Slayerforum

Dungeonslayers => Regeln [DS4 & RvC] => Thema gestartet von: WakaWaka am 29. November 2019, 16:10:47

Titel: Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 29. November 2019, 16:10:47
Hallo zusammen!

Meine Gruppe und ich haben nun bereits zwei Mal zusammen Dungeonslayers gespielt. Wir sind alle TTRPG-Neulinge und haben das vorher noch nie gemacht. Nun haben sich einige Fragen ergeben, weswegen ich mich hier im Forum angemeldet habe:

1. Waffenbonus:
Wird der Waffenbonus auf den Schaden, den man anrichtet, oder auf die "Fähigkeit" Schlagen dazu addiert? Meine Spieler und ich sind da ein wenig verwirrt. Im Charakterbogen wird zum Beispiel bei der Abwehr die PA dazugerechnet, beim Schlagen steht jedoch nichts bezüglich des WB. Allerdings steht weiter unten bei Waffen "Gesamt", wo meine Spieler argumentierten, das Schlagen + WB gerechnet werden muss. Ich habe hingegen argumentiert, dass nur durch das Führen einer Waffe ein Charakter nicht besser wird in seiner Fähigkeit, zu schlagen, sondern das nur der Schaden erhöht wird. Dazu kommt, dass bereits Charaktere mit tiefem Level ziemlich stark werden, wenn der WB auf Schlagen addiert wird. Hier kurz ein Beispiel.

 - Mein Spieler hat Schlagen 12, ist Kämpfer Talentrang 1 (Schlagen +1) und hat eine Zwergenaxt (WB +3). Wenn man alles addiert, gibt das 16. Damit hat er bereits relativ früh eine Chance von 80%, den Gegner zu treffen UND viel Schaden anzurichten.

hingegen, so wie ich das verstanden habe:
 - Mein Spieler hat Schlagen 12, ist Kämpfer Talentrang 1 (Schlagen +1) und hat eine Zwergenaxt (WB +3). Er trifft nur, wenn er zwischen 1-13 würfelt (Schlagen plus Kämpfer). Allerdings richtet sein Schlag Würfelergebnis +3 (WB) an, da er eine Zwergenaxt führt.

Welche Variante stimmt nun? In den Regeln ist das (meiner Meinung nach) nie ganz klar, bei den Beispielen wird immer nur vom Schlagen-Wert gesprochen, nie ob da der WB drin ist oder nicht. Siehe: Der Zwerg Gruffneck (Schlagen 12) trifft einen Ork (Abwehr 15) erfolgreich mit einer 9. Der Ork würfelt augenblicklich eine erfolgreiche Abwehr-Probe mit 4 und erhält lediglich 5 (= 9- 4) Punkte Schaden, statt 9.

2. Ergebnisse über 20 würfeln:
Ich habe die Regeln gelesen und danach noch das SLAY! 4-Magazin angeschaut. Etwas habe ich nun nicht verstanden.
Beispiel: Der Probenwert ist 35. Ich würfle zwei Würfel (20 + 15), nur der erste Würfel kann ein Patzer sein, falls ich 20 würfle. Das Ergebnis ist 16 und 17. Ich entscheide, dass die 17 für den ersten Wurf gilt (kein Patzer, also schonmal 17 Schaden), aber was geschieht mit der 16? Diese ist ja höher als die 15 des Probenwerts. Wir die einfach verworfen?

3. Regeln für Ringen/Wrestling:
Gibt es da etwas? Ich habe in den Regeln nachgeschaut, bin aber leider nicht fündig geworden, bis auf "Waffenlos" im Charakterbogen. Ein Spieler hat mich gefragt, ob er den Gegner (menschlicher Bandit, gleich gross, etwas schwächer) festhalten kann oder ihn zu Boden ringen könnte. Ich habe dann eine Probe erfunden, aber es nimmt mich Wunder, ob es dazu etwas offizielles gibt - mein Spieler verletzt den Gegner ja nicht, er benutzt seinen Angriff nur, um den Gegner zu behindern.

Tut mir leid für die möglicherweise verwirrenden Fragen, ich habe schon ein wenig nachgeforscht, aber leider keine Antworten gefunden.

Vielen Dank im Voraus!

Gruss
WakaWaka
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Zauberlehrling am 29. November 2019, 16:18:57
Hallo und willkommen - hier einige schnelle Antworten:

1) WB kommt zum Schlagen (Schlagen = Nahkampfangriff mit aktiver Waffe) dazu. DS ist ein schnelles System - und ein oft sehr tödliches. Ein Wurf entscheidet beim Angriff über Gelingen UND Schaden. WB würde auch zu Schießen dazukommen 8Schießen = Fernkampfangriff).

