Slayerforum

Gammaslayers => Allgemein => Thema gestartet von: Whisp am 17. August 2011, 00:11:50

Titel: [Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 17. August 2011, 00:11:50
Ein neues Setting?
Gammaslayers... die Welt am Boden. Die Menschen verkriechen sich in Bunkeranlagen und Schrottst?dten fern der zerbombten Metropolen. Rebellen und Pl?nderer durchk?mmen die atomaren W?sten. Zombies, Ghule und Mutanten machen den ?berlebenden der Apokalypse das Leben schwer. Die Bewohner des ?dlandes suchen nach Technologie und Wasser, nach Benzin und Plasmazellen, nach den geheimen Forschungen der Vergangenheit, die einen neuen Garten Eden schaffen k?nnten. Und sie f?rchten die neuen K?nigreiche und Milit?rzentren, die Sklavenh?ndler, die Arenen und die mutierten Kreaturen, marodierende Cyborgs, Riesenskorpione und durchgedrehte Kampfroboter.
Es ist eine Zeit nach der Zeit.
Und es ist bald zu Ende...

Madmax trifft auf Fallout, Tankgirl auf Solarfighters, Judge Dread auf die Jugger, Waterworld auf The Day after, Resident Evil auf 12 Monkeys, Metro 2033 auf Das Buch Eli...

Rassen: ?dl?nder, Bunkerleute, Synthetics, Ghule, 
Klassen: Streuner, W?chter, H?ndler, Paramentaler, Wissenschaftler, Techniker



Ideen?
Vorschl?ge?
Schon dagewesen?



Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Greifenklaue am 17. August 2011, 00:17:55
Klingt nach GammaWorld bzw. Mutant Future, aber auch da k?nnte eine DS-Version sicher nicht schaden. Hab ich ehrlich gesagt schon mal selber dr?ber nachgedacht.

Entgegn den ersten beiden k?nnte man ja in der Tat auch (mehr) modernere Elemente einbringen., Metro 2033 ist ja mit seiner Dungeonstruktur fast auf DS zugeschnitten ...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: MH+ am 17. August 2011, 00:29:36
Ich w?rd's spielen, aber selbst entwickeln h?tte ich keine Lust zu, ehrlich gesagt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 17. August 2011, 07:19:32
H?rt sich sehr spannend und interessant an. W?re f?r mich aber reiner Lesestoff.
Bin eben ein reiner Fantasy-Narr. Zumindest was meine Neigung im P&P-Rollenspiel anbelangt.  ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 17. August 2011, 19:24:16
Das h?rt sich ja schon einmal nach Interesse an.
;-)


Mal sehen, vielleicht bastle ich dazu mal was. Ich bin zwar noch mit einem anderen Projekt besch?ftigt, aber irgendwie finde ich Gammaslayers spannend.

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: MH+ am 17. August 2011, 21:00:50
Als kleiner Tipp am Rande:

M?glichst das DS4 Ger?st benutzen und lediglich die Begriffe ?ndern, bzw. sich an Zauber- und Talentvorlagen halten.
Das Spiel w?re dadurch viel attraktiver f?r jene, die bereits DS kennen. Sich einen Haufen neuer Regeln, bzw. Regel-
varianten und Alternativen durchlesen... darauf haben die meisten keinen Fez.

Hope this helps!
Cheers ----
MH5TS3
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Kermit am 17. August 2011, 21:07:21
Ja, das klingt in meinen Ohren spannend. Ich bin immer wieder neugierig darauf, zu sehen, was die Leute aus DS bauen. Und solche kreativ neuen Dinge sch?tze ich auch.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 17. August 2011, 23:44:07
first version unter

http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html (http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html)




Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 18. August 2011, 00:09:39
first version unter
http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html (http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html)

Der Hammer.

Ich f?hl mich sowas von klein.
Verneige mich in Ehrfurcht.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Greifenklaue am 18. August 2011, 01:36:47
Ja, da steckt einiges an guten Ideen drin, aber sicher auch noch einiges an Arbeit!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 18. August 2011, 08:31:42
Gro?artig!

Ich hoffe sehr, dass du die Zeit findest, das testzuspielen und fertigzustellen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 18. August 2011, 09:13:12
Ja, da steckt einiges an guten Ideen drin, aber sicher auch noch einiges an Arbeit!

Yep. Viiiieeeeeel Arbeit.  ::)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 18. August 2011, 20:32:50
Hey, das sieht doch schon richtig gut aus!
Ich will mehr :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 18. August 2011, 23:42:37
OK...
n?chster Teil... lange nicht vollst?ndig aber ein Anfang.
Ein Teil der Regeln sowie ein Teil der Talente sind drin. Die meisten Talente sind die aus dem normalen :ds:;
F?r die Heldenklassen habe ich mir aber auch schon so einiges ?berlegt. Allerdings ist es recht m?hsam alle Talente auf einmal zu beschreiben, daher kommt das in Etappen.

gut dass ich meine alten Zeichnungen noch nicht gel?scht habe. ich wusste doch, die werden noch mal n?tzlich ;D

hier nochmal der Link zur neuen V1.1

http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html (http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html)


Anbei noch mal ein neues Cover ...

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 19. August 2011, 05:26:54
K?nnte mal w?hlen, vielleicht habe ich noch ein passendes Cover f?r Dich, wenn Du magst :)

Falls nicht, klick diesen Link einfach nicht an :)
http://www.deviantart.com/download/253746928/2099_by_gobbos13-d472ods.jpg (http://www.deviantart.com/download/253746928/2099_by_gobbos13-d472ods.jpg)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 19. August 2011, 08:41:25
Das geht ja superschnell weiter.

Willst du eigentlich auch Mutationen ins Spiel bringen? Bei dem Titel Gamma... h?tte ich das erwartet. Und f?nd's auch gut :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 19. August 2011, 10:23:08
Zumindest die b?sen Mutanten als Kanonenfutter sind ja wohl Pflicht ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Greifenklaue am 19. August 2011, 12:37:53
Bei Mutant Future gibt es ja coole Mutationskr?fte per Zufallstabelle und Gammaworld in seiner neuesten Inkarnation regelt das ja ?ber sich regelm??ig erneuernde Mutationskarten (hab es nicht gespielt, der System matters-Podcast stellt es ganz gut vor).

Folgende Ideen: Statt Talenten auf jeder Stufe nur noch Talente auf jeder zweiten Stufe und auf der anderen stattdessen eine Mutation. Oder wirklich optional dazusetzen und neue Mutationen, dann vor- und nachteilige gut durchmischt, immer dann ausw?rfeln, wenn der Sc zu viel Strahlung ausgesetzt ist.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 18:49:42
Mutation ist sicher noch ein interessanter Aspekt zu dem ich noch nicht gekommen bin.

Bin noch auf der Suche nach einem interessanten Setting. Erde? Ein anderer Planet? Und wenn auf der Erde, dann wo? Eher US oder Europa?

Gr??e
Whisp
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 19. August 2011, 19:26:13
Gamma World und ?hnliche Klassiker spielen in Amerika. Ich w?rde genau aus diesem Grund Europa nehmen. Es ist doch super, wenn man in der eigenen verstrahlten Heimatstadt herumst?bern kann :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Greifenklaue am 19. August 2011, 19:33:31
Gamma World und ?hnliche Klassiker spielen in Amerika. Ich w?rde genau aus diesem Grund Europa nehmen. Es ist doch super, wenn man in der eigenen verstrahlten Heimatstadt herumst?bern kann :)
Pflichte ich Amel bei!

in der zur Zeit vergrifffenen Greifenklaue #7 gab es Norddeutschland als Setting von Moritz. (Ja, Nachdruck in K?rze  ;))
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 19:38:08
OK... Also eher Deutschland.
Muss mir mal ein paar Gedanken machen. Berlin...Frankfurt...Hamburg..M?nchen...Ruhrgebiet... hmmm... sollte was mit U-bahn sein.   
Ich glaub ich nehm' Bielefeld....

Erstens gibts das nicht und zweitens kenn ich die Stadt
hehe...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2011, 19:48:58
Bielefeld hat keine U-Bahn, sondern eine Stadtbahn. U-Bahnen haben in Deutschland lediglich Berlin, Hamburg, N?rnberg, M?nchen und Wuppertal (ja, die Schwebebahn erf?llt die Definition einer U-Bahn).

Sorry, in Bahnforen kommt die Debatte so oft, das ist schon fast pawlowscher Reflex.

Das Ganze auf eine Stadt einzuengen, sollte aber eh nicht unbedingt n?tig sein, das kann man dann ja per Gruppenvereinbarung machen, wo man spielt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 22:41:55
Naja.. Bielefeld 2050 schon  ::)


Ich denek die Apokalpyse sollte etwas in der Zukzunft erfolgen eben um Cyberware und PLasmawaffen verf?gbar zu machen. Also so ?hnlich wie bei Fallout. Da darf nur keine Kopie enstehen. D.h. der 50er Jahre Flair sollte eben nicht vorkommen.
Ich habe auch schon ?berlegt ein Setting zu entwerfen, welches in den 80er Jahren mit der APokalypse beginnt. Schwierig schwierig... aber erstma das Regelwerk...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2011, 22:45:16
Na, mir soll's recht sein. Ich wollte ja nur damit rumnerden.

Wenn du ohnehin nochmal 50 Jahre vorspulst, d?rfte es f?r das Spielgef?hl eh relativ egal sein, was du als Basis nimmst - in den 50 Jahren kann sich schlie?lich so ziemlich alles ver?ndern. Ich w?re  aber trotzdem eher daf?r, sich allgemein auf die Lage zu konzentrieren statt auf die Ausarbeitung einer bestimmten Location. Aber gut, das Gegenteil kann auch sinnvoll sein.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 19. August 2011, 22:46:08
Als Settingregion k?nnte ich mir f?r den Anfang das Ruhrgebiet durchaus gut vorstellen.
Hier liegt eine Gro?stadt neben der anderen. Das bietet reichlich Stoff f?r verschiedenste Zonen und Gebiete.
Als Zeit sollte es in der Zukunft spielen. Das finde ich f?r mich sympathischer.   ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2011, 22:47:53
Nachdem ich heute einige Fotos aus Herne begutachten durfte: F?r Endzeit ist das Ruhrgebiet die optimale Location.

Gru?,
Stephan, streng genommen auch aus dem Pott
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 23:13:41
H?rt sich gut an ;-)

Und das Ruhrgebeit ist sicher ein Zeil eines Atomangriffs ;-)

Nun br?uchte ich ncoh die Ursache der Apokalpyse... Nationen? Konzernkrieg? Terror? Naturkatastrophe? Unf?lle?

Ich denke dass ein Krieg der KLassiker w?re. NATO vs China/Naher Osten etc.  w?re mir aber zu ausgelutscht und feindselig. 
 
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2011, 23:15:58
Wen interessieren schon Kriege?

Es gab eine ganz b?se Naturkatastrophe in Folge der Klimaerw?rmung - und im Ruhrgebiet und paar anderen gro?en Ballungsr?umen konnten sich die Leute halt davor sch?tzen. In Hintertupfing und Oberh?gelwitz nat?rlich nicht.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 23:26:19
Und wie kommt es da zur Verstrahlung?

Hmmm.. da DS auch eher "klassisch" ist w?rde ich es beim Atomkrieg belassen... wobei das mit den Naturkatastrophen auch nicht schlecht ist. Was meinen die anderen?
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2011, 23:27:37
Paar Atomm?ll-Endlager hatten keine Lust mehr.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 23:32:30
Reicht das um eine ganze Welt oder einen Kontinent zu verstrahlen? Denke kaum.  Es bedarf ja zudem noch der Ruinenst?dte.. die kommen nicht nur durch Strahlung alleine. Und auch das Menschheitswissen wird stark abgenommen haben. Entweder ein gewaltiger Krieg oder eine Naturkatastrophe (Radioaktiver Meteroitenregen) k?nnten das imho bewerkstelligen. einzelne Unf?lle eher nicht.

Aber da ich es in die Zukunft verlege, w?re eine Kettenexplosion von Energieleitungen m?glich... 

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 19. August 2011, 23:33:34
Na ja - alles eine Frage der Boshaftigkeit der urspr?nglichen Naturkatastrophe(n).
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Sedy am 19. August 2011, 23:42:26
Denk mal neu-modisch alle gro?e SF-autoren haben nur die aktuelle Geschichte mit imagin?re "worst-off" Sachen verkn?pft.

also Kernkraftwerke werden abgebaut, alle weg.
Die einfache L?sung, bei die Entmachtung geht einiges nicht nach Plan. Nim dir ne Karte wo die Kernkraftwerke stehen und Bau darauf.
schnelle Referenz wo die teile stehn.
http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Kernkraftwerke_in_Deutschland.png
und das ist ohne die in Belgien, Frankreich und Holland (die haben einige)

Das w?re neuer und einfacher als Endlager. (die es von der Logik her eh nicht wirklich im Ruhrpott g?be, Bayern w?re besser f?r so etwas. Auch wenn die es nicht zugeben!)
oder sogar irgend eine andere verstrahlung, die dann eher wieder wie kalter Krieg r?berkommt.

ps.: man kann dabei einfach annehmen das man diese verstrahlte Kerne so einfach nicht abbauen k?nnten und die Konzerne mist bauten weil die Politik sagte: weg damit, sofort!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 19. August 2011, 23:47:22
Naturkatastrophe? Verstrahlung? Siehe Japan.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 19. August 2011, 23:53:26
Ja aber was brauche ich? Dungeons!
- Bunker (die menschen m?ssen einen Grund haben in die Bunker oder den Untergrund zu gehen) - gibt Dungeons
- Zerst?rte Gro?st?dte - gibt Dungeons en masse
- ?dland mit Enklaven und ner Menge Mutanten - gibt ?berlandereignisse und Basislager
- Zerst?rung der ?konomie, der Strukturen und der Infrastruktur

D.h.
Es muss etwas sein worauf sich die Menschen vorbereiten konnten (Meteor/ Krieg passt am besten) und was den Rest der Menschheit so richtig geb?gelt hat.
Nach wie vor passt ein Atomkrieg irgendwie noch am besten.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Sedy am 19. August 2011, 23:57:17
Hmm Atomkrieg ist zu unwahrscheinlich geworden.

Wie w?re es mit Massive sonnen Eruptionen?
kombiniert mit Zerst?rte Ozon schichten und Lustige Strahlung aus dem Weltall?
Der Mensch ist selber schuld und kriegt es ab.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 20. August 2011, 00:07:08
Ja auch m?glich... allerdings w?re dann die gesamte Erdoberfl?che unbewohnbar geworden. Es soll ja noch "gr?ne Zonen" geben, wo man sich bewegen kann.
Dieses Set entsptricht am ehesten ner Situation wie in Metro 2033 - alles Untertage.

Ist ne interessante Variante. Mal dr?ber schlafen
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 20. August 2011, 00:21:13
Da f?llt mir spontan der Inka Kalender und der 21. Dezember 2012 ein.
Na ja, mu? ja jetzt nicht genau dieses Datum sein.

Aber davon ausgehend, da? es zu einer welt-umspannenden Katastrophe mit Erdbeben in allen Regionen und daraus resultierenden Folgeeffekten kommt wie Tsunamis an den K?sten, zerst?rte AKW's (siehe Fukushima und die Strahlung) im Landesinneren, nicht mehr gesicherte Giftm?lldeponien, Giftbr?hen aus kaputten Chemiekonzernen, Biokampfstoffe aus Genlaboren u.e.m. 

Das d?rfte Basis genug sein, um ein apokalyptisches Setting in einem Ballungszentrum hervorzurufen.

Und Dungeons? Ohne Ende. Alte U-Bahntunnel in den Gro?st?dten,, mehrst?ckige Keller unter zerst?rten Hochh?usern, alte und neue Bunkeranlagen, die als Schutz vor dem Kataklysmus genutzt wurden, Bergwerkssch?chte und -stollen und vieles mehr.
Das es dabei evtl. auch zu regionalen Kriegen gekommen ist um knappe Ressourcen wie sauberes Wasser, Nahrungsmittel u.?. ist ebenfalls m?glich.

Also da kann man beinahe grenzenlos zugreifen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 20. August 2011, 10:52:22
Wie w?re es mit einer Ghulepidemie durch b?se Genlabore und dem Einsatz von nuklearer Munition dagegen? Man ballert sich halt selbst ins JEnseits. Also eher das Resident Evil Setting...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 20. August 2011, 11:26:01
Wie w?re es mit einer Ghulepidemie durch b?se Genlabore und dem Einsatz von nuklearer Munition dagegen? Man ballert sich halt selbst ins JEnseits. Also eher das Resident Evil Setting...

Ja, kann ich mir gut vorstellen. Entspricht dem, was ich schon schrieb. Irgendwo entweicht/entkommt aus einem Bio- oder Genlabor ein Virus/Wesen/Experiment und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Am Ende hat man ein tolles Gammaslayers-Setting.

Die Beschreibung eines Resident-Evil ?hnlichen Ruhrgebietes mit Ghulen, Mutanten, verstrahlten Zonen, zerst?rten Innenst?dten u.v.m. ist da eben nur der Anfang. Irgendwo mu? man ja anfangen. Das hei?t ja nicht, da? es woanders nicht ?hnlich krass kaputt daherkommt. Das wird dann eben zu sp?terer Zeit beschrieben.

Ich kann mir sogar vorstellen, da?, ?hnlich wie bei SR, jemand ein Gammaslayers-Setting im Raum M?nchen beschreibt, weil er da herkommt und sich da gut auskennt.   ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Grün am 20. August 2011, 11:45:22
Ich mein es gab auch irgendeine Groschenheftserie aus einem Postapokalyptischen Ruhrgebiet. Hab noch den Namen eines Bandes im Kopf: Die Ghul-K?nigin von Dortmund. Hab aber leider keine Ahnung wo ichs gesehen habe, muss mal beizeiten recherchieren.

Edit: Anderswelt (http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl/anderswelt/index.html?ID=59791313833542) doch ein wenig anders als in der Erinnerung, aber dennoch passend
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 20. August 2011, 13:57:29
Also gut..

> viele b?se Konzerne
> Virusepidemie mit vielen Mutanten und Zombies
> ?berschwemmung der gro?st?dte
> Regierung setzt A-Waffen bei Versagen konventioneller MEthoden ein und s?ubert so die Gro?st?dte
> heftiger Kollateralschaden
> Der beauftragte Supercomputer ist sehr gr?ndlich: keine Menschen, keine Mutanten
> Massiver 2. A-Strike auf alle St?dte, Kampf der Synthetics gegen die Menschen und die Mutanten
> Zerst?rung des Supercomputers durch letzte Menschen
> Versinken der Welt in der atomaren Asche
> 200 Jahre sp?ter - heute

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Logan am 20. August 2011, 14:15:00
Klasse Idee! ;D *gef?llt*

Was ich cool f?nde, w?re eine Waffenbaukasten ala "Borderlands" (geiles Spiel), wo man aus allerlei Elementen (Zufallstabellen) 8,7 Billionen Waffen bauen kann. Oder ala "Dead Rising 2" (Schei? Spiel), wo man aus verschiedenen Ger?tschaften ziemlich abgedrehte Waffen basteln kann. So was wie Kettens?genkampfst?be oder Rasenm?herschilder und sowas.

Irgendwo w?rde ich noch ein paar militante Psychos einbauen, welche sich als die Herrscherrasse sehen und mit anderen Menschen und Mutanten Experimente machen, um Supersoldaten und Megamutanten zu erschaffen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 20. August 2011, 15:31:36
Werde ich aufnehmen.

ich habe mal die n?chste Version hochgeladen. Selber speicherort.


Neu
> Talente
> Strahlung
> Mutation

gru?
Whisp
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 21. August 2011, 13:38:40
Also gut..

> viele b?se Konzerne...
> ....

Sehr gut. Extrem entwicklungsf?hig. Mit unwahrscheinlich viel Potential.  :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 21. August 2011, 14:16:21
OK.. Dann h?tte ich da schon mal was worauf man aufbauen kann.

Die Regeln f?r Mutation und Strahlung sind ebenfalls drin.

Verbesserungsvorschl?ge ?
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: LordSeibrich am 21. August 2011, 21:37:54
K?nnte mal w?hlen, vielleicht habe ich noch ein passendes Cover f?r Dich, wenn Du magst :)

Falls nicht, klick diesen Link einfach nicht an :)
http://www.deviantart.com/download/253746928/2099_by_gobbos13-d472ods.jpg (http://www.deviantart.com/download/253746928/2099_by_gobbos13-d472ods.jpg)

Das Bild ist Wahnsinn. Scheint nur keinem aufgefallen zu sein.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 21. August 2011, 21:39:28
Stimmt! das Bild ist der Hammer.

Ist das von Gobbos?



habe eine neue Version hochgeladen

neu:

> Telepathische F?higkeiten
> Cyberausr?stung

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 21. August 2011, 23:44:04
Ja, den Vorschlag von GOBBOs f?r ein <a href="http://www.deviantart.com/download/253746928/2099_by_gobbos13-d472ods.jpg" target="_blank"> Gammaslayers-Cover</a> finde ich auch nicht schlecht.

Bringt irgendwie genau die Stimmung r?ber, wie ich sie mir f?r dieses Endzeit-Setting vorstelle.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 22. August 2011, 11:52:04
Ist als Cover freigegeben ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 22. August 2011, 15:18:35
Als alter Cyberpunker k?nnte ich dir ein wenig bei der Cyberware helfen, falls du magst. Kommt halt nur darauf an, wie weit du es treiben willst.
Angefangen von Ersatzgliedma?en ?ber Cyborgs bis hin zu genetisch verbesserten Wesenheiten, ist die Bandbreite doch recht gro?.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 22. August 2011, 15:25:22
... Cyberware ...

Hierf?r k?nnte ich mir gut das erste Erg?nzungsheft zu Gammaslayers vorstellen.  :)

Vielleicht solltest Du Dich in Absprache mit Whisp gleich daran machen. Das f?nd ich cool.  8 )
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 22. August 2011, 16:12:30
Whisp hatte mit Cyberware in seinem Spiel schon angefangen, wobei ich die Idee gut finde, aber die Nutzung im Spiel ist mMn nicht ganz gelungen.

Warum braucht es Abklingzeiten bei Cyberware?
Und was macht das im Umgang mit einem Armersatz oder Augenersatz?
Kann ich die nun jeder Runde nutzen, weil sie eine ABK von 0 hat?

Ich w?rde Sie einfach mit einem flachen Bonus versehen und zudem die Cyberbehinderung einfach als auftauchende Nervenkrankheit titulieren. Eine kurze Tabelle, bei jedem mal ?ber eine gewisse Schwellen kommend darauf w?rfeln und ?ber neue Nervenzuckungen freuen.

Daher mal die Frage an Whisp: Warum soll in deinem System Cyberware auftauchen?
Als Goodie, wie magische Waffen?
Als Ersatz f?r abgeschossene oder verst?mmelte Gliedma?en?
Als Notwendigkeit weil die Welt so ist?
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 22. August 2011, 19:16:43
Die Frage ist nicht ganz einfach.

Also ich denke dass die Cyberware zu einem magische Artefakte ersetzen kann. Aber nciht muss. Nicht jedes GS-Setting ben?tigt ja Cyberware.

