Slayerforum

Dungeonslayers => Charaktere [DS4 & RvC] => Thema gestartet von: Flost888 am 26. November 2019, 11:40:49

Titel: Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Flost888 am 26. November 2019, 11:40:49
Mir ist heute morgen beim duschen eine "Schauergedanke" eingefalllen (Achtung Wortwitz!).

Hat jemand schon einen Pazifisten gespielt? Wenn ja, was für Klasse, Rase und Talente? Wenn Nein, wie würdet ihr den SC bauen?

Anbieten tut sich natürlich der Heiler... ich würde wohl auf einen Späher tendieren, der Meisterdieb, dessen Ziel es ist, alles zu stehlen, ohne das jemand das mitkriegt  :)
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Zauberlehrling am 26. November 2019, 11:44:50
Heiler->Mönch (rein defensiv - versucht alle Gegner zumindest ohne zu töten zu überwinden)
Heiler->Druide (Umweltschützer)

Späher->Meisterdieb

Was anderes bietet sich grade in der Grundklasse nicht soo an. Wenn man das Konzept etwas dehnt, dann ein Zauberer->Erzzauberer oder Elementarist. Auch ein Krieger der zum Paladin wird könnte dann pazifistisch gespielt werden (aber nicht so leicht).

Kommt ganz auf die Gruppe an.

edit: Achja - der Apothekarius und der Illusionist fallen mir noch ein. Auch ein Barde könnte passen.
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Mordron am 26. November 2019, 12:03:36
Zauberwirker mit dem Zauber Freund und ähnlichen Zaubern, Massenkontroll Zauber, durch die Gegner zu Boden gehen (Schlaf und ähnliches) und natürlich sehr viel in Charmant und Au für Überzeugung Skillen.
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Thaddaeus am 26. November 2019, 13:35:20
ZL hat es ja schon gesagt: Druidenheiler

Ich habe aber keine Talente genommen die das extra herausgestellt haben. Für mich war das dennoch so: Wenn er angegriffen wird, dann wird er sich zu wehren wissen. Ich habe aber auch schon auf einem Tresen im Schutzschild gestanden und immerzu "ergebt euch" gebrüllt. Bevor ich sie dann gegrillt habe. Aura hatte ich natürlich so oder so gesteigert - und ordentlich Rauchkraut konsumiert. Außerdem hatte ich neben der Heilerrolle Kräutersammeln und Alchemist. Wenn du magst suche ich dir das Charakterblatt noch einmal heraus.

Ich habe den Druiden letztlich so angelegt das er Heil- und Schutzzauber hat und diese dann mächtiger werden - also eigentlich passenderweiße so eine Art Schweizer-pazifismus. Bewaffnet bis an die Zähne und jederzeit bereit meine Neutralität zu verteidigen.  ;)
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Flost888 am 26. November 2019, 16:19:14
Wenn du magst suche ich dir das Charakterblatt noch einmal heraus.

Das wäre doch eine schöne Ergänzung zu dem Thread hier  :) :thumbup:
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Lord Sven I. am 06. Mai 2021, 17:51:38
Wenn du magst suche ich dir das Charakterblatt noch einmal heraus.

Ich würde diesen leicht angestaubten Thread und vor allem die Frage gerne wiederbeleben - passt sehr gut zu meiner aktuellen Spielrunde und könnte eine sehr spannende Entwicklung unseres auferstandenen Heilers sein..
Thaddaeus, hast du das Charblatt noch irgendwo?
oder hast du die Entwicklung (Talente und Zauber) noch im Kopf und könntest sie mitteilen?
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Zauberlehrling am 06. Mai 2021, 21:02:00
Hi - https://drive.google.com/file/d/1V1fD6NTfi8BrHzioewLqZ1x-62_U1jnm/view

Elfen-Druide Stufe 10 mit einigen Modifikationen Fanwerkmässig:
- pro Stufe 1TP + 1NTP
- Heldenklassen neu  http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?action=dlattach;topic=9486.0;attach=9786 ich glaube ich bin auf Stufe 5 in die HK gewechselt - der SC wurde aber von Beginn an auf Stufe 10 gelevelt (sh. nächster Punkt)
- sehr großzügiger SL was Startkapital auf Level10 betrifft

Aber die Zauber/Talentliste ist sicher nützlich.

