Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Zauberlehrling am 15. Oktober 2019, 19:48:17

Titel: Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Zauberlehrling am 15. Oktober 2019, 19:48:17
Edit: für jeden der keine Ahnung hat worum es geht: Terry Pratchets Scheibenwelt

Aaalso - das hier wird eher skurril, aber ich will es mal probieren. Folgende Idee hätte ich für eine Reihe von Abenteuer / eine ganze Kampagne:

Die Idee
- Die Gruppe besteht aus ganz frischen Rekruten der Nachtwache Ankh Morpork und werden auf "extrem wichtige" Aufträge geschickt.
- Meist sollen die Encounter skurril und witzig und nciht ernst gemeint sein - wie die Scheibenwelt eben so ist

Die Vorgangsweise
- Ein Abenteuer soll aus verschiedenen Encountern "zusammengesetzt" werden können - wie es der SL will
- Am besten stolpern die Helden dann irgendwie in eine Verschwörung globalen (oder zumindest stadtweiten) Ausmaßes

Was brauche ich  nun?
- Encounter, je thematisch passender desto besser (ob in wenigen Sätzen beschrieben oder als Skizze eiens ganzen Abenteuer).
- Abenteuer"hooks"
- Gerüchte
- NPCs

Ich fang an und gebe mal ein paar Beispiele.



- Aufregung bei den fahrenden Händlern. Seit einiger Zeit tauchen bei den Pastetenhändlern immer wieder vergiftete Pasteten auf. Man vermutet, dass ein Irrer die Stadt oder den Patrizier erpressen will. Die Helden sollen dieser Sache nachgehen.

- Ein zwergischer Gastwirt wird verdächtigt statt frischem importierten Hopfen, Rattenexkremente zum Bierbrauen zu verwenden. Angeblich ist er wütend, dass seit einiger Zeit nur noch Trolle in sein Gasthaus kommen.

- Die Helden sollen im Hafen eine Umfrage machen: Wie beliebt ist die Gilde der Näherinnen wirklich, denn der Patrizier überlegt die momentane Vorsitzende der Gilde zur Chefin des Gildenrates zu ernennen. Die Leute sind aber unüblich diskret und niemand will Auskunft geben. Den Helden bleibt nichts anderes übrig, als sich in die Gilde einzuschleichen - als Näherinnen verkleidet.

- Eine Hexe meldet sich - sie ist über der Stadt abgestürzt und hat ihren Besen verloren. Sie verdächtigt die Magier der Akademie dieses Erbstück entwendet haben.

- Ein Assassine ist verzweifelt: Er hat den Auftrag erhalten sich selbst zu töten. Das widerspricht den momentanen Regeln der Gilde, aber es widerspricht auch den Regeln einen Job anzunehmen der die eigene Familie oder Person betrifft. Keine Ahnung wie der Auftraggeber dieses Kunststück vollbracht hat. Findet den "Auftraggeber" und bringt ihn vor den Patrizier, damit dieser über diesen Regelbruch entscheiden kann. (in Wirklichkeit is vll. dieser selbst der Auftraggeber).

- Plötzlich steht Gevatter Tod vor einem der Helden und meint: "DEINE ZEIT IST UM." Die Helden müssen herausfinden, ob das stimmt und egal ob es stimmt verhindern, dass der Sensenmann den Helden mitnimmt...
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Wirrkopf am 15. Oktober 2019, 23:17:12
Pratchett humor ist AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG am Spieltisch umzusetzen.

