Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Greifenklaue am 27. Dezember 2019, 06:33:17

Titel: [Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 27. Dezember 2019, 06:33:17
2020 ist bekanntlich das Cyberpunktjahr - eigentlich Grund genug, mal ein fixes Cyberpunkslayers zu schnitzen, imho mehr wie die "Vanilla"-Regeln von Starslayers den als "dickes" DS 4. Also etwas dünner. Dabei würde ich gerne gewisse Teile an Euch, die Community, auslagern, z.B. Flufftexte, kurze Begegnungstabellen etc.

Habt ihr Lust darauf?

PS.: Cyberslayers 2022 um es nicht zu sehr abzukupfern und zugleich als Zieldatum ...

Klassen: Klinge/Straßensamurai (der Nahkämpfer), der Runner (der Fernkämpfer, aber auch Fahrer/Pilot), der Hacker (der Datenspezialist bzw. Rigger) und der Spezialist (der Doc/Techniker/Mechaniker)

Rassen: Mensch, Genmen (genmanipulierte Menschen)*, Replika (Bio-Droiden)

1.) *Frage an Euch: hierüber könnte man z.B. Tiermischwesen einführen wie z.B. in Justifiers, einige Ideengibt es ja für DS schon

2.) Wollt ihr weitere Rassen? Soll es optional für einen SR-Hack Orks, Trolle, Zwerge, Elfen auf einer Zusatzseite /-box geben?

Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 27. Dezember 2019, 06:47:54
Heilung: Hauptheilung über Stims wie in Star Wars und später dann Genesys: Android - In the shadow of the beanstalk.

Sprich der erste Schuß pro Tag heilt 5, dann nur noch 4, 3 usw.

Äquivalent dazu wäre:

a) KÖR-Wert, dann immer minus 1,
b) KÖR+HÄ, dann immer minus 1,
oder
c)  KÖR+HÄ, dann immer minus 2.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Nyrocarion am 28. Dezember 2019, 09:13:45
Hallo Greifenklaue,

ich würde zumindest noch Elf und Zwerg dazu nehmen und eventuell noch das "Affenvolk" aus :*s: (ich weiß nicht wie das heißt)

den Runner (Fernkämpfer) und den Rigger (Fahrer) würde ich trennen.

Gruß
Nyrocarion
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: WakaWaka am 28. Dezember 2019, 12:13:45
Hi Greifenklaue, ich finde das eine tolle Idee!

Ich habe mir kürzlich Cyberpunk 2020 und die Startregeln von Cyberpunk: RED gekauft, somit könnte ich da etwas Inspiration hernehmen.

Beim Hacken finde ich es wichtig, dass alle Spieler sich in's Netz einloggen können, der Hacker einfach besser. Bei Cyberpunk 2020 kommte das nur der Netrunner, und der Rest des Tisches musste warten, bis der Netrunner und der SL ihr eigenes kleines Minigame fertig gespielt haben. Ich denke, es macht mehr Sinn wenn alle mitspielen können, aber der Hacker aufgrund seiner Klasse Vorteile hat.

Ich persönlich würde keine weiteren Rassen hinzufügen, und wenn dann so wie beim Völker-Baukasten in den DS-Basisregeln.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Zauberlehrling am 28. Dezember 2019, 14:02:06
Ich würde dieses Thema nicht von der Mechanik-Seite aufziehen und schon gar nicht irgendwelche Details (Völker) von Beginn an außer Diskussion stellen - sondern von der Geschichte her. Was ich damit meine? Ich finde es sollten die folgenden Fragen mal beantwortet sein/werden:

1) Was ist das für eine Welt? Wie sieht sie aus? Gibt es Magie? Was ist genau passiert?
2) Wie sehen die Abenteuer in dieser Welt aus? Gegen was oder wen oder weche Mächte "kämpfen" bzw. "arbeiten" die Helden? Was kann oder soll erreicht werden?

Warum ich das so machen würde?
a) Weil dadurch bei allen die mitarbeiten ein gemeinsames Grundbild entsteht.
b) Weil sich grade manche (notwendige) Mechaniken (Klassen, Völker, Rollen) automatisch ergeben.

Wie man dann gewisse Dinge löst (zB Talente a la :ds: oder :*s: oder Witchslayers) sind dann Detailarbeiten, die sich einzelne Personen vornehmen können...