2) In deinem Beispiel verfällt die 16
Entspricht diesem Beispiel aus der SLAY: (PW - Würfe - Ergebnis)
28 - 14/13 - 14

3) Nicht wirklich. Es gibt das hier: https://www.dropbox.com/s/0slsdheug0qwnrl/cal_Waffenlose%20Kampfstile_HK.pdf Aber ich warte auf Dzaarion - der ist hier der Hüter des Wissens was Fanwerke betrifft - der hat sicher noch 3 obskure Funde was das betrifft.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Thaddaeus am 29. November 2019, 16:19:57
Sei gegrüßt WakaWaka,

das sind eigentlich so ziemlich die Standardfragen die immer wieder gestellt werden.  ;D

1.) WB wird zum Schlagenwert addiert, deine Spieler haben recht. Das ist nicht schlimm, die 16 aus deinem Beispiel sagen ja nicht das er dann auch viel Schaden macht, dagegen steht noch die Abwehr des Gegners. Das ist nicht zu viel. Immer daneben zu hauen wäre ja auch frustrierend  ;)

2.) Der zweite Würfel deines Beispiels verfällt dann, wie du schon gesagt hast.

3.) Da gibt es eine Mannöver Erweiterung, da muss nachher mal nachschauen wo es die zum Nachlesen gibt.

ZL war schneller  ;D
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Zauberlehrling am 29. November 2019, 16:21:04

3.) Da gibt es eine Mannöver Erweiterung, da muss nachher mal nachschauen wo es die zum Nachlesen gibt.

ZL war schneller  ;D

Stimmt - SLAY02! (hab schon oft gesagt, dass das meine liebste SLAY ist - die sollte wie sie ist ins GRW aufgenommen werden.)
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 29. November 2019, 16:29:43
Hallo Thaddaeus und Zauberlehrling

Vielen Dank für die Antworten! Mir war schon bewusst, dass diese Fragen vermutlich häufig gestellt werden, aber ich habe leider die Antworten nicht gefunden, deswegen nochmals Danke für die Geduld mit mir als Anfänger.

1. Alles klar, dann werde ich das so anwenden. Das heisst aber, dass meine Charaktere schon ziemlich bald immer treffen werden, nur wie hoch ist dann noch die Frage. Gibt es gegen oben eigentlich eine Begrenzung, wie viel WB eine Waffe haben kann?

2. Super, da bin ich froh, dass ich das richtig verstanden habe :-)

3. Ah, die SLAY02! habe ich noch nicht gelesen, dass werde ich noch nachholen.

Mir (und meinen Spielern) gefällt Dungeonslayers sehr gut und wir haben eine Menge Spass!
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Zauberlehrling am 29. November 2019, 16:38:38
1) Ja und nein. An sich kann eine Waffe belebigen WB haben. Es gibt aber eine Beschränkung auf den Maximalbonus durch magische Gegenstände auf einen Wert (S. 95).

Zitat
Die verschiedensten magischen Gegenstände
gewähren ihrem Träger magische Boni auf
bestimmte Proben oder Werte.
Die Summe aller kombinierten Boni durch
getragene, magische Ausrüstung auf einen
einzelnen Wert kann nie mehr als +5
betragen.

Aber hab keine Angst vor hohen Werten: Deine Spieler wollen Helden sein - lasse sie Helden sein und deine Monsterspinne im ersten Zug töten (und töte sie dann mit der Odemwaffe eines Drachen  ;)).

Achja: Ein magisches Schwert +1 hat den normalen WB eines Schwertes +1 und +1 auf INI (das ist dann eine verwandte häufige Frage in diesem Zusammenhang)

2) und 3) bestens

Frag nur, frag nur. War schon oft so, dass auch die alten Hasen eine Erleuchtung hatten bei Diskussionen, die sich um nicht ganz alltägliche Dinge drehen (wie das zB bei "Niesanfall" ist).
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 29. November 2019, 16:54:32
1) Ja und nein. An sich kann eine Waffe belebigen WB haben. Es gibt aber eine Beschränkung auf den Maximalbonus durch magische Gegenstände auf einen Wert (S. 95).

Zitat
Die verschiedensten magischen Gegenstände
gewähren ihrem Träger magische Boni auf
bestimmte Proben oder Werte.
Die Summe aller kombinierten Boni durch
getragene, magische Ausrüstung auf einen
einzelnen Wert kann nie mehr als +5
betragen.

