Slayerforum

Dungeonslayers => Regeln [DS4 & RvC] => Thema gestartet von: Logan am 22. Mai 2011, 16:57:29

Titel: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Logan am 22. Mai 2011, 16:57:29
Weil der Gedanke mal genannt bzw. aufgegriffen wurde: Hat der eine oder andere vielleicht Ideen dies bez?glich?

Ich gr?bel schon seit ein paar Tagen ein bisserl dr?ber nach, bin aber noch nicht zu einem Ergebnis gekommen. Die Idee finde ich n?mlich extrem sahnig und w?rde mir auch, es k?me halt auf die Umsetzung an, mir sehr entgegen kommen. Irgendwie schwebt mir da was Modulares vor, also ein Kernsystem, welches man dann um Module erweitert, wie man sie eben braucht, um den maximalen Nutzen aus dem Regelwerk ziehen zu k?nnen.
Allerdings hab ich noch nichts exaktes, weswegen ich einfach mal die obrige Frage in den Raum stelle.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: DivineHeretic am 22. Mai 2011, 17:44:10
also sowas ?hnliches, wie du dir denkst, hab ich hier zuf?llig mal gefunden:

http://trias.ludus-leonis.com/

das ding preist sich zwar als semi-universell an, aber vielleicht gibts dir
neue ideen. grad, was module angeht.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Taschenschieber am 22. Mai 2011, 17:56:57
Nu ja. TRiAS und DS sind doch seeeeehr unterschiedlich.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Logan am 22. Mai 2011, 18:18:16
also sowas ?hnliches, wie du dir denkst, hab ich hier zuf?llig mal gefunden:

http://trias.ludus-leonis.com/

das ding preist sich zwar als semi-universell an, aber vielleicht gibts dir
neue ideen. grad, was module angeht.

Mir geht es jetzt aber nicht um irgendein Universalsystem, sondern eher darum aus :ds: etwas universelles zu machen.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 22. Mai 2011, 22:54:50
Verstehe ich nicht.

Ich finde die DS-Regeln so einfach und auf fast alles ?bertragbar,
wozu denn so ein "GUSS"? oO Du kannst mit DS4-Regeln Sci-Fi,
Dark Fantasy, Endzeit und den ganzen Kram spielen.

?nder einfach die Terminologie und there you go.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Logan am 22. Mai 2011, 23:42:49
Im Prinzip w?rme ich nur einen alten Gedanken (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=2019.msg31547#msg31547) auf.

Verstehe ich nicht.

Ich finde die DS-Regeln so einfach und auf fast alles ?bertragbar,
wozu denn so ein "GUSS"? oO Du kannst mit DS4-Regeln Sci-Fi,
Dark Fantasy, Endzeit und den ganzen Kram spielen.

?nder einfach die Terminologie und there you go.

Scheinbar scheint es aber doch nicht so einfach zu sein. Siehe StarSlayers. Scheint sich ja noch etwas zu dauern.

Es ist ja nicht so, als ob ich es nicht schon probiert h?tte, aber z.B. finde ich, dass die Talente schon sehr an denen Fantasyklassen von DS4 h?ngen und da tu ich mir wahrlich sehr schwer damit sie umzuformen. Wenn sie aber z.B. allgemeiner gehalten w?ren, f?nde ich es ungemein praktisch.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: CK am 22. Mai 2011, 23:46:07
Scheinbar scheint es aber doch nicht so einfach zu sein. Siehe StarSlayers. Scheint sich ja noch etwas zu dauern.
Das mit Starslayers liegt sicher nicht daran, dass es nicht einfach ist.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 22. Mai 2011, 23:47:15
Scheinbar scheint es aber doch nicht so einfach zu sein. Siehe StarSlayers. Scheint sich ja noch etwas zu dauern.