Grimm = Grimms Talente oder Grimmoire je nachdem ob Talent oder Zauber
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Thaddaeus am 07. Mai 2021, 07:30:10
Oh verzeiht, ganz vergessen  ::).

Es war ein Mensch, für talentiert habe ich Kräutersammeln genommen. Außerdem haben wir mit Talent und Neutalent gespielt.
Stufe 1 Kräutersammeln 2, Fürsorger 1
Stufe 2 Alchemie 1 und Einstecker 1 (Aura +1)
Stufe 3 Kräutersammeln 3 und Rüstzauber 1 (Aura +1)
Stufe 4 Bildung 1 und Fürsorger 2 (Verstand +1)
Stufe 5 WG Anatomie 1 und Fürsorger 3 (Aura +1)
Stufe 6  Alchemie 2 Vertrauter 1 (Verstand +1)
Stufe 7 Feilschen 1 und Rüstzauberer 2 (Aura +1)
Stufe 8 Bildung 2 und Glückspilz 1 (Aura +1)
Stufe 9 Reiten 1 und Einstecker 2 (Geschick +1)

Das ist noch Heiler - Druide wäre mit Stufe 10 gewesen, dann hätte er angefangen auf seiner Riesen-Monsterspinne zu reiten die er die ganze Zeit schon als Minibegleiter dabei hatte.

geplante oder angewandte Zauber: Heilende Hand, Wasser weihen, Magie entdecken, Heilende Aura, Geben und Nehmen, Schutzschild, Schutzschild dehnen und Schutzschild stärken.

Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Thaddaeus am 07. Mai 2021, 07:35:09
Mit Stufe 9 sah er dann etwa so aus:
KÖR 6 AGI 6 GEI 8
Stärke 0 Bewegung 0 Verstand 4 (ich glaube das hab ich mit der Mini-Spine um 1 geboostet)
Härte 2 Geschick 3 und Aura 9

Er hatte zwar Langschwert und Sichel, aber auch einen Zauberstab Namens Trotz der WB+2 gab auf Zielzauber (war glaub ich ein Blitz oder so eingebettet), und ein Ulmenzauberstab WB +3 (da war noch ein Rüstungsset dabei, aber da weiß Sintholos Bescheid.)

Edit: Es gibt dazu auch Kampagnenberichte um seine Abenteuer nachzulesen. Die Versuche ich mal noch hier zu verlinken: http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=9366.0 (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=9366.0)
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Lord Sven I. am 07. Mai 2021, 14:54:34
Vielen Dank an euch beide.
Ich werde mir beide Chars und deren Entwicklung mal anschauen und meinen Char daraus weiter entwickeln - für mich war der DS-Druide bislang irgendwie die pen&paper-Version des Diablo2-Druiden, aber es passt schon, wenn man das Mindset ändert, ginge da was...

was habe ich unter Neutalent zu verstehen? das GRW gab da nichts her? ist das eine Hausregel oder kommt das aus der Kampagnenbox?

ich weiß noch nicht was ich daraus genau mache, aber eure beiden Helden werden mir (und somit Geppert) bestimmt eine spannende Entwicklung bereiten  ;D :thumbup:
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Sintholos am 07. Mai 2021, 16:07:45
Neutalent ist eine Hausregel, die ursprünglich aus Starslayers kommt. Bei einem Stufenaufstieg erhält man einen zusätzlichen Talentpunkt, den man nur in ein Talent Rang I investieren darf. Soll heißen: Du bekommst einen Neutalentpunkt (NTP) und hast Einstecker noch nicht also kannst du Einstecker I nehmen, aber in einem Folgelevel-Up musst du dafür einen normalen Talentpunkt nehmen und nicht den NTP.
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Thaddaeus am 07. Mai 2021, 17:30:33
Ich möchte noch auf einen Umstand hinweisen.

