Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: MH+ am 15. Mai 2012, 17:16:33

Titel: Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: MH+ am 15. Mai 2012, 17:16:33
Nach positiver Rezeption der ersten Sidequest-2-Go (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=4211.0), hier ein Ableger f?r
Crimlak, um das Mini-Setting noch ein wenig bunter zu machen.
________

Sidequest-2-Go: Das M?hlenberg-Dilemma

Ausgangsort:
Crimlak

(http://img72.imageshack.us/img72/3558/muehlenberg.jpg)

Questgeber:
Besitzer von Tavernen, Gasth?usern o. die ?rtliche Miliz. Die meisten haben bereits vom
Dilemma geh?rt: M?ller Hagen erbat um einen Reparatur-Zauber am M?hlstein seiner Weizenm?hle.
Einer der Tempeldiener wurde entsandt, vermasselte die Zauberformel und erschuf versehentlich ein
gemeingef?hrliches M?hlstein-Wesen, welches nun die M?hle bewacht und die Produktion lahm legt.
Die Miliz scheiterte bisher an der Zerst?rung des Wesens ? Nun ist Hilfe von au?en gefragt!

Das M?hlstein-Wesen: Bei dem "Wesen" handelt es sich um einen Golem, der sich bei Ann?herung
auf magische Art und Weise aus diversen Bauteilen der M?hle zusammensetzt. M?hlstein, Windr?der,
Seile, Gewichte und S?cke setzen den klobigen Humanoiden zusammen, der alles und jeden wahllos
angreift. Wird das Wesen besiegt, zerf?llt es in seine Einzelteile. Die Gefahr ist zwar einged?mmt, doch
die M?hle immer noch nicht repariert.

(http://img198.imageshack.us/img198/6600/mhlsteingolem.jpg)

Taktik:
Der Golem ist Bestandteil der M?hle und als solcher im regungslosen Zustand nicht angreifbar.
(Angriffe und Schaden f?hren zur Zerst?rung der M?hle). Erst beim Betreten des Vorplatzes der M?hle
setzt sich der Golem zusammen und greift sogleich an. Der Golem ist nicht sonderlich intelligent, daf?r
recht kr?ftig. Er greift immer nur den n?chststehenden Gegner an. Stehen alle Gegner mind. 10 Meter
vom Golem entfernt, verwandelt sich dieser zur?ck in den regungslosen Zustand in der M?hle und
regeneriert jede Runde 1LK. W?hrenddessen arbeitet die M?hle wieder. Besonderes: Erdbeben ?
Greift der Golem im Nahkampf an, sind alle Gegner im Umkreis von 3 Metern (Golem = Mittelpunkt)
vom Angriff betroffen.

Questabschluss: Das Dilemma wird beendet, indem das M?hlstein-Wesen besiegt wird. Diverse
Crimlaker werden sich f?r die Beseitigung des Wesens erkenntlich zeigen:

? Der Tempel: Der Tempel bedankt sich, weil dadurch sein Ruf wiederhergestellt wird. Die SC k?nnen
sich Heilkr?uter oder Tr?nke nach Wahl im Wert von 100GM geben/brauen lassen.
? M?ller Hagen: M?ller Hagen beschenkt die SC mit seltenem Wunderbrot (1/SC).
Ein aufgegessenes Wunderbrot gibt einmalig +1TP.
? Delm Sorveg (B?rgermeister): Bedankt sich f?r die Aufhebung des "Produktionsproblems" und ?ber-
reicht den SC eine pauschale Danksagung von 1030GM, sowie kostenlosen Aufenthalt im Gasthaus
ihrer Wahl f?r diesen Monat.
? Kommandant Vin Carn (Miliz): Der Kommandant bedankt sich, indem er der Gruppe einen seiner
Rekruten (Werte wie Kr?mer Malbrunn; Reise nach Crimlak S. 3) bis zum Abschluss des n?chsten
Abenteuers (oder gr??eren Quest) in den Dienst stellt. Der Rekrut solle "bei den Abenteurern lernen,
wie man Gefahren wie das M?hlstein-Wesen bezwingt, um Crimlak in Zukunft besser sch?tzen zu k?nnen!"
________

?ber Feedback, Verbesserungsvorschl?ge und Anregungen
zum Format und Inhalt bin ich wie immer dankbar und offen!

Viel Spa? damit,
MH+
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: Whisp am 15. Mai 2012, 17:18:07
Sieht super aus!
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: Tsu am 15. Mai 2012, 17:26:58
Also mir gef?llts :) Top!
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: Ursus Piscis am 15. Mai 2012, 21:21:48
Nette Idee - der Golem kann sich durchaus mit dem Lebkuchengolem oder dem Nussknackergolem aus Zantalus messen!  :D
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: CK am 15. Mai 2012, 23:29:55
Sehr sch?n - und cooles Brot :)
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: Greifenklaue am 16. Mai 2012, 10:28:10
Ja, gef?llt mir auch. Bei der Belohnung w?rd ich allerdings nur zwei von vier machen, je nach Auftraggeber. Obwohl ja nur die vom B?rgermeister und vom M?ller richtig "satt" ist.
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: MH+ am 16. Mai 2012, 12:27:08
Ja, gef?llt mir auch. Bei der Belohnung w?rd ich allerdings nur zwei von vier machen, je nach Auftraggeber. Obwohl ja nur die vom B?rgermeister und vom M?ller richtig "satt" ist.

Findste? Ich find nen kostenlosen Henchman f?r 2 Tage auch sehr praktisch .)

Freut mich, dass das Teil positiv aufgenommen wird.
Vielen Dank f?r die R?ckmeldung.
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: Greifenklaue am 16. Mai 2012, 12:50:43
Ja, das ist ne gute Idee, auf jeden!

Ich werd die auch mal einbauen, bestimmt!
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: Wirrkopf am 16. Mai 2012, 13:41:09
Findste? Ich find nen kostenlosen Henchman f?r 2 Tage auch sehr praktisch .)

Daf?r das der Praktisch werden kann ist er zu Kurzfristig.
Zwei Tage brauchen Helden auf der Durchreise schon bis zum n?chsten Random Encounter.

Ist auch f?r den Rekruten nicht sinnvoll, die Zeit reicht nicht, um etwas sinnvolles zu lernen.

Eher schlie?t sich den Helden bis zur ?bern?chsten gr??eren Stadt an und kehrt dann mit einer Karavane nach M?hlenberg zur?ck.

---

Alternativ kann der hauptmann nat?rlich auch anbieten, dass die Helden Gratis Training bei seinen Ausbildern erhalten.

Es sei denn nat?rlich die Runde spielt ohne ein ausbilder System und Jedes Talent ist IMMER verf?gbar, so lange die XP vorhanden sind.

---

Ansonsten sehr sch?nes Sidequest
Titel: Antw:Sidequest-To-Go (Stufe 2): Das M?hlenberg-Dilemma
Beitrag von: MH+ am 17. Mai 2012, 15:39:12
@Wirrkopf: Gute Idee. Hab's jetzt auf "bis zum Abschluss des n?chsten Abenteuers / gr??eren Quest" ge?ndert.
2 Tage sind vermutlich tats?chlich recht wenig.