumente, also kann ich davon ausgehen, dass Du Ahnung von dem hast, was Du schreibst.

Es ist trotzdem ein anspruchsvoller, produktiver und spa?bringender Zeitvertreib.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 19. August 2012, 05:04:26
Ich hatte jetzt weniger an ein Setting gedacht, in dem man zwischen den Einzelnen Settings reisen kann. Als viel mehr eine Generische Version der DS Regeln, das w?rde sp?tere Konvertierungen erleichtern.
Meine Idee ist schon genau diese  also ein Setting mit dem man in die anderen Settings reisen kann/muss
Aber das ganze braucht nat?rlich eine gemeinsame Version wenn diese gegeben ist braucht es keiner Konvertierung! Ich finde Deep_ Impact hat dass mit DS 2012+ X ganz gut vorgemacht die einzelnen Talente nur anders zu nennen, aber es sind trotzdem die gleichen! Auch System spezielle Talente k?nnte man Dan einfach mit ein anderes Setting nehmen und das ganz funktioniert dann immer noch!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 19. August 2012, 09:10:46
(Auf mich h?rt allerdings eh keiner, ich habe schlie?lich keine Ahnung von Rollenspieltheorie. Oder Systementwurf.)

Sorry, aber das finde ich etwas selbstmitleidig! Lass uns doch den Spa? am Theoretisieren. Nimms als eine Art RPG-Debatting-Club. Und ansonsten: Uns einfach ignorieren und mal nicht kommentieren, wenn es Dich und uns weiterbringt!

So, back to topic :)

Erstmal, werde ich sicherlich nicht derjenige sein, der DS-Universal schreibt, denn ich vermute, das w?rde wirklich stark an DS-Flair verlieren und eher einer SavageSlayers werden. Die Idee ist aber trotzdem diskussionsw?rdig.

Also zu Wirrkopf Einwand, dass sich Krieger und Sp?her ?ber die Settings auf die F?sse treten. Vollziehen wir also den dialektischen Dreischritt:

These:
Krieger und Sp?her unterschieden sich von Fantasy zu SciFi stark in der Ausrichtung und kommen sich so in Gehege!

Antithese:
Nein, das tun sie eigentlich nicht, denn Krieger sind im SciFi nicht etwa Marines oder Soldat, sondern K?R-Betonte Charaktere, ebenso sind "Sp?her" eigentlich AGI-fixiert. Selbst moderne Soldaten werden in der Ausbildung nicht etwa haupts?chlich auf Geschick und Beweglichkeit wie ein Kampfsportler trainiert, sondern auf St?rke und Ausdauer mit Gewaltm?rschen und so.
Der DS-U "Krieger" hat also eine Grundausbildung hinter sich, die Ihm +1 auf ST oder H? gibt. Erst in seiner sp?teren Ausbildung kann er sich auf die Feinheiten konzentrieren.
Mal ganz ehrlich: Ein menschlicher Krieger kann GE 4+1 in der Charakterentwicklung haben. Ein AGI-Charakter GE 4+1+1. Der Unterschied ist also minimal.
Problematisch wird es mit der Zuteilung der Talente, da der K?R-Charakter genauso Zugriff auf Schiessen haben muss, wie der AGI-Charakter.

Synthese:
DS-U m?sste also zwei Dinge haben: Klassen, die weniger einschr?nken, ergo K?R-Charaktere (Ritter, Soldaten, Space-Marines), AGI-Charaktere(Sp?her, Scharfsch?tzen, Diebe,...) und VER-Charaktere (Magier, Kultisten, Diplomaten, Wissenschaftler)
Zweitens: Das Talentsystem m?sste also offen konstruiert werden, kurz jede Klasse kann jedes Talent erlernen oder bei jeder settingrelevanten Klasse/Archetypus muss genau angegeben werden welche Talente er hat und das sehr detailliert:
Trefferbonus (Fernwaffen) 10 III
Schadensbonus (Fernwaffen) 10 III
Magieanwendung (Okkultismus) 1 V
Fortbewegen (Land,Wasser,Luft) 1 III
Der Ansatz "Jede Klasse - Jedes Talent" w?re ultraoffen und schon sehr weit von DS entfernt.



Danke f?r Ihre Aufmerksamkeit, meine Redezeit ist um.

?brigens beinhaltet DS-X den Ansatz der weitgefassten Talente (https://dl.dropbox.com/u/2611105/DS-2012%2BX/DS-2012%2Bx.pdf) bereits, das nennt sich dort "Kategorieabh?ngigkeit" - siehe Seite 15. Ist dort aber ein Ansatz des h?heren Spezialisierungsgrades der modernen Ausbildung und des Umstandes, das man heutzutage nun mal nicht mehr seine Ausbildung mit 12 anf?ngt und dann 6 Tage der Woche 12 Stunden am Tag betreibt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2012, 14:34:01
Deutlich interessanter als ein universelles DS w?re imho ein DS-Toolkit, das quasi alle bisher existierenden Ans?tze als Baukasten in einem PDF zusammenfasst.

(Bisher sind das halt noch recht wenige.)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 19. August 2012, 16:18:10
Erkl?r mal etwas genauer!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2012, 16:49:29
Das ganze best?nde aus:

1. den Kernregeln
2. den Regeloptionen und -modifikatoren aller DS-Varianten, von den Kernregeln abgesetzt
3. Listen aller Zauber und Talente aller Varianten, idealerweise thematisch gruppiert, mit Angaben, was woher stammt
4. dem gleichen Spiel f?r Ausr?stung und ?hnliches.

So was k?nnte ich mir recht gut als Wiki vorstellen. Aus diesen Informationen k?nnte man dann beim Umsetzen eines neuen Settings einfach passende Bausteine anderer Projekte benutzen und nur da, wo notwendig, neue Bausteine erfinden.

Das ist halt weniger kreativ und mehr buchhalterisch. IMHO d?rfte es aber deutlich zielf?hrender sein als ein Versuch, DS zu abstrahieren.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 19. August 2012, 17:18:46
Das ganze best?nde aus:

1. den Kernregeln
2. den Regeloptionen und -modifikatoren aller DS-Varianten, von den Kernregeln abgesetzt
3. Listen aller Zauber und Talente aller Varianten, idealerweise thematisch gruppiert, mit Angaben, was woher stammt
4. dem gleichen Spiel f?r Ausr?stung und ?hnliches.

So was k?nnte ich mir recht gut als Wiki vorstellen. Aus diesen Informationen k?nnte man dann beim Umsetzen eines neuen Settings einfach passende Bausteine anderer Projekte benutzen und nur da, wo notwendig, neue Bausteine erfinden.

Das ist halt weniger kreativ und mehr buchhalterisch. IMHO d?rfte es aber deutlich zielf?hrender sein als ein Versuch, DS zu abstrahieren.

Mir gef?llts. Ich hab ja schon mal eine talente Sammlung angeregt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 19. August 2012, 18:50:35
Die Idee eines DS-Wiki finde ich super! W?rde ich sogar aufsetzen helfen.
Aber wie ist das mit Inhalten aus den kommerziellen Boxen?
Darf ich das reinschreiben, was ich aus dem Forum (also ?ffentlich weiss)?
Wer darf schreiben? Jeder? Jeder aus dem Forum? Nur ausgew?hlte (Fanwerk-)Autoren?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Orter am 21. August 2012, 00:58:50
mir kam vor kurzem auch mal eine settingidee . . . bzw . . . naja . . . wird wahrscheinlich etwas mehr als das und lie?e sich mit  :ds: ziemlich gut umsetzen . . .
ich hab leider erst im september wieder zeit an den ersten details zu arbeiten . . .
es hat etwas hiermit zu tun:
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Tsfw2.jpg/1024px-Tsfw2.jpg)
Urheber des Bildes: Michael T?ger

(hach . . . ein tolles auto :D)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 21. August 2012, 05:19:04
Abenteuer der freiwilligen Slayer-Wehr?
Mit den Klassen:
- Feuerwehrmann
- Rettungsschwimmer / THW-ler
- Sanit?ter

Freue mich schon auf "Herr der Katzen", "Die ?berfluteten Keller von Ark-Amon" oder "Der Erdrutsch der Spukmine"
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Sir Slayalot am 21. August 2012, 09:34:15
Yeah!  :D

Mal 'ne Frage: Warum nicht Setting-Mashups? Das Imperium of Man (WH 40k) vs. Elder Gods (Cthulhu-Mythos) oder Game of Thrones mit anthropomorphen Tieren zum Beispiel.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 21. August 2012, 12:01:07
Setting != Regeln.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Orter am 21. August 2012, 19:24:27
Abenteuer der freiwilligen Slayer-Wehr?
Mit den Klassen:
- Feuerwehrmann
- Rettungsschwimmer / THW-ler
- Sanit?ter

Freue mich schon auf "Herr der Katzen", "Die ?berfluteten Keller von Ark-Amon" oder "Der Erdrutsch der Spukmine"

joa so ?hnlich

ich dachte zwar an was rein feuerwehrtechnisches, aber klar, ohne rettungsdienst geht es nicht (mit THW kenn ich mich nicht aus :D)

also ich sehe eher
Feuerwehrm?nner / THW-ler d?rften Analog Funktionieren
- Technikspezialist (Maschinisten und Funker, Taucher, Bootsf?hrer, Technische Hilfeleistung, Piloten, Kranf?hrer . . . usw . . .)
- F?hrungspezialist (Einheitenf?hrer, Bonus auf F?hrung, Funken und Bonus f?r alle wenn einer dabei ist . . .)
- Branbek?mpfer (Bonus f?r alle Brandeins?tze)

Rettungspersonal
- Sanit?ter/Rettungsassistent
- Notartzt
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 21. August 2012, 23:53:25
Das Kreaturenkapitel k?nnte ziemlich eint?nig werden.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 22. August 2012, 00:28:30
Abenteuer der freiwilligen Slayer-Wehr?
Mit den Klassen:
- Feuerwehrmann
- Rettungsschwimmer / THW-ler
- Sanit?ter

Freue mich schon auf "Herr der Katzen", "Die ?berfluteten Keller von Ark-Amon" oder "Der Erdrutsch der Spukmine"

lol ok jetzt dreht ihr endg?ltig ab!
ich hab da auch noch ne Setting  Idee:

DS War?s
Kiosk vs. Kleing?rtner
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 22. August 2012, 00:38:24
Das Kreaturenkapitel k?nnte ziemlich eint?nig werden.

in meinem neuen Setting DS War?s ..... Kiosk vs. Kleing?rtner k?nnte das Kreaturenkapitel  ?u?erst spannend werden! Hehehihi
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Orter am 22. August 2012, 11:36:08
Das Kreaturenkapitel k?nnte ziemlich eint?nig werden.

ich glaube das kreaturenkapitel hei?t "Einsatzszenarien" und k?nnte recht umfangreich werden ;)
(ne Zombieapokalypse wird es auch geben!)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 22. August 2012, 12:17:01
(ne Zombieapokalypse wird es auch geben!)