Einen Pazifisten zu spielen ist neben der Skillung und den Fähigkeiten und Zaubern auch eine Herausforderung für den Spieler und den Spielleiter. Der Spieler muss einen Charakter spielen der nicht gewillt ist gewaltätig einzugreifen, es sei denn er und seine besten Freunde / Schutzbefohlenen werden angegriffen. Auch dann zögert er noch und reagiert eher auf die Bedrohung. Daher ist es sehr wichtig sich eine gute Motivation für das Handeln zu überlegen, denn über allem droht die Frage: Warum sollte der Pazifist weiter der Handlung des Spielleiters und des Plots folgen, wenn er dort doch nur von einem Kampf in den anderen stolpert? Und genau so ist das die Herausforderung für den SL: Dieser kann versuchen den Pazifist zu attackieren, das wird aber den Pazifist nur weiter bestärken nicht weiter zur Gewalt in seiner Welt beitragen zu wollen. Will der Spielleiter den Pazifisten also eine weitere Queste vor die Nase hängen - ist die Wahrscheinlichkeit hoch das der Spieler der Quest nicht nachgehen will - sondern lieber Nachhause / in die nächste Taverne. Daher müssen beide sich über die Motivation des Charakters genau im klaren sein und quasi eine Übereinkunft treffen warum es weiter geht und wie.
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Zauberlehrling am 07. Mai 2021, 17:36:06
@Lord Sven I: Ich kenn Diablo nicht so gut, aber der Druide in DS hat mMn zwei mögliche Spielarten: "Gestaltwandler" und "Rudelführer". Wenn du nen pazifistischen Heiler spielen möchtest kannst du natürlich auch in Richtung Mönch gehen ODER (wobei da muss man ne Weile durchhalten laut GRW): einen Paladin mit massig Abwehr "Backline-Commander"-mäßig, der seine Verbündeten mittels Aura oder Heilender Hand unterstützt bzw. mit seinem Schild ganz vorne steht und alles wegblockt.

Das mit den TP/NTP ist eine coole Art um sehr mächtige Charaktere zu bekommen - mMn aber etwas "zu" stark. Cool wäre ein Mittelding aus GRW und Starslayers NTP/TP, aber das ist Geschmackssache. Das was du dir auf alle Fälle anschauen kannst ist die Talentauswahl, aber nicht wundern wenn du mit GRW nicht auf die Menge kommst :)
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: CK am 07. Mai 2021, 18:24:24
Ich denke, das Problem ist gar nicht die Herausforderung für den SL, sondern eher für den SC, wirklich am Leben zu bleiben. Ein Räuber lässt vielleicht von einem sich nicht wehrendem Zeil noch ab, aber einen Troll kümmert das doch nicht. Das andere Problem - es kann sehr langweilig werden, wenn gekämpft werden muss - ob nun im Kampf direkt oder in der Vorplanung.
Grundsätzlich denke ich schon, dass da klasse Rollenspiel draus resultieren kann, aber die meisten Plots haben nun mal keine durchgehend pazifistische Lösung default dabei, da muss der SC sich ins Zeug legen.

In DARC hatten wir um 2006 das Talent "Lappen", das zumindest im Kampf helfen könnte:
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: Thaddaeus am 07. Mai 2021, 18:43:11
Nunja, so wie ich ihn gespielt hatte hatte keiner Lust mich anzugreifen, ich bin ja nicht gestorben  ;D. Wenn man so viel defensive Kraft hat verliert irgendwann der beste Mordbube den Spaß am Angriff. Ein Troll wäre da kein Problem mehr gewesen - habe ich ja sogar einen Drachen überlebt.
Edit: Wir haben sogar 2 Trolle getötet  ;).
Titel: Antw:Pazifistischer Slayer?
Beitrag von: SeoP am 27. Mai 2021, 15:50:21
Ich würde dann in Richtung Barde tendieren, der sich immer irgendwie aus dem Kampfgeschehen windet und stattdessen den Bräuten nachstellt oder auf Bäume flüchtet und nach Kampflosen Lösungen Ausschau hält. Also Pazifist im Sinne: ich halte mich aus allem kriegerischen heraus, weil ich eh zu nix gut wär.

@CK,
#Lappen   ;D ;D ;D