Slayerforum

DS-Community => Projekte, Eigenentwicklungen & Slayerwelten => Thema gestartet von: Estéban am 05. September 2019, 18:55:28

Titel: Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Estéban am 05. September 2019, 18:55:28
Hallo zusammen

Ich habe mir mal was zu einer ausgespielten Jagd ausgedacht. Vielleicht habe ich ein wenig übertrieben, doch habe ich immer Charaktere verkörpert, die den Wirtshäusern nicht vertraut haben  ;)

Was haltet ihr davon?
Wie immer, hoffe ich, dass mein Geschriebenes verständlich ist.

Zitat
Die Jagd
Voraussetzungen: Talent Jäger, Talent WG:Tierkunde (evtl. Naturkunde anstatt Tierkunde) von Vorteil

1.   - 1. Spuren lesen (GEI+VE) Probe:
Erschwert, je nach Wildvorkommen in der Region. PW: -0/PW -1/PW -2/PW -4/PW -8 Punkte (sehr häufig/ ... / sehr selten)
Dauer der Probe: ca. 15 Minuten. Kann beliebig oft wiederholt werden, wird dann aber jeweils zusätzlich um PW -2 erschwert.

2.   - 2. Spuren lesen (GEI+VE) Probe:
Bestimmung des Tieres. Bei seltenen Tieren wird die Probe erschwert. (Nur mit WG: Tierkunde, bzw. WG: Naturkunde möglich). Falls Wissensgebiet nicht vorhanden, nur wenige, allgemeine Angaben machen. (Grösse, Gewicht)

3.   - Weitere Spuren lesen (GEI+VE) Proben. Anzahl: Spielleiterentscheid (nähert sich dem Tier)


4.   - 1. Schleichen (AGI+BE) Probe:
Annäherung zum Jagdwild auf 100m. Misslingt diese Probe, so wird das Tier aufgeschreckt und flieht, bzw. greift an.

5.   - Weitere Schleichen (AGI+BE) Proben:
Für jede weitere Annäherung zum Jagdwild, kann der Spielleiter für das Jagdwild eine Bemerken Probe werfen.


6.   - Blattschuss:
Zum Zielen auf das Jagdwild muss zum letzten Mal eine Schleichen-Probe abgelegt werden. (PW:+0). Der Charakter kann den Bogen lautlos spannen und wenn der Schütze für mindestens 20 Sekunden nicht unterbrochen wird, erhält er +10 PW (Schaden)auf den Blattschuss wegen dem Zielen und er kann den PW der Schleichen-Probe (Zielen) zum Schaden addieren. Die Parade des Jagdwildes wird ignoriert.
Böse Spielleiter würfeln hier zum letzten Mal eine Bemerkenprobe ;-)

Die Schwachstelle des Jagdwildes gilt als winziges Ziel, also ist die Schiessenprobe um mindestens PW-Wert minus 4 erschwert. Natürlich muss der Abstand zum Jagdwild auch noch vom Probenwert abgezogen werden.
Verliert das Tier durch einen einzigen Schuss mehr als einen Viertel (oder die Hälfte?, was meint ihr?)seiner Lebenskraft, so ist der Blattschuss geglückt.

Auch wenn die ganze Jagd misslingt, bringt der Jäger trotzdem eine Nahrungsration (Siehe Talent Jagen) mit ins Lager.


Jetzt seid ihr natürlich auch noch gefragt. Habt ihr bereits Wildtiere entworfen zum Jagen?

Edit:
Inspirationsquelle ist die Pirschjagd aus DSA 3.
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Hugin am 06. September 2019, 07:34:30
Sollte ich mal eine Jagd ausspielen wollen, würde ich es kaum anders machen!  :thumbup:
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Flost888 am 06. September 2019, 08:11:12
Punkt 4:
Zitat
4.   - 1. Schleichen (AGI+BE) Probe:
Annäherung zum Jagdwild auf 100m. Misslingt diese Probe, so wird das Tier aufgeschreckt und flieht, bzw. greift an.