Aber hab keine Angst vor hohen Werten: Deine Spieler wollen Helden sein - lasse sie Helden sein und deine Monsterspinne im ersten Zug töten (und töte sie dann mit der Odemwaffe eines Drachen  ;)).

Achja: Ein magisches Schwert +1 hat den normalen WB eines Schwertes +1 und +1 auf INI (das ist dann eine verwandte häufige Frage in diesem Zusammenhang)

Danke! Haha meine Spieler sind absolut Helden, ich gebe mir auch Mühe nie (oder selten) "Nein" zu einer Idee zu sagen, sondern ihre Ideen irgendwie in die Regeln einzuflechten.

Wenn ich schon einmal Online bin, ist mir gerade noch eine weitere Frage eingefallen:
Gibt es eine komplette Liste der Heldenklassen? Ich habe gesehen, dass in gewissen SLAY!-Magazinen noch HK hinzugefügt werden, zusätzlich zu denen in den offiziellen Regeln. Meine Spieler haben mir gesagt, dass sie gerne gezielt auf eine Heldenklasse hinarbeiten möchten, und ich würde ihnen gerne eine "komplette" Auswahl zur Verfügung stellen (natürlich dauert das noch ein wenig, aber ich glaube, es motiviert sie ziemlich).
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Bruder Grimm am 29. November 2019, 16:59:45
Achja: Ein magisches Schwert +1 hat den normalen WB eines Schwertes +1 und +1 auf INI (das ist dann eine verwandte häufige Frage in diesem Zusammenhang)
Und -1 auf die Abwehr des Gegners nicht vergessen!  :)
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Dzaarion am 29. November 2019, 17:10:26
Aber ich warte auf Dzaarion - der ist hier der Hüter des Wissens was Fanwerke betrifft - der hat sicher noch 3 obskure Funde was das betrifft.
Übertreib nicht immer so :-[
Aber mehr als die Schmutzigen Tricks aus der Slay fallen mir auch nicht ein. Es gibt zwar noch 1,2 Threads dazu aber mit der den Schmutzigen Tricks fährt man glaube erstmal am besten


Auch von mir ein Wilkommen im Forum Waka ;)

1. Waffenbonus:
Wird der Waffenbonus auf den Schaden, den man anrichtet, oder auf die "Fähigkeit" Schlagen dazu addiert? Meine Spieler und ich sind da ein wenig verwirrt. Im Charakterbogen wird zum Beispiel bei der Abwehr die PA dazugerechnet, beim Schlagen steht jedoch nichts bezüglich des WB. Allerdings steht weiter unten bei Waffen "Gesamt", wo meine Spieler argumentierten, das Schlagen + WB gerechnet werden muss. Ich habe hingegen argumentiert, dass nur durch das Führen einer Waffe ein Charakter nicht besser wird in seiner Fähigkeit, zu schlagen, sondern das nur der Schaden erhöht wird. Dazu kommt, dass bereits Charaktere mit tiefem Level ziemlich stark werden, wenn der WB auf Schlagen addiert wird. Hier kurz ein Beispiel.

 - Mein Spieler hat Schlagen 12, ist Kämpfer Talentrang 1 (Schlagen +1) und hat eine Zwergenaxt (WB +3). Wenn man alles addiert, gibt das 16. Damit hat er bereits relativ früh eine Chance von 80%, den Gegner zu treffen UND viel Schaden anzurichten.

hingegen, so wie ich das verstanden habe:
 - Mein Spieler hat Schlagen 12, ist Kämpfer Talentrang 1 (Schlagen +1) und hat eine Zwergenaxt (WB +3). Er trifft nur, wenn er zwischen 1-13 würfelt (Schlagen plus Kämpfer). Allerdings richtet sein Schlag Würfelergebnis +3 (WB) an, da er eine Zwergenaxt führt.

Welche Variante stimmt nun? In den Regeln ist das (meiner Meinung nach) nie ganz klar, bei den Beispielen wird immer nur vom Schlagen-Wert gesprochen, nie ob da der WB drin ist oder nicht. Siehe: Der Zwerg Gruffneck (Schlagen 12) trifft einen Ork (Abwehr 15) erfolgreich mit einer 9. Der Ork würfelt augenblicklich eine erfolgreiche Abwehr-Probe mit 4 und erhält lediglich 5 (= 9- 4) Punkte Schaden, statt 9.