Es gibt nur eines, was schlimmer ist als Zombies. Brennende Zombies.   ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 24. August 2012, 19:26:28
Boah! Ein Feuerwehrsetting, das w?re geil, der Traum eines jeden Jungens. Deswegen liebe ich :ds: , weil man jedes noch so abgefahrene Setting bespielen kann  ;D und die Community hat sowieso die geilsten Ideen ?berhaubt.
Aber jetzt zu meiner neuesten Setting Idee, ich lese gerade die Gnichl Geschichten (und auch andere Kurz geschichten von Uwe Post), wer die Gnichl geschichten nicht kennt (wahrscheinlich die meisten von euch  ;) ) kann sie in diesem Band mit 10 Kurzgeschichten finden:
(http://upcenter.de/wordpress/wp-content/uploads/Fantasy-aber-ohne-doofe-Elfen-cover-neu.jpg)
So, genug Schleichwerbung *hust*, in den Geschichten geht es um den Zauberlehrling Gnichl aus Worzuck, welcher an der Zauberhochschule von Dompf Entzauberrung studiert. Das hei?t er geh?rt zu dem magischen aufr?um Kommando welches Hinerlassenschaften von Abenteuerern und Magiern aus Dungeons und ?hnlichen entfernen (quasi das pondant zu den Aufr?umkomandos, die die ?bertrieben Protzerein der Superhelden wieder verschwinden lassen). Das hei?t seine Aufgabe ist es, von Nekromanten erweckte Zombies zur?ck in ihre Gr?ber bringen, Blutlachen aufwischen, Illusionen aufzuheben, Monster wieder einzufangen, Panikfelder aufl?sen oder andere magische R?ckst?nde der letzten Abenteuerer Gruppen entfernt. Das w?re doch mal ein Setting in dem der Zauber "Putzteufel" endlich mal was bringt ;D .
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 24. August 2012, 20:04:44
Das Setting - Magisches Aufr?umkommando - ist ein wirklich toller Ansatz.
Aber so ganz ohne Elfen...  werde wohl darauf verzichten m?ssen  *sniff*
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 25. August 2012, 11:37:51
Naja, das "ohne doofe Elfen" bezieht sich eigentlich nur darauf das kein einziger Elf in den Kurzgeschichten vorkommt, wahrscheinlich gibt es aber Elfen da ?fters mal von Elfenartefakten die Rede ist.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 24. September 2012, 19:58:00
Ich komme gerade drauf, vielleicht w?rde es ja irgendwann man ne witzige Erweiterung zu DS-X abgeben: DS X-Men :)

Dachte da an nur eine Rasse "Mutanten", die sich jeder nach einen umfangreichen Rassen-Baukasten zusammenbaut.
Das System ist eigentlich wie geschaffen daf?r. Auch wenn es sonst kein Vorteil & Nachteil-Kaufsystem bei :ds: gibt.

Haltet ihr das f?r machbar, oder hat das vielleicht schon wer umgesetzt?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 24. September 2012, 20:10:07
+1
Ich finds nur einen logischen Schritt DS xmen in DSX als Erweiterung anzubieten!  ::)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 24. September 2012, 21:32:26
ein DS-1920 w?rde noch fehlen
Mix aus Erkundung (zB KingKong) und Mythos (Cthulu) sowie den 1. WK im Nacken...
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 25. September 2012, 14:07:04
Und DS-Hard-SciFi. Und DS-Steampunk. Und DS-Military/World War I (DS-World War II w?re auch interessant, ginge aber auf gleicher Regelbasis). Soll ich weiter aufz?hlen?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 25. September 2012, 14:17:46
DS-World War II

Ist das nicht Krautslayers?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: CK am 25. September 2012, 17:14:48
Jip, but with a twist
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 11. Oktober 2012, 17:47:00
Noch ein Idee:

(http://fontmeme.com/create.php?text=DSI%3A%20Nieheim%20-%20Dem%20Goblin%20auf%20der%20Spur&name=mmsarica_csi.ttf&size=40&style_color=0B610E)

Ein kriminalistisches Setting in Caera!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Orter am 11. Oktober 2012, 17:52:04
Noch ein Idee:

(http://fontmeme.com/create.php?text=DSI%3A%20Nieheim%20-%20Dem%20Goblin%20auf%20der%20Spur&name=mmsarica_csi.ttf&size=40&style_color=0B610E)

Ein kriminalistisches Setting in Caera!

aber bitte nur, wenn der UBER-NSC Haratio mit vornamen hei?t :P

ich finds gut :D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 11. Oktober 2012, 19:31:46
Das ist doch von "CSI: Punin" geklaut?

(Ein ?hnliches Szenario hatte ich mal mit der Connetablia Criminalis Capitale, das ist dann aber an SLerischer Unf?higkeit gescheitert. Prinzipiell funktioniert das aber.)

Ich denke freilich nicht, dass man daf?r ein eigens ausgearbeitetes Setting braucht, bestenfalls eine kleine Sandbox-Spielhilfe mit einer Handvoll NSCs (Antagonisten wie Verb?ndete), Vorschl?ge f?r Verbrechen (ein Abenteuergenerator w?re noch geiler) und Orte, sowie passendem Gear.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 11. Oktober 2012, 19:42:25
Was ich mir gut vorstellen k?nnte ist "OLD SLAYERHAND".

(http://1.2.3.9/bmi/1.bp.blogspot.com/_LqdHmPMtFGI/SCM0s7yIGNI/AAAAAAAAAF4/Gy_Ui5V0q74/s320/240px-Lex_Barker_as_Old_Shatterhand.jpg)

Dabei sollte das Setting sich aber mehr an den Filmen und H?rspielen orientieren, als an Originalromanen, um das ganze etwas humorvoll zu gestalten.
 
Heldenklassen w?ren dann z.B.:
- Westmann
- H?uptling
- Detektiv (Sharp-eye)
- Trapper
- Kavallerieoffizier
- K?nig der Cowboys
- B?renj?ger
....
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Glgnfz am 11. Oktober 2012, 21:23:23
DAS, mein Herr, ist total geil!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 12. Oktober 2012, 09:45:56
Ich hab noch mal nachgedacht und die Idee mit "Old Slayerhand" gef?llt mir immer besser.

Hier ist nochmal eine Vorschalg f?r Kalssen und Heldenklassen.

Klasse: Greenhorn ? Neuling im Westen auf der Suche nach Abenteuern (z.B. Old Shatterhand in Winnetou I oder Lord Castlepool)
Heldenklassen:
Klasse: Grenzer ? Siedler am Rande der Wildnis
Heldenklassen:
Klasse: St?dter ? Bewohner der gr??eren St?dte im Westen oder von der Ostk?ste
Heldenklassen:
Klasse: "Indsman" ? Indianer nach den Vorstellungen von Karl May
Heldenklassen:

Dann w?rden eigendlich fast nur noch ein paar Talente, wie z.B. "Schmetterhand" fehlen.


Daneben hab ich mir ?berlegt das man das Heldenklassen hierf?r Talentabh?ngig durchl?ssiger machen k?nnte.
z.B. ein Greenhorn, das auf Stufe 10. das Talant "Indianerfreund V" hat, darf auch die Heldenklasse H?uptling oder Medizinmann w?hlen.

Wenn das klappen sollte kann man dann das ganze auch f?r Kara Slay Nemsi oder Dr. Sternslay adaptieren.  ;)

 
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: CK am 12. Oktober 2012, 10:01:19
Ich hab noch mal nachgedacht und die Idee mit "Old Slayerhand" gef?llt mir immer besser.
Zu dieser Thematik 2 Spielberichte:
[Western] Der Gute, der B?se und die Dazwischen (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=470.0)
[Western] Die glorreichen Sechs (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=476.0)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 12. Oktober 2012, 16:23:31
Kingt so, als ob Wetern Genre gut funktionieren w?rde. Die Karl May Settings sind jedoch dabei noch ein wenig anders, da sich hier mehr in der Wildnis abspielt und die Charaktere sehr heroisch und ?berzeichn?t sind.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 12. Oktober 2012, 16:28:44
Noch zwei Setting Ideen:

1. Gangster-Slayer
Eine Mischung aus der Pate, der Clou und "Es war einmal in Amerika"
Die SC sind eine Gang und versuchen ein Verbrechersydikat aufzubauen.

 2. Slayerpatrouille Orion

(http://1.2.3.13/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/d/dd/Raumpatrouille_orion.jpg/220px-Raumpatrouille_orion.jpg)
Talent: Starlight-Casino-Tanz
Pro Rang erh?lt man +2 wenn man seinen Tanzpartner (z.B. GSD-Sicherheitsoffizierin) bet?ren oder aushorchen will

http://www.youtube.com/watch?v=V_DN_eOfyMg (http://www.youtube.com/watch?v=V_DN_eOfyMg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 12. Oktober 2012, 19:47:40
2. Slayerpatrouille Orion

Klasse.
Ich liebe diese Serie.
Der Gedanke an eine 'Slayerpatroille Orion'  ist sehr reizvoll.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 12. Oktober 2012, 19:51:08
Toaster-Slayer: Slayerstar Galactia
Raumschiff Enterslay
Slaybylon 5
Slaygate SG 1
und
Slaydromeda nicht zu vergessen!



Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 12. Oktober 2012, 21:11:19
Das Problem bei Orion w?re nur, dass man ein funktionierend Crew mit den SC zusammenstellen muss. Das schr?nkt die Freiheit der Charakterwahl sehr ein. Sehr undankbar ist z.B. der Maschinist. Wenn was kaputt geht ist er uners?tzlich aber sonst sitzt er immer getrennt von den anderen im Maschinenraum.

Was haltet ihr eigentlich von der "Old Slayerhand"-Idee. Es juckt mich in den Fingern, wirklich was damit zu machen. Das macht aber nur Sinn, wenn es Leute gibt, die sowas spielen w?rden.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 13. Oktober 2012, 12:25:00
Das Problem bei Orion w?re nur, dass man ein funktionierend Crew mit den SC zusammenstellen muss. Das schr?nkt die Freiheit der Charakterwahl sehr ein. Sehr undankbar ist z.B. der Maschinist. Wenn was kaputt geht ist er uners?tzlich aber sonst sitzt er immer getrennt von den anderen im Maschinenraum.

Drum macht man solche Charaktere als NSCs.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 13. Oktober 2012, 13:07:14
Was haltet ihr eigentlich von der "Old Slayerhand"-Idee. Es juckt mich in den Fingern, wirklich was damit zu machen. Das macht aber nur Sinn, wenn es Leute gibt, die sowas spielen w?rden.

Ich mag ja, etwas Neumodischere Settings wie DS-X, aber wild west reizt mich nicht so. Ich w?rds halt nur lesen und Kritik abgeben, aber du musst bedenken das es eine Menge Leute gibt, die hier im Forum lesen, aber nichts schreiben. Ich denke, wenn du das Projekt angehst und auch zu einem Ende bringst wird es da sicherlich den ein oder anderen One-Shot geben.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 13. Oktober 2012, 17:50:39
Was haltet ihr eigentlich von der "Old Slayerhand"-Idee. Es juckt mich in den Fingern, wirklich was damit zu machen. Das macht aber nur Sinn, wenn es Leute gibt, die sowas spielen w?rden.

Frag nicht was die Community f?r dich tun kann - sondern was Du f?r die Community tun kannst.

:) Etwas frei zitiert, aber inhaltlich richtig. Wenn du dazu Lust hast, dann leg doch einfach los. Fan und Freunde finden sich immer ein!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 14. Oktober 2012, 16:40:08
Was haltet ihr eigentlich von der "Old Slayerhand"-Idee. Es juckt mich in den Fingern, wirklich was damit zu machen. Das macht aber nur Sinn, wenn es Leute gibt, die sowas spielen w?rden.

Frag nicht was die Community f?r dich tun kann - sondern was Du f?r die Community tun kannst.

:) Etwas frei zitiert, aber inhaltlich richtig. Wenn du dazu Lust hast, dann leg doch einfach los. Fan und Freunde finden sich immer ein!

Danke f?r die Motivation. Mit DS-X hast du ja schon gezeigt, wie man eine Idee gut umsetzen kann. Ich hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich vielleicht auch auf das Eine oder Andere aus deinem Setting zur?ckgreife (einige Sachen von den Schamanen k?nnten auch f?r dieses Setting n?tzlich sein)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 14. Oktober 2012, 18:14:51
Tu dir keinen Zwang an, wenn der Schamane in ein Setting passt dann ja wohl Western.