Die Cyberware hat  keine Abklingzeiten. Nur ihre Powerups. D.h. ein Cyberarm funktioniert wie ein normaler Arm, er kann jedoch als Powerup z.B mehr Schaden bringen.
Die Cyberware ist ?berdies noch nicht ganz fertig durchdacht. Es sollen also durchaus Cyberteile mit Bonus +1 bis +3 m?glich sein.
Ist die Abklingzeit 0 kann das Cybertalten dauerhaft genutzt werden (z.B. Nachtsicht)

Ziel war es aber, dass die Cyberware nicht so m?chtig und weitentwickelt wird wie in SR, sondern auch ihre Nachteile hat. Die Abklingzeiten und die Cyberbehinderung sollten dies repr?sentieren.

Warum habe ich es eingef?gt?
Generell braucht eine GS-Welt keine CW. Aber ich fand sie eigentlich als Add on ganz interessant. Sie MUSS nicht drin sein.

   
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 22. August 2011, 19:18:02
Ist als Cover freigegeben ;)

SUPER ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 22. August 2011, 19:44:27
Generell braucht eine GS-Welt keine CW. Aber ich fand sie eigentlich als Add on ganz interessant. Sie MUSS nicht drin sein.

Auch wenn ich mich Wiederhole: Erg?nzungsheft Sonderregeln Cyberware.   ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 22. August 2011, 23:29:01
Joar, als Add On w?re es in Ordnung. Ich selbst habe mit Cyberpunk 2020 angefangen und bin riesiger Fan von den 80. Jahren Dark-SciFi-Filmen  8 )

Cyberware ohne Macke h?tte kein Stil, daher w?rde ich schon so etwas ?hnliches wie die "Cyberbehinderung" einbauen, wobei ich mit dem Namen nicht klar komme. Nenn sie "Malfunction" oder St?rung, ein denglisches Wort klingt seltsam.

Falls du nichts dagegen hast, w?rde ich zum WE etwas vorbereiten und dir schicken.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 23. August 2011, 12:06:56
Klar, warum nicht?

Dann w?rde ich mich weiter auf die talente und"zauber" konzentrieren

da ist auch noch viel zu tun

Wenn Denglisch nciht ok ist, m?ssen wir aber noch ne Menge ?ndern ;-)
Dann darf mach auch nciht von Cyberaugen reden.

Wichtig w?re glaube ich, dass F?r GS die Cyberware eben nicht so einen Stellenwert bekommt wie beim Shadowrun oder Cyberpunk, daf?r ist sie halt  ein Randsparte/Option eines Endzeitsettings
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Sir Slayalot am 23. August 2011, 18:44:59
Weitermachen! Auch in Denglisch. Bitte. ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 23. August 2011, 19:00:59
Ne Nacht dr?ber geschlafen und mir immer wieder vor Augen gef?hrt, das Cyberware eigentlich doch ein Minimum Denglisch braucht, liegt jetzt nicht an der Haltung, alles klingt in Englisch besser, sondern eigentlich von dem Umstand das die Wissenschaftssprache Englisch ist.

Cybercortex, Cyberarm, Cyberbein, Cyberaugen usw. ist doch soweit in Ordnung, wobei ich mir immer noch schwer tue mit Cyberbehinderung. Eher so Dinge wie, R?ckkopplung, nen Kurzen, St?rung,  oder ?hnlich greifbares als Negative Begleiterscheinungen.

Zum Stellenwert der Cyberware; es soll ein Endzeitsetting sein, da hat man kybernetische Ersatzteile , weil es durch Kampf soweit kam. Daher sollte man eine schnelle, einfache Regel einbinden, wie man Gliedma?en oder ?hnliches verliert, ala,

"sollte jemals die Lebenspunkte durch einen Angriff unter Null sinken, w?rfel auf folgende Tabelle."
1-6 Auge oder Ohr
7-13 Arm
14-20 Bein

Beispielsweise...

Ansonsten setze ich mich noch dran ^^

Zu Zaubern w?rde ich auch eher dazu raten, sie Optional zu bauen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 23. August 2011, 19:09:47
Das sind gute Aspekte und auch gute Ideen. Man muss nur vorsichtig sein. Cyberware ist halt sehr selten und es gibt kaum noch wen der es einbauen kann. Daher darf es nicht zu "einfach" passieren. Aber die Regeln mit LE <0 finde ich repr?sntiert die Sache ganz gut. 

Aber generell gilt ja immer, dass die Sachen optional sind.
Das ist ein Punkt f?r den Spielleiterteil.


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 23. August 2011, 22:01:58
OK..
hier einige Gedanken f?r das "Todtland"-Setting, die Welt, die ich f?r GS angedacht habe:

1. Geschichte
So wirklich kennt niemand mehr die Geschichte und wie alles geendet hat. Es ist jedoch sicher, dass es ca 200-300 Jahre her sein muss, als die Welt unterging.
Zu diesem Zeitpunkt war die Erde ein Verbund vieler Nationen. Die wahre Macht lag jedoch in der Hand der Konzerne, die vor allem Asien, Nordamerika und Europa als Stammsitze kontrollierten. Doch dann geschah die Freisetzung des "H-Virus". Wie ist unklar. Doch man geht davon aus, dass sich die Erkrankung von Afrika und S?damerika mit ihren Slums schnell ?ber die Welt ausbreitete. Die Infektion griff um sich, ganze St?dte wurden entv?lkert. Dann kamen die KOnzerne und brachten das Heilmittel hervor. "Cure" (Cellular unverting recombinant Epitope) wurde zur Impfung global eingesetzt

Cure war eine Katastrophe. Die Infizierten verwandelten sich in untote rei?ende Bestien und die nicht infizierten wurden nur in 10% der F?lle immun gegen den H-Virus. Der Rest starb an Immundefekten. Einige verbarrikadierten sich in unterirdischen Bunkeranlagen, um der Seuche zu entgehen.  Die Nationen waren der Lage nicht Herr, bis ein Megakonzern eine neue Antwort brachte. Die K?nstliche Intelligenz "David" wurde geschaffen und sollte die Untoten systematisch eliminieren. David tat dies indem er mit Roboterdrohnen und ferngelenkten Fahrzeugen die Zombies aufsp?rte und eliminerte. Doch David tat noch mehr. Er wollte den H-Virus und Cure vernichten. Und damit auch den Rest der Menschheit.

Ein gewaltiger Krieg zwischen Zombies, Maschinen und den Restlichen Menschen entbrannte. Und diese setzten - bar jeglicher Truppen-Thermonuklerare Sprengk?pfe ein, um die Server von David zu zerst?ren. Vorher brachten die Konzerne noch die verbliebenen Menschen in weitere gro?e Bunkerkomplexe, sozusagen eine 2. Generation.
Die Erde brannte. Berlin war das erste Opfer. Es folgten Tokio, London, New York, Buenos Aires, PRag, M?nchen, usw.   David verschwand. Ebenso die MEnschheit und die meisten Infiizierten. Der Megakonzern ?berlebte ebenfalls in einigen Enklaven und asservierte die restliche Technologie. Um das ?dland neu zu besiedeln, z?chteten sie die Eugenics. Mit m??igem Erfolg.

Heute leben Menschen, Synthetische und Eugenics Seite an Seiten mit den Ghulen, denen die Infektion und Weltenbrand ?berlebten. Die meisten Menschen sind Nachkommen der Bunkeranlagen und geheimen Verstecke, die systematisch von dem Konzern, der sich nun DELTA nennt,  gejagt oder versklavt werden, um dem neuen ?bermenschen zu dienen. ... 

2. Das Spielfeld
A) YNTROP
Die in diesem Setting vorgestellte Region ist "Yntrop". Eine hochverstrahlte Region Yntrop bildet den Kern der Region. Im Osten befinden sich vereinzelte Ruinenst?dte an den gro?en ehemaligen Verkehrswegen. Die Region endet im Osten in der von DELTA kontrollierten Ruinenstadt Bielefeld.
S?dlich von Yntrop ist das vom saurem Regen heimgesucht Sauerland mit mehreren Enklaven in der Gebirgsregion. Zentrum des Sauerlandes ist Arnberg, ein Zentrum des Handels. Die Stadt bezieht Strom von dem vor 40 Jahren reaktiver M?hnetalwasserwerk. Westlich liegt das Ruhrkomplex, eine stetig umk?mpfte Region, wo sich DELTA, der CYBERNETISCHE ORDEN, verbliebene Synthetics und Cyborgs von David, DIE TIEFE ALLIANZ sowie infizierte Mutanten im H?userkampf, der U-Bahn von 2031 und den Stollen der alten Bergwerke bekriegen. 
N?rdlich von Ytrop liegen an den Hauptverkehrsstra?en viele verlassene Ruinenst?dte im ?dland. Am Ende der Stra?e liegt Krater 167, dort wo einst die Stadt M?nster stand.
Die Region um den Krater ist vor allem von Ghulen bewohnt,weswegen die Ruinen von M?nster als "Nekropole" gelten und die den Ghulen des gesamten Todtlandes als heiliger Ort und verhei?ene Zuflucht gilt.

B) Krater 01 (Deutschland)
Berlin.... dazu ein anderes Mal.

C) Norilsk (Russland) 
Das Megadungeon im russischen Stil

D) London (GB)
De Stadt der Bunker und Tunnel...  voller Fl?chtlinge und Mutanten


mal so als Idee...
     



Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Sir Slayalot am 24. August 2011, 16:21:32
Find ich gut. Nur:
Zitat
Doch man geht davon aus, dass sich die Erkrankung von Afrika und S?damerika mit ihren Slums schnell ?ber die Welt ausbreitete.
Slums gibt es auch in Nordamerika, Asien und in ein paar Jahrzehnten vielleicht auch in Europa und Australien. Es klingt so, als ob die Slumbewohner Schuld sind. Dann schon eher so Inkubatoren wie H?hnerfarmen oder Schweinemassenst?lle.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Phoenixpower_2000 am 24. August 2011, 16:53:19
Nur kurz - ich lese begeistert mit (wenn ich denn mal zeit finde die leider aktuell viel zu knapp ist)

Also - blos nicht aufh?ren  ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 24. August 2011, 21:08:57
Find ich gut. Nur:
Zitat
Doch man geht davon aus, dass sich die Erkrankung von Afrika und S?damerika mit ihren Slums schnell ?ber die Welt ausbreitete.
Slums gibt es auch in Nordamerika, Asien und in ein paar Jahrzehnten vielleicht auch in Europa und Australien. Es klingt so, als ob die Slumbewohner Schuld sind. Dann schon eher so Inkubatoren wie H?hnerfarmen oder Schweinemassenst?lle.

ist ein punkt. Aber die Seuche sollte rein humanpathogen sein. Nat?rlich kann ich die Slums anderer Regionen hinzuf?gen. Die Schuldfrage liegt weniger bei den Slumbewohner. Sie sind nur der fruchtbare N?hrboden und damit die ersten Opfer.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 24. August 2011, 22:24:47
Andere Frage mal einstreuen, obwohl mir der Ansatz schon gef?llt. Warum erstmal nicht auf Deutschland begrenzen? Zweite Frage w?re, inwieweit man sich womit fortbewegt?

Grunds?tzlich w?re mir (ich rede bewusst von meinem Spielspa?) ein kleines Areal mit mehr St?dten und Gemeinden, Bunkern und Einkaufszentren lieber, als viele Inseln, weit verstreut auf der Karte.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 24. August 2011, 22:39:55
Ja du hast Recht. Ich w?rde dann Ruhr und Westfalen erst einmal bevorzugen, da ich die Region kenne. So wie du es beschreibst ist es ja auch geplant (siehe Beitrag oben): viele kleine Enklaven und drum herum "Blocker" wie M?nster und Bielefeld sowie den Pott als Sammelsurium von Bunkeranlagen, Stollen und Minen. Alles hart umk?mpft.
 . Aber gerne sind hier auch andere Regionen gesehen: Hamburg, BErlin usw.

Norilsk ist nur ne Idee gewesen und Berlin ebenso. ist ja noch alles im Aufbau

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 24. August 2011, 23:52:51
Aber gerne sind hier auch andere Regionen gesehen: Hamburg, BErlin usw.

Yep.
Und f?r jemanden, der aus dem tiefen S?den der Republik kommt w?ren dann St?dte wie M?nchen, Stuttgart, N?rnberg oder Salzburg m?gliche Orte f?r Settingbeschreibungen.
Damit kann das System langsam, aber stetig und f?r viele interessant, wachsen.  :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 25. August 2011, 00:13:30
Da w?ren - neben einem exemplarischen Gebiet, welches durch das Setting geknetet wurde - auch ein paar Richtlinien/Hilfestellungen/Grundlagen f?r "Wie vergammaslaye ich meine Heimat" n?tzlich ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 25. August 2011, 00:18:40
Ein Ausschnitt noch einmal.... absoluite Alphaversion.. eher ein BRainstorming...


2056
Die UNO beschlie?t die endg?ltige Abschaltung aller Kernanlagen. In den folgenden 5 Jahren folgen die meisten Staaten mit Ausnahme der USA, China und Russland dieser Aufforderung.

2058
In Mexico City kommt es zum Ausbruch einer neuer Seuche: Dem Consuela-Syndrom. Binnen von Tagen ist die Stadt entv?lkert. Die WHO sperrt die Flugh?fen und binnen eines Monats kommt es zum Zusammenbruch der Wirtschaft. Die Seuche breitet sich jedoch weiter in den Slums der Gro?st?dte aller Kontinente aus.

2059
Forschern des Deltakonzerns gelingt die Entschl?sselung des t?ckischen Virus sowie die erstellung eines monoklonalen Antik?rpers namens C.U.R.E. (celullar unified recombinant epitope). Cure wird als Heilmittel und Impfstoff in gewaltigen Mengen produziert und an die Bev?lkerung verteilt. Doch die Nebenwirkungen von CURE konnte niemand ahnen: Viele Menschen ver?nderten sich. Sie mutierten, wurden b?sartig und wahnsinnig oder starben einige Monate nach Einnahme des Impfstoffes. Einige wenige wurden zu den ersten Parametals.
Obwohl das Consuela-Syndrom besiegt war, lebten zu diesem Zeitpunkt nur noch ein Zehntel der Weltbev?lkerung.

2061
Drei Jahre sp?ter hatten die mutierten und wahnsinnigen Menschen viele Gro?st?dte verw?stet und die Menschen vertrieben. Da CURE-Mutanten die Dunkelheit f?rchteten, folgten sie den Menschen nicht die U-Bahnen, Tunnel, Bergwerke und alte Atombunker. In einem Treffen der verbliebenen UN-Staaten beschlossen die Staatsf?hrer, sich der Mutantenbedrohung zu entledigen. Wiederum war es DELTA, die nun eine Wiedergutmachung anboten.
DELTA stellte der UN den Supercomputer DAVID zur Seite. Eine k?nstlichen Intelligenz  ausgestattet mit ferngelenkten Drohnen und kybernetischen Organismen, die Jagd auf die Mutanten machen sollte.
Die UN Abgeordneten vertrauten DELTA trotz aller Vorbehalte und ?bergaben die Jagd auf die Mutanten an DAVID. Und DAVID tat, was von ihm verlangt wurde. Mit Hilfe der Drohnen, der synthetischen Krieger und Cyborgarmeen s?uberte er eine Gro?stadt nach der anderen.

2065
W?hrend der Gro?en S?uberung war DELTA zu einen neuen Weltkonzern geworden. Die Wirtschaft florierte und viele Nationen waren neu geboren. Verlorene Gebiete konnten zur?ckerobert werden, neue St?dte wurden gegr?ndet. DELTA pr?sentierte immer neue Waffen und Robotermodelle. Die ersten Androiden kamen auf den Markt und ersetzten die fehlenden Arbeitskr?fte, w?hrend Warbots gegen die Mutanten k?mpften.
2071
DELTA verk?ndete seinen ersten gro?en Erfolg gegen die Mutanten mit der Befreiung von Berlin, Neu Delhi, Istanbul und Sydney. Der Konzern betrieb mittlerweile Zweigstellen in allen Erdteilen und hatte f?r die ?normale? Bev?lkerung Bunker und Zufluchtsr?ume erbauen lassen, bis die Mutantenbedrohung vor?ber war. Zudem stellten sie ihre neueste Entwicklung vor: Die Eugenics. Gez?chtete Supermenschen, die die Maschinen abl?sen sollten: Das GOLIATH-Projekt. 
Doch DAVID sah dies mit Argwohn. Die KI f?rchtete um ihren Erhalt und so kam es zu den ersten Roboteraufst?nden, die London, Bosten, Buenos Aires, Kairo und Rom in Schutt und Asche legten.

2072
Der Krieg zwischen DELTA, DAVID und den Mutanten weitete sich aus. Letztere vermehrten sich sogar wieder, da sich die Eugenics von DELTA mit den Synthetics von DAVID bek?mpften. Dann fielen die Bomben. Er angriff ist unklar. Einige sagen es war David, andere es waren die aussterbenden Menschen und die dritten sagten, es seien die Eugenics. 2099 Atomsprengk?pfe wurden gez?ndet. Davon 167 auf dem Gebiet der ehemaligen Bundesrepublik Deutschland. Das Land versank unter dem Leichentuch der Strahlung.

2078
Weder David noch das Goliathprogramm hatten ?berlebt. Doch Eugnics und Synthetics formten neue Organisationen, die sich jedoch teilweise ebenfalls bekriegten. Die Menschen kamen aus den Bunkern und besiedelten das verlorene Land. Doch wenn Roboter oder Eugenics auftauchten, waren es vor allem sie, die als Sklaven oder ?Biomasse? verloren. Und die Mutanten waren immer noch eine gro?e Gefahr, da sie wie wilde Tiere ?ber jedes St?ck menschliche Fleisch herfielen, dessen sie habhaft werden konnten. Schlimmer waren nur die so Verstrahlten, die dennoch nicht sterben konnten. Sie wurden zu den Ghulen, die ein erb?rmliches Dasein in den verseuchten Gebieten f?hren. 

2099
Heute. DELTA lebt in Enklaven weiter. Synthetics ebenfalls. Die Menschen haben ihre Bunker wieder verlassen und kultivieren das verbliebene Land erneut. Ghule leben in den radioaktiven Zonen, gehasst und gejagt von jedermann wie Ungeziefer.

Carpe diem!


POSTFALICA           

Die in diesem Basisbuch vorgestellte Region bezieht sich auf das ehemalige Westfalen, Sauerland, M?nsterland und das ?stliche Ruhrgebiet.
Von den wenigen Siedlern und Pionieren wird dieses verstrahlte Land auch ?Postfalica? genannt.
Es gibt nur wenige politische Fraktionen in der Umgebung, die jedoch immer wieder K?mpfe untereinander ausfechten. Die Bunkerst?dte und Enklaven der Menschen sind gr??tenteils autonom.

Die Ruinenst?dte

M?nster
Der einstige Bischofssitz und die gro?e Studentenstadt M?nster wurde am 21. Juni 2072 von einem atomaren Sprengkopf getroffen und verw?stet. In den Randgebieten des Epizentrums leben in den H?userruinen sehr viele Ghule. Im Zentrum der Stadt befindet sich die alte Lambertikirche, die wie ein Wunder, den Einschlag des Sprengkopfes ?berlebte. Sie gilt den Ghulen als heiliger Ort und vieler ihrer Art, auch aus anderen Regionen, pilgern nach M?nster (welches die Ghule nun ?Sacropolis? nennen) um an der Kirche zu beten. Andere Spezies werden hier genauso gnadenlos verfolgt, wie Ghule in den anderen Regionen verfolgt werden. Es hei?t sogar, dass in der Lambertikirche die Ghule eine technologische M?glichkeit h?tten, aus Menschen Ghule zu machen, um so ihre Zahl zu vermehren. 

Bielefeld
Ein weiterer Sprengkopf zerst?rte Bielefeld, welches heute die Grenze zwischen den Gefallenen L?ndern und Postfalica markiert. Die Bunker in Bielefeld geh?rten und geh?ren immer noch DELTA, die hier und im n?rdlich gelegenen Herford eine gro?e paramilit?rische Basis sowie mehrere Internierungs- und Umerziehungslager unterhalten und damit ein gro?er Machtfaktor in der Region sind. Da auch viele Sklaven nach Bielefeld geschafft werden, gilt die Stadt den Menschen, Synthetics und Ghulen Postfalicas als ?Ausgeburt des B?sen?.

Ahlen
Die schon in den Mutantenkriegen verw?stete Stadt Ahlen ist Standort von ?Schacht V?, einem gro?en Bunkerkomplex, der Anschluss an das Rhein-Ruhr-Zechennetz hat. In dieser unterirdischen Stadt herrschen korrupte Banditen, Schmuggler, Rauschgift- und Sklavenh?ndler, Spieler und Waffenh?ndler. Hier werden S?ldner angeheuert, die in das Ruhrgebiet ziehen, Schatz- und Artefaktsucher kommen ebenfalls hierher. Labore finden sich in den unteren Ebenen sowie gewaltige Waffen- und nahrungsmittelvorr?te der ehemaligen Bundeswehr. Schacht V, die Vertikale Stadt, ist zudem Schauplatz der westf?lischen Gladiatorenspiele, die unter anderem ein Team der LIGA unterh?lt. Regiert wird die Stadt mit ihren ca. 20.000 Einwohnern von einer Clique von Verbrechern.

Hamm-Uentrop
Wie Ahlen fiel Hamm-Uentrop bereits im Mutantenkrieg. Hier setzte sich allerdings eine Gruppe von Synthetics fest, die die Stadt und ihre alten Produktionsanlagen, sowie das wiederhergestellte Atomkraftwerk  eroberten. Die Stadt wird von Warbots, Synthetics und Ghulen kontrolliert. Menschen und andere Spezies sind hier selten. In der alten Innenstadt sind noch viele Mutanten anzutreffen, die die Dunkelheit jedoch kaum f?rchten und auch die verlassene Kanalisation unter der Stadt bewohnen. 
Ein besonderer Ort der Ampaltempel, der bisher von allen Auseinandersetzungen verschont blieb. Es hei?t, dass eine fremdliche religi?se Gruppierung hier leben soll.
 
Arnsberg




Dortmund
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 25. August 2011, 00:37:30
Da w?ren - neben einem exemplarischen Gebiet, welches durch das Setting geknetet wurde - auch ein paar Richtlinien/Hilfestellungen/Grundlagen f?r "Wie vergammaslaye ich meine Heimat" n?tzlich ;)

Yep. Saucoole Idee.  8 )
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Greifenklaue am 25. August 2011, 10:02:30
Hui, der geschichtliche Abri? liest sich schonmal gut!!!

Postfalica ist auch ne nette Idee!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 25. August 2011, 23:03:00
Arnsberg
Die Ruinen von Arnsberg sind ein Handelsposten im verheerten Sauerland. Die Stadt wird von H?ndlern kontrolliert. Arnsberg besitzt einen gro?en Umschlagsplatz f?r eine Vielzahl von G?tern und sein Sklavenmarkt ist ber?chtigt, zumal die Sklavenhaltergilde hier ihren Sitz hat und vom Palladion aus regiert.

Dortmund
Dortmund wurde sehr fr?h in den Mutantenkriegen entv?lkert und nach Einschlag einer Thermonuklearwaffe im Westen ist die  Stadt oberirdisch aufgrund der Strahlungswerte kaum zu betreten. Unterirdisch besitzt die Stadt mehrere Anschl?sse an das Rhein-Ruhr-Zechennetz. Die gr??te Siedlung innerhalb dieses Netzes ist unter Dortmund die H?ndler- und ExpeditionsstadtTiefborn. Eine besondere weitere Lokalisation ist die Ruine des ?stlichen Rhein-Ruhr-Arcologies, dessen Ebenen die atomare Explosion gut ?berstanden.   

