Slayerforum

Dungeonslayers => Regeln [DS4 & RvC] => Thema gestartet von: TitoCN am 03. Januar 2020, 22:09:43

Titel: Probenwürfe
Beitrag von: TitoCN am 03. Januar 2020, 22:09:43
Moin,

ich bin absoluter Anfänger und habe vor 15 Jahren das letzte Mal PnP gespielt.

Ich habe mir auf der Spiel in Essen auf Empfehlung für einen Anfänger Dungeonslayer geholt. Dank der Firstslay Anleitung auch total machbar.
Ohne wäre es allerdings schon ziemlich schwer für einen Anfänger.

Nun aber meine Fragen die noch offen sind, bevor es am Sonntag in unser erstes Abenteuer geht.

Wir spielen mit 6 Leuten am Sonntag (sind wahrscheinlich für dne Start viel zu viele). Wenn diese Gruppe sich an einem Ork vorbeischleicht, müssen wahrscheinlich alle die Schleichprobe bestehen. Soweit klar. Aber wie sieht das zum Beispiel mit Raum durchsuchen aus? Wenn einer patzt, kann dann ein anderer Charakter einen Versuch starten? Gibt es nur für diesen Charakter EP?

Das Abenteuer im Firstslay sieht einmal als Belohnung feste Kleidung vor. Was kann ich damit machen? Es steht auch kein Münzwert dahinter.
Ebenso kann Nahrung und Wasser gekauft/gefunden werden. Wofür brauche ich dies konkret?

Steigen meine Spieler während des Abenteuers schon im Level auf oder erst am Ende des Abenteuers?

Am Ende des Abenteuers bekommen meine Spieler jeweils 300 Münzen! Ist das nicht sehr viel? Zu beginn des Spiels hätten die damit jeweils alles auf einmal kaufen können!?

Das wars erstmal! Vielen Dank für eure Hilfe und einen guten Start ins neue Jahr.
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: Sintholos am 03. Januar 2020, 22:38:50
Hallöle TitoCN, willkommen im Forum.

Raum durchsuchen: ich frage, wenn die SC einen Raum betreten, was gemacht werden soll. Wenn sich niemand aktiv umschaut, wird auch nichts gefunden. Bei einer allgemeinen Probe gibts keinen Bonus, schaut man mit Ansage in die richtige Richtung gibts einen Bonus. Wenn sich niemand umschauen mag, dann wird auch nur das offensichtliche beschrieben: Ein Bett, 2 Tische, 1 Stuhl, etc.

EP: EP würde ich bei sowas nur ungern getrennt verteilen... SC mit entsprechenden Skills können sonst sehr schnell voran preschen.

Feste Kleidung: Ich denke mal die wird für winterliche Temperaturen sein. Kann dazu aber gerade nix genaues sagen.  :-\

Nahrung und Wasser: Ein SC braucht zum Überleben Essen und Trinken. 3 Mahlzeiten am Tag (GRW. Seite 78 als Fußnote). 2 oder 3 Liter Wasser wären sicher auch nicht schlecht. Sonst kann es zu Erschöpfungsschaden kommen (GRW. Seite 85).

EP im Abenteuer: Das kannst du machen wie du magst. Ich würde es erst nach dem Abenteuer machen, da sonst beim Aufsteigen der Spielfluß leiden kann, gerade wenn man erstmal nach einem neuen Talent suchen muss.

Gold: 300 GM sind zu Beginn viel Geld, will man sich aber erstmals ein magisches Rüstungsteil oder eine Waffe kaufen, sind 300 GM schnell Peanuts. Ein Lederpanzer +1 (Also PA+2 statt PA+1) kostet unglaubliche 2254 GM.  ;)

Hoffe das hilft erstmal.  :)
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: TitoCN am 03. Januar 2020, 22:49:50
Hallöle TitoCN, willkommen im Forum.

Raum durchsuchen: ich frage, wenn die SC einen Raum betreten, was gemacht werden soll. Wenn sich niemand aktiv umschaut, wird auch nichts gefunden. Bei einer allgemeinen Probe gibts keinen Bonus, schaut man mit Ansage in die richtige Richtung gibts einen Bonus. Wenn sich niemand umschauen mag, dann wird auch nur das offensichtliche beschrieben: Ein Bett, 2 Tische, 1 Stuhl, etc.

EP: EP würde ich bei sowas nur ungern getrennt verteilen... SC mit entsprechenden Skills können sonst sehr schnell voran preschen.