Ist und war nie mei. Genre, aber ich k?nnte mir vorstellen:
Schamane - Rituale und  Totemmagie
Quaksalber - Tr?nke und Illusionen
Prediger - Segen und Inspiration (Predigen, wie ein Barde singt)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 14. Oktober 2012, 20:12:26
hie?e ja so ein bissl das nur stammesmitglieder\indigos\"indianer" "richtig" zaubern k?nnen?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 14. Oktober 2012, 20:18:25
Naja, dem Quacksalber w?rde ich garkeine Magie zusprechen sondern ein System das ich schonmal f?r die Hexe auf der Scheibenwelt verwenden wollte. (Ist ja aber nichts draus geworden) Au?erdem k?nnte man dem ordentlich Alchemie zusprechen, hat zuf?llig wer Abraham Lincoln - Vampire Hunter gesehen? Dem Prediger w?rde ich schon richtige Magie gegeben, wobei sich die Effekte auf sachen wie St?rkung der Moral, Segen und Heilung beschr?nken w?rde.

Wie w?rs den mit nem Offenen entwicklungsthread? Vielleicht kommt da ja was zusammen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 14. Oktober 2012, 20:40:00
warum nicht...obwohl das jetzt nicht mein total favourisiertes Thema ist.

Ich habe halt an sowas gedacht wie dieses Bild von K?nstler X ... darf ich das hier verlinken?

http://1.bp.blogspot.com/-0oYFffrWbOA/TtWcTCo_EVI/AAAAAAAABaU/2gFlLAUrGU0/s1600/Huckster.jpg (http://1.bp.blogspot.com/-0oYFffrWbOA/TtWcTCo_EVI/AAAAAAAABaU/2gFlLAUrGU0/s1600/Huckster.jpg)

Ansosnten gab es ja damals schon z?ge-> Dampfmaschienen da denke ich direkt an so einen verr?ckten ingenieur mit einem luftsdchiff ala "Die Mumie (kehrt zur?ck)" oder Dampfroboter.

Ich finde Trapper w?re eine Coole Klasse.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 14. Oktober 2012, 22:49:09
Tu dir keinen Zwang an, wenn der Schamane in ein Setting passt dann ja wohl Western.

Ist und war nie mei. Genre, aber ich k?nnte mir vorstellen:
Schamane - Rituale und  Totemmagie
Quaksalber - Tr?nke und Illusionen
Prediger - Segen und Inspiration (Predigen, wie ein Barde singt)

Nochmals Danke f?r den Input. Ich finde vor allen den Prediger f?r ein Karl May Setting irgendwie sehr passend. Obwohl mir auf anhieb nur zwei ARten von Predigern bei Karl May einfallen. der falsche Prediger in Unter Geiern und der Kantor im Der ?lprinz. Aber Old Shatterhand ist ja auch irgendswie eine Art Prediger, wenn auch mit Bowie-Messer und Henry-Stuzen  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 14. Oktober 2012, 22:59:26
Wie w?rs den mit nem Offenen entwicklungsthread? Vielleicht kommt da ja was zusammen.

 :thumbup: Find ich gut, die Idee!
Ich starte einen sobald ich einen ersten Rahmen habe.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 19. Oktober 2012, 13:02:08
Tja - es wurde schon viel vorgestellt.

Der Cyberpunk an sich fehlt noch - GS bietet da demn?chst einige Aspekte (Cyberware/ Computer-Grid) von.

Cyberslayers...

Shadowrun, Tron und Co lassen gr??en :)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 19. Oktober 2012, 13:04:49
Tja - es wurde schon viel vorgestellt.

Der Cyberpunk an sich fehlt noch - GS bietet da demn?chst einige Aspekte (Cyberware/ Computer-Grid) von.

Cyberslayers...

Shadowrun, Tron und Co lassen gr??en :)
Mhhhmm, Tron finde ich eine sehr interessante Idee f?r ein Setting. User und Programme auf einen digitalem Schlachtfeld!!  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 19. Oktober 2012, 13:20:17

Bitslayers ist Schleichwerbung und Alkoholismus
 ;D


Cyberslayers - Name ist reserviert  ;D (nicht dass ich nicht schon genug zu tun h?tte :)  )

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 19. Oktober 2012, 13:29:53
Ich h?nge immer noch an der Tron-Idee.
Ich wei? leider nicht, wie Attacken oder Runs bei Shadowrun oder Cyberpunk regeltechnisch durchgef?hrt wurden. Aber ich finde die Idee cool sowas aller Tron zu machen: Der User/Hacker programmiert mit mit seinen F?higkeiten einen Cyberkrieger(Angriffsprogramm), dass dann ins feindliche Rechnersystem eingeschleust wird und sich durch Abwehrprogramme, Firewalls und "Schwarzes Eis" slayen muss, um an die gew?nschten Daten zu kommen.  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 19. Oktober 2012, 14:11:40
Ich h?nge immer noch an der Tron-Idee.
Ich wei? leider nicht, wie Attacken oder Runs bei Shadowrun oder Cyberpunk regeltechnisch durchgef?hrt wurden. Aber ich finde die Idee cool sowas aller Tron zu machen: Der User/Hacker programmiert mit mit seinen F?higkeiten einen Cyberkrieger(Angriffsprogramm), dass dann ins feindliche Rechnersystem eingeschleust wird und sich durch Abwehrprogramme, Firewalls und "Schwarzes Eis" slayen muss, um an die gew?nschten Daten zu kommen.  ;D

In GS ist die Option f?r Cyberkrieg mit drin.
Es gibt nur kein eigenes "Setting" daf?r, sondern ist Teil von Gammazoikum - wobei hier der Fokus schon auf Post-Apokalypse liegt. Die Cyberkrieg GEschichten sind aber in Tech Enklaven m?glich.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 23. Oktober 2012, 10:55:54
Hab noch eine Setting Idee:

Ein Harry-Potter Setting ABER: Ohne Hogwarts und ohne dem nervigen Brillentr?ger mit der Narbe!!!

Das ganze soll eher eine d?stere Vorgeschichte sein, quasi "Voldemorts Rising". Die SC sind Mitglieder des ursp?rnglichen Orden des Ph?nix und k?mpfen gegen den immer st?rker werdenden dunklen Lord und seinen Helfeshelfer.

Der Titel k?nnte z.B. "Todesserslayer" sein. :)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 23. Oktober 2012, 12:19:47
Harry Potte an sich mag ich einfach nicht. Aber ohne Hogwarts und den "nervigen Brillentr?ger" (1  :sp: f?r die Umschreibung) w?rde ich das maximal lesen...
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 23. Oktober 2012, 13:33:10
Toasterslayers - Die Adaptation f?r BS Galactica
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: DonDuckeli am 23. Oktober 2012, 14:38:19
Oceanslayers - Spongebob ft. :ds: :D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 23. Oktober 2012, 15:19:42
Klingonslayers.... h?tte was reizvolles... leider gibts dann wieder probleme mit dem copyright
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 23. Oktober 2012, 15:44:04
Klingonslayers.... h?tte was reizvolles... leider gibts dann wieder probleme mit dem copyright

Mit den Klassen: Kommando-Crew, Medizinisches Personal und..... REDSHIRT (http://de.wikipedia.org/wiki/Redshirt)!!!  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 23. Oktober 2012, 16:21:28
Oder gleich: Redshirt-Slayer!!!

Ein Planet voller Ausserirdischer SC wehrt sich dagegen von der F?deration erforscht zu werden  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 23. Oktober 2012, 19:44:24
nene sorry jungs. dann bitte direkt wesley crusher slayers :-)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Taschenschieber am 23. Oktober 2012, 22:44:07
Ein Harry-Potter Setting ABER: Ohne Hogwarts und ohne dem nervigen Brillentr?ger mit der Narbe!!!

Du meinst "The Dresden Files". Auch wenn du es vielleicht noch gar nicht wei?t.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 23. Oktober 2012, 22:55:42
Ein Harry-Potter Setting ABER: Ohne Hogwarts und ohne dem nervigen Brillentr?ger mit der Narbe!!!

Du meinst "The Dresden Files". Auch wenn du es vielleicht noch gar nicht wei?t.

Habe es gerade mal gegoogelt. Sieht interessant aus. Der etwas andere Harry.  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 23. Oktober 2012, 22:59:05
Auch ein interessantes Setting w?re "Highlander". Da m?sste man sich nur eine Regel f?r das Enthaupten einfallen lassen.

Es kann nur einen geben!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 24. Oktober 2012, 04:37:14
Oho Highlander ist auch nicht schlecht.

Was mir gerade so aus dem Stehgreif eingefallen ist:
SlayerZombie, das umgedrehte ZombieSlayers. Die SC spielen verschiedene Gattungen von Zombies und m?ssen einen Mob um sich scharren um die Menschheit auszurotten, lustig w?re auch den Spielern ihre eigenen Charaktere aus vergangenen Runden als Gegner entgegen zu schmei?en.

Rassen:
Day-Walker, sind ?u?erlich Menschen besitzten jedoch eine Infektion mit dem Zombievirus und denken deswegen wie einer, sie sind weder sonnenempfindlich noch ern?hren sie sich von Gehirnen. Sie infiltrieren uns schon seit Jahren...
Bonus: +1 nach belieben
F?higkeiten: talentiert

BRAAAAINs, sind die ?ltesten Zombies die aus wiedererweckten Leichen hervorgegangen sind. Ihr Name kommt von dem einzigen Wort das sie noch sprechen k?nnen.
Bonus; +1 auf St?rke oder H?rte
F?higkeiten: Ungepflegt (Mitglieder dieses Volkes erhalten auf alle Proben sozialer Interaktion mit Vertretern anderer V?lker einen Malus von -2.), Spezielle Di?t (Ern?hren sich nur von Gehirnen wobei 1Gehirn=1Mahlzeit), Reserven (Angeh?rige dieses Volkes k?nnen l?nger ohne Nahrung auskommen. Durch
mangelnde Nahrung erhalten sie nur alle 3 Tage einen Punkt Ersch?pfungsschaden.), Erh?te Heilrate (Angeh?rige dieses Volkes haben gewaltige nat?rliche Heilkr?fte. Die zur?ckgewonnenen LK bei Verschnaufen oder nat?rlicher Heilung (siehe Seite 42) werden verdoppelt. Heilzauber oder Tr?nke haben normalen Effekt.), Lichtempfindlich (regenrieren im Sonnenlicht keine LK und haben -1 auf alle Proben), Z?h (+1 Abwhehr), Resistent gegen Gifte&Krankheiten (+3 auf totzen W?rfe)

Predator, sind speziell gez?chtete Jagdzombies die ihre Opfer erbamungslos Jagen und letztenendes immer erlegen.
Bonus: +1 St?rke, Geschick oder Bewegung
F?higkeiten: (regenrieren im Sonnenlicht keine LK und haben -1 auf alle Proben), Vielfrass (Angeh?rige dieses Volkes ben?tigen vier Mahlzeiten pro Tag um bei Kr?ften zu bleiben.), Geschwind (+2 Ini), Schnell (+1 Laufen), Gleitflug (Angeh?rige dieses Volkes k?nnen sich mit ihren relativ kleinen Fl?geln (oder Flugh?uten) kurzfristig in der Luft halten und sanft landen. Sie brauchen jedoch in jedem Fall eine erh?hte Startposition. F?higkeit ist nicht mehr einsetzbar, sobald Charakter mehr als 25% seines K?rpergewichtes tr?gt. Bei K?rperr?stungen sind eventuell teure Spezialanfertigunge n?tig.), Klauen (das Volk verf?gt ?ber Klauen mit einem WB von +1 und Ini +1 falls es sich im Kampf auf diese verl?sst)

es fehlt nur noch sowas wie ein "Overbrain" eine Zombierasse die andere kontrollieren kann, aber da ist mir ichts eingefallen. Falls das niemand anders umsetzt setz ich mich da nach TloS ran.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: DonDuckeli am 24. Oktober 2012, 10:45:28
TloS?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 24. Oktober 2012, 11:51:12
upps meine nat?rlich TloZ (The Legend of ZlayerZ, mein Zelda Setting)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: DonDuckeli am 24. Oktober 2012, 14:36:30
freu mich schon drauf!