Vorhelm
Vorhelm war in der Zeit vor den Kriegen eine kleine und beschauliche Gemeinde. In den Mutantenkriegen wurde hier allerdings eine gro?e Bunkeranlage des deutschen Milit?rs und seines Forschungs- und Nachrichtendienstes errichtet. Als der atomare Schlag vor?ber war gr?ndeten die ?berlebenden Soldaten nach einigen Jahren die TEMPLER. Diese machten es sich zur Aufgabe, die Artefakte und Relikter der alten Technik zu h?ten und das ?dland mit seinen Bewohnern zu sch?tzen.
Dabei gerieten die TEMPLER immer wieder mit DELTA und anderen Gruppierungen Postfalicas aneinander. Die TEMPLER existieren in vielen Regionen der Erde unter verschiedenen Namen. Gr??tenteils bestehen Kooperationen zwischen den Gleichgesinnten.

Forum
Die neue Stadt Forum entstand erst nach der Apokalypse zwischen den St?dten Oelde und Rheda. In einem unverstrahlten Bereich entdeckten Bunkerbewohner und Pioniere der Region eine reine Wasserquelle aus der Tiefe. Die Quelle wurde befestigt und verteidigt. Heute leben gut 3000 Menschen in den Wellblechverschl?gen, den alten Industriehallen und unterirdischen Kellern.

Stromberg
Obwohl von dieser kleinen Gemeinde kaum etwas ?brig ist, befindet sich ein Sp?hposten der Templer hier. Alles weiter ?stliche geh?rt zum Einflussgebiet von DELTA.

Die FRAKTIONEN

Viele Fraktionen nennen Postfalica ihr Zuhause und sind der Meinung, es alleinig beherrschen zu k?nnen.

Die Templer
Artefaktsucher und ?h?ter. Aufgebaut nach einem alten Ritterorden suchen die Templer nach Relikten der Vorzeit, nach Technologie und verlorenem Wissen. Ihre Ausr?stung kommt gr??tenteils aus alten Armeebest?nden. Ihre Ideologie ist fanatisch. Nur Menschen und Paramentals geh?ren der Gruppierung an.
Die Templer Postfalicas werden von Komturoberst Maximilian Perlitz gef?hrt.

DELTA
Der weltumspannende Konzern Delta hat in Deutschland einige Niederlassungen. Eine Davon im postwestf?lischen Bielefeld. Delta versucht seit Jahrzehnten, die Weltkontrolle an sich zu nehmen und schreckt kaum vor Gewalt oder Krieg zur?ck. Ihre Ziele richten sich nach der k?nstlichen Intelligenz LUKAS, dem Nachfolger von DAVID. LUKAS kontrolliert die Eugenics sowie eine gro?e Zahl von Robotdrohnen und damit den gesamten ostwestf?lischen Bereich.  Und niemand kennt DELTAs Pl?ne f?r die Region.

GHULDIOZ?SE M?NSTER
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 26. August 2011, 20:50:21
Da w?ren - neben einem exemplarischen Gebiet, welches durch das Setting geknetet wurde - auch ein paar Richtlinien/Hilfestellungen/Grundlagen f?r "Wie vergammaslaye ich meine Heimat" n?tzlich ;)

Wird in die Liste aufgenommen!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 26. August 2011, 21:08:23
Wow. Also auch, wenn ich das Setting wohl nie spielen werde (einfach absolut nicht mein Genre - absolut nicht!), muss ich doch sagen, dass ich Tempo und Durchdachtheit deiner Arbeit echt toll finde! Thumbs up!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 26. August 2011, 21:33:39
Ja. ich hoffe ich komme morgen mal dazu die Talente abzuschlie?en. Es gibt aber noch einige gro?e Themen:
- Cyberware
- Paramentale Kr?fte
- Ausr?stung und Waffen
- Konstruktion eigener Ausr?stung und Waffen (Baukastensystem)
- Bestiarium (Zombies, Riesenskorpione, verstrahlte Ratten und Superasseln, uvm.)
- Fahrzeuge (Vom Buggy bis zum Panzer)
- Haussetting

Als Arbeitstitel f?r das "GS-Haussetting" w?rde ich "Gammazoikum" w?hlen. Die Region "Postfalica" w?re wie oben geschildert der Teil, der beschrieben w?rde. Wobei ich auch Ideen f?r ein klassisches US-amerikanisches Setting sowie die Gegend von Norilsk in Russland h?tte.
Nicht jeder will "daheim" spielen, sondern braucht eher den Fallout-US-Touch oder das Metrosetting.


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 26. August 2011, 22:51:42
Respekt. Ich bin begeistert. ?hnlich wie 'Taschenschieber' werde ich das Setting wahrscheinlich nie spielen, da es absolut auch nicht mein Genre ist, finde ich die Dynamik hier und den Fortschritt der Arbeit faszinierend.

Spitze. Weiter so.   :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 26. August 2011, 22:55:26
Hier die erste Seite des Charakterbogens
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 26. August 2011, 23:13:01
Hmm. Vermutlich kleinkariert: Aber die Symbole mit Schild, Schwert und Pfeilen wollen nicht so recht passen. Irgendwas mit einer Pistole s?he da z. B. vermutlich besser aus.

Deine selbst designten Symbole gefallen, auf den ersten Blick machen aber die Schriftfelder einen kleineren Eindruck als die der DS-Originalsymbole. Ich denke aber, sie sind trotzdem ausreichend gro?.

Der Hintergrund wirkt recht stimmig, du solltest aber evtl. auch eine druckerfreundliche Variante ohne den basteln.

Im Gro?en und Ganzen gef?llt das  aber durchaus :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 27. August 2011, 00:26:59
Deine selbst designten Symbole gefallen, auf den ersten Blick machen aber die Schriftfelder einen kleineren Eindruck als die der DS-Originalsymbole. Ich denke aber, sie sind trotzdem ausreichend gro?.
Das liegt nur an "Mentalkraft", dessen Icon zu tief gesetzt ist.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 00:29:20
Das liegt nur an "Mentalkraft", dessen Icon zu tief gesetzt ist.

korrigiert... neue Version kommt wenn die R?ckseite auch fertig ist.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 13:15:12
Hier in den n?chsten Posts der Charakterbogen mit Vor und R?ckseite (ein Waffen- und Fahrzeugblatt w?ren evtl noch etwas...)

Zudem noch das Zeichen des DELTA Konzerns
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 13:15:50
Char-bogen R?ckseite

Delta Sign
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Grün am 27. August 2011, 13:21:26
Keine Ahnung wie deine F?higkeiten in dem Bereich sind (meine sind da schlecht) aber ich w?rde die Zeichen f?r Schlagen und Schiessen ver?ndern. Beispielsweise f?r Schlagen eine Faust und f?rs Schiessen zwei gekreuzte Gewehre oder so. Schaut einfach Aktueller aus. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 13:31:01
Keine Ahnung wie deine F?higkeiten in dem Bereich sind (meine sind da schlecht) aber ich w?rde die Zeichen f?r Schlagen und Schiessen ver?ndern. Beispielsweise f?r Schlagen eine Faust und f?rs Schiessen zwei gekreuzte Gewehre oder so. Schaut einfach Aktueller aus. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau

OK... Zum einen Stimmt es, allerdings wollte ich gerne einen Wiedererkennungswert f?r Schlagen und Schie?en haben. Je weniger ich die Originalversion von DS ver?ndere, desto leichter ist eine Adaptation. Aber das ist sicherlich ein Punkt.

Anbei das Zeichen der "Bundestempler", dem Rest der Bundeswehr, die sich in einer Art deutschen "Brotherhood of Steel" zusammengeschlossen haben und denen den eugenischen Deltakonzern, Mutanten und Maschinen k?mpfen
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 14:01:58
So. Die letzten zwei Fraktions-Signs f?r "Postfalica" w?ren fertig.

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 15:42:34
Hi. eine Neue Version ist online.

Neuigkeiten:
> Talente aktualisiert
> Gammazoikum aktualisiert

Downloadort wie gehabt unter www.starlords-rollenspiel.de
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Phoenixpower_2000 am 27. August 2011, 17:39:16
Ui ui ui... ich glaube ich muss meine Testrunde doch mal dahin stupsen ... *h?ndereib*
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 27. August 2011, 18:20:26
Wer kennt 'Der Untergang der Stadt Passau' von Carl Amery?

Es beschreibt einen urt?mlichen, in mittelalterliche Strukturen zur?ckgefallenen S?den Deutschlands nach einer gro?en Epidemie.
Gerade so ein Setting glaube ich l??t sich mit ein paar Modifikationen in Gammaslayers einbinden bzw. mit Gammaslayers spielen.

In meinem Kopf spukt herum, da? nat?rlich auch die s?dlichen St?dte wie M?nchen und Salzburg duch Atomwaffeneinsatz sowie sp?teren Auseinandersetzungen bzw. S?uberungen hart betroffen waren.
Aber w?hrend es das Ruhrgebiet als industrielles Ballungszentrum wesentlich h?rter traf, wurde das Salzburger Land nur beinahe v?llig entv?lkert. Was dazu f?hrte, da? sich eine urt?mliche, evtl. gro?teils sogar mutierte Natur das Gebiet zur?ckeroberte.

Die wenigen ?berlebenden Menschen, und die noch weniger zugewanderten m?ssen sich mit dieser neuen, gef?hrlichen Umwelt auseinandersetzen sowie Kommandos der Parteien wie Synthetics o.?.

Hier zu spielen w?rde dann auch wieder meiner Neigung nach Fantasy etwas entgegenkommen, da moderne Waffen zwar vorhanden, aber selten und i.d.R. nur durch Eroberungen (Dungeon slayen) zu erhalten sind.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 27. August 2011, 23:12:38
Der Aspekt Gamma mit Fantasy zu verbinden h?rt sich nicht so schlecht an. Auf diese Weise kam man gut Hybridwelten/-regionen ala "He-Man" entwickeln.

Ich werde mal schauen. Aktuell ist von meiner Seite nur geplant Rhein/Ruhr, Westfalen, Ostwestfalen und die Bodenseeregion zu gammaslayen, da ich dies kennen. Reizen tun mich noch London und der Megadungeon Norilsk in Russland, aber das sind "Fernziele" f?r sonst wann mal. Erstma GS Basisbox fertig machen, dann solche Dinge angehen.  Das hei?t aber nicht, dass nicht jemand anders diese Regionen beschreiben k?nnte.  8 )
 
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 28. August 2011, 00:25:29
Mal ein Bild des "Gammaslayers"

Die meisten fantasyfans d?rften die Vorlage kennen...

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 28. August 2011, 01:22:46
Du hast Post!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Kermit am 28. August 2011, 08:51:14
Das entwickelt sich ja alles gro?artig hier! Ich bin auf die Regionen sehr gespannt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 28. August 2011, 13:54:07
Ich will ein Kettenschwert!!!  8 )
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Sir Slayalot am 28. August 2011, 15:00:59
Die Geschichte der verstrahlten Welt finde ich super! Aber:


2059
[...]
Obwohl das Consuela-Syndrom besiegt war, lebten zu diesem Zeitpunkt nur noch ein Zehntel der Weltbev?lkerung.


Nur 10 Prozent aller Menschen k?nnten unm?glich die Zivilisation aufrechterhalten und einen Wiederaufbau beginnen. 50 % w?re schon drastisch genug. Denk ich zumindest mal. Nach der Katastrophe kann das vielleicht schon hinkommen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 28. August 2011, 16:47:05
Ich will ein Kettenschwert!!!  8 )

gebongt :-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 28. August 2011, 21:54:55
Mal so als Spielerei Cover und R?ckseite
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 28. August 2011, 21:55:25
und die R?ckseite...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 28. August 2011, 23:13:07
Nice, sag bescheid, wenn du an die Fahrzeuge gehst, bzw. wie sollen sie ?berhaupt aussehen? Buggys, Motorr?der und Trucks?
Was soll deren Brennstoff sein? Kleine Atom-/Wasserstoff-/Keine-Ahnung-Hauptsache-Es-Brennt-Reaktoren?
Soll es ein Drogenbuch geben? Da k?nnte ich ebenfalls etwas beisteuern.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 28. August 2011, 23:14:36
Der Klappentext macht Appetit auf mehr und ich bekomme richtig Bock, nochmal Stalker zu installieren ::)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 29. August 2011, 01:21:26
Die Entwicklung des Spiels und der Fortschritt sind schon faszinierend.   :D
Klasse.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 29. August 2011, 08:01:06
Man merkt, dass einer richtig Bock drauf hat ^^
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 29. August 2011, 21:04:15
Nice, sag bescheid, wenn du an die Fahrzeuge gehst, bzw. wie sollen sie ?berhaupt aussehen? Buggys, Motorr?der und Trucks?
Was soll deren Brennstoff sein? Kleine Atom-/Wasserstoff-/Keine-Ahnung-Hauptsache-Es-Brennt-Reaktoren?
Soll es ein Drogenbuch geben? Da k?nnte ich ebenfalls etwas beisteuern.

Fahrzeuge kommen sp?ter. Zu Drogen werd ich wohl mein Starlords Kapitel etwas umschreiben. Da sind feine Sachen bei, die auch gut nach GS passen. freue mich aber auf Kritik und Verbesserungsvorschl?ge.
Fahrzeuge (alles das was du nanntest) werden mit Mini-Reaktoren betrieben, so einige alte Benziner gibts aber auch noch.

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 29. August 2011, 23:37:30
Eine neue VErsion ist Online.

> Titelbild ge?ndert
> Impressum ge?ndert
> Talente aus DS ?bertragen und angepasst, spezifische Talente f?r Heldenklassen fehlen noch
> Cyberware erg?nzt
> Ausr?stung: Regeln zur Konstruktion von eigener Ausr?stung und Upgradig von Ausr?stung
> Ausr?stung: Beleuchtung und Nahkampfwaffen

Download an gewohnter Stelle.

W?rde mich ?ber Feedback zu den Upgrades freuen!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 30. August 2011, 08:05:19
Aber das Backcover feh-helt *heul* ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 30. August 2011, 16:26:15
RUUUUHIG Brauner! Kommt alles! ;-)

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 30. August 2011, 23:44:55
Hier die neuen Zeichnungen f?r die Ghule (2) und Eugenics (3)

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 31. August 2011, 19:07:44
...hmm.. welchem WB hat eigentlich ne Atombombe ???
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Phoenixpower_2000 am 31. August 2011, 19:48:45
 ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 31. August 2011, 20:02:56
Ich hab auch noch ein wenig ...
... Bild :)

http://www.deviantart.com/download/256035723/bugs_3_by_gobbos13-d48fqff.jpg (http://www.deviantart.com/download/256035723/bugs_3_by_gobbos13-d48fqff.jpg)

Vielleicht kannst Du es ja gebrauchen?
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 31. August 2011, 20:18:06
Auch dieses BIld passt sehr gut. Vielleciht sogar noch ein wenig besser, da es noch ein wenig eher die Endzeitstimmung r?ber bringt. Das andere ist recht technsich und mehr SCi-Fi. Passt aber ebenfalls...hrrr. schwierig schwierig... 
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 31. August 2011, 20:21:48
Naja, ein Queerformat als Cover ist doof :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 31. August 2011, 20:27:16
Naja, ein Queerformat als Cover ist doof :)

Das Bild k?nnte sich aber halbwegs passend zuschneiden lasseen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 31. August 2011, 22:06:19
Wer Bilder schnibbelt ist aber b?se :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 31. August 2011, 22:08:23
... aber vielleicht findet sich ja noch was besseres :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 31. August 2011, 23:38:33
...hier mal eine "alternative" Version der Coverseite...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 31. August 2011, 23:40:18
Noch kurz dazu: es m?sste noch etwas "dreckiger" sein... aber dies erstmal als Alternativentwurf


Ich denke eswird wohl wasf?r die Seite 2 werden,als Einstimmung. Als Cover f?r den Band ist esglaube ich z unterschiedlich und wenig Blickfangend...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 01. September 2011, 12:32:59
Als Cover hat es mir zuviel INFO.

Falls Du noch ein paar Cover Ideen hast, vielleicht kann ich sie umsetzen :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 01. September 2011, 22:50:55
Hi

Ja es stimmt. Etwas zu viel drin. Dennoch hat es irgendwas...wie gesagt f?r eine "Einschubseite" geeignet, aber nicht als Cover.
Das Cover sollte halt irgendwie die Endzeit darstellen: Ruinen im Hintergrund und die Bewohner vorn... so ?hnlich wie es auch einige Fallout-Bilder gibt (lone Wanderer mit Hund)

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 02. September 2011, 18:19:24
Hab's mir auch mal durchgelesen und bin begeistert.

Da steckt wirklich viel Arbeit drin und wie ich finde noch mehr Potential. Postapokalypse in Deutschland w?rde ich mir wirklich gerne mal antun.

Ich h?tte glaub ich ein paar Sachen anders gemacht, aber ich bin ja nicht auf so eine sch?ne Idee gekommen.

Weiter so!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 02. September 2011, 18:59:21
Das Cover sollte halt irgendwie die Endzeit darstellen: Ruinen im Hintergrund und die Bewohner vorn... so ?hnlich wie es auch einige Fallout-Bilder gibt (lone Wanderer mit Hund)

Ich w?hl mich mal durch die Best?nde, wenns die Arbeit zul??t, mach ich mich ?ber was Passendes her :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 02. September 2011, 23:10:06
Hab's mir auch mal durchgelesen und bin begeistert.

Da steckt wirklich viel Arbeit drin und wie ich finde noch mehr Potential. Postapokalypse in Deutschland w?rde ich mir wirklich gerne mal antun.

Ich h?tte glaub ich ein paar Sachen anders gemacht, aber ich bin ja nicht auf so eine sch?ne Idee gekommen.

Weiter so!

Welche Sachen h?ttest du anders gemacht? W?re schon eine wichtige Info f?r mich
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 02. September 2011, 23:16:32
Ich h?tte glaub ich ein paar Sachen anders gemacht, aber ich bin ja nicht auf so eine sch?ne Idee gekommen.

Sollte aber dennoch kein Problem sein. Das ganze ist modular genug, um leicht dem eigenen Geschmack angepa?t zu werden.

Ich als Fantasy-Liebhaber w?rde eine Gammaslayers Gruppe im S?den Deutschlands, also zwischen Rosenheim und Salzburg eher in ein Endzeit-Setting entsprechend der Geschichten von Carl Amery schicken. Eine entv?lkerte Region, in der eine Handvoll Menschen in einer Umwelt, die sich ihr Gebiet zur?ckerobert hat, ums ?berleben k?mpft.
Sowas kann ich mir mit Gammaslayers durchaus vorstellen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 02. September 2011, 23:21:26
Ich h?tte glaub ich ein paar Sachen anders gemacht, aber ich bin ja nicht auf so eine sch?ne Idee gekommen.

Sollte aber dennoch kein Problem sein. Das ganze ist modular genug, um leicht dem eigenen Geschmack angepa?t zu werden.

Ich als Fantasy-Liebhaber w?rde eine Gammaslayers Gruppe im S?den Deutschlands, also zwischen Rosenheim und Salzburg eher in ein Endzeit-Setting entsprechend der Geschichten von Carl Amery schicken. Eine entv?lkerte Region, in der eine Handvoll Menschen in einer Umwelt, die sich ihr Gebiet zur?ckerobert hat, ums ?berleben k?mpft.
Sowas kann ich mir mit Gammaslayers durchaus vorstellen.

Ich habe es bereits so eingebaut, dass der "Unwald", der seine Sporen vor allem im Sauerland und im S?den Deutschlands V.a. Bayern und n?rdliches ?sterreich hat, ges?t hat. Was genau in Mitteldeutschland los ist muss man sehen. Hier existieren leider einige Parallelen zu Heredium. Ist aber eigentlich nur der Wald.
 
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 02. September 2011, 23:29:42
Ich habe es bereits so eingebaut, dass der "Unwald", der seine Sporen vor allem im Sauerland und im S?den Deutschlands V.a. Bayern und n?rdliches ?sterreich hat, ges?t hat. Was genau in Mitteldeutschland los ist muss man sehen. Hier existieren leider einige Parallelen zu Heredium. Ist aber eigentlich nur der Wald.

Ich kenne zwar 'Heredium' vom Namen her, es macht ja auch gerade in den Blogs die Runde, aber nicht die Details im Spiel selbst.
Unwald h?rt sich schon mal ganz gut an.   ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 02. September 2011, 23:47:26
Geplant ist, dass sich vom Sauerland nach S?den eben der Unwald zieht. M?glicherweise bis nach ?sterreich. Ich wollte aber auch nicht zu viele Vorgaben machen, damit es frei genug bleibt, dass die Leute selber was entwickeln k?nnen.

Folgende Regionen sind allerdings geplant:

> M?nsterland als "Startregion" mit dem verheerten Ruhrpott und dem "b?sen Bielefeld" (DELTA). M?nster als Ghuldioz?se und im Sauerland der Unwald. [Basic-Adventures]
> Ruhrpott als gewaltiges Megadungeon (Zechen + Kan?le)  [Dungeoncrawling]
> K?ln als verw?stete Stadt wo sich DELTA,  Bundestempler und Mutanten bekriegen [Kriegszone]
> Rostok - Piratenhafen [Piraterie, Wasser/Unterwasser]
> Bodenseeregion mit einer neuen und hochtechnisierten Stadt "Techburg" als Hoffnungstr?ger und Zielort von Pilgern und Fl?chtigen. jedoch umschlossen vom Unwald.
> Hamburg als versunkene Stadt mit einer Arcology, die die Politik der Nordsee dominiert [HighTech, Ruinen, Tauchen]
> Berlin - "Krater 01" [Todeszone]
> M?nchen - Vom Unwald ?berwucherte Stadt. Ggf hier neue Rasse (Menschen-Unwald Hybriden?)

Damit d?rfte noch recht viel frei sein.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 03. September 2011, 09:54:07
Hi ihr

neue Version online (V. 1.6)

?nderungen:
> Waffen (begonnen)
> Cyberware (komplett)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 03. September 2011, 11:35:34
Ich bin zutiefst beeindruckt, in welchem Tempo das vorangeht. Wenn du die Geschwindigkeit halten kannst, ist das Endprodukt ja nicht mehr weit weg. Toll!

Sobald alles da ist, muss ich versuchen, eine Proberunde zu starten. Meine Gruppe probiert nicht so gern neue Sachen aus, aber vielleicht kann ich damit mal eine Videochatrunde per Google Hangouts ausprobieren.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 03. September 2011, 11:38:57
Ich h?tte schw?ren k?nnen, dass ich schon irgendwo einen fertigen Charakterbogen f?r Gammaslayers gefunden habe. Verwechsle ich das mit irgendetwas oder bin ich nur zu doof, ihn zu finden?
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 03. September 2011, 12:32:31
ein paar posts fr?her
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 03. September 2011, 12:54:12
Gefunden. Danke!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 03. September 2011, 13:05:28

Welche Sachen h?ttest du anders gemacht? W?re schon eine wichtige Info f?r mich

Ich h?tte die Paramentals weggelassen. Ich finde die ein bisschen ?berfl?ssig und auch aus dem Hintergrund ergeben die sich nicht zwingend. Die werden ja nur ein einem Satz erw?hnt.