Die anderen haben das schon gut erklärt mit dem WB...es gibt aber tatsächlich ein Fanwerk, dass es so macht es dir vorschwebt. Die Waffen haben dort leicht andere Werte und es muss mehr gerechnet werden. Für den Anfang ist es auch hier wahrscheinlich besser beim GRW zu bleiben und so nur 1 Angriffswurf und keine zusätzliche Rechnerei zu haben...wenn du doch interessiert bist hat ein Fuchs das Ding von der englischen Seite retten können, die down ist (-> klick <- (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=544.msg163533#msg163533)) und möööööglicherweise arbeitet ja jene Person auch an einer ähnlichen Variante Waffen und Rüstungen abzubilden...genau mit dem Gedanken auch zu berücksichtigen, dass nur durch das Führen einer Waffe ein Charakter nicht besser wird in seiner Fähigkeit, zu schlagen, sondern das nur der Schaden erhöht wird und andere Waffen das Treffen vielleicht sogar erschweren ... aber das könnte noch ein wenig dauern :D


Wenn ich schon einmal Online bin, ist mir gerade noch eine weitere Frage eingefallen:
Gibt es eine komplette Liste der Heldenklassen? Ich habe gesehen, dass in gewissen SLAY!-Magazinen noch HK hinzugefügt werden, zusätzlich zu denen in den offiziellen Regeln. Meine Spieler haben mir gesagt, dass sie gerne gezielt auf eine Heldenklasse hinarbeiten möchten, und ich würde ihnen gerne eine "komplette" Auswahl zur Verfügung stellen (natürlich dauert das noch ein wenig, aber ich glaube, es motiviert sie ziemlich).
Ja und nein...
Zauberlehrling hat erst letztens -> hier <- (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=10139.msg165317#msg165317) das meiste an Fanwerk Grund- und Heldenklassen zusammengesucht. (Ich hab z.B. auch noch ein paar aber die habe ich noch nicht veröffentlicht ;D)
Allerdings sind das alles "nur" Fanwerke mit durchaus unterschiedlicher Qualität. Wenn das eure erste Runde ist würde ich euch empfehlen erstmal beim GRW und den darin abgebildeten Klassen zu bleiben. Charaktere neigen in DS dazu ab und zu mal zu sterben und wenn man sicherer im Spiel ist kann man immer noch mal durch in Fanwerke gucken ;)
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Greifenklaue am 29. November 2019, 18:45:59
1. Alles klar, dann werde ich das so anwenden. Das heisst aber, dass meine Charaktere schon ziemlich bald immer treffen werden, nur wie hoch ist dann noch die Frage. Gibt es gegen oben eigentlich eine Begrenzung, wie viel WB eine Waffe haben kann?
Naja, bis der erste Gegner über 20 Abwehr hat ... ;)

SLAYs imer fleißig lesen!  :D
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Zauberlehrling am 29. November 2019, 20:04:17
(natürlich dauert das noch ein wenig, aber ich glaube, es motiviert sie ziemlich).

*hust* es gibt durchaus auch hier Möglichkeiten - "meine" Variante lässt zB sehr viel organischere Entwicklungen zu (empfohlen ab etwa Stufe 5,6).

HELDENKLASSENZUGANG VOR STUFE 10??
o- Adepten einer Heldenklasse (Autor: Sphärenwanderer, DOWNLOAD (http://dungeonslayers.net/download/kalender2013/171213Heldenadepten.pdf))
o- Heldenklassen Neu          (Autor: Zauberlehrling, Sphärenwanderer, DOWNLOAD (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?action=dlattach;topic=9486.0;attach=9786))




@Dzaarion: Stell dein Licht nicht unter den Scheffel, du kennst das Board und alte Inhalte momentan am Besten, glaube mir.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 20. Dezember 2019, 11:49:18
Statt ein neues Thema aufzumachen, frage ich doch gleich hier nochmals nach:
wie löst ihr Gruppen-Proben?

Ich habe zur Zeit 6 Spieler. Jedes Mal wenn ihre Charaktere in einen Raum kommen, möchten alle sofort etwas "Bemerken". Ohne Modifikatoren ist die Wahrscheinlichkeit, dass es immer zumindest einer von 6 schafft, relativ hoch und kein Geheimnis bleibt ihnen verborgen.

Wie löst ihr das? Ich habe mir überlegt, dass meine Spieler entweder als Gruppe würfeln müssen (wenn sie alle Bemerken wollen), also 6x D20 und dann das Ergebnis zusammenzählen und durch 6 dividieren, oder dass sie einen oder zwei Charaktere bestimmen, den Raum untersuchen zu lassen. Danke im Voraus!
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Zauberlehrling am 20. Dezember 2019, 11:54:16
Es gibt wohl zumindest diese zwei Lösungen:

Wenn es eine Zwergenmine ist:
- Zwerge und jeder der zumindest ein passendes Wissensgebiet (Runen, Artefakte usw.) hat.