Und Slayerzombie: :thumbup: 100 pro! Geile Idee auf jeden Fall, wenn du es nicht machst kann ich das sicher irgendwann zwischen meine Pl?ne schieben - die reichen aber noch ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 24. Oktober 2012, 14:46:41
Naja, wo ZombieSlayer noch f?r ein bis zwei OneShots reicht, sehe ich Grenze bei Slayerzombies noch schneller erreicht. Kann man eher improvisieren, aber das sind nur meine 2cent.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 25. Oktober 2012, 21:26:48
Zitat
SlayerZombie

Also, ich finde die Idee interessant. Ich stelle mir da ein Setting vor, in dem die Zombie-Apokalypse schon weit fortgeschritten ist und einige "Zombie-Spezies" so etwas wie Intelligenz entwickelt haben und nun ein Wiedererstarken der Menschheit zu verhindern suchen - so in groben Z?gen jedenfalls.

Ich w?rde da allerdings andere "Zombie-Rassen" vorschlagen:
Bei?er: Sind die intelligentesten Zombies, sehen aber wie ganz normale Zombies aus in allen Verwesungsstadien. Sie jagen Menschen eher, um das Virus zu ?bertragen statt zu fressen (daher der Name) und gehen dabei recht planvoll vor und treffen sogar Auswahlen f?r geeigneten "Nachwuchs".

Faulb?uche ( ;D ): Sind riesenhaft angewachsene Zombies mit enormer Kraft, aufgedunsen oder einfach nur gro?. Sie sind ?blicherweise aus sehr fetten oder sehr muskul?sen Menschen entstanden.

Kiddies: Sind dagegen klein und flink. Diese besonders gruseligen Kreaturen sind meistens zombifizierte Kinder - oder irgendwie kleingeschrumpelte Zombies.

Schlurfer: Das sind die stink(!)normalen Zombies ohne Hirn und nur auf Fressen aus. Sie sind nicht spielbar, aber f?r Spieler m?glicherweise n?tzliche Werkzeuge - oder unn?tige ?rgernisse.

Dementsprechend kann ich mir auch Charakterklassen f?r Zombies vorstellen:
Br?ter: Br?ter haben F?higkeiten, mit anderen Zombies zu kommunizieren, sie zu kontrollieren und effektiver neue zu erzeugen. Bei?er sind meistens Br?ter, aber aufgedunsene Faulbauch-Br?ter sind auch sehr gut vorstellbar. Kiddie-Br?ter sollte man sich lieber nicht vorstellen, wenn man noch ruhig schlafen m?chte...

Schl?chter: Schl?chter k?nnen k?mpfen. Nicht einfach nur drauflos grabschen und bei?en, sondern wirklich gezielt angreifen und sich verteidigen, Schwachstellen in Verteidigungen erkennen und Waffen einsetzen. Faulb?uche sind meistens Schl?chter, aber auch Kiddies k?nnen ihre Beweglichkeit gut als offensive K?mpfer einsetzen. Bei?er-Schl?chter erinnern m?glicherweise an wahnsinnige Massenm?rder.

Ratte: Ratten sind Kundschafter und Infiltratoren, die ?berall reinkommen, Schlupfwinkel von Menschen suchen und Zeichen und Spuren setzen k?nnen, die andere Zombies verstehen k?nnen. Kiddies sind meistens Ratten. Bei?er-Ratten bet?tigen sich m?glicherweise mehr als "Spione", und eine Faulbauch-Ratte kann man sich vielleicht als "Schrecken, der im Dunkeln lauert" vorstellen.

Ich glaube da w?ren sogar Zombie-Heldenklassen vorstellbar: F?r Br?ter sowas wie Hivemind (andere Zombies kontrollieren), Spawner (sich selbst als Brutnest nutzen) und Spreader (neue Zombies erzeugen); f?r Schl?chter Hordenf?rst (Zombies in der Schlacht "befehligen"), Berserker (mit Schnelligkeit zuschlagen) und Behemoth (langsam, aber z?h und stark); und f?r Ratten Eindringling (nochmal besser Hindernisse ?berwinden und "Sachen" finden), Maske (sich als Mensch tarnen u.?.) und Schatten (lauern, schleichen und eliminieren).

Soviel erstmal meine Ideen dazu. Meint ihr, da kann man was draus machen?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: DonDuckeli am 26. Oktober 2012, 03:54:43
auf jeden fall!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 26. Oktober 2012, 07:06:01
Ich hatte das auch eher fuer One Shots gedacht, aber eine Zombiekampange in der man eine Zombiehorde fuehrt klingt garnich mal so schlecht. Wuerde aber Schlurfer aber auf jeden Fall spielbar machen, quasi als Menschen Aequivalent, sind zwwar langweilig, gibt es jedoch in jedem EDO Setting.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: ozz am 26. Oktober 2012, 08:47:16
Zombies!!! (http://www.twilightcreationsinc.com/en/boardgames/zombies.html) gibt es als Brettspiel und das von dir gemeinte Setting gibt es auch als Brettspiel und nennt sich Humans!!! (http://www.twilightcreationsinc.com/en/boardgames/humans.html)  :P
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 26. Oktober 2012, 14:24:59
Wuerde aber Schlurfer aber auf jeden Fall spielbar machen, quasi als Menschen Aequivalent, sind zwwar langweilig, gibt es jedoch in jedem EDO Setting.
Das Problem, dass ich damit habe, ist allerdings, dass Schlurfer praktisch keinen Verstand haben, die anderen Typen aber sehr wohl in der Lage sein sollen, bewusst mit der Umgebung und auch miteinander zu interagieren. Wobei ich da das Niveau erstmal offenlasse.
Auf das typische Zombie-Setting ?bertragen sollen Schlurfer da das Standard-Kanonenfutter darstellen, die Spieler-Charaktertypen dagegen quasi sowas wie "Boss-Monster"  ;D

Was h?ltst du davon, wenn wir daf?r einen Ideen/Diskussions-Thread er?ffnen? Ich h?tte, denke ich, einiges beizusteuern, nur im Moment nicht soviel Zeit, im Detail da was zu machen.
Zum Beispiel br?uchte man f?r das Setting eine Menge neuer zombie-spezifischer Talente.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 26. Oktober 2012, 14:52:03
Rollenspielinteraktion bei Slayerzombies. Die SC betreten ein Gew?lbe:

SC1: *St?hn*
SC2: *Uahhhh* *St?hn*
SC3: Braaaaaaainnnnnnnn ??
SC1: Braaaaaaaaaainnnnnn !!!!
SC2: *St?hn*

Die SC setzen ihren Weg fort und erhalten je 50 EP f?r gutes Rollenspiel.  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Ursus Piscis am 26. Oktober 2012, 18:44:22
 :thumbup:  :D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 26. Oktober 2012, 19:44:21
Rollenspielinteraktion bei Slayerzombies. Die SC betreten ein Gew?lbe:

SC1: *St?hn*
SC2: *Uahhhh* *St?hn*
SC3: Braaaaaaainnnnnnnn ??
SC1: Braaaaaaaaaainnnnnn !!!!
SC2: *St?hn*

Die SC setzen ihren Weg fort und erhalten je 50 EP f?r gutes Rollenspiel.  ;D

Ja, das w?re die eine Grenze des Spektrums  :D
Die andere Seite w?re, wenn sich die Zombies auf gleichem geistigen Niveau bewegen d?rften wie Menschen. Aber ich finde, das passt nicht wirklich.
Irgendwo dazwischen sollte sich ein geeignetes Niveau finden lassen. Bzw., klar, was immer den Spielern Spa? macht.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 27. Oktober 2012, 03:46:29
Man koennte ja auch mal sowas probieren:

Die Menschen sind bis auf ein weniges ausgerottet und Zombies beginnen eine neue Gesellschaft aufzubauen, da koennte man das Rollenspiel etwas erweitern.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 27. Oktober 2012, 10:12:05
Man koennte ja auch mal sowas probieren:

Die Menschen sind bis auf ein weniges ausgerottet und Zombies beginnen eine neue Gesellschaft aufzubauen, da koennte man das Rollenspiel etwas erweitern.

Zum Beispiel.
Und ich seh da noch mehr M?glichkeiten.
Mach doch mal 'nen Diskussionsthread daf?r auf, damit wir diesen Thread hier damit nicht zuspammen. Ich w?rde mich daran beteiligen, aber es ist immerhin deine Kopfgeburt  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 27. Oktober 2012, 18:01:37
mhhh.. von mir wird da aber icht gro? was kommen, da ich an dem Talentbaum f?r TLoZ verzweifle...
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 28. Oktober 2012, 10:00:25
OK, dann mach ich's. Denn die Idee interessiert mich  8 )
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Kato am 28. Oktober 2012, 14:59:27
Sehr sch?n, dann ?bergeb ich da mal die Hauptleitung an dich.

*?bergeb und auf die Schulterklopf* "Du machst das schon."
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 03. Dezember 2012, 13:09:06
Durch den "Mechbar"-Tread (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=5106.msg72548;topicseen#msg72548) bin ich drauf gekommen: Hat schon mal jemand
MechSlayers
oder RoboSlayers angedacht? :)

So wie das Mechwarrior-RPG, also die Spieler sind nicht ausschliesslich Mechpiloten, sondern alles mögliche. Alternativ kann man sich auch ans Original (Robotech, Macross --> Palladium (http://www.keepwargaming.co.uk/ekmps/shops/keepwargaming/images/palladium-books-robotech-the-role-playing-game-book-1-macross-679-p%5Bekm%5D224x300%5Bekm%5D.jpg)) h?ngen, aber das ist doch eher unbekannt.

Knackpunkt hier wäre wohl das Fahrzeug-Kampfsystem. Könnte man vielleicht die  :gs: GS als eigenst?ndige Wesen handhaben. Was wesentlich besser zur Dynamik von Robotech passen würde, denn zu Battletech.

(http://fc01.deviantart.net/fs71/f/2011/003/d/8/robotech_by_nelsondaniel-d36clbd.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: FrekiWolf am 04. Dezember 2012, 00:59:50
Ich sehe das gerne wie eine versimpelte Mischung aus Mechwarrrior und der sch?nen "Saberrider"-Zeit. Dann wer's geil. Wobeu das glaub ich sehr am SL liegt, wie er das handhabt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: DonDuckeli am 04. Dezember 2012, 10:07:18
Hab ich schon einmal dran gedacht. Vielleicht auch in Verbindung mit Menschen, denn die SETI (Search for Extraterrestrial Intelligence) hat (Quelle: Der Schwarm: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Schwarm (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Schwarm)) nie ausgeschlossen, auf eine Maschinenkultur zu treffen, die ihre Erbauer ?berlebt und sich seitdem weiterentwickelt haben.

K?nnte man was draus machen, mir fehlte es aber an Zeit und Ideen f?r Abenteuer oder dergleichen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 08. Februar 2013, 20:21:52
Hab mal wieder so ne Idee. ;) Und zwar ein Alternativsetting f?r Caera:

Slayerd?monen
Ich stelle mir das ungef?hr so vor:

Der niedere D?mon Shazzzrakkwurrr sitzt nichts ahnend beim Fr?hst?ck, als er in einen Sph?renstrudel gesaugt wird und sich mit zwei oder drei anderen D?monen im Bannkreis eines Caerner Schwarzmagiers wiederfindet.
Dieser tr?gt den D?monen auf Caer Kaltzahn zu sabotieren, ein paar Nordekter Waxht?rme zum Einsturz zu bringen oder einen Aensteiner Kleriker zu t?ten.  ;D

Die D?monen SC ziehen los, um die Aufgaben zu erf?llen, um in ihre Sph?re zur?ckzugelangen und erhalten EP daf?r (Bonus gibt es wenn der Bann des Schwarzmagiers gebrochen wird und sie ihn t?ten).