Die "?bermanschlichen" F?higkeiten h?tte ich dann komplett auf Cyberware und Mutation verlagert. So, wie es beschrieben ist, sind aramentale F?higkeiten ja auch Mutationen, nur dass sie irgendwie anders funktionieren.

Genauere Mechanismen m?sste ich mir nochmal ?berlegen. Aber ich find's die zuf?lligen Mutationen total cool.

Und ich h?tte den Jockey als dritte Helkdenklasse zum Streuner gepackt und Daf?r Spion und Meisterdieb als Unmdercover zusammengefasst. Irgendwie sind mir die drei Heldenklassen des Jockeys dann doch nicht verschieden genug, die unterscheiden sich ja nur in den Fortbewegungsmitteln, so mein Eindruck.

Wenn man dann Paramentals wegl?sst, h?tte ich die Techs noch unterteilt ind Biotechs (Fachm?nner f?r Mutationen, die solche vielleciht auch irgendwie erzwingen k?nnen) und Cybertechs (Fachleute f?r Cyberware). Vielleicht noch einen allgemeinen Tech, der alles ein bisschen kann, aber das find ich irgendwie hm. Aber ich hab in dem Bereich wenig Erfahrung, weil bisher nur Fantasy-RPG gespielt.

Aber mit Gammaslayers k?nnte sich das bald ?ndern.

 Ach und zu Dungeons: Die werden einem ja schon fast auf dem Silbertablett geliefert. http://oracle-web.zfn.uni-bremen.de/lageplan/lageplan?FN=EB&Haus=NW1&Ebene=1 (http://oracle-web.zfn.uni-bremen.de/lageplan/lageplan?FN=EB&Haus=NW1&Ebene=1) Die meisten ?ffentlichen Geb?ude sollten solche Raumpl?ne ja irgen wo im Netz haben.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 03. September 2011, 13:14:15
Zottelmonster hat in einigen Punkten recht. Die Jockeys sind nicht sonderlich unterschiedlich. Daher werden sie wohl eher eine UNterklasse des Streuners werden. Auch der Dronenmeister k?nnte verloren gehen.
An m?glichen Heldenklassen wollte ich dann eher noch den Botschafter, den Judikator und den Waffenmeister einf?hren.

Die Paramentals w?rde ich aber gern beibehalten. Sie sind halt Mutanten, die irgendwie schon reinpassen und zudem g?be es sonst keine "Zauberspr?che". Ich fnde da w?rde etwas fehlen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 03. September 2011, 14:49:29
Hab da noch ein Bild, bin mir nur nicht sicher ob es "gamma" ist :-/

http://www.deviantart.com/download/256496729/gamma_babe_by_gobbos13-d48pm55.jpg (http://www.deviantart.com/download/256496729/gamma_babe_by_gobbos13-d48pm55.jpg)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 03. September 2011, 14:56:53
Ich find's schon gamma ;)

@"Zauberspr?che": Die w?rde ich auch nicht wegfallen lassen. Die w?ren in meiner ?berlegung aber in Mutationen und Cyberware eingegangen. Verzichten w?rde ich darauf nicht. Ich ?berleg nochmal ein bisschen weiter und vielleicht schaffe ich es in der kommenden Woche da was zu entwerfen, wie das umgesetzt werden k?nnte.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 03. September 2011, 15:05:28
Ebenfalls ein sch?nes Bild.Allerdings nicht so ganz Gamma... das erste passt immer noch am besten
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 03. September 2011, 19:36:49
Schwieriges Publikum :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 03. September 2011, 19:58:00
Nachschlag!!!
Hoffentlich nicht zu klein :-/

http://www.deviantart.com/download/256538600/sf2_by_gobbos13-d48qig8.jpg (http://www.deviantart.com/download/256538600/sf2_by_gobbos13-d48qig8.jpg)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 03. September 2011, 22:30:10
Ja...das is schon mehr Gamma. Konkurriert aber noch deutlich mit dem ersten Bild, was immer noch so einiges hat. Vor allem den Bunkeraspekt. 
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 04. September 2011, 01:09:30
Ich wein gleich! ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 04. September 2011, 11:53:09
Ich wein gleich! ;)

Alles ist gut! Finde die Zeichnungen sehr gelungen - aber man checkt halt schon ab, was als Cover am besten geeignet ist ;-)

Ich habe mich in den letzten tagen eher mit dem "Rhein-Ruhr-Underplex" besch?ftigt. Ein Megadungeon, zudem das erste Bild sehr sehr gut passt. Daher w?rde ich dabei auch erst einmal bleiben. Denn GS ist ja mehr als nur Endzeit, es soll ja auch High-Tech sein und das demonstriert es sehr gut. 
Das Bild mit den 3 Herren vor dem ?dland gef?llt mir ebenfalls, aber es k?nnte auch gut ein SciFi Bild sein. Ebenso letztes Bild, was auch zu Shadowrun passen w?rde. Es fehlen halt die ausgebrannten Autos und die Ruinen ;-)

Qualitativ sind die Bilder spitze, es muss halt nur passen und da matched das erste Bild am besten, da es den Dungeoncharakter zeigt. UNd das ist ja die Basisidee: Vaultcrawling
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 04. September 2011, 13:44:16
Neue Dinge hinzugef?gt:

> Hazard- und Gammapunkte (= Slayerpunkte, aber auch welche f?r den SL)
> Cover f?r Gammazoikum (das Zeitungsteil von oben)

Mal sehen. Heute abend mal weiter mit der Ausr?stung besch?fitgen
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 04. September 2011, 17:00:24
http://www.deviantart.com/download/256538600/sf2_by_gobbos13-d48qig8.jpg (http://www.deviantart.com/download/256538600/sf2_by_gobbos13-d48qig8.jpg)
Cool.   8 )
Aber das erste gef?llt mir einen Hauch besser.  ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 05. September 2011, 21:40:39
Hier das INhaltsverzeichnis.

Die Seitenzahlen werden noch "ausgesprayt"
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 05. September 2011, 21:48:19
Korrektur
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 05. September 2011, 22:14:24
Hier eine kleine Auswahl an Endzeitskizzen
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 06. September 2011, 01:46:07
Aber die Quadriga steht noch! 8 )
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 06. September 2011, 01:46:50
Aber die Quadriga steht noch! 8 )

W?r ja noch sch?ner.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 06. September 2011, 10:25:36
Aber die Quadriga steht noch! 8 )

Eine Reminiszenz an den 'Cheffe' mu? er ja machen.   ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 06. September 2011, 20:10:54
Naja..sie war nicht gerade das Atomziel und anders erkennt man Berlin in der Skizze auch nicht ;-

Habe ?brigens den Gro?teil der WAFFEN fertig....  hehehe....


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 06. September 2011, 21:27:32
Ich sitze gerade an der Charakterentwicklung. Der Drohnenmeister ist schon umbenannt und hei?t jetzt "Robotech".

Zudem ?berlegen ich noch 3 weitere Heldenklassen einzuf?hren:

> Judikator (ein einsamer wandernder Sheriff, der Richter, Henker, Polizist usw in einer Person ist)
> Forscher (Ein Forscher und Entwickler, ein Hort des Wissens und des VErstehens, aber kein Mann gro?er Waffen...)
> Priester (Der Verk?nder des Glaubens, ein eher interaktiver und sozialer Charakter)


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 06. September 2011, 23:12:22
Version1.7 ist online

NEU:
> Telekinesefertigkeiten
> Drohnenmeister raus, Robotech rein
> WAFFEN,WAFFEN,WAFFEN... ( von der Handheldpistole zur BFG)
> Konstruktions- und Modifikationsregeln f?r Waffen

Download wie immer...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 07. September 2011, 13:42:44
Die aktuelle Cover-Gestaltung rockt :D
Nur sitzt das Bild leider nicht mittig.
Die 2099 sollte nicht angeschnitten sein, das wirkt unproffessionell.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 07. September 2011, 14:10:24
Nachschlag: Innenillu!
Bei Bedarf einfach f?rs Projekt nutzen ;)

http://www.deviantart.com/download/257206081/old_soldier_by_gobbos13-d494thd.jpg (http://www.deviantart.com/download/257206081/old_soldier_by_gobbos13-d494thd.jpg)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CidCalypso am 07. September 2011, 14:23:58
Hier eine kleine Auswahl an Endzeitskizzen

K?ln ist eine Insel und der Dom hat sich gedreht? Cool!  ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 07. September 2011, 14:48:20
K?ln ist eine Insel und der Dom hat sich gedreht? Cool!  ;D
Aha, eines der Bilder stellt K?ln dar. Wahrscheinlich mu? man auch Insider sein, um dieses Detail tats?chlich wahrzunehmen.
Andererseits sollte jeder K?lner froh sein, da? nach den Katastrophen und Bombardements der Dom ?berhaupt noch steht.   ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 07. September 2011, 15:46:59
Na ja - der Dom (die gr??te Bahnhofskapelle der Welt) ist doch ganz gut zu erkennen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Selesias am 07. September 2011, 16:05:04
Ich finde das ein unglaublich cooles Projekt, weiter so!
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 07. September 2011, 17:35:47
Nachschlag: Innenillu!
Bei Bedarf einfach f?rs Projekt nutzen ;)

http://www.deviantart.com/download/257206081/old_soldier_by_gobbos13-d494thd.jpg (http://www.deviantart.com/download/257206081/old_soldier_by_gobbos13-d494thd.jpg)

Sehr gutes Bild f?r einen "Bundestempler"
Wird direkt eingef?gt

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 07. September 2011, 17:36:31
K?ln ist eine Insel und der Dom hat sich gedreht? Cool!  ;D

Das bild ist eigentlich von einem Foto abgezeichnet und gegammaslayed..hmmm..
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 07. September 2011, 17:37:08
Die aktuelle Cover-Gestaltung rockt :D
Nur sitzt das Bild leider nicht mittig.
Die 2099 sollte nicht angeschnitten sein, das wirkt unproffessionell.

Wird ?berarbeitet
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 08. September 2011, 00:05:57
Ein erstes Monster... adaptiert aus Starlords, aber halt was sch?n mutiertes ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: GOBBOs am 08. September 2011, 08:26:53
Ein erstes Monster... adaptiert aus Starlords, aber halt was sch?n mutiertes ;-)

Mietzekaze :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Chrysophiles am 08. September 2011, 17:07:52
K?ln ist eine Insel und der Dom hat sich gedreht? Cool!  ;D

Das bild ist eigentlich von einem Foto abgezeichnet und gegammaslayed..hmmm..

Und die Sch?l Sick hats wohl ganz erwischt... Dann gibts bei Gammaslayers wohl keine RPC mehr ;)
Und ich frage mich gerade, ob atomar verseuchtes K?lsch besser schmeckt...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 10. September 2011, 13:58:14
Neue Version des Charakterbogens.
hat noch etwas Platz, aber das f?llt sich noch ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: MH+ am 10. September 2011, 15:56:18
Wieso reduzierst du es nicht einfach auf 8 Kampfwerte (wie bei DS4) und l?sst dann Verstrahlung, Versporung und Vergiftung ?ber die Giftregeln aus DS4 laufen...? Das w?rde den Bogen deutlich ?bersichtlicher machen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 10. September 2011, 19:13:00
So war es anfangs auch geplant. Allerdings ist Strahlung ein wesentlicher Aspekt und die Cyberware war es auch schon, sie war bisher nur nicht im Bogen ber?cksichtigt.
Die Strahlung ?ber die Giftregeln laufen zu lassen ist sicher m?glich, aber die neuen Aspekte der "Mutations-"Regeln, die ich mit Zottelmonster ausgearbeitet habe, w?rden dem nicht gerecht. Daher ist das erst einmal eine "preview". Es wird nur Verstrahlung geben. Krankehiten udn Gifte werden analog zu  :ds: behandelt.

Und wenn es zu un?bersichtlich wird, muss halt etwas anderes weichen. IM MOment finde ich noch alle Aspekte und Eigenschaften wichtig.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 11. September 2011, 21:21:39
Hier eine Entwurfkarte von "Forum" der Startstadt f?r Gammazoikum
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 11. September 2011, 22:13:19
Eine neue Version ist online

Was hat sich getan?

> Mutation komplett ?berarbeitet
> Klassen und Heldenklassen ?berarbeitet (nur begonnen)


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 12. September 2011, 10:27:37
Ich kann nur sagen klasse. Es kribbelt f?rmlich in den Fingern.
Nur, eine rein optische Sache und f?rs Spiel v?llig irrelevant, aber es s?he imho besser aus, wenn das Deckblatt-Cover ?ber die ganze Seite ginge. Jetzt wirkt es etwas in eine wei?e Fl?che gequetscht.

Es reizt, ein Carl-Amery-Setting mit Gammaslayers zu spielen, aber es mangelt, wie in sovielen Dingen, an der Zeit.  :(
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 12. September 2011, 16:41:31
Ich kann nur sagen klasse. Es kribbelt f?rmlich in den Fingern.
Nur, eine rein optische Sache und f?rs Spiel v?llig irrelevant, aber es s?he imho besser aus, wenn das Deckblatt-Cover ?ber die ganze Seite ginge. Jetzt wirkt es etwas in eine wei?e Fl?che gequetscht.

Ist ge?ndert
Kommt beim n?chsten Download
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: MH+ am 12. September 2011, 20:29:15
Hat die Redaktion auch mal nachgefragt, ob sie die Illustration von GSC Game World f?r den Banner nutzen darf...?
Ich will ja kein Miesepeter sein --- aber ich wurde selbst mal daf?r ger?gt. W?rde mich auch wundern, wenn die das
Okay f?r ein Produkt aus dem gleichen Genre gegeben h?tten.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 12. September 2011, 20:54:47
siehe Posting von CK unten.

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 12. September 2011, 22:13:14
Hat die Redaktion auch mal nachgefragt, ob sie die Illustration von GSC Game World f?r den Banner nutzen darf...?

Ich hatte das eigentlich als Fanart kennengelernt, allerdings gibt es jetzt nach etwas Recherche da zu gro?e ?bereinstimmungen mit einem Bild des Studios wie mir scheint.
Wir kl?ren das.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: MH+ am 12. September 2011, 22:36:44
Will ja niemandem ans Bein pissen, sondern eher helfen. Gerade die STALKER Motive sind seeeehr bekannt unter Endzeit-Begeisterten. Wenn da einer schlechte Laune hat, meldet er's gleich bei wem auch immer an ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: CK am 12. September 2011, 22:44:07
Kein Ding - ganz im Gegenteil: Danke!
Das Bild war mit Fanart betitelt, der K?nstler wurde dann ordnungsgem?? um Erlaubnis gefragt und hat sein Einverst?ndnis gegeben. Als mir jetzt aber gezeigt wurde, wieviel davon tats?chlich Fanart ist und was einfach kopiert, war ich etwas geschockt. Das ist so nicht sauber und hat keinen Eigenanspruch.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: MH+ am 12. September 2011, 22:57:14
Wenn Interesse besteht, kann ich mich im ?brigen sehr gerne f?r ein Gammaslayers-Coverlayout anbieten.

Bin in solchen Sachen gar nicht mal sooo ?bel... 
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 14. September 2011, 18:20:20
Hallo zusammen

ein kurzes Statement

Erstmal finde ich es toll, wie viel Resonanz GS bereits hatte und wie viele Ideen zusammenkamen.
Aktuell bin ich in der ?berarbeitung des ganzen Topics und hoffe auf eine Beta Ende das Jahres (wenn mir mein Real-Life Job mal Zeit gibt :-) .
Ich denke ich werde aber jetzt nur noch Einzelposts hier loswerden und um Rat und Meinung fragen, da das Hauptdokument doch noch einige ?berraschungen haben soll und ich nciht jeden einzelnen Entwicklerschritt hochladen m?chte.

Ich hoffe jedenfalls auf VIEL weitere Inspiration zu Monstern und Mutanten, zu Ausr?stung, Drogen und Giften, Abenteuern und Regionen!






Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: amel am 14. September 2011, 18:45:01
Schade, ich verfolge die Entwicklung sehr gern.

Aber: Dein Projekt, deine Regeln :) Ich hoffe, dass die Beta deinen W?nschen nach fertig wird und bin schon sehr gespannt.

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Logan am 14. September 2011, 19:13:52
Ich w?nsch dir auch viel Gl?ck und Durchhalteverm?gen! :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 14. September 2011, 20:25:02
Keine Sorge ich werd hier immer mal wieder was posten und Vorschl?ge machen, aber die Beta soll schon noch ein St?ck ?berraschung bieten!

 :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 14. September 2011, 20:25:59
Schade. Ich habe die Entwicklung mit Interesse verfolgt und die Berichte gerne gelesen.
Ich w?nsche Dir f?r das Projekt weiterhin den Elan und Motivation, um es voran- und fertigzubringen.   :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 14. September 2011, 20:32:45
ihr macht mir ein schlechtes gewissen ;-)

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 14. September 2011, 21:06:04
Ok..
da ich in der Enwticklung in

Aktuell gibt es ja folgende Rassen:
Menschen, Ghule, Syntetics und Cyborgs.

Sollte noch ein Aquivalent zum Supermutant aus Fallout rein? (also als spielbarer SC)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 14. September 2011, 21:45:24
Die Frage w?re ja, wie die "Rassen" untereinander auskommen. Es ist zwar witzig alles spielen zu k?nnen, aber irgendwann befindet man sich dann in der Zwickm?hle, dass zwei SC entstehen die sich auf Sicht t?ten w?rden.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 14. September 2011, 21:46:42
Ich denke im ?dland gibt es viele Zweckgemeinschaften.
Da w?ren "Supermutant", "Synthetic" und "Ghul" in einer Gruppe durchaus denkbar.

Die Frage die sich mir stet ist, ob da sowas einfach "fehlt" oder ob es mit den vier Spezies ausreicht
 


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 14. September 2011, 23:58:29
So...der Tag geht zuende.

> K?mpfer und Streuner Heldenklassen fertig
> Waffen fertig
> Waffenzubeh?r fertig

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 15. September 2011, 07:20:04
Meiner Meinung nach w?rde sogar nur ein Volk reichen. Bzw. Planst du sp?ter den PSI Kram eigentlich als volle Regel oder Option?
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Kjaskar am 15. September 2011, 08:12:47
Mir f?llt noch was ein...

Eine Art Sekte, die einen aufgebrochenen Castor-Transporter anbetet.
die Sekte ist fanatisch und von dem Gedanken besessen, dass die radioaktive Strahlung die nat?rlich gesetzten Grenzen aufgehoben hat und dem Menschen die Mutationen als Geschenk der vollkommenen Individualisierung gegeben hat.
Alle Anh?nger sehen es als Dienst f?r die Zukunft, sich mit m?glichst stark mutierten Gemeinschaftsmitgliedern zu paaren um Kinder mit noch st?rker ausgepr?gten Mutationen hervorzurufen.
Die Sekte glaubt, dass die Strahlung des Transporters sie dabei unterst?tzt den perfekten Menschen zu schaffen, der so gut wie gar keine k?rperlichen Grenzen mehr kennt, der das "Menschsein" hinter sich gelassen hat und jegliche menschliche Form und damit dessen Einschr?nkungen abgestreift hat. Nat?rlich schreckt die Sekte nicht davor zur?ck "externe" nicht ganz so willige Mitglieder "anzuwerben" um die Mutationsm?glichkeiten noch zu erh?hen.

Die Mitglieder dieser Sekte nennen sich selbst "Gammasutras".

Den Gedanken finde ich ziemlich interessant.
Vielleicht ist das ja was f?r das GammaSlayers-Universum.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Backalive am 15. September 2011, 08:16:57
Ich denke im ?dland gibt es viele Zweckgemeinschaften.
Da w?ren "Supermutant", "Synthetic" und "Ghul" in einer Gruppe durchaus denkbar.

In meiner Spielwelt zumindest w?rde es den 'Ghul' als SC nicht geben.
Ansonsten find ichs f?rs erste v?llig ausreichend  :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 15. September 2011, 09:23:12
Die Frage der spielbaren V?lker ist mMn immer gekoppelt an die Atmosph?re die man erzeugen will. Bei DS ist es schnelles Fantasy, es gibt die bekannten "Guten" und die bekannten "B?sen". Bei einem Spiel, wo alles Spielbar ist, muss man als Spielgestalter bzw. Leiter immer im Fokus haben, mit den Spielern vorher abzukaspern, wen man spielen will. Das dadurch resultierende Sandboxing das entsteht, ist immer(subjektiv) solala. Entweder knackig schnell rein ins geschehen, weshalb ich gesagt habe, das mir ein Volk reicht, oder erstmal kl?ren, was man alles spielen kann und dann absprechen, was erlaubt ist und was nicht.

Und gerade bei Endzeit sollte es immer um Hoffnung und ?berleben gehen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 15. September 2011, 11:00:42
Ich w?rde auch die Meinung, ein Volk reciht f?r den Anfang unterst?tzen. Die vier anderen angebotenen V?lker (Eugenics, Synthetics, Ghule und Cyborgs) sind schon reichlich grau, vielleicht sogar ein bisschen dunkler als grau.

Ich w?rde es versuchen erstmal so einfach wie m?glich zu halten. Dann kann man danach ja noch zus?tzlich V?lkerpakete anh?ngen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 09:47:20
Meiner Meinung nach w?rde sogar nur ein Volk reichen. Bzw. Planst du sp?ter den PSI Kram eigentlich als volle Regel oder Option?

Der PSi KRam ist - wie alles optional

Im GS Haussetting "Gammazoikum" wird es enthalten sein
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 09:47:53
Mir f?llt noch was ein...

Eine Art Sekte, die einen aufgebrochenen Castor-Transporter anbetet.
die Sekte ist fanatisch und von dem Gedanken besessen, dass die radioaktive Strahlung die nat?rlich gesetzten Grenzen aufgehoben hat und dem Menschen die Mutationen als Geschenk der vollkommenen Individualisierung gegeben hat.
Alle Anh?nger sehen es als Dienst f?r die Zukunft, sich mit m?glichst stark mutierten Gemeinschaftsmitgliedern zu paaren um Kinder mit noch st?rker ausgepr?gten Mutationen hervorzurufen.
Die Sekte glaubt, dass die Strahlung des Transporters sie dabei unterst?tzt den perfekten Menschen zu schaffen, der so gut wie gar keine k?rperlichen Grenzen mehr kennt, der das "Menschsein" hinter sich gelassen hat und jegliche menschliche Form und damit dessen Einschr?nkungen abgestreift hat. Nat?rlich schreckt die Sekte nicht davor zur?ck "externe" nicht ganz so willige Mitglieder "anzuwerben" um die Mutationsm?glichkeiten noch zu erh?hen.

Die Mitglieder dieser Sekte nennen sich selbst "Gammasutras".

Den Gedanken finde ich ziemlich interessant.
Vielleicht ist das ja was f?r das GammaSlayers-Universum.

Perfekt!
Wird mit eingebaut
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 09:51:10
Das mit den V?lkern ist so eine Sache.

Der typische Fallout-Spieler wird auf Ghule und Supermutanten nciht verzichten "wollen" und generell sind sie in eigenen Postapokalypse Settings ja als SCs jederzeit streichbar.

F?r mich stellt sich nur noch die Frage, ob man noch zwischen Bunkerbewohnern und ?dl?ndern unterscheiden sollte.
Da es optional ist, wird dem wahrscheinlich so werden -
Die Gefahr ist sicher die "?berfrachtung". Ich ?berlege halt, ob man Ghule und Supermutanten entsprechend als Rasse f?r das Haussetting definiert oder ganz drin l?sst.