Feste Kleidung: Ich denke mal die wird für winterliche Temperaturen sein. Kann dazu aber gerade nix genaues sagen.  :-\

Nahrung und Wasser: Ein SC braucht zum Überleben Essen und Trinken. 3 Mahlzeiten am Tag (GRW. Seite 78 als Fußnote). 2 oder 3 Liter Wasser wären sicher auch nicht schlecht. Sonst kann es zu Erschöpfungsschaden kommen (GRW. Seite 85).

EP im Abenteuer: Das kannst du machen wie du magst. Ich würde es erst nach dem Abenteuer machen, da sonst beim Aufsteigen der Spielfluß leiden kann, gerade wenn man erstmal nach einem neuen Talent suchen muss.

Gold: 300 GM sind zu Beginn viel Geld, will man sich aber erstmals ein magisches Rüstungsteil oder eine Waffe kaufen, sind 300 GM schnell Peanuts. Ein Lederpanzer +1 (Also PA+2 statt PA+1) kostet unglaubliche 2254 GM.  ;)

Hoffe das hilft erstmal.  :)

Vielen Dank.

Erlaubst du jedem Charakter also einen Bemerkenwurf? Wahrscheinlich muss ich hier meinen eigenen Stil finden! Ich überlege ob ich mit dem Smartphone WÜrfel damit meine Spieler evtl nicht merken, dass ich gewürfelt habe!

Ich hatte mich erstmal fast nur mit der FirstSlay Anleitung befasst. Da stand halt nirgends etwas mit Essen und Trinken!
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: Greifenklaue am 03. Januar 2020, 23:07:25
Moin,

ich bin absoluter Anfänger und habe vor 15 Jahren das letzte Mal PnP gespielt.

Ich habe mir auf der Spiel in Essen auf Empfehlung für einen Anfänger Dungeonslayer geholt. Dank der Firstslay Anleitung auch total machbar.
Ohne wäre es allerdings schon ziemlich schwer für einen Anfänger.

Nun aber meine Fragen die noch offen sind, bevor es am Sonntag in unser erstes Abenteuer geht.
Dann schonmal viel Spaß - bin mir fast sicher, dass ihr den haben werdet.

Was kann man bei 6 Leuten machen? Setze sie in Inireihenfolge hin. Lass einen der Spieler den Schaden an den Monstern mitverwalten.

Zitat
Wir spielen mit 6 Leuten am Sonntag (sind wahrscheinlich für dne Start viel zu viele). Wenn diese Gruppe sich an einem Ork vorbeischleicht, müssen wahrscheinlich alle die Schleichprobe bestehen. Soweit klar. Aber wie sieht das zum Beispiel mit Raum durchsuchen aus? Wenn einer patzt, kann dann ein anderer Charakter einen Versuch starten? Gibt es nur für diesen Charakter EP?
EP kann man gleich verteilen - solange alle für die Gruppe arbeiten. Jeder macht eine Bemerken-Probe (Mindestwert 8) und beim Schleichen muss der Ork trotzdem erstmal die Gegenprobe schaffen. Und an Modifikatoren denken, die gehen bis +/-8. Z. B. weil der Ork abgelenkt, der Boden gut zum Schleichen etc. ist.

Zitat
Das Abenteuer im Firstslay sieht einmal als Belohnung feste Kleidung vor. Was kann ich damit machen? Es steht auch kein Münzwert dahinter.
Ebenso kann Nahrung und Wasser gekauft/gefunden werden. Wofür brauche ich dies konkret?
Ist erstmal nicht so nützlich, weil die S sowas schon besitzen. Zum Verkleiden, zum Verbinden, zum Feuer machen (Ablenkung?) oder bei Pfeilbeschuß um die Ecke halten kann es trotzdem nützlich sein. Nahrung und Wasser konsumieren die SC wie ihre Spieler. Als witzige Idee kannst Du die nächste Chipstüte an die Spieler geben (oder gar das Abendbrot servieren), wenn sie Nahrung finden. Ingame kann es dafür sorgen, dass man die Ressourcen hat, um ein Tag zu rasten.

Zitat
Steigen meine Spieler während des Abenteuers schon im Level auf oder erst am Ende des Abenteuers?
Die einen machen es so, die anderen so. Mein Motto: Aufsteigen ist cool, sie lernen es gerade kennen und Orks sind hart - also lass sie gemeinsam aufsteigen, wenn es eicht. Vielleicht macht man eh gerade in- und/oder outgame Pause, weil man z.B. gerade Nahrung gefunden hat ...