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 08. Februar 2013, 20:25:36
:) ich habe den Text grade mit Martin Semmelrogges Stimme gelesen...der Lie?t n?mlich das H?rbuch von Bartim?us ;) Klingt aber spa?ig!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 09. Februar 2013, 07:51:06
Mir kam grad eine Idee als ich mir Gegner f?r ein Einstiegsabenteuer ?berlegt habe. Gibts schon bem?hungen ein DS Setting zu machen bei dem alle Menschen, Tierwesen sind? Ich meine damit sowas wie Disneys Robin Hood. Ich glaube wenn das noch keiner gemacht hat, mach ich mich da mal ganz vorsichtig ran. (ohne copyright verst??e ;) )
Mousling DS w?re auch noch was aber das spiel gibts ja schon und w?re dann abklatsch. (kennt einer den Mousgard comic? ist der gut?)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 09. Februar 2013, 08:13:08
Wo liegt das Problem, die Tiere sind halt Rassen, mit Bonus auf bestimmt Attribute und Kulturtalente. Mit dem V?lkerbaukasten ist das doch schnell gemacht.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 09. Februar 2013, 09:07:48
Hab kein Problem.  :D wollte die Idee nur teilen . Sorry? :)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 09. Februar 2013, 09:10:06
Dann einfach loslegen :)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 09. Februar 2013, 09:24:32
Jawollja! ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 09. Februar 2013, 10:39:44
Mir kam grad eine Idee als ich mir Gegner f?r ein Einstiegsabenteuer ?berlegt habe. Gibts schon bem?hungen ein DS Setting zu machen bei dem alle Menschen, Tierwesen sind? Ich meine damit sowas wie Disneys Robin Hood. Ich glaube wenn das noch keiner gemacht hat, mach ich mich da mal ganz vorsichtig ran. (ohne copyright verst??e ;) )
Mousling DS w?re auch noch was aber das spiel gibts ja schon und w?re dann abklatsch. (kennt einer den Mousgard comic? ist der gut?)

Ich k?nnte mir vorstellen, das in einem gammaslayers-?hnlichen Stting umzusetzen. Mensch-Tier-Hybrid-Mutanten mit einem Schuss Teenage Mutant Ninja Turtles  :D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Tarin am 09. Februar 2013, 12:27:25
...was exakt "After the Bomb" von Palladium zum alten TMNT RPG ist :) So als Inspirationsquelle mal angemerkt.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Sir Slayalot am 09. Februar 2013, 12:46:02
Als reines Fantasy-Vorbild eignen sich die Banns?nger-Romane von Alan Dean Foster. Zwar mehr witzig als episch, aber sehr unterhaltsam.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Und dann gibt es noch Leibw?chter Hase, also Usagi Yojimbo. Die Comicreihe von Stan Sakai handelt von einem Ronin im 17. Jahrhundert in Japan. Ein seltsamer Kontrast von geradlinigen Samuraigeschichten mit blutigen Duellen, Seppuku und Schwertkunst zu niedlichen Tierfiguren.
(http://comicattack.net/wp-content/uploads/2010/05/usagi-yojimbo-print.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 10. Februar 2013, 15:20:23
Find ich gut.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 05. März 2013, 11:34:21
Die Triffids

(http://sectorvids.files.wordpress.com/2009/12/the-day-of-the-triffids1.jpg?w=468)

Ich lese gerade das Buch (von 1951) (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Triffids), aber vielleicht kennt ja jemand die BBC-Miniserie aus dem letzten oder vorletzten Jahr. (....2009)

Eigentlich ist Triffids eine interessante Variante der Zombieapokalype. Durch einen Meteorschauer und eine Blitz sind etwas 90-95% aller Menschen erblindet. Die wenigen Sehenden sind Kinder oder Personen, die durch irgendwelche Gr?nde keinen Zugang zum Licht hatten.

Gleichzeitig mit der Erblindung erstarken auch die Triffids, ein l?nger bekannte semiintelligente Pflanze, die sich etwas fussg?nger-schnell bewegen kann, 2-3m gro? ist und Fleisch frisst. Diese k?nnen kommunizieren und haben eine Giftpeitsche, die ca. 3m reicht. Normale Taktik: Giftangriff auf die Augen und dann warten, bis das Opfer stirbt und verrottet.
Ergo: Spezialisiert auf den Angriff auf Blinde.

Die Blinden sind eigentlich die neuen Zombies: Der "Besitz" eines Sehenden garantiert die M?glichkeit an Nahrung zu kommen. Auf der anderen Seite gibt es Oppurtunisten, die sich von Blinden verehren lassen und Sehende, die in Fraktionen organisiert sind. Das alles bietet unglaublich viele M?glichkeiten.

Selbstverst?ndlich ist auch der Strom ausgefallen durch die Meteorstrahlung, war ja klar.

Interessant an dem Setting ist wohl der Aspekt, dass mit der n?chsten Generation der Spuk vorbei w?re/ist. Die Helden k?nnten z.b. eine Gruppe Demonstranten sein, die im Kellergef?ngnis gefangen waren und so das medial gehypte Ereignis verpasst haben. Ob man das ganz wie im Buch vor 60 Jahren oder in der Gegenwart spielen l?sst spielt so gut wie keine Rolle.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 15. März 2013, 08:23:04
H?re gerade "Schwarzes Prisma"

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51qTlKnEMQL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg)

Die dort verwendete Magie (Chromatische Magie) hat was f?r sich, dass man es mal umsetzen sollten.

Grunds?tzliche Idee:
- Jede Farbe des Regenbogen pr?sentiert eine Variante der Magie.  (Infrarot, Rot, Orange, Gelb, Gr?n, Blau, Ultraviolett).
- Magier nehmen "Luxin" (Magische Energie) aus der Umgebung auf, wenn sie die entsprechende Farbe sehen k?nnen.
- Ein Wandler / Magier ist immer spezialisiert auf eine Farbe, ggf auch zwei oder drei, die dann aber nebeneinander im Spektrum liegen. (Im Buch gibt es noch einige Sonderf?lle...)
- Kein Licht = keine Energie (Dunkelheit)
- Mit der Farbe gehen oftmal bestimmt Eigenschaften der Wandler einher.
- Das Luxin setzt sich in der Pupille des Magiers ab und wenn diese "voll" ist, verf?llt dieser dem Wahnsinn.

Problem:
- Manasystem --> Zauberwerk
- Es gibt im Buch keine definierten Zauber, sondern die Wandler formen Luxin nach ihrem Willen. Das ist schwer umzusetzen. (Rot ist klebrig und brennbar, gr?nes ist star, gelbes fl?ssig, orange felxibel...)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Helmron am 21. März 2013, 21:13:21
Eine  :ds: Umsetzung von Br?tal Legend, w?re sowas von Heavy Metal.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: NikSantSurvivedEndor am 21. März 2013, 21:29:09
....sagt der Typ mit dem Lobo avatar....Passend oder sollte ich Fr?ggend sagen..herr Pr?si? :P
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Momo am 16. Juni 2013, 14:23:47
Wie wäre es denn mit einem Mineslayers

http://www.youtube.com/watch?v=LHY8NKj3RKs

hehe - natürlich net ganz ernst gemeint  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 06. Juli 2013, 21:35:58
(http://www.cyberpursuits.com/heckifiknow/saab/images/saab-splash.jpg)
Slay Chigs!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Blakharaz am 06. Juli 2013, 22:48:02
Slay Chigs!
:thumbup:
Aber das sollte spätestens mit dem irgendwann erscheinenden Starslayers überhaupt kein Problem mehr sein.  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 06. September 2013, 16:37:07
Mir ist noch eine Idee für eine Setting gekommen und zwar eine Mischung aus "Die Mumie" und Shan'Zasar.

Mummyslayers - Der Fluch des Tutanchamun
Ich stell mir den Hintergrund folgendermaßen vor:

1922 entdeckt Howard Carter das Grab von Tutanchamun. Mit der Öffnung des Grabes wird der unsterbliche Pharao mit der goldenen Maske wieder erweckt und greift mit seinen magischen und mystischen Kräften nach der Macht.

1924: Das alte ägyptische Reich ist wiedererstanden. Es reicht vom Mittelmeer bis Äthiopien und von Libyen bis zum Persischen Golf. Englische, französische und deutsche Kolonialtruppen versuchen die Ausbreitung des Pharaonenreiches an den Grenzen einzudämmen und stehen dabei Armeen aus Mumien, Schakalkriegern, riesigen Skarabäen und fanatischen Arabern gegenüber.

In London wird eine internationale Gesellschaft gegründet, die versucht die Macht des Tutanchamun zu brechen, da militärische Mittel nicht auszureichen scheinen.
Dieser Gesellschaft, die ihren Hauptsitz im Britischen Museum hat, gehören Abenteuer, Soldaten und Archäologen an.
Sie suchen überall auf der Welt nach Artefakten, Schriften und Papyrusrollen, um eine Waffe gegen Tutanchamun und seinen Schergen zu finden. Dabei dringen sie vor allem auch heimlich unter größten Gefahren in das ägyptische Reich ein, im dem es von seltsamen Kreaturen und altägyptische Zauberei wimmelt.


Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Antariuk am 06. September 2013, 16:58:24
Bitte noch eine Prise Dresden Files, bzw. Hollow Earth Expedition, und ich bin dabei! ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Whisp am 06. September 2013, 23:37:27
das hört sich sehr sehr gut an :)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 08. September 2013, 09:37:31
Bitte noch eine Prise Dresden Files, bzw. Hollow Earth Expedition, und ich bin dabei! ;D
Ich denke, dass sich solche Elemente leicht einweben lassen.
Magische Zirkel und Geheimgesellschaften können auf beiden Seiten des Konflikts zwischen Tutanchamun und Europa mitmischen.
Man kann die SC z.B. auch auf der Suche nach magischen Waffen alte Mayatempel oder griechische Ruinen durchsuchen lassen, wobei sie natürlich von Anhängern des Tutanchamun gejagt werden.

Insgesamt könnte das ein trashiges Pulp-Setting für :ds: geben.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Antariuk am 08. September 2013, 10:25:50
Und alle möglichen mythischen, bzw. Pulp-Orte fügen sich quasi wie von alleine ein. Thule? El Dorado? Shangri-La? Lemuria? Jotunheim? Alles Nebenquests, um die für den Kampf gegen Tutenchamun benötigten Artefakte zu finden. Und, man stelle sich vor: die Deutschen sind nicht (zwangsläufig) die Bösen! Je nachdem wie weit man die Schraube für Trashpotential aufdrehen will, sind fliegende Zeppelinfestungen und monströse Panzer mit dem schwarzen Tatzenkreuz durchaus drin.

Oh Mann, das atmet echt Potential, ich würde das sofort spielen ;) Wann startet das Projekt?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bothag am 08. September 2013, 14:04:03
Als Retro Computer und Videospieler  Habe ich mal an Might & Magic 3-5 gedacht also ,Die Inseln von Terra, Clouds of Xeen und Darkside of Xeen
Besitze ich übrigens alle noch im Original mit Landkarten und den Anleitungsheften (letztere immens wichtig um dem eigentlichen Plot folgen zu können da die Grundstory nur in den Anleitungsheften abgedruckt wurde und die Spiele den Plot nur leicht gestreift haben).
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51qLSx6ICNL.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 09. September 2013, 15:15:13
Und alle möglichen mythischen, bzw. Pulp-Orte fügen sich quasi wie von alleine ein. Thule? El Dorado? Shangri-La? Lemuria? Jotunheim? Alles Nebenquests, um die für den Kampf gegen Tutenchamun benötigten Artefakte zu finden. Und, man stelle sich vor: die Deutschen sind nicht (zwangsläufig) die Bösen! Je nachdem wie weit man die Schraube für Trashpotential aufdrehen will, sind fliegende Zeppelinfestungen und monströse Panzer mit dem schwarzen Tatzenkreuz durchaus drin.

Oh Mann, das atmet echt Potential, ich würde das sofort spielen ;) Wann startet das Projekt?
Mann, mich juckts auch in den Fingern was daraus zu machen. Ich hab nur so viele andere DS-Projekte am laufen.  :(
 Vielleicht sollten wir einfach einen Thread aufmachen und im Forum Ideen dazu sammeln.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Antariuk am 09. September 2013, 15:33:44
Mann, mich juckts auch in den Fingern was daraus zu machen. Ich hab nur so viele andere DS-Projekte am laufen.  :(
 Vielleicht sollten wir einfach einen Thread aufmachen und im Forum Ideen dazu sammeln.