Nichts f?r Ungut, aber der Vergleich war ja mal voll daneben :D

Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Greifenklaue am 22. Mai 2011, 23:58:33
Star Slayers abwarten, angucken und den gemeinsamen Regelkern nehmen.

Was ich mir bei generic etwas schwierig vorstelle, w?ren universelle Talente, die sind doch letztlich fast alle Setting- oder Genrespezifisch?
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: CK am 23. Mai 2011, 00:10:00
Weniger, als man meinen man, wenn man nur weit genug herunterbricht/wirklich universell es angeht.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Logan am 23. Mai 2011, 08:58:34
Naja gut, wenn es so einfach zu gehen scheint, dann ist die Frage nach dem GUSS ja hinf?llig.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Greifenklaue am 23. Mai 2011, 10:01:06
Weniger, als man meinen man, wenn man nur weit genug herunterbricht/wirklich universell es angeht.
Ich pers?nlich h?tte aber Angst, wenn man die Talente sehr universell macht, dass man sozusagen den Lack, die Farbe und damit den Reiz abkratzt. Aber ihr habt ja vieles schon toll hingekriegt, also hab ich da vetrauen, dass dem nicht so ist!
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Njoltis am 23. Mai 2011, 11:15:07
Ich pers?nlich h?tte aber Angst, wenn man die Talente sehr universell macht, dass man sozusagen den Lack, die Farbe und damit den Reiz abkratzt. Aber ihr habt ja vieles schon toll hingekriegt, also hab ich da vetrauen, dass dem nicht so ist!

Es ist meistens ja nur der Name der es einem bestimmten Setting zuordnet. Was passiert ist das universelle dran. Ob ich nun mit einem Bogen oder einem Blaster schie?e ist ja unerheblich. Bei beidem h?tte ich z. B. einen gewissen Bonus, nur dass es eben durch den Namen auf ein jeweiliges Setting ausgelegt wird.

Was das ganze erschwert sind die Sachen, die in einzelnen Modulen drin sein m?ssten.

- Hintergrundinfos (Spielwelt)
- M?gliche Rassen/Klassen (inkl. evtl. neuen Rassen und welche aus dem Grundregelwerk gestrichen sind)
- Talente
- Ausr?stung

Das Arbeitsintensivste w?re jedoch das Testen. Denn jedes Modul hat zwar die genialen Grundregeln, kann sie jedoch durch Zusatzregeln/Rassen/Klassen/Talente/etc. schnell kippen lassen...

Also, an sich schon interessant, aber dennoch mit Arbeit versehen.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 23. Mai 2011, 13:50:29
Das Regelger?st von DS4, also die Slayengine, nimmt eigentlich jedem, der ein anderes Setting
spielen will, 70% der Arbeit ab. Der Rest ist reine Schreibarbeit (haupts?chlich n?mlich das An-
passen von Talent, Zauber und Ausr?stungsnamen zum jeweiligen Setting). Wer sich die M?he
machen m?chte, die restlichen 30% auszuarbeiten, der braucht dazu kein GUSS oder sowas.
Der braucht lediglich ne Menge Zeit, Kreativit?t und Motivation die Slayengine in ein anderes
Setting zu f?hren.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: DivineHeretic am 23. Mai 2011, 16:36:29
hat logan nicht genau das schon erfolglos versucht?
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Taschenschieber am 23. Mai 2011, 17:07:06
Und wo finde ich diese Slayengine (die dann ja das geforderte "GUSS" ist)?
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 23. Mai 2011, 17:07:53
Und wo finde ich diese Slayengine (die dann ja das geforderte "GUSS" ist)?

Aeh.... DS4? oO
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Nasenmann am 23. Mai 2011, 17:20:42
Aeh.... DS4? oO

:ds: enth?lt die Slayengine. Was hier gesucht wird, ist aber die Engine selbst und nicht ein darauf basierendes Spiel. Und ja, man erh?lt die Slayengine, wenn man alles fantasyspezifische herausl?scht und nur die nackten Zahlen und generische Klassen + Talente rausnimmt.