Zitat
Am Ende des Abenteuers bekommen meine Spieler jeweils 300 Münzen! Ist das nicht sehr viel? Zu beginn des Spiels hätten die damit jeweils alles auf einmal kaufen können!?
Das klingt viel. Aber Zauber, Tränke und mag. Gegenstände kosten eben auch viel. Halte da doch was bereit, vielleicht gar mit Kärtchen.

Zitat
Das wars erstmal! Vielen Dank für eure Hilfe und einen guten Start ins neue Jahr.
Dir auch Frohes Neues!!!
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: CK am 03. Januar 2020, 23:09:10
Hiho!
Grundsätzlich würfeln die Spieler bemerken, aber wenn sie nach etwas suchen (Falle etc.) solltest Du würfeln: Dann wissen sie nicht, wenn die Probe misslingt, ob da was noch sein kann, was sie nur übersehen haben, oder sie nur die Proobe vergeigt haben bzw. wissen nicht, wenn da keine Falle ist, aber bemerken (unwissentlich) gelang, ob da nun wirklich nichts ist oder sie ihre Probe doch vergeigten. Das ist kein Spielergängeln, sondern sagt einfach für atmosphäre. Und wenn sie die Probe schaffen und da ist was, sagst Du es ihnen.

Prinzipiell aber lass sie würfeln (sehen sie, dass sie verfolgt werden oder dass da ein geheimes Zeichen in die Tür geritzt ist) und sag es ihnen, wenn sie die Probe schaffen.
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: Zauberlehrling am 03. Januar 2020, 23:09:39
Das Thema hatten wir erst irgendwo.

Prinzipiell musst du das selbst wissen, 6 würde ich nur würfeln lassen, wenn ich will dass sie was finden. Ansonsten bremst das. Ich lass meine Spieler entweder über ihre Talente/Wissensgebiete begründen warum er/sie gerade hier was finden konnte. Oder wenn jemand eine gute Charakteridee hat (so wie: mein Krieger, könnte der nicht auf Grund seiner Ausbildung bei einer Söldnertruppe sich in einer Feldküche auskennen. Der hat ne Menge Kartoffeln geschält. )
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: CK am 03. Januar 2020, 23:12:38
Und: Wenn sie es unbedingt finden sollen, aber keiner die Probe schafft: Dann finden sie es auch nicht! Du wirst überrascht sein, was da trotzdem tolles bei rauskommt.
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: Zauberlehrling am 03. Januar 2020, 23:12:54
Gefunden. Hier geht es los http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=10225.msg170364#msg170364
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: TitoCN am 04. Januar 2020, 15:29:11
Super! Vielen Dank für eure Hilfe! Alleine die Auskunft, dass es dort kein festes Vorgehen gibt hat mir schon sehr geholfen. Ich glaube ich werde die Gruppe würfeln lassen und ermittle den Durchschnitt!

Danke nochmal!!!
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: CK am 04. Januar 2020, 15:56:30
Den Durchschnitt? Und was verrät Dir dann die Zahl? Was ist da der Probenwert? Oder anders gefragt: Einer schafft die Probe, der Rest nicht und somit hat es keiner geschafft?

Oder steh ich jetzt grad aufm Schlauch?
Titel: Antw:Probenwürfe
Beitrag von: Zauberlehrling am 13. Januar 2020, 10:55:32
Auch ein guter Tipp hierzu von Matt Colville: https://www.youtube.com/watch?v=canhaxHlFg8

Kurze Zusammenfassung: Er meint, dass bei gewissen (Wissens-)Checks es durchaus ok ist zu sagen: "Du darfst nicht würfeln - außer du hast einen GUTEN Grund, dass dein Charakter das Wissen könnte..."

Das was er erwähnt, dass er nur Charaktere würfeln lässt die "Proficiency" in einer Fähigkeit haben ist natürlich sehr DnD speziell. Aber ich könnte mir vorstellen zu sagen: "Entweder du hast ein halbwegs passendes Talent, das die hilft ODER du hast einen Mindest-Probewert von 10-12" (letzteres würde mMn dann zeigen, dass der Charakter entweder eine sehr hohe Grundeigenschaft hat - oder entsprechende Attribute gesteigert hat, so dass er sowas wissen/können/schaffen könnte).