Eine Möglichkeit wäre es z.B. wenn sich die "Welt" nur in einer Simulation (sh. Matrix) befinden würde. Oder es ist Caera in der Zukunft. Oder der Virus, der in der einen Dimension Gammaslayers hervorgebracht hat, hat hier ganz andere Auswirkungen (sh. Shadowrun). Wichtig ist wie gesagt nur, dass man sich grade bei der Hintergrundgeschichte einigt, alles weitere entsteht denke ich dann da draus.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Bruder Grimm am 28. Dezember 2019, 14:05:22
Ich wäre ebenfalls dafür, keine Fantasy-Rassen einzubauen. Soll ja kein Shadowrun sein.
An Klassen würde mir noch was Soziales fehlen. Konzerner, Rocker, Schieber - oder eben eine Basisklasse, die unter diesen drei als Heldenklassen wählen kann.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: WakaWaka am 28. Dezember 2019, 16:10:38
Beides gute Punkte! Zauberlehrling, soll jeder mal seine grundlegende Idee reinschreiben, oder wie hast du dir das gedacht?  :)

Bruder Grimm, an den Konzernler habe ich auch gedacht, hab's dann aber wieder gelöscht - in einer Welt, in der die Regierung durch Mega-Konzerne ersetzt oder stark beeinflusst wurden, brauchts ohne Zweifel eine soziale Rolle (so stell ich mir das jedenfalls vor  ;D)
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 28. Dezember 2019, 18:30:06
den Runner (Fernkämpfer) und den Rigger (Fahrer) würde ich trennen.
Da meine ich eher echte Piloten, Fahrer.

Rigger waren doch imho eher die, die Drohnen etc. aus der Ferne steuern?

Beim Hacken finde ich es wichtig, dass alle Spieler sich in's Netz einloggen können, der Hacker einfach besser. Bei Cyberpunk 2020 kommte das nur der Netrunner, und der Rest des Tisches musste warten, bis der Netrunner und der SL ihr eigenes kleines Minigame fertig gespielt haben. Ich denke, es macht mehr Sinn wenn alle mitspielen können, aber der Hacker aufgrund seiner Klasse Vorteile hat.
Ja, in der Tat ein guter Hinweis.

Ich wäre ebenfalls dafür, keine Fantasy-Rassen einzubauen. Soll ja kein Shadowrun sein.
An Klassen würde mir noch was Soziales fehlen. Konzerner, Rocker, Schieber - oder eben eine Basisklasse, die unter diesen drei als Heldenklassen wählen kann.
Ich lasse wahrscheinlich Heldenklassen außen vor. Rocker könnte Klinge sein, Konzerner und Schieber als Spezialisten. Waren es bei SR nicht immer Ex-Konzerner?

@Fantasyrassen: Also, ich werd die als optionalen Kasten einbauen, wenn wer Lust auf SR hat, denk ich.

Danke für Euren Input.

Wenn ihr Ideen für coole Großkonzerne habt.

Oder für interessante Straßengangs!

Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: WakaWaka am 28. Dezember 2019, 20:15:48

Danke für Euren Input.

Wenn ihr Ideen für coole Großkonzerne habt.

Oder für interessante Straßengangs!

Ist das Setting auf der Erde?
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 28. Dezember 2019, 20:30:41
Öhm, ich will mehr Baukasten als festes Setting sein.

An sich würde ich ja sagen. Mondbesiedlung, Marsterraforming oder ein Wurmloch wie bei Blue Planet wären durchaus drin.

Ich mag aber allein dieses "Krupp-Saeder" (?) oder real "Fiat-Renault-Chrystler-Peugeot". Oder VW, welches aus ca. 12 Konzernen inkl. Bugatti und Rolls Royce besteht.


Danke für Euren Input.

Wenn ihr Ideen für coole Großkonzerne habt.

Oder für interessante Straßengangs!

Ist das Setting auf der Erde?
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: WakaWaka am 28. Dezember 2019, 20:45:15
Sowas?

Takeda-Parker Corporation:
Parker Security wuchs zunächst als private Sicherheitsfirma, bevor sie ihr Aufgabengebiet auf Söldner-Einsätze erweiterten. Durch die schwelenden Konfliktherde war es für die Firma ein leichtes, Aufträge von verschiedensten Gruppierungen zu erhalten. Nach und nach wurde Parker Security zu einer aufstrebenden Macht, die grossen politischen Einfluss erhielt. Nach ihrem Zusammenschluss mit Takeda Virtual Electrics, einem führenden Unternehmen, dass im Netcore operierte, konnte die Firma nun auch im virtuellen Raum Einsätze durchführen. Heutzutage hat Takeda-Parker ein Monopol auf Sicherheit im virtuelen und realen Raum und haben in grossen Gebieten der Welt Polizeiinstitutionen ersetzt.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 28. Dezember 2019, 20:52:03
Danke, genau so! Davon zehn Stück und ich bin glücklich ;)
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: WakaWaka am 28. Dezember 2019, 22:26:44
#2 meiner Ideen:

"Gang" Engel:
Die Gruppe namens Engel setzt sich aus Personen zusammen, die gegen den von ihnen empfundenen Zerfall der Menschheit kämpfen. Ihr Hass richtet sich vorwiegend gegen jegliche körperverändernde Elektronik, die sie als unnatürlich empfinden. Nichtsdestotrotz sind sie auch Genmanipulation nicht abgeneigt, sofern sie dazu dient, immer "perfektere" Menschen zu züchten. Durch undurchsichtige Zahlungen aus der Wirtschaft und von reichen Privatpersonen leben die Anführer in den gehoberen Gebieten von [Stadt, mein Arbeitsname ist Neon 1]. Die Mitglieder gehen wie Missionare regelmässig in die Slums, um ihre Ideologie zu verbreiten. Dort sind sie durch ihre weisse Kleidung gut zu erkennen.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Zauberlehrling am 29. Dezember 2019, 09:29:39
Beides gute Punkte! Zauberlehrling, soll jeder mal seine grundlegende Idee reinschreiben, oder wie hast du dir das gedacht?  :)

Ja - eigentlich schon.

Ich selber muss aber noch herausfinden wie wenig oder wie sehr konkret sich GK das ganze vorstellt (und da die Idee von ihm stammt will ich ihm mit widersprüchlichen Vorschlägen nicht reingrätschen)...
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 29. Dezember 2019, 11:20:09
Sorry, Zauberlehrling, Deinen Beitrag hab ich übersehen, bin eben durch Deine letzte Antwort aufmerksam geworden.
Ich würde dieses Thema nicht von der Mechanik-Seite aufziehen und schon gar nicht irgendwelche Details (Völker) von Beginn an außer Diskussion stellen - sondern von der Geschichte her. Was ich damit meine? Ich finde es sollten die folgenden Fragen mal beantwortet sein/werden:

1) Was ist das für eine Welt? Wie sieht sie aus? Gibt es Magie? Was ist genau passiert?
2) Wie sehen die Abenteuer in dieser Welt aus? Gegen was oder wen oder weche Mächte "kämpfen" bzw. "arbeiten" die Helden? Was kann oder soll erreicht werden?

Warum ich das so machen würde?
a) Weil dadurch bei allen die mitarbeiten ein gemeinsames Grundbild entsteht.
b) Weil sich grade manche (notwendige) Mechaniken (Klassen, Völker, Rollen) automatisch ergeben.

Wie man dann gewisse Dinge löst (zB Talente a la :ds: oder :*s: oder Witchslayers) sind dann Detailarbeiten, die sich einzelne Personen vornehmen können...

Eine Möglichkeit wäre es z.B. wenn sich die "Welt" nur in einer Simulation (sh. Matrix) befinden würde. Oder es ist Caera in der Zukunft. Oder der Virus, der in der einen Dimension Gammaslayers hervorgebracht hat, hat hier ganz andere Auswirkungen (sh. Shadowrun). Wichtig ist wie gesagt nur, dass man sich grade bei der Hintergrundgeschichte einigt, alles weitere entsteht denke ich dann da draus.
Der eine macht es so, der andere so. Ich geh da eher über die Menchaniken ran und will einen Baukasten, dem ich mir die Instrumente entnehme, die ich zum Spielen brauche. Eine Welt lasse ich erstmal offen oder sandboxe sie - so wie Du mit Dungeonslayers Caera aber auch die Vergessenen Reiche, Earthdawn oder Aventurien bespielen kannst, soll Cyberslayers hinterher für eine eigene Welt, aber auch Cyberpunk 2020, Android - In the shadow of the beanstalk oder auch Shadowrun taugen (ggf. als Mod).

Als Entwicklung in die Community geb ich diverse, konkrete Aufträge - das erscheint mir sinnvoller, als wen alle Köche im selben Brei rumrühren. Da muss halt einer Chef sein, Diskussionsimpulse nehm ich gerne auf unf zieh da auch was draus, z.B. im GK-Forum kam einiges zu PSI zurück, dass ich mir daraus was überlegt habe.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Dzaarion am 29. Dezember 2019, 11:51:37
Ich gebe ZL recht. Erstmal muss doch geklärt werden wie die Welt funktioniert. Gibt es Magie? Ist es die Erde? Ist es die Erde mit der echten Historie oder gabs irgendwann nen Knick?
Das hat ja alles massive Einflüsse auf das was man baut. Gerade in einem Genre, in dem das Kernthema die völlige Kapitalisierung von allem ist.