Aber das wurde noch nicht gemacht und steht hier nicht zur Verf?gung. Daher w?re es -wie Logan urspr?nglich wollte- ja garnicht so ?bel, das reine Ger?st herauszuarbeiten.

So wie es "Chain Reaction 3" bei Two Hour Wargames gibt, worauf deren Spiele basieren.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Grün am 23. Mai 2011, 18:47:44
Ich bin der Meinung das  :ds: bzw die Slayengine sehr gut geeignet ist als Universall Rollenspiel einzusetzen. Das Problem ist nur beim klassischen  :ds: die Klassen. Also Klassen raus, Klassenloses System rein und fertig ist die Laube. Geht das? Ich denke schon. CK hat von mir ja schon ein entsprechendes Konzept zu bekommen (mir fehlt momentan einfach die Zeit und die Lust daran weiter zu arbeiten)
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 23. Mai 2011, 19:10:00
Ich w?rd kein klassenloses System bevorzugen.

Im Sci-Fi hast du dann halt (bspw. Star Wars):

Krieger -> Soldat
Sp?her -> Sp?her o. Schurke
ZAW -> Sensitiver
Heiler -> Jedi
Zauberer -> Anderer
Schwarzm. -> Sith

Oder im Steampunk sowas wie:

Krieger -> Abenteurer
Sp?her -> Entdecker
ZAW -> Technophiler
Heiler -> Mediziner
Zauberer -> Konstrukteur
Schwarzm. -> Destrukteur

Oder im Endzeit-Genre...

Krieger -> Schl?ger
Sp?her -> Sucher
ZAW -> Mutant
(und so weiter)
___

 
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Taschenschieber am 23. Mai 2011, 19:44:58
Man braucht in jedem Setting angepasste Klassen, das ist das Problem. Und das k?nnte man durch ein klassenloses System deutlich vereinfachen.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Grün am 23. Mai 2011, 20:13:07
Nun ja Klassensystem w?rde nur funktionieren wenn man 1000de von Klassen erzeugt. Schaun wir uns das mal an:
In Sci-Fi ist ein Soldat eher ein Sp?her (Also ein Spezialist auf Fernkampf) dementsprechend w?re die Klasse Soldat wohl eher Sp?her. In Sci-Fi braucht man keinen Hau-Drauf only Typ (Krieger f?llt also flach) und manche Settings unterst?tzen keine Magie (also f?llt ein Gro?teil der Magiertalente flach)

Wie baue ich mir einen Diplomaten? Wie baue ich mir einen Piloten? Wie baue ich mir einen Falschirmj?ger? Das Klassenkonzept ist f?r ein Rollenspiel-Light nur Sci-Fi nur sehr schwer umsetzbar (Wie gesagt man braucht f?r jeden Furz ne eigene Klasse, es gibt einfach keine generieschen Sci-Fi Klassen)
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 24. Mai 2011, 02:09:12
@Gr?n: Ich glaube, auf deine Fragen zu antworten ist nicht sinnvoll, da es sich
hierbei offensichtlich um eine sog. "Grundsatzdiskussion" handelt. Also eine
Diskussion, bei der ich dich nicht davon ?berzeugen kann, dass die Klassen,
wie sie sind, einfach umbenannt und dann genutzt werden k?nnen, sowie
du mich nicht davon ?berzeugen wirst, dass ein klassenloses System n?tig
w?re um die Slayengine als Einzelprodukt sinnvoll auszuarbeiten.

Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Tarin am 24. Mai 2011, 08:36:38
Ich bin bei SciFi und Klassen allerdings auch zumindest misstrauisch. Im Fantasy- speziell "Dungeonfantasy" Bereich gibt es tats?chlich ein paar Standard Figuren, die so alles in allem die Gemeinschaft des Rings sind. Eben der Zauberer, der Sp?her/Sch?tze, der Schleicher, der Krieger usw. In der SciFi f?llt mir momentan keine Grobvorlage ein, die relativ allgemeing?ltig funktioniert und aus der man entsprechend Klassen ableiten k?nnte. Das hei?t nicht, dass Klassen nicht funktionieren k?nnen, sondern nur, dass diese eben weniger allgemein auf viele Formen der SciFi passen werden.
Runtergebrochen auf m?gliche Grundkonzepte fallen mir der Soldat, der Diplomat, der Tech und der Pilot ein. Dar?ber hinaus je nach Setting noch ein PSI Nutzer. Also schon ein paar mehr Grundklassen als im Fantasy DS.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 24. Mai 2011, 12:05:49
Dass Klassen bei Sci-Fi funktionieren und zudem noch ausgezeichnet ankommen,
beweist Star Wars SAGA Edition, die sich einfach en masse verkauft hat und nach
D&D4 das meistverkaufteste RPG-Buch der letzten Jahre war.

Die gesamte Produktlinie zusammen hat meines Wissens nach auch D&D zu seiner
Zeit von Platz 1 gekickt, was Verkaufszahlen anging. Bl?d nur, wenn Lucas immer
die Lizenzpreise erh?ht und sich das dann iwann f?r wizzies nicht mehr rechnet...
__

Wer SAGA gespielt hat, wei?, was ich meine. Das System war ausgezeichnet.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Tarin am 24. Mai 2011, 12:13:02
Ich sag ja auch nicht, dass es nicht funktionieren kann :) Rein aus Interesse, ich kenne SAGA nicht: Welche Klassen gibts denn?
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: MH+ am 24. Mai 2011, 15:51:37
Soldier, Scout, Scoundrel, Noble und Jedi, wobei letztere eher als "Force Sensitive" zu verstehen ist.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Tarin am 24. Mai 2011, 16:05:23
Damit d?rfte auch ne Menge abgedeckt sein, was man so spielen kann. Aber es sind eben mehr und in sich verschiedenere Klassen, als es bei DS der Fall w?re. Ein reines Umbenennen f?nde ich also schwierig. Gerade so Sachen wie der Noble passen halt nicht in die bisherigen Klassenkonzepte.
Ich bin immer mehr auf StarSlayers gespannt...
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: Grün am 24. Mai 2011, 18:01:13
Ich sag ja nicht das es nicht klappen kann.
Aber es klappt nicht 1 zu 1 mit  :ds: . Das ist einfach zu kurz gedacht. Aber Du hast Recht von wegen Grundsatz und so weiter.
Titel: Re: GUSS (Generic Universal Slaying System)?
Beitrag von: dailor am 04. Juni 2011, 20:01:07
Ich denke nicht, dass es so einfach ist, dass nur die Terminologie ge?ndert werden muss. Es fehlen Regeln f?r Raumschiffbau / Fliegen, Verfolgungsjagden, Energieschilde, ... au?erdem ist die Frage, ob ein Sci-Fi-Spiel ein solches Heilmeter vertr?gt, wie es im Dungeonslayer herausgepumpt wird. Dungeonslayers f?ngt das Flair der oldschool-Dungeonhatz hervorragend ein. Ein GUSS m?sste hier etwas flexibler sein.

Ich will es einmal so ausdr?cken: ja - man k?nnte einfach die Terminologie ?ndern und ein SF-Game draus machen. Das kann man mit JEDEM System so machen. Das w?rde funktionieren, bliebe aber hinter den M?glichkeiten der Engine zur?ck. Ich freue mich schon auf Starslayers und glaube, mit den beiden Spielen zusammen kommen wir einem richtigen Universal-Slayer-System bestimmt recht nahe.

Edit:
Aber auch ich w?rde mich freuen, wenn sich das auch klassenlos oder zumindest mit einem deutlich flexibleren Klassensystem l?sen lie?e.