Die Meterangabe kannst du vergessen.... auf 100m kann ein Jäger fast nirgends seine Beute sehen.
Besser finde ich:
Annäherung zum Jagdwild auf 25m. Misslingt diese Probe, so darf das Tier eine modifizierte Bemerkenprobe (Jäger hinter einem Busch oder greift gegen den Wind an o.ä.) ablegen.
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Sintholos am 06. September 2019, 08:14:21
Jagdwild gibt es. Keiler sind als Gegner im GRW. hinterlegt. Sollte der Blattschuss schief gehen, kann der SL entscheiden, ob der Keiler flieht oder angreift. Für Rehe, Hirsche oder anderes Hufgetier kann man sicher Pferde als Vorlage nehmen. Für Hasen eignen sich vielleicht Ratten als Vorlage. Rein von den Statblocks her.
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Zauberlehrling am 06. September 2019, 08:15:25
Bei der einen Forenrunde, bei der ich SL bin sind die Spieler auf die Idee gekommen sich "um" eine Herde Rentiere zu schleichen, sie dann aufzuschrecken und den anderen (wartenden) Jägern zuzutreiben. Ich habe das dann so geregelt:

Zitat
Verstehe ich dich richtig: Einige treiben den anderen die Beute zu? Gut - das läuft so ab:

- Die Treiber schleichen sich rund um die Herde (da sie den Abstand fast beliebig wählen können ist das eine Schleichen +10 Probe - ein Patzer ist natürlich trotzdem möglich)
- Fürs "laut sein" braucht es dann keine Probe.

- Die die Schießen haben dann je zwei Schüsse auf sich bewegende Ziele (Bonus für Jäger +2 je Rang, Malus durch Bewegung: -2).
-- Treffen sie zumindest einmal, dann ist das Tier verletzt und muss dann gesucht werden (aber ihr habt ja Wölfe).
-- Trifft ein Schuss "besonders gut" (alles was 4+ kleiner ist als der modifizierte Schießen-Wert), dann habt ihr das Tier so getroffen, dass es sofort zu Fall kommt.
--- Je kleiner das Ergebnis der Schießen-Probe desto besser (weil auch die Rentiere keine PA würfeln um es kurz zu halten).
-- Ein Immersieg ist ein Blattschuss.

Jeder Schütze hat die Chance ein Tier zu jagen - jedes Tier entspricht 12 Mahlzeiten (also 4 Tagesrationen) (wobei ich das geschätzt habe, keine Ahnung wie lange man mit einem toten Rentier auskommt ;))
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Estéban am 06. September 2019, 08:59:11
Danke für eure Inputs.
Schaue ich mir natürlich alles an.

Tiere habe ich noch in Old Slayerhand gefunden. Werde ich mal alles zusammentragen.
Bei den Reittieren von Dzaarion hat es auch noch Jagdtiere dabei.
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Zauberlehrling am 06. September 2019, 09:01:22
achso - na da fällt mir doch noch was ein:

http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=9884.msg157142#msg157142

bzw

http://dungeonslayers.net/download/Caveslayers_DE.pdf

Auerochse, Smilodon, Wollnashorn und Mammut (=Olifant?!)...
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Dzaarion am 06. September 2019, 14:22:07
Bei den Reittieren von Dzaarion hat es auch noch Jagdtiere dabei.
Jo Hirsch, Hase, Elch, Rentier und noch nen paar andere haben da Werte bekommen, die ganz normal verwendet werden können.
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Greifenklaue am 06. September 2019, 21:07:32
Ich bin mal nachts mit ner Fackel durch den Wald gegangen (Rückweg vom LARP ...), da stand ich 5m von Wildschweinen entfernt ...

Jedenfalls, nach erster Entdeckenprobe: W20 mal 5 Meter

Evtl. würde ich es auch gamistischer machen, deutlich weniger simulativ als DSA.

Z.B.: Drei Proben Jagen, Schleichen, Schießen. Die Summe der erfolgreichen Proben sagt Dir, was es geworden ist:

Beispiel:

Jagen Pw auf 12 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 10, Endergebnis: 10

Schleichen: Pw auf 8 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 19, Endergebnis: 19

Schießen - Pw auf 14 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 18, Endergebnis: 18
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Greifenklaue am 06. September 2019, 21:15:21
Ein erfolgreicher Wurf auf 10 = 10 Mahlzeiten.

Tabelle Jagdwild:
(1) Rebhuhn
(2-3) Hase
(8-12) Reh
(18-25) Wildschwein)

Hier wird nicht ausgesucht, sondern gewählt (vom SL, vom Spieler) - hier dann 1 Reh a zehn Mahlzeiten.

Zeitdauer: 4h

Bei weniger Zeit:
2h: -4 (auf alle drei Proben) [im Beispiel wäre man dann leer ausgegangen, später bei deutlich höheren Werten könnte das aber sinnig sein]
1h -8 (auf alle drei Proben)

Treibjagd: Pro Treiber ein Bonus von +1 auf alle drei Proben. Treiber macht eine zusätzliche Treiben Probe (GEI+BE vielleicht) die zusätzliche Erfolge liefern kann.

