Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Ursus Piscis am 07. Dezember 2010, 23:15:57

Titel: Orbimundia
Beitrag von: Ursus Piscis am 07. Dezember 2010, 23:15:57
Liebe DS-Freunde!

Hiermit m?chte ich euch eine Welt vorstellen, die mit DS sicher gut bespielbar ist (eigentlcih habe ich sie f?r ein eigenes System entwckelt, aber DS ist einfach besser ...). Es sind zwar ein paar Setting-Optionen n?tig, sind aber kein Aufwand. W?rde mich sehr ?ber R?ckmeldungen freuen! 
Titel: Re: Orbimundia
Beitrag von: CK am 08. Dezember 2010, 10:06:34
@Meisterdiebeinschr?nkung: Auch nicht (das Talent) nur f?r H-Zauber?
Titel: Re: Orbimundia
Beitrag von: Nasenmann am 08. Dezember 2010, 10:22:06
Mir gef?llt das Setting sehr gut, sch?n in sich geschlossen. Falls du Mathematiker unter deinen Spielern hast, solltest du ihnen aber vielleicht von vorne herein verbieten, zur?ckgelegte Wege auf der Weltkarte in Zylinderkoordinaten anzugeben  ;D

Was mir sehr gut gef?llt ist, dass du eine neue Welt in das bestehende Regelwerk packst. Du erfindest keine neuen Regeln, auch die beiden neuen Heldenklassen bestehen aus gegebenen Talentr?ngen. Wenn du irgendwann neue Monster/Wesen erschaffen solltest, w?re es auch da von Vorteil, die bestehenden Monsterf?higkeiten aus dem Regelbuch zu ?bernehmen.

Ich habe noch nicht die komplette Weltenbeschreibung gelesen, teilweise nur ?berflogen. Aber was ich gelesen hab, gef?llt!
Titel: Re: Orbimundia
Beitrag von: Ursus Piscis am 08. Dezember 2010, 14:36:17
@ CK: Ja, das ist Absicht. Ich finde es vor dem Hintergrund der Welt stimmiger, wenn nur Barden die Zauber der Heiler (in dem Fall der Druiden) in Form von gesungenen Gebeten ausl?sen k?nnen und damit ein bisschen in die Ecke der klerikal begabten Charaktere r?cken, w?hrend die Meisterdiebe rein profane Charaktere beleiben.

@ Nasenmann: Danke sch?n!  ::)  Was die Werte betrifft: das habe ich ohnehin vor, sofern ich sie finde (ich glaube, es gibt sie nicht f?r alle Ungeheuer der griechischen Mythologie im  :ds:-Regelwerk)
Titel: Re: Orbimundia
Beitrag von: Kermit am 20. Mai 2011, 21:34:13
Gef?llt mir sehr gut, weil es sehr eigenst?ndig und dennoch klassisch ist.
Titel: Antw:Orbimundia
Beitrag von: Melias am 15. Juli 2011, 13:16:56
Moin!

Also beim ersten dr?berlesen fand ich Welt schon sehr gut. Ich werde am Wochenende mal die Beschreibung genauer lesen. Ich finde es aber super, dass du dir die M?he gemacht und eine eigene Welt kreiert hast. :)


Melias
Titel: Antw:Orbimundia
Beitrag von: Backalive am 17. Juli 2011, 23:24:40
Manchmal sieht man den Wald vor lauter B?umen nicht.

Die Beschreibung war zwar interessant, aber ohne Karte kann ich mir eine beschriebene Welt dennoch oft nicht vorstellen.
Erst jetzt ist mir aufgefallen, nachdem ich die Beschreibung nochmals stichpunktweise las, da? ich Informationen, und auch eine Karte, ?ber diese Welt fr?her schon mal direkt auf dessen eigener Internetseite fand.

Ein nicht uninteressanter Ansatz, aber nicht ganz das was ich bespielen w?rde. Dennoch spannend zu lesen.
Titel: Antw:Orbimundia
Beitrag von: Ursus Piscis am 28. Juli 2011, 15:40:41
@ Backalive:
Stimmt, das mit der Karte ist ein Manko. Mein Problem ist, dass ich computertechnisch in der Steinzeit lebe. Ich kann kein Programm, das Karten zeichnet und ich habe nicht einmal einen Scanner, um eine handgezeichnete Karte dranzuh?ngen.  :-[

?brigens w?rde mich interessieren, wo es zu Orbimundia eine eigene Internetseite gibt - die hat n?mlich mit mir nix zu tun ...
Ich hab Orbimundia nur einmal vor langer Zeit auch in einem anderen Forum vorgestellt.
Titel: Antw:Orbimundia
Beitrag von: Backalive am 28. Juli 2011, 19:09:37
Sorry. Mein Fehler.
Ich habe vorigen Post aus der Erinnerung geschrieben, da die Weltenbeschreibung einer Scheibe mich vage daran denken lie?, den Grundgedanken einer Welt als Scheibe mit riesigen Eisgletschern am Rande zum Weltall bereits einmal gelesen zu haben.  :(
Danach h?ren die ?hnlichkeiten aber schon auf.

F?r diesen Irrtum entschuldige ich mich.

Unabh?ngig davon finde ich den Grundgedanken zur Welt und die Weltenbeschreibung an sich sehr interessant.

Ich hoffe, da? es bald mal wieder mehr von Orbimundia geben wird.
Titel: Antw:Orbimundia
Beitrag von: Ursus Piscis am 29. Juli 2011, 21:44:42
@ Backalive: Keine Entschuldigung n?tig ... war mein Ton so schroff?  ::)
W?re einfach nur interessant gewesen, wenn es eine Namensgleichheit gegeben h?tte.

Ansonsten An Dich und Melias: Vielen Dank f?r die R?ckmeldung!
Titel: Antw:Orbimundia
Beitrag von: Backalive am 30. Juli 2011, 00:12:09
Nein. Nicht schroff.  Das habe ich keinesfalls so aufgefa?t.

Was den Namen anbelangt: keine Namensgleichheit - nur eine sehr sehr vage Namens?hnlichkeit.

Ansonsten besteht die ?hnlichkeit tats?chlich nur darin, da? die Abgrenzung zum Weltall durch eine Eisbarriere gebildet wird.
Das Setting zu lesen war ganz interessant.
Es ist nicht ganz das, was ich spielen w?rde, da ich tats?chlich mehr den drei klassischen Rassen Mensch, Elf, Zwerg verhaftet bin und schon mit Orks oder Halborks als Spielercharaktere so meine Probleme habe, von Halblingen oder Gnomen ganz zu schweigen.
Etwas, das sich dann noch mehr ans m?rchenhafte anlehnt, bewegt sich dann weit aus dem Rahmen. Nichtsdestotrotz findet man Anregungen und Ideen f?r das eigene Spiel.

Eines ist dabei klar: Man soll niemals nie sagen.   ;D