Fahren Autos mit Benzin oder mit Feuerstrählen?
Gibt es Welthunger oder riesige Manabrot-Crafter-Fabriken, in denen Magier versklavt sind.
Oder besteht die Führungs/Konzern-Elite sogar nur aus Magiern, weil diese skrupellos alle zu "Freunden" machen, den Zauber gibts schließlich.
Kämpft der Straßensamurai nur mit Kybernetik oder auch mit Magie?

Braucht es also ein System für Magie und wie interagiert dieses mit anderen z.B. Cybertronik? Ist Magie Magie oder sind es Psioniker?

Cyberpunk 2020 und Shadowrun unterscheiden sich in deutlich mehr als nur dem Namen...

Und bevor eine Welt mit groben Regeln nicht etwas vorgibt finde ich es auch schwer irgendwas zu schreiben.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 29. Dezember 2019, 12:51:30
Ich gebe ZL recht. Erstmal muss doch geklärt werden wie die Welt funktioniert. Gibt es Magie? Ist es die Erde? Ist es die Erde mit der echten Historie oder gabs irgendwann nen Knick?
Das hat ja alles massive Einflüsse auf das was man baut. Gerade in einem Genre, in dem das Kernthema die völlige Kapitalisierung von allem ist.

Fahren Autos mit Benzin oder mit Feuerstrählen?
Gibt es Welthunger oder riesige Manabrot-Crafter-Fabriken, in denen Magier versklavt sind.
Oder besteht die Führungs/Konzern-Elite sogar nur aus Magiern, weil diese skrupellos alle zu "Freunden" machen, den Zauber gibts schließlich.
Kämpft der Straßensamurai nur mit Kybernetik oder auch mit Magie?

Braucht es also ein System für Magie und wie interagiert dieses mit anderen z.B. Cybertronik? Ist Magie Magie oder sind es Psioniker?

Cyberpunk 2020 und Shadowrun unterscheiden sich in deutlich mehr als nur dem Namen...

Und bevor eine Welt mit groben Regeln nicht etwas vorgibt finde ich es auch schwer irgendwas zu schreiben.
Wie gesagt, dass ist ein legitimer Designansatz, aber nicht meiner.

Ersteinmal geht es darum Basis-Cyberpunk umzusetzen und dazu die Genrekonventionen zu benutzen. Die beantworten Dir auch nahezu alle oben genannten Fragen (Magie? Nein!).

Eine PSI-Idee hab ich trotzdem auch schon im Hinterkopf und würde das als Mod Cyberslayers 2052 verwursten. Da kommen dann weitere phantastische Elemente dazu.
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: WakaWaka am 29. Dezember 2019, 16:03:00
Ersteinmal geht es darum Basis-Cyberpunk umzusetzen und dazu die Genrekonventionen zu benutzen. Die beantworten Dir auch nahezu alle oben genannten Fragen (Magie? Nein!).

Eine PSI-Idee hab ich trotzdem auch schon im Hinterkopf und würde das als Mod Cyberslayers 2052 verwursten. Da kommen dann weitere phantastische Elemente dazu.

Ich fasste das in etwa so auf, wie auch Wikipedia das definiert:
Zu diesen Merkmalen zählen:

- urbane Dystopien
- virtuelle, computergenerierte Welten
- Implantate und technische Modifikationen des menschlichen Organismus
- psychische Integration in die Datenwelt
- künstliche Intelligenz
- eine von Trusts regierte Welt, schwacher oder nicht vorhandener Staat
- Informationskontrolle
- kriminelle Unterwelten
- Drogenkonsum

Das alles in einer erdenähnlichen Welt/auf der Erde, die so gestaltet ist, wie man sich die Zukunft in den 80er-Jahren vorgestellt hat (viel Neon, Kapitalismus ohne Kontrolle etc.). Keine Magie (der Hacker ist in der virtuellen Realität eine Art Magier mit seinen Programmen).

Trifft's das in etwa?
Titel: Antw:[Community-Projekt] Cyberslayers 2022
Beitrag von: Greifenklaue am 29. Dezember 2019, 23:26:45
Ja, das sind - denk ich - die wesentlichen Genrekonventionen.