Beispiel mit 2 Treibern

Jagen Pw auf 12 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 11, Endergebnis: 11


Schleichen: Pw auf 8 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 11, Endergebnis: 11


Schießen: Pw auf 14 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 4, Endergebnis: 4


Treiber 1: Pw auf 8 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 1, Endergebnis: 1


Treiber 2: Pw auf 12 - 
Gewürfelt wurde 1d20 : 19, Endergebnis: 19
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Greifenklaue am 06. September 2019, 21:18:29
Ergebnis 23, sogar mit Immersieg: noch W20 Heilkräuter Pw 10 gefunden und ein dickes Wildschwein geschossen.

Immersieg könnte alternativ die Zeit halbieren, einen weiteren Wurf a la Slayende Würfel erlauben, einen Wurf auf der Kräutertabelle erlauben oder deas Wildschwein hat was von einer der Schatztabellen im Magen ...
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Estéban am 07. September 2019, 10:12:12
Viele Wege führen nach Rom  :thumbup:

Mann könnte es natürlich auch an die Kräutersuche von RvC angleichen, doch sollte es den Jäger ein bisschen ins Licht rücken und ihm "Screentime" geben.

Auf die schnelle würde ich natürlich auch jeweils eine Probe (Natürlich modifizierte Proben) werfen auf:

Wahl des Spielers, welche Grösse des Jagdtieres, evtl. eine bestimmte Suche. (Gifttier zur Giftgewinnung usw.)

- Spuren lesen
geschafft, weiter gehts:
- Schleichen
geschafft, weiter gehts:
- Schiessen
Blattschuss geschafft.



Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Greifenklaue am 07. September 2019, 10:23:17
Ich habs nochmal überarbeitet und zusammengefasst: https://greifenklaue.wordpress.com/2019/09/07/dungeonslayers-jagdregeln/

Ist in der Tat für ein Kampsgnenspiel / längeres Spiel gedacht - möchte ich ein einmaliges Erlebnis, dann würd ich auch eher ins Detail gehen.
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Estéban am 18. September 2019, 15:09:58
Wie würde bei euch eine einfache Jagenprobe aussehen?

(GEI+GE)?
(AGI+VE)?

Vielen Dank für eure Antworten
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Flost888 am 18. September 2019, 15:31:19
Wie würde bei euch eine einfache Jagenprobe aussehen?

(GEI+GE)?
(AGI+VE)?

Vielen Dank für eure Antworten

Noch simpler als der Ansatz von Greifenklaue?

Tja... in meinen Augen ist das "Spuren lesen" und die "Wahrnehmung" der schwierige Teil bei der Jagd, beides GEI+VE. Sobald der Jäger eine Höhle/Bau aufgespührt hat, kann er ja einfach abwarten, Fallen stellen... deshalb finde ich die Schiessen-Probe nicht so wichtig. Jagdglück ist auch wichtig... deshalb würde ich den Jäger auf diese Probe würfeln lassen:

GEI+VE+Jäger+Glückspilz+Modifikator

Positive Modifikatoren:
SC ist Späher; Bärenfalle; Draht, Schlinge, Seil und/oder Angel; Pfeil und Bogen; Viel Zeit; Gutes Jagdrevier; Jagd im Herbst/Sommer; Talentrang Jäger II oder mehr
Negative Modifikatoren:
SC ist Krieger/Zauberwirker ohne Talentränge in Jäger; Wenig Ausrüstung; Wenig Zeit; Schlechte Sicht (Nacht für Menschen, Nebel für Elfen, etc.); Schlechtes Jagdgebiet (Wüste, Bergpass); Jagd im Winter

Routine +8: mindestens 6 positive Modifikatoren
Sehr Leicht +4: 5 positive Modifikatoren
Leicht+2: 4 positive Modifikatoren
Normal: Keine negativen Modifikatoren
Schwer -2: 1-2 negative Modifikatoren
Sehr Schwer -4: 3 negative Modifikatoren
Äusserst Schwer -8: 4 negative Modifikatoren oder mehr

Die Modifikatoren sind aber so eher aus dem Bauch raus...
Titel: Antw:Die Jagd/ Die Pirschjagd
Beitrag von: Greifenklaue am 18. September 2019, 23:03:48
Wie würde bei euch eine einfache Jagenprobe aussehen?

(GEI+GE)?
(AGI+VE)?

Vielen Dank für eure Antworten

Noch simpler als der Ansatz von Greifenklaue?

Dem würde ich beipflichten.

Ich hab ja eher was schnelles geschrieben, wo Ressourcenmanagment wichtig ist und gleichzeitig ab und an mal ein interessantes Nebenergebnis produziert.