Wenn es ein Wald ist:
- Elfen und jeder der ein Talent in die Richtung hat (Jäger,...)

--> Und alle anderen nicht.



Oder: Jeder macht es - aber der SL hat im Kopf verinnerlicht wie gut die Charaktere in manchen Gebieten sind - und die Proben haben deswegen individuelle Mali/Boni... (ist aber komplizierter)



Gruppenproben gehen aber auch so: Du legst fest wie viele Erfolge sie brauchen (Immersiege zählen doppelt, Patzer auch)...

zB: Mindestens 50% Erfolge um mehr als das offensichtliche zu finden, mindestens 70% Erfloge um auch den geheimen Tresor zu finden

Bei 6 Spielern wäre das erste 3+ Erfolge, das zweite 4+ Erfolge...

edit: das letzte beitet sich hervorragend für "Verstecken" Proben an - oder "Schleichen", aber natürlich auch "Suchen" oder "Bemerken"...
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Sintholos am 20. Dezember 2019, 11:58:16
Du kannst die Proben natürlich schwerer machen. Dann von den Spielern immer mit ansagen lassen, um wie viel es geschafft wurde. Bei einer schweren Probe -4 wäre dann ein geschafft mit +2 nicht geschafft.
Alternativ spezifizieren lassen, was durchsucht wird. Allgemeines Raum durchsuchen hilft nicht, wenn es darum geht, den Geheimgang zu finden. Da muss schon das Bücherregal untersucht werden.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 20. Dezember 2019, 12:08:41
Meine Güte seid ihr fix!

Vielen Dank für eure Antworten. Das mit den individuellen Modifikatoren habe ich mir auch schon überlegt, aber das ist mir ehrlich gesagt ein wenig zu stressig - ich bin als neuer SL quasi immer auf 100 und muss mir so viele Sachen merken, da möchte ich mir nicht noch ein Bonus/Malus-System auf Proben antun  :)

Ich glaube, die Idee von Zauberlehrling gefällt mir am besten! Wenn es 50% der Spieler schaffen, dann finden sie etwas, bei 70% sogar etwas, das schwierig ist zum finden. Zusätzlich werde ich noch spezifisch auf den Vorschlag von Sintholos eingehen, indem ich sie einzelne Teile im spezifischen untersuchen lasse.

Wie macht ihr das eigentlich, wenn in einem Raum wichtige Geheimtüren sind? In meinem letzten Abenteuer gab es Schleifspuren, die zu einem Raum führen (der eine versteckte Türe in der Wand hatte), aber genau in diesem Raum schafften es meine Spieler nicht, etwas zu bemerken! Sie sind nach dem Erkunden des restlichen Hauses dann zu diesem Raum zurückgekommen und haben es noch einmal versucht (und auch geschafft und so die Kellerräume gefunden), aber irgendwie war das ganze nicht so elegant, da sie ja dachten/wussten, dass in diesem Raum etwas sein müsste.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Sintholos am 20. Dezember 2019, 12:39:18
Kommt drauf an. Wenn etwas passieren muss, dann lass nicht würfeln. Beschreib was sie finden und fertig. Selbiges wenn sie etwas nicht finden bzw. schaffen dürfen.
Wenn du würfeln lässt, musst du immer einen Plan für das Ergebnis haben. Hast du den nicht ist würfeln auch keine gute Idee.  :-\
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Flost888 am 20. Dezember 2019, 13:11:21
Bei mir am Spieltisch würfelt nur einer der Spieler. Wiederholung der gleichen Probe gibt es nicht (wieso auch?). Auch erfragen von Boni vor dem Wurf gibts nicht. Entweder würfle ich als SL verdeckt für den Charakter, oder halt der Charakter, der am nächsten zum fraglichen Objekt/Ereignis steht .