Make it so.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 11. September 2013, 08:06:15
Mann, mich juckts auch in den Fingern was daraus zu machen. Ich hab nur so viele andere DS-Projekte am laufen.  :(
 Vielleicht sollten wir einfach einen Thread aufmachen und im Forum Ideen dazu sammeln.

Make it so.

Warum macht ihr nicht eine DS-X Erweiterung draus?
Klassen, Rassen und Magie passt auch auf ein 80 Jahre früheres Setting.
- Die Jobs würde ich erweitern.
- Waffen anpassen.
- Ansonsten auf die Story konzentrieren und nicht auf die Regeln.

Im Prinzip ist es ja eine (alternative) Vorgeschichte der Thule-Bruderschaft. Dann braucht das ganze nur noch nen pulpigen Namen, am besten eine Alliteration, wie Amazing Adventures, Mystical Mystery oder so....

Genau, das hier hätte sogar ne coole Abkürzung :)

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/2611105/Dungeonslayer/dsds.png)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: CK am 11. September 2013, 08:17:01
Genau, das hier hätte sogar ne coole Abkürzung :)

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/2611105/Dungeonslayer/dsds.png)
DSDS? :-X
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 11. September 2013, 09:44:10
Würg! Bitte nicht! Aber der Vorschlag DS X als Regelmechanik zu nehmen den finde ich gut!
Und sich Reihen auf das Setting zu konzentrieren!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 11. September 2013, 10:16:10
Genau, das hier hätte sogar ne coole Abkürzung :)

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/2611105/Dungeonslayer/dsds.png)
DSDS? :-X

DS-XDSDS  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Sir Slayalot am 11. September 2013, 10:17:41
Warum macht ihr nicht eine DS-X Erweiterung draus?
Klassen, Rassen und Magie passt auch auf ein 80 Jahre früheres Setting.
- Die Jobs würde ich erweitern.
- Waffen anpassen.
- Ansonsten auf die Story konzentrieren und nicht auf die Regeln.

Sehr richtig!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: CK am 11. September 2013, 10:30:23
Genau, das hier hätte sogar ne coole Abkürzung :)

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/2611105/Dungeonslayer/dsds.png)
DSDS? :-X

DS-XDSDS  ;D
DSFWDSXDS :thumbup:
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 11. September 2013, 12:21:47
Wann gehts los?  :P (Ich will mal nur zuschauen können.)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 11. September 2013, 12:53:27
Wann gehts los?  :P (Ich will mal nur zuschauen können.)

Läuft ja schon längst.
http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=6134.msg93100#msg93100 (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=6134.msg93100#msg93100)
Wir haben gerade zwei parallele Diskussionen dazu.  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SirDenderan am 03. November 2013, 02:03:39
da ist mir doch beim lesen so eine Idee gekommen.....


gibt es eigentlich schon CS ???

Cthulhu-Slayers ?



Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 03. November 2013, 07:41:58
da ist mir doch beim lesen so eine Idee gekommen.....


gibt es eigentlich schon CS ???

Cthulhu-Slayers ?



Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Dazu gab es schon einen Ansatz (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=453.0) (leider nicht fertiggestellt  :( ) und auch eine Regelergänzung für Wahnsinn (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=1109.0).
Als Basis-Regeln für ein Cthulhu-Setting würden sich wahrscheinlich auch die DS-X Regeln eignen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 03. November 2013, 13:42:45
Als Basis-Regeln für ein Cthulhu-Setting würden sich wahrscheinlich auch die DS-X Regeln eignen.

Würde ich auch so sehen. DS-X ist in dieser Hinsicht wirklich 'universell' einsetzbar.  :)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 04. November 2013, 09:33:17
Interessehalber: Was macht DS-X an dieser Stelle denn so anderes als DS? Oder meint ihr nur die Feuerwaffen?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 04. November 2013, 11:05:41
Interessehalber: Was macht DS-X an dieser Stelle denn so anderes als DS? Oder meint ihr nur die Feuerwaffen?

Nicht nur die Waffen. Klassen, Heldenklassen und Talente sind bereits auf eine modernes Setting ausgelegt. Außerdem gibt ja die zusätzliche Regel für Berufe.
Man kann sich also z.B. mit den Regeln direkt einen Detektiv oder Reporter für ein Cthulhu-Abenteuer basteln.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 04. März 2014, 16:00:28
Wieso hatten wir eigentlich noch nie ein Pokéslayers?

Mir hat vorhin jemand von Pokéthulu erzählt, das hat meine Produktivität wieder gänzlich vernichtet!

(https://dl.dropboxusercontent.com/u/2611105/Dungeonslayer/pokeslayer.png)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Crenshaw am 05. März 2014, 14:17:53
So Leute, nach dem letzten Spielen ist mir klar geworden, dass ich DS gerne als Baukasten nutzen möchte, um ein GHOSTBUSTERS-Spielen zu ermöglichen. Eine Suche hier im Forum brachte keine Ergebnisse zustande, also poste ich es hier.

Als Wissensbasis würde ich die beiden Filme nutzen sowie die zwei Cartoon-Serien "The Real Ghostbusters" und "Extreme Ghostbusters".

Ghostbusters als Settingparameter könnte man wie schon beim Inspectres RPG als eine weltweite Franchise nutzen, um überall Geisterjägerquartiere aufzustellen und unterschiedliche Teams zusammenzustellen. Die Spannbreite für die One-Shots würde von Alltagseinsätzen hier und dort über stillere Detektivabenteuer bis hin zu Weltenvernichter-Epen um Gozer, Cthulhu und Vigo gehen.

http://www.youtube.com/watch?v=jqyHuSlg7qY (http://www.youtube.com/watch?v=jqyHuSlg7qY)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 05. März 2014, 15:38:06
Eigentlich musst du dir nur ausdenken, wie das "Einfangen" Regeltechnisch abgefangen wird, dann hast alles.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Thorwald am 05. März 2014, 16:33:16
Wieso hatten wir eigentlich noch nie ein Pokéslayers?


Darüber hab ich auch schon mal nachgedacht, aber ich denke, man müsste viel zu viele Regeln abändern und Kämpfe würden viel zu umständliche werden.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 05. März 2014, 16:47:00
Wieso hatten wir eigentlich noch nie ein Pokéslayers?
Darüber hab ich auch schon mal nachgedacht, aber ich denke, man müsste viel zu viele Regeln abändern und Kämpfe würden viel zu umständliche werden.

Ja? Man braucht nur eine Aufstiegssystem für Tiere, ähnlich den "Hunden als Gefolgsleute". Der Stufenaufstieg sollte natürlich eine andere Lernkurve haben, als bei Menschen.
Sonderfertigkeit wären Talente (Rutenschlag, Donnerschlag, Donnerblitz).
Mit bestimmten Stufen würde das Pokemon sich entwickeln
Pichu(1) -> Pikatchu(3) -> Raichu(15)
(http://www.greenchu.de/sprites/bw/rare/172.gif)(http://www.greenchu.de/sprites/bw/w/025.gif)(http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/rare/w/026.gif)

Dann gäbs im Kampf also eine Aktion "Rufen" und eine "Fortschicken" oder "Austauschen". Wenn man es ganz gut machen will erfordert das einen Probe auf "Poke-Trainer", sonst verweigert das Pokemon die Mitarbeit.

Eine kurze Regel für das Einfangen und gut ist :)

Als Basis vielleicht 10 Pokemon und alle sind glücklich.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Swiss~Saga am 06. März 2014, 07:49:36
Flucht ist auch immer hilfreich ^^
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 06. März 2014, 08:15:46
Macht doch einfach mal einen PokeSlayers-Tread auf. Ich helfe gerne mit Ideen, aber für eine Entwicklung hab ich im Moment zu viel auf dem Schirm.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Swiss~Saga am 06. März 2014, 08:44:49
Geht mir auch so😜
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Momo am 06. März 2014, 12:58:56
So Leute, nach dem letzten Spielen ist mir klar geworden, dass ich DS gerne als Baukasten nutzen möchte, um ein GHOSTBUSTERS-Spielen zu ermöglichen. Eine Suche hier im Forum brachte keine Ergebnisse zustande, also poste ich es hier.

Als Wissensbasis würde ich die beiden Filme nutzen sowie die zwei Cartoon-Serien "The Real Ghostbusters" und "Extreme Ghostbusters".

Ghostbusters als Settingparameter könnte man wie schon beim Inspectres RPG als eine weltweite Franchise nutzen, um überall Geisterjägerquartiere aufzustellen und unterschiedliche Teams zusammenzustellen. Die Spannbreite für die One-Shots würde von Alltagseinsätzen hier und dort über stillere Detektivabenteuer bis hin zu Weltenvernichter-Epen um Gozer, Cthulhu und Vigo gehen.

http://www.youtube.com/watch?v=jqyHuSlg7qY (http://www.youtube.com/watch?v=jqyHuSlg7qY)

Kenne zwar die beiden Serien kaum, bin aber schon Fan der beiden Filme (hoffe immer noch auf nen abgefahrenen dritten Teil) und kann von daher sagen: Yay nehm ich  ;D

Bei den Talenten und Klassen kann man sich da sicher bei den beiden modernen Settings bedienen (Gammaslayers / DS-X / in Zukunft vielleicht auch z.T. an StarSlayers), hier und da ein paar Sonderregeln (besonders bzgl. der Gerätschaften) und los kanns gehen  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 06. März 2014, 14:58:38
Du brauchst eigentlich nur  :ds: X + ein paar spezial Geräte und Geister!
Viel Arbeit ist das aber nicht mehr.
Tipp: Schau dir mal DS-x an!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 23. September 2014, 22:54:33
Noch etwas, was man wahrscheinlich auf der Basis von DS-X umsetzen könnte:
Slayer von Soho

Eine Mischung aus Edgar Wallace, Dr. Mabuse und Miss Marple und Ladykillers
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Dextolen am 24. September 2014, 04:09:25
These krimi movies look GREAT!
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Backalive am 24. September 2014, 15:28:33
Macht doch einfach mal einen PokeSlayers-Tread auf. Ich helfe gerne mit Ideen, aber für eine Entwicklung hab ich im Moment zu viel auf dem Schirm.

Vielleicht muß man aber auch nur den 'Sweet-Apple-Slayers'-Thread ein wenig weiterentwickeln.   ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 24. September 2014, 15:50:37
Ach den gabs ja auch mal.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 24. September 2014, 16:18:28
These krimi movies look GREAT!
I've found an english trailer for you.


But my favorite is "Der grüne Bogenschütze" with Gerd Fröbe
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SirDenderan am 25. September 2014, 05:48:18
hat mal jemand über 'das gelobte land' von Tom daut  nachgedacht?

ich finde das setting eigentlich sehr nett....
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 20. November 2014, 19:29:24
Nachdem Star War "Knights of the Old Republic" auf einer Art D20-System basiert, müsste es eigentlich ganz einfach sein, das auf  :ds: zu konvertieren.

Klassen (Soldat, Gauner, Späher, Jedi) , Talente, Waffen und Ausrüstung kann man aus dem Manuel abschreiben.

(http://stylefavor.com/wp-content/uploads/2013/01/star-wars-knights-of-the-old-republic-wallpaper.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Deep_Impact am 09. Dezember 2014, 13:06:42
Hast du mal das "neue" Star Wars: Am Rande des Imperium ausprobiert? Ich war erst total skeptisch, habs dann aber mal ausprobiert. War so schwer begeistert, dass ich mir sofort das Einsteigerset und das Grundregelwerk (gebraucht) gekauft habe.