Nur mit einer Rasse finde ich aber ehrlich gesagt zu "langweilig".
Die Typische "MEnschen- Elfen-Zwerge" Sache sollte schon erhalten sein: nur halt als Menschen-Ghule-Synthetics

Eugenics und Cyborgs kann man sicher k?rzen

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Logan am 16. September 2011, 11:32:40
Pers?nlich w?rde ich ja statt "Ghule" als Rasse eher "Mutanten" nehmen und dann einen netten Mutantenbaukasten hinzuf?gen und es dann bei drei Rassen (Mensch, Mutant und Cyborg) belassen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 11:51:27
Pers?nlich w?rde ich ja statt "Ghule" als Rasse eher "Mutanten" nehmen und dann einen netten Mutantenbaukasten hinzuf?gen und es dann bei drei Rassen (Mensch, Mutant und Cyborg) belassen.

Das hatte ich mir zwar auch schon ?berlegt, aber irgendwie w?rde da die "Identit?t" der Ghule als Volk verloren gehen. Und Supermutanten und Ghule in einen Topf zu werfen w?re auch zu weit. Denn "Anderes ist nicht gleich" ;-)

Ich denke im Moment an folgende V?lker:
1. Bunkerleute
2. ?dl?nder
3. Ghul
4. Supermutant
5. Synthetic

Das ist zwar sehr nah an Fallout, aber andererseits f?r das Endzeit-Setting "klassisch"

Cyborgs und Eugenics gibt es, werden aber Settingrassen f?r Gammazoikum

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: ozz am 16. September 2011, 12:23:22
Wie unterscheiden sich Supermutanten und Ghule im Spiel? Wenn man schon Fallout nimmt sind eigentlich Supermutanten der Ersatz f?r Trolle und damit Gegnertypen.

1. Bunkerleute: Sprich Menschen in den Bunkern? Also spielen sie in den Bunkern, oder kommen sie nur aus Bunkern? Ab wann z?hlt man nicht mehr zu dem Bunkerleuten, wenn man au?erhalb Kinder gezeugt hat?
2. ?dl?nder: Menschen die l?ngere Zeit bzw. Generationen im ?dland leben, ohne Mutation? Ehemaliger Bunkerleute?
3. Ghul: Menschen die die Apokalypse ?berlebten, lange Zeit im ?dland leben und genug Radioaktivit?t aufgeschnappt und an die Kinder weiter gegeben haben?
4. Supermutant: ?hm, ja s.o.
5. Synthetic: K?nstliches Leben, das seine eigene Kultur entwickelt hat und den Menschen zum Teil der Krieg erkl?rt hat? Wer hat sie hergestellt? Wie produzieren sie ihre Schaltkreise und den gesamten Kram?

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Kjaskar am 16. September 2011, 13:00:22
Mir f?llt noch was ein...

Eine Art Sekte, die einen aufgebrochenen Castor-Transporter anbetet.
die Sekte ist fanatisch und von dem Gedanken besessen, dass die radioaktive Strahlung die nat?rlich gesetzten Grenzen aufgehoben hat und dem Menschen die Mutationen als Geschenk der vollkommenen Individualisierung gegeben hat.
Alle Anh?nger sehen es als Dienst f?r die Zukunft, sich mit m?glichst stark mutierten Gemeinschaftsmitgliedern zu paaren um Kinder mit noch st?rker ausgepr?gten Mutationen hervorzurufen.
Die Sekte glaubt, dass die Strahlung des Transporters sie dabei unterst?tzt den perfekten Menschen zu schaffen, der so gut wie gar keine k?rperlichen Grenzen mehr kennt, der das "Menschsein" hinter sich gelassen hat und jegliche menschliche Form und damit dessen Einschr?nkungen abgestreift hat. Nat?rlich schreckt die Sekte nicht davor zur?ck "externe" nicht ganz so willige Mitglieder "anzuwerben" um die Mutationsm?glichkeiten noch zu erh?hen.

Die Mitglieder dieser Sekte nennen sich selbst "Gammasutras".

Den Gedanken finde ich ziemlich interessant.
Vielleicht ist das ja was f?r das GammaSlayers-Universum.

Perfekt!
Wird mit eingebaut

Das freut mich wahnsinnig.  ;D Gammatastisch, sozusagen. Gibt's dann auch Credit's in Deinem Regelwerk ?  ;D
Wenn ich das n?her ausarbeiten soll/kann, lass es mich wissen.

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 16:15:44
Daran kannst du dich gern verlustieren!

Warte noch ganz kurz wegen der Hintergrundgeschichte, die muss ich noch etwas ?ndern und dann baue ich das ein.
coming soon

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 16. September 2011, 17:35:57
Ich w?rde mich bei den V?lkern auch an den  :ds:artigen drie V?lkern orienteren. Wie w?r's mit

Mensch
Cyborg
Mutant

Ghule, Synthetics, Supermutanten und Eugenics w?ren dann spezifischer f?r Fortgeschrittene im Setting. Alle drei V?lker sind noch "menschlich" und haben nicht den "Gegnercharakter", den auf mich die anderen vier erstmal haben. Obwohl Mutanten und Cyborgs auch schon grenzwertig sein k?nnen. Das sind Elfen und Zwerge aber manchmal auch, wenn man die falsche Ortschaft betritt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 18:59:07
Zu der Einschr?nkung Mutant habe ich oben bereits etwas geschrieben.
Es w?re ja fast so asl w?rde man bei DS Elfen udn ZWerge zu "Nichtmenschen" zusammenfassen und nur mit unterschiedlichen Sonderfertikeiten austatteten. Das wird dem nicht gerecht.

Ich denke dass die genannten Spezies durchaus alle ihre eigene Berechtigung haben. Eugenics und Cyborgs - dar?ber kann man noch streiten.
Warum Ghule "Antagonisten" sein sollen liegt vielleicht in der Wahl des Namens und ihres Monsterhaften Aussehens. Ich denke dass so etwas aber Settingproblematik ist. Orcs als SC funktinieren bei Earthdawn und Shadowrun ja auch.

Ghule sind ja eher "tragisch" als "b?se" 

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 16. September 2011, 19:10:28
Wie unterscheiden sich Supermutanten und Ghule im Spiel? Wenn man schon Fallout nimmt sind eigentlich Supermutanten der Ersatz f?r Trolle und damit Gegnertypen.

1. Bunkerleute: Sprich Menschen in den Bunkern? Also spielen sie in den Bunkern, oder kommen sie nur aus Bunkern? Ab wann z?hlt man nicht mehr zu dem Bunkerleuten, wenn man au?erhalb Kinder gezeugt hat?
Man z?hlt nur den den BL wenn man im Bunker wohnt. Kinder der BL, die au?erhalb gezeugt und aufgezogen werden sind ?dl?nder

2. ?dl?nder: Menschen die l?ngere Zeit bzw. Generationen im ?dland leben, ohne Mutation? Ehemaliger Bunkerleute?
ja genau. Vieles haben sie vergessen und sie k?mpfen um Wasser, Schrott, M?ll und Ressourcen

3. Ghul: Menschen die die Apokalypse ?berlebten, lange Zeit im ?dland leben und genug Radioaktivit?t aufgeschnappt und an die Kinder weiter gegeben haben?
Die Ghule sind ?berlebenden der Apokalpyse oder MEnschen, die so stark verstrahlt wurden, dass sie zum Ghul wurden. Viele sind sehr alt und weise.

4. Supermutant: ?hm, ja s.o.
Troll-like Mutanten. Viel Muskel, wenig Hirn.

5. Synthetic: K?nstliches Leben, das seine eigene Kultur entwickelt hat und den Menschen zum Teil der Krieg erkl?rt hat? Wer hat sie hergestellt? Wie produzieren sie ihre Schaltkreise und den gesamten Kram?
Die Synthetics waren Kriegsmaschinen und moderne Sklaven. Sie wurden mit die Bunker genommen. Einige rebellierten gegen ihre Erbauer und schufen sich eine eigenen Kultur und Zivilisation
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 17. September 2011, 11:20:42
Der erste Dungeon f?r GS... hier Lvl 2
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 17. September 2011, 18:38:40
ok..die neue upgradefunktion f?r Ausr?stung kostet mich nerven...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 17. September 2011, 23:58:24
OK

1) Feuerarten
In der bisherigen Version habe ich Waffenangriffe aufgeteilt wie in Shadowrun: Einzelschuss, Halbautomatik, Salve, Dauerfeuer.

ist dies sinnvoll f?r GS? Es soll ja eigentlich einfach bleiben. Daher w?re es vermutlich einfacher den Schaden der Waffen auf den WB zu reduzieren, ganz unabh?ngig von der Art des Modus.

2) Munition
Hei?es Thema.
Gerade in einer Endzeitwelt ist Munition ein problem. Sie wegzulassen wie in DS, das w?re glaube ich nicht ok.
Aber als Alternative: Munition wird nicht nach Schuss berechnet, sondern nach Kampf.
D.h. ein Munitionpack h?lt einen ganzen Kampf egal ob 6000 oder 1 Schuss verballer werden. Comichaft aber vielleicht am besten praktikabel...


Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 18. September 2011, 13:48:37
Erstmal:

Gl?ckwunsch zumj Homepageeintrag!!!

Nummer 5 bei den durchlaufenden News.

1) Feuerarten
In der bisherigen Version habe ich Waffenangriffe aufgeteilt wie in Shadowrun: Einzelschuss, Halbautomatik, Salve, Dauerfeuer.

ist dies sinnvoll f?r GS? Es soll ja eigentlich einfach bleiben. Daher w?re es vermutlich einfacher den Schaden der Waffen auf den WB zu reduzieren, ganz unabh?ngig von der Art des Modus.

Ich w?rde das als Grundregel weglassen und eher Talente einf?gen, die das erm?glichen, oder ?ber den WB ausdr?cken.

2) Munition
Hei?es Thema.
Gerade in einer Endzeitwelt ist Munition ein problem. Sie wegzulassen wie in DS, das w?re glaube ich nicht ok.
Aber als Alternative: Munition wird nicht nach Schuss berechnet, sondern nach Kampf.
D.h. ein Munitionpack h?lt einen ganzen Kampf egal ob 6000 oder 1 Schuss verballer werden. Comichaft aber vielleicht am besten praktikabel...

Die Idee mit dem Munition pro Kampf ist super! Plasma- und Energiezellen w?rde ich vielleicht ohne Begrenzung benutzbar machen, daf?r mit Abklingzeit versehen, um so die Qualit?t zu unterscheiden. Vielleicht so eine Staffelung mit 10/5/1/0 Kampfrunden Abklingzeit.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 18. September 2011, 14:17:35
Das mit der Abklingzeit bei den Energiewaffen finde ich gut.
Und die Sache mit der Munition werde ich wohl so umsetzen...
F?r die die es wollen, kann man ja immer noch optional Patronenz?hlen - also als optionale Regel reinnehmen...
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 18. September 2011, 14:28:12
Ich wei? nicht. 1x Munition pro Kampf finde ich eher lahm.

Begr?ndung: Die ganze Geschichte mit knappen Ressourcen hat ja den Sinn, dass die Spieler sich in dieser Hinsicht limitieren m?ssen, dass sie K?mpfe m?glichst schnell zu Ende bringen m?ssen und im schlimmsten Fall der Fernk?mpfer irgendwann dumm da steht.

Genau das ist aber mit deiner L?sung nicht mehr der Fall: Wann der SC ohne Muni dasteht, ist nicht vom Haushalten des Spielers abh?ngig, sondern von der Encounteranzahl, die der SC nicht wirklich beeinflussen kann. Hei?t: Ob der SC im entscheidenden Moment Muni hat, ist vor allem SL-Willk?r, nicht vom Spielverhalten abh?ngig.

Damit bringt diese L?sung effektiv keinen spielerischen Mehrwert -> suboptimal.

Ich w?rde allerdings anstatt Munition abstreichen (eine sehr un-ds-ige L?sung) eine Alternative vorschlagen: Bei einem Schie?en-Patzer ist das Magazin alle und muss getauscht werden. Damit streicht man nur Magazine ab, keine einzelnen Sch?sse - aber trotzdem lohnt es sich, nicht alles ohne Sinn und Verstand zu beballern.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 18. September 2011, 15:00:10
Ich wei? nicht. 1x Munition pro Kampf finde ich eher lahm.

Begr?ndung: Die ganze Geschichte mit knappen Ressourcen hat ja den Sinn, dass die Spieler sich in dieser Hinsicht limitieren m?ssen, dass sie K?mpfe m?glichst schnell zu Ende bringen m?ssen und im schlimmsten Fall der Fernk?mpfer irgendwann dumm da steht.

Genau das ist aber mit deiner L?sung nicht mehr der Fall: Wann der SC ohne Muni dasteht, ist nicht vom Haushalten des Spielers abh?ngig, sondern von der Encounteranzahl, die der SC nicht wirklich beeinflussen kann. Hei?t: Ob der SC im entscheidenden Moment Muni hat, ist vor allem SL-Willk?r, nicht vom Spielverhalten abh?ngig.

Damit bringt diese L?sung effektiv keinen spielerischen Mehrwert -> suboptimal.

Ich w?rde allerdings anstatt Munition abstreichen (eine sehr un-ds-ige L?sung) eine Alternative vorschlagen: Bei einem Schie?en-Patzer ist das Magazin alle und muss getauscht werden. Damit streicht man nur Magazine ab, keine einzelnen Sch?sse - aber trotzdem lohnt es sich, nicht alles ohne Sinn und Verstand zu beballern.

Diese L?sung finde ich auch nicht optimal. Ob ich nun Magazine oder Patronen abstreiche ist da auch egal.  Zudem sollte ein Patzer nicht "Muni alle" sein sondern eher Ladehemmung, Fehlfunktion, Waffe explodiert oder sowas.

Also was brauchen wir
> einfaches, schnelles System, keine Buchf?hrung
> comichaftes Geballer (100 Schuss aus einer Holdoutpistole) durchaus gew?nscht :-D)    ist in DS ja auch Diablo like

Also
a) Energiewaffen bekommen (kurze) Abklingzeiten - w?ren damit raus. spezielle Batterien und Kondensatoren verringern diese. Bei Patzern ist die Energiequelle alle.

b) Geschosswaffen bekommen einen Magazinwert. Damit kann ab ultimo geballert werden, bis ein Angriffswurf den Magazinwert unterschreitet. Dann muss die Muni gewechselt werden. Es ist also gleich doppelt g?nstig hoch zu werfen: mehr Schaden und sicher mehr Muni. Einige Waffen bekommen halt nen Magazinwert von 30(Z.B. Raketenwerfer, d.h. sie sind sofort leer nach einem Schuss)

Immersiege z?hlen nat?rlich nicht rein, so dass der Magazinwert(MW) immer mindestens 2 betr?gt.

Beispiel:
Eine Waffe bekommt einen Magazinwert von 6.
Bei einem Angriff mit 2-6 muss also das Magazin danach gewechselt werden, entweder weil es leer ist, die uralten Patronen Blindg?nger sind oder die alten Fertigmagazine schon teilverbraucht waren. Bei 1 (Immersieg) passiert an der Muni nichts. bei einer 20 (Patzer) kommt es zu Ladehemmung.

Durch das Talent "Erweiterte Feuerkraft" kann der MW bis auf minimal 2 gesenkt werden, was besseres Haushalten, bessere Muni-Qualit?t, schnelles und effektives Nachladen (Mrs Croft) usw. symbolisiert.










Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 18. September 2011, 15:07:46
N? - Magazine abstreichen ist viel weniger Aufwand als Patronen abstreichen.

Die Magazinwert-L?sung gef?llt mir prinzipiell aber auch.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 18. September 2011, 15:14:24
N? - Magazine abstreichen ist viel weniger Aufwand als Patronen abstreichen.
Nicht ganz
jede Waffe hat wieder eigene Kapazit?ten: Shotgun hat 6 Schuss, Sturmgewehr 30.
So wird es wieder recht buchhalterisch.

Ich denke die Magazinwertl?sung ist eine sch?ne Regel und f?r die die die "Realistic" Variante brauchen, kann man die Patronenkapazit?ten durchaus angeben. 

Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 18. September 2011, 16:37:07
Hm, Magazinwert. Also eine L?sung, die in die Richtung geht, f?nd ich auch sehr elegant. Damit wird eben auch schnelles, bedachtes Kampfbeenden gef?rdert. Aber wenn der Wert zu unterw?rfeln ist, ist Fernkampf f?r Charaktere mit geringen Werten und niedrigstufige Charaktere sehr uninteressant. Bei besagtem Magazinwert von 6 w?re beispielsweise bei einem Charakter mit einem Schie?enwert 9, die Chance auf einen misslungenen Treffer oder auf ein leeres Magazin bei 75%. Da fasst man dann erst gar keine Fernkampfwaffe an.

Wie w?re es denn, wenn man den Wert umdreht? Also hohe Werte und Patzer z?hlen mit. Hoher Schaden k?nnte dann ?bertragen auch mehrer Sch?sse gleichzeitig darstellen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Whisp am 18. September 2011, 16:39:56
Hm, Magazinwert. Also eine L?sung, die in die Richtung geht, f?nd ich auch sehr elegant. Damit wird eben auch schnelles, bedachtes Kampfbeenden gef?rdert. Aber wenn der Wert zu unterw?rfeln ist, ist Fernkampf f?r Charaktere mit geringen Werten und niedrigstufige Charaktere sehr uninteressant. Bei besagtem Magazinwert von 6 w?re beispielsweise bei einem Charakter mit einem Schie?enwert 9, die Chance auf einen misslungenen Treffer oder auf ein leeres Magazin bei 75%. Da fasst man dann erst gar keine Fernkampfwaffe an.

Wie w?re es denn, wenn man den Wert umdreht? Also hohe Werte und Patzer z?hlen mit. Hoher Schaden k?nnte dann ?bertragen auch mehrer Sch?sse gleichzeitig darstellen.

Gut umgedreht
Ich denke das passt.
So wird ein mieser Treffer auch nicht doppelt bestraft.
Problem ist aber, dass ein Char mit Schie?en 8 und einer Waffe mit MW 6 unendlich viele Schuss hat. F?r diesen Fall denke ich z?hlen aber misslungen Proben mit rein.

Ok. ich denke so rum funktioniert es. Mal testspielen.




Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Taschenschieber am 18. September 2011, 16:48:00
Das ist dann aber im Prinzip wieder meine L?sung von oben (nur dass jetzt nicht nur ne 20 ein leeres Magazin ist, sondern auch schon z. B. ne 17).

Hier sollte dann aber nur der erste W?rfel z?hlen - sonst verbraucht jemand mit Schie?en 21+ mehr Munition als andere Charaktere.
Titel: Antw:[Gammaslayers] einige GEdanken
Beitrag von: Zottelmonster am 18. September 2011, 16:53:24
Ja, misslungene Proben w?rde ich auch mit reinz?hlen.

@Taschenschieber: Ja, stimmt, ist der Version sehr ?hnlich. Und nur den ersten Wurf z?hlen zu lassen ist denke ich auch richtig, sonstwird niemand bei einem Pr?zisionsschus seinen Schie?enwert um AGI steigern wollen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 18. September 2011, 23:09:47
OK... konnte heute viel dran tun.
Ausr?stungskapitel mit Upgrades fast fertig.


Frage:
Die Nische des "Heilers" ist momentan nicht wirklich besetzt. Seinen Nutzen und Spielwert setze ich mal als bekannt voraus
Sollte dies geschehen?
Sprich sollte der Biotech "so schnell" heilen k?nnen wie der Heiler oder bleibt er der "Sani f?r danach" ?




Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 19. September 2011, 08:54:19
Kann ein Beispiel aus meiner Necropolisrunde liefern, die ich elegant genug finde. Es wird nach einem Feuergefecht gew?rfelt! Im Feuergefecht kann eine Ladehemmung entstehen, nach einem Feuergefecht wird gepr?ft, wieviel es einen gekostet hat. So hat man einerseits, sch?nes Geballer im Kampf und sp?ter bereut man es, das man Magazine(Halte ich f?r eine Gute Idee) verloren hat.

Beispielsweise ein Wurf X bis 19 hie?e Magazin verloren, eine 20(Patzer) hie?e zwei Mags verloren, so oder so ?hnlich.

Andere Frage w?re nat?rlich, wie ?blich sind Magazine?
Wer stellt sie her?
Gibt es vielleicht Monopolisten?

Der Biotech oder Meditech oder Sani oder Arzt, kann was genau? Oder soll was genau k?nnen? Vollheilung aller Priester? W?re dann die Frage nur, wie? Einsatz von Naniten w?re klassisch f?r SciFi Spiele, bei Endzeitspielen w?re die Frage wieder, wo kommen die her, wer erstellt sie. Wir reden hier immer noch ?ber besondere Technik, die man eben nicht in ner H?hle mit Feuer und Stahl hergestellt werden kann.

Andere Sache w?re, Heilung nach einem Kampf durch Drogeneinsatz. Was ich immer gut finde. So eine Art Speedhealdroge, die jedoch innerhalb von einem Tag einen heilen sollte, selten teuer, und nicht ganz frei von Nebenwirkungen.

Zu dem Feuerraten: Warum bitte Talente? Was eine Waffe leistet, muss ich doch mit meinen begrenzten Ressourcen, mit meinen Talentpunkten, erwerben! Das ist doch total beschiss, denn w?hrend der Spielleiter seine NSC basteln kann, wie er sie m?chte, m?ssten die Spieler Punkte daf?r ausgeben, um einen Feuersto? auszugeben.

Feuerraten sollten flache Boni f?r die WB geben, danach jedoch die Chance erh?hen, Magazine zu verlieren. Das w?re fair.
Feuersto? 1-2, Vollauto 3-4, irgend wie so etwas, wobei der Bonus, um nicht zuviele unterschiedliche Werte mit einzurechen, gleichzeitig der Malus f?r den Magverlustwurf sein sollte.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 19. September 2011, 16:58:54
@ Munition: Aber beim Wurf nach dem Kampf hat man wieder das von Taschenschieber angesprochene Problem der SL-Abh?ngigkeit der Munition. Wenn der dann will, dass seine Spieler weniger Munition haben, dann schickt er sie eben in 2-6 kurze Gefechte und schwupps sind ein paar Magazine verschwunden, und es ist wieder kein Anreiz gesetzt im Kampf die Ressource Munition zu schonen.

@ Feuerraten: Das Ausdr?cken ?ber den WB finde ich auch eine sehr gute Idee. Ich w?re aber zus?tzlich daf?r, Talente wie "Salve" (sie DS4 S. 30) einzuf?hren mit Beschr?nkung auf bestimmte Waffen und fr?herer Zugangsstufe. Ich glaube n?mlich nicht, dass eine Waffe diese zus?tzliche Power von alleine leistet, sondern daf?r auch eines ge?bten Sch?tzen bedarf. (Als Kriegsdienstverweigerer ist das allerdings wirklich nur Glaube...)
Die Verkn?pfung von h?herem WB und Magazinverlust find ich gut.

@Heilung: Funktioniert denn das :ds:-System, wenn man den Heiler oder heilende Elemente weglassen w?rde? Es w?re nat?rlich realistischer, wenn Heilung ein begrenztes Gut w?re. Aber ich meine CK hat irgendwo geschrieben, dass diese Elemente fester Bestandteil des Konzepts von :ds: sind. Deshalb w?rde ich Heilung irgendwie verf?gbar machen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Taschenschieber am 19. September 2011, 19:58:50
Hmm, da sagst du was. Einer MP einfach "Salve +V" einbetten, w?re fast die DSigste L?sung.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 19. September 2011, 20:09:55
@ Munition: Aber beim Wurf nach dem Kampf hat man wieder das von Taschenschieber angesprochene Problem der SL-Abh?ngigkeit der Munition. Wenn der dann will, dass seine Spieler weniger Munition haben, dann schickt er sie eben in 2-6 kurze Gefechte und schwupps sind ein paar Magazine verschwunden, und es ist wieder kein Anreiz gesetzt im Kampf die Ressource Munition zu schonen.