Wenn der Krieger nix findet, findet auch der Späher nix... weil da einfach nix ist. Basta! Alles andere ist aus meiner Sicht bescheissen.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Bruder Grimm am 20. Dezember 2019, 14:08:59
Kleines Meta-Gaming-Geheimnis: Immer im Hinterkopf behalten, was die SC bemerken sollen! Es gibt ja einige Dinge, von denen du als SL willst, dass die SC sie bemerken, einfach damit der Plot weitergeht.
Lass sie aber erstmal Bemerken würfeln. Wenn es sonst nichts zu bemerken, dann teil ihnen mit, dass der SC mit dem besten Ergebnis eben diese Plotpunkte bemerkt. Das gibt den Spielern ein Erfolgserlebnis.
Würfeln sie alle lausig, dann teilst du ihnen diese Plotpunkte trotzdem mit, lässt sie aber im Glauben, dass dies das bare Minimum dessen ist, was sie hätten bemerken können. Dadurch fühlt sich der Wurf trotzdem noch wichtig an.
Oder, falls dir das zu hinterlistig ist  ;D : Mit einem erfolgreichen Wurf bestätigen sich die SC selbst, dass nichts weiter zu finden ist, mit erfolglosen Würfen bleiben eben Zweifel, auch wenn diese unbegründet sein mögen.

Wenn's jetzt um optionale Dinge geht, die nicht unbedingt was mit dem Plot zu tun haben, würde ich einen Erfolgswert festlegen, ein Minimum-Probenergebnis, dass man benötigt, um das Geheimnis zu entdecken, ähnlich wie bei einer vergleichenden Probe Verstecken gegen Bemerken, nur dass der Verstecken-Wert von vornherein feststeht. So wird gewährleistet, dass nur SC mit einem von vornherein hohen Bemerken-Wert eine Chance haben, das Geheimnis zu entdecken bzw. dass ein Bemerken-Immersieg mit Slayenden Würfeln sich richtig, richtig lohnen kann.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 20. Dezember 2019, 14:18:31
Kleines Meta-Gaming-Geheimnis: Immer im Hinterkopf behalten, was die SC bemerken sollen! Es gibt ja einige Dinge, von denen du als SL willst, dass die SC sie bemerken, einfach damit der Plot weitergeht.
Lass sie aber erstmal Bemerken würfeln. Wenn es sonst nichts zu bemerken, dann teil ihnen mit, dass der SC mit dem besten Ergebnis eben diese Plotpunkte bemerkt. Das gibt den Spielern ein Erfolgserlebnis.
Würfeln sie alle lausig, dann teilst du ihnen diese Plotpunkte trotzdem mit, lässt sie aber im Glauben, dass dies das bare Minimum dessen ist, was sie hätten bemerken können. Dadurch fühlt sich der Wurf trotzdem noch wichtig an.

Haha das sind die SL-Geheimnisse, für die ich hier bin - das ist eine gute Idee und eigentlich auch ziemlich logisch, danke! Mit euren Antworten bin ich sehr zufrieden, vielen Dank nochmals an alle.

Da komme ich bereits zu meiner nächsten Frage:
Wie macht ihr reisen spannend? Erklärt ihr den Spielern die Umgebung und sie hören einfach zu, oder ist das bei euch wie in gewissen Videospiel einfach "fast-travel" mit Zufallsbegegnungen aus der Tabelle?
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: CK am 20. Dezember 2019, 15:02:01
@Bemerken: Du kannst das auch anders angehen. Wenn der Plot an einer einzigen Probe hängt, hakt da was. Wenn sie die Probe nicht schaffen, dann ist das halt so, der Plot wird trotzdem geschehen - mit oder ohne die SC, die können später vermutlich trotzdem noch irgendiwe/-wann aufspringen, wenn nicht wird die Session trotzdem nicht langweilig, irgendwas passiert ja immer.

@Reisen: Ich beschreibe die Landschaft, lass sie mittags an nem Bach rasten und die dampfenden Stiefel ausziehen, frage, wer essen macht, wer das Feuerholz sammelt  und vielleicht sogar wo wer austreten geht. Das zieh ich 1-2 Tage durch, damit der Reisealltag klar wird, dann spule ich auch mal an der Geschwindigkeit, dazu (vielleicht) 1-2 Begegnungen (eher 1) und das reicht - wochenlang durch den selben Wald reisen und alle paar Tage eine Zufallsbegegnung runterkloppen wird schnell öde - auch für den Spielleiter - und treibt die eigentlich Handlung nicht voran.

Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 10. Januar 2020, 14:36:41
Mir ist mittlerweile noch eine Frage eingefallen: wie handhabt ihr Waffen ziehen/Rüstungen anlegen?