Diese Würfelmechanik ist auf den ersten Blick total wirr, aber auf den zweiten unterstützt sich das Erzählen und vorallem die Interaktion der Gruppe genial.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Entropy am 01. Januar 2015, 19:44:14
Hallo zusammen, auf der Suche nach einem einfachen, anpassbaren und perfektem Spielsystem bin ich irgendwann natürlich auch über Dungeonslayers gestolpert :)

Settings die mich sehr stark reizen würden, wären

Wie auch immer: Diese Settings sind ja leider alles Welten deren Vorlagen man ja nur sehr bedingt verwenden kann - will heißen Urheberrechte liegen bei Firmen oder Verlagen, die vielleicht gar keinen Bock haben, das jemand eine freies P&P dazu schreibt.

Mich demotiviert aber immer stark wenn ich die guten Ideen für ein Setting nutzen und weiterspinnen wollte, aber damit rechnen muß, daß ich rechtlich gesehen einfach in den Boden gerammt werden dürfte, wenn denen nicht passt was ich mache. Und für mich privat brauche ich keine umfangreiche Beschreibung erstellen, da spare ich mir den Aufwand dann gleich. Wie seht ihr das?
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SeoP am 01. Januar 2015, 20:39:45
Hallo zusammen, auf der Suche nach einem einfachen, anpassbaren und perfektem Spielsystem bin ich irgendwann natürlich auch über Dungeonslayers gestolpert :)

Settings die mich sehr stark reizen würden, wären
  • Wächter Saga v. Sergej Lukianenko (wobei ich nicht sicher bin ob DS hier das Mittel der Wahl wäre, da der Aspekt der Intrigen wohl regeltechnisch zu kurz käme)
  • Mass Effect - ich bilde mir ein hier wäre DS gut bis sehr gut geeignet. Klassen Soldat, Techniker/Spion, Biotiker, das passt wie angegossen, oder? ;) Nur vielleicht macht es Sinn hierfür auf Starslayers zu warten?

Wie auch immer: Diese Settings sind ja leider alles Welten deren Vorlagen man ja nur sehr bedingt verwenden kann - will heißen Urheberrechte liegen bei Firmen oder Verlagen, die vielleicht gar keinen Bock haben, das jemand eine freies P&P dazu schreibt.

Mich demotiviert aber immer stark wenn ich die guten Ideen für ein Setting nutzen und weiterspinnen wollte, aber damit rechnen muß, daß ich rechtlich gesehen einfach in den Boden gerammt werden dürfte, wenn denen nicht passt was ich mache. Und für mich privat brauche ich keine umfangreiche Beschreibung erstellen, da spare ich mir den Aufwand dann gleich. Wie seht ihr das?

bei Mass Effects wäre ich sofort dabei, aber das schiere Ausmaß schreckt wirklich ab.
Ich bin guter Dinge dass StarSlayers (  :*s: ) viel in diese Richtung gehen wird, zumal ich viele Parallelen jetzt schon sehe ;)
 
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: MH+ am 02. Januar 2015, 06:56:18
Hi Jungs,

in letzter Zeit hab ich die ganzen Soul-Spiele gefressen.

Vielleicht nicht unbedingt als Konvertierung sinnvoll, aber ganz sicher
als Paradebeispiel, wie man Melancholie und Atmosphäre in seinen
DS-Dungeons miteinbauen kann. Weiterhin ganz wichtig, die Souls
Spiele kauen einem die Story nicht vor und spucken sie einem vor
die Füße, sondern sind wie ein riesiges Puzzle, das vom Spieler selbst
zusammengesetzt werden muss, sofern er sich für den Hintergrund
der Welt begeistert. Ich finde diese narrative Einstellung wirklich
sehr viel interessanter, als die der meisten anderen Spiele und auch
Filme und/oder Bücher. Vielleicht etwas, das bei mir zu einer Um-
bewertung geführt hat und sicherlich in Zukunft zu einem anderen
Spiel/Leitstil führen wird als bisher.

Natürlich sind spezielle Ansätze auch an das Medium "Videospiel"
gebunden. Beispiel: Die NSCs in den Soul-Spielen sind nicht sehr
redselig und wenn, dann scheinen sie immer recht unglücklich
zu sein oder reden extrem kryptisch. Manchmal reden sie gar
nicht mit einem. Ich finde das für das Gestalten von Dungeons
und Abenteuern sehr reizvoll – nicht nur, weil die Konvention
besagt, dass NSCs meist soziale Interaktionen im Spiel einleiten,
sondern auch, weil Spielern bewusst nur bruchstückhaft geholfen
wird, nie aber etwas "verraten". Dadurch steigt das Gefühl wirklich
etwas erreicht zu haben immens.

Ich glaube auch die Gegnerhärte spielt dabei eine große Rolle.
Mittlerweile gehe ich so weit und sage: Lieber überwältigend
starke Gegner, die immer nur gemeinsam als Gruppe und mit
Tricks bezwungen werden können, als zufälliges Kanonenfutter.
Das Gefühl wirklich etwas erreicht/geschafft zu haben, kommt
beim x-ten Goblin nicht mehr auf, im Gegenteil: Spieler sind
recht schnell angenervt und gelangweilt. Ich habe bspw. fest-
gestellt, dass die Golems im 1. Level von Grimmstein immer
wieder in den Threads aufgekommen sind, weil sie einfach
viel reizvoller für Spieler sind, als angemessene Gegner.
Kampf sollte immer mit Verlusten zusammenhängen, und
in seltenen Fällen auch mit Triumph und großer Belohnung.
Nie aber sollte Kampf erzählerisch nur ein Lückenfüller sein.

Für jeden, der also einmal einen 'unkonventionelleren', aber
dennoch deutlich reizvolleren Spielstil pflegen will, dem seien
insbesondere Demon Souls und Dark Souls ans Herz gelegt.

LG MH+ 


Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 26. März 2015, 22:26:21
Eine Idee für ein eher satirisches Setting:

Grimmland
Irgendwo hinter den Sieben Bergen liegt Grimmland. Es besteht aus vielen, vielen winzigen Königreichen.
Das kommt daher, das die Könige hier in der Regel mindestens sieben Töchter haben und jeder Schwiegersohn bei der Heirat ein halbes Königreich geschenkt bekommt.

Die Wälder von Grimmland sind von kinderfressenden Hexen, sprechenden Wölfen, Riesen und anderer wunderlicher und wundersamer Kreaturen bevölkert.

Die SCs sind ausnahmslos Prinzen oder Prinzessinnen, die auf Abenteuer ausziehen oder in der Welt ihr Glück machen wollen.

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 26. März 2015, 22:58:07
Irgendwie gefällt mir die Idee  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 03. April 2015, 16:53:14
Noch eine Idee für  ein  Setting, dass man vielleicht mit Gammaslayers umsetzen kann:

ESCAPE FROM EARTH

Die Erde im Jahre 2197. Die Gesellschaft hat den Kampf gegen das Verbrechen aufgegeben: Wer es sich leisten konnte, ist in eine der Kolonien im All aufgebrochen. Wer nicht erwünscht war, blieb auf der Erde zurück.

Im Jahre 2197 ist die gesamte Erde ein Gefängnis. Um den Erdball herum verläuft ein Gürtel aus Minen und Überwachungssateliten. Auf dem Mond befindet sich eine Wachstation. Auf der Erdoberfläche dürfen die Gefangenen sich frei bewegen. Dort gilt das Gesetz des Dschungels. Von außen gesehen sind die Regeln einfach: „Wer einmal hinunter gegangen ist, kommt nie wieder hinauf."

So könnte ich mir das Setting vorstellen:

Die SC wären in diesem Setting ehemalige Strafgefangene, denen die Flucht von der Erde gelungen ist. In den Kolonien sind sie auch ständiger Verfolgung ausgesetzt und deshalb gezwungen, als sog. Renegaten illegale Jobs für große Konzerne durchzuführen, um über die Runden zu kommen. Diese Jobs führen sie zurück auf die Erde. Die Konzerne schleusen die SC auf den Strafplaneten ein und sorgen dafür, dass sie nach Beendigung des Jobs wieder durch den Sicherheitsgürtel der Polizei herausgeschmuggelt werden.
Damit den Renegaten nicht auf die Idee kommen, einfach auf der Erde unterzutauchen, wird ihnen in der Regel einen zeitgesteuerte Sprengkapsel in den Hals implantiert. Das heißt, jeder Job steht unter einem tödlichen Zeitlimit.

Aufträge der Renegaten auf der Erde sind z.B.:
- Den inhaftierten Sohn eines reichen Kolonisten befreien
- Ein altes Artefakt aus der Zeit vor dem "Großen Krieg" zu bergen
- Neue Renegaten anwerben
- Einen gesunden Wirtskörper für einen degenerierten reichen Kolonisten besorgen
- Die Pläne einer Massenflucht von der Erde aufdecken und vereiteln
- Einen verbannten Wissenschaftler befreien
....

Filmische Inspirationen:
- Die Klapperschlage
- Freejack – Geisel der Zukunft
- Blade Runner
- Zardoz
- Fortress – Die Festung
- Wedlock
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 22. Juli 2015, 13:17:55
Mir ist kürzlich die Idee
MICROSLAYERS
eingefallen.  ;D
Die "literarische" Basis dafür sind vor allem Osmosis Jones und dieser "Kinder-Bildungs-Cartoon" Es war einmal... das Leben (falls das jemand kennt).

Die Spielwelt ist ein menschlicher Körper, der sich den Charakteren als ihre Heimat darstellt, mit Städten, Landschaften, Verkehrswegen und allem was dazugehört. Hierbei kann der Spielleiter vorher richtig kreativ werden und sich überlegen, wer genau dieser Mensch ist, Alter, Geschlecht, Beruf, Lebensweise, Nationalität...
Wobei der Körper ja sogar auch ein Tier sein könnte.
Daraus ergeben sich eine Fülle ganz verschiedener Herausforderungen für die SC, die folgenden "Völkern" angehören können:
Leukozyten - die weißen Blutkörperchen sind die hoch angesehene Polizeitruppe des Körpers, zugangsberechtigt zu allen Ebenen, Organen und Geweben. In begrenztem Maße können sie zu bestimmten Regionen Zellen mitnehmen, die dort eigentlich nichts zu suchen haben. Sie selbst vertreten ganz unterschiedliche Laufbahnen: detektivische Lymphozyten, granulozytische Patrouillen, mastozytische Eingreiftrupps, makrophagische Aufräumer oder dendritische Forensiker.
Erythrozyten - die roten Blutkörperchen sind die rechtschaffene, hart arbeitende Bevölkerung, die die Organe des Körpers mit dem Lebensnotwendigsten versorgt. Als "Lieferanten" sind sie zwar repektiert, haben aber nur eingeschränkte Zugangsrechte überall hin. Mutige Erythrozyten können die Leukozyten-Polizei vor allem als Versorgungssupport unterstützen.
Hormone - Technisch stehen die Botenstoffe im Rang noch über den Leukozyten und haben eine gewisse Befehlsgewalt über diese. Sie haben ebenfalls freien Zugang zu allen Geweben, dürfen aber niemanden mitnehmen. Körperlich sind sie eher schwächlich, aber sie können mit Steroid- oder Peptidflügeln fliegen und haben erstaunliche Fähigkeiten, ihre Umgebung zu beeinflussen.
Mikroben - Der Körper beherbergt eine Unzahl von Mikroorganismen, die weitgehend harmlos oder sogart nützlich sind. Trotzdem werden sie in der Regel als Bürger zweiter Klasse betrachtet, wenn nicht gar als Immigranten oder Streuner. Entsprechend sind ihre Lebensräume nur auf einige bestimmte Körperregionen beschränkt, während sie andere nur unter Immunaufsicht betreten dürfen. Das Ansehen von Mikroben-SC hängt davon ab, welcher Spezies sie genau angehören, und kann rangieren von externer Experte über privater Ermittler bis opportinistischer Kollaborateur und Informant.