Die Frage ist: Was bleibt von der Scheibenwelt übrig, wenn man denPratchett Humor wegnimmt.
Veganes Spanferkel kommt mir da in den Sinn.
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Bruder Grimm am 15. Oktober 2019, 23:31:27
Ich glaube, woraus man auf der Scheibenwelt viel machen kann, ist mit der Einführung neuer "Magien". Gerade die letzten Romane drehten sich viel darum, aus der Scheibenwelt eine "progressive" und "moderne" Fantasy-Welt zu machen, auf der es magische Adaptionen von Fotoapparaten, Eisenbahnen, Druckmaschinen, Computern (zumindest einem) etc.
Einer der für mich genialsten Sätze Pratchetts ist, in Umkehrung von Arthur C. Clarkes bekanntem Zitat: "Jede Magie die weit genug fortgeschritten ist, ist von Technologie nicht zu unterscheiden."
In sofern könnte man mal überlegen, welche für uns alltäglichen Technologien in magischer Weise noch auf der Scheibenwelt eingeführt werden könnten (was nicht so leicht ist - es gibt sogar so was wie Handys):
-eine Gruppe Zwerge versucht, die Eisenbahn "von der Schiene zu holen" und ein Straßengefährt für jedermann zu entwickeln
-der aufstrebende junge Zauberer Willi Tor versucht, ein haushaltsfähiges Modell der Hex auf den Markt zu bringen. Ponder Stibbons, der ursprüngliche Entwickler der Hex, hält das für keine gute Idee. Und außerdem ist da noch der junge Druide Steff Berufe, der eine ernste Konkurrenz für Tor darstellt, wenn es ihm gelingt, den druidischen Steinkreis-Computer massentauglich zu machen.
-es fängt an mit kurzen Bildergeschichten in den Ankh-Morpork Times, doch bald wächst es sich zum Phänomen aus und die ganze Stadt liest eifrig in kompletten Broschüren über die Taten berobter Helden mit seltsamen Fähigkeiten. Dann beginnen merkwürdige Vorfälle, die darauf schließen lassen, dass eben jene Helden aus den "komischen Heften" Jagd auf die anständigen Kriminellen der Stadt machen. Handelt es sich um Nachahmer, oder beginnen die Figuren wirklich aus den Bildern zu steigen? Vielleicht weiß der geheimnisvolle Schöpfer der Geschichten, ein gewisser Stenn Lieh, etwas. Doch der ist schwer zu finden. Und steht er vielleicht unter dem Einfluss der Kerkerdimensionen?
-in einem gut gekühlten Kellerbüro der Wache geht der brilliante Troll-Korporal Rocks Boulder verstreuten Hinweisen aus der ganzen Scheibenwelt nach. Er ist überzeugt, dass die Elfen in den vergangenen Jahren - Jahrhunderte in der Elfenwelt - nach neuen Wegen gesucht haben, auf die Scheibenwelt vorzudringen und dass bald eine Elfeninvasion bevorsteht.
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Greifenklaue am 16. Oktober 2019, 02:57:31
Ich kann berichten, dass ich zuletzt Wachen, Wachen gehört habe ...
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Thaddaeus am 16. Oktober 2019, 08:54:02
Pratchett humor ist AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG am Spieltisch umzusetzen.

Die Frage ist: Was bleibt von der Scheibenwelt übrig, wenn man denPratchett Humor wegnimmt.
Veganes Spanferkel kommt mir da in den Sinn.

Naja... eigentlich ist ja der Plan die Scheibenwelt wegzulassen und nur den Humor zu bespielen! Das ist dann also nur Span oder Ferkel oder so  ;D
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: SeoP am 18. Oktober 2019, 20:47:38
Pratchett humor ist AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG am Spieltisch umzusetzen.

Achso ... Pratchett ist witzig?!  ::)  :-*

Entweder bin ich zu jung, zu nüchtern, zu realistisch oder schlicht zu ungebildet den Büchern oder gar der Welt selbst etwas abzugewinnen...
Ich weiß da scheiden sich die Geister, aber mir liegt der Typ nach 4 Büchern leider gar nicht => und ich gab ihm echt ne Chance!
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Snick79 am 18. Oktober 2019, 21:01:30
Pratchett humor ist AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG am Spieltisch umzusetzen.

Achso ... Pratchett ist witzig?!  ::)  :-*

Entweder bin ich zu jung, zu nüchtern, zu realistisch oder schlicht zu ungebildet den Büchern oder gar der Welt selbst etwas abzugewinnen...
Ich weiß da scheiden sich die Geister, aber mir liegt der Typ nach 4 Büchern leider gar nicht => und ich gab ihm echt ne Chance!

Er hat Jehova gesagt!

 ;D
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Wirrkopf am 19. Oktober 2019, 11:12:56
Pratchett humor ist AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG am Spieltisch umzusetzen.

Achso ... Pratchett ist witzig?!  ::)  :-*

Entweder bin ich zu jung, zu nüchtern, zu realistisch oder schlicht zu ungebildet den Büchern oder gar der Welt selbst etwas abzugewinnen...
Ich weiß da scheiden sich die Geister, aber mir liegt der Typ nach 4 Büchern leider gar nicht => und ich gab ihm echt ne Chance!

Sicher, dass wir über den selben Pratchett reden?
Titel: Antw:Scheibenslayers [Community-Inputs sind gerne gesehen]
Beitrag von: Zauberlehrling am 19. Oktober 2019, 13:47:10
Pratchett humor ist AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG am Spieltisch umzusetzen.

Achso ... Pratchett ist witzig?!  ::)  :-*

Entweder bin ich zu jung, zu nüchtern, zu realistisch oder schlicht zu ungebildet den Büchern oder gar der Welt selbst etwas abzugewinnen...
Ich weiß da scheiden sich die Geister, aber mir liegt der Typ nach 4 Büchern leider gar nicht => und ich gab ihm echt ne Chance!

Sicher, dass wir über den selben Pratchett reden?

Pratchett ist weniger Schenkelklopfer witzig als skurril und schräg. Aber ich verstehe dass einem nicht alles gefällt gibt auch bei mir Bände bei denen es nicht Klick macht