Sobald meine Spieler einen neuen Ort auskundschaften möchten, ziehen sofort alle ihre Waffen, bevor sie überhaupt beim Eingang sind (aus Paranoia, dass sie überrascht werden). Auch ihre Rüstung tragen sie hauptsächlich in der Hand/am Körper rum. Ich habe bis jetzt noch nichts gemacht deswegen, und ich bin mir auch nicht sicher ob ich überhaupt sollte, darum wundert es mich, wie ihr da etwas macht.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Thaddaeus am 10. Januar 2020, 14:51:29
Tatsächlich genau so, entweder ich besorge mir als Spieler schnelle Reflexe um auch vor diesem Überraschungsfaktor sicher zu sein - oder man merkt als Spieler über die Zeit, dass das nicht notwendig ist, und ist irgendwann weniger paranoid.

Ich denke das ist der größte Faktor dabei - wie ist die Welt wo die Leute unterwegs sind? Ist das da überall so gefährlich? Dann machen die Helden ja das richtige. Wir hatten die Disskussion mal bei den Helden von Faradonst, wir wurden in der Nacht überrascht. Ich habe gesagt: In so einer Gegend schlafe ich garantiert in Rüstung. (Als Zwerg ist man so - da hat man kein Hygieneproblem ;-) ) Naja dafür gibt es einen Wurf am Morgen ob man da Mali davon trägt.

Die Rüstung in der Hand mit herumzutragen habe ich aber noch nicht gemacht - weil anziehen dauert ja trotzdem pro Teil eine Kampfrunde und blockiert die Hand. Wenn du meinst sie haben das zeug einfach so immer dabei - Gepäckmanagement macht einem das Leben eigentlich nur schwer aber bringt keinen zusätzlichen Spielspaß, wenn man dann dahin kommt: Ja du kannst nicht noch ein 5. Schwert mitnehmen.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 10. Januar 2020, 14:58:18
Tatsächlich genau so, entweder ich besorge mir als Spieler schnelle Reflexe um auch vor diesem Überraschungsfaktor sicher zu sein - oder man merkt als Spieler über die Zeit, dass das nicht notwendig ist, und ist irgendwann weniger paranoid.

Ich denke das ist der größte Faktor dabei - wie ist die Welt wo die Leute unterwegs sind? Ist das da überall so gefährlich? Dann machen die Helden ja das richtige. Wir hatten die Disskussion mal bei den Helden von Faradonst, wir wurden in der Nacht überrascht. Ich habe gesagt: In so einer Gegend schlafe ich garantiert in Rüstung. (Als Zwerg ist man so - da hat man kein Hygieneproblem ;-) ) Naja dafür gibt es einen Wurf am Morgen ob man da Mali davon trägt.

Die Rüstung in der Hand mit herumzutragen habe ich aber noch nicht gemacht - weil anziehen dauert ja trotzdem pro Teil eine Kampfrunde und blockiert die Hand. Wenn du meinst sie haben das zeug einfach so immer dabei - Gepäckmanagement macht einem das Leben eigentlich nur schwer aber bringt keinen zusätzlichen Spielspaß, wenn man dann dahin kommt: Ja du kannst nicht noch ein 5. Schwert mitnehmen.

Genau deswegen frage ich, denn eigentlich machen sie alles richtig: die Abenteuerorte sind tatsächlich gefählich. Mit Rüstung in der Hand meinte ich eigentlich den Schild, den könnte man ja auch auf dem Rücken tragen.  :D

Weisst du noch wie gross die Mali nach der Nacht in der Rüstung ungefähr war? Und auf welche Proben?
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Flost888 am 10. Januar 2020, 14:59:08
Die Rüstung in der Hand mit herumzutragen habe ich aber noch nicht gemacht - weil anziehen dauert ja trotzdem pro Teil eine Kampfrunde und blockiert die Hand.

Es dauert 2 KR pro nichtmagischer PA.

Zitat von:  GRW S. 44
Rüstung schnell anlegen dauert 2 Aktionen pro PA (magische PA-Boni zählen nicht), nur Helme können als freie Aktion aufgesetzt werden.
Wer in unbequemer Metallrüstung schläft, erhält am nächsten Morgen, falls KÖR+HÄ misslingt, für 24 Stunden -1 auf alle Proben. Dieser Malus ist kumulativ und verschwindet erst, wenn der Charakter
wieder ungerüstet schläft (bis zu KÖR/2 Punkte Malus verschwinden so pro Nacht).
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Flost888 am 10. Januar 2020, 15:08:19
Mir ist mittlerweile noch eine Frage eingefallen: wie handhabt ihr Waffen ziehen/Rüstungen anlegen?