Großartige Crossover könnten sich auch ergeben, wenn der beherbergende Körper ein Charakter in einem anderen DS-Setting ist  :D Ein Mensch (Elf, Zwerg... Ork? Goblin!?) auf Caera könnte sich verstärkt mit Giften aus Fallen herumschlagen und vielleicht sogar mit magischen Effekten fertigwerden müssen. Charaktere aus Gammaslayers und Starslayers haben es vielleicht mit noch bizarreren Angriffen auf ihre Immunsysteme zu tun.
Oder stellt euch die SC vor als letzte lebende Zellen in einem Zombiekörper, die sich zombifizierter Leukozyten erwehren müssen, die alle Organe immer weiter in untotes Gewebe verwandeln  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SeoP am 22. Juli 2015, 13:32:44
Noch eine Idee für  ein  Setting, dass man vielleicht mit Gammaslayers umsetzen kann:

ESCAPE FROM EARTH

Die Erde im Jahre 2197. Die Gesellschaft hat den Kampf gegen das Verbrechen aufgegeben: Wer es sich leisten konnte, ist in eine der Kolonien im All aufgebrochen. Wer nicht erwünscht war, blieb auf der Erde zurück.

Im Jahre 2197 ist die gesamte Erde ein Gefängnis. Um den Erdball herum verläuft ein Gürtel aus Minen und Überwachungssateliten. Auf dem Mond befindet sich eine Wachstation. Auf der Erdoberfläche dürfen die Gefangenen sich frei bewegen. Dort gilt das Gesetz des Dschungels. Von außen gesehen sind die Regeln einfach: „Wer einmal hinunter gegangen ist, kommt nie wieder hinauf."

So könnte ich mir das Setting vorstellen:

Die SC wären in diesem Setting ehemalige Strafgefangene, denen die Flucht von der Erde gelungen ist. In den Kolonien sind sie auch ständiger Verfolgung ausgesetzt und deshalb gezwungen, als sog. Renegaten illegale Jobs für große Konzerne durchzuführen, um über die Runden zu kommen. Diese Jobs führen sie zurück auf die Erde. Die Konzerne schleusen die SC auf den Strafplaneten ein und sorgen dafür, dass sie nach Beendigung des Jobs wieder durch den Sicherheitsgürtel der Polizei herausgeschmuggelt werden.
Damit den Renegaten nicht auf die Idee kommen, einfach auf der Erde unterzutauchen, wird ihnen in der Regel einen zeitgesteuerte Sprengkapsel in den Hals implantiert. Das heißt, jeder Job steht unter einem tödlichen Zeitlimit.

Aufträge der Renegaten auf der Erde sind z.B.:
- Den inhaftierten Sohn eines reichen Kolonisten befreien
- Ein altes Artefakt aus der Zeit vor dem "Großen Krieg" zu bergen
- Neue Renegaten anwerben
- Einen gesunden Wirtskörper für einen degenerierten reichen Kolonisten besorgen
- Die Pläne einer Massenflucht von der Erde aufdecken und vereiteln
- Einen verbannten Wissenschaftler befreien
....

Filmische Inspirationen:
- Die Klapperschlage
- Freejack – Geisel der Zukunft
- Blade Runner
- Zardoz
- Fortress – Die Festung
- Wedlock

Das habe ich grad eben erst gesehen...
Total tolle Nummer. Während ich das gelesen hab, hatte ich einen richtig Film ablaufen.
Was ein grandioses Setting für Starslayer Regeln
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: mad_eminenz am 22. Juli 2015, 13:46:45
@ Bruder
Du spinnst!  :o aber lass dich davon nicht aufhalten.  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 22. Juli 2015, 15:19:20
Mir ist kürzlich die Idee
MICROSLAYERS
eingefallen.  ;D
Die "literarische" Basis dafür sind vor allem Osmosis Jones und dieser "Kinder-Bildungs-Cartoon" Es war einmal... das Leben (falls das jemand kennt).

Die Spielwelt ist ein menschlicher Körper, der sich den Charakteren als ihre Heimat darstellt, mit Städten, Landschaften, Verkehrswegen und allem was dazugehört. Hierbei kann der Spielleiter vorher richtig kreativ werden und sich überlegen, wer genau dieser Mensch ist, Alter, Geschlecht, Beruf, Lebensweise, Nationalität...
Wobei der Körper ja sogar auch ein Tier sein könnte.
Daraus ergeben sich eine Fülle ganz verschiedener Herausforderungen für die SC, die folgenden "Völkern" angehören können:
Leukozyten - die weißen Blutkörperchen sind die hoch angesehene Polizeitruppe des Körpers, zugangsberechtigt zu allen Ebenen, Organen und Geweben. In begrenztem Maße können sie zu bestimmten Regionen Zellen mitnehmen, die dort eigentlich nichts zu suchen haben. Sie selbst vertreten ganz unterschiedliche Laufbahnen: detektivische Lymphozyten, granulozytische Patrouillen, mastozytische Eingreiftrupps, makrophagische Aufräumer oder dendritische Forensiker.
Erythrozyten - die roten Blutkörperchen sind die rechtschaffene, hart arbeitende Bevölkerung, die die Organe des Körpers mit dem Lebensnotwendigsten versorgt. Als "Lieferanten" sind sie zwar repektiert, haben aber nur eingeschränkte Zugangsrechte überall hin. Mutige Erythrozyten können die Leukozyten-Polizei vor allem als Versorgungssupport unterstützen.
Hormone - Technisch stehen die Botenstoffe im Rang noch über den Leukozyten und haben eine gewisse Befehlsgewalt über diese. Sie haben ebenfalls freien Zugang zu allen Geweben, dürfen aber niemanden mitnehmen. Körperlich sind sie eher schwächlich, aber sie können mit Steroid- oder Peptidflügeln fliegen und haben erstaunliche Fähigkeiten, ihre Umgebung zu beeinflussen.
Mikroben - Der Körper beherbergt eine Unzahl von Mikroorganismen, die weitgehend harmlos oder sogart nützlich sind. Trotzdem werden sie in der Regel als Bürger zweiter Klasse betrachtet, wenn nicht gar als Immigranten oder Streuner. Entsprechend sind ihre Lebensräume nur auf einige bestimmte Körperregionen beschränkt, während sie andere nur unter Immunaufsicht betreten dürfen. Das Ansehen von Mikroben-SC hängt davon ab, welcher Spezies sie genau angehören, und kann rangieren von externer Experte über privater Ermittler bis opportinistischer Kollaborateur und Informant.

Großartige Crossover könnten sich auch ergeben, wenn der beherbergende Körper ein Charakter in einem anderen DS-Setting ist  :D Ein Mensch (Elf, Zwerg... Ork? Goblin!?) auf Caera könnte sich verstärkt mit Giften aus Fallen herumschlagen und vielleicht sogar mit magischen Effekten fertigwerden müssen. Charaktere aus Gammaslayers und Starslayers haben es vielleicht mit noch bizarreren Angriffen auf ihre Immunsysteme zu tun.
Oder stellt euch die SC vor als letzte lebende Zellen in einem Zombiekörper, die sich zombifizierter Leukozyten erwehren müssen, die alle Organe immer weiter in untotes Gewebe verwandeln  ;D
Soll der Crossover so aussehen?  ;D
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 27. Juli 2015, 17:18:27
Over the Hills - Slayer

Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: SirDenderan am 27. Juli 2015, 21:50:57
@Bruder

....und Personen die es schaffen einen Char in die 20. Stufe zu bringen, bekommen einen "Dr. med." ?


Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Bruder Grimm am 28. Juli 2015, 11:18:15
@Waylander: Warum nicht? Makrophagen als Zwerge - passt doch  ;D Besonders wichtig bei der Bekämpfung von Hefeinfektionen.

@SirDenderan: Klar, und das Charakterblatt gilt als Promotionszeugnis  ;)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Wirrkopf am 21. August 2015, 14:39:49
Ein paar gedanken zu Pokeslayers:

1) Der Name, wenn wir Pokemon verwenden könnte es probleme mit dem Urheberrecht geben, außerdem müsste man sich nahe an das Setting halten.
Nennen wir es "Slayermon" und wir sind völlig frei in der Ausgestaltung.

2) https://www.youtube.com/watch?v=XWCtOcvBYhw Man könnte eine bösartige Pokemon welt erschaffen.

3) Mew hatte versucht die Versklavten Pokemon zu befreien. Warum also nicht rebellierende Pokemon als Spielercharaktäre, die Versuchen alle Ihre Artgenossen, von der Plage der Menschheit und Ihren Gehirnkontroll Bällen zu befreien.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 15. Oktober 2015, 09:44:14
Ein Setting für  :*s:
Dimensionsslayers

Ein Setting basierend auf der Roman und Hörspiel-Reihe Commander Perkins (https://de.wikipedia.org/wiki/Commander_Perkins).
Auf der Mondbasis Delta-4 hat der Wissenschaftler Professor Common den Dimensionsbrecher entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Transportsystem, mit dem ohne Zeitverlust beliebige Entfernungen überwunden werden können.

(http://europa-vinyl.de/img/cp1.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp2.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp3.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp4.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp5.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp6.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp7.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp8.jpg)
(http://europa-vinyl.de/img/cp9.jpg)
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: sico72 am 15. Oktober 2015, 10:29:04
Das geht ja in Richtung Stargate. Läßt sich doch mit einer Mischung aus :*s: und  :gs: super machen.

Die Hörspiele sind aber super.....
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Germon am 15. Oktober 2015, 10:32:13
Das geht ja in Richtung Stargate.

Über so eine Art von Setting (bzw. was Sliders artiges) habe ich schon öfter nachgedacht, böte es doch endlich mal die Gelegenheit die SC quer durch alle meine Rollenspielsettings und Abenteuer zu jagen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Greifenklaue am 15. Oktober 2015, 13:27:23
Das geht ja in Richtung Stargate. Läßt sich doch mit einer Mischung aus :*s: und  :gs: super machen.

Die Hörspiele sind aber super.....

Mit dem Dimensionsbrecher brauchst Du ja kein Stargate mehr.

Über so eine Art von Setting (bzw. was Sliders artiges) habe ich schon öfter nachgedacht, böte es doch endlich mal die Gelegenheit die SC quer durch alle meine Rollenspielsettings und Abenteuer zu jagen.
Ja, ich auch, aber mehr um wechselnde Crew und Oneshots innerhalb des DinGs (unseres RPG-Treffs) plausibel zu msachen und als Kampsagne aufbauen zu können.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: Waylander am 08. Juni 2016, 19:30:35
Knights & Aliens

Im 14. Jahrhundert landen Außerirdische auf der Erde. Es ist eine Rasse, die sich in einem intergalaktischen Krieg befindet und will die Erde als Nachschubquelle für Agrar-Lebensmittel für ihren galaktischen Feldzug verwenden. 
Um die abergläubische Bevölkerung nicht zu sehr zu verstören, halten sich die Fremden Eroberer jedoch eher im Hintergrund und lassen die lokalen Könige und Fürsten ihre Länder weiter regieren. Nur an verschiedenen zentralen Stellen der Erde errichten sie riesige Türme, in denen sie die Lebensmitteltribute der Menschen sammeln und auf denen ihre Raumschiffe für den Abtransport landen können. Solange die verlangten Lebensmittellieferungen pünktlich zu ihren Türmen gebracht werden, lassen die Aliens die Menschen in Ruhe. Bleibt aber eine Lieferung aus oder verspüren sie Widerstand bei den Menschen, führen ihre gepanzerte Soldaten blutige Strafexpeditionen durch. 
Die meisten Menschen haben sich mit ihrem Schicksal abgefunden, aber bei einigen Rittern und mutigen Bauern regt sich Widerstand gegen die fremden Herrscher. Hinzu kommt, dass Agenten verfeindeter Alienrassen die Erde infiltrieren, um die Menschen bei ihrem Wiederstand gegen die Eindringlinge zu unterstützen.
Titel: Antw:Settings, die man mal umsetzen sollte...
Beitrag von: sico72 am 08. Juni 2016, 21:15:51
Klingt nach "Die glorreichen Sieben". Cooles Ding.