Welcher Assi-SL spielt so gegen seine Spieler? W?re ich so drauf, schei? auf 2-6 kurze Gefechte, ich w?rde einfach Bomben regnen lassen, dann haben die Spieler es hinter sich und man k?nnte dann wieder nach hause WoW spielen.
Das Argument zieht einfach nicht, SL- Wilk?r von so einem Schlag hie?e f?r mich, den SL abschiessen und neue Runde suchen. Nat?rlich wenn man sich in einem Komplex immer wieder mit kurzen, schnellen Gefechten fortbewegt, muss man immer im Blick behalten, wer greift mich an und womit greift er mich an.

Greifen mich Tiere an, k?nnte ich in den Nahkampf ausweichen.
Greifen mich Humanoide mit Nahkampfwaffen an, k?nnte ich in den Nahkampf ausweichen.
Greifen mich Humanoide mit Fernkampfwaffen an, haben die Munition, wenn ich sie t?te, die herrenlos ist.
Und immer im Hintergedanken, man kann auch schleichen, sich zur?ck ziehen, Hinterhalte legen und Mienen nutzen, und und und.

 :ds: ist ein ?u?erst simples Spielprinzip und dann muss doch bitte nicht die Ressourcenverwaltung der Magazine das komplizierteste sein.

Zumal ein Wurf auf einem W20 gegen einen Wert, kann man auch mal gelingen, zumal wenn ein Gamma(Slayer)punkt ausgebbar ist, direkt nach dem Kampf um den Wurf zu erleichtern, zu wiederholen oder ?hnliches.


@ Feuerraten: Das Ausdr?cken ?ber den WB finde ich auch eine sehr gute Idee. Ich w?re aber zus?tzlich daf?r, Talente wie "Salve" (sie DS4 S. 30) einzuf?hren mit Beschr?nkung auf bestimmte Waffen und fr?herer Zugangsstufe. Ich glaube n?mlich nicht, dass eine Waffe diese zus?tzliche Power von alleine leistet, sondern daf?r auch eines ge?bten Sch?tzen bedarf. (Als Kriegsdienstverweigerer ist das allerdings wirklich nur Glaube...)
Die Verkn?pfung von h?herem WB und Magazinverlust find ich gut.

Vielleicht sehe ich es zu Schwarz, aber ich finde, das w?rde die taktische herangehenweise, mit Dingen wie Deckungsfeuer, Streufeuer, Niederhalten und ?hnliches arg beschneiden. Wenn ich ein MG stehen habe, dann muss das klingeln in den Ohren, selbst bei einem Anf?nger und als ge?bter Sch?tze, treff ich sogar damit.

EDIT:
Taschenschieber hatte sich zwischengequetscht.
Wenn sie das automatisch h?tte, w?re das nat?rlich eine super L?sung.

Zum Thema Heiler:
Ich habe ein Spiel, bei dem es SC mit der Nanitenkraft heilen gibt. Dabei geht es um eine Carbonseuche, die die Kinder im Mutterleib genetisch ver?ndert hat und sie in ihrer Pubert?t diese Kr?fte entwickeln. So ?hnliche Freaks k?nnte man einbringen, aber welcher Rasse w?rde er angeh?ren? Und w?ren die dann nicht Ubar?

bzw. was ist eigentlich der Stand der Dinge mit den Rassen?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Taschenschieber am 19. September 2011, 20:27:27
Welcher Assi-SL spielt so gegen seine Spieler? W?re ich so drauf, schei? auf 2-6 kurze Gefechte, ich w?rde einfach Bomben regnen lassen, dann haben die Spieler es hinter sich und man k?nnte dann wieder nach hause WoW spielen.

Also solche SLs gibt es durchaus, die den Spielern sehr gerne in die Suppe spucken und ?ber genau solche Willk?rakte dazu bringen, das zu tun, was sie wollen. Sinn ist nicht, die SCs zu t?ten - sondern sie "dramaturgisch wertvoll" an einer bestimmten Stelle ohne Muni da stehen zu lassen. Gibt es. In einer paarmonatigen Kampagne (DSA) sind mir vier- oder f?nfmal s?mtliche Ausr?stungsgegenst?nde abgenommen worden, ohne dass ich viel dagegen tun konnte, und sie wurden dann erst nach L?sung eines bestimmten Problems zur?ckgegeben.

Solche SLs sind leider Realit?t.

Und selbst, wenn man mal nicht davon ausgeht, dass der SL den Spielern was b?ses will (Ma?stab sollte ja immer sein, dass SL und Spieler fair miteinander umgehen): Trotzdem ist mir die 1-Magazin-pro-Kampf-Regel zu wenig vom Spielerverhalten abh?ngig. Das ist einfach Illusionismus.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 19. September 2011, 22:32:28
Kann ein Beispiel aus meiner Necropolisrunde liefern, die ich elegant genug finde. Es wird nach einem Feuergefecht gew?rfelt! Im Feuergefecht kann eine Ladehemmung entstehen, nach einem Feuergefecht wird gepr?ft, wieviel es einen gekostet hat. So hat man einerseits, sch?nes Geballer im Kampf und sp?ter bereut man es, das man Magazine(Halte ich f?r eine Gute Idee) verloren hat.

Beispielsweise ein Wurf X bis 19 hie?e Magazin verloren, eine 20(Patzer) hie?e zwei Mags verloren, so oder so ?hnlich.
Hmm und wenn ich nur 1 Magazin habe und ne 20 w?rfel?
Diese Varinate finde ich nicht so gelungen, da hierbei durchaus negative Magazine anfallen k?nnen und das doch etwas "seltsam" w?re.

Andere Frage w?re nat?rlich, wie ?blich sind Magazine?
Wer stellt sie her?
Gibt es vielleicht Monopolisten?

Magazine sind zum einen Relikte. zum anderen werden sie gehandelt und es mag auch noch einige Muni.-Fabriken geben. Gibt jedenfalls genug davon.

Der Biotech oder Meditech oder Sani oder Arzt, kann was genau? Oder soll was genau k?nnen? Vollheilung aller Priester? W?re dann die Frage nur, wie? Einsatz von Naniten w?re klassisch f?r SciFi Spiele, bei Endzeitspielen w?re die Frage wieder, wo kommen die her, wer erstellt sie. Wir reden hier immer noch ?ber besondere Technik, die man eben nicht in ner H?hle mit Feuer und Stahl hergestellt werden kann.
Die Vollheilungsvariante w?re was paramentales. Ich denke nur, dass sie einfach nciht in das Setting und den Endzeitaspekt, wo jedes MEdikit wertvoll ist,  passt...
Daher wird GS wohl t?dlicher werden als DS.

Andere Sache w?re, Heilung nach einem Kampf durch Drogeneinsatz. Was ich immer gut finde. So eine Art Speedhealdroge, die jedoch innerhalb von einem Tag einen heilen sollte, selten teuer, und nicht ganz frei von Nebenwirkungen.
Das ist schon drin...

Zu dem Feuerraten: Warum bitte Talente? Was eine Waffe leistet, muss ich doch mit meinen begrenzten Ressourcen, mit meinen Talentpunkten, erwerben! Das ist doch total beschiss, denn w?hrend der Spielleiter seine NSC basteln kann, wie er sie m?chte, m?ssten die Spieler Punkte daf?r ausgeben, um einen Feuersto? auszugeben.
Hmm..hier scheint ein missverst?ndnis vorzuliegen.
Aktuell ist es so, dass alle Waffen unabh?ngig ihres Modus Schaden machen. Eine Minigun halt mehr als eine Schrotflinte aufgrund ihres Feuermodus.
Ein Talent, um die Waffe abzufeuern oder ihre Sonderfunktionen und Upgrades zu benutzen ist nicht n?tig (gibt aber welche f?r Bonuspunkte).



Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 19. September 2011, 22:35:57
Hmm, da sagst du was. Einer MP einfach "Salve +V" einbetten, w?re fast die DSigste L?sung.

Sowas ist geplant und schon zum Teil umgesetzt. Hei?t nur etwas anders... ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 19. September 2011, 22:42:17
Aktuell aus GS:
"Energiewaffen regulieren ihre Angriffsfrequenz ?ber die Batterieart und die installierten Fluxleitungen. Die Batterien sind nahezu unersch?pflich, fallen jedoch manchmal fr?hzeitig aus. Jeder Batterietyp hat hierzu einen Ausfallwert. Ist der Angriffswurf (Egal ob ge- oder misslungen) innerhalb dieses Wertes, f?llt die Batterie aus und muss erneuert werden.

Projektilwaffen haben einen Munitionswert (MW). Wird dieser beim Angriff erw?rfelt, ist das Magazin leer oder unbrauchbar.
Einige Waffen haben einen sehr hohen MW, was ihre geringe Ladekapazit?t oder hohe Schussfrequenz  symbolisiert."

---------------------------------

Upgrades ? Energiewaffen

Fokuslinse I-V
Erh?ht den WB um 1 pro Stufe

Fluxleitung I-V
Verringert die Abklingzeit um 1 KR pro Level

Ionen-Polarisator I-V
Erh?ht den CB Schaden um 1 pro Level

Hyperkondensator I-V
Erh?ht die Basisreichweite um 50% pro Level

Name          Abk   WB   Verf   Kosten   TL   RW   Maximale Upgradestufe
                                             Focus   Flux   Polar Kond
Sonicle            5   +0   G   550          IV   2   II   II   0   I
Taser           10   +2   G   850           III   5   I   0   0   0
Laserpistole   3   +2   G   2500   IV   5   IV   III   0   III
Lasergewehr   3   +4   G   5000   IV   15   V   III   0   III
Gatlinglaser   5   +9   B   15000   V   5   V   III   0   V
Plasmapistole     3       +3   B   7000   IV   5   V   IV   I   IV
Plasmagewehr 6   +5   B   14000   IV   20   V   V   II   V
Teslatron      8   CB3   B   ?           V   10   0   V   V   V
EMP Kanone   10   CB5   B   15000   IV   10   0   V   V   V
BFG              15   +12   B   ?           V   20   V   V   V   V

------------------------------------------------------------------


Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 19. September 2011, 22:59:17
Hmm, da sagst du was. Einer MP einfach "Salve +V" einbetten, w?re fast die DSigste L?sung.

Das mit dem Einbetten gef?llt mir au?erordentlich gut. Hatte zwar eher an Charaktere gedacht, aber so w?re die Umsetzung sehr DSig. Ich bin auf die Umsetzung gespannt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 19. September 2011, 23:08:56
Aktuell l?uft es so:

Jede Klasse von Ausr?stungsgegenst?nden (Z.b. Energiewaffen, Nahkampfwaffen, Panzerung, Beleuchtung, Scanner, ?berlebensausr?stung, ...)
besitzt 4 Sonderfertigkeiten.

ein BEispiel findet ihr f?r Energiewaffen oben (Fokuslinse, FLuxleitung, Ionenpolarisator, Hyper...). Je nach Typ k?nnen nun die "Talente" der Gegenst?nde durch Upgrading freigeschaltet werden: Eine Fackel leuchtet l?nger, eine Pistole hat einen h?heren WB, ein Funkger?t eine h?here Reichweite, Die MP einen besseren Magazinwert eine Droge macht seltener Abh?ngig, ein biogel heilt mehr LK usw.

Diese Upgrades sind unabh?ngig von den Werten den Spielers. Es wird aber eine bestimmte Techstufe ben?tigt, um solche dinge herzustellen oder bestehende Gegenst?nde upzugraden. Dem Techniker wird also eine wesentliche Rolle im Spiel zuteil werden 

Davon unabh?ngig werden Player-Talente da sein, die Salven und Dauerfeuer effektiver machen.  Man ben?tigt die Talente aber nicht, um die Waffen einzusetzen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 19. September 2011, 23:09:56
Es wird zudem noch seltene, Set- und einzigartige Gegenst?nde geben, die Tats?chlich PLayertalente ("Salve V") eingebaut haben.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Taschenschieber am 19. September 2011, 23:23:55
Diese "Sonderfertigkeiten" sind regeltechnisch aber auch nur eingebettete Talente?

Ich finde au?erdem den Begriff etwas merkw?rdig, Fertigkeit impliziert ja, dass jemand (!) besonders gut darin ist, etwas zu tun. F?r ein Objekt finde ich den Begriff nicht passend - wie w?re es stattdessen mit "Spezialeigenschaften"?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 19. September 2011, 23:29:05
Diese "Sonderfertigkeiten" sind regeltechnisch aber auch nur eingebettete Talente?

Ich finde au?erdem den Begriff etwas merkw?rdig, Fertigkeit impliziert ja, dass jemand (!) besonders gut darin ist, etwas zu tun. F?r ein Objekt finde ich den Begriff nicht passend - wie w?re es stattdessen mit "Spezialeigenschaften"?

Ja gut.. also sie hei?en offiziell "Upgrades" , das habe ich nicht richtig r?bergebracht.

Sie sind eigentlich Boni und weniger echte Talente (wobei die Grenze da auch bei DS flie?end ist).
Das Laser z.B. hat Fokus IV als Maximum. so wird aus einer WB +2 halt eine WB +6 Waffe, wenn Fokus IV geupgraded wurde. man kann sich nat?rlich auch mit Fokus II zufriedengeben.   

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 19. September 2011, 23:35:39
Ich find den Talentekasten f?r die Waffen gut.

Aber wenn es den Kasten schon gibt, dann braucht man auch nicht so viele Waffen vorgeben. In der Liste unterscheiden sich beispielsweise Laser- und Plasmapistole nur durch +1 WB (die Stufen bei den Talenten vernachl?ssige ich mal. F?r so geringe Unterschiede braucht man dann keine verschiedenen Eintr?ge. Das kann alles ?ber den Baukasten laufen.

Und ich w?rde die Abklingzeiten einheitlich machen. Mir war so, als w?re mir 6 oder 8 Runden nicht untergekommen in DS4. Diese Stufen kann man ja auch wieder durch "Waffentalente" erreichen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 20. September 2011, 10:06:51
Kann ein Beispiel aus meiner Necropolisrunde liefern, die ich elegant genug finde. Es wird nach einem Feuergefecht gew?rfelt! Im Feuergefecht kann eine Ladehemmung entstehen, nach einem Feuergefecht wird gepr?ft, wieviel es einen gekostet hat. So hat man einerseits, sch?nes Geballer im Kampf und sp?ter bereut man es, das man Magazine(Halte ich f?r eine Gute Idee) verloren hat.

Beispielsweise ein Wurf X bis 19 hie?e Magazin verloren, eine 20(Patzer) hie?e zwei Mags verloren, so oder so ?hnlich.
Hmm und wenn ich nur 1 Magazin habe und ne 20 w?rfel?
Diese Varinate finde ich nicht so gelungen, da hierbei durchaus negative Magazine anfallen k?nnen und das doch etwas "seltsam" w?re.

Naja, so etwas kann man ignorieren, mit dem Zusatz maximal 0 Magazine. Ist doch wie beim Mittelwert bilden, dass man da aufrundet. Sehe nicht das gro?e mathematische Problem.
Rest kann einem gefallen, vor allem in Waffen eingebaute Eigenschaften. Ich habe schon mal an einem freien Projekt mit gearbeitet, da haben wir den Waffen, R?stungen und Schilden ebenfalls Eigenschaften verpasst.
Kurioserweise hie? das System abgek?rzt DS Fantasy ^^
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 20. September 2011, 20:47:59
Aber wenn es den Kasten schon gibt, dann braucht man auch nicht so viele Waffen vorgeben. In der Liste unterscheiden sich beispielsweise Laser- und Plasmapistole nur durch +1 WB (die Stufen bei den Talenten vernachl?ssige ich mal. F?r so geringe Unterschiede braucht man dann keine verschiedenen Eintr?ge. Das kann alles ?ber den Baukasten laufen.
Laser haben noch mehr Modis, die ich aber nicht mitgepostet habe. Sie haben z.B. INI +1.
Ich habe schon ein wenig auf die Redundanz geachtet.
Die Sache mit den Abklingzeiten werd ich einflie?en lassen. Sie h?ngen aber h?ufig von einer der Spezialfertigkeiten ab
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 22. September 2011, 23:16:53
Ausr?stung weitgehend fertig.

Im Online Bereich gibt es eine spezielle Art des Online-Abenteuers.
Wer will mal reinschauen!
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: CK am 23. September 2011, 08:04:54
*such*

Was/Wo meinst Du denn?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 23. September 2011, 08:30:28
Ich kann auch nicht folgen...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. September 2011, 13:43:03
im DSO BEreich ist das Solo...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Germon am 23. September 2011, 14:18:58
Das da?
http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=3276.msg42539#new (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=3276.msg42539#new)


Habe ich das richtig verstanden. Jeder darf den Char spielen, wenn aber ein User einen Beitrag verfasst hat soll man immer auf eine Reaktion von Dir warten?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. September 2011, 14:28:05
Ja genau

Aber was hei?t "darf man", das h?rt sich etwas Diktatorisch an.

Also Ziel der Nummer ist es, Gammaslayers in einer MIni-Story kennen zu lernen. Daher wird es (erstmal) nur einen Charakter geben. Nunja und wenn einer was schreibt sollte es ja erst eine Antwort geben, w?re ja sonst auch etwas sinnlos.
Und wenn man in der Rolle bleibt, k?nnte es auch ganz interessant werden, wenn jeder der schreibt, den SC steuern kann... 
Sp?ter kann man dann immer noch auf eine normale Runde umschwenken. 

Ist halt alles ein experimenteller Versuch nebenbei.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Germon am 23. September 2011, 14:30:25
"D?rfen? D?RFEN? Verdammt nochmal Bunkerbewohner Whisp, wenn der Zentralcomputer befiehlt, folgen wir. Stillgestanden jetzt!"
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Germon am 23. September 2011, 20:35:36
Na, mag denn niemand Kadan die Lovebot-Schnitte Arzthelferin anmachen lassen?  ;)


Btw. @ Whisp
Gibt es irgendwo ein aktuelles Gammaslayers Dokument?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. September 2011, 22:13:25
Btw. @ Whisp
Gibt es irgendwo ein aktuelles Gammaslayers Dokument?

Aktuell nicht. Ich warte mit der n?chsten Ver?ffentlichung auch bis zur Betaversion.
Weiter oben gibt es aber ein GS Dokument f?r den Anfang.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. September 2011, 23:10:29
Na, mag denn niemand Kadan die Lovebot-Schnitte Arzthelferin anmachen lassen?  ;)


Die sind alle sch?chtern ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 24. September 2011, 22:13:33
So.ich h?tt mal wieder was:

Ich bin derzeit auf der Suche nach einigen Bildern, die ich in GS einbauen kann. Also keine gezeichneten , sondern Fotos von typischen Objekten und Orten. W?rde diese gern f?r GS exklusiv verwenden udn bin schon mit der Kamera bewaffnet. Aber villeicht hat ja jemand von euch Fotos, die in ein Endzeitsetting passen und die ich verwenden k?nnte.
Schrottpl?tze, Autowracks, brennenden Tonnen, H?useruinen, Industrieanlagen, Gegenst?nde, Warnschilder, Chemielabor etc.

OK... morgen ist wieder ein GS Tag. Versuche dann die Ausr?stung zu komplettieren und amche mich dann an die Speziellen Regeln...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 25. September 2011, 18:14:20
So.. die Ausr?stung w?re erst einmal fertig und reif f?r die ersten Tests.

Zudem habe ich heute die Heldenklasse des Robotechs vollendet.
Dieser wird nicht nur ein fabelhafter Techniker sein, sondern hat ?berdies die M?glichkeit (bei maximaler Talentsteigerung) bis zu 13 Drohnen zu kontrollieren, die ihm als "Miniarmee" zur Verf?gung stehen (sehr sch?n finde ich das Talent "Droidenrache"  ;D ). 

Somit fehlt nicht mehr viel f?r die Heldenklassen. Die Paramentalen werden noch komplett ?berarbeitet.

W?re sch?n, wenn sich noch jemand f?r den GS- Test im DSO Bereich des Forums findet.

gr??e
Whisp





 
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: GOBBOs am 25. September 2011, 23:51:00
So.ich h?tt mal wieder was:

Ich bin derzeit auf der Suche nach einigen Bildern, die ich in GS einbauen kann. Also keine gezeichneten , sondern Fotos von typischen Objekten und Orten. W?rde diese gern f?r GS exklusiv verwenden udn bin schon mit der Kamera bewaffnet. Aber villeicht hat ja jemand von euch Fotos, die in ein Endzeitsetting passen und die ich verwenden k?nnte.
Schrottpl?tze, Autowracks, brennenden Tonnen, H?useruinen, Industrieanlagen, Gegenst?nde, Warnschilder, Chemielabor etc.

OK... morgen ist wieder ein GS Tag. Versuche dann die Ausr?stung zu komplettieren und amche mich dann an die Speziellen Regeln...

Ich bef?rchte, es gibt ?rger, wenn ich hier Autos und Tonnen anz?nde :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 27. September 2011, 19:41:56
Stell dich nicht an. F?r das Projekt m?ssen Opfer gebracht werden!
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 29. September 2011, 22:17:16
hi!

Die ersten Fotos sind eingetroffen und machen sich ganz schick

hier eine kleine preview

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 30. September 2011, 07:41:50
Doch recht schick das Foto. Ist ausbauf?hig und da meine Frage: Kommen mehr Fotos wie diese auch speziell f?r die unterschieldichen "Gruppierungen", oder werden es doch eher Zeichnungen? Gibt ja gen?gend Endzeitlarper, da k?nnte man sich ein paar "abfragen" ^^
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. September 2011, 20:32:14
Es soll schon ein wenig gemischt sein (mod. Fotos und Zeichnungen).
Ich wei? es noch nicht ob es der Stil vertr?gt, aber das Prinzip der Endzeitlarper ist interessant. M?sste man mal ausprobieren.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 01. Oktober 2011, 20:21:19
Farge:

Soll der Fahrzeugkampf bereits voll rein? K?nnte etwas umfangreicher werden und daher frage ich mich, ob er zwingend n?tig ist. U.a. stellt sich dann auch die frage, ob ein "Fuhrpark" Kapitel n?tig wird, oder nicht. Oder w?re so was eher f?r ein Add-On was?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 01. Oktober 2011, 20:44:35
Meiner Meinung nach ein komplettes Add on.
Wer hat wo noch funktionierende Fahrzeuge und mit welchem Treibstoff werden sie betrieben?
Nein, ich denke, eine kleine Auswahl an Fahrzeugen mit Standard-Basiswerten, damit die Gammaslayer von A nach B kommen reicht f?r das Grundregelwerk v?llig aus.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 01. Oktober 2011, 23:15:23
Die Heldenklassen des Gedankenschmieds und des Teslaritters sind fertig.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 02. Oktober 2011, 10:50:28
W?rde mich Nackalive anschlie?en.

Am Anfang w?rde ich mich mit drei bis acht verschiedenen Fahrzeugen zufrieden geben, damit ich ein bisschen umherfahren kann.

Die Verf?gbarkeit von Fahrzeugen ist ja auch so eine Sache, wenn es sehr endzeitig ist, dann gibt es einfach nicht so viele Fahrzeuge oder?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 02. Oktober 2011, 11:33:59
Genau das war auch mein Denken.
Bisher habe ich es auf 12 Fahrzeuge beschr?nkt ohne explizite Regeln f?r den Fahrzeugkampf anzugeben, da kann man ja schon mal was mit anfangen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Taschenschieber am 02. Oktober 2011, 13:36:59
Die Verf?gbarkeit von Fahrzeugen ist ja auch so eine Sache, wenn es sehr endzeitig ist, dann gibt es einfach nciht so viele Fahrzeuge oder?

Das schon - aber potentiell sind keine zwei Fahrzeuge gleich.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 03. Oktober 2011, 00:57:45
Stimmungsm??ig w?rde ich sagen, Gammaslayer ist ein Pulp-Endzeitspiel, bei dem es doch eigentlich egal ist, woher die Fahrzeuge kommen, oder? Wichtig w?re nur, womit sie angetrieben werden.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 04. Oktober 2011, 12:01:22
Das schon - aber potentiell sind keine zwei Fahrzeuge gleich.

Ja, genau. Das ist doch damit exakt der richtige Aufh?nger f?r ein Sonderheft.  :)
In dem k?nnen dann evt. auch gleich noch Flugzeuge und Boote ber?cksichtigt bzw. angesprochen werden.
Aus meiner Caera-Kampagne wei? ich, da? es schnell dazu kommen kann, Konflikte auf Fl?ssen auszutragen. Flu?piraten auf Rhein oder Donau sind hierbei nette Gedankenspiele.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Taschenschieber am 04. Oktober 2011, 12:05:58
An sich w?re dann aber ein "Fahrzeugbaukasten" vermutlich sinniger als eine Auflistung einzelner Fahrzeugtypen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 04. Oktober 2011, 17:34:19
Das Baukastenset w?re aber auch etwas f?r ein Sonderheftchen. Ich denke ich werde erstmal "klein" Anfangen und einige Fahrzeuge nennen. Den Rest (mit einem Baukasten) gibt's dann mal als Short-Add On.

Es ist so schon sehr viel zu tun ;-)

 
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 04. Oktober 2011, 19:29:44
Es ist so schon sehr viel zu tun ;-)

Yep. Wichtiger ist erstmal, 'Gammaslayers' in trockene T?cher zu bekommen, bevor man ?ber weitere Sonderpublikationen nachdenkt.   :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 04. Oktober 2011, 23:24:21
Ok.

Also ich habe die letzten Tage mal eher mit Concept Arts verbracht.
hier eine Vorschau aufs Bestiarium.

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 04. Oktober 2011, 23:25:41
BEvor es flames gibt:

Das Akephlaon muss noch revidiert werden. Das Hinterbein passt nit.
Und der Arachnotron ist nat?rlich SOWAS VON GEKLAUT... das macht aber nix. ist abgezeichnet und ver?ndert und geh?rt als KULTOBJEKT von Doom IMHO rein.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 10:55:43
Hi !

Also die fahrzeuge bekommen eine Sektion im BEstiarium, wenn sie mal als gegner herhalten m?ssen. Ich denke es wird halt mal ein Papier geben.

Nun zu den Monstern:

Folgende Kategorien fallen mir ein:

> Wilde Tiere (klassische W?lfe, Wildhunde, Tiger, L?wen, B?ren, Falken, ...) --> Verweis auf DS Grundregelwerk
> Mutationen (Raketenwurm, Zombie, Blob, Mutantenauge, ...)
> Hybriden (Arachnotron, Cyberhound,...)
> menschliche Gegner (Raider, H?ndler, Soldat, ....)
> Maschinen (Warbot, Sentinelturm, Selbstschussanlagen, Drohnen)
> Fahrzeuge (s.o.)
> "D?monen" (F?r Setting wie Hellgate oder Doom)

Noch wer Ideen?

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 10:57:28
N?chste Frage

Da Fallout und Co gern mit Trefferzonen arbeiten. Sollte das Kritwerk direkt integriert sein?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 06. Oktober 2011, 11:50:39
N?chste Frage

Da Fallout und Co gern mit Trefferzonen arbeiten. Sollte das Kritwerk direkt integriert sein?
Wie ?blich sollen Cyberware und Konsorten sein? Einen verkr?ppelten Typen spielen, der sich nichts leisten kann, oder der eine "one in a million"-Chance hat, m?chte ich eher nicht.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 06. Oktober 2011, 12:24:17
Da Fallout und Co gern mit Trefferzonen arbeiten. Sollte das Kritwerk direkt integriert sein?

Das w?rde ich so sehen wie die anderen angesprochenen Erweiterungen und Erg?nzungen.
Das GRW von 'Gammaslayers' sollte so rank und schlank wie m?glich sein, eben am GRW von 'Dungeonslayers' orientiert.
Es soll spielbar sein, einen Einstieg erm?glichen und evtl. auch ein kleines Einsteigerabenteuer enthalten.

Alles andere sind Erg?nzungen, egal ob dann Fanwerk oder offiziell.   :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 06. Oktober 2011, 12:48:24
Da Fallout und Co gern mit Trefferzonen arbeiten. Sollte das Kritwerk direkt integriert sein?
Alles andere sind Erg?nzungen, egal ob dann Fanwerk oder offiziell.   :)

Halte ich f?r den richtigen Weg! Das Grundger?st mit zwei spielbaren V?lker, ohne PSI, mit einigen Waffen, mit einigen Fahrzeugen, mit einigen Drogen, mit einer Region und einigen Gegnern.

Erweiterungen w?ren dann, mehr spielbare V?lker mit Geschichte, Psi, Cyberware, Bauk?sten f?r Waffen, Fahrzeuge und Drogen, und gr??ere Weltenbeschreibung samt Gegnerpopulation.

So ungef?hr w?rde ich es top finden, liegt aber vor allem daran, dass ich kein Freund von PSI in Endzeitwelten bin. Das macht mir die d?stere Stimmung kaputt und Shadowrun gibt es schon  :-X
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Selesias am 06. Oktober 2011, 12:50:58
Bitte bedenken, dass eine zu starke Auslagerung von Regeln dazu f?hren kann, dass man dann beim Spiel st?ndig auf der Suche nach bestimmten Passagen in diversen Zusatzprodukten w?hlen muss. Kann dann schnell sehr un?bersichtlich werden.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Sir Slayalot am 06. Oktober 2011, 13:21:47
Aber bei elektronischen Medien ist das eigentlich kein Problem. Und bei einer Drucklegung f?r Gammaslayers kann das Konzept ja noch einmal durchdacht werden.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 06. Oktober 2011, 13:27:56
Bitte bedenken, dass eine zu starke Auslagerung von Regeln dazu f?hren kann, dass man dann beim Spiel st?ndig auf der Suche nach bestimmten Passagen in diversen Zusatzprodukten w?hlen muss. Kann dann schnell sehr un?bersichtlich werden.

Es geht den gesunden Mittelweg zu finden, wie immer. Ich habe nur keine Lust auf einen 400 Seiten Buch, wo der Arm nach Gnade schreit. Solche Werke gibt es, komischerweise, in Deutschland doch recht h?ufig.

Zudem sollten die Erg?nzungsb?nder zwecks Einfachheit, die bekannten Dinge mit beinhalten, damit in einem Buch dann auch alle Dinge die dazu geh?ren, enthalten sind.

Ein bisschen tr?umen, wie ich es mir vorstellen kann(ich habe aber keine Ahnung wie umfangreich es generell sein wird, sollte oder, oder, oder...)

Ausr?stungskatalog(Waffen, Drogen, Cyberware, Fahrzeuge, Ausr?stung allgemein) mit Bauregeln als Band.
Welt (Weltbeschreibung, V?lker, Psi und Antagonisten) als Band.

W?re alles in zwei zus?tzlichen B?nden und kein DnD- oder schlimmer Gurpstum, wo es  >100 B?cher gibt und die Dinge sich in Nuancen unterscheiden.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 14:10:33
Halte ich f?r den richtigen Weg! Das Grundger?st mit zwei spielbaren V?lker, ohne PSI, mit einigen Waffen, mit einigen Fahrzeugen, mit einigen Drogen, mit einer Region und einigen Gegnern.

Erweiterungen w?ren dann, mehr spielbare V?lker mit Geschichte, Psi, Cyberware, Bauk?sten f?r Waffen, Fahrzeuge und Drogen, und gr??ere Weltenbeschreibung samt Gegnerpopulation.

So ungef?hr w?rde ich es top finden, liegt aber vor allem daran, dass ich kein Freund von PSI in Endzeitwelten bin. Das macht mir die d?stere Stimmung kaputt und Shadowrun gibt es schon  :-X

Also meine "Vision" ist Moment sehr ?hnlich. Was jedoch PSI und V?lker angeht differieren unsere Meinungen halt.

1. PSI
Ich halte PSI f?r ein wichtiges Element des GRW, da es ansonsten "nur" Krieger gibt. Die Tech_klasse als "starke  Klasse"  soweit aufzuwerten w?re eine andere M?glichkeit, euphemisiert aber das Problem . Daher wird PSI definitiv drin bleiben.
Was es aber geben wird, ist ein sehr kurzer Absatz zu "Wie gammeslaye ich meine Welt?"
Es wird also Welten geben mit und ohne PSI. Letztlich liegt es dann aber an den Spielern ob die Welt PSI hat oder nicht.
In dem "Haussetting Gammazoikum" wird PSI eine sehr untergeordnete Rolle spielen, deutlich geringer als die Zauberer in DS. Daher bleibt es jedem selbst ?berlassen ob er es rein nimmt oder nicht.  Mit Shadowrun hat das irgendwie nciht viel zu tun, da meine rare Endzeit-PSI mit der kommerziellen und extrem verbreiteten SR-Magie wenig zu tun hat. Und zudem kann PSI, wenn man es als "Gew?rz" verwendet die Sache SEHR interessant machen. Der ?berm??ige Gebrauch von PSI f?hrt ejdoch leicht zur Destruktion der Endzeit, da gebe ich dir Recht. 

2. V?lker
Ich habe insgesamt 4-5 spielbare V?lker dabei: Menschen, Ghule, Supermutanten, Eugenics, Synthetics, wobei die Eugenics wahrscheinlich noch wegfallen.
ICh denek dass f?r das "klassische" Endzeit Szenario eben diese V?lker so wichtig sind wie Zwegre, Elfen und Menschen f?r DS. Wobei ich da, die im Anhang dann doch beschriebenen Halblinge, beim ersten Lesen schon vermisst habe. (auch wenn sie keiner Spielen mag  ;D ).
Gerade wenn  PSI nicht so eine gro?e Rolle spielen soll, ist Diversit?t f?r viele Spieler wichtig (" ok. marc und Andre spielen je einen Menschen-K?mpfer..." ist halt anders als "Marc spielt einen Ghulk?mpfer und Andre einen Supermutantenschl?ger). Das Beispiel l?sst im Kopfkino allein schon viel mehr zu.
Die Eugenics als "Elfenersatz" sind da etwas problematisch und da werde ich noch in mich gehen m?ssen.
 


Grunds?tzlich wird es so sein, dass die Beta wahrscheinlich umfangreicher sein wird als das GRW. Streichen kann man halt immer noch.  ;D
 




Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 14:12:27
N?chste Frage

Da Fallout und Co gern mit Trefferzonen arbeiten. Sollte das Kritwerk direkt integriert sein?
Wie ?blich sollen Cyberware und Konsorten sein? Einen verkr?ppelten Typen spielen, der sich nichts leisten kann, oder der eine "one in a million"-Chance hat, m?chte ich eher nicht.

Das kommt drauf an, wo du bist, wer du bist und wo du spielst. Als Bunkerbewohner oder Bewohner von "Enigma" kommt man leicht an Cyberware. Als ?dlandbewohner kaum.
Cyberware genie?t aber auf keinen Fall die Verbreitung und den Stellenwert der Cyberware in SR. (nat?rlich ist dies f?r sein eigenes Setting anpassbar).
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 14:13:45
Bitte bedenken, dass eine zu starke Auslagerung von Regeln dazu f?hren kann, dass man dann beim Spiel st?ndig auf der Suche nach bestimmten Passagen in diversen Zusatzprodukten w?hlen muss. Kann dann schnell sehr un?bersichtlich werden.

Guter Punkt. Hier wird es wahrschenilich schwierig den goldenen Mittelweg zu finden. Aber darauf zielte ja meien Frage ab: Sidn Trefefrzonemodelle f?r Gammaslayers essentiell (so wie bei Fallout I-III) und sollten mit rein?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 14:17:22
Es geht den gesunden Mittelweg zu finden, wie immer. Ich habe nur keine Lust auf einen 400 Seiten Buch, wo der Arm nach Gnade schreit. Solche Werke gibt es, komischerweise, in Deutschland doch recht h?ufig.

Zudem sollten die Erg?nzungsb?nder zwecks Einfachheit, die bekannten Dinge mit beinhalten, damit in einem Buch dann auch alle Dinge die dazu geh?ren, enthalten sind.

Ein bisschen tr?umen, wie ich es mir vorstellen kann(ich habe aber keine Ahnung wie umfangreich es generell sein wird, sollte oder, oder, oder...)

Ausr?stungskatalog(Waffen, Drogen, Cyberware, Fahrzeuge, Ausr?stung allgemein) mit Bauregeln als Band.
Welt (Weltbeschreibung, V?lker, Psi und Antagonisten) als Band.

W?re alles in zwei zus?tzlichen B?nden und kein DnD- oder schlimmer Gurpstum, wo es  >100 B?cher gibt und die Dinge sich in Nuancen unterscheiden.

Wird es nicht geben.
Ich habe mir als Ziel gesetzt, das GS auf keinen Fall gr??er wird als DS (also maximal so 150-200 Seiten in dem D5 Format).
Aktuell sind es 98 und es fehlt eigentlich nur ein bisschen Regelwerk und die Monster. Sollte also passen. Aber vielelicht verkalkulier ich mich auch  ;D
(dazu siehe oben: Beta wird gr??er, streichen kann man immer noch)


Danke an Alle f?r die Anmerkungen!
Sie sind auf meinem Weg zu GS sehr sehr wichtig !!!



Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 14:20:21
Alle Rechtschreibfehler oben sind v?llig beabsichtigt und dienen der Belustigung des Lesers. Nach einen fiesen Nachtdienst habe ich gerade keine Lust sie zu korrigieren  ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 06. Oktober 2011, 14:24:44
Ich habe zwei Jahre MERS, 1 Jahr Warhammer 40K und 10 Jahre Cyberpunk 2020 hinter mir. Jedes dieser Systeme hat ein Trefferzonen Monitor bzw. eine Krit-Tabelle. Bei MERS fand ich es auf gegliedert in Waffe, Trefferzone, Schadensmenge doch arg umst?ndlich, wobei es meinem Meister viel Spa? gemacht hat, von wegen unsichtbare Schildkr?te.
Bei Warhammer 40K stumpft es irgendwann ab und man ballern nur noch mit Boltern, damit die Typen explodieren und viele drum herum mitnehmen.
Bei CP2020 war es ein Trefferzonenwundmonitor, der einfach nur sagte, wie viel Schaden kann eine Zone vertragen, wie viel Malus bekommt man durch Treffer und wann krepiere ich.

Daher mal die Frage:
Wie fein geht die Tabelle?
Die drei Attribute?
Kopf, Arm, Bein, Rumpf?
Feiner?

PS: Muss das Kritwerk nochmal lesen -.-
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 06. Oktober 2011, 14:26:17

Also meine "Vision" ist Moment sehr ?hnlich. Was jedoch PSI und V?lker angeht differieren unsere Meinungen halt.

1. PSI
2. V?lker

Grunds?tzlich wird es so sein, dass die Beta wahrscheinlich umfangreicher sein wird als das GRW. Streichen kann man halt immer noch.  ;D

Okay, ?berzeugt ^^

Bzw. Was ich meinte mit den 400 Seiten ist nur der der zeitige Wahn, B?cher dicker und dicker zu machen, Beispielsweise jetzt "Der eine Ring". Warum nicht auch ein Schuber mit zwei B?chern? oder Savage Worlds Produkte, von wegen Spielerhandbuch und Spielleiterhandbuch.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 06. Oktober 2011, 14:43:23

Also meine "Vision" ist Moment sehr ?hnlich. Was jedoch PSI und V?lker angeht differieren unsere Meinungen halt.

1. PSI
2. V?lker

Grunds?tzlich wird es so sein, dass die Beta wahrscheinlich umfangreicher sein wird als das GRW. Streichen kann man halt immer noch.  ;D

Okay, ?berzeugt ^^

Bei den V?lkern ist das glaube ich auch ganz leicht, die zu streichenbzw. noch mehr dazu zu nehmen (bei mir w?rden in Endzeitsettings erstmal nur Menschen eine Rolle als SC einnehmen), aber geht das bei der PSI-Geschichte so einfach? Also wenn die Regeln darauf ausgelegt sind, dass es diese Klassen gibt und die PSI-Klassen ja nochmal ausdifferenziert nach den drei PSI-Schulen einen Teil dieser Klassenbalance einnehmen, kann man die danach einfach weglassen?

Ich stelle mir das so schwieriger vor, als es nachher PSI dazu zu holen. Weil die Talentaufteilung ist dann ja auch auf diese Klassenaufteilung ausgelegt usw. Aber meine eigene fehlende Erfahrung in dem Bereich kann mich auch L?gen strafen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 06. Oktober 2011, 17:25:14
Bei den V?lkern ist das glaube ich auch ganz leicht, die zu streichenbzw. noch mehr dazu zu nehmen (bei mir w?rden in Endzeitsettings erstmal nur Menschen eine Rolle als SC einnehmen), aber geht das bei der PSI-Geschichte so einfach? Also wenn die Regeln darauf ausgelegt sind, dass es diese Klassen gibt und die PSI-Klassen ja nochmal ausdifferenziert nach den drei PSI-Schulen einen Teil dieser Klassenbalance einnehmen, kann man die danach einfach weglassen?
Ich denke schon. Es bleiben dir ja K?mpfer, Streuner und Techs. Das Weglassen der PSI Gruppe reduziert halt auf die H?lfte der Charklassen aber auch nicht weiter. Anders als bei DS, wo der Heiler tw essentiell ist, besteht dies in GS nicht, auch wenn der Biotech durchaus mit einem Artefakt ausgestattet werden kann, damit er die Rolle des Heilers ?bernehmen kann .





Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 10. Oktober 2011, 23:03:42
Wieder ein Part geschafft:

> Erweiterte Proben abgehandelt. Fast alles ?bernommen, aber Fahzeugkampf und Regeln f?r Hacking/Programierung  mit drin
> Gammazoikum ?berarbeitet und neues Konzept. Es wird allgemeiner und modulhaft, so dass gewisserma?en verschiedene Endzeitsettings nebeneinander existieren k?nnen dies soll insgesamt mehr Freiheit/M?glichkeit geben bzw als Beispielwelt dienen
 
   Nordeuropa - Gammahall         
   Mitteleuropa -atomares ?dland --> Fallout, Die Jugger, Death Race jedoch auch viele andere Facetten aus den anderen Bereichen ("Die Welt im Kleinen")   
   S?deuropa - Der Unwald, ?hnlich zu S?damerika, inmitten die verhei?ene Stadt ENIGMA
   Gro?britannnien - Hier wurde mit Teleportertechnologie rumgespielt --> Doom / Hellgate London
   Nordsee - Nautische Kriege / Bohrinselk?nigreiche / Piraten und Taucher in den untergegangenen St?dten  --> Waterworld und diverse U-Bootfilme
   Russland - B?rgerkrieg der letzten St?dte --> Warhammer(Film) /Screamers 
   Nordamerika - Im Westen tobt der Krieg der Maschinen gegen die Reste der Menschheit, im Osten Zombieepidemien --> Terminator, Captain Power, Resident Evil
   S?damerika - Hier lebt der Dschungel und eroberte alle Metropolen zur?ck und die Menschen werden zu Dienern des Unwaldes --> "?ko"setting 
   Afrika - geheim
   Australien - atomares ?dland, Stammeskulturen --> MadMax und Co
   Asien - geheim  ;D
   Antarktis - geheim, aber hier wird richtig gek?mpft...  ;D

Das ist nat?rlich "nur" Gammazoikum. Letztlich kann jeder sein Setting nachspielen, sei es Fallout, MEtro 2033 oder sein ganz pers?nliches.

   
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 11. Oktober 2011, 08:05:27
Okay, nu bin ich gespannt. Was machst mit dem nahen Osten?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 16. Oktober 2011, 17:43:01
So. Bin zur?ck aus dem Urlaub und habe da einiges hinbekommen. U.a. ist Gammazoikum komplett ?berarbeitet und nun modularer (nach Apokla?pysetyp, wobei der letztendliche Ausl?ser f?r diese nicht genannt wird) aufgebaut, werde nach Illustration mal eine pr?-beta online stellen.

Ok. Was gibt es noch zu tun?
> Techomanten"zauber"
> Heldenklassen der Telepathen und der Technomanten 
> Beutetabellen
> Monster
> Erstes Abenteuer und "Bunker-2-Go"

> Lektorat
> Open und Closed Betatest


Viel Spass allen auf der Spiel 2011! Kann dieses Jahr leider nicht dabei sein.


PS
Habe im Urlaub erst einmal flei?ig Werbung gemacht und wahrscheinlich wieder 2 Leut f?r DS gewonnen ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 16. Oktober 2011, 19:13:36
So. ICh habe das Gammzoikumssetting mal hochgeladen.
ihr findest es auf der Starlords-Homepage im der Downloadsektion.
W?re sehr f?r Feedback dankbar. 

! Gammazoikum ist eine "Collage" aus vielen Settings. Es ist na?rlich die Frage ob man nciht besser ein einzelnes Setting macht. So ist es ein Abriss durch dei Apokalypsen, so wie DSA/Aventruein ein Abriss durch die GEschichte der Erde ist. Aber ich finde es irgendwie recht reizvoll.

http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html (http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Kermit am 16. Oktober 2011, 21:15:16
Ich find Kitchen Sink etwas fragw?rdig. Ein einzelnen Setting w?re sicher stimmiger.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 16. Oktober 2011, 22:30:46
Hallo Kermit
Danke f?r den Post.

Es ist nat?rlich breit gef?chert und bietet vielen postapokalyptischen Settings Hintergrund.
Es als "Kitchen Sink"  zu bezeichnen, wird der Sache denke ich aber nicht ganz gerecht, da schon EINE Apokalypse hinter der Sache stand. Es ist also nicht ein D&D Multiversum, wo hinter jedem Portal eine v?llig neue Welt wartet, sondern es sind regionale Settings, so ?hnlich wie bei Aventurien und Caera.

Nichts desto trotz w?rde ich mich erst einmal auf eines dieser Settings einschie?en (Deutschland) und dies dort behandeln ohne direkt "viele Baustellen" aufzurei?en.
Was ihr da also lest ist "Global".  "Regional" (Was immer noch ein Riesenspielfeld ist) wird dann "Postfalica" fokussiert beschrieben.


 

 
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Hoellenfürst am 17. Oktober 2011, 08:41:25
Ich h?tte da mal eine Frage bez?glich der Mutationen.... (?brigens Daumen hoch, da sind feine Dinge drin)

Aber stutzig macht mich M7 "Dem Mutanten w?chst ein Tumor an einer Lokalisation nach Wahl. Der Tumor ist/kann ?"

?hm.. Ich habe dann bei (6) einen Shakespeare zitierenden Tumor am Arsch? Oder bei (18) ne Energiezelle am kleinen Finger (bestimmt auch beliebt bei der Damenwelt)?

Oder habe ich die grundlegenden Eigenschaften von Tumoren da irgendwie falsch im Kopf?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 17. Oktober 2011, 09:10:54
! Gammazoikum (http://www.starlords-rollenspiel.de/download.html) ist eine "Collage" aus vielen Settings. Es ist na?rlich die Frage ob man nciht besser ein einzelnes Setting macht. So ist es ein Abriss durch dei Apokalypsen, so wie DSA/Aventruein ein Abriss durch die GEschichte der Erde ist. Aber ich finde es irgendwie recht reizvoll.

Finde die verschiedenen Bereiche, dargestellt in den unterschiedlichen Regionen der Welt interessant. Der Abri? ist ganz spannend geschrieben und enth?lt einige unerwartete Ideen.
Ich glaube zwar auch nicht, da? nach einer globalen Katastrophe die Entwicklung bzw. das Weiterexistieren derma?en unterschiedlich abl?uft, aber das Gammazoikum stellt ja ein Setting dar. Warum soll es da eben nicht so sein?

Im Endeffekt sucht sich die Gruppe sowieso das Setting, das ihrem Spielgeschmack entspricht.
Das Gammazoikum kann dann eben auch nur ein Pool f?r Ideen sein oder tats?chlich einen Bereich bieten, in der unver?ndert gespielt wird.
Mein Gebiet w?re immer noch der tiefe S?den Deutschlands, das Voralpenland zwischen M?nchen und Salzburg mit einer urt?mlichen, von tiefen W?ldern zur?ckeroberten Vegetation.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 17. Oktober 2011, 22:18:36
Ich h?tte da mal eine Frage bez?glich der Mutationen.... (?brigens Daumen hoch, da sind feine Dinge drin)

Aber stutzig macht mich M7 "Dem Mutanten w?chst ein Tumor an einer Lokalisation nach Wahl. Der Tumor ist/kann ?"

?hm.. Ich habe dann bei (6) einen Shakespeare zitierenden Tumor am Arsch? Oder bei (18) ne Energiezelle am kleinen Finger (bestimmt auch beliebt bei der Damenwelt)?

Oder habe ich die grundlegenden Eigenschaften von Tumoren da irgendwie falsch im Kopf?

?hm.. nein ;-) Es ist halt ein wenig der comichafte Charakter des Games. 
Die Inspiration ist der "Cancer Mage" aus The Book of Vile Evil (DND3).
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Hoellenfürst am 18. Oktober 2011, 11:33:04
Ah, ok, der ist mir kein Begriff.... Deswegen ging der Witz wohl an mir vorbei
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 20. Oktober 2011, 16:18:03
4 Gammamonster erstellt....GH nach wie vor ein Problem... ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 22. Oktober 2011, 20:02:02
Die technomantischen "Zauber" sowie die Heldenklassen der Telepathen sind fertig bzw ?berarbeitet. Meine Real-Life Arbeit verz?gert alles ein wenig.

Noch  To -Do:

> Heldenklassen  der Technomanten 
> Beutetabellen
> Monster
> Erstes Abenteuer und "Bunker-2-Go"

> Lektorat
> Open und Closed Betatest
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. Oktober 2011, 00:25:28
und wieder was geschafft

> Heldenklassen  der Technomanten: Neu: Der Ausgebrannte Technomant statt Technomageir

To-Do:
> Beutetabellen
> Monster
> Erstes Abenteuer und "Bunker-2-Go"

> Lektorat
> Open und Closed Betatest




Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 24. Oktober 2011, 23:20:02
Monster editieren ist irgendwie lustig ;-)

14 sind fertig, darunter der Raketenwurm, der Arachnotron, die Zombies, das Akephalon und der Heptapred

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 25. Oktober 2011, 23:22:22


Wieder etwas weiter, die Zombies sind fertig...

Monstercounter: 17/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 27. Oktober 2011, 22:09:03
Wieder etwas weiter, die Ratten wuseln nun auch blutd?rstig umherg...

Monstercounter: 23/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 27. Oktober 2011, 22:56:58
Das Amoklaufende Mutantenauge krabbelt mit ins Monstermanual

Monstercounter: 24/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 29. Oktober 2011, 23:30:11
Anomalien erscheinen pl?tzlich im Manual.

Monstercounter: 28/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. Oktober 2011, 00:56:14
9 Neuank?mmlinge suchen sich ihr Pl?tzchen im Manual. Ein frisch gejagter Gammaslayer wird br?derlich geteilt.

Monstercounter: 43/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. Oktober 2011, 19:21:45
5 Warbots betreten den Raum. Die H?lfte ist fast voll, die besten Pl?tze belegt. Das Amoklaufende Mutantenauge zerrt noch schnell die Reste des Gammaslayers zur Seite.

Monstercounter: 48/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. Oktober 2011, 20:10:49
Ein aufgedunsener Bl?hzombie betritt mit vier anderen Monstern das Manual. Das Mutantenauge beschwert sich ?ber den Kadavergestank aus der Zombieecke.

Monstercounter: 53/100
Gegnercounter: 0/10
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. Oktober 2011, 20:23:16
Der B?rhemoth betritt dank Sir Slayalot die B?hne und setzt sich fast auf den Bl?hzombie

Monstercounter: 54/100
Gegnercounter: 0/10
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 30. Oktober 2011, 23:26:02
Na, ich hoffe, die Viecher werden gut beschrieben. Momentan kann ich mir unter den meisten kaum was vorstellen.
Mag auch daran liegen, da? ich sonst wenig mit Endzeit am Hut habe.   ::)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. Oktober 2011, 23:33:03
Na, ich hoffe, die Viecher werden gut beschrieben. Momentan kann ich mir unter den meisten kaum was vorstellen.
Mag auch daran liegen, da? ich sonst wenig mit Endzeit am Hut habe.   ::)

Ja. Anders als im DS gibt es zu jedem Monster (die meist selbsterkl?rend sind) einen kurzen Abriss seiner F?higkeiten.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Sir Slayalot am 31. Oktober 2011, 10:15:15
Das finde ich sehr gut. Gibt es schon die ersten Monster anzusehen oder erst wenn die 100 voll ist?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 31. Oktober 2011, 23:06:33
OK.. hier einmal ein unscharfer Teaser ;-)

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 01. November 2011, 22:34:43
10 weitere Kreaturen kommen hechelnd und sabbernd ins Manual. Der Mimic tarnt sich sofort als Klob?rste - und bereut es sp?ter. 

Monstercounter: 64/100
Gegnercounter: 0/10

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Sir Slayalot am 02. November 2011, 10:07:42
Feiner Teaser, gef?llt mir.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 02. November 2011, 22:01:27
HIer noch einmal ein kleiner Graphikteaser f?r die (spielbare) Spezies des Ghuls.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Nerigol5 am 02. November 2011, 23:01:52
Der Guhl sieht sch?n aus. Ich lese seit einiger Zeit beim Werkstattbericht mit und bin schon gespannt auf das fertige Spiel.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 05. November 2011, 22:01:42
9 Neuank?mmlinge sind da.  Darunter die Degenerierten, die direkt in der einen Ecke des Raumes einen eigenen Staat ausrufen.

Monstercounter: 73/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 06. November 2011, 01:28:25
Ich bin immer noch kein Endzeitgamer, aber zu beobachten, wie das ganze hier fortschreitet, macht richtig Freude.
Ich w?nsche echt, da? das System hier mit all seinen Variationsm?glichkeiten die gleiche interessierte Anh?ngerschaft findet wie Dungeonslayers.  :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 07. November 2011, 16:08:25
5 BEwohner der verstrahlten und vergessenen Lande erreichen das Manual. Es wird langsam ungem?tlich voll, so dass der Minion fast sofort zerquetscht wird, als sich ein Overlord auf ihn setzen will.

Monstercounter: 78/100
Gegnercounter: 0/100
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 07. November 2011, 17:11:07
Das Manual platz mit 101 Monstern auseinander. It is done...

Ihr habt mir hier viele sch?ne Anregungen gegeben, allerdings konnte ich nicht alle Ideen umsetzen. Danke jedenfalls f?r die Inspirationen!

Es fehlen nun noch:
> Regelwerk komplettieren
> menschliche Gegner (Die zahl muss ich reduzieren, da sonst die Seitenzahl "platzt"). Aktuell sind es 137 Seiten
> Beutetabellen
> Korrekturen, Layout

Monstercounter: 101/100
Gegnercounter: 0/?


Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 09. November 2011, 17:45:29
So. Heute waren mal ein paar Nachbearbeitungen sowie Bilder und Layouting dran.

Daher erstmal der vorerst letzte Grafikteaser...

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Zottelmonster am 10. November 2011, 08:10:32
Das sieht gut aus.  :o
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 20. November 2011, 10:03:11
So...die Facebookseite w?re dann mal auch erstellt ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 20. November 2011, 20:50:17
So... wieder ein Tag GS vorbei. Die Beutetabellen nehmen ganz sch?n Zeit in Anspruch. Aber 75% sind fertig.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 22. November 2011, 22:55:39
F?sser f?r die Welt!

Hab das bereits bekannte Bild mal etwas aufgepeppt...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 22. November 2011, 23:16:51
Mit solchen Beitr?gen und Berichten bleibt die Neugier auf das fertige Produkt auf extrem hohen Niveau.  :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 24. November 2011, 23:27:11
Die erste Vault-2-Go ist fertig...

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 25. November 2011, 21:53:12
Beutetabellen erledigt
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 26. November 2011, 22:18:39
Weiter gehts im Text.

Hier noch einmal ein Teaser
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 29. November 2011, 20:47:02
OK.. Aktuell kreative Phase. Bildbearbeitung und Cover
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 03. Dezember 2011, 17:01:25
siehe "Neue Welten"

Bald geht es in die TEstphase...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Timon99 am 04. Dezember 2011, 19:21:14
Booooor ich bin schon so gespannt  ;) ! Ich freue mich tierisch darauf mit meinen Freunden die Vers?uchte Welt zu erkunden und ums bittere ?berleben zu k?mpfen. Die vielen Goblins und Orks sind mir langasam leid geworden und auch Zombies werden langsam ?de. Aber bei den Monstern die du da schon hast wird das garantiert viel FUN machen. K?nntest du mir eigentlich sagen in welchem Monat Gs kommt. Ich kann es schon garnicht mehr erwarten unnd das Aktuelle Regelwerk sieht schon sehr Vielversprechend aus! Etwas komplizierter als das normale DS. Aber trozdem total geil. Also wie schon gefragt in welchem Mont ungef?hr kommt das Spiel raus?
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 04. Dezember 2011, 19:30:21
Hi Timon. Danke f?r die Blumen

Das Regelwerk wird noch an DS angepasst und es wird noch einige Vereinfachungen geben. Aktuell arbeite ich an dem Impulsschaden, der aktuell noch eine spezielle Regel hat. Dies wird so angepasst, dass synthetische Wesen einfach mit einem h?heren WB getroffen werden und einen Malus auf GA haben. So zumindest der Plan.

Was einen Release angeht, m?chte ich es halten wie Blizzard es auch immer tut: Es ist fertig, wenn es fertig ist. Geplant ist halt 2012. Aber keine Sorge ich denke bis zum 21.12.2012 brauchen wir nicht warten ;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 09. Dezember 2011, 13:03:39
Kleiner Gegenstandsteaser. Eine "Unique" - Waffe:


Hammer des Komturs
Der Hammer des Komturs der Bundestempler ist seit langer Zeit verschollen und wird von den Rittern wie ein heiliger Gral gesucht. Seine Kampfkraft (WB+3) ist atemberaubend und sein Schaden gegen?ber Mutanten (WB+4), Zombies (WB+6) und technischen Ger?ten (WB+8) ist immens. Dreimal pro Tag kann der Hammer einen ?Brutalen Schlag? ausl?sen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Timon99 am 09. Dezember 2011, 22:58:46
Von welchen Rittern wird er gesucht, ich denke da leben nur Penner ?!?  ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 09. Dezember 2011, 23:26:01
Von welchen Rittern wird er gesucht, ich denke da leben nur Penner ?!?  ;)

Die Bundestempler sind die ?berreste der Bundeswehr, die sich in einer ordens?hnlichen Struktur organisiert haben und versuchen, die verlorene Technik und alles Wissen zu retten. Sie entsprechen etwa der "Brotherhood of Steel" bei Fallout. Sie sind verfeindet mit den Hulks und den Maschinenwesen.

Sie kommen nur im Setting von "Gammazoikum" vor. 
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 10. Dezember 2011, 12:10:31

Teaser f?r den Talentbereich:

Temporale Korrektur
GTH 18 (III)
Pro Talentrang und Kampf oder Rollenspielszene darf der  Gravitonhexer einen W?rfelwurf wiederholen (lassen). Dabei ist es unbedeutend, wer den Wurf durchf?hrte und um was f?r eine Probe es sich handelt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 11. Dezember 2011, 01:24:53
So... NPCs... S?ldner und Zivilisten schon mal fertig... morgen gehts weiter...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 11. Dezember 2011, 14:44:43
Droidenrache
RBT 10 (I)
Der Robotech kann eine seiner Drohnen f?r eine gro?e Explosion (2W20+10 SP, keine Abwehr, Radius 5Meter) opfern. Danach gilt die F?higkeit als verlernt, kann aber wiedererlangt werden.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Timon99 am 11. Dezember 2011, 21:00:01
 :D  Ok ein bischen komplieziert ist das ja schon aber irgendwie werden wir das schon hinbekommen! HA HA
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 11. Dezember 2011, 23:21:32
Das Atom ist gespalten, der Adler gelandet, der Mutant mutiert. Mutti hat fertig gewischt. ...

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Germon am 12. Dezember 2011, 12:50:28
Applaus!

Ich warte sehns?chtig auf ein aktualisiertes PDF.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Jack Rabbit am 12. Dezember 2011, 12:55:04
Ich warte sehns?chtig auf ein aktualisiertes PDF.

Da bist du wohl nicht alleine. Aber bald wird das gute St?ck bestimmt in die Beta-Phase kommen. :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 13. Dezember 2011, 23:50:28
Die gro?en atomaren Geister haben das Manuskript gerade. Es liegt nun nicht mehr in meiner Hand ;-)

Geduld du haben musst!
Dann die leuchtende Macht ?ber dich kommen wird!
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Germon am 14. Dezember 2011, 11:18:18
Dann die leuchtende Macht ?ber dich kommen wird!
"Verdammt, die Strahlenwerte erreichen kritisches Niveau! Wir m?ssen... uuuargghhh......"
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 14. Dezember 2011, 11:34:27
Die gro?en atomaren Geister haben das Manuskript gerade. Es liegt nun nicht mehr in meiner Hand ;-)

Jaja, die h?heren M?chte.  ::) 
Und das zur strahlenden Weihnachtszeit. Also echt...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 14. Dezember 2011, 22:28:26
MIst, das erste Testspiel muss aus Krankheitsgr?nden leider ausfallen... brauch nen Heiler!
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 15. Dezember 2011, 07:48:24
Laut einem Kollegen, brauchst du Zwiebeln und Zitronen und nen stabilen Magen ^^
Ich warte schon auf das Komplettpaket.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 15. Dezember 2011, 19:47:08
Laut einem Kollegen, brauchst du Zwiebeln und Zitronen und nen stabilen Magen ^^
Ich warte schon auf das Komplettpaket.

hmm  ein DS-Heiler w?rde schon reichen ;-) geht aber schon wieder etwas besser...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 17. Dezember 2011, 11:52:05
So..meine Frau hat eine 6 Stundenfahrt mit dem Zug vor sich und das GS GRW... mal sehen ob es ihr Lektorat ?bersteht oder irgendwo bei Frankfurt inner Tonne landet ;-)

Ich sitz mal solange meine Grippe aus...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: CK am 17. Dezember 2011, 13:17:14
Brauchst Grippeslayers^^
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 17. Dezember 2011, 13:27:41
Und 'Panikslayers'.  ;)   Und 'Pessimismusslayers'.  ;D
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 17. Dezember 2011, 16:37:44
Und 'Panikslayers'.  ;)   Und 'Pessimismusslayers'.  ;D

Im MOment habe ich hier gerade einen 8 Monatigen Fl?schchenslayer. Immersieg. jedesmal...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Germon am 17. Dezember 2011, 16:57:27
Tja, die lieben Kleinen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 17. Dezember 2011, 20:14:39
Aussicht auf eines der nicht ganz unwichtigen Talente

Bleihaut
STR 4 (III), JDK 12 (III), RAN 10 (X), BIO 14 (V), GHX 10 (X), TER 14 (V), RBM 12 (VII), ATM 12 (VII)
Der Charakter ist resistent gegen?ber Strahlung. Pro Talentrang erh?lt er einen Bonus von +2 auf ?Strahlung trotzen?.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 18. Dezember 2011, 01:48:14
noch eine Vault -2- go fertig

;-)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. Dezember 2011, 23:35:42
Hi ihr

Das erste Testspiel ist recht erfolgreich verlaufen. Einige Dinge bed?rfen aber direkt der ?berarbeitung.
So ist der Magazinwert der Waffen meist zu niedrig, sie sind fast immer sofort leer. Das passt halt nicht und wird direkt ge?ndert.
Das Balacing ansonsten funktionierte recht gut, aber das liegt halt an der vielen Vorarbeit von DS.

Das erste Abenteuer hat ebenfalls seine Feuerprobe hinter sich.
N?chste Woche mal weitersehen.

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 02. Januar 2012, 06:37:07
Gammaslayers naht.
Das Lektorat n?hert sich dem Ende.
Einige Regeln wurden ?berarbeitet oder ersatzlos gestrichen.
Aktuell besch?ftigen mich noch folgende Punkte:

> Kritische Treffer/Trefferzonen - geh?rt in ein Endzeitsetting so etwas herein? (Schlagwort aus Fallout:  V.A.T.S.)
> Monsterschmiede - sollen die Erschaffungs-Regeln direkt mit ins GRW oder separat?
> Starter-Kampagne (im Aufbau)

Ich freue mich auf ein "verstrahltes" 2012!

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Sir Slayalot am 02. Januar 2012, 11:29:47
> Kritische Treffer/Trefferzonen - geh?rt in ein Endzeitsetting so etwas herein? (Schlagwort aus Fallout:  V.A.T.S.)

So was passt nicht unbedingt zum schnellen "Just-Slay-Konzept" und ist meiner Ansicht nicht genresprezifisch.

> Monsterschmiede - sollen die Erschaffungs-Regeln direkt mit ins GRW oder separat?

Auf jeden Fall mit rein! Spielleiter und Kampagnenbauer freuen sich, der Rest kann es ja einfach ?berspringen.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Wirrkopf am 02. Januar 2012, 12:12:58
> Kritische Treffer/Trefferzonen - geh?rt in ein Endzeitsetting so etwas herein? (Schlagwort aus Fallout:  V.A.T.S.)

So was passt nicht unbedingt zum schnellen "Just-Slay-Konzept" und ist meiner Ansicht nicht genresprezifisch.

> Monsterschmiede - sollen die Erschaffungs-Regeln direkt mit ins GRW oder separat?

Auf jeden Fall mit rein! Spielleiter und Kampagnenbauer freuen sich, der Rest kann es ja einfach ?berspringen.

I Second That
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: ozz am 02. Januar 2012, 12:13:14
> Kritische Treffer/Trefferzonen - geh?rt in ein Endzeitsetting so etwas herein? (Schlagwort aus Fallout:  V.A.T.S.)

So was passt nicht unbedingt zum schnellen "Just-Slay-Konzept" und ist meiner Ansicht nicht genresprezifisch.

Finde ich richtig, denn dann m?ssten alle kurz zeitig inne halten und sich gegenseitig etwas vorlesen.
Es reicht ein "Mo-mo-mo-monsterkill-kill-kill-kill" Spruch um den kritischen Treffer zu w?rdigen ;) (F?r alle die UT kennen)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 02. Januar 2012, 19:12:06
OK. Ist schon mal ne gute Antwort. Spart direkt ein paar Seiten ;-)

also BETASLAYERS ran an den (verstrahlten) Speck !!!!
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: GOBBOs am 04. Januar 2012, 17:52:50
Ich finde mal wieder den Link zur aktuellen Version nicht :-/
Help!!! :o
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 04. Januar 2012, 18:18:53
Du musst dich als BEtaslayer melden. einen Download gibtes aktuell  nicht, da es noch eine closed Beta ist.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: GOBBOs am 04. Januar 2012, 18:39:01
Als Tester muss man ja was tun ;)
Ich h?tte nur gern mal reingesehen, ob noch was zu finden ist, das ich gern graphisch umsetzen m?chte.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 07. Januar 2012, 00:15:28
Als Tester muss man ja was tun ;)
Ich h?tte nur gern mal reingesehen, ob noch was zu finden ist, das ich gern graphisch umsetzen m?chte.

Hmm muss man? nicht unbedingt. Wenn du das GRW als INspirationshilfe nutzen m?chtest, w?re auch das nicht so problematisch. Du musst aber dennoch den weg ?ber den Betaslay gehen. Keine verstrahlten "Extraw?rste" ;-)

Gr??e
Stefan
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Hammerfall am 08. Januar 2012, 19:49:57
Ich hab mich grad mal durch den ganzen Werkstattbericht durch gearbeitet und ich kann nur sagen: Respekt, in so kurzer Zeit ein so cooles Settig auf die Beine zu stellen ist bestimmt ein Kraftakt gewesen.

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 11. Januar 2012, 19:49:19
OK.. da ist schon mal viel Feedback. Heute wurden die ersten Korrekturen durchgef?hrt.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 15. Januar 2012, 00:04:54
OK. Phase A der Beta beendet.

Das Board ist offline. In den n?chsten Tagen kommt dann das erste Paket f?r die genauere ?berarbeitung.


Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 11. April 2012, 22:37:02
Die 3. und 4. Vault-2-Go sind fertig.
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 14. April 2012, 21:28:24
So. Das letzte Lektorat ist durch. Ab zum Chef damit...

Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 15. April 2012, 01:00:14
Wahnsinn. Jetzt bin ich doch mal gespannt.   :D
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: GOBBOs am 16. April 2012, 11:53:03
Me 2 :)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 16. April 2012, 21:48:00
Die 5. und 6. Vault sind ebenfalls fertig. M?ssen noch lektoriert werden.

Windsplitter?  ::)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Windsplitter am 17. April 2012, 00:07:17
Immer her damit...Ferien sind zwar vorbei, aber die Vaults sind ja nicht so umfangreich
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 23. April 2012, 17:58:28
So. Abenteuer 7 ist soeben fertig geworden...
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Backalive am 23. April 2012, 18:29:40
So. Abenteuer 7 ist soeben fertig geworden...

Ein Vault... sozusagen.  ;)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Maki am 23. April 2012, 21:18:44
Wird es Gammaslayer auch wie DS frei und kostenlos geben oder kann man GS nur kaufen?
Gru?
Maki
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 30. April 2012, 20:38:29
Vault 10/10 fertig... (schnauf...)
Titel: Antw:[Gammaslayers] Werkstattbericht
Beitrag von: Whisp am 15. Mai 2012, 11:44:23
Hier einmal eine kleine Vorschau auf die Vault-Karten.