Sobald meine Spieler einen neuen Ort auskundschaften möchten, ziehen sofort alle ihre Waffen, bevor sie überhaupt beim Eingang sind (aus Paranoia, dass sie überrascht werden). Auch ihre Rüstung tragen sie hauptsächlich in der Hand/am Körper rum. Ich habe bis jetzt noch nichts gemacht deswegen, und ich bin mir auch nicht sicher ob ich überhaupt sollte, darum wundert es mich, wie ihr da etwas macht.

Nur als kurzer Einwand bzw. Idee: Türen öffnen geht nicht mit Schild und Hammer, aber ob der ZAW mit Kampfstab die Türe öffnen will...??!?
Bei einem "klassischen" Dungeoncrawl (Katakomben, Gruft, Kanalisation) ist das Bewaffnen am Anfang (beim betreten der Battlemap) schon normal... bei einer Tavernenprügelei oder Ratshausbesuch eher nicht mehr...
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Thaddaeus am 10. Januar 2020, 15:36:00
Genau deswegen frage ich, denn eigentlich machen sie alles richtig: die Abenteuerorte sind tatsächlich gefählich. Mit Rüstung in der Hand meinte ich eigentlich den Schild, den könnte man ja auch auf dem Rücken tragen.  :D

Weisst du noch wie gross die Mali nach der Nacht in der Rüstung ungefähr war? Und auf welche Proben?

Flost hat die Regeln herausgesucht, danke Flost!

Naja ich sag mal, dann machen sie wirklich alles richtig, dann sollte man da auch nichts ändern. Warum sie für ihre Vorsicht bestrafen... eher hatte ich das Thema das man Leichtsinn bestrafen musste  ;).

Wegen dem Türen öffnen mit Waffen... das ist sicher ein schwieriges Thema. Mit einem Schild und Schwert stelle ich es mir tatsächlich schwierig vor. Aber mit einem Zweihänder, den kann man ja auch mal kurz nur mit einer Hand halten um mit der anderen eine Klinke zu betätigen. Aber eine Tür mit Riegel könnte dann wirklich eine witzige Stelle sein, wenn einer plötzlich die Hände frei braucht.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: CK am 10. Januar 2020, 18:31:34
Im Dungeon ist es doch völlig okay, mit gezogenem Schild und Schwert rumzlaufen - alles andere wäre eher komisch.
Eine Gelegenheit für Schnelle Reflexe kommt bei der nächsten Wache, provoziert auf dem Marktplatz oder überhaupt auf Reisen früher oder später eh vor - von Wallen gelassenem Equip durch Patzer mal gnaz zu schweigen.
Und wer Schild und Hammer trägt, kann auch ne Klinke runterdrücken - macht es Euch nicht so kompliziert, die Situation, da die SC mal ohne gezogenen Kram in einen Kampf stolpern, kommt früher oder später sowieso, aber nicht grad in einem tödlichen Verlies.
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 05. Februar 2020, 10:24:05
Danke allen für die Antworten. Ich habe mir das schon so gedacht, und wollte nur wissen, ob ich das so "richtig" mache.

Wieder mal 'ne neue Frage:
"Fliegen" bei Monstern und Gegner macht sie einfach nur schneller, oder? Da gibts keinen Malus, wenn man als Nahkämpfer einen fliegenden Gegner treffen möchte, verstehe ich das richtig?
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: Flost888 am 05. Februar 2020, 10:57:36
Wieder mal 'ne neue Frage:
"Fliegen" bei Monstern und Gegner macht sie einfach nur schneller, oder? Da gibts keinen Malus, wenn man als Nahkämpfer einen fliegenden Gegner treffen möchte, verstehe ich das richtig?

Richtig, ausser dem üblichen Verdächtigen wie Grössenmodifikator. Auf der Battlemap einfach die Flughöhe der Gegner vermerken.
Als Nahkämpfer hast du mit tiefer Ini ein Problem, wenn der Gegner mit "Sturzangriff" angreift und der Nahkämpfer nicht zuschlagen kann. Da musst der Nahkämpfer höhere Ini haben, damit er mit "Abwartehandung" während dem Sturzangriff zuschlagen kann.

Sonstige Tipps für Monster mit "Fliegen":

1) Fliegende Gegner sind nicht gerne am Boden, die wissen um ihren Vorteil in der Luft (Überlebenstrieb, etc. ).

2) Für den Distanzmalus im Fernkampf: Machs dir einfach und nimm nur die grössere Distanz (Höhe oder Distanz auf der Battlemap) und ignorier den Pythagoras, einfach bei den Monstern gleich handhaben  ;) .
Titel: Antw:Einige Fragen eines neuen SL
Beitrag von: WakaWaka am 05. Februar 2020, 16:18:36
Super